Jump to content
jurtzi

Nordea-1 European Value Fund BP-EUR

Recommended Posts

jurtzi
Posted

Ich habe nach langer suche einen Fonds gefunden der sowohl mir 37 jahre als auch meinem Jungen 13 jahre als langfristiger Sparplan (kurse sind mir zur Zeit zu hoch) geeignet scheint.Mich würde mal eure Meinung interessieren.

 

Nordea-1 European Value Fund BP-EUR

Share this post


Link to post
sway63
Posted · Edited by sway63

Ich habe nach langer suche einen Fonds gefunden der sowohl mir 37 jahre als auch meinem Jungen 13 jahre als langfristiger Sparplan (kurse sind mir zur Zeit zu hoch) geeignet scheint.Mich würde mal eure Meinung interessieren.

 

 

 

Ist allerdings ein midcaps Fonds

 

Ich weiss nicht ob das,das richtige ist für einen langlaufenden sparplan.

 

Ein standard europa fonds wie der aktien ulm oder der jpm wäre da wohl besser

 

der nordea vorlezter platz 3 jahre

sieheonvista

 

 

sway

 

Aktienfonds europa onvista

Share this post


Link to post
MacInvest
Posted

Hm, für einen langfristigen Sparplan sollte es eher ein gut diversifizierter global anlegender Fonds sein wie der Templeton Growth (Euro) Fund (LU0188152069) oder der Lingohr-Systematic-LBB-Invest (DE0009774794). Oder besser noch beide im Verhältnis 2:1 ;-)

Share this post


Link to post
skeletor
Posted
Ich habe nach langer suche einen Fonds gefunden der sowohl mir 37 jahre als auch meinem Jungen 13 jahre als langfristiger Sparplan (kurse sind mir zur Zeit zu hoch) geeignet scheint.Mich würde mal eure Meinung interessieren.

 

Nordea-1 European Value Fund BP-EUR

 

 

Ein Mid Cap Fonds ist er nicht. Er investiert in Blue Chips und Mid Caps.

Ansonsten ist der Fonds absolut Top, auf jeden Fall kaufen und besparen. Langfristiges Investment.

 

Hier auch ein Beitrag zum Fonds (aktuell).

 

Nordea European Value 19.01.2007

Am 8. Januar hatten wir Gelegenheit, mit dem Fondsmanager Tom Stubbe Olsen ein längeres persönliches Gespräch zu führen. Mit glatten 27% Rendite im Jahr 2006 (DJ Euro Stoxx 50 Performance 13,53%) wurde somit sowohl der bekannteste Index, als auch der Durchschnitt aller europäischen Aktienfonds (13,99%) deutlich geschlagen!!

 

Das in unseren Augen extrem konsequent umgesetzte Value-Prinzip von Herrn Olsen sorgt immer wieder dafür, dass 1. sehr gute Renditen erwirtschaftet werden und 2. dass das vorhandene Rückschlagspotential (Risiko) des Fonds deutlich geringer als bei vielen anderen Europafonds ist. Toll zu beobachten war das im Mai / Juni letzten Jahres, als die europäischen Aktienmärkte stark nachgaben und sich der Fonds kaum bewegt hat.

 

Die Investitionsphilosophie des Managers - die uns seit einigen Jahren so stark überzeugt ist kurz und bündig wie folgt zu beschreiben:

 

# Risiko aus Sicht von Herrn Olsen ist der Grad von Sicherheit, Umsätzen, Cashflows und Erträgen eines Unternehmens

 

# Der Markt ist ein "manisch depressiver Mensch" und somit nicht kalkulierbar

 

# Man kann als Fondsmanager nicht die vergangene Rendite eines Unternehmens kaufen. Deshalb wird bei neu hinzu fließenden Geldern in den European Value nicht einfach Quotal in das bestehende Portfolio nachinvestiert, sondern es werden immer auch bei Nachinvestitionen die gleichen Valuekriterien angewendet, wie bei einer Erstinvestition!

 

 

Der Fonds ist inzwischen für institutionelle Geldzuflüsse geschlossen, was ein enormes Aufblähen dieses sehr erfolgreichen europäischen Aktienfonds verhindern kann (s. Vergleich mit dem Fidelity European Growth, den wir bereits zum Verkauf gestellt haben). Dieser Fonds braucht einen Anlagehorizont von ca. 5 Jahren, um seine Vorteile dauerhaft ausspielen zu können. Auch hier gilt, dass kurzfristige Betrachtungen (egal ob positive oder negative Ergebnisse) nicht sinnvoll sind!

 

Fazit: wir berichteten in den letzten Jahren immer wieder über unsere persönlichen Eindrücke aus Gesprächen mit Fondsmanagern. Es gibt wenige, die einen solch überzeugenden Eindruck hinterließen, wie Tom Stubbe Olsen. Dieser Mann macht seinen Job mit der inneren Überzeugung, das richtige für seine Anleger zu tun.

Share this post


Link to post
rolasys
Posted · Edited by rolasys

Top-Fonds, wenn man an Europa glaubt, kann man mit diesem kaum etwas falsch machen. Und mach dir über die Kurse keine Gedanken, ich denke du willst ihn monatlich besparen? Da ist es ziemlich gleichgültig, wo der Kurs heute steht.

 

(P.S. habe ihn selbst als monatlichen Sparplan seit ca. 4 Jahren. Die Strategie des Managers ist top, falls er mal geht, muss man sich den Fond natürlich nochmals ansehen, bis dahin, Tee drinken und monatlich ansparen)

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Norde European Value

 

Fondsmanager

Info zum Fonds und Fondsmanager

Share this post


Link to post
BarGain
Posted

vielleicht sollte nochmal jemand dringend darauf hinweisen, daß der kurswert eines fondsanteils im gegensatz zum kurswert einer aktie mal nullkommanischt interessiert, sondern einzig und allein die prozentuale entwicklung des anteilswerts über die zeitachse.

 

einen fondsanteil wegen seines optischen kurswerts als "zu teuer" zu bezeichnen, läßt also auf eine grundsätzlich falsche sichtweise bzw. unzureichenden kenntnisstand schließen.

Share this post


Link to post
skeletor
Posted
vielleicht sollte nochmal jemand dringend darauf hinweisen, daß der kurswert eines fondsanteils im gegensatz zum kurswert einer aktie mal nullkommanischt interessiert, sondern einzig und allein die prozentuale entwicklung des anteilswerts über die zeitachse.

 

einen fondsanteil wegen seines optischen kurswerts als "zu teuer" zu bezeichnen, läßt also auf eine grundsätzlich falsche sichtweise bzw. unzureichenden kenntnisstand schließen.

 

 

Sorry, aber was hat das mit dem Nordea zu tun ??

Share this post


Link to post
BarGain
Posted

skel, nichts - sehr wohl aber mit der frage des threaderstellers, auf die ich dann wohl auch nochmals explizit hinweisen muss - denn der threadersteller bewegt sich offensichtlich noch auf diesem dünnen eis, den kurs eines fondsanteils mit dem kurs einer aktie gleichzusetzen.

Share this post


Link to post
rolasys
Posted

man könnte aber auch davon ausgehen, dass er die derzeitigen Kurse an der Börse allgemein für zu hoch hält und eine Gesamtmarktkorrektur abwarten will. Aber auch das ist bei einem langfristigen Sparplan nicht von Interesse.

Share this post


Link to post
jurtzi
Posted

Erstmal Danke für die Antworten.Ich meinte mit zu hoch natürlich den Markt im allgemeinen .

meine derzeitigen Fonds im Depot sind schon alle sehr gut gelaufen in den letzten jahren .

Ich kaufe im moment eigentlich garnichts weil mich im Moment einfach nichts überzeugt aber mit diesem Fonds als Sparplan hab ich einfach ein gutes Bauchgefühl .Sollte die Börse mal ein paar Prozent Luft ablassen bin ich der erste der wieder mit dabei ist , ich warte eben wie so viele und bis dahin muß es eben das Tagesgeldkonto bringen. :)

Share this post


Link to post
MacInvest
Posted

Habe mir die Nordea Facts und das Chart nochmal genauer angeschaut. In der Tat ein hoch interessanter Europa-Fonds und eine echte Alternative zum bewährten First Private Europa Aktien ULM. Insbesondere bei etwas konservativerer Anlagestrategie...

 

Da sieht man mal wieder: Im Dschungel der mehr als 2200 hierzulande gehandelten Fonds finden sich doch immer wieder spannende Alternativen.

Share this post


Link to post
BarGain
Posted

unterm steuerlichen aspekt wäre dann wahrscheinlich für manche auch noch die ausschüttende anteilsklasse mit der isin LU0255610742 interessant,

die wurde zwar erst im sommer 2006 ausgegeben, es handelt sich aber ganz offensichtlich um den gleichen fonds.

Share this post


Link to post
skeletor
Posted
unterm steuerlichen aspekt wäre dann wahrscheinlich für manche auch noch die ausschüttende anteilsklasse mit der isin LU0255610742 interessant,

die wurde zwar erst im sommer 2006 ausgegeben, es handelt sich aber ganz offensichtlich um den gleichen fonds.

 

Genau, steuerlich besser.

Share this post


Link to post
SliPkNoT
Posted

warum ist eigentlich ein ausschütender steuerlich atraktiver als ein thesarierender?

Share this post


Link to post
BarGain
Posted

siehe suchfunktion, das ist in den letzten drei monaten mehrfach im detail erläutert worden.

Share this post


Link to post
Geparda
Posted

Ich habe den Nordea seit ca. 7 Monaten als Sparplan laufen. Mich hat vor allem die Performance in der Vergangenheit überzeugt. Für eine Anlage im Europäischen Bereich denke ich, dass das eine gute Wahl ist. Von den vieren, die ich mir nach dem Mini-Crash im Mai ausgesucht hatte, um wieder einzusteigen ist es derjenige, der am besten lief.

Allerdings bietet das natürlich keine Sicherheit für die zukünftige Entwicklung.

Share this post


Link to post
link68
Posted

Der Fonds wurde heute geschlossen:

 

 

Schlankheitskur für Nordea European Value Fund

12.03.2007

 

(DAS INVESTMENT) Die Fondsgesellschaft Nordea schließt heute ihren Nordea European Value Fund bis auf Weiteres für neue Anleger. Das betrifft sowohl die thesaurierende (WKN: 973 347) als auch die ausschüttende Tranche (WKN: A0J 3WH). Wer bereits investiert ist, darf auch weiterhin Anteile erwerben.

Das Volumen des Fonds sei zu groß geworden, begründet Nordea die Entscheidung. Derzeit verwaltet Fondsmanager Tom Stubbe Olsen rund 3,5 Milliarden Euro das ist etwa sieben Mal so viel wie im Jahr 2002. Gleichzeitig findet der Fondsmanager in Europa momentan nur wenige Unternehmen, in die er mehr Kapital investieren könnte. Daher hält er weitere Mittelzuflüsse überwiegend in Cash, was die Renditechancen schmälert. Aktuell macht der Barbestand etwa 25 Prozent des Portfolios aus.

Share this post


Link to post
Jose Mourinho
Posted

Da fühlt man sich dann schon besser wenn man schon Anteile hat, andererseits schade das das Geld vorläufig in Cash geparkt wird.

 

Was meint Ihr, fleissig weiter sparen, oder erstmal aussetzen?

 

 

 

 

 

 

 

Hier die offizielle Version von der HP:

 

09.03.2007

 

Nordea 1 - European Value Fund ergreift Massnahmen zum Schutz bestehender Aktionäre

 

 

Im Interesse der bestehenden Aktionäre des Nordea 1 - European Value Fund, die weiterhin von der herausragenden Erfolgsgeschichte und beachtlichen Performance des Fonds profitieren sollen, und um den Kapitalzufluss von Kunden, die bisher noch keine Aktionäre des Fonds waren, einzudämmen, hat Nordea 1, SICAV beschlossen, mit Wirkung zum 12. März 2007 ein "Soft-Close" durchzuführen und keine neuen Aktionäre für den Fonds anzunehmen. Um die Interessen unserer bestehenden Aktionäre, die auch weiterhin in den Fonds investieren können, zu schützen und den Zufluss neuer Mittel zu stoppen, wird der Fonds nicht mehr an neue Vertriebsstellen und neue institutionelle Kunden vermarktet.

 

In den letzten Jahren erzielte der Nordea 1 - European Value Fund beachtliche Erfolge durch die konsequente Einhaltung seines langfristigen Anlageansatzes. Dieser Ansatz besteht darin, Unternehmen ausfindig zu machen, die im Hinblick auf ihre Profitabilität unterbewertet sind. Aufgrund seiner guten Performance und starker Zuflüsse ist das Fondsvolumen seit 2002 um mehr als das Siebenfache gestiegen. Jedoch hängen das Volumen und die Verwaltbarkeit eines Fonds nicht nur von der absoluten Größe des Fonds ab, sondern auch vom Umfang und Zeitpunkt der Zuflüsse.

 

Da unser vorrangiges Ziel bei der Verwaltung von Geldern im Schutz der Anlagen unserer bestehenden Aktionäre und im Dienst für unsere Kunden liegt, indem wir sicherstellen, dass das "Nordea Value" Fondsmanagementteam den erfolgreichen Value-Ansatz von Nordea ohne Kompromisse weiter verfolgen kann, haben wir jetzt das Stadium erreicht, in dem wir uns dafür entschieden haben, ein "Soft-Close" für den Nordea 1 - European Value Fund durchzuführen.

 

Ein Eckpfeiler der Value-Philosophie von Nordea ist der so genannte "All Cap"-Ansatz, d.h. wir suchen nach unterbewerteten Gelegenheiten, um erstklassige Unternehmen zu erwerben, die mit einem Abschlag von 40-50% auf ihren inneren Wert gehandelt werden, wobei die Größe keine Rolle spielt. Wir legen Wert darauf, dass unsere Aktionäre weiterhin von Anlagemöglichkeiten profitieren, die sich bei kleinen, mittleren und großen Unternehmen bieten.

 

Die Durchführung eines "Soft-Close" ermöglicht es uns, die künftige Anwendung unseres Anlageansatzes sicherzustellen, Zuflüsse zu kontrollieren und den Fonds effizient zu verwalten. Wir halten auch künftig an unserem Ziel fest, unseren Kunden zu dienen, Geld nach bewährten Grundsätzen zu verwalten und die erfolgreiche Entwicklung in den kommenden Jahren fortzusetzen.

Share this post


Link to post
rolasys
Posted
Was meint Ihr, fleissig weiter sparen, oder erstmal aussetzen?

 

fleissig weiter sparen, es sei denn, der Ansatz des Fonds sagt einem nicht mehr zu.

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

Hallo zusammen

 

Für Europa liegt der Fond bei mir auf Platz 2 !!!

 

1. JPM Europe Strategic Value A - EUR (dis)

 

2. Nordea-1 European Value Fund BP-EUR

 

3. First Private Europa Aktien ULM

 

Diese drei sind in ihrer Entwicklung so ungefähr gleich

und wohl die Besten auf den Markt,

die haben sich auch schon in der großen Abwärtsbewegung

nach 1999 bis 2002 tapfer geschlagen.

 

Nordea_1_European_Value_Fund_BP_EUR.pdf

 

Klaro gibt es andere Europafond, die zur Zeit besser laufen,

aber was machen diese wenn es Tatsächlich mal längere Zeit

Bergab geht !?!

 

Das ist meine Top3 !!!

 

Ghost_69 :-"

 

PS: WObei es reicht einen davon zu haben, ich habe natürlich meine

private Nummer 1 aus Europa.

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Der Nordea ist schon klasse, nur muss man auch das Konzept des Fonds verstehen, langfristig aber super.

 

Wer schon länger spart sollte klar weitersparen.

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

12.03.2007, 09:01 Uhr

Nordea European Value Fund bleibt selektiv

 

Ab heute nimmt der 3,5 Mrd. Euro schwere Nordea 1 - European Value Fund keine neuen Anleger mehr an. Wir wollen damit eine Wiederholung der Situation des Jahres 2005 vermeiden, als die Performance unter dem hohen Cash-Bestand von über 20 Prozent gelitten hat, beschreibt Fondsmanager Tom Stubbe Olsen die Gründe.

 

Seitdem der Däne Tom Stubbe Olsen den Nordea 1 - European Value Fund 1998 übernommen hat, können sich die Anleger nicht beschweren: Im Zeitraum 1.11.1998-6.3.1998 erzielte der Fonds ein jährliches Plus von 12,7 Prozent, die Benchmark MSCI Europe kam nur auf 6,6 Prozent. Kumuliert über die gesamte Haltedauer bedeutet dies eine Outperformance von 100,9 Prozent.

 

2002-2007: Fondsvolumen um das siebenfache angestiegen

 

Das gute Abschneiden des Fonds blieb aber nicht lange unentdeckt. Aufgrund der guten Wertentwicklung und der kräftigen Mittelzuflüsse ist das Fondsvolumen seit 2002 um mehr als das siebenfache gestiegen, schildert der Fondsmanager. Für bestehende Anteilsinhaber war das nicht unbedingt von Vorteil: Im Jahr 2005 lag der Fonds 4,5 Prozent hinter dem MSCI Europe zurück, was u.a. auch auf den hohen Barbestand von rund 20 Prozent zurückzuführen war. Besonders im zweiten Quartal 2005 waren die Mittelzuflüsse so hoch, dass wir nicht mehr in der Lage waren dieses Geld optimal zu investieren. Denn wir investieren Cash nur dann, wenn wir sicher sind dass die Alternative besser ist, so Olsen in einem Interview gegenüber e-fundresearch.com.

 

Als der Fonds seine Benchmark auch aufgrund der stark gesunkenen Cash-Quote 2006 wieder deutlich schlagen konnte (um 6,8 Prozent), glaubten viele das Problem sei gelöst. Die Nettomittelzuflüsse haben sich in den letzten 2-3 Monaten aber wieder deutlich erhöht, berichtet Olsen. Zudem haben einige der größten Positionen des Fonds z.B. Porsche und Sulzer, die zusammen rund 10 Prozent des Portfolios ausmachten ihren fairen Wert erreicht und wurden dementsprechend verkauft. Auch dadurch stieg der Barbestand wieder auf aktuell 25 Prozent an. Tatsächlich sind die letzten Verkäufe für mehr als die Hälfte unserer derzeitigen Liquidität verantwortlich.

 

Auswirkungen des Soft-Closing

 

Da unser vorrangiges Ziel aber darin besteht, die Anlagen unserer bisherigen Aktionäre zu schützen, indem wir sicherstellen, dass wir den erfolgreichen Value-Ansatz von Nordea ohne Kompromisse weiter verfolgen können, ist unser Erachtens nun der Zeitpunkt gekommen, ein Soft-Closing des Fonds zu beschließen, erklärt Olsen die Gründe.

 

Ab dem heutigen Datum werden somit der aktive Vertrieb und die aktive Vermarktung des Fonds eingestellt. Der Fonds nimmt zudem keine neuen Anleger mehr an, die bisherigen Aktionäre können aber weiterhin in den Fonds investieren. Wir wollen dadurch die Barbestände des Fonds wieder auf ein tragbares Niveau reduzieren bzw. unsere Investitionsquote erhöhen..

 

Wir rücken von unserem Ansatz keinen Millimeter ab

 

Denn Olsen ist vor dem Hintergrund des aktuellen Kapitalmarktumfeldes mehr als vorsichtig: Nach den starken Kursanstiegen europäischer Aktien in den letzten Jahren bleibt die einzig richtige Strategie unseres Erachtens nach eine strikte Selektivität. Im Augenblick bereitet uns die Nachhaltigkeit der Ertragskraft der Anlagekandidaten mehr Sorgen als sonst, und von unserem Grundsatz, dass ein Kauf nur bei einem ausreichenden Bewertungsabschlag in Betracht gezogen wird, rücken wir keinen Millimeter ab. Die Kurseinrüche der letzten Tage sieht Olsen dabei als Bestätigung.

 

Alle Daten per 6.3.2007 in Euro

Share this post


Link to post
Jose Mourinho
Posted

„Wir wollen dadurch die Barbestände des Fonds wieder auf ein tragbares Niveau reduzieren bzw. unsere Investitionsquote erhöhen.“.

 

post-4652-1180554220_thumb.png

 

...wie man sieht bis zum 30.04.2007 erfolglos, 21,70 % Cash erinnert mich schon fast an offene Immos....

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Etwas Bar ist doch nicht schlecht, trotzdem ist der Fonds dieses Jahr gut. Das zeigt klasse.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...