Jump to content
hululu0

Frage zur Verkauf Hebelzetifikat

Recommended Posts

hululu0
Posted

Moin

 

Habe bis jetzt nur mit Aktien gehandelt d.h ich habe keine Erfahrung mit Zertifikaten.

Speziel interesiere ich mich für den Handel mit Hebelzertifikaten auf den Dax.

Bei onvista steht bei den jeweiligen Zertifikaten immer eine erläuterung!!

 

Nun meine frage bei diesem Zertifikat

http://zertifikate.onvista.de/snapshot.htm...RUMENT=17289054

 

Da steht das man es nur am Monatsende Ausüben kann aber man kann es ja auch ganz normal verkaufen ...oben steh ja geld und brief kurs!! wo ist da mein denkfehler

 

Bei diesem Zerti steht das man es Börsentäglich ausüben kann warum sollte man dann das oben genannte kaufen dieses wäre doch viel Praktischer...

http://zertifikate.onvista.de/snapshot.htm...RUMENT=13144962

 

Gruß Jörg

 

Kann erst heut abend wieder Antworten da ich jetzt zum Arbeiten muss :angry:

Share this post


Link to post
xenon1
Posted

Finde heraus was 'ausüben' heißt und lies auch mal ein paar Threads zu Hebelzertis.

Share this post


Link to post
hululu0
Posted

Also kann jetzt doch früher schon Antworten da ich vorher die Treppe runtergeflogen bin und jetzt krankgeschrieben bin...

 

Also ich komm nicht drauf warum man das 1 kaufen sollte, in der Erläuterung wird es als optionsschein beschrieben!?!

Ist bei diesem Zerti vieleicht egal was es während des monats macht wie bei einem Optionsschein und nur am ausübungstag der kurs zählt...

 

möchte mir nicht jemand etwas näher erläutern??

Share this post


Link to post
xenon1
Posted

Das ist nunmal so: Die Onvista Webseite wird mit Daten gefüttert von zich Tausend Zertifikaten und Optionscheinen. Bei deinem steht eindeutig:

 

Kategorie: Knock-Outs (CALL)

OPEN END TURBO LONG OPTIONSSCHEIN AUF DAX

 

und unten in der Bemerkung steht "optionsschein" - na und?

Den Text haben die so von BNP bekommen und übernommen.

 

Du könntest das Teil jeden Tag kaufen und verkaufen an dem es noch nicht den SL berührt hat.

B)

 

Hatte hier schonmal geschrieben:

+ Geht über die Emittenten, wenn es denn Hebelprodukte sein müssen.

+ achtet auf Handelbarkeit, Direkthandel: 8 - 22 wäre vielleicht angebracht.

 

citiwarrants.com

hsbc-tip.de

bnpparibas.de

Share this post


Link to post
howie153
Posted · Edited by howie153
Da steht das man es nur am Monatsende Ausüben kann aber man kann es ja auch ganz normal verkaufen ...oben steh ja geld und brief kurs!! wo ist da mein denkfehler

Ausüben würd ich nicht. Was willst du mit dem Dax zu Hause? In die Ecke stellen? Der nervt nur... :lol:

Als erstes: Lies nach, wie Zertis funktionieren und was der Unterschied zu klassischen Optionsscheinen ist. Lass dabei die Kapitel über die Preisbildung und die Knockout-Schwelle nicht aus!!! :huh:

Hier im Forum gibts auch ne Suchfunktion, das erleichtert alles! :thumbsup:

Gruß!

Share this post


Link to post
hululu0
Posted

warum steht dann in der erläuterung nur 1 mal am letzten handelstag des monats handelbar....

Share this post


Link to post
Onassis
Posted
warum steht dann in der erläuterung nur 1 mal am letzten handelstag des monats handelbar....

Die Scheine sind an der Börse imemr handlebar - zu jeder Minute.

Ausübungen etc. kannst du getrost vergessen.

Es geht nur um billig einkaufen und teurer verkaufen.

Das ist alles.

Du kannst in FFM kaufen, STuttgart oder sogar beim Emittenten direkt.

Zu jeder Tages- und Uhrzeit (maximal 8.00 - 22.00 Uhr)

 

Also vergess´ das Zeug mit dem Ausüben. Bringt dir nichts außer blockierter Platz im Hirn. :thumbsup:

 

Onassis

Share this post


Link to post
Swai
Posted · Edited by Swai
warum steht dann in der erläuterung nur 1 mal am letzten handelstag des monats handelbar....

 

Hallo,

 

du solltest ersteinmal den Unterschied zwischen "Handeln" und "Ausüben" verstehen. Danach erklärt sich der Rest schon fast von alleine. ;)

 

Der erste Schein (der von BNP) ist europäischen Typs und demnach nicht täglich ausübbar, während der zweite Schein (der von der Société) amerikanischen Typs ist und folglich börsentäglich ausgeübt werden kann.

 

Handeln (also Kauf und VERKAUF) kannst du die Scheine an jedem Börsenhandelstag an den entsprechenden Börsen.

Aber ausüben (falls du das unbedingt möchtest) kannst du sie halt nur entsprechend den Bestimmungen der Emittenten.

 

Edit: Zweiter. :-"

 

 

Gruß,

Swai

Share this post


Link to post
hululu0
Posted

Jo das war mein Problem weil ich des mit dem Ausüben nicht verstanden habe (ausüben und verkaufen)-der Unterschied!!

 

Dann kann mir beim kauf ja eigentlich egal sein was es Für ein Hebelzertifikat ist z.b wave oder so..

Es sind nur 1.hebel 2. Knock out - Abstand dazu um so höher der hebel umso geringer der Abstand!

3.das es open end ist 4.call oda put -aber das ist ja klar!!!

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Genau das ist es! Mehr muss man nicht beachten.

 

Außer dem Stop loss, also den Betrag wann man die Scheine mit Verlust verkauft, da man definitv falsch liegt.

Das ist auch ein wichtiger Punkt.

Also bei Hebelzertifikaten, und besonders je höher der Hebel ist,

niemals einfach kaufen und liegen lassen.

 

Bei einem Hebel 1-3, kann man sie evtl. liegen lassen, um eine kurze Sommerkorrektur auszustehen.

Bei Hebel größer 10 etc. ist ein Kursrutsch in die falsche Richtugn tödlich.

Dann sehen wir Dich hier nie wieder, weil Du kein Geld mehr hast ;)

 

Onassis

Share this post


Link to post
hululu0
Posted

hatte eigentlich vor bis max hebel 5 zu kaufen weil da der Knock out noch gut entfernt ist....

 

Vielen Dank für eure bemühungen ich weiß es ist nicht einfach jemanden was zu erklären der auf dem Schlauch steht.. :thumbsup:

Share this post


Link to post
xenon1
Posted

Naja ... ist nur die Frage, ob du die Nerven hast, wenn du heute einen Open End CALL auf DAX kaufst

bei 7600 und er dann auf 7100 runtergeht ! Das sind ca. 35% Verlust und runter gehts bekanntlich schneller als rauf!

 

Was ich damit sagen will: Hebel 5x schön und gut - aber die Richtung LONG / SHORT sollte trotzdem stimmen.

Share this post


Link to post
Cornwallis
Posted

Guten Tag!

 

Ich schreibe meine Frage mal hier mit rein, weil ich nicht extra einen Thread eröffnen möchte.

 

Ich spiele mit dem Gedanken mir ein Open End Hebel Zertifikat (Long) zu kaufen. (Bitte keine Diskussionen, ob Ihr das sinnvoll findet oder nicht... ) Haben diese endlos Zertis ALLE einen KnockOut? Würde nämlich einen ohne K.O. bevorzugen. Und ich komme mit der Suche bei www.onvista.de nicht richtig klar. Wie finde ich entsprechende Zertifikate?

 

Habe mir auch das Musterdepot von Onassis angeschaut, wo er nach den 45/145 MAs mit Hebelzertis gehandelt hat. Habe manche der dort erwähnten Zertis angeschaut und gesehen, dass manche einen Hebel haben, der täglich angepasst wird, andere wiederum nicht, sowie einen täglich angepassten KnockOut, zumindest habe ich das so verstanden.

 

Wenn jemand von Euch viel Zeit und Lust hat, freue ich mich natürlich auch über eine kleine Auswahl an Zertis, die hier im Thread besprochen oder diskutiert würden.

 

In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes Wochenende!

 

Gruß

Cornwallis aka Timo

Share this post


Link to post
lebes
Posted

Ich denke mal, dass Hebelzerties alle ein Knock Out haben (in irgendeiner Art). Im Gegensatz zu Optionen hast du ja bei Zertis den Zeitwert raus, was darauf beruht, dass diese Dinger quasi einen Future simulieren. Hierbei müsstest du, falls der Underlyingwert unter den Basiswert sinkt Geld nachschießen.

 

Genau das passiert hier nicht. Stattdessen wird bei Unterschreitung glattgestellt und der Hebelzerti verfällt.

 

Das ist meine Vorstellung von den Dingern. Muss nicht stimmen,-)

Share this post


Link to post
Swai
Posted · Edited by Swai
Guten Tag!

 

Ich schreibe meine Frage mal hier mit rein, weil ich nicht extra einen Thread eröffnen möchte.

 

Ich spiele mit dem Gedanken mir ein Open End Hebel Zertifikat (Long) zu kaufen. (Bitte keine Diskussionen, ob Ihr das sinnvoll findet oder nicht... ) Haben diese endlos Zertis ALLE einen KnockOut? Würde nämlich einen ohne K.O. bevorzugen. Und ich komme mit der Suche bei www.onvista.de nicht richtig klar. Wie finde ich entsprechende Zertifikate?

 

Habe mir auch das Musterdepot von Onassis angeschaut, wo er nach den 45/145 MAs mit Hebelzertis gehandelt hat. Habe manche der dort erwähnten Zertis angeschaut und gesehen, dass manche einen Hebel haben, der täglich angepasst wird, andere wiederum nicht, sowie einen täglich angepassten KnockOut, zumindest habe ich das so verstanden.

 

Wenn jemand von Euch viel Zeit und Lust hat, freue ich mich natürlich auch über eine kleine Auswahl an Zertis, die hier im Thread besprochen oder diskutiert würden.

 

In diesem Sinne wünsche ich allen ein schönes Wochenende!

 

Gruß

Cornwallis aka Timo

 

 

Hallo,

 

erstmal zur Navigation bei Onvista:

 

post-5533-1186750674_thumb.jpg

 

 

Oberer grüner Kreis: Zertifikateauswahl. In diese Rubrik musst du als erstes.

 

Roter Kreis: Auswahl des Basiswerts. Der Dax ist gleich unter den ersten 5 Werten die zur Auswahl stehen. (Ich schätze mal, du meinst den Dax?). Ansonsten Basiswert einfach ins Formular eintragen.

 

Blaue Kästchen:

 

1) Knock-Outs: Wie der Name schon sagt, werden hier ausschliesslich Knock-Out Hebelzertifikate herausgesucht.

2) Index-Zertifikate: Index-Zertifikate besitzen keinen Hebel und keinen Knock-Out, sondern bilden den Dax (oder welchen Basiswert auch immer) 1:1 nach, mit verschiedenen Bezugsverhältnissen. Bietet sich daher vor allem für weniger risikofreudige Anleger an.

 

 

Wie lebes vor mir schon sagte, es gibt keine Hebelzertifikate ohne Knock-Out. Desweiteren besitzen alle open-end Zertifikate einen variablen Knock-Out, er wird im Laufe der Zeit immer weiter nach oben angepasst, wodurch das Zertifikat auch an Wert verliert. Dies sind die Finanzierungskosten. Maßgeblich ist jedoch der Basispreis.

 

Finanzierungskosten entstehen deswegen für den Anleger, weil du auf Grund der Hebelwirkung ja weniger Geld einzusetzen brauchst, als wenn du den Basiswert in Echt kaufen wüdest.

Steht der Dax z.B. bei 7000 Punkten, dann kostet ein 1:1 Index-Zertifikat mit Bezugsverhältnis 1:100 genau 70,00 Euro. Ein Hebelzertifikat mit Hebel 2 auf den Dax jedoch nur ~ 35 euro, also quasi die Hälfte. Du brauchst also nur etwa die Hälfte des Kapitals einzusetzen, um die gleiche Anzahl an Dax-Zertifikaten zu bekommen.

Man könnte also sagen, dass dir der Emittent einen Kredit auf das übrige Kapital gibt und im Gegenzug Zinsen erhalten möchte. Dies sind dann die Finanzierungskosten. Zur Zeit sind die Zinsen bei etwa 7-8%, das variiert aber auch stark zwischen den Emittenten und je nach Basiswert.

 

Im Gegenzug gibt es Hebel-Zertifikate mit begrenzter Laufzeit und ohne Anpassung des Knock-Outs. Hier muss man jedoch von Anfang an ein gewisses Aufgeld zahlen, welches ebenfalls im Laufe der Zeit geringer wird. Dadurch wird ein Anstieg des Basispreises simuliert und deckt die Finanzierungskosten.

 

Wann die Knock-Outs jeweils angepasst werden, ist von Emittent zu Emittent verschieden. In der Regel sollte es nur einmal im Monat sein, aber da bin ich mir nicht sicher.

 

 

Hoffe dir etwas weitergeholfen zu haben. Aber wie immer gilt: Bevor du etwas kaufst, infomiere dich ersteinmal richtig. Hebelzertifikate sind hochspekulative Derivate. In meinen Augen zumindest.

 

 

Gruß,

Swai

Share this post


Link to post
Cornwallis
Posted

Vielen Dank swai!

 

Habe deinen Beitrag einmal durchgelesen und ich denke, ich muss es noch zwei bis drei Mal machen...

Aber es sind alle von mir angesprochenen Punkte erläutert. Wenn trotzdem Fragen auftreten, werde ich sie formulieren und hier hin schreiben.

 

Vielen Dank auch nochmal zu dem Hinweis, dass das sehr spekulative Produkte sind, aber genau das ist mein Ziel im Moment (ich könnte ja auch CFDs handeln über CMC Markets, aber dabei stört mich das "CMC Marktes"...). Möchte vielleicht EUR 500 o.ä. einfach mal investieren und gucken, ob man da in 6 Monaten oder wie auch immer 'ne nette Rendite erzielt.

 

Gruß

Cornwallis aka Timo

Share this post


Link to post
xenon1
Posted · Edited by xenon1

Ich kann nur jeden davor warnen Knock Out Turbos über Onvista auszusuchen.

Das ist viel zu viel und zu unübersichtlich.

 

Geht über die direkten Seiten der Emittenten.

Und da nur die besten. Mit Handelszeiten von 8-22 ,

Die im Direkthandel des Brokers auch StoppLoss, Trailing StoppLoss, Limit Order bieten.

 

OpenEnd für 6 Monate ... naja.

In 6 Tagen kann das Geld auch schon weg sein, bei der momentanen Situation.

 

Übrigens die OpenEnd mit SL bieten eine trügerische Sicherheit: Viel bleibt da nicht übrig, wenn

der SL ausgelöst wird!

 

 

-----------

Ich habe mal zwei herausgesucht. Einen für steigenden DAX, einen für fallenden.

Der Sicherheits-Abstand heute Abend zum x-DAX ist ca. 440 Punkte.

 

TB0YCA : Endlos-Turbo-Optionsschein CALL auf DAX®, KO 6.986

4,55 €

 

TB0YCE : Endlos-Turbo-Optionsschein SHORT auf DAX®, KO 7.838

4,41 €

---------

Wenn man sowas im Depot hat , muss man eigentlich täglich nachsehen. Ist aber so ein Produkt erstmal im deutlichen Plus, hat man Gewonnen.

Dann den StoppLoss über den Einkaufspreis+Kosten legen und beten, dass es weiter in die Richtung geht. Den SL langsam nachziehen, solche Scheine schwanken täglich um 0,80-1,60 € !!

Share this post


Link to post
Cornwallis
Posted · Edited by Cornwallis

Danke xenon1 für deine Mühe!

 

Habe mir die beiden Zertifikate mal angeschaut.

 

 

Zu dem Long-Zerti:

 

Knock Out 6.984,0342

 

Ist jetzt vielleicht 'ne blöde Frage, aber warum ist dieser Punktestand so "ungerade"? Auf vier Nachkommastellen angegeben? Oder ist so ein KnockOut variabel?

Und auch ansonsten... so ein Hebel von 16 ist natürlich schon eine schöne Sache, aber der KnockOut ist mir dann doch zu nah am derzeitigen Punktestand.

 

[edit]

 

Ein Endlos Turbo-Call-Optionsschein besitzt im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Turbo Call keine feste Laufzeit. Stattdessen werden Basiskurs und Knock-Out-Schwelle zur Berücksichtigung der Finanzierungskosten börsentäglich angepasst.

...

 

Also wird der KnockOut immer angepasst? Wie wird er angepasst? Wenn der DAX jetzt gegen mich läuft, also dem KnockOut näher kommt, wird der KnockOut am nächsten Tag dann wieder mit entsprechendem Abstand gesetzt, oder wie läuft das?

 

[/edit]

 

 

Und Short-Positionen ist nicht so mein Ding, weil es längerfristig immer bergauf geht.

 

Woran sehe ich denn, welcher Schein von 08.00 bis 22.00 Uhr gehandelt wird?

Welche Emittenten sind denn am besten?

 

 

Gruß

Cornwallis aka Timo

Share this post


Link to post
xenon1
Posted · Edited by xenon1

Der genaue KO ist 6.985,119 und wird täglich um ein paar Punkte nach oben wandern. (Finanzierungskosten)

Beobachte das einfach. Emittent ist : hsbc-tip.de

 

Der LONG ist nicht zu nah! Der ist unterhalb dem Level was wir ggfls noch erreichen, wenn der DAX nur eine Korrektur macht. Wenn er darunter fällt kannste deine Long-Investments sowieso in die Tonne treten wegen: "Fällt aus"

 

Übrigens auch wenn es ungewohnt ist, ist ja gerade SHORT das interessante an Hebelprodukten, womit man sein AktienFonds-Portfolio absichern kann.

 

Weitere EMI's:

citiwarrants.com

bnpparibas.de

optionsscheine.commerzbank.de

 

Handelszeiten beim Broker genau nachsehen.

Share this post


Link to post
andy
Posted

Jeder muss wissen, welchen Abstand er zum Knock Out haben will.

Am Anfang lieber zuviel als zuwenig. Und vorher erst mal Paper Trading.

Share this post


Link to post
xenon1
Posted

Ja - das ist hier ja keine Anlageempfehlung ... nur eine Warnung. Zu grosser Abstand suggeriert Sicherheit und steht in keinem Verhältnis zu Finanzierungskosten.

 

Ich habe schon Threads gelesen von Leuten die immer noch ihre OpenEnd Longs mit Basis 6600 hatten obwohl der dax schon bei von 8150 runter auf 7400 war. Wer so passiv ist, sollte am besten Aktienfonds kaufen.

Share this post


Link to post
Cornwallis
Posted

Guten Abend liebe Gemeinde!

 

Ich habe mir 18 mal TB0YCA zugelegt. Inklusive Spesen etc. habe ich dafür EUR 5,90 pro Stück bezahlt. Einfach mal schauen, wie sich das so entwickelt. Sind halt EUR 100, die auch weg sein können, aber ich freu mich natürlich auch über 50, 100 oder 200 Euro Gewinn.

 

Wollte euch das nur wissen lassen.

 

Gruß

Cornwallis aka Timo

Share this post


Link to post
xenon1
Posted

Aha, einen LONG mit KO 7005.

 

Timing für den Kauf war perfekt, wenn man allerdings sagt : "vielleicht sind die 100 weg, das ist dann Pech"

Sollte man mit dem KO näher dran an den DAX.

 

Aber egal ... du wirst den LONG ja nun länger halten, 2-4 Monate denke ich.

Share this post


Link to post
andy
Posted

Bin heute auch wieder rein. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Cornwallis
Posted

Ja 1% im DAX ist schön... Aber mein blöder Schein, der hat laut comdirect und onvista einen Hebel von ~15. Der ist heute aber keinesfalls um 15% gestiegen. Ich blick da grad nicht dran lang.

 

Kann mir das jemand erklären?

 

Gruß

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.