StinkeBär

Turnaround- u. Dividendenaktien aus der Dax-Familie.

196 posts in this topic

Posted · Edited by StinkeBär

Du willst also allen Ernstes die ersten beiden Tranchen einer nachgekauften Position nicht verkaufen, auch wenn es dem Unternehmen schlecht geht oder die Aktie krass überbewertet ist? Und wenn Du da was von Einstandskursverbilligung schreibst. Du solltest Dich nicht auf Deinen persönlichen Einstandskurs konzentrieren, die Börse tut das auch nicht. Die fundamentale Bewertung und die Zukunftsaussichten sind entscheidend.

 

Der Einwand ist richtig und wichtig, ich persönlich habe aber meinen Frieden mit meinen Fehlern.

 

Eine kurze Einschätzung zur Lage:

Die Gold Position macht ihren Job: Absicherung Euroverfall und Krisenabsicherung (besser als shortdax mMn für Langfristanleger geeignet).

Dürfte nahe dem Tiefstständen sein, Abwärtspotential halte ich für begrenzt.

 

RWE und E.on sehe ich auch keinen weiteren großen Verfall, eher eine Stabilisierung auf niedrigen Niveau mit mittelfristig moderaten Steigerungspotential.

 

Die Banken sehe ich in Zukunft auch wieder in normales Fahrwasser kommen, in ein paar Jahren sollten dann auch wieder Dividenden fließen.

 

Meine Dividendenaktien: Metro, Mü. Rück, Talanx, Allianz, BASF, Uniper werden mit auskömmlicher persönlicher Div. rendite wohl liefern.

 

Bilfinger und Salzgitter könnte man verkaufen, langfristig wachsen sie aber in die Bewertung (denke ich) rein.

 

Mein Fehltritt Euromicron (weil zu klein) wird wohl auf eine Kapitalerhöhung hinauslaufen, die ich zeichnen werde, Ausgang der Restrukturierung weiter völlig offen.

Schade das der Laden so runtergewirtschaftet wurde, eigentlich ein interessanter Wert mit Blick auf Industrie 4.0.

 

K&S und Lufthansa kann man zu den Einstandskursen durchaus halten.

 

 

Insgesamt kann ich mit der Entscheidung leben, weiter nichts zu tun, aber Schildkröte hat mit seinem Einwand grundsätzlich recht.

Ich muss persönlich nicht alles richtig machen, wichtig ist mir auch das es mir Spaß macht, da gönn ich mir schon mal ein paar Euro auf meine Dummheiten zu setzen.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Wenn man sich mal für sich persönlich die Kosten des Nichthandelns aus Angst vor Augen führen würde, dann wäre so mancher über die entgangenen Gewinne erschreckt.

Ein Bordell nicht zu bauen, ist halt auch ein Risiko. Dass Vermögensaufbau a la mainstream Lösung funktioniert, will ich nicht abstreiten, aber viel Reichtum ist auch mit Mut zum (Klumpen)Risiko entstanden.

 

Nur bloggen die Typen eher seltener. Einige gingen gar Bankrott, um dann im zweiten oder dritten Anlauf durchzustarten.

Das mainstream Anlegerdenken ist halt ein halbwegs sicherer und langer Weg, aber kein schneller und kurzer Weg.

 

Wird mir immer mal wieder deutlich, wenn man sich erfolgreiche Spekulanten und Unternehmer anschaut, die haben ein ganz anderes Mindset.

Eher seltener sind sie mit gut diversifizierten ETF-Sparplänen reich geworden.

Das soll alles keine Kritik sein, nur manchmal hilft es gedankliche Begrenzungen los zulassen und ein bissel verrückt zu sein.

 

Ein kleines Plädoyer zu mehr Mut zum Risiko oder wegen mir auch Dummheit in Abgrenzung zu rationalen Anlageentscheidungen.

 

(Ich sehe mich als just for fun Spekulant, der seine Wurzeln im Roulett hat, also jetzt nicht 1:1 alles umsetzen, sondern eher als geistige Anregung verstehen, dass viele Wege nach Rom führen und den Weg den alle gehen nicht zwangsläufig der Beste sein muss.)

Eine kleine Inspiration fürs neue Jahr.... Hauptsache ihr habt Spaß! ;) Ein Anlegerleben darf durchaus auch ein spannendes atemberaubendes Abenteuer sein, seid nicht zu ängstlich im neuen Jahr.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by StinkeBär

Will den Gedanken per Zitat hier mal für mich festhalten und nicht andere Mitglieder damit weiter vollspamen...

 

 

 

 

 

Wenn die aktuelle Dividendenrendite der Alternative höher ist als die aktuelle des verkauften Wertes, dann stimmt das oft, aber auch nicht immer, da Steuern fällig werden.

 

Ein Beispiel mit gleicher Dividenden-Rendite zeigt das:

 

11.000 € sind angelegt (1.000 € inkl. feinste Kurssteigerung von 10.000 €), aktuelle Dividendenrendite.... auf den aktuellen Kurs...ist 3%. --> 330 € Dividende auf die 11.000 €.

Jetzt wird alles verkauft und erneut in Aktien mit 3% Dividendenrendite angelegt.

Aus 11.000 € werden nach Steuern (vereinfacht 25 % auf 10.000 Gewinn) nur 8.500 €. Davon 3 % im neuen Unternehmen ergibt leider nur 255 €. Hin und Her lohnt sich also nur, wenn die Alternative vielversprechend ist.

 

Ein ganz einfaches Beispiel zur Verdeutlichung, sei mir noch gestattet.

Alter Kauf einer Aktie zu 100 € mit jährlich 5 € Dividende (5% pers. Div. Rendite)

Dann Aktienboom Aktie ist jetzt 150 € wert (ohne dass die jährliche Dividende gestiegen wäre).

 

Verkauf zu 150 €, macht 50€ Buchgewinn*0,75(Steuer) = Reingewinn von 37,5 €

Kauf von Aktien mit 4 % jährlicher Div.rendite

(100 € + 37,5 €) *0,04 = 5,5 € Dividendenertrag trotz 1% niedrigerer Dividendenrendite

 

Fazit:

Macht mit Blick auf Maximierung der absoluten Dividendenerträge sogar Sinn, wenn die neu Div.Rendite niedriger liegt als die persönliche Dividendenrendite der Altanlage, einfach weil nach Realisierung von hohen Buchgewinnen mehr Anlagevolumen vorhanden ist.

Deswegen ist die Frage ja so spannend, bei Kursgewinnen, die ein Vielfaches der Dividende ausmachen.

 

Nachtrag:

Selbst freue ich mich ja auch über eine hohe persönliche Dividendenrendite bei meinen zwischenzeitlich gestiegenen Altanlagen, jedoch ist die Betrachtsweise wirtschaftlich suboptimal,

aber es sieht nicht nur echt sexy aus sondern fühlt sich auch gut an. Statt wie im oben genannten Beispiel sich über mehr Ertrag zu freuen, freut man sich lieber, dass die pers. Div.Rendite 1% höher ist als die Alternativen am Markt.

Steuervermeidung lieben wir Deutschen ja besonders, nur das Geld in den Kursbuchgewinnen (arbeitet bei Nichtverkauf nicht direkt weiter, was es bei einer Realisierung tun würde).

Aus diesem Grund beleihen einige lieber die Buchgewinne, um einerseits keine Steuern bezahlen zu müssen und um andererseits zumindest teilweise die Buchgewinne für sich arbeiten zu lassen.

Die Firma selbst hat ja keinen Cent mehr in der Kasse, ob der Kurs nun bei 100 € oder wie oben im Boom bei 150 € steht, weswegen da nicht mit Zinseszins auf die Buchgewinne mMn so leichtfertig argumentiert werden dürfte.

 

Im Ergebnis: Lieber den absoluten Ertrag maximieren als diese virtuellen Prozente mit dem guten Gefühl der Steuervermeidung.

 

Ein Appell an mich selbst

Share this post


Link to post

Posted

Am 3.1.2017 um 22:28 schrieb StinkeBär:

 

bereits wieder verkauft:

Südzucker (729700) Kaufkurs____10,34 € (-0,25 €) VK zu 18,84 €

Deutsche Lufthansa (823212) zu__11,20 € (-0 €) VK zu 15,09 €

 

 

Bestand: Dividenden (ab 2014)

Xetra Gold (A0S9GB) Kaufkurs___28,89 € (-0 €)

E.on (ENAG99) Kaufkurs________13,00 € (-0,6 €, -0,5 €;-0,5 €) und 10,45 € (-0,5€) und 8,34 € (0,5 €)

Metro Vz. (725753) zu__________19,94 € (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €)

Freenet (A0Z2ZZ) zu ___________20,80 € (-1,50 €;-1,55 €)

Münchner Rück. (843002) zu____142,50 € (-7,75 €;-8,25 €)

Deutsche Bank (514000) zu______23,13 € (-0,75 €) und 16,33 € (0€) und 12,91 € (0€) und 11,65 €

RWE Vz. (703714) zu___________19,40 € (-1 €;-0,13) und 16,99 € (-0,13 €) und 12,44 € (-0,13 €)

Talanx (TLX100) zu_____________24,46 € (-1,25 €; -1,30 €)

Allianz (840400) zu ____________119,40 € (-6,85 €; -7,30 €)

Bilfinger (590900) zu____________43,63 € (-2 €) und 38,425 € (-0 €) und 28,36 €

Euromicron (A1K030) zu _________10,50 € (- 0 €)

BASF (BASF11) zu______________69,45 € (-2,90 €)

Commerzbank (CBK100) zu _______10,14 € (-0,20€) und 7,49 € (-0,20€) und 6,24 (0€)

Salzgitter zu ___________________19,56 € (-0,25 €)

K&S zu________________________19,72 € (0€)

Deutsche Lufthansa______________11,02 € (0€)

Uniper________________________10,015 €

 

Metro Vz. Dividende und Zeichnung DB zu 11,65 € (Kapitalerhöhung) - es freut mich, dass sie die technologischen Möglichkeiten im Fokus haben, insoweit zukunftsorientiert.

Die Buy-and-Hold-Strategie ist sehr langweilig. Na ja, bald kommen die Dividenden. Käufe drängen sich weiterhin nicht auf.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by StinkeBär

bereits wieder verkauft:

Südzucker (729700) Kaufkurs____10,34 € (-0,25 €) VK zu 18,84 €

Deutsche Lufthansa (823212) zu__11,20 € (-0 €) VK zu 15,09 €

 

 

Bestand: Dividenden (ab 2014)

Xetra Gold (A0S9GB) Kaufkurs___28,89 € (-0 €)

E.on (ENAG99) Kaufkurs________13,00 € (-0,6 €, -0,5 €;-0,5 €;-0,21 €) und 10,45 € (-0,5€;-0,21 €) und 8,34 € (0,5 €;-0,21 €)

Metro Vz. (725753) zu__________19,94 € (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €)

Freenet (A0Z2ZZ) zu ___________20,80 € (-1,50 €;-1,55 €;-1,60 €)

Münchner Rück. (843002) zu____142,50 € (-7,75 €;-8,25 €;-8,60 €)

Deutsche Bank (514000) zu______23,13 € (-0,75 €;-0,19 €) und 16,33 € (0€;-0,19 €) und 12,91 € (0€;-0,19 €) und 11,65 €(;-0,19 €)

RWE Vz. (703714) zu___________19,40 € (-1 €;-0,13) und 16,99 € (-0,13 €) und 12,44 € (-0,13 €)

Talanx (TLX100) zu_____________24,46 € (-1,25 €; -1,30 €;-1,35 €)

Allianz (840400) zu ____________119,40 € (-6,85 €; -7,30 €; -7,60 €)

Bilfinger (590900) zu____________43,63 € (-2 €;- 1 €) und 38,425 € (-0 €;-1€) und 28,36 €(-1€)

Euromicron (A1K030) zu _________10,50 € (- 0 €)

BASF (BASF11) zu______________69,45 € (-2,90 €;-3 €)

Commerzbank (CBK100) zu _______10,14 € (-0,20€;-0€) und 7,49 € (-0,20€;-0€) und 6,24 (0€,-0€)

Salzgitter zu ___________________19,56 € (-0,25 €, -0,3€)

K&S zu________________________19,72 € (0€;-0,3€)

Deutsche Lufthansa______________11,02 € (0€;-0,5 €)

Uniper________________________10,015 € (-0,55 €)

Neukauf zwei alter Bekannter:

Daimler________________________63,32 €

Südzucker______________________17,97 € (-0,45 €) Nachtrag Dividende.

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted

bereits wieder verkauft:

Südzucker (729700) Kaufkurs____10,34 € (-0,25 €) VK zu 18,84 €

Deutsche Lufthansa (823212) zu__11,20 € (-0 €) VK zu 15,09 €

 

 

Bestand: Dividenden (ab 2014)

Xetra Gold (A0S9GB) Kaufkurs___28,89 € (-0 €)

E.on (ENAG99) Kaufkurs________13,00 € (-0,6 €, -0,5 €;-0,5 €;-0,21 €) und 10,45 € (-0,5€;-0,21 €) und 8,34 € (0,5 €;-0,21 €)

Freenet (A0Z2ZZ) zu ___________20,80 € (-1,50 €;-1,55 €;-1,60 €)

Münchner Rück. (843002) zu____142,50 € (-7,75 €;-8,25 €;-8,60 €)

Deutsche Bank (514000) zu______23,13 € (-0,75 €;-0,19 €) und 1,,,,6,33 € (0€;-0,19 €) und 12,91 € (0€;-0,19 €) und 11,65 €(;-0,19 €)

RWE Vz. (703714) zu___________19,40 € (-1 €;-0,13) und 16,99 € (-0,13 €) und 12,44 € (-0,13 €)

Talanx (TLX100) zu_____________24,46 € (-1,25 €; -1,30 €;-1,35 €)

Allianz (840400) zu ____________119,40 € (-6,85 €; -7,30 €; -7,60 €)

Bilfinger (590900) zu____________43,63 € (-2 €;- 1 €) und 38,425 € (-0 €;-1€) und 28,36 €(-1€)

Euromicron (A1K030) zu _________10,50 € (- 0 €)

BASF (BASF11) zu______________69,45 € (-2,90 €;-3 €)

Commerzbank (CBK100) zu _______10,14 € (-0,20€;-0€) und 7,49 € (-0,20€;-0€) und 6,24 (0€,-0€)

Salzgitter zu ___________________19,56 € (-0,25 €, -0,3€)

K&S zu________________________19,72 € (0€;-0,3€)

Deutsche Lufthansa______________11,02 € (0€;-0,5 €)

Uniper________________________10,015 € (-0,55 €)

Daimler________________________63,32 €

Südzucker______________________17,97 € (-0,45 €)

Metro Vz. (725753) zu__________19,94 € (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €)

Metro hat sich im Juli 2017 50:50 aufgespalten in :

Metro Vz. (BFB002) zu__________9,97 € = 19,94 €/2 (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €)

CECONOMY Vz (725753) zu _____9,87 € Börsenstart

 

Ansonsten bin auch ich mit meinem Gruselkabinett per Saldo gut im Plus, was keine Kunst ist, denn der Dax notiert ebenfalls auf Höchsstände 13.471 Punkte.

Dass Buy and hold in Verbindung mit progessiven Verbilligen in steigenden Märkten ne feine Sache ist, bedarf keiner weiteren Ausführung.

Spannend wird es beim nächsten Crash(vielleicht 2018/2019?), dann werde ich richtig getestet, zumal viel Kohle im Spiel ist.

So dann will ich mal weiter nix tun...

Share this post


Link to post

Posted · Edited by StinkeBär

bereits wieder verkauft:

Südzucker (729700) Kaufkurs____10,34 € (-0,25 €) VK zu 18,84 €

Deutsche Lufthansa (823212) zu__11,20 € (-0 €) VK zu 15,09 €

 

 

Bestand: Dividenden (ab 2014)

Xetra Gold (A0S9GB) Kaufkurs___28,89 € (-0 €)

E.on (ENAG99) Kaufkurs________13,00 € (-0,6 €, -0,5 €;-0,5 €;-0,21 €) und 10,45 € (-0,5€;-0,21 €) und 8,34 € (0,5 €;-0,21 €)

Freenet (A0Z2ZZ) zu ___________20,80 € (-1,50 €;-1,55 €;-1,60 €)

Münchner Rück. (843002) zu____142,50 € (-7,75 €;-8,25 €;-8,60 €)

Deutsche Bank (514000) zu______23,13 € (-0,75 €;-0,19 €) und 1,,,,6,33 € (0€;-0,19 €) und 12,91 € (0€;-0,19 €) und 11,65 €(;-0,19 €)

RWE Vz. (703714) zu___________19,40 € (-1 €;-0,13) und 16,99 € (-0,13 €) und 12,44 € (-0,13 €)

Talanx (TLX100) zu_____________24,46 € (-1,25 €; -1,30 €;-1,35 €)

Allianz (840400) zu ____________119,40 € (-6,85 €; -7,30 €; -7,60 €)

Bilfinger (590900) zu____________43,63 € (-2 €;- 1 €) und 38,425 € (-0 €;-1€) und 28,36 €(-1€)

Euromicron (A1K030) zu _________10,50 € (- 0 €)

BASF (BASF11) zu______________69,45 € (-2,90 €;-3 €)

Commerzbank (CBK100) zu _______10,14 € (-0,20€;-0€) und 7,49 € (-0,20€;-0€) und 6,24 (0€,-0€)

Salzgitter zu ___________________19,56 € (-0,25 €, -0,3€)

K&S zu________________________19,72 € (0€;-0,3€)

Deutsche Lufthansa______________11,02 € (0€;-0,5 €)

Uniper________________________10,015 € (-0,55 €)

Daimler________________________63,32 €

Südzucker______________________17,97 € (-0,45 €)

Metro Vz. (725753) zu__________19,94 € (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €)

Metro hat sich im Juli 2017 50:50 aufgespalten in :

Metro Vz. (BFB002) zu__________9,97 € = 19,94 €/2 (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €,-0,70 €)

CECONOMY Vz (725753) zu _____9,87 €(-0,32 €)

ProSiebenSat1(PSM777) zu______27,05 €

BMW Vz. (519003) zu___________72,02 €

 

Neukauf von Pro7Sat1 und BMW Vz. wegen Div.rendite

und Dividendeneingang bei Metro und Ceconomy nachgetragen

Share this post


Link to post

Posted

bereits wieder verkauft:

Südzucker (729700) Kaufkurs____10,34 € (-0,25 €) VK zu 18,84 €

Deutsche Lufthansa (823212) zu__11,20 € (-0 €) VK zu 15,09 €

 

 

Bestand: Dividenden (ab 2014)

Xetra Gold (A0S9GB) Kaufkurs___28,89 € (-0 €)

E.on (ENAG99) Kaufkurs________13,00 € (-0,6 €, -0,5 €;-0,5 €;-0,21 €;-0,3) und 10,45 € (-0,5€;-0,21 €;-0,3) und 8,34 € (0,5 €;-0,21 €;-0,3)

Freenet (A0Z2ZZ) zu ___________20,80 € (-1,50 €;-1,55 €;-1,60 €;-1,65€)

Münchner Rück. (843002) zu____142,50 € (-7,75 €;-8,25 €;-8,60 €;-8,60 €)

Deutsche Bank (514000) zu______23,13 € (-0,75 €;-0,19 €) und 1,,,,6,33 € (0€;-0,19 €;-0,11 €) und 12,91 € (0€;-0,19 €;-0,11€) und 11,65 €(;-0,19 €;-0,11€) und 9,70 €(0)

RWE Vz. (703714) zu___________19,40 € (-1 €;-0,13;-1,5) und 16,99 € (-0,13 €;-1,50) und 12,44 € (-0,13 €;-1,50)

Talanx (TLX100) zu_____________24,46 € (-1,25 €; -1,30 €;-1,35 €;-1,40€)

Allianz (840400) zu ____________119,40 € (-6,85 €; -7,30 €; -7,60 €;-8 €)

Bilfinger (590900) zu____________43,63 € (-2 €;- 1 €;-1€) und 38,425 € (-0 €;-1€;-1€) und 28,36 €(-1€;-1€)

Euromicron (A1K030) zu _________10,50 € (- 0 €)

BASF (BASF11) zu______________69,45 € (-2,90 €;-3 €;-3,10 €)

Commerzbank (CBK100) zu _______10,14 € (-0,20€;-0€;-0) und 7,49 € (-0,20€;-0€;-0) und 6,24 (0€,-0€;-0)

Salzgitter zu ___________________19,56 € (-0,25 €, -0,3€;-0,45 €)

K&S zu________________________19,72 € (0€;-0,3€;-0,35 €)

Deutsche Lufthansa______________11,02 € (0€;-0,5 €;-0,8 €)

Uniper________________________10,015 € (-0,55 €;-0,74 €)

Daimler________________________63,32 € (-3,65 €)

Südzucker______________________17,97 € (-0,45 €;-0,45€)

Metro Vz. (725753) zu__________19,94 € (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €)

Metro hat sich im Juli 2017 50:50 aufgespalten in :

Metro Vz. (BFB002) zu__________9,97 € = 19,94 €/2 (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €,-0,70 €;-0,70 €)

CECONOMY Vz (725753) zu _____9,87 €(-0,32 €; -0,32 € )

ProSiebenSat1(PSM777) zu______27,05 € (-1,93 €)

BMW Vz. (519003) zu___________72,02 €(-4,02 €)

 

ruinöses Verbilligen - Kauf Deutsche Bank zu 9,70 € - Buchwertspekulation 

 

sowie Nachtrag der Dividenden 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Layer Cake

Schön, wieder von dir zu hören! Du gehst aber auch echt mit dem Finger dahin wo es wehtut. Das hat teilweise schon was von einer Art Horrorkabinet des deutschen Aktienmarktes hehe. Fehlt nur Gerry Weber noch :D

Aber sehr spannend. Und bei manchen Titeln hat es bisher ja auch geklappt.

 

Ich wünsch dir maximale Erfolge!

Share this post


Link to post

Posted

bereits wieder verkauft:

Südzucker (729700) Kaufkurs____10,34 € (-0,25 €) VK zu 18,84 €

Deutsche Lufthansa (823212) zu__11,20 € (-0 €) VK zu 15,09 €

 

 

Bestand: Dividenden (ab 2014)

Xetra Gold (A0S9GB) Kaufkurs___28,89 € (-0 €)

E.on (ENAG99) Kaufkurs________13,00 € (-0,6 €, -0,5 €;-0,5 €;-0,21 €;-0,3) und 10,45 € (-0,5€;-0,21 €;-0,3) und 8,34 € (0,5 €;-0,21 €;-0,3)

Freenet (A0Z2ZZ) zu ___________20,80 € (-1,50 €;-1,55 €;-1,60 €;-1,65€)

Münchner Rück. (843002) zu____142,50 € (-7,75 €;-8,25 €;-8,60 €;-8,60 €)

Deutsche Bank (514000) zu______23,13 € (-0,75 €;-0,19 €) und 1,,,,6,33 € (0€;-0,19 €;-0,11 €) und 12,91 € (0€;-0,19 €;-0,11€) und 11,65 €(;-0,19 €;-0,11€) und 9,70 €(0)

RWE Vz. (703714) zu___________19,40 € (-1 €;-0,13;-1,5) und 16,99 € (-0,13 €;-1,50) und 12,44 € (-0,13 €;-1,50)

Talanx (TLX100) zu_____________24,46 € (-1,25 €; -1,30 €;-1,35 €;-1,40€)

Allianz (840400) zu ____________119,40 € (-6,85 €; -7,30 €; -7,60 €;-8 €)

Bilfinger (590900) zu____________43,63 € (-2 €;- 1 €;-1€) und 38,425 € (-0 €;-1€;-1€) und 28,36 €(-1€;-1€)

Euromicron (A1K030) zu _________10,50 € (- 0 €)

BASF (BASF11) zu______________69,45 € (-2,90 €;-3 €;-3,10 €)

Commerzbank (CBK100) zu _______10,14 € (-0,20€;-0€;-0) und 7,49 € (-0,20€;-0€;-0) und 6,24 (0€,-0€;-0)

Salzgitter zu ___________________19,56 € (-0,25 €, -0,3€;-0,45 €)

K&S zu________________________19,72 € (0€;-0,3€;-0,35 €)

Deutsche Lufthansa______________11,02 € (0€;-0,5 €;-0,8 €)

Uniper________________________10,015 € (-0,55 €;-0,74 €)

Daimler________________________63,32 € (-3,65 €)

Südzucker______________________17,97 € (-0,45 €;-0,45€)

Metro Vz. (725753) zu__________19,94 € (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €)

Metro hat sich im Juli 2017 50:50 aufgespalten in :

Metro Vz. (BFB002) zu__________9,97 € = 19,94 €/2 (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €,-0,70 €;-0,70 €)

CECONOMY Vz (725753) zu _____9,87 €(-0,32 €; -0,32 € )

ProSiebenSat1(PSM777) zu______27,05 € (-1,93 €); 22,37 €

BMW Vz. (519003) zu___________72,02 €(-4,02 €)

Euroshop(748020) zu___________30,06 €

DWS (DWS100) zu_____________26,54 €

 

Käufe:

Pro7Sat1 zu 22,37 

Euroshop zu 30,06 

DWS zu 26,54

 

Danke, ja ist schon was für Massochisten, mit Gerry liebäugle ich schon lange, hab es aber immer gelassen, Mode hat keinen Burggraben.

 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by DrFaustus

Deine Strategie ähnlet dem was ich tue, daher interessant zu sehen, wie du vorgehst. Hast du deine Performance mal gemessen? Wie schneidest du ggü. DAX ab?

Wundere mich etwas, dass VW nicht in deinem Portfolio ist. Gut ist ein Zykliker... Aber da hast du ja trotzdem ein paar drin.

 

Wieviel % macht die Deutsche Bank im Portfolio aus? Die hast du ja schön öfter nachgekauft...

Share this post


Link to post

Posted · Edited by StinkeBär

Die Deutsche Bank hat durch das progressive Verbilligen, der fallenden Kurse und dank mutiger Nachkäufe bei den anderen Aktien ca. 10% , was halbwegs okay ist.

  

Vergleiche machen unglücklich. Ich denke aber mal, dass ich eine schlechtere Performance habe, ich prüfe das nicht.

Wenn ich in der Lage wäre, systematisch eine zeitstabile Out- oder Underperformance zu genieren, würde ich das Alpha hebeln oder die Gegenstrategie spielen.Bei Outperformance - konzentriertes Aktiendepot long und den Dax short. Nur leider ist es schwer möglich, systematisch und dauerhaft schlechter oder besser als der Dax zu sein.

Selbst wenn man dies ist, kann das allein am höheren Risiko liegen. 

Beispielsweise hätte bei dem langen Anstieg ein Zerti auf den Dax mit Hebel 1,15 mutmaßlich ein Alpha erzeugt.

Wenn man es nicht richtig macht, bleibt es ein Apfel-Birnen-Vergleich, für mich ohne echten Mehrwert.

Unisono war die Lufthansa vor ein paar Jahren ein No-Go und schwups stand das hässliche Entlein bzw. der Kranich über 30 €, Marktbewegungen sind im Schrotthandel teils heftig.

Ich will damit sagen, dass die zukünftige Rendite ungewiss ist, deswegen lieber Kapital anhäufen und investieren.

 

Das Hauptaugenmerk eines Investors sollte daher darauf gerichtet sein, das Netto-Anlagevermögen beständig zu erhöhen, dann ist so manche Dummheit der Vergangenheit im Laufe der Zeit nicht mehr so gewichtig.

 

Sicher hätte ich hier und da bereits die ersten Tranchen verkaufen können, um hier eine höhere Rendite ausweisen zu können, aber dadurch hätte ich weniger Geld im Markt und wäre in absoluten Zahlen weniger erfolgreich.

 

Geht man weiter von einem langfristigen Anstieg aus, dann frühzeitig viel Kapital auf den Tisch legen und beständig Neues ins Spiel bringen.

Ob ihr zwischenzeitlich scheitert (schlechter seit als irgendeine andere beliebige Depotgewichtung), ist am Ende in absoluten Zahlen egal. Fehler gehören dazu.

 

Einfach nicht aufgeben und weiter säen, denn ihr wisst bei so langen Zeiträumen nicht, ob die Aktie nicht doch noch gewinnt*.

 

(*Meine Lehren aus ISRA Vision, Nemetschek... im Zweifel lasse ich jetzt lieber die Depotleichen drin.) 

   

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by StinkeBär

Gedankenspeicherung: Keine fremdfinanzierte Immobilien mit Ziel passives Einkommen kaufen!!!

 

So recht lohnenswert sind Bruttomietrenditen ab 6%, sehr hohe Mietrenditen gibt es derzeit meist nur in Problemstädten oder -vierteln, wo ich selbst nicht wohnen würde.

 

Finanziert man bspw. eine 100.000 Euro Wohnung voll mit 2% Zinsen und 2% Tilgung und zahlt lediglich die Kaufnebenkosten mit Eigenkapital ca. 10.000 Euro.

Dann hat man zwar eine hohe und zukünftig abnehmende Eigenkapitalrendite 2000 Tilgung auf die 10.000 Eigenkapitaleinsatz, nur ist das Geld nicht verfügbar.

 

Der Haupteffekt ist, dass der Mieter das Vermögen für einen aufbaut, was in Form der Tilgung einem selbst nicht zur Verfügung steht während der Kreditlaufzeit.

 

Das passive Einkommen fließt so recht erst nach Abzahlung der Finanzierung.  Vorher findet es zum Großteil Verwendung für die Tilgung.

 

Am Ende ist zwar Vermögen entstanden aus den 10.000 Euro sind 100.000 Euro entstanden.

Das passive Einkommen steht einem während der Finanzierung nicht zur Deckung von Ausgaben zur Verfügung.

Man erschafft sich aber durch die Mietzahlungen Vermögen und zukünftig nach Abzahlung einen ordentlichen Cashflow. Nur währenddessen bleibt nichts zum Konsum groß über.

 

Für mich ist es daher motivierender jährlich 6% Dividende auf die 10.000 zu bekommen, um damit machen zu können was ich will.

Bei Immos wächst da abstarkt was, wo die Rückflüsse in den Kredit und damit in die Vermögensbildung gehen, wo ich aber cashflow technisch nix direkt von habe.  

 

Aus Sicht des Cashflows und aus Gründen der Motivation sowie Flexibilität sagen mir Dividendenaktien daher weiterhin mehr zu.

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by dev

Ich würde wenigstens die Steigerungeraten der Dividenden pro Jahr messen.

 

Bsp:

Zwischenablage01.jpg

Share this post


Link to post

Posted · Edited by StinkeBär

Dies macht am meisten Sinn für Firmen die stetig wachsen. Sicher gibt es solche Dividenden-Aristokraten, nur meist eben mit geringer Initialrendite, da nützen einem die schöne Steigerungsraten auch nix, wenn man bei 1% anfängt und die Inflation bereits größer ist.

 

In der Realität schütten Zykliker in den fetten Jahren hohe Dividenden aus, in schlechten Jahren dafür wieder weniger oder gar keine, sodass die Steigerungsrate da nicht viel hilft.

 

Am besten wäre es wohl den internen Zinsfuß je Aktienkauf zu messen.

Ich guck mir aber der Einfachheit nur die in den nächsten Jahren erwartete Dividende bezogen auf den Einstandskurs an, um zu beurteilen, ob ich damit leben kann.

Die durchschnittliche Rendite sollte größer als die Inflation sein. 

 

Ein Teil der Aktien sind aber Spekulationen, wo ich auf Kursgewinne spekuliere. Da gilt das eben gesagte nicht.

Share this post


Link to post

Posted

bereits wieder verkauft:

Südzucker (729700) Kaufkurs____10,34 € (-0,25 €) VK zu 18,84 €

Deutsche Lufthansa (823212) zu__11,20 € (-0 €) VK zu 15,09 €

 

 

Bestand: Dividenden (ab 2014)

Xetra Gold (A0S9GB) Kaufkurs___28,89 € (-0 €)

E.on (ENAG99) Kaufkurs________13,00 € (-0,6 €, -0,5 €;-0,5 €;-0,21 €;-0,3) und 10,45 € (-0,5€;-0,21 €;-0,3) und 8,34 € (0,5 €;-0,21 €;-0,3)

Freenet (A0Z2ZZ) zu ___________20,80 € (-1,50 €;-1,55 €;-1,60 €;-1,65€)

Münchner Rück. (843002) zu____142,50 € (-7,75 €;-8,25 €;-8,60 €;-8,60 €)

Deutsche Bank (514000) zu______23,13 € (-0,75 €;-0,19 €) und 1,,,,6,33 € (0€;-0,19 €;-0,11 €) und 12,91 € (0€;-0,19 €;-0,11€) und 11,65 €(;-0,19 €;-0,11€) und 9,70 €(0) und 7,49€

RWE Vz. (703714) zu___________19,40 € (-1 €;-0,13;-1,5) und 16,99 € (-0,13 €;-1,50) und 12,44 € (-0,13 €;-1,50)

Talanx (TLX100) zu_____________24,46 € (-1,25 €; -1,30 €;-1,35 €;-1,40€)

Allianz (840400) zu ____________119,40 € (-6,85 €; -7,30 €; -7,60 €;-8 €)

Bilfinger (590900) zu____________43,63 € (-2 €;- 1 €;-1€) und 38,425 € (-0 €;-1€;-1€) und 28,36 €(-1€;-1€)

Euromicron (A1K030) zu _________10,50 € (- 0 €)

BASF (BASF11) zu______________69,45 € (-2,90 €;-3 €;-3,10 €)

Commerzbank (CBK100) zu _______10,14 € (-0,20€;-0€;-0) und 7,49 € (-0,20€;-0€;-0) und 6,24 (0€,-0€;-0)

Salzgitter zu ___________________19,56 € (-0,25 €, -0,3€;-0,45 €)

K&S zu________________________19,72 € (0€;-0,3€;-0,35 €)

Deutsche Lufthansa______________11,02 € (0€;-0,5 €;-0,8 €)

Uniper________________________10,015 € (-0,55 €;-0,74 €)

Daimler________________________63,32 € (-3,65 €) und 46,93 €

Südzucker______________________17,97 € (-0,45 €;-0,45€)

Metro Vz. (725753) zu__________19,94 € (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €)

Metro hat sich im Juli 2017 50:50 aufgespalten in :

Metro Vz. (BFB002) zu__________9,97 € = 19,94 €/2 (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €,-0,70 €;-0,70 €)

CECONOMY Vz (725753) zu _____9,87 €(-0,32 €; -0,32 € )

ProSiebenSat1(PSM777) zu______27,05 € (-1,93 €); 22,37 €

BMW Vz. (519003) zu___________72,02 €(-4,02 €)

Euroshop(748020) zu___________30,06 €

DWS (DWS100) zu_____________26,54 €

 

Käufe:

Daimler zu 46,93 €

Deutsche Bank zu 7,49 €

 

Alles tief rot, sehr unschön, aber ich mache weiter...

Share this post


Link to post

Posted

bereits wieder verkauft:

Südzucker (729700) Kaufkurs____10,34 € (-0,25 €) VK zu 18,84 €

Deutsche Lufthansa (823212) zu__11,20 € (-0 €) VK zu 15,09 €

 

 

Bestand: Dividenden (ab 2014)

Xetra Gold (A0S9GB) Kaufkurs___28,89 € (-0 €)

E.on (ENAG99) Kaufkurs________13,00 € (-0,6 €, -0,5 €;-0,5 €;-0,21 €;-0,3) und 10,45 € (-0,5€;-0,21 €;-0,3) und 8,34 € (0,5 €;-0,21 €;-0,3)

Freenet (A0Z2ZZ) zu ___________20,80 € (-1,50 €;-1,55 €;-1,60 €;-1,65€)

Münchner Rück. (843002) zu____142,50 € (-7,75 €;-8,25 €;-8,60 €;-8,60 €)

Deutsche Bank (514000) zu______23,13 € (-0,75 €;-0,19 €) und 1,,,,6,33 € (0€;-0,19 €;-0,11 €) und 12,91 € (0€;-0,19 €;-0,11€) und 11,65 €(;-0,19 €;-0,11€) und 9,70 €(0) und 7,49€

RWE Vz. (703714) zu___________19,40 € (-1 €;-0,13;-1,5) und 16,99 € (-0,13 €;-1,50) und 12,44 € (-0,13 €;-1,50)

Talanx (TLX100) zu_____________24,46 € (-1,25 €; -1,30 €;-1,35 €;-1,40€)

Allianz (840400) zu ____________119,40 € (-6,85 €; -7,30 €; -7,60 €;-8 €)

Bilfinger (590900) zu____________43,63 € (-2 €;- 1 €;-1€) und 38,425 € (-0 €;-1€;-1€) und 28,36 €(-1€;-1€)

Euromicron (A1K030) zu _________10,50 € (- 0 €)

BASF (BASF11) zu______________69,45 € (-2,90 €;-3 €;-3,10 €)

Commerzbank (CBK100) zu _______10,14 € (-0,20€;-0€;-0) und 7,49 € (-0,20€;-0€;-0) und 6,24 (0€,-0€;-0)

Salzgitter zu ___________________19,56 € (-0,25 €, -0,3€;-0,45 €)

K&S zu________________________19,72 € (0€;-0,3€;-0,35 €)

Deutsche Lufthansa______________11,02 € (0€;-0,5 €;-0,8 €)

Uniper________________________10,015 € (-0,55 €;-0,74 €)

Daimler________________________63,32 € (-3,65 €) und 46,93 €

Südzucker______________________17,97 € (-0,45 €;-0,45€)

Metro Vz. (725753) zu__________19,94 € (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €)

Metro hat sich im Juli 2017 50:50 aufgespalten in :

Metro Vz. (BFB002) zu__________9,97 € = 19,94 €/2 (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €,-0,70 €;-0,70 €)

CECONOMY Vz (725753) zu _____9,87 €(-0,32 €; -0,32 € )

ProSiebenSat1(PSM777) zu______27,05 € (-1,93 €); 22,37 €

BMW Vz. (519003) zu___________72,02 €(-4,02 €)

Euroshop(748020) zu___________30,06 €

DWS (DWS100) zu_____________26,54 €

Bayer (BAY001) zu_____________59,25 €

 

Käufe:

Bayer zu 59,25 € hat wegen der vielen Klagen gegen ehemals Monsanto gut nachgegeben, sodass ich es einfach mal den Schritt wage in der Hoffnung, dass es nicht so schlimm kommt wie befürchtet.

Ansonsten wird weiterhin Cash aufgebaut, alle reden gefühlt seit zwei Jahren vom großen Crash, aber so richtig passiert nix. Genug Pulver für Nachkäufe ist jedenfalls vorhanden.

Die Konjunktur zeigt erste Schwächen, weswegen ich auch kein Drang verspüre jetzt groß einzusteigen. 

 

Gedanke: Die Firmenanzahl könnte man zahlenmäßig über seinen persönlichen Cashflow oder Dividendenrendite ergänzend abschätzen, bspw. 100% / 4 % = 25

auch unter diesen Gesichtspunkt halte ich die Anzahl von 20-30 Firmen für mich persönlich für ausreichend. Grundgedanke eine Jahreseinnahme kann aller 1 bis 2 Jahre ne Insolvenz oder starken Einbruch ausgleichen.

Depotleichen lasse ich als Mahnmal drin im Depot, weswegen es langfristig doch mehr werden könnten. Fundamental drängt sich hier aktuell kein Nachkauf auf.

 

Merkposten: Dividenden sodann eintragen

 

Dafür, dass ich von der Strategie her auf notleidende Aktien den Fokus habe, wird der Cashflow 2019 zufriedenstellend sein.

Bei den DeuBa und Coba denke ich, die lässt man nicht Pleite gehen, Hauptproblem: die können die Kosten(Personalabbau zu teuer) nicht in dem Maße senken wie die Erträge auf Grund der niedrigen Zinsen wegbrechen, die Erträge aus alten Anleihen laufen langsam aus, sodass 2019/2020 weiterhin spannend bleibt, ne richtige Idee das Problem aufzufangen - sehe ich bei beiden nicht.

Zinsanhebungen könnten helfen, aber die sind in den nächsten zwei Jahren nicht in Sicht.

Meiner Meinung nach versucht man die Schuldenprobleme in Europa bei den Zombiefirmen, -banken und Staaten weg zu inflationieren, weswegen Aktien neben Gold weiterhin investierbar sind.

Die vermeintliche Sicherheit bzw. Ruhe an den Märkten ist trügerisch, die Probleme werden nur in die Zukunft und damit auf die lange Bank geschoben und unter der Decke gehalten.

Insgesamt bei der Aktienquote konservativ bleiben, da könnte durchaus auch noch ein größerer Absacker(über 20%) die nächsten Jahre drin sein.

Viele Gewinne der letzten Jahre beruhen oftmals auf Einsparungen bei den Finanzierungskosten und auf teils fremdfinanzierte Aktienrückkäufe, da steckt ein riesen Hebel drin, falls die Zinsen irgendwann mal wieder angehoben werden, was man im Hinterkopf behalten sollte, auch werden höhere Renditen erwartet (geringere KGVs) bei ev. sinkenden Gewinnen.

Vorsicht ist geboten.

Share this post


Link to post

Posted

Südzucker (729700) Kaufkurs____10,34 € (-0,25 €) VK zu 18,84 €

Deutsche Lufthansa (823212) zu__11,20 € (-0 €) VK zu 15,09 €

 

Bestand: Dividenden (ab 2014)

Xetra Gold (A0S9GB) Kaufkurs___28,89 € (-0 €)

E.on (ENAG99) Kaufkurs________13,00 € (-0,6 €, -0,5 €;-0,5 €;-0,21 €;-0,3;-0,43) und 10,45 € (-0,5€;-0,21 €;-0,3;-0,43) und 8,34 € (0,5 €;-0,21 €;-0,3;-0,43)

Freenet (A0Z2ZZ) zu ___________20,80 € (-1,50 €;-1,55 €;-1,60 €;-1,65€;-1,65)

Münchner Rück. (843002) zu____142,50 € (-7,75 €;-8,25 €;-8,60 €;-8,60 €;-9,25€)

Deutsche Bank (514000) zu______23,13 € (-0,75 €;-0,19 €;-0,11) und 1,6,33 € (0€;-0,19 €;-0,11 €;-0,11) und 12,91 € (0€;-0,19 €;-0,11€;-0,11) und 11,65 €(;-0,19 €;-0,11€;-0,11) und 9,70 €(0;-0,11) und

7,49€(-0,11)

RWE Vz. (703714) zu___________19,40 € (-1 €;-0,13;-1,5;-0,7) und 16,99 € (-0,13 €;-1,50;-0,7) und 12,44 € (-0,13 €;-1,50;-0,7)

Talanx (TLX100) zu_____________24,46 € (-1,25 €; -1,30 €;-1,35 €;-1,40€;-1,45)

Allianz (840400) zu ____________119,40 € (-6,85 €; -7,30 €; -7,60 €;-8 €;-9)

Bilfinger (590900) zu____________43,63 € (-2 €;- 1 €;-1€;-1) und 38,425 € (-0 €;-1€;-1€;-1) und 28,36 €(-1€;-1€;-1)

Euromicron (A1K030) zu _________10,50 € (- 0 €;0)

BASF (BASF11) zu______________69,45 € (-2,90 €;-3 €;-3,10 €;-3,20)

Commerzbank (CBK100) zu _______10,14 € (-0,20€;-0€;-0;-0,2) und 7,49 € (-0,20€;-0€;-0;-0,2) und 6,24 (0€,-0€;-0;-0,2)

Salzgitter zu ___________________19,56 € (-0,25 €, -0,3€;-0,45 €;-0,55)

K&S zu________________________19,72 € (0€;-0,3€;-0,35 €;-0,25)

Deutsche Lufthansa______________11,02 € (0€;-0,5 €;-0,8 €;-0,8)

Uniper________________________10,015 € (-0,55 €;-0,74 €;-0,9)

Daimler________________________63,32 € (-3,65 €;-3,25) und 46,93 €(-3,25)

Südzucker______________________17,97 € (-0,45 €;-0,45€;0?)

Metro Vz. (725753) zu__________19,94 € (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €;-0,7)

Metro hat sich im Juli 2017 50:50 aufgespalten in :

Metro Vz. (BFB002) zu__________9,97 € = 19,94 €/2 (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €,-0,70 €;-0,70 €)

CECONOMY Vz (725753) zu _____9,87 €(-0,32 €; -0,32 €;0 )

ProSiebenSat1(PSM777) zu______27,05 € (-1,93 €;-1,19); 22,37 € (-1,19)

BMW Vz. (519003) zu___________72,02 €(-4,02 €;-3,50)

Euroshop(748020) zu___________30,06 € (-1,50)

DWS (DWS100) zu_____________26,54 € (-1,37)

Bayer (BAY001) zu_____________59,25 €

 

Nur Dividenden nachgetragen für das Geschäftsjahr 2018

Share this post


Link to post

Posted

Danke für das Update. Hältst Du in der fortgeschrittenen Phase vom Börsenzyklus (wieder sinkende Zinsen könnten ihm nochmal weiter Auftrieb geben) sowie der sich eintrübenden Konjunktur (und des Handelsstreits zwischen den USA und China - ich halte das nur für Säbelgerassel und gehe von einem "Deal" kurz vor der nächsten Präsidentschaftswahl in den USA aus) (weitere) Dividendenkürzungen für möglich? Würdest Du ggf. verkaufen bzw. umschichten oder bei entspr. Kursstürzen infolge von Gewinnwarnungen/Dividendenkürzungen sogar nachkaufen?

Share this post


Link to post

Posted

Ich versuche mich (strategiebedingt) im buy and hold (und baue weiter Cash auf, falls es doch noch einmal kracht, um dann nachzukaufen) Meine Aktienquote ist derzeit ca. 70%.

 

Trotz fortgeschrittener Phase, spricht viel dafür long zu sein und zu bleiben.

Ich denke auch, dass Trump kurz vor der Wahl ein Deal macht und es nicht zu einem Handelskrieg kommen wird.

Die Zinsen bleiben unten, keine Inflation groß, Fremdkapital ist billig, Banken lassen keine großen Zombiefirmen Pleite gehen, Volatilität ist gering, über Aktienrückkäufe und Schulden werden Aktienpreise gesteigert und recht hohe Dividenden weiter finanziert.

Es ist Liquidität ausreichend vorhanden, die Alternativen Immos, Gold und Anleihen sind teuer in Relation zu den Aktienbewertungen. Die Welt ist zudem recht friedlich. Eine recht ideale Börsenwelt.

Die Zentralbanken weltweit halten das System schon am laufen bzw. verschieben Risiken in die Zukunft (Stichwort: Modern Monetary Theory). 

Wege für eine Abkehr oder einen klaren politischen Willen dazu, sehe ich mittelfristig nicht.

Warum auch, siehe Japan, die Spielen das Spiel schon ewig, und es läuft.

 

Die Probleme werden meiner Meinung nach weg inflationiert oder aufgekauft, also Sachwerte besitzen.

 

Eine verrückte Zeit, aber die Aktien, insbesondere in Deutschland sind grundsätzlich nicht teuer.

 

Mein Fazit: Long in Aktien bleiben und auskömmliche Dividenden kassieren sowie Goldbestände halten, parallel Cash aufbauen. 

Risiken steigen zwar und sind verdeckt vorhanden, aber wer wettet schon gegen die Zentralbanken dieser Welt.

Diese oder die Staaten mittels Konjunkturprogramm werden im Bedarfsfall das Notwendige tun, um eine Rezession zu vermeiden.

 

Stichwort: Börsenphasen... Das billige Geld lässt den Zyklus verschwinden bzw. dehnt ihn nach hinten aus.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Schildkröte

Am 28.6.2019 um 18:45 von StinkeBär:

Alternativen Immos, Gold und Anleihen sind teuer in Relation zu den Aktienbewertungen. Die Welt ist zudem recht friedlich.

 

Mein Fazit: Long in Aktien bleiben und auskömmliche Dividenden kassieren sowie Goldbestände halten, parallel Cash aufbauen. 

 

Danke für Dein Antwort. In Bezug auf den Aktienmarkt, die Konjunktur und die Geldpolitik decken sich unsere Meinungen weitestgehend. Dass die Welt friedlich ist, würde ich jedoch nicht unterschreiben. Beispielsweise der Krieg in Jemen wird erstaunlicherweise in den Medien kaum behandelt und auch der IS ist noch nicht endgültig besiegt. Aus Sicht des Weltfriedens und auch als Börsianer finde ich Trump´s Gebaren gegenüber dem Iran und China recht ziemlich befremdlich. Bis heute bin ich mir nicht sicher, ob der Kerl hinter seiner Maske rational agiert oder tatsächlich rein aus dem Bauch heraus handelt. Jedenfalls bewegt er sich auf dünnem Eis. Beim Handelskonflikt mit China kann man wohl noch darauf setzen, dass China (wie auch Russland) letztlich rational handelt. Beim Iran könnte man darauf spekulieren, dass er am Ende einknickt. Eine militärische Eskalation würde ich hier jedoch nicht ausschließen, was entspr. Auswirkungen auf den gesamten Nahen Osten hätte. Gut, jetzt bin ich in die Politik abgedriftet. Aber sowas geht auch an Wirtschaft und Börse nicht spurlos vorüber. Dass Bonds und Immos überteuert sind, da gebe ich Dir recht. Gold hatte zuletzt charttechnisch einen Ausbruch und die Widerstandszone durchbrochen, vom Hoch 2011/2012 ist man allerdings noch entfernt. Wie siehst Du Silber? Der Kurs bewegt sich charttechnisch noch recht nah an der Unterstützungszone.

Share this post


Link to post

Posted

Südzucker (729700) Kaufkurs____10,34 € (-0,25 €) VK zu 18,84 €

Deutsche Lufthansa (823212) zu__11,20 € (-0 €) VK zu 15,09 €

 

Bestand: Dividenden (ab 2014)

Xetra Gold (A0S9GB) Kaufkurs___28,89 € (-0 €)

E.on (ENAG99) Kaufkurs________13,00 € (-0,6 €, -0,5 €;-0,5 €;-0,21 €;-0,3;-0,43) und 10,45 € (-0,5€;-0,21 €;-0,3;-0,43) und 8,34 € (0,5 €;-0,21 €;-0,3;-0,43)

Freenet (A0Z2ZZ) zu ___________20,80 € (-1,50 €;-1,55 €;-1,60 €;-1,65€;-1,65)

Münchner Rück. (843002) zu____142,50 € (-7,75 €;-8,25 €;-8,60 €;-8,60 €;-9,25€)

Deutsche Bank (514000) zu______23,13 € (-0,75 €;-0,19 €;-0,11) und 1,6,33 € (0€;-0,19 €;-0,11 €;-0,11) und 12,91 € (0€;-0,19 €;-0,11€;-0,11) und 11,65 €(;-0,19 €;-0,11€;-0,11) und 9,70 €(0;-0,11) und

7,49€(-0,11)

RWE Vz. (703714) zu___________19,40 € (-1 €;-0,13;-1,5;-0,7) und 16,99 € (-0,13 €;-1,50;-0,7) und 12,44 € (-0,13 €;-1,50;-0,7)

Talanx (TLX100) zu_____________24,46 € (-1,25 €; -1,30 €;-1,35 €;-1,40€;-1,45)

Allianz (840400) zu ____________119,40 € (-6,85 €; -7,30 €; -7,60 €;-8 €;-9)

Bilfinger (590900) zu____________43,63 € (-2 €;- 1 €;-1€;-1) und 38,425 € (-0 €;-1€;-1€;-1) und 28,36 €(-1€;-1€;-1)

Euromicron (A1K030) zu _________10,50 € (- 0 €;0)

BASF (BASF11) zu______________69,45 € (-2,90 €;-3 €;-3,10 €;-3,20)

Commerzbank (CBK100) zu _______10,14 € (-0,20€;-0€;-0;-0,2) und 7,49 € (-0,20€;-0€;-0;-0,2) und 6,24 (0€,-0€;-0;-0,2)

Salzgitter zu ___________________19,56 € (-0,25 €, -0,3€;-0,45 €;-0,55)

K&S zu________________________19,72 € (0€;-0,3€;-0,35 €;-0,25)

Deutsche Lufthansa______________11,02 € (0€;-0,5 €;-0,8 €;-0,8)

Uniper________________________10,015 € (-0,55 €;-0,74 €;-0,9)

Daimler________________________63,32 € (-3,65 €;-3,25) und 46,93 €(-3,25)

Südzucker______________________17,97 € (-0,45 €;-0,45€;0?)

Metro Vz. (725753) zu__________19,94 € (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €;-0,7)

Metro hat sich im Juli 2017 50:50 aufgespalten in :

Metro Vz. (BFB002) zu__________9,97 € = 19,94 €/2 (-1,13 €,-1,06 €,-1,06 €,-0,70 €;-0,70 €)

CECONOMY Vz (725753) zu _____9,87 €(-0,32 €; -0,32 €;0 )

ProSiebenSat1(PSM777) zu______27,05 € (-1,93 €;-1,19); 22,37 € (-1,19) und 13,55 €

BMW Vz. (519003) zu___________72,02 €(-4,02 €;-3,50) und 50,95 €

Euroshop(748020) zu___________30,06 € (-1,50) und 24,24 €

DWS (DWS100) zu_____________26,54 € (-1,37)

Bayer (BAY001) zu_____________59,25 €

 

3 Nachkäufe zum Verbilligen, tendenziell geht es nun in die Tiefe und nicht mehr so in die Breite, da die Anzahl an Firmen für mich hinreichend ist und das Anlagevolumen je Position erheblicher werden soll.

Granularität bei den Risiken ist zwar schön, nur irgendwie schlagen da Erfolge bei einzelnen Aktien in der Gesamtsumme nicht so durch.

 

Bei der Euromicron habe ich die Kapitalerhöhung nicht mitgemacht, größere Aktiengesellschaften sollen Vorrang haben. Kann aber schon sein, dass der neue Ankeraktionär wegen ähnlichen Geschäftsmodell hier positiv Einfluss nimmt. So richtig gegriffen haben die bisherigen Maßnahmen und der Strategiewechsel jedoch nicht, die Marge ist immer noch mau und der Cashflow negativ.

 

Käufe:

ProSiebenSat1 zu 13,55 €

BMW Vz. zu 50,95 €

Euroshop zu 24,24 €

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now