Jump to content
Cash-in-the-Tash

AT&T (T)

Recommended Posts

Passa
Posted
vor 21 Stunden von feiyang:

Wann wird denn ungefähr das " Pay date" sein, also ab wann die Zusatzpapiere im deutschen Depot erscheinen sollten?

 

bei mir (Comdirect) bis heute immer noch keine WB ins Depot gebucht .... auch keine Vorabinformation .... schwacher Service ... das scheinen einige Discountbroker besser zