Wertpapier Forum: International Business Machines Corp. (IBM)

Zum Inhalt wechseln

Themen über OTC-Werte und pink sheets

Aus Gründen der Qualitätssicherung dieses Forums bitten wir darum, keine Themen mit Werten, welche ausschließlich über OTC oder dem Freiverkehr gehandelt werden, zu erstellen.
  • 20 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Letzte »
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich

International Business Machines Corp. (IBM) Thema bewerten: ***** 1 Stimmen

#21 Mitglied ist offline   markymark 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 3.802
  • Registriert: 16. Juni 07

Geschrieben 18. Januar 2011 - 22:17

IBM Q4 net income $4.18 vs $3.59 a share
IBM Q4 rev $29.02 bln vs $27.23 bln
IBM sees 2011 EPS of "at least" $12.56

http://www.marketwat...sting/stock/IBM

 Weiterführende Informationen:

#22 Mitglied ist offline   Zinsen 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 2.664
  • Registriert: 17. Juli 10

Geschrieben 27. Februar 2011 - 17:31

Ein wenig Prosa:
http://www.faz.net/s...n~Scontent.html

War mir gar nicht bewusst, dass Pricewatercoopers zu IBM gehört.

#23 Mitglied ist offline   Stairway 

  • Ich bin kein Mensch, ich bin Dynamit.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.486
  • Registriert: 28. Mai 07


Geschrieben 27. Februar 2011 - 18:02

Beitrag anzeigenZinsen, 27. Februar 2011 - 17:31:

Ein wenig Prosa:
http://www.faz.net/s...n~Scontent.html

War mir gar nicht bewusst, dass Pricewatercoopers zu IBM gehört.


Soweit ich weiss nur die Beratung. PwC selbst müsste unabhängig sein.
>>Link zur 2. Auflage von Unternehmensbewertung & Kennzahlenanalyse <<


Led Zeppelin is the greatest. Robert Plant is one of the most original vocalists of our time. As a rock band they deserve the kind of success they're getting.
- Freddie Mercury



Link zum Bilanzanalysethread

Risikohinweis: Meine Beiträge sind nicht als Entscheidungsgrundlage für Investments anzusehen. Ich habe viele der besprochenen Aktien selbst im Depot oder handle damit.

#24 Mitglied ist offline   Zinsen 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 2.664
  • Registriert: 17. Juli 10

Geschrieben 27. Februar 2011 - 19:29

Achso. Zwischen Pricewaterhouse Coopers und Pricewatercoopers besteht ein Unterschied?

#25 Mitglied ist offline   BondWurzel 

  • Homo Privatus-Invidia gloriae comes est.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 13.994
  • Registriert: 19. Juni 08

Geschrieben 27. Februar 2011 - 19:36

Beitrag anzeigenStairway, 27. Februar 2011 - 18:02:

Beitrag anzeigenZinsen, 27. Februar 2011 - 17:31:

Ein wenig Prosa:
http://www.faz.net/s...n~Scontent.html

War mir gar nicht bewusst, dass Pricewatercoopers zu IBM gehört.


Soweit ich weiss nur die Beratung. PwC selbst müsste unabhängig sein.


PwC Deutschland ist sogar eine rechtlich selbsständige AG im weltweiten Verbund.

http://www.pwc.de/

http://www.pwc.de/de...fgestellt.jhtml

Zitat

Über den internationalen Verbund von PwC sind wir mit über 163.000 Mitarbeitern an allen wichtigen Wirtschaftsstandorten in 151 Ländern weltweit vertreten. PwC bezeichnet die PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und die anderen selbstständigen und rechtlich unabhängigen Mitgliedsfirmen der PricewaterhouseCoopers International Limited.

Dieser Beitrag wurde von BondWurzel bearbeitet: 27. Februar 2011 - 19:39

Credi mihi, bene qui latuit, bene vixit! In medio virtus!
*Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.*

#26 Mitglied ist offline   Zinsen 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 2.664
  • Registriert: 17. Juli 10

Geschrieben 27. Februar 2011 - 19:40

Und was heißt das jetzt? Sie müssen doch ihre Gewinne dem Aktionär (IBM?) abliefern und auch ein gewisser Wissenstransfer wird bei diesen Eigentumsverhältnissen ja sicherlich stattfinden.

Dieser Beitrag wurde von Zinsen bearbeitet: 27. Februar 2011 - 19:42


#27 Mitglied ist offline   BondWurzel 

  • Homo Privatus-Invidia gloriae comes est.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 13.994
  • Registriert: 19. Juni 08

Geschrieben 27. Februar 2011 - 19:43

Beitrag anzeigenZinsen, 27. Februar 2011 - 19:40:

Und was heißt das jetzt? Sie müssen doch ihre Gewinne dem Aktionär (IBM?) abliefern und auch ein gewisser Wissenstransfer wird bei diesen Eigentumsverhältnissen ja sicherlich stattfinden.


Zitat

Zur Stärkung der Beratungskompetenz hat IBM im Jahr 2002 Unternehmensberatung von PwC gekauft und mit den eigenen Beratungseinheiten zusammengeführt. Die
weltweit größte Unternehmensberatung war entstanden, die von der Strategie über die Prozessberatung bis hin zur IT sämtliche Bereiche abdeckt. Die Integration der Beratung in die IBM mitgestalten zu können, habe ich als sehr spannend und bereichernd empfunden


http://www.deutschla...erview/IBM.html

Dieser Beitrag wurde von BondWurzel bearbeitet: 27. Februar 2011 - 19:43

Credi mihi, bene qui latuit, bene vixit! In medio virtus!
*Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.*

#28 Mitglied ist offline   Stairway 

  • Ich bin kein Mensch, ich bin Dynamit.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.486
  • Registriert: 28. Mai 07


Geschrieben 27. Februar 2011 - 19:43

Beitrag anzeigenZinsen, 27. Februar 2011 - 19:40:

Und was heißt das jetzt? Sie müssen doch ihre Gewinne dem Aktionär (IBM?) abliefern und auch ein gewisser Wissenstransfer wird bei diesen Eigentumsverhältnissen ja sicherlich stattfinden.


Also es sieht so aus, als ob die Beratung und die Prüfung zwei getrennte Gesellschaften sind. Kann sein, dass dies auch regulatorisch Vorteile bringt. Die Prüfungsgesellschaft wird jedenfalls als eines der größten privaten Unternehmen geführt.
>>Link zur 2. Auflage von Unternehmensbewertung & Kennzahlenanalyse <<


Led Zeppelin is the greatest. Robert Plant is one of the most original vocalists of our time. As a rock band they deserve the kind of success they're getting.
- Freddie Mercury



Link zum Bilanzanalysethread

Risikohinweis: Meine Beiträge sind nicht als Entscheidungsgrundlage für Investments anzusehen. Ich habe viele der besprochenen Aktien selbst im Depot oder handle damit.

#29 Mitglied ist offline   BondWurzel 

  • Homo Privatus-Invidia gloriae comes est.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 13.994
  • Registriert: 19. Juni 08

Geschrieben 27. Februar 2011 - 19:45

Beitrag anzeigenStairway, 27. Februar 2011 - 19:43:

Beitrag anzeigenZinsen, 27. Februar 2011 - 19:40:

Und was heißt das jetzt? Sie müssen doch ihre Gewinne dem Aktionär (IBM?) abliefern und auch ein gewisser Wissenstransfer wird bei diesen Eigentumsverhältnissen ja sicherlich stattfinden.


Also es sieht so aus, als ob die Beratung und die Prüfung zwei getrennte Gesellschaften sind. Kann sein, dass dies auch regulatorisch Vorteile bringt. Die Prüfungsgesellschaft wird jedenfalls als eines der größten privaten Unternehmen geführt.

Zitat

Geschichte

Die Geschichte des Unternehmens, das heute als PricewaterhouseCoopers firmiert, begann im Jahr 1849, als der Buchprüfer Samuel Lowell Price in London sein Unternehmen gründete. Ebenfalls in London eröffnete 1854 William Cooper ein eigenes Geschäft. Price schloss sich 1865 mit seinen beiden Kollegen Holyland und Waterhouse zu einer Partnerschaft zusammen. Neun Jahre später änderten sie deren Namen zu Price Waterhouse & Co. William Cooper firmiert seit 1861 unter Cooper Brothers.

Beide Firmen, sowohl Price Waterhouse & Co. als auch Cooper Brothers, expandierten kräftig. Die britische Cooper Brothers & Co. (UK) und McDonald, Currie and Co. (Kanada) sowie Lybrand, Ross Broth. & Montgomery (US) schlossen sich 1957 als Coopers & Lybrand zusammen. Im Jahr 1982 wurde die Price Waterhouse World Firm gegründet. Im Jahr 1998 schlossen sich die beiden Firmen zusammen. Vier Jahre später wurde die Unternehmensberatung an IBM verkauft.
Struktur

Die rechtliche Struktur von PwC ist eine „limited liability partnership“. Damit unterscheidet sie sich stark von den Strukturen globaler Konzerne. PwC International ist ein Verbund der Mitgliedsfirmen, die in den jeweiligen Ländern autonom geführt werden und rechtlich unabhängig sind. Die in New York ansässige Dachorganisation PricewaterhouseCoopers International Limited übernimmt lediglich koordinierende Aufgaben. Der globale CEO ist seit 1. Juli 2009 Dennis M. Nally, der zuvor Chef der US-amerikanischen Firma war.[3]

Dieser Beitrag wurde von BondWurzel bearbeitet: 27. Februar 2011 - 19:46

Credi mihi, bene qui latuit, bene vixit! In medio virtus!
*Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.*

#30 Mitglied ist offline   Zinsen 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 2.664
  • Registriert: 17. Juli 10

Geschrieben 27. Februar 2011 - 19:56

Das ist doch blah...: Nun gut, die einzelnen Länderabteilungen sind wiederum als GmbH; ltd. usw. organisiert, ändert aber nichts an dem Geldfluss, das Interressante ist doch vielmehr, inwiefern IBM das know-how bzw. diskrete Interna von geprüften Firmen einsehen kann und sei es auch nur indirekt, indem ein Angestellter von PwC zu IBM wechselt; das wäre imo ein enormer Wettbewerbsvorteil, wenn man auf solch ein Netzwerk zurückgreifen könnte; von viel böseren Phantasien einmal abgesehen...

Dieser Beitrag wurde von Zinsen bearbeitet: 27. Februar 2011 - 20:17


#31 Mitglied ist offline   Kaffeetasse 

  • Nescafe Gold
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 8.845
  • Registriert: 01. Juli 07


Geschrieben 27. Februar 2011 - 20:45

schön, dass auch mal über einen us-technologieriesen gesprochen wird, der auch mal ne starke performance an der börse abliefert :thumbsup:
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean. (Isaac Newton)
Value Investing is buying a dollar for 50 cents! (Warren Buffett)
In Gold we Trust, even at 1200$ per ounce. (Kaffeetasse)

In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten.
Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt. (Egon Bahr)

Mein Sponsor (Achtung: Schleichwerbung!)

#32 Mitglied ist offline   juro 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 2.630
  • Registriert: 01. November 08

Geschrieben 26. Oktober 2011 - 11:49

25.10.2011

Shareholder value by "Big Blue" IBM beschenkt Aktionäre
Beste Grüsse

juro

#33 Mitglied ist offline   Plutos 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 280
  • Registriert: 19. September 10

Geschrieben 14. November 2011 - 15:44

Buffett steigt bei IBM ein. Das ist doch mal eine Überraschung. Seine erste Investition in ein Techunternehmen.

"Der Finanzinvestor Warren Buffett hat sich am IT-Konzern IBM beteiligt. Buffett enthüllte am Montag im US-Wirtschaftssender CNBC, dass er seit März IBM-Aktien im Wert von 10,7 Milliarden Dollar gekauft habe. Seine Investmentholding Berkshire Hathaway ist damit zu einem der größten Aktionäre von IBM aufgestiegen mit einem Anteil von 5,4 Prozent. Buffett sagte, dass nicht einmal IBM bislang etwas von dem Engagement gewusst habe. Er lobte das Management, das selbst in der Wirtschaftskrise noch für ordentliche Gewinne gesorgt hatte. 'Sie haben einen tollen Job gemacht', sagte Buffett zur Strategie. IBM setzt seit geraumer Zeit auf die lukrativen IT-Services wie den Betrieb von Rechenzentren. Der mehr als 100 Jahre alte Computerpionier bietet auch Software und Beratung an sowie leistungsstarke Firmenrechner. Buffett hatte Technologiefirmen bis dato eher gemieden. Er sagt, er investiere nur in Unternehmen, deren Geschäft er auch verstehe...."




"Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... Den Rest habe ich einfach verprasst.", George Best


#34 Mitglied ist offline   Toni 

  • Chartfundi
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 8.937
  • Registriert: 29. Januar 05

Geschrieben 14. November 2011 - 17:07

Beitrag anzeigenPlutos, 14. November 2011 - 15:44:

dass er seit März IBM-Aktien im Wert von 10,7 Milliarden Dollar gekauft habe.

Das ist sogar eine recht grosse Beteiligung!

Wundert mich jetzt ein wenig, dass er in Technologie geht....
Per aspera ad astra!

11 Jahre Mitgliedschaft

Halbmarathon in 02:13:44
10 km in 00:50:50

#35 Mitglied ist offline   Plutos 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 280
  • Registriert: 19. September 10

Geschrieben 14. November 2011 - 17:28

Beitrag anzeigenToni, 14. November 2011 - 17:07:

Wundert mich jetzt ein wenig, dass er in Technologie geht....


Er scheint im Moment mit vielen Tabus zu brechen, wie auch z.B. Aktienrückkäufe. Scheint als ob er keine (lukrativen) Ziele mehr für die ganze Kohle hat. Anders kann ich mir das auch nicht erklären. Bald schüttet der wohl noch eine Dividende aus :lol: . Zeiten ändern sich eben.
"Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... Den Rest habe ich einfach verprasst.", George Best


#36 Mitglied ist offline   StockJunky 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1.711
  • Registriert: 31. März 05

Geschrieben 14. November 2011 - 21:07

Mich wundert eher, dass er jetzt bei IBM einsteigt, wo er doch immer Aktien im "Ausverkauf" kaufen will. IBM ist aber zur Zeit eher auf dem Weg zum ATH und bietet damit alles andere als "Schnäppchenkurse".
Trading ist für mich keine Strategie sondern Arbeit -- Zeit gegen Geld. Ich investiere in Aktien, um meine finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen und von Dividenden Leben zu können. Dazu verfolge ich meine Strategie der Auswahl an Assets, die mein Vermögen steigern und mein passives Einkommen verbessern. Mein Anlagehorizont beträgt mindestens 5 bis 10 Jahre. Ich orientiere mich dabei verstärkt an Value-Werten mit starken Wachstumsaussichten, die sich für Buy and Hold eigenen. Ein wichtiges Kriterium für die Auswahl ist besonders der positive Cashflow des Unternehmens und die Dividenden-Rendite.

#37 Mitglied ist offline   Toni 

  • Chartfundi
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 8.937
  • Registriert: 29. Januar 05

Geschrieben 14. November 2011 - 21:16

Beitrag anzeigenStockJunky, 14. November 2011 - 21:07:

Mich wundert eher, dass er jetzt bei IBM einsteigt, wo er doch immer Aktien im "Ausverkauf" kaufen will. IBM ist aber zur Zeit eher auf dem Weg zum ATH und bietet damit alles andere als "Schnäppchenkurse".

Ja, sehr seltsam, das alles....
Per aspera ad astra!

11 Jahre Mitgliedschaft

Halbmarathon in 02:13:44
10 km in 00:50:50

#38 Mitglied ist offline   Gregh 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 37
  • Registriert: 05. Januar 11

Geschrieben 14. November 2011 - 21:32

ATH schön und gut aber wenn die Gewinne schneller steigen als der Kurs, kann auch ein ATH ein Schnäpchenkurs sein.
Und ganz so stimmt es ja auch nicht schließlich sagt er ja immer, lieber ein wunderbares Unternehmen zu nem anständigen Preis als ein anständiges Unternehmen zu nem wundervollen Preis.

#39 Mitglied ist offline   Perdox 

  • Value-Investor
  • Blog anzeigen
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1.065
  • Registriert: 11. November 07

Geschrieben 15. November 2011 - 08:29

Beitrag anzeigenGregh, 14. November 2011 - 21:32:

ATH schön und gut aber wenn die Gewinne schneller steigen als der Kurs, kann auch ein ATH ein Schnäpchenkurs sein.
Und ganz so stimmt es ja auch nicht schließlich sagt er ja immer, lieber ein wunderbares Unternehmen zu nem anständigen Preis als ein anständiges Unternehmen zu nem wundervollen Preis.


alles richtig was Du schreibst, trotzdem macht Buffett mittlerweile Dinge wie IBM, BYD, die er vor 15 Jahren mit Sicherheit nicht gemacht hätte. Entweder hört er mehr auf Berater mittlerweile oder aber er hat zu viel Geld um es nur noch in seine Beteiligungen anzulegen. Ist irgendwie alles seltsam...Auch wenn der Kauf denke ich nicht unsinnig ist.
Wenn Du jemanden etwas gutes tun willst schenke ihm einen Fisch, aber wenn Du ihn wirklich richtig gerne hast, dann lehre ihn fischen.

Risikohinweis: Meine Beiträge sind nicht als Entscheidungsgrundlage für Investments anzusehen. Ich habe viele der besprochenen Aktien selbst im Depot oder handel damit

#40 Mitglied ist offline   Warlock 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 1.272
  • Registriert: 02. Februar 10

Geschrieben 15. November 2011 - 11:17

Das Buffet bei IBM einsteigt ist schon eine kleine Sensation, aber 200 Mrd. USD müssen ja auch irgendwei sinnvoll investiert werden. Dadurch das er aber auch sehr, sehr gut vernetzt ist hat er bestimmt mehr Überblick als mach anderer. Ich frage mich aber ohnehin ob Buffet-Investments mittlerweile eine Selbst-erfüllende-Prophezeihung in sich berger. Es gibt bestimmt viele die jetzt auch mal bei IBM einsteigen, schließlich kann es ja kein schlimmer Fehler sein, wenn Buffet es macht.

 Weiterführende Informationen:

Themenoptionen:


  • 20 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Letzte »
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich