Jump to content
Germans Next Millionaire

Yes - ich habs geschafft ! Mein Depot !

Recommended Posts

Germans Next Millionaire
Posted · Edited by Germans Next Millionaire

Hey ho ,

 

nach langer Zeit und viel Schweiss und Anstrengung hab ich mein Depot endlich fertig!

 

BWI-Dividenden-Strategie Euro 978041 20%

First Private Euro Aktien STAUFER 977961 10%

LINGOHR-SYSTEMATIC-LBB-INVEST 977479 30%

M&G Global Basics Fund A 797735 15%

Baring Hong Kong China Fund 976986 15%

MLIIF EMERGING EUROPE FUND A 971801 10%

 

 

 

Guckts euch mal an und sagt mir eure Meinung!

Sollt ich den Staufer rausschmeissen und den BVI höher bewerten ? ( Da gibs einige Überschneidungen)

Share this post


Link to post
Oli10
Posted

Das deckt sich im Wesentlichen mit meinem Depot.

Ich würde mir aber noch einen umfassenderen EM- und/oder Asienfonds reinlegen,

z.B. Magellan, Global Adv. EM, DWS Top 50 Asien und dafür wenn nötig den Baring rauslassen.

 

Bin aber gespannt auf andere Meinungen, betrifft mich wie gesagt ja auch zu 80%.

 

Oli

Share this post


Link to post
christine
Posted · Edited by christine

der titel sagt "Yes - ich habs geschafft" und dann fragst du noch ob du was raushauen sollst? des weiteren sieht es nicht so aus als ob du dir viel mühe gegeben hättest, da es ja nur ein paar fonds sind? und du brauchst auch keine erlaubnis von anderen usern das depot so durchzusetzen bzw. dein depot wird dadurch nicht besser wenn andere sagen "ja das ist gut"

 

du solltest deinen weg durchziehen. entschuldige die etwas harrsche kritik von mir. ich bin (leider) eine der userinnen die mehr lesen als dass sie beiträge schreiben.. aber es gibt soviele threads wo jeder sagt

 

"ich bin mit meinem depot fertig! - was meint ihr dazu?"

 

ich finde: wenn du mit deinem depot fertig bist bist du fertig. ende der diskussion. tut mir leid wegen der offenen worte. sehe es bitte nicht als persönliche kritik.

 

mfg

 

christine

 

p.s. achja und wenn ich schon dabei bin es mir bei dir zu versauen: du müsstest deinen username abändern auf "Germany's next Millionaire"... den "German" oder "the German" heißt eigentlich mehr "die deutschen" ---> bin aber aus österreich also könnte es mir egal sein..

Share this post


Link to post
Jose Mourinho
Posted

@christine

Meine Finger hatten auch schon gezuckt, danke das du mir das lästige Schreiben erspart hast.

Share this post


Link to post
Germans Next Millionaire
Posted

Ich bin dankbar für alle Antworten und natürlich auch für jegliche konstruktive Kritik. Ausserdem bin ich einfach nur interressiert an Meinungen von viel erfahreneren Anlegern stammen als ich einer bin.

 

Das is ja kein Gesetz das ich durch den Bundesrat bringen will oder sonstiges und deshalb bin ich nicht so sehr an Zustimmung oder Ablehnung interessiert sondern die Gründe die dahinter stehen.

 

(das mit dem Namen wird umgehend geändert ^^ )

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted

Ach ich glaub das ist so eine Fondszusammensetzung, wo jede zusätzliche Meinung nur noch reine Willkür wäre.

Ob nun der eine 5% mehr oder weniger Emerging Markets oder doch nur Asien oder lieber weniger Dollar oder was weis ich nicht was bevorzugt sollte dich jetzt nicht mehr stören.

Da hat Christine doch schon recht.

Mir wäre das z.B. zu viel China bei dir drin. Aber weder kenne ich deinen Anlagehorizont noch die Anlagesummen, deine Lebensplanung oder irgend was anderes um da sinnvoll um 5-10prozentige Verschiebungen diskutieren zu können.

 

Zumindest wird deine Zusammenstellung wohl keiner im großen und ganzen verreißen.

Share this post


Link to post
fennichfuxer
Posted · Edited by fennichfuxer

hi,

 

also, dann werf ich mal zu später stund meine gebetsmühle an:

 

vorbildung/erfahrung in puncto vermögensbildung?

anlageziele, risikoneigung, wie oft möchtest du dich drum kümmern (bequemlichkeit)?

einmalanlage, sparplan, anlagehorizont?

kosten berücksichtigt?

