Primacom

  • DE0006259104
171 posts in this topic

Posted

Weiß einer was genaues wegen Primacom ?! sind heute fast 50% gestiegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das ist wohl das Werk von Zockern gewesen. Die Aktie ist ja ziemlich gesunken und den Kursanstieg kann man als technische Reaktion ansehen.

 

Nachrichten, die zum Kauf motivieren habe ich keine gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Aktie dürfte nach der Konsolidirung weiter Richtung Norden ziehen :thumbsup: ! Riecht nach einer Kursrakete :buy: .

post-3-1105984604_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich schaue ab und zu mal auf der Frick-Homepage nach, welche "Kursraketen" er wieder im Angebot hat.

Anscheinend ist dieser Kursanstieg wirklich das Werk von Zockern gewesen. Er hat diese Aktie vor ein paar Tagen als SMS-Tipp abgeschickt.

 

Heute ist sie bereits um 15% gestiegen.

 

Dabei wollte ich gestern in diese Aktie investieren,habs dann aber nicht gemacht :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Warum ist den alles immer ein Werk von Zockern ? Der Wert hat eine Boden bei ca. 0,30 in Form einer W-Formation ausgebildet und beginnt ganz normal wieder anzusteigen. Sollte die in meiner letzten Analyse bestehende Aufwärtstrendlinie ein Jahr halten, dann hätte man über 900 % Gewinn im Jahr gemacht. Der Frick hat schon Recht, wenn er diese Aktie als Kursrakete anpreist :thumbsup: !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hier mal ein Auszug aus meinem Faz-Depot ;) !

post-3-1106330738_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Schade das ich erst bei 1,70 selber rein bin :dumb: .

Ein guter Monatsverdienst ist da aber jetzt auch schon fast zusammen :buy: !

post-3-1106330989_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Aktie dürfte nach der Konsolidirung weiter Richtung Norden ziehen :thumbsup: ! Riecht nach einer Kursrakete :buy: .

Das sind doch glatt 100 Punkte für mich (Aktiencrash :buy: ). Da stimmte der ganze Satz :thumbsup: .

 

Heute war Primacom bereits auf Intradaybasis schon bei 4 . Wer da nicht im letzten Monat zugeschlagen hat, hat echt einen Turbostart verpaßt :myop: . Wo bekommt man schon 80-100 % in gut 15 Tagen geschenkt oder gar über 20 % an einen Tag wie heute.

post-3-1107278945_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by mondo

:w00t:

 

mehr fällt mir gerade dazu nicht ein :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wo bekommt man schon 80-100 % in gut 15 Tagen geschenkt oder gar über 20 % an einen Tag wie heute.

 

die bekommst Du nicht geschenkt :no:

die hast Du Dir verdient, durch Dein handeln, analysieren, reagieren :D

oder Du wirst belohnt :thumbsup: hab mich heute früh schon für Euch gefreut :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wo bekommt man schon 80-100 % in gut 15 Tagen geschenkt oder gar über 20 % an einen Tag wie heute.

 

die bekommst Du nicht geschenkt :no:

die hast Du Dir verdient, durch Dein handeln, analysieren, reagieren :D

oder Du wirst belohnt :thumbsup: hab mich heute früh schon für Euch gefreut :D

Da hast du völlig recht desesperado, da stecken über 1,5 Jahre arbeit in dieser Aktie. Das fällt einem nach so einer langen Beobachtungszeit nicht mehr auf. Man liegt wie ein Wolf auf der Lauer um auf den großen Augenblick der Trendwende zu warten. Das warten scheint sich nun entlich auszuzahlen und auch die ganzen charttechnischen Analysen der Vergangenheit.

 

Meinem Faz-Depot hat auch davon profitiert, da habe ich durch Experimente ganz schön federn lassen. Von gut 210.000 auf 138.000 . Jetzt steht es wenigstens wieder bei 177.000 .

post-3-1107281164_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Saubere Leistung.... :respect:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Aber wie kamst du darauf, dass die steigen wird?

Es gab ja immerhin noch zwei Horizontale Widerstände...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

MAINZ (Dow Jones-VWD)--Die PrimaCom AG, Mainz, darf ihre niederländische Tochtergesellschaft Multikabel wie geplant verkaufen. Die Hauptgläubiger (Senior Lenders) hätten dem Verkauf der 100-prozentigen Tochter mit der erforderlichen Mehrheit zugestimmt, teilte der Kabelnetzbetreiber am Dienstag mit. Mit dem Verkauf von Multikabel solle die Restrukturierung fortgesetzt, die gesamten erstrangig besicherten Kreditverpflichtungen zurückgeführt und die Gesellschaft von Zins- und Tilgungszahlungen entlastet werden.

(ENDE) Dow Jones Newswires/12/1.2.2005/rio/tw

 

Scheint ein Turnaround Kandidad zu sein!!! :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Der horiz. Widerstand (rot) war der eigentlich Widerstand im Chart.

Die Aktie hat einen neues Tief hingelegt und ist dann durch besagten Widerstand durchgestartet. Rein rechnerisch ist der RSI hier wieder überkauft gewesen, da der Kurs auch sehr steil angestiegen ist. Es mußte eine Konsolidierung nochmals eintreten. Die hat auch nicht lange auf sich warten lassen, wie man sehen kann.

 

In dieser Konsolidierungphase habe ich die gleiche Strategie angewendet, wie im ganzen Chart selber. Wer gut aufgepaßt hat in den letzten 2 Wochen, der kann diese Strategie auch in meinem Dow-Intraday-Analysen (Dax Analysen) nachvollziehen. Es ist wie gesagt die gleiche Strategie. Das ganze funktioniert auf Intraday genauso wie im Tageschart.

 

Der blaue Widerstand im Chart gehörte noch zur kurzen Konsolidierungsphase und hat selber nichts zu sagen. Ich habe ihn bloß zur Kurszielbestimmung benutzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

MAINZ (Dow Jones-VWD)--Die PrimaCom AG, Mainz, darf ihre niederländische Tochtergesellschaft Multikabel wie geplant verkaufen. Die Hauptgläubiger (Senior Lenders) hätten dem Verkauf der 100-prozentigen Tochter mit der erforderlichen Mehrheit zugestimmt, teilte der Kabelnetzbetreiber am Dienstag mit. Mit dem Verkauf von Multikabel solle die Restrukturierung fortgesetzt, die gesamten erstrangig besicherten Kreditverpflichtungen zurückgeführt und die Gesellschaft von Zins- und Tilgungszahlungen entlastet werden.

(ENDE) Dow Jones Newswires/12/1.2.2005/rio/tw

 

Scheint ein Turnaround Kandidad zu sein!!! :thumbsup:

Laß die Mediengerüchte sein. Als ich eingestiegen bin, da kursierten Gerüchte das man Primacom verklagen wird, wenn sie Multikabel verkaufen. Die Meldung hat mit Sicherheit viele abgeschreckt bei 1,30-1,70 vor zwei Wochen einzusteigen. Meiner Meinung nach eine Meldung die mit Absicht gestreut wurde. Jetzt wo der Kurs gestiegen ist (die Großen haben ja eingesammelt), muß eine gute Meldung gestreut werden, um den Kursanstieg zu rechtfertigen.

 

Ich pfeife auf solche Medienartikel, da sie die Anleger nur manipulieren sollen.

Das gleiche betrifft fundamentale Zahlen. Siehe z.B. Infineon, da macht man eine Rückstellung im Jahr und schon sieht die Bilanz nicht mehr schön aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Aber muss man sich nicht hin und wieder nach Gerüchten und Meldungen richten, weil es die Mehrzahl der Anleger tut?

Provokativ ausgedrückt: Nutzt es mir was, wenn ich auf eine eventuelle Gewinnwarnung nicht reagiere, aber es die Mehrzahl der Anleger in dieser bestimmten Aktie tun und den Wert verkaufen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Es kommt immer auf die Situation an.

 

Nimm Karstadt, die Aktie kommt von 33 und es hat die Medien nicht interessiert ob die Aktie einbricht. Als die Aktie plötzlich von 7,50 auf 20 gestiegen ist, hat sich plötzlich jede Zeitung um die Karstadt-Aktie gekümmert. Plötzlich gab es Probleme in dem Konzern. Die man urplötzlich behoben haben will durch Sanierungsmaßnahmen.

 

Das gleiche jetzt bei Walter Bau. Erst Kurseinbruch über Jahre von 30 und dann plötzlich eine kleine Kurserholung von 0,40 auf 3,45 . Jetzt haben die plötzlich Geldprobleme, ich lache ! Bis vor 3 Wochen habe ich nie was von der Aktie (Gesellschaft) in den Medien groß etwas vernommen. Die Medien stecken doch genauso mit denen unter einer Decke. Die Waschen dir die Rübe, bis du selber nicht mehr weißt, wie du heißt.

 

Ich denke über Holzmann brauche ich nichts mehr zu erzählen. Hier haben sie sogar die Regierung vor den Dreckskarren gespannt und ich wette, das sehr viele diese Show von Rettung dem Schröder abgekauft haben.

 

 

Glaubst du echt, das die Medien bei einer richtigen Trendwende zum Einstieg läuten. Die werden zum läuten angehalten von ihren Chefredakteuren, wenn die großen schon im Spiel sind. Schließlich leben die Medien von den großen Fischen (Werbung) !

 

 

Ein absolut gutes Beispiel habe ich noch. Am Ende des Jahres 2002 hat die ARD verkünden lassen, das sie ab 2003 jeden Tag von der Börse um 19.55 Uhr berichten wird. Glaubst du an Zufall ? Ich nicht. Schon garnicht weil kurz nach dem Start dieser Sendung auch die Börsen nach Norden liefen. Das ARD Fernsehn als Leitbulle und das TV-Publikum die Herde. Warum soll ein TV-Sender dafür sorgen, das das Publikum der ARD zu den Gewinnern gehört.

Gewinner wird es geben, denn wer als erster rein ist und nicht gierig wird, sollte etwas davon haben. Nur die Masse kommt erst immer zum Schluß an die Börse.

 

 

Daher habe ich meine Einstellung zu diesen Medienberichten in Sachen "Börse" so tief in der Erde begraben, das sie mich nicht mehr befällt :D . Ich sehe mir natürlich immer diese Berichte auf ARD, NT-TV und Bloomberg an, aber mehr um über diese sinnlosen Berichte zu schmunzeln. Der Wert dieser ganzen Berichte auf all diesen Kanälen ist für das Publikum 0 wert. Wertvoll sind sie nur für den, der sie in die Welt setzen läßt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hier ist auch eine interessante Geschichte, deren Wahrheitsgehalt natürlich auch fraglich ist. Allerdings paßt die Geschichte zum Kursanstieg wunderbar :D !

 

SdK: JP Morgan Chase sind die Bank-Räuber des Jahres 2004

 

Die SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger hat die JP Morgan Chase Bank zu den "Bank-Räubern des Jahres 2004" erklärt. Mit der Negativauszeichnung "Bank-Räuber des Jahres" macht die SdK auf Kreditinstitute aufmerksam, die sich durch besondere Abzockerei, Dreistigkeit und Vorteilnahme zum Nachteil von Aktionären oder Anlegern profiliert haben.

 

Die Jury der SdK hat entschieden, dass die unrühmliche Auszeichnung dieses Jahr der JP Morgan Chase Bank für ihr Verhalten gegenüber den Aktionären der PrimaCom AG verliehen wird.

 

Begründung:

 

 

Im Jahr 1999 freute sich die heute JP Morgan Chase genannte Bank über den Börsengang der PrimaCom. Schließlich war die Bank schon vorbörslich mit rund 5 Prozent beteiligt und musste nicht die von den Zeichnern verlangten 29 Euro berappen. (PrimaCom betreibt Kabelnetze, die hauptsächlich mittelgroße und kleine Gemeinden in Deutschland versorgen. Diese Netze dienen der Übermittlung von analogem Kabelfernsehen, Digital-TV, Telekommunikation, Internet- und Datendiensten.) Die operative Geschäftsentwicklung der Gesellschaft war äußerst positiv. PrimaCom ist sowohl in einem attraktiven Wachstumsmarkt tätig und profitiert andererseits von einem stabilen Kundenstamm, der konjunkturell unabhängige Erlöse liefert. Der Kurs stieg in den folgenden Monaten bis auf über 100 Euro. Die JP Morgan Chase Bank verabschiedete sich jedoch als Aktionär und verkaufte sämtliche Papiere.

