Jump to content
Lex

Activest EcoTech C

Recommended Posts

Lex
Posted

Hallo zusammen, erstmal kurz zu mir: Bin 25 Jahre gelernter Industriekaufmann seit 3 Jahren mit der Lehre fertig. Bin auf das Forum hier über Google gestollpert und finde es sehr sehr gut. *schleim* :D

 

Genung von mir. Bin am überlegen ob ich mir den o.g. Fond kaufen soll? Er heit Activest EcoTech C. Habe schon ein kleines Depot auf der Citibank (ca. 10000) Das Depot habe ich allerdings schon Anfang 2000 gekauft und bin gerade mal im Plus bereich angekommen. Die Risikoklasse meiner 3 bestehenden Fonds ist 3.

 

Möchte gern jeden Monat 100 investieren in den neuen Fond. Was haltet Ihr davon? Meine Bank sagt natürlich, "klar immer kaufen kaufen kaufen"... :huh:

 

Hoffe auf gute Kommunikation & auf nette neue Leute... B)

Share this post


Link to post
Jose Mourinho
Posted

Ich empfehle zunächst das auführliche Studium der sogenannten Stickythreads, danach denkst du sicherlich anders. :D

 

 

https://www.wertpapier-forum.de/index.php?s...ost&p=85761

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77

Ganz klares "Nein".

Kein besparen von Themen oder Branchenfonds.

 

Wir Otto-normal sollten von sowas die Finger lassen.

Wer auf Achterbahn steht sollte auf den Jahrmarkt gehen und keine Themenfonds kaufen.

Share this post


Link to post
Lex
Posted

Hab´s mir durchgelesen @chris... Soll ja für langfristig sein >10 Jahre

 

mmh... Aber wenn man sich den Chart ansieht hat der Fond in den lezten 5 Jahren Plus gemacht, oder täusche ich mich da? No Risk no FUN oder wie sagt man? @ Elvis :)

Share this post


Link to post
btsv
Posted · Edited by btsv

Ich bin gerade über einen Artikel bei Spiegel-Online gestolpert: SPON

 

Diese Neue Energiefonds sind aus diesem Grund nur bedingt sparplantauglich. Ändern sich die Subvetionsbedingungen für erneuerbare Energien dürfte der Kurs dieser Werte (nicht nur der Solaraktien) ganz schön in den Keller gehen. Wer in sowas investiert sollte sehr genau die politschen Entscheidungen in diesem Bereich verfolgen, um die Anteile ggf. schnellstens zu verkaufen.

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77
Hab´s mir durchgelesen @chris... Soll ja für langfristig sein >10 Jahre

 

mmh... Aber wenn man sich den Chart ansieht hat der Fond in den lezten 5 Jahren Plus gemacht, oder täusche ich mich da? No Risk no FUN oder wie sagt man? @ Elvis :)

 

In den letzten Jahren hat jeder Schimpanse Plus gemacht, weil wir nunmal in einer Hausse sind.

Trends dauern aber nur eine bestimmte Dauer und das überhaupt Themenfonds dafür existieren, ist schon seit jeher ein solides Zeichen von Überbewertung eines Trends bzw. das sich dieser Trend schon auf seine Spitze zu bewegt.

 

Bleib logisch. Es werden niemals Fonds aufgelegt, nur weil der Kunde damit tolle Gewinne macht, sondern Fonds werden aufgelegt wenn sie sich gut verkaufen lassen!

 

Und nichts lässt sich leichter verkaufen, als Aktien und Themen und Branchen, die schon enorm stark gestiegen sind!

Eine ewige Wahrheit, die sich immer und immer und immer wieder wiederholt.

Das Kartenhaus wird dann wieder zusammenfallen, wie es das ebenfalls immer wieder passiert.

Trendfonds machen nur Sinn, wenn man sich zutraut zum richtigen Zeitpunkt raus zu gehen und diesen Überbewertungswahnsinn den Rücken zu kehren. Aber das hast du ja mit einem Sparplan gar nicht erst vor. Wäre auch ohnehin schwierig.

Also ein Trendfonds für über 10 Jahre ist also im Grumnde erst recht Blödsinn.

 

Du kannst dir sagen "Hey, für diese Hausse setze ich verstärkt auf Trend XY" und kannst damit Glück haben. Das passt aber nicht mit nem Sparplan zusammen.

Share this post


Link to post
asche
Posted
Und nichts lässt sich leichter verkaufen, als Aktien und Themen und Branchen, die schon enorm stark gestiegen sind! Eine ewige Wahrheit, die sich immer und immer und immer wieder wiederholt.

:thumbsup:

@topic: Überleg' mal, warum Du Deine Fonds im Jahr 2000 gekauft hast? Vor allem: Warum gerade diese? ... vielleicht weil die damals mächtig erfolgreich und für die Zukunft gerüstet waren?

Share this post


Link to post
Lex
Posted

naja da habt Ihr wohl Recht. :'(

 

Würde es sich den lohnen z.B. 3000 in den Fond zu stecken? Man hört doch überall in den Medien das alle jetzt auf Öko machen selbst die Autoindustrie usw. Würde auch sagen das es so bleiben MUß den sonst sieht es echt schlecht aus mit unserer schönen Welt!

 

Echt danke für die schnellen und guten Meinungen, ist echt klasse hier. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Das hilft dir aber bei der Geldanlage nicht wenn es alle anderen auch wissen weil es dann in den Aktienkursen schon eingepreist. Für 3000 Euro würde sich z.b. ein Stoxx 600 ETF anbieten

 

http://www.indexchange.de/funds.aspx?ftid=...=de&tabid=3

 

Wenn du unbedingt mehr Risiko eingehen willst weil du nach Rendite gierst geht z.b. ein Stoxx 200 Small etf:

 

http://www.indexchange.de/funds.aspx?ftid=...=de&tabid=3

 

 

oder ein value etf: http://www.lyxoretf.de/quotes/details.php?code=FR0010168781

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77

Ich würde auch sagen, das die Gefahr schon sehr groß ist, das in diesen Unternehmen schon so viel Hoffnungen und Erwartungen in den Kursen drin stecken, das die Unternehmen erstmal mit ihren realen Leistungen den Anschluss daran wiederfinden müssen.

Es mag ja richtig sein, das hier bestimmte Bereiche in Zukunft zulegen werden. Aber das ist wie Grummel schon sagt, höchstwahrscheinlich schon mehr als genug in den Kursen drin.

 

Um es mal Provokant zu sagen:

Es pfeift der letzte Spatz von den Dächern, das Umwelt jetzt DAS große Thema ist. Selbt in der Bild-Zeitung stehen schon Artikel darüber.

Und jetzt kommt der Lex daher und will nun noch mit einsteigen und erhofft sich eine überdurchschnittliche Performance damit. ;)

Ich betone ÜBERDURCHSCHNITTLICH!

Das bedeutet, du musst mit diesem Investment klüger sein als die meisten anderen Marktteilnehmer.

Es reicht nicht mehr, das diese Unternehmen überdurchschnittlich wachsen werden. Diese Erwartung ist nämlich mal schon ganz sicher in den Kursen drin. Sie müssten noch stärker wachsen, als es alle erwarten!

 

Hälst du das wirklich noch für möglich mit einem Thema, über das wir inzwischen täglich überall lesen können?

 

...kann durchaus passieren. Aber auf der anderen Seite baut sich an Aktien, an die soviele Erwrtungen hängen eine tiefe Schlucht auf, in die diese Werte gnadenlos fallen werden, wenn sie auch nur im Kleinsten enttäuschen. Da kämen oft auch mathematische Hebelwirkungen kleiner Unternehmen bei den Kennzahlen zum tragen, weswegen schon bei geringen Zielabweichungen von Wachstumswerten sich die Kennzahlen plötzlich ganz katastrophal zeigen können.

Share this post


Link to post
AMiGA
Posted

Unglaublich, worauf mittlerweile alles Fonds aufgelegt werden: DWS Klimawandel (DWS0DT). Vergleichsindex ist praktischerweise der MSCI World. Ts, ts, ts...

 

Gruß,

AMiGA

Share this post


Link to post
Lex
Posted

mmh das ist aber echt schwer.... Aber echt danke für die ganzen Info´s...

 

Kennt Ihr das Buch von B*** S****** "Wie sie in 4 Jahren Ihr Geld mit Fonds verdoppeln"? Also habe dem Buch nit mehr geglaubt ab dem Zeitpunkt als ich gelesen habe das der DAX im Jahr 2008 bei 28000 stehen soll.... :P

 

In dem Buch steht auch das man auch aggressive Fonds in seinem Depot haben sollte. Wie steht Ihr den dazu?

Share this post


Link to post
Grumel
Posted · Edited by Thomas

Da du ja selbst bereits erwähnt hast dass B*** S****** ein Schaumschläger, wieso stellst du dann seine Positionen noch zur Debatte ? In der hoffnung eine möglichst emotionsgeladene und möglichst lange Debatte auszulösen ?

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Thomas

Über Bodo Schäffer brauchen wir hier nicht diskutieren. Sorry, ich meine es nicht persönlich, aber er ist ein Scharlatan und Möchtegernguru. Ähnlich wie der Frick.

 

Er hat ein paar sinnvolle Motivationshilfen zum sparen in seinen Büchern und führt Anfängern ganz gekonnt die Wirkung des Zinseszinses vor Augen, aber dann hörts auch auf.

 

Nichts desto trotz kann man natürlich auch über aggressive Fonds reden.

Es stellt sich aber leider raus, das die aggressiven Fonds auf Dauer kaum eine Überperformance erzielen, der das Risiko rechtfertigt.

Ich habe hier z.B. Tabellen rumfliegen, die ganz gut zeigen, das diese ewige rauf und runter in den extremen, also mal +40%, dann-50%, dann+80% etc. unterm Strich oft weniger bringt als die ruhigen 6-8%er.

Das hängt oft mit der simplen mathematischen Tatsache zusammen, das wer 50% verliert erstmal 100% Gewinn machen muss. Werbematerial das mit Prozenten argumentiert blendet da viel.

 

Früher war ich auch immer gerne dabei etwas Pfeffer ins Depot zu bringen. Aber irgendwie macht das oft gar nicht so viel Sinn, wie man sich erhoffte.

 

Tust mir fast ein bisschen leid Lex. Ich weis ziemlich gut wie du dich fühlst. Auch wenn man über Bücher wie vom Bodo zu der Materie gekommen ist.

 

Leider will normalerweise jeder der etwas über dieses Thema erzählt, etwas verkaufen. Seine Beratung, sein Buch, sein Produkt, seine Analyse. Verkaufen lässt sich aber meistens nur, was spannend ist und irgendwie nach Power klingt und Expertenwissen.

 

In der Realität ist erfolgreiche Geldanlage aber leider sehr, sehr, sehr langweilig, weil das was funktioniert meistens nicht so spannend ist.

 

In manchen anderen Bereichen spiele ich auch rum, was vielleicht gar nicht besonders klug ist. Ich liebe auch immer noch gute Storys und falle manchmal ein bisserl drauf rein. Kann man machen. Aber dann muss man es auch mit einem Augenzwinkern wegstecken, wenn es in die Hose geht. Aber vielleicht hat das Produkt einen dann wenigstens gut unterhalten...

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted
In dem Buch steht auch das man auch aggressive Fonds in seinem Depot haben sollte. Wie steht Ihr den dazu?

Hoechstens als Beimischung, aber nicht als Basis-Investment. Lass aber besser die Sache mit den Themen-und Branchenfonds, wenn's in den Medien breitgekaut wird, ist der Zug i.d.R. abgefahren.

 

Nimm lieber einen Asien-Fonds statt dessen (auch nur als Beimischung mit 15-25% max.), dann hast du auch was agressives.

Share this post


Link to post
PSTVA
Posted

 

Möchte gern jeden Monat 100 investieren in den neuen Fond. Was haltet Ihr davon? Meine Bank sagt natürlich, "klar immer kaufen kaufen kaufen"... :huh:

 

 

....das wird sich jedes Jahr widerholen sobald ein neues Thema in aller Munde ist, siehe 2000 den Fonds hast Du doch nur gekauft weil er das Thema war und nicht weil Du von Deiner Anlage überzeugt warst.

 

MfG

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted · Edited by Stoxxtrader
Hallo zusammen, erstmal kurz zu mir: Bin 25 Jahre gelernter Industriekaufmann seit 3 Jahren mit der Lehre fertig. Bin auf das Forum hier über Google gestollpert und finde es sehr sehr gut. *schleim* :D

 

Genung von mir. Bin am überlegen ob ich mir den o.g. Fond kaufen soll? Er heit Activest EcoTech C. Habe schon ein kleines Depot auf der Citibank (ca. 10000) Das Depot habe ich allerdings schon Anfang 2000 gekauft und bin gerade mal im Plus bereich angekommen. Die Risikoklasse meiner 3 bestehenden Fonds ist 3.

 

Möchte gern jeden Monat 100 investieren in den neuen Fond. Was haltet Ihr davon? Meine Bank sagt natürlich, "klar immer kaufen kaufen kaufen"... :huh:

 

Hoffe auf gute Kommunikation & auf nette neue Leute... B)

Das Forum hier ist auch gut, keine Frage :thumbsup:!

 

Hier findest Du alle Informationen die Du brauchst, um einen ersten Überblick über Finanzinstrumente zu bekommen. Du bist hier richtig.

 

Ich würde keinen Branchenfonds besparen sondern Deine 100,- mit 50,- in einen globalen Aktienfonds (z. B. Lingohr-Systematic-LBB-Invest), 25,- in einen europäischen Aktienfonds (z. B. JPM European Value Fonds) und 25,- in einen europäischen Rentenfonds (z. B. Oppenheim Extra Bond Euro) besparen.

Ferner würde ich das Depot bei der Citibank kündigen und eines bei einer Direktbank wie comdirect, Cortal Consors, etc. (einfach mal hier suchen) eröffnen.

 

P.S.: Du wirst hier auf nur wenig Für-Sprecher treffen, was die Auflage eines Sparplans auf Rentenfonds betrifft. Ich denke, mind. 1 Sparplan auf Renten gehört in jedes Depot.

Share this post


Link to post
Redfox77
Posted
Er heit Activest EcoTech C.

Den gibt es übrigens unter dieser Bezeichnung nicht mehr, siehe hier.

Share this post


Link to post
Lex
Posted

Hi also das mit B*** S****** war halt nur so ne Frage um eure Meinung über Ihn zu erfahren sollte keine Diskussionen auslösen... B)

 

Boah aber bin echt mega positiv überrascht und danke euch für eure Antworten.

 

@Elvis, hast vollkommen recht alle wollen nur Ihr Produkt verkaufen und erzählen Storys ohne Ende. Werde mich wohl noch weiter umschauen und bei euren Tips fange ich natürlich an.... :thumbsup:

 

Vielleicht könntet Ihr mich auch was zu meinen bestehenden Fonds euro Meinung sagen??? Aber glaube das wird hier nicht so gern gesehen deswegen lasse ich es lieber.... :-"

Share this post


Link to post
btsv
Posted

@Lex

 

Wenn Du Dein Depot vorstellen willst und unsere Meinung hören willst dann mach das ruhig. Dies ist schließlich auch Sinn und Zweck des Forums. Allerdings wäre es sinnvoll, dass Du Dir Deine Fonds schon einmal anschaust und selber vesuchst festzustellen welche Mist sind und welche nicht.

 

Unabhängiog davon, ich habe den Verdacht, dass Du Dein Depot bei einer Hausbank führst. In dem Fall sind für einen guten Fonds 5% Ausgabeaufschlag fällig. Wenn Du 100 pro Monat in Fonds Investierst kannst Du Dir recht schnell ausrechnen welche Kosten Du bei einem Anlagehorizont von mehr als 10 Jahren zu brappen hast. Setzt Du jetzt für den Ausgabeaufschlag noch eine Kapitalrendite von 6% an (konservativ geschätzt) dann wird es richtig bitter. Ich habe diese Erfahrung leider auch machen müssen. Egal was Du machst, sieh erstmal zu, dass Du Kosten für eine Depot auf ein Minimum drückst.

Share this post


Link to post
Lex
Posted

ja da hast du recht @btsv. Das wäre echt ne Menge. Werde mich mal über Ostern hinsetzen und mich informieren wo ich weniger Zahlen würde. Habe nämlich bei der Diba noch nen Tagesgeldkonto. Ach das ist alles sehr sehr kompliziert.... ;)

 

Aber muß mich mal damit auseinandersetzen....

 

Ist den jemand von euch schon so richtig reich geworden mit Fonds? Mit richtig reich meine ich mindestens 100000 bei einer Einlage von sagen wir mal 20000 ?

Share this post


Link to post
asche
Posted
Ist den jemand von euch schon so richtig reich geworden mit Fonds? Mit richtig reich meine ich mindestens 100000 bei einer Einlage von sagen wir mal 20000 ?

Vergiß' den Gedanken.

 

"Reich" wirst Du nur, wenn Du selbst eine Unternehmerrendite einfährst, als Spekulant mit viel Glück, als Erbe oder als Lottogewinner.

 

Wohlhabend kannst Du auch durch Sparen werden.

 

Fonds sind eine Art zu sparen. Nicht mehr und nicht weniger. Selbst ob Fonds besser oder schlechter als andere Sparformen (Eigenheim, Bausparen, Termingeld, Anleihen, bAV, Riester, ...) sind, kommt immer auf die Umstände an.

 

Schließlich: Klar, es gibt sicher Leute, die ihre Einlage von 20k auf 100k vergrößert haben. Das ist nicht zuletzt eine Frage des Betrachtungszeitraumes - wenn Du das Geld lange genug auf dem Sparbuch liegen läßt, vermehrt es sich nominell auch...

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Sagen wir so: 1.07^50 ist doch schon ne ver 30 Fachung :D.

Share this post


Link to post
Lex
Posted

und das haste geschafft @ Grummel

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...