 

erklär mir bitte deine strategie. wenn ich sie kapier, dich ein bisserl einschätzen kann, kann ich mir auch eine meinung zu deinem vorschlag bilden.

 

und karthago muss unbedingt zerstört werden!

 

@ch: könnte doch auch ganz altmodisch "der deutschen..." heissen, oder versagt da mein certificate?

 

grüssle ff

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77
und karthago muss unbedingt zerstört werden!

 

Hehe. Sehr schön.

Ceterum censeo Carthaginem esse delendam...dieser Satz ist wahrlich geeignet um die üblichen Posts der Nachfragen zum Hintergrund abzuschließen.

Share this post


Link to post
Germans Next Millionaire
Posted

Ok fangen wir einfach mal an:

 

Vorbildung Erfahrung: therotisch bisschen(Bücher,Forum) / praktisch keine

Anlageziele : ab 5% p.a.

risikoneigung: das geld wird in den nächsten 10 Jahren nicht zwingend gebraucht und daher etwas risikoreicher

Sparplan: das Geld wird in in Sparplänen und Daueraufträgen über 1 Jahr verteilt eingezahlt

Anlagehorizont: 10 -15 Jahre

Kosten sind soweit berücksichtig indem die Fonds nach nicht zu hohen Managementkosten ausgewählt wurden (ich weiss ETF sind noch günstiger)

 

Ich denke mal ich werd mir das Depot einmal im Monat angucken und Bilanz ziehen.

 

Vielleicht hilft dir das weiter.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted · Edited by Grumel

Gut dass es beim Ausdruck der Risikoneigung auch immer noch nen Stück schwammiger geht :D.

 

Im zusammenhang mit dem Risiko könntem man sich z.b. Gedanken machen wiviel Prozent das Depot nach den 10 Jahren im allerschlimmsten Fall im Minus sein darf. Und dann diese Zahl vielleicht auch nennen.

Share this post


Link to post
asche
Posted
Hehe. Sehr schön.

Ceterum censeo Carthaginem esse delendam...dieser Satz ist wahrlich geeignet um die üblichen Posts der Nachfragen zum Hintergrund abzuschließen.

Schön wär's: "Kathargische Anleihen?" :rolleyes:

Share this post


Link to post
Germans Next Millionaire
Posted

Ok ein Minus im Depot nach ca. 10 Jahren damit rechne ich nicht wirklich aber auf jeden fall nicht mehr als 5%

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted
Hey ho ,

 

nach langer Zeit und viel Schweiss und Anstrengung hab ich mein Depot endlich fertig!

 

BWI-Dividenden-Strategie Euro 978041 20%

First Private Euro Aktien STAUFER 977961 10%

LINGOHR-SYSTEMATIC-LBB-INVEST 977479 30%

M&G Global Basics Fund A 797735 15%

Baring Hong Kong China Fund 976986 15%

MLIIF EMERGING EUROPE FUND A 971801 10%

Guckts euch mal an und sagt mir eure Meinung!

Sollt ich den Staufer rausschmeissen und den BVI höher bewerten ? ( Da gibs einige Überschneidungen)

 

Hi Mr. Millionaire,

 

eigentlich läßt Du ja für Dich arbeiten. Ich hoffe, Du kontrollierst Deine Fondsmanager und weißt auch, welche Unternehmen in den Fonds sind.

Sonst könnte ich nicht nachvollziehen, was Du Dir mühsam , im Schweiße Deines Angesicht erarbeitet hast!

 

Die erste Million zu schaffen, ist am schwersten!!!

Dann geht`s viel leichter!

Share this post


Link to post
asche
Posted
Ok ein Minus im Depot nach ca. 10 Jahren damit rechne ich nicht wirklich aber auf jeden fall nicht mehr als 5%

Bei einem reinen Aktiendepot?!

Share this post


Link to post
AMiGA
Posted
Ok ein Minus im Depot nach ca. 10 Jahren damit rechne ich nicht wirklich aber auf jeden fall nicht mehr als 5%

Was machst Du, wenn Dein Depot nach 5 Jahren mit 30% im Minus steht? Ruhig bleiben und nichts tun oder vorher verkaufen?

 

Gruß,

AMiGA

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted
BWI-Dividenden-Strategie Euro 978041 20%

First Private Euro Aktien STAUFER 977961 10%

LINGOHR-SYSTEMATIC-LBB-INVEST 977479 30%

M&G Global Basics Fund A 797735 15%

Baring Hong Kong China Fund 976986 15%

MLIIF EMERGING EUROPE FUND A 971801 10%

Mir persönlich fehlt mind. ein defensiver Fonds in Deiner Aufstellung (Immobilien- und / oder Rentenfonds), aber das ist meine Meinung.

 

Würde gar nicht so viele Pos. wählen, max. 4 wie folgt:

 

1) BWI-Dividenden-Strategie Euro 978041 25 %

2) LINGOHR-SYSTEMATIC-LBB-INVEST 977479 30 %

3) DWS Top 50 Asien suchen 20 %

4) Immobilien- oder Rentenfonds suchen 25 %

 

Aber wie gesagt, ist meine Meinung!

Share this post


Link to post
Grumel
Posted · Edited by Grumel
Ok ein Minus im Depot nach ca. 10 Jahren damit rechne ich nicht wirklich aber auf jeden fall nicht mehr als 5%

 

 

Dann ist der Aktienanteil viel zu hoch. Beziehungsweise deine Rechnung ist falsch. Ich bin ein großer Freund von stark Aktienlastigen Depots, nur muß man sich immer auch den Risiken bewusst werden, Aktien können massiv fallen, es gibt keinerlei Garantien dass sie nach 10 Jahren im Plus. Wenn du nicht bereit bist auch ein deutlicheres Minus als 5% nach 10 Jahren zu verkrafen dann taugt das so nix.

Share this post


Link to post
jogo08
Posted
Mir persönlich fehlt mind. ein defensiver Fonds in Deiner Aufstellung (Immobilien- und / oder Rentenfonds), aber das ist meine Meinung.

 

Würde gar nicht so viele Pos. wählen, max. 4 wie folgt:

 

1) BWI-Dividenden-Strategie Euro 978041 25 %

2) LINGOHR-SYSTEMATIC-LBB-INVEST 977479 30 %

3) DWS Top 50 Asien suchen 20 %

4) Immobilien- oder Rentenfonds suchen 25 %

 

Aber wie gesagt, ist meine Meinung!

Warum muß es denn bei defensiven Anlagen immer ein Renten- oder Immobilienfonds sein? Könnte man nicht genauso sagen, ich lege meine defensiven Gelder in Tagesgeld, oder Festgeld an? Das taucht bei einer prozentualen Aufstellung des Depot natürlich nicht auf.

Share this post


Link to post
Germans Next Millionaire
Posted

Nach 5 Jahren?

 

Da ein Konjukturzyklus locker 5 bis 7 Jahre dauert werd ich auf jeden Fall warten. Falls es nach 10 Jahren immernoch im Minus ist werd ich auch noch 5 Jahre warten wenn es sein muss. ..

Share this post


Link to post
Jose Mourinho
Posted
Ok ein Minus im Depot nach ca. 10 Jahren damit rechne ich nicht wirklich aber auf jeden fall nicht mehr als 5%

 

Wenn du so darüber denkst rate ich dringendst davon ab in Aktienfonds zu investieren.

 

 

Warum muß es denn bei defensiven Anlagen immer ein Renten- oder Immobilienfonds sein? Könnte man nicht genauso sagen, ich lege meine defensiven Gelder in Tagesgeld, oder Festgeld an? Das taucht bei einer prozentualen Aufstellung des Depot natürlich nicht auf.

 

Da wir nicht wissen was unser nächster Millionär im Forum auf den genannten Konten ggf. zur Verfügung hat, können wir nur raten.

 

Es gibt so nen schönen Sticky in dem steht:

Daher gilt, dass man immer erst dann mit dem Sparen beginnen sollte, wenn man ein ausreichendes Finanzpolster für sich angelegt hat, um übliche Lebensrisiken abzudecken. Dazu kann man je nach Lebensumständen und Einkommenssicherheit zwischen 6 und 12 Netto-Monatsgehältern kalkulieren. Als Basis hierfür gilt ein Tagesgeldkonto mit schneller Verfügbarkeit der Einlagen. Rendite spielt hier weniger eine Rolle als die Sicherheit und Verfügbarkeit des rückgelegten Kapitals.

 

Der Vorteil eines Finanzpolsters liegt zudem darin, dass auch in finanziellen Notlagen die Sparraten weiter beglichen werden können und man nicht gezwungen ist, Teile seiner Altersvorsorge zu ungewünschten Zeitpunkten zu verkaufen.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted
Nach 5 Jahren?

 

Da ein Konjukturzyklus locker 5 bis 7 Jahre dauert werd ich auf jeden Fall warten. Falls es nach 10 Jahren immernoch im Minus ist werd ich auch noch 5 Jahre warten wenn es sein muss. ..

 

Du bist scheinbar der festen Überzeugung Aktien würden grundsätzlich spätestens im nächsten Konjunkturhoch die alten Höchsstände erreichen. Ein Blick auf einen Langfristchart japanischer Aktien könnte da helfen um das Gegenteil zu beweisen.

Share this post


Link to post
Carlos
Posted · Edited by Carlos G.
Du bist scheinbar der festen Überzeugung Aktien würden grundsätzlich spätestens im nächsten Konjunkturhoch die alten Höchsstände erreichen. Ein Blick auf einen Langfristchart japanischer Aktien könnte da helfen um das Gegenteil zu beweisen.

 

OK, Japan ist eben in diesen Zeiten ein negatives Beispiel, aber wenn man den DJ Index betrachtet seit dieser angefangen hat, dann kann es eigentlich allgemein gesehen tendenziell nur bergauf gehen. China z.B. kann m.E. nur bergauf gehen, bei soviel Millionen neuen Konsumenten... (vom Export ganz zu schweigen). Europa dagegen, da fällt es mir schwerer zu glauben, dass es stets nach oben geht... Der immer stärker werdende Euro missfällt mir gewaltig, die Tendenz EWF die Leitzinsen demnächst um 1/4 prozent zu erhöhehn, ebenfalls...

 

PS: Rohstoffe werden tendenziell auch nur noch knapper, alternative Energieen immer gefragter...

 

Gruss,

CG

Share this post


Link to post
fennichfuxer
Posted

hi,

 

bei etwa 15 jahren kann ich dir einen risikobehafteten portfolioanteil von max 50% empfehlen. diesen mit einem eher niedrigeren em-anteil, 5%, max 10% vom gesamtportfolio. die restlichen 40% in wenige value-fonds, die genannten sind sicher nicht die schlechtesten. index-etfs sind auch immer eine überlegung wert.

 

die 50 risikolosen % in renten, buschas,...

 

dann sind 5% pa rendite zwar eher schon das obere limit, aber wesentlich mehr als 5% wirst du wahrscheinlich nicht ins minus rutschen.

 

grüssle ff

Share this post


Link to post
obx
Posted
Hey ho ,

 

nach langer Zeit und viel Schweiss und Anstrengung hab ich mein Depot endlich fertig!

 

BWI-Dividenden-Strategie Euro 978041 20%

First Private Euro Aktien STAUFER 977961 10%

LINGOHR-SYSTEMATIC-LBB-INVEST 977479 30%

M&G Global Basics Fund A 797735 15%

Baring Hong Kong China Fund € 976986 15%

MLIIF EMERGING EUROPE FUND A 971801 10%

Guckts euch mal an und sagt mir eure Meinung!

Sollt ich den Staufer rausschmeissen und den BVI höher bewerten ? ( Da gibs einige Überschneidungen)

 

 

Macht einen guten Eindruck, Dein Depot. Ich weiss ja nicht was Du jetzt noch für Modifikationen getroffen hast, aber eines würde mich dann doch noch interessieren:

 

Und zwar die Verknüpfung Deines usernames "Germans next Millionaire" mit Deinem Fondsdepot. Also, konkrete Frage: Über welchen Zeitraum planst Du die Anlage, planst Du eine Einmalanlage, einen Sparplan, eine Kombination aus beidem und welche Rendite versprichst Du Dir?!

Möchtest Du Dein Depot über längere Jahre unangetastet lassen oder kalkulierst Du weitere Käufe, Verkäufe und Neuanlage oder ähnliches ein?

 

Nicht das ich Dir mit den Fragen zu nahe treten will, aber mich würde das schon interessieren...

 

...ich finde das dass nämlich ein legitimes Ziel ist und sein darf, was man sich auch stellen sollte.

 

Grüße

Share this post


Link to post
Germans Next Millionaire
Posted

also ich hab den hong kong rausgenommen und dafür den asian top 50 reingenommen da der breiter aufgestellt ist . Da ich ja erst 20 bin hab ich eigentlich nen ziemlich langen haltezeitraum. Ich hab erstmal ne einmalanlage von 3000 Euro verteilt auf die fonds angelegt und werde über die nächsten 13 monate verteilt mit spärplänen noch 15 riesen da reinstecken.. ich werde wohl nach den 13 monaten mir noch ein etf - depot aufstellen um die kosten runterdrehen und ein par immobilienfonds dazukaufen um das risiko zu senken ( oder einfach mehr geld aufs tgk packen äbhängig davon wie das jetzt sich mit der besteuerung 2008 ändert.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.