 

Doch dabei sollte es nicht bleiben. In der Folge bemühte sich JP Morgen Chase, die Kabelgesellschaft regelrecht ausbluten zu lassen; offensichtlich mit dem Ziel, das Geschäft der PrimaCom anschließend billigst an sich zu reißen. Das sollte so gehen: Im Jahr 2000 erwarb PrimaCom den niederländischen Kabelnetzbetreiber Multikabel für 375 Mio. Euro. Multikabel könnte derzeit für 530 Mio. Euro verkauft werden. Unter normalen Umständen also ein glänzendes Geschäft, das auch fremdfinanziert gut funktioniert hätte. Doch die Umstände waren nicht normal. Denn der damalige PrimaCom-Vorstand Paul Thomason arbeitete sehr eng mit JP Morgan Chase zusammen. Mit seiner Zustimmung und unter maßgeblicher Führung der JP Morgan Chase Bank wurden die Kreditarrangements mehrfach - mitunter wirtschaftlich völlig unsinnig - umfinanziert. Dabei wurde die exorbitant hohe Summe von über 80 Mio. Euro an Berater- und Bankgebühren berechnet. Die exzessiv teure Beratung hatte zum Ergebnis, dass der Kredit über 375 Mio. Euro - der durch Zinseszinsen sukzessive anwächst - mit Belastungen von sage und schreibe 20 Prozent pro Jahr zu Buche schlägt.

 

Auf Dauer kann selbst das gesündeste Unternehmen eine derartige Zinsbelastung nicht schultern. Weil PrimaCom trotzdem tapfer weiterexistierte, wollte JP Morgan Chase am 16. April 2004 zum letzten Streich ansetzen: Gemeinsam mit dem amerikanischen Geierfonds Apollo Management planten sie, den Geschäftsbetrieb der PrimaCom AG ganz zu übernehmen. Die Aktionäre sollten mit 25 Cent je Papier abgespeist werden. Der Kurs der Aktien brach nach Bekanntwerden dieser Pläne drastisch ein.

 

Vor der entscheidenden Hauptversammlung im Juni veröffentlichte der Geschäftsführer des neuen Gemeinschaftsunternehmens der JP Morgan Chase und Apollo mehrfach Falschmeldungen, in denen er behauptete, dass PrimaCom unmittelbar von der Insolvenz bedroht sei, die unmittelbar nach der HV angemeldet werden müsse, falls die Aktionäre dem Plan nicht zustimmen. Sogar eine Medienagentur wurde eingeschaltet, um diese angebliche Insolvenzmeldung so weit wie möglich zu verbreiten. (Dass Kreditgeber einer besonderen Fürsorgepflicht unterliegen, schien JP Morgan Chase nicht zu stören.) Die Falschmeldungen hatten nach Meinung der SdK zwei Ziele: Die Zustimmung der Aktionäre sollte erpresst werden und gleichzeitig sollte die Kreditwürdigkeit der PrimaCom derart beschädigt werden, dass eine Umfinanzierung unmöglich werden sollte.

 

Maßgeblich durch das Engagement der SdK konnte dieses Vorhaben auf der Hauptversammlung im Juni verhindert werden.

 

Das Ergebnis der Hauptversammlung brachte dann auch die Wende: Der Aufsichtsrat wurde neu besetzt, der Vorstand ausgetauscht.

 

Inzwischen arbeitet die PrimaCom AG an einer Restrukturierung - der Aktienkurs notiert mit Kursen über 2,50 Euro bei mehr als dem 10fachen des Bankangebots. Der hochverzinste Kredit der JP Morgan Chase Bank wird von zwei renommierten Gutachtern als "in Deutschland sittenwidrig" bezeichnet. Daraufhin hat PrimaCom eine Klage auf Rückzahlung der Gelder angestrengt.

 

Die Gesellschaft bemüht sich inzwischen auch um den Verkauf der Multikabel. Mit den Erlösen von 530 Mio. Euro könnte ein Großteil der Kredite zurückgeführt werden. Derzeit, so scheint es zumindest, wollen JP Morgan Chase und Apollo den Verkauf blockieren. Sie hoffen wohl immer noch, die Restrukturierung zu verhindern und wie geplant die Aktionäre enteignen zu können.

 

Fazit:

 

Die dreisten Versuche der JP Morgan Chase Bank, durch ihre Stellung als Kreditgeber Aktionäre zu enteignen, sind in dieser Form bisher einmalig und verdienen nach Ansicht der SdK den Titel "Bank-Räuber des Jahres".

 

Um auch bei anderen Unternehmen Gefahren aufzuspüren, die offensichtlich bei Geschäftsbeziehungen börsennotierter Aktiengesellschaften mit der JP Morgan Chase Bank entstehen können, wird die SdK auf den wesentlichen der von ihr besuchten 800 Hauptversammlungen die eventuellen Beziehungen der Gesellschaften mit dem "Bank-Räuber des Jahres" detailliert hinterfragen.

 

Quelle: FINANZEN.NET

 

Quelle: http://aktien.onvista.de/news-filter.html?...ID_NEWS=6380411

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Was Gier anrichtet sieht man wieder einmal bei Primacom !

Würde aber lügen, wenn ich an dieser Rakete mit Nachbrenner etwas auszusetzten hätte.

post-3-1107539076_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by mondo

Gruss,

 

das zeigt aber auch das der gute Frick mit seinen Tipps garnicht so verkehr leigt ... und wenn er noch früher selber eingestiegen is als er den Tipp weitergab, konnte man doch glatt 1525 % machen :D

Also seine Kursraketen von wegen 2000% können schon ganz realistisch sein :lol:

 

EDIT: Und mit gut 98% is unser Aktiencrash auch ganz gut dabei

 

 

Grüsse

mondo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hmmh, vielleicht ist sich der Herr Frick bewusst, dass bei einer Empfehlung seinerseits genug "Gierige" seine Empfehlung lesen und dann einsteigen... :-"

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich persönlich weiß nicht ob diese Aktie von Bäcker Frick empfohlen wurde, da ich kein Geld für Null190 Nummern aus dem Fenster werfe :D ! Habe aber auch gelesen, das er etwas verlauten lassen hat zu dieser Aktie.

Mit Obducat, hat er ja sehr viele Anleger auf´s Kreuz gelegt, da lag er bisher auf dem Holzweg. Leider erzählt der gute Bäcker Frick im TV und auf seiner Website nur von den positiven Sachen in seinem Leben und nicht von den Luschen die er seinen Jüngern gerne mal andreht.

 

Aber da bin ich ja wie gesagt, völlig unabhängig von Bäcker Frick und seinen Empfehlungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by mondo

Sicher .. aber die Leuten die den Frick schlecht reden, meinen immer das man dann niemals zu dem Kurs reinkommt, wie er selbst eingestiegen ist und auch sicher nicht mit viel Gewinn rauskommt ... dies zeigt aber auch gerade einmal das Gegenteil ... und da ich gerade aus Langeweile eins von Fricks Büchern lese, weiss ich auch das 3 mal 25 % auch 100% Gewinn machen :-"

 

 

Grüsse

 

:P

 

EDIT: Bin auch kein Frick Hotline Hörer ... aber da ich grad die Bücher lese, hats mich interessiert...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hmmh, vielleicht ist sich der Herr Frick bewusst, dass bei einer Empfehlung seinerseits genug "Gierige" seine Empfehlung lesen und dann einsteigen... :-"

Gute Erklärung, bleibt nur die Frage, warum Obducat und andere Aktien nicht sofort auf Bäcker Frick sein gesülze anspringen und nach norden laufen :D !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now