Wave XXL

Indexumstellungen in Deutschland

327 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Hi,

 

wann denkt ihr, fliegt VW wg. fehlendem Free-Float oder mangelhafter Berichterstattung (à la Porsche) aus dem DAX heraus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi,

 

wann denkt ihr, fliegt VW wg. fehlendem Free-Float oder mangelhafter Berichterstattung (à la Porsche) aus dem DAX heraus?

in 10.245567 Jahren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich glaube erster absteiger im dax wird erstmal HRE sein. Der Kurs erfüllt in keinster Weise mehr die Kriterien. Andere Unternehmen dagegen schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

naja Conti ist beim MarketCap heftig abgestürzt aber sei dir mal nicht so sicher. Die HRE ist auch massiv gefährdet

 

Also so wie Conti abgestürzt ist, dürften ihre Zeiten im DAX besiegelt sein....Wahrscheinlich fliegen eben beide raus, Conti und HRE.

 

Sicher bin ich mir aber nirgends, denn die letzte Entscheidung liegt ja immer bei der Deutschen Börse. Ich "betreibe" diesen Thread nur, weil es mir einerseits Spaß macht (ist fast so wie Fußball-Bundesliga Aufstieg/Abstieg :D ) und weil ja als viele Fragen kommen, wie es derzeit aussieht mit Änderungen in den Indices ;)

 

 

 

Hi,

 

wann denkt ihr, fliegt VW wg. fehlendem Free-Float oder mangelhafter Berichterstattung (à la Porsche) aus dem DAX heraus?

 

Naja das mit der Berichtserstattung müssen sie ja beantragen - dann werden sie sofort aus dem Prime Standard rausgenommen. Das mit dem fehlenden Free-Float dürfte noch lange dauern, da dort die Grenze ja bei 5% liegt. Ich glaube so schnell kann/will Porsche das ganze ja garnicht vorantreiben. Und wegen der Marktcap dürften sie auch nicht rausfliegen, solange sie nicht heftig abstürzen - selbst bei einem Free-Float von 5% würden sie derzeit noch die Kriterien für eine DAX-Mitgliedschaft erfüllen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bei Conti musst du schauen wie der Free-Float sich entwickelt. Es wurden fast 90% der Aktien an Schaeffler angedient aber die dürfen ja nur knapp unter 50% haben weshalb die jetzt erstmal die 90% kaufen müssen und dann wieder verkaufen müssen an institutionelle Anleger. Wie sich das auf das Ranking auswirkt weiß ich echt nicht. Würde an deiner Stelle einfach mal bei der Deutschen Börse nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bei Conti musst du schauen wie der Free-Float sich entwickelt. Es wurden fast 90% der Aktien an Schaeffler angedient aber die dürfen ja nur knapp unter 50% haben weshalb die jetzt erstmal die 90% kaufen müssen und dann wieder verkaufen müssen an institutionelle Anleger. Wie sich das auf das Ranking auswirkt weiß ich echt nicht. Würde an deiner Stelle einfach mal bei der Deutschen Börse nachfragen.

 

ah das ist also der Grund für den Verfall beim Conti-FreeFloat....wusste garnich, dass ein Unternehmen dann auch wirklich alle Aktien, die angeboten wurden, kaufen muss....thx für die Info :)

 

hab grad nochmal nachgelesen im Leitfaden:

 

wenn Schaeffler die Aktien an unabhängige Fonds oder Investoren verkauft und ihnen die Aktien zur freien Verfügung überlässt, dann werden diese Aktien wieder dem Streubesitz zugerechnet - vereinbart Schaeffler aber quasi nur eine "Aufbewahrungfrist" um die Aktien irwann selbst wieder zurückzukaufen, dann werden die Aktien dem Festbesitz zugerechnet. Man muss also abwarten, wie sich das ganze entwickelt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Kann mal einer der Wissenden erklären, welche Auswirkungen es auf den Index haben wird, wenn die VW-Gewichtung von Freitag auf Montag auf 10 % begrenzt wird? Mal unterstellt, die Kurse der Einzelaktien bewegen sich nicht, wird der DAX durch die Umstellung steigen oder fallen oder hat es überhaupt keine Auswirkung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich zitier mich mal selbst, da ich es schon in einem anderen Thread geschrieben habe - ich hoffe es ist richtig so:

 

ein anderer User hat mich gerade nach Auswirkungen der voraussichtlichen VW-Anteilsanpassung am DAX auf den DAX-Punktestand gefragt - ich zitiere hier mal seine PN:

 

 

 

ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir sagen könntest, wie sich aus deiner Sicht die Reduktion der VW-Gewichtung auf den DAX auswirkt. Ich meine, die Aktie wird ja sicherlich den Rest der Woche noch ziemlich hoch notieren und den DAX entsprechend mitziehen; wird der Index dann nächste Woche bei der Begrenzung auch angepasst oder wird er dann sozusagen "manipuliert" und behält seine abnorme Notierungen.

 

also nach meinem Wissensstand wird von der Deutschen Börse ein sogenannter Verkettungsfaktor berechnet - dh es wird der Punktestand nach der alten Zusammensetzung berechnet, also der Schlusskurs vom Freitag. Dann wird der Indexwert nach der neuen Gewichtung berechnet. Der Alte Punktestand wird durch den neuen Stand geteilt und daraus berechnet sich dieser Verkettungsfaktor. Der Verkettungsfaktor wird dann immer vor die Berechnung des Index "gespannt" um Verwerfungen zu vermeiden.

 

Im Endeffekt heißt das, dass der DAX keine Punkte verlieren wird - zumindest habe ich das so verstanden....Aber jetzt muss man natürlich erstmal abwarten, ob überhaupt eine Anpassung vorgenommen werden muss und wie groß die sein wird....heute liegt der VW-Anteil im DAX bei 27,22%, morgen wird er nach derzeitigem Stand "nur noch" bei 16,9% liegen. Mal schauen wie sich das ganze entwickelt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Kann mal einer der Wissenden erklären, welche Auswirkungen es auf den Index haben wird, wenn die VW-Gewichtung von Freitag auf Montag auf 10 % begrenzt wird? Mal unterstellt, die Kurse der Einzelaktien bewegen sich nicht, wird der DAX durch die Umstellung steigen oder fallen oder hat es überhaupt keine Auswirkung.

 

Das interessiert mich auch brennend und habe eine Antwort in diversen Artikeln bzw. auch Forumsbeiträgen nicht gefunden.

 

Angenommen der Dax stünde am Freitag bei 5000 Punkten, VW hätte eine Gewichtung von 20% und dann kappt die Börse die Gewichtung von VW auf 10% -> wieviel Punkte hat der Dax dann?

 

Sollte sich der Daxstand durch die Umgewichtung nicht verändern, dann hätte der VW-Höhenflug ja dauerhaft den Dax um (laienhaft geschätzt, bei jetzigem Kursniveau von 550) 300 - 800 Punkte gepusht, denn der Verlust vom Dax bei einer Normalisierung der VW-Aktie (vielleicht 50 - 100 ) wäre ja plötzlich nur noch halb so hoch wie vorher der der Gewinn :w00t:

 

Kann das sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das interessiert mich auch brennend und habe eine Antwort in diversen Artikeln bzw. auch Forumsbeiträgen nicht gefunden.

 

Angenommen der Dax stünde am Freitag bei 5000 Punkten, VW hätte eine Gewichtung von 20% und dann kappt die Börse die Gewichtung von VW auf 10% -> wieviel Punkte hat der Dax dann?

 

Sollte sich der Daxstand durch die Umgewichtung nicht verändern, dann hätte der VW-Höhenflug ja dauerhaft den Dax um (laienhaft geschätzt, bei jetzigem Kursniveau von 550) 300 - 800 Punkte gepusht, denn der Verlust vom Dax bei einer Normalisierung der VW-Aktie (vielleicht 50 - 100 ) wäre ja plötzlich nur noch halb so hoch wie vorher der der Gewinn :w00t:

 

Kann das sein?

 

Wenn ich das richtig verstanden habe ja. Das Problem ist eher wie man davon profitieren soll. Ein Indexfonds wird da nicht helfen, da der es kaum schaffen wird das Spielchen mitzumachen, d.h. es wird einfach der Tracking Error größer. Evtl. könnte es bei Fonds funktionieren, die den Index per Swap abbilden oder bei Index-Zertifikaten, denn da hat dann erstmal nur der Emittent ein Problem, weil er dem Kunden den "Indexstand" zurückzahlen muss, egal ob er die Aktien für den festgestellten Preis los wird oder nicht. Aber vermutlich löst sich das ganze in Wohlgefallen aus, weil einige Fonds sicher schon anfangen ihre Positionen zu reduzieren und dadurch die VW-Gewichtung bis Freitag sowieso unter 10% fällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wie hoch ist denn die Gewichtung von VW bei dem aktuellen Dax und einem VW Kurs von 500?

 

Oder kann mir jemand erklären, wie ich das ausrechne bzw. wo ich das nachlesen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

http://deutsche-boerse.com/dbag/dispatch/d...&expand=1.1

 

hier veröffentlicht die Deutsche Börse täglich die Gewichtungen.....Heute liegt der VW-Anteil am DAX bei 14,27%

 

E.ON zB liegt auch schon über 10%, von daher ist das VW-Problem garnicht mehr so groß....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wie hoch ist denn die Gewichtung von VW bei dem aktuellen Dax und einem VW Kurs von 500?

 

Oder kann mir jemand erklären, wie ich das ausrechne bzw. wo ich das nachlesen kann?

 

gestern waren es 14,27 %

 

http://deutsche-boerse.com/dbag/dispatch/d...&expand=1.1

 

DAX43

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

das ist so inkonsequent....wenn man schon sone außerordentliche Anpassung macht, dann hätte man auch gleich E.ON auf 10% runtestutzen können <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

das ist so inkonsequent....wenn man schon sone außerordentliche Anpassung macht, dann hätte man auch gleich E.ON auf 10% runtestutzen können <_<

 

entspricht nicht den definierten Regeln, da keine Ausnahme, erst beim nächsten normalen Anpassungstermin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

entspricht nicht den definierten Regeln, da keine Ausnahme, erst beim nächsten normalen Anpassungstermin.

 

schon klar, aber wenn man schonmal dabei ist.... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

bei godmode-trader.de wird jetzt ein eigener Index berechnet:

 

Der FUX (Flexibler Unternehmens Index) zeigt Ihnen, wo der DAX stände, wenn sich Volkswagen seit Anfang 2008 analog zu den anderen beiden Autombilaktien im Index - BMW und Daimler - entwickelt hätte; was ohne die Porsche-"Sonderkonjunktur" wohl auch wahrscheinlich wäre.

post-6851-1225746961_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Update:

 

Voraussichtliche Änderungen im Dezember:

 

DAX: Beiersdorf ersetzen Continental ; Salzgitter ersetzen Hypo Real Estate

 

TecDAX: Smartrac ersetzen Versatel

 

MDAX: keine

 

SDAX: Kloeckner-Werke ersetzen HCI Capital ; Loewe ersetzen Curanum ; DAB Bank ersetzen SKW Stahl-Metallurgie ; OVB Holding ersetzen Patrizia Immobilen ; Delticom ersetzen C.A.T. Oil

 

Voraussichtliche Änderungen im März:

 

DAX: keine

 

TecDAX: BB Medtech ersetzen Epcos ; Jenoptik ersetzen Conergy

 

MDAX: Gerresheimer ersetzen Aareal Bank ; Elringklinger ersetzen Arcandor

 

SDAX: keine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

DAX: Beiersdorf ersetzen Continental ; Salzgitter ersetzen Hypo Real Estate

 

MDAX: keine

 

Ähm ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ähm ?

 

wenn du darauf hinauswillst, dass die zwei DAX-Absteiger in den MDAX kommen, versteh ich deine Frage - sollte aber eg klar sein, da ich es sonst anders formuliere, siehe Q-Cells im letzten Monat.....

 

andernfalls musst du mir erklären, was du fragen willst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

bei godmode-trader.de wird jetzt ein eigener Index berechnet:

 

Super Link!

 

Besten Dank, genau das habe ich gesucht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Update:

 

Voraussichtliche Änderungen im Dezember:

 

DAX: Beiersdorf ersetzen Continental ; Salzgitter ersetzen Hypo Real Estate

 

TecDAX: Smartrac ersetzen Versatel

 

MDAX: keine

 

SDAX: Kloeckner-Werke ersetzen HCI Capital ; Loewe ersetzen Curanum ; DAB Bank ersetzen SKW Stahl-Metallurgie ; OVB Holding ersetzen Patrizia Immobilen ; Delticom ersetzen C.A.T. Oil

 

Voraussichtliche Änderungen im März:

 

DAX: keine

 

TecDAX: BB Medtech ersetzen Epcos ; Jenoptik ersetzen Conergy

 

MDAX: Gerresheimer ersetzen Aareal Bank ; Elringklinger ersetzen Arcandor

 

SDAX: keine

 

wann werden denn die änderungen bekanntgegeben?

und was ist mit infineon, die müssen doch auch mal rausfliegen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wann werden denn die änderungen bekanntgegeben?

und was ist mit infineon, die müssen doch auch mal rausfliegen, oder?

 

Müssten so am 4. Dezember bekannt gegeben werden....

 

Infineon hat noch n gutes Polster....beim Handelsvolumen liegen sie im Mittelfeld und bei der Marktkapitalisierung haben sie noch 35% Vorsprung auf den Konkurrenten auf dem "Abstiegsplatz"....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

diese woche werden ja wieder auf und absteiger bekanntgegeben.

bei beiersdorf und salzgitter scheint sich der mögliche aufstieg in den dax noch nicht im kurs niederzuschlagen.

kaufen die fonds eigentlich schon vor der aufnahme in den index.

bzw. müsse sie absteiger sofort verkaufen? :unsure:

wird auf jedenfall ne spannende woche. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden