Jump to content
Laser12

Timing-Depot seit 2007

Recommended Posts

luess
Posted

hi Laser, 

 

hast du eine Aktualisierung für uns ?

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

Aktualisierungen wird es hier erst wieder geben, wenn ich mich über die Folgen der Fusion von DAB zu Consors wieder abgeregt habe, sämtliche Fehler von Consors behoben sind und ich bei Consors ein Reporting-Tool gefunden habe.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Moin,

 

ich sehe gerade, dass es für 2016 hier noch gar keine Performance-Daten gibt. :angry:

 

Da reiche ich noch etwas nach, sobald ich Zeit und Lust habe, in den alten Unterlagen zu graben.

 

Am 7.7.2017 um 13:07 schrieb Laser12:

Aktualisierungen wird es hier erst wieder geben, wenn ich mich über die Folgen der Fusion von DAB zu Consors wieder abgeregt habe, sämtliche Fehler von Consors behoben sind und ich bei Consors ein Reporting-Tool gefunden habe.

 

Wie bei anderen auch ist dieses Depot ein 2016er Fusionsopfer von DAB auf Consors.

 

DAB hatte ein ziemlich gutes Reporting, auch mit historischen Daten. Consors hat da nichts.

Die Preise bei DAB waren nicht berauschend, über Rabattierung aber halbwegs erträglich.

Bei Consors kostet ein typischer Handel in den USA mehr als 10 mal so viel wie bei DAB. Entsprechend wurden noch zu DAB-Zeiten alle Werte verkauft, die in den USA erworben wurden.

 

Die technische Umstellung in 2016 war eine Katastrophe. Die Informationen im Vorfeld waren dürftig und in vielen Fällen auch widersprüchlich. Nicht einmal das Datum der Systemumstellung stimmte.

Positiv ist anzumerken: Die Hotline extra nur für die Fusion war nicht nur mit Idioten besetzt.

Hilfreich wäre gewesen, wenn die zielgerichteten Fragen auch richtig beantwortet worden wären. Z.B.:

In Schreiben x vom x. September 2016 steht ja.

In Schreiben y vom y. August 2016 steht zur selben Frage: nein. 

In Schreiben z vom z. Oktober 2016 steht, das kann mal ja und mal nein sein.

Die Angabe der Hotline zu selben Frage war dann: ja.

Auch auf ausdrückliche Nachfrage und Hinweis auf abweichende Schriftstücke blieb die Antwort: ja.

 

Irgendwann war dann von der Bank einzuräumen, dass die richtige Antwort nein gewesen wäre und die Bank entsprechende Umstellungen für ja hätte vornehmen müssen.

 

Da solche Fragen wirklich wesentlich waren, wurden Datum, Uhrzeit und Ansprechpartner des von der Bank aufgezeichneten Telefonats von mir dokumentiert. Das war für die spätere Reklamation der Fehler hilfreich. Man hat zwar langsam reagiert aber die Bank stand zu ihren Fehlern und hat auf ihre Kosten massenhaft korrigiert. Wären die Themen lt. Preisliste abgerechnet worden, wäre das fast ein 4-stelliger Betrag gewesen.

 

Insgesamt war die Performance 2016 ganz ordentlich. Details muss ich noch per Hand ausrechnen.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

noch ein Platzhalter für 2016

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

ob ich noch einen Platzhalter für 2016 brauche?

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Moin,

 

kommen wir zu 2017. Da haben wir keine Fusion aber dafür auch kein Reporting der Bank mehr.

 

An Transaktionen in 2017 gab es gestern diverse Verkäufe:

Alles, was sich aufgrund von Kurssteigerungen zu weit von der ursprünglichen Positionsgröße entfernt hatte, wurde teilverkauft (WKN, Titel):

865985 APPLE INC.

908101 BHP BILLITON DL-,50

878841 CISCO SYSTEMS DL-,001

853707 DOVER CORP. DL 1

855681 INTEL CORP. DL-,001

853260 JOHNSON + JOHNSON DL 1

856958 MCDONALDS CORP. DL-,01

870747 MICROSOFT DL-,00000625

897136 VALE S.A.

 

Ganz verkauft wurde diese nach der BREXIT-Abstimmung leider viel zu klein gekaufte Position mit gut 90% Gewinn:

Am 24.6.2016 um 09:51 schrieb Laser12:

heute gab es ca. 22% Rabatt und deshalb habe ich eine Portion gekauft:

 

Lyxor ETF LevDAX, WKN: LYX0AD, ISIN: LU0252634307

An dieser Stelle sei noch kurz erwähnt, dass diese Postion als ausgeführte Verkauforder als auch noch im Depotbestand geführt wird.  Das ist echt eine Klasse Bank. Immerhin gibt es nicht auch noch zusätzlich eine Gutschrift auf dem Verrechnungskonto.

 

Größtenteils verkauft, nach 12% jetzt nur noch 2% Depotanteil bei:

Am 24.6.2016 um 09:51 schrieb Laser12:

Zudem wurde heute teilverkauft, um Gewinne mitzunehmen und den Depotanteil zu begrenzen bei:

 

BGF World Gold Fund A2 EUR, WKN: A0BMAL, ISIN: LU0171305526

Diese Position steht schon seit vorgestern als offene Order bei Consors. Spätestens seit heute nach 10:00 Cut-off Zeit hätte die Rückgabe an die Kapitalgesellschaft eigentlich als ausgeführt da stehen müssen (t+0). Aber so eine zeitnahe Abrechnung ist wohl auch mit der DAB über den Jordan gegangen.

 

Die Käufe haben bei dieser Position eine lange Historie. Consors gibt da einen Kursgewinn von gut 12% an. Was ich davon glauben soll, bin ich mir nicht sicher.

 

 

Wenn die Bank alles gebucht hat, kommt da möglicherweise an Ergebnis raus:

Performance 2017 YTD: ca. +4,7%

Aktienquote: ca. 52%

 

Berechnungsweise:

Performance: Bestand (Depot+Verrechnungskonto am 22.12.17+Entnahme in 01/2017)/(Depot+Verrechnungskonto am 31.12.16)-1

Aktienquote: breiter Daumen über das, was die Bank noch buchen könnte

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Moin,

 

von gestern Abend kurz vor Mitternacht auf heute Mittag hat sich der Wert der Wertpapiere erhöht, auf jetzt 5,0% Performance.

Als Kurszeiten gibt Consors gestern 22:25/22:26 bei Tradegate bzw. einmal 10:00 bei der Fondsgesellschaft an.

 

Irgendwie wäre mein Vertrauen in die Bank größer, wenn über Nacht von Freitag auf Samstag ohne geöffnete Börsen keine Wertveränderung aufträte.

Was mir jetzt auch auffällt, ist das bei Aktien jedes Mal der Kurs von Tradegate verwendet wird - unabhängig davon, ob es eine Kursfeststellung gegeben hat.

Seltsame Bank.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Außerdem hat Consors es geschafft zu bestätigen, dass der börsliche Verkauf des ETF, Auftrag vom 21.12.17, ohne Uhrzeit, zu einem Kurs von x erfolgt ist und dass man dem eine Abrechnung folgen lassen wird.

 

Keine Angabe darüber, wann verkauft wurde - nicht einmal das Datum. Außerdem wurde das Schreiben um einen Tag rückdatiert und erst nach heute 00:30 in den Online Posteingang gestellt.

 

Die Information, dass verkauft wurde, hat nicht dazu geführt, dass die Position aus dem Depotbestand entfernt wurde.

Solche Infos+Buchung bekam man bei DAB innerhalb weniger Sekunden.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted

Vielen Dank über die Info zu dem suboptimalem Vorgehen der Consors Bank.

Ich bin zu tiefst erschüttert.

Daher werde ich als geborener Pedant (Pendant zu Laser12)  tunlichst einen Wechsel zu Consors vermeiden.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Du hast bei einer Aktienquote von knapp über 50% dieses Jahr eine Performance von gut 5% geschafft? Wie kommt es? Die gängigen Indizes haben sich dieses Jahr deutlich besser entwickelt:

 

Dow Jones 24%

S&P 500 19%

Euro Stoxx 9%

DAX 14%

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted · Edited by Schwachzocker
vor 11 Minuten schrieb Schildkröte:

Du hast bei einer Aktienquote von knapp über 50% dieses Jahr eine Performance von gut 5% geschafft? Wie kommt es? Die gängigen Indizes haben sich dieses Jahr deutlich besser entwickelt:

Das hängt wohl damit zusammen:

vor 14 Stunden schrieb Laser12:

 

Aktienquote: ca. 52%

 

...und mit dem Umstand, dass Privatanleger in der Regel schlechter abschneiden als der Marktdurchschnitt.

 

Edit: ...und mit dem Umstand, dass Laser seinen Lebensunterhalt in Euro bestreitet.

Share this post


Link to post
akku5
Posted
vor 45 Minuten schrieb Schildkröte:

Du hast bei einer Aktienquote von knapp über 50% dieses Jahr eine Performance von gut 5% geschafft? Wie kommt es? Die gängigen Indizes haben sich dieses Jahr deutlich besser entwickelt:

 

Dow Jones 24%

S&P 500 19%

Euro Stoxx 9%

DAX 14%

Denk an den Dollarkurs - minus 11% seit Jahresanfang!

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Moin,

 

am 27.12.2017 hat es noch einen Kauf gegeben:

 

Universal Insurance Holdings Aktie, WKN: 911236, ISIN: US91359V1070, US-Symbol: UVE

 

UVEc1dl1610.png

Quelle: finviz

 

Die Versicherung hat wie andere auch in den Stürmen in den USA bluten müssen.

Das KGV liegt bei 8 auf Basis der Hoffnung mit wieder einem normalen Schadensverlauf in 2019.

 

Aufgrund der fusionsbedingten Preiserhöhungen (Consors ist auch beim Handel in Deutschland deutlich teurer als DAB) habe ich die Standardpositionsgröße für dieses Depot. UVE ist der erste Kauf mit dieser Größe.

 

Weitere Bewegungen (abgesehen von diversen Buchungsversuchen vorgenannter Fondsverkäufe) hat es 2017 nicht mehr gegeben.

 

Die Gesamtperformance 2017 dürfte bei ca. 5% gelegen haben. Ich hatte meine Prozesse zum Jahresende noch nicht darauf umgestellt, dass es bei Consors kein Reporting gibt. Für genaue Daten muss ich mangels Screenshot auf die Jahresauszüge warten.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Platzhalter für 2017

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Moin,

 

Consors hat immer noch kein vernünftiges Reporting. Man experimentiert mit diversen Geschichten, markiert das aber noch als Beta. Das ist aus meiner Sicht noch nicht einmal Alpha.

 

Mittlerweile habe ich einige händische Aufzeichnungen.

 

Performance 2018 YTD: ca. +5,35%

Aktienquote: 59,7%

 

Käufe oder Verkäufe gab es 2018 bisher nicht.

 

Vorläufige Renditedaten per Datum seit 31.12.2017:

31.08.18 +9,88%

30.09.18 +11,33%

31.10.18 +8,19%

07.12.18 +5,35%

 

Art der Renditeermittlung:

(Bestandswert aktuell + Entnahmen 2018) / Bestandswert per 31.12.2017

Die Entnahmen 2018 sind ca. 2,4% des Bestandes. Das wirkt sich wenig auf den durchschnittlichen Kapitaleinsatz aus.

 

Der Renditebringer des Depots war insbesondere Universal Insurance Holdings, Inc.:

UVEc0wl1613.png

 

Aktueller Bestand ist:

Alphabetisch:

Consors 2018-12-07 Bestand alphabetisch.png

 

Nach Depotanteil:

Consors 2018-12-07 Bestand Depotanteile.png

 

Nach Wertentwicklung:

Consors 2018-12-07 Bestand Wertentwicklung.png

 

Insgesamt ist die aktuelle Rendite 2018 ganz ordentlich.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

In diesem Thread sind einige ältere Posts verschwunden. Ich werde da noch etwas Neues basteln.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Moin,

 

in den Kommentaren zum Aktientransaktionsthread ergaben sich einige Fragen, u.a. von @Kezboard und @Stoiker:

 

Am 18.6.2020 um 10:36 von Kezboard:
Am 20.5.2020 um 09:16 von Laser12:

Teilverkauf heute nach guten Zahlen zur Gewinnmitnahme/Reduzierung auf Standarddepotgröße im Aktiendepot ab 2014

NetEase ADR WKN: 501822 ISIN: US64110W1027 US-Symbol: NTES  zu ca. 366 EUR (Chart ist in USD)

 

Totalverkauf NHTC heute mit -38% aus Aktiendepot ab 2014, da wahrscheinlich Fehlinvestition

Natural Health Trends WKN: 260904 ISIN: US63888P4063 US-Symbol: NHTC für ca. 4,61€, über Lang und Schwarz (Chart ist in USD)

 

Am 22.5.2020 um 15:42 von Laser12:

Teilverkauf heute zur Gewinnmitnahme/Reduzierung auf Standarddepotgröße im Timingdepot seit 2007

Nike  WKN: 866993 ISIN: US6541061031 US-Symbol: NKE zu ca. 85,50 EUR über Tradegate (Chart ist in USD)

 

Am 27.5.2020 um 11:41 von Laser12:

Teilverkauf zur Gewinnmitnahme/Reduzierung auf Standarddepotgröße

Nike  WKN: 866993 ISIN: US6541061031 US-Symbol: NKE zu ca. 88,- EUR über Tradegate (Chart ist in USD)

 

Am 28.5.2020 um 15:56 von Laser12:

Totalverkauf aufgrund zu geringer Rendite bei der 5-Jahresprüfung: ca. 35% Kursgewinn + 20% Dividende. Das reichte nicht aus und deshalb flog der Wert raus.

Dover WKN: 853707 ISIN: US2600031080  US-Symbol: DOV ca. 86,- EUR über Tradegate (Chart ist in USD)

 

Am 29.5.2020 um 23:12 von Laser12:

Totalverkauf aufgrund zu geringer Rendite bei der 5-Jahresprüfung: ca. 50% Kursgewinn + ca. 15-20% Dividende. Das reichte nicht aus und deshalb flog der Wert raus.

Johnson & Johnson WKN: 853260 ISIN: US4781601046 US-Symbol: JNJ ca. 131,50 EUR über Tradegate (Chart ist in USD)

 

Kauf neue Position aufgrund geringer Verschuldung, Rentabilität noch ok, hatte ich im März zu geizig limitiert, jetzt etwas teurer aber intraday ca. 5% unter Tagesschluss, SMA200 ist in der Krise nicht gefallen:

Alibaba ADR WKN: A117ME ISIN: US01609W1027 US-Symbol: BABA zu knapp 179€ über Tradegate (Chart ist in USD)

Aufgrund des dünnen Handels und des ca. 3-5% höheren Spreads bei den Aktien habe ich mich für ADRs entschieden.

 

Am 2.6.2020 um 19:02 von Laser12:

Totalverkauf aufgrund zu geringer Rendite bei der 5-Jahresprüfung: ca. 30% Kursgewinn + ca. 15 Dividende. Außerdem hat sich die Verschuldung seit Kauf drastisch erhöht. Dividendenaristokrat hin oder her: Das reichte nicht aus und deshalb flog der Wert raus.

W. W. Grainger WKN: 857498 ISIN: US3848021040 US-Symbol: GWW  ca. 278,40 EUR über Tradegate (Chart ist in USD)

 

Am 5.6.2020 um 16:46 von Laser12:

Teilverkauf heute zur Gewinnmitnahme/Reduzierung auf Standarddepotgröße im Timingdepot seit 2007

Helmerich & Payne WKN: 851292 ISIN: US4234521015 US-Symbol: HP für ca. 24,20 € über Tradegate (Chart ist in USD)

 

Am 5.6.2020 um 22:12 von Laser12:

Kauf neue Position aufgrund geringer Verschuldung, hoher Rentabilität, SMA200 ist in der Krise nicht gefallen, Charttechnisch vielleicht etwas spät, ist leider ADR

Taiwan Semiconductor Manufacturing Company ADR WKN: 909800 ISIN: US8740391003 US-Symbol: TSM zu ca. 49,- € über Tradegate (Chart ist in USD)

 

Am 8.6.2020 um 22:31 von Laser12:

Teilverkauf heute zur Gewinnmitnahme/Reduzierung auf Standarddepotgröße im Timingdepot seit 2007

Accenture WKN: A0YAQA ISIN: IE00B4BNMY34 US-Symbol: ACN zu ca. 186,- € über Tradegate (Chart ist in USD)

 

Am 12.6.2020 um 02:30 von Laser12:

Do 11.06. Totalverkauf aus dem Timingdepot seit 2007

aufgrund knapp 5% Kurssprung gegen den Markttrend, war eine Gelegenheit das Papier für ca. 48€ über Tradegate loszuwerden, stand unter Bewährung mit ca. +60% Kursgewinn + ca. 18% Dividende (Erstkauf 2014) bzw. 35% Kursgewinn Gesamposition aufgrund Nachkauf, das reichte mir nicht aus bei:

Unilever WKN: A0JMQ9 ISIN: NL0000388619 

 

Kauf neue Position aufgrund 7% Rabatt, KGV 14, 3% Dividende, Erträge ordentlich, Schulden noch ok

Cisco Systems WKN: 878841 ISIN: US17275R1023 US-Symbol: CSCO 

für ca. 39€ über Tradegate (Chart ist in USD)

 

Am 17.6.2020 um 23:36 von Laser12:

Mo 15.06. Totalverkauf aus dem Aktiendepot ab 2014

5-Jahresprüfung ergibt ein +/-0. das kann ich auch mit weniger Risiko haben. Das geht vielen Pharma/Healthcare-Werten so, die 2015 deutlich im Kurs gefallen sind. Von einige Werten verabschiede ich mich u.a. für ca. 99,30 € über Baader (Chart ist in USD):

 

United Therapeutics WKN: 923818 ISIN: US91307C1027 US-Symbol: UTHR 

 

Gleiches bei diesem Titel, nur ca. -4% bei ca 24,30 USD an der Nasdaq seit 5 Jahren:

Fonar WKN: A0MQFC ISIN: US3444374058 US-Symbol: FONR

 

Aufstockung auf Standarddepotgröße nach ca. 30% Verlust, jetzt ca. KGV 6, schuldenfrei, sehr volatil, hatte sich 2018 verdoppelt, für ca. 15,80 € über L&S (Charts in USD):

 

Universal Insurance Holdings WKN: 911236 ISIN: US91359V1070 US-Symbol: UVE

 

Am 18.6.2020 um 00:00 von Laser12:

Es hieß hopp oder top für einen Biotechwert, der nach 5 Jahren praktisch unverändert liegt inkl. Dividenden, KGV 9, gute Erträge, Schulden noch ok. Ihm wurde eine 1-jährige Gnadenfrist zuteil, also noch einmal Nachkauf zur Aufstockung auf Standarddepotgröße für ca. 254,- € über Tradegate (Chart ist in USD):

 

Biogen WKN: 789617 ISIN: US09062X1037 US-Symbol: BIIB

 

Die 5-Jahresprüfung hat nicht überstanden aufgrund von nur 30% Kursgewinn + ca. 25-30% Dividenden in 5 Jahren und wurde total verkauft für knapp 18,40 € über Tradegate:

 

BHP Group WKN: A2N9WV ISIN: GB00BH0P3Z91 US-Symbol: BHP

 

Am 18.6.2020 um 00:23 von Laser12:

Nach 5 Jahren im Bestand war die ursprüngliche Position -30%, nach 2 Nachkäufen insgesamt jetzt -8%, inkl. Dividenden knapp über 0%. Pharma/Healthcare ist seit 2015 ziemlich abgestürzt, aber die Erholung steht hier immer noch aus. Ich habe 2 Pharma-Werte im Depot und keiner davon ist NVO. Also Totalverkauf über Tradegate zu ca. 66,- € (1. Chart ist in USD):

 

Gilead Sciences WKN: 885823 ISIN: US3755581036 US-Symbol: GILD 

 

Kauf neue Position im Pharma-Bereich mit  über Tradegate zu ca. 59,- €, nachdem ich im März zu gering limitierte. Gute Erträge, schuldenfrei, guter Langfristschart, häufig geringere draw downs als der Markt, Bewertung noch halbwegs erträglich:

 

Novo-Nordisk ADR WKN: 866931 ISIN: US6701002056 US-Symbol: NVO 

 

Hallo Laser,

 

mir ist aufgefallen, dass du in den letzten Tagen einen ganz schönen Turnover im Depot produzierst. Hat das irgendwelche tieferen Hintergründe? Positionierst du dich anders oder stellst dich irgendwie anders auf? Welche Strategie steckt dahinter? Ich lese immer wieder von "5-Jahresprüfung". Was war vor 5 Jahren? Ist gerade wieder dieser Review-Termin fällig oder machst du nur einen größeren Frühjahrsputz?

 

Auf jeden Fall würde mich deine Einschätzung zum aktuellen Marktgeschehen und deine Gedanken zu deinen Transaktionen interessieren und ggf. ein kurzer Überblick über die jetzige Depotaufstellung (gerne auch Verweis auf ein Musterdepot o.ä., falls ich es übersehen haben sollte).

 

Besten Dank vorab und weiterhin viel Erfolg bei der Optimierung des Depots! :thumbsup:

 

Der Turnover entsteht durch die

a) Volatilität der Märkte

b) Überprüfungen einzelner Depotpositionen laufend, bei Käufen, im April und Dezember jeden Jahres und 5 Jahre nach Kauf.

c) Veränderung der Aktienquote aufgrund von Rabattsituationen

Eine Veränderung zum bisherigen Vorgehen ist das nicht.

 

a) Meine Positionen im Depot sind grundsätzlich gleich gewichtet. Im Timingdepot gibt es noch einige kleinere Positionen, da ich aufgrund exorbitanter Gebührenerhöhungen beim Übergang von DAB auf Consors die Positionsgröße erhöht (und den Handel in den USA eingestellt) habe.

Meine einzelnen Positionsgrößen halte ich in absoluter Höhe möglichst konstant. Ist diese Standarddepotpositionsgröße z.B. 5.000,- und der Kurs steigt um 20%, verkaufe ich 1.000,-. Fällt eine Position auf 4.000,- kaufe ich für 1.000,- nach. Allerdings löst der Nachkauf vorher eine Prüfung aus, ob er noch der ursprünglichen Investmentidee entspricht bzw. sinnvoll ist. Wenn die Märkte stärker schwanken, führt das ganz normal zu höherer Handelshäufigkeit bei mir. Das sind dann z.B. die von Dir zitierten Verkäufe Nike aus dem Timingdepot ab 2007 und Netease aus dem Aktiendepot ab 2014.

 

Am 18.6.2020 um 10:46 von Stoiker:

@Laser12Ich hänge mich mal an die Frage dran, da Du regelmäßig schreibst, dass Dir die Rendite von 30%/35%/50% in 5 Jahren nicht genug war. Welche Renditeerwartung hast Du denn an die Werte? Ich interpreriere es ähnlich wie @Kezboard, dass das Dein turnusmäßiger Review war.

b) Überprüfungen im Depot erfolgen bei mir fortlaufend eher locker, anlassbezogen strenger, im April vor einem Sell in May für das gesamte Depot, im Dezember zur Entscheidung, ob für Positionen die Besteuerung vorgezogen werden soll und 5 Jahre nach Kauf jeder einzelnen Position, ob sie sich bis dahin im Wert verdoppelt hat (das sind knapp 15% p.a.).

 

Im April habe ich die Prüfung etwas geschoben. Man muss man ja nicht im Kurstief verkaufen. Die von Dir zitierte Natural Health Trends war aufgrund der Aprilprüfung fällig und hätte kurze Zeit später auch die 5-Jahresprüfung nicht überstanden. Also wurde der Verlust realisiert. Aus heutiger Sicht hätte man besser noch etwas gewartet und wäre ca. +/-0% rausgekommen.

NHTCc1dl2025.png

 

Ich habe mehrere Healthcare-Titel, die sich seit Sommer 2015 wenig vorteilhaft entwickelt haben und die jetzt die 5-Jahresprüfung nicht packen und daher entsorgt werden. Ich poste noch Transaktionen vom Fr 19.06. aus dem Bereich. Im Depotbestand unten lasse ich einige Notizen drin, wen es als nächsten mit einem Abgang treffen könnte. Wahrscheinlich RTL oder eventuell auch schon WBA.

 

Das war eine strenge fortlaufende vorbörsliche Prüfung, die mir 75% Kursverluste erspart hat:

Am 18.6.2020 um 07:58 von Laser12:

Verkauf Wirecard aus allen Depots

07:30 sollten Daten kommen, die waren nicht da, mittlerweile ir.wirecard.com nicht erreichbar, Lang & Schwarz überlastet bzw. Webseite down

 

c) Veränderung von Aktienquoten gab es zum u.a. Jahreswechsel. Standardmäßig habe ich seit längerem 60% Aktienquote im Timingdepot. Aufgrund von Verkäufen zum Vorziehen der Besteuerung hatte ich

01.01. ca. 45% Aktienanteil, der dann wieder erhöht wurde zum

14.01. ca. 60% und im März gab es satte Rabatte und der Einkauf von 9 neuen Positionen führten zum

16.03. zu ca. 90% Aktienquote. Nach der Kurserholung ist diese wieder reduziert auf 

19.06. ca. 75%.

 

 

Der Rest folgt später.

Share this post


Link to post
Laser12
Posted · Edited by Laser12

Moin,

 

hier kommt der erbetene Depotauszug per Freitag 19.06.2020 23:41 Uhr. Das heißt, die endgültigen Bewertungskurse per 19.06.2020 Börsenschluss, die Consors z.B. auf  Fr. 22:26 rückdatiert, sind noch nicht enthalten.

 

Alphabetisch sortiert:

1798431561_Timingdepot2020-06-19alphabetisch.png.7e16ae2390f2b1120b4577d21dc3cc48.png

 

Nach Depotanteil sortiert:

706336047_Timingdepot2020-06-19Depotanteil.png.1377a16dac510d12610ec5827183fd98.png

Der Depotanteil oben bezieht sich auf den Aktienanteil.

 

Der absolute Wert der Standarddepotgröße bezogen auf Aktien+Cash beträgt ca. 3,6%. Steigt eine Position auf ca. 4,3%, führe ich durch Teilverkauf wieder auf 3,6% zurück. Wenn ich also eine typische Position komplett versenke, fällt die Jahresperformance 3,6 (bzw. maximal 4,3) Prozentpunkte geringer aus.

 

Bestand sortiert nach Performance (nach Kaufkosten, das ist mal eine Sache die bei Consors funktioniert - wenn es kein Fonds ist):

1045970741_Timingdepot2020-06-19Kursvernderung.png.d62ef2e228c2df32973d3efdca832e84.png

 

Hier sortiert nach den oben erwähnten Notizen:

1164605163_Timingdepot2020-06-19Notizen.thumb.png.d3d92f66655d691ac2047760bbaeb11e.png

 

Aus den Notizen ist ersichtlich, das Gazprom auf der Abschussliste steht, ich aber nicht gerade im zyklischen Öl-Tief verkaufen möchte.

RTL wird die Kursverdoppelung bis August 2020 sehr wahrscheinlich nicht schaffen und dann entsorgt. Anfang Juni stand die Aktie bei -35% und ich wollte sie schon verabschieden, aber da habe ich zu eng limitiert.

Intel sieht scheinbar nicht so gut aus. Das liegt an einem Nachkauf aufgrund einer Positionsgrößenerhöhung. Die Performance ist also nicht so schlecht wie ausgewiesen.

Sasol ist ein südafrikanischer Ölwert. Ölpreis abgestürzt, Währung abgestürzt, seit dem Tief schon wieder verfünffacht. Da steht nächstes Jahr die 5-Jahresprüfung an. Über einen Nachkauf habe ich nachgedacht, habe aber darauf verzichtet, weil das ein Familiendepot ist.

Biogen hat in der 5-Jahresprüfung noch 1 Jahr Fristverlängerung bekommen. Ob der Wert so lange bleiben darf, muss man mal abwarten.

Walgreens Boots Alliance hat es wenigen Monaten geschafft, abzustürzen und sich nicht wesentlich zu erholen. Da geht es um einen Rebound. Für langfristiges buy & hold ist der Wert zu schlecht. Ob der Titel eine 5-Jahresprüfung erlebt, würde ich aus heutiger kurzfristiger Sicht erst einmal bezweifeln.

 

Aus dem zeitlichen Verlauf der Notizen ist der Monat März als lokaler Tiefpunkt der Kursentwicklung gut ersichtlich. Das Tief des Depots lag am 23.03.20 mit -20,33% YTD, das vorherige Hoch am 13.02.20 mit 2,40%. Im nachhinein betrachtet habe ich insgesamt ca. 2 Wochen zu früh und 1 Woche zu spät gekauft.

 

Bei AAPL, MCD und BABA steht noch ein Hinweis drauf, dass ich diese Titel nicht im privaten Depot (=Aktiendepot ab 2014) habe.

 

 

Aktienquote: 74,50%

Performance YTD: +1,14%

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Info für @Kezboard und @Stoiker über das Update

die Benachrichtigung scheint nicht zu funktionieren, wenn man einen versteckten Beitrag anlegt und auch nicht, wenn man ihn nach Fertigstellung sichtbar macht

 

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

noch etwas Platz für die Frage nach der Einschätzung der Märkte

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...