Morbo

International Business Machines Corp. (IBM)

395 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Name: International Business Machines Inc.

ISIN: US4592001014

WKN: 851399

 

wieso gibts noch keinen thread zu IBM? :huh:

 

Die sieht recht interessant aus. Besonders seit den Quartalszahlen von gestern.

 

Die Sanierung scheint zu funktionieren. Die verkaufte PC Sparte ist schon nicht mehr im Gewinn enthalten. Seit Ende Juni 05 hat sich sowas wie ein Trend (rot) gebildet. 3 Bestaetigungen bis jetzt. Der sollte nicht mehr so schnell durchbrochen werden.

 

Fundamental sehe ich IBM bestens positioniert fuer den kommenden Aus- und Umbau des Internets. Die haben viel know-how und sind eines der wenigen Unternehmen, die einen kompletten Grosskonzern/Institution/Behoerde/... mit neuen IT Systemen ausstatten koennen. Projekte dieser Groesse brauchen nicht nur Hardware - es muessen Systeme (re)designed, aufgebaut und Daten migriert werden. Alles ohne Ausfall. Je groesser, desto schwieriger, desto mehr 'brainpower' wird gebraucht. IBM hat jede Menge davon.

post-35-1137620601_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

da bin ich ganz deiner meinung-

hab mir schon vor wochen eine gute position an IBM Aktien zugelegt und bin überzeugt, dass die zulegen wird!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

cool. Ich habe die letzte Delle zum eindecken genutzt. Nun heist es abwarten. B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

so, nun ist es passiert: IBM hat meine rote linie durchbrochen. Und das richtig. :shock:

 

Fundamental faellt mir nichts dazu ein. Nachrichten gibts auch keine, ausser das gestern eine kleinere Firma namens CIMS Labs Inc. uebernommen wurde. Solche Uebernahmen sind fuer IBM eher normal als unueblich. Technologisch kling es auch sinnvoll (soweit ich das beurteilen kann).

 

Bleibt noch die allgemeine DOW Korrektur als Pauschalbegruendung. Ueberzeugt mich aber nicht, denn heute schloss IBM als einer der wenigen Tagesverlierer - voll gegen den allgemeinen trend, der DOW selbst hat fast 1% plus geschafft...

 

Im Moment heisst es wohl: Augen zu und durch! :sleep: - mit einem halbwachen Auge: die blaue Linie markiert den primaeren Trend der irgendwann mitte/ende 1996 begann. Sollte der Kurs dieser Linie nahekommen wird es spannend. Wird sie aehnlich radikal durchbrochen wie die Rote - bin ich raus!

 

(note: die Linie ist nicht sehr genau - ich hab nicht genuegend kursdaten - also die exakte Position nicht zu ernst nehmen)

post-35-1138313886_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

würde das nichtmal so negativ sehen! könnte ja eine chance sein billig rein zu kommen bzw nachzukaufen! ich würde jedoch noch abwarten wie sich die aktie in den nächsten tagen entwickelt!!--> bodenbildung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich mach mir da nicht so, sorgen - denke abgesehen von der ta siehts sehr gut aus, und chartanalyse kann auch oft SEHR irren - siehe DAX diese woche!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

eben. Wegschauen und in einer Woche wird einfach die Linie angepasst :buy:

 

BTW: heute ging es schon wieder etwas hoch, die NYSE sieht auch gut aus... also was solls.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

denke technologiewerte sind allgemein wieder im kommen!!!

auch mircosoft wird wieder ein interessantes investment in dem jahr - schade, da hab ich den netten anstieg in den letzten tagen versäumt!! :w00t:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

so, nach zwei Wochen nun mal wieder einen Chart.

 

Auf Schlusskursbasis ging es seitwaerts. Im Intradayhandel ist sie Zeitweise ganz schoen abgesackt. Bis auf 64,90 EUR (unter 79 US-$) am Freitag letzter Woche.

 

Das eigentlich Interessante ist, dass die Aktie wieder auf positive Nachrichten zu reagieren scheint: Freitag fing an wie die Tage zuvor. Spater gab es die Meldung vom Kauf von Viacore und damit dem Einstieg in Supply-Chain-Management Software. IBM hat noch nichtmal gesagt wie teuer das war - der Kurs ging um 1% nach oben (was viel ist bei der Firmengroesse).

 

Es ist ja nicht ungewoehnlich dass IBM ein kleines Unternehmen kauft. Aber: hier geht es um 'Supply Chains'. Also integrierte Systeme, die Lieferanten, Einkauf, Produktion, Absatz, Garantieabwicklung, ... usw. miteinander verbinden (und so erst produktiv/profitabel machen). DELL waehre undenkbar ohne sowas.

 

Vielleicht ist das jetzt ein Einstiegs/Nachkauf Punkt? (ich habe schon genug :-" )

post-35-1139683960_thumb.jpg

bearbeitet von ebest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Vielleicht ist das jetzt ein Einstiegs/Nachkauf Punkt? (ich habe schon genug :-" )

 

hmm, offenbar nicht. Seither ging es seitwaerts.

 

IBM macht irgendwie keinen Spass im Moment. Ich habe mal die Haelfte meine Position verkauft - in der Hoffnung das mir was besseres einfaellt. :huh:

 

Interessant bleibt sie aber. Ich sehe keinen Grund, aus dem IBM schlecht ist. Die sind halt nur nicht HIP. Aber das kann sich aendern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mir ist aufgefallen, dass es gar keinen IBM-Thread gibt.

 

WKN: 851399 ISIN: US4592001014

 

Die International Business Machines Corporation (IBM) ist eines der ältesten US-amerikanischen IT-Unternehmen und sollte fast jedem bekannt sein.

 

Es ist weltweit führend in Hardware (zB Server, Notebooks), Software und individuellen Dienstleistungen im IT-Bereich.

 

Die Investor relations findet man unter http://www.ibm.com/investor/ .

 

Der Aktienkurs ist im Moment bei 104.79 USD, der Gewinn pro Aktie 2006 bei etwa 6.11 USD und aktuell bei etwa 6.69 USD (laut google finance), was ein KGV von 15,66 ergibt.

 

Branchenintern ist das ein sehr günstiges KGV, Microsoft hat etwa ein KGV von 22, Hewlett Packard etwa 20-21.

 

Woher kommt also die relativ günstige Bewertung von IBM? Die Marke ist ja relativ stark, IBM scheint aber nicht so "in" zu sein wie etwa Google.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der Aktienkurs ist im Moment bei 104.79 USD, der Gewinn pro Aktie 2006 bei etwa 6.11 USD und aktuell bei etwa 6.69 USD (laut google finance), was ein KGV von 15,66 ergibt.

 

Branchenintern ist das ein sehr günstiges KGV, Microsoft hat etwa ein KGV von 22, Hewlett Packard etwa 20-21.

 

Woher kommt also die relativ günstige Bewertung von IBM? Die Marke ist ja relativ stark, IBM scheint aber nicht so "in" zu sein wie etwa Google.

 

Mal so ins Blaue geraten: IBM ist nicht in der gleichen Branche wie MSFT und Gurgel. IBM baut, wie der Name schon sagt, Maschinen, während MSFT eigentlich nix anständiges herstellt und Google aus irgendwelchen Gründen, die mir schleierhaft sind, erfolgreich ist. IBM hat wahnsinnige Konkurrenz (die leute kaufen PCs beim Aldi), während Microsoft es schafft, keine Konkurrenz zu haben (auf dem Aldi-PC ist immer Microsoft drauf). Und Google, tja, hat eigentlich auch keine Konkurrenz. Aber das wird sich wohl ändern. Früher war yahoo ja auch "in".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

ROUNDUP: IBM im 4. Quartal klar über Erwartungen - Aktien gefragt

Quelle

 

Der amerikanische IT-Konzern IBM <IBM.NYS> <IBM.ETR> (News/Aktienkurs) hat im vierten Quartal Umsatz und Gewinn gesteigert und die Erwartungen klar übertroffen. Der verwässerte Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft sei nach vorläufigen Zahlen von 2,26 auf 2,80 Dollar je Aktie gestiegen, teilte IBM am Montag in Armonk (Bundesstaat New York) mit. Analysten hatten im Schnitt 2,60 Dollar erwartet.

 

@teffi

Der Geschäftsbereich von IBM steht nur in geringem Mass in Konkurrenz zu den Produkten, die bei Aldi an den Mann gebracht werden.

bearbeitet von Sapine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mal so ins Blaue geraten: IBM ist nicht in der gleichen Branche wie MSFT und Gurgel. IBM baut, wie der Name schon sagt, Maschinen, während MSFT eigentlich nix anständiges herstellt und Google aus irgendwelchen Gründen, die mir schleierhaft sind, erfolgreich ist. IBM hat wahnsinnige Konkurrenz (die leute kaufen PCs beim Aldi), während Microsoft es schafft, keine Konkurrenz zu haben (auf dem Aldi-PC ist immer Microsoft drauf). Und Google, tja, hat eigentlich auch keine Konkurrenz. Aber das wird sich wohl ändern. Früher war yahoo ja auch "in".

 

IBMs heutiges Geschäft hat mit der PC Herstellung garnixmehr zu tun. Die PC Produktion wurde so 2000 an Lenovo verkauft einen Chinesischen Hersteller. Drucker und Festplatten sind meines wissens auch verkauft ( Drucker sicher ). Dafür hat IBM eine große Unternehmensberatung geschluckt, auch vorher schon war das Firmen Beratungsgeschäft sehr wichtig. Auch im traditionellen Geschäft dass sie schon vor der PC Zeit dominierten den Großrechnern sind sie noch gut dabei. Ein anderer interessanter Aspekt von IBM ist dass sie einen Patentfabrik sind jedes Jahr hunderte Patente Anmelden, manchmal für Dinge deren "Entwurf" vielleicht 2 Tage kostet. Ist aber ein gutes Geschäft sowas, siehe zum beispiel die Klage gegen Researh in Motion damals die mal eben ne Milliarde an nen 2 Mann Gespann ( Patentanwalt und Ingineuer, wobei ersterer vermutlich mehr Arbeit hatte ) brachte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mal so ins Blaue geraten: IBM ist nicht in der gleichen Branche wie MSFT und Gurgel.

Ein wirklich freundlicher Ratschlag, @teffi: Man sollte niemals in die Aktie eines Unternehmens investieren solange man nicht weiss, was das Unternehmen tut.

 

Falls du dir die Mühe der Recherche ersparen willst, und daran wäre nichts falsch, dann wärst du mit einem Index(-Zertifikat/ETF) besser dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Schade,dass über ein solides Unternehmen wie IBM so wenig diskutiert wird.

Ich hab mal den Quicktest für 2007 gemacht :

 

post-8462-1214331412_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Finde den Wert auch sehr interessant! Die Firma hat jede Menge neue Angebote herausgebracht und tüchtig eingekauft, http://www.handelsblatt.com/finanzen/aktie...szahlen;2059190

 

Was meint ihr? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Finger weg von Technologiewerten....meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Die technischer IBM Analyse von verstehe ich nicht ganz

 

Hallo,

 

wer kann mir mal zur nachfolgenden Bewertung "IBM - Noch haben die Bären das Sagen" etwas mehr

 

von der technischen Analyse erklären - http://www.godmode-trader.de/de/boerse-ana...024759,c65.html

 

Datum 31.10.2008 - Uhrzeit 19:25 (© BörseGo AG 2000-2008, Autor: Berteit Rene, Technischer Analyst, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)

WKN: 851399 | ISIN: US4592001014 | Intradaykurs:

 

IBM - Kürzel: IBM - ISIN: US4592001014

 

Börse: NYSE in USD / Kursstand: 92,61 $

 

Rückblick: Bis in den August hinein machte der Chart von IBM aus Bullensicht durchaus „noch was her“. Die Aktie bewegte sich in einem intakten Aufwärtstrend und hier auf einem Mehrjahreshoch und die Kurse marschierten in Richtung des Allzeithochs bei 139,19 $.

 

Aber auch an den Aktien von IBM kamen die Verkäufer nicht vorbei und so brach letztlich auch der Kurs des Technologieunternehmens nach unten weg. Vor allem im Oktober kamen die Kurse massiv unter Druck und fielen bis auf die langfristige Aufwärtstrendlinie zurück. An dieser konnte sich die Aktie zwar kurz stabilisieren, jedoch brach der Kurs dann auf ein neues und aktuelle Tief bei 78,82 $ ein. Damit wurde nicht nur der kurzfristige Abwärtstrend erneut bestätigt, sondern auch die langfristige Aufwärtstrendlinie temporär unterschritten.

 

Charttechnischer Ausblick: Zur Zeit überwiegen noch die bärischen Signale in den Aktien von IBM, die jedoch kurzfristig noch Erholungschancen bis 99,00 $ haben. Hier wäre dann aber mit einer neuen Verkaufswelle zu rechnen, wobei die Kurse bis 83,51 - 78,82 $ zurückkommen können. Darunter drohen dann weitere Verkäufe bis ca. 75,71 $.

 

Erst mit einem nachhaltigen Anstieg über 99,00 $ würde sich zumindest das kurzfristige Chartbild leicht verbessern. Weitere Erholungsgewinne bi 112,95 $ wären dann durchaus möglich.

 

Kursverlauf vom 05.03.2008 bis 31.10.2008 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

 

post-9460-1225688611_thumb.gifIBM - Noch haben die Bären das Sagen

bearbeitet von Sapine
Titel eingefügt und Thema zusammengeführt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

In der Branche wird wie wild zugekauft:

 

Milliardengebot IBM will Datenspezialist Netezza kaufen

bearbeitet von juro66

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

IBM Q4 net income $4.18 vs $3.59 a share

IBM Q4 rev $29.02 bln vs $27.23 bln

IBM sees 2011 EPS of "at least" $12.56

 

http://www.marketwatch.com/investing/stock/IBM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Achso. Zwischen Pricewaterhouse Coopers und Pricewatercoopers besteht ein Unterschied?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Ein wenig Prosa:

http://www.faz.net/s/Rub7D904032CF3341DC93D2682863EADE09/Doc~E169710F376684151AA364C69D33F8388~ATpl~Ecommon~Scontent.html

 

War mir gar nicht bewusst, dass Pricewatercoopers zu IBM gehört.

 

Soweit ich weiss nur die Beratung. PwC selbst müsste unabhängig sein.

 

PwC Deutschland ist sogar eine rechtlich selbsständige AG im weltweiten Verbund.

 

http://www.pwc.de/

 

http://www.pwc.de/de/organisationsstruktur/international-aufgestellt.jhtml

Über den internationalen Verbund von PwC sind wir mit über 163.000 Mitarbeitern an allen wichtigen Wirtschaftsstandorten in 151 Ländern weltweit vertreten. PwC bezeichnet die PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und die anderen selbstständigen und rechtlich unabhängigen Mitgliedsfirmen der PricewaterhouseCoopers International Limited.

bearbeitet von BondWurzel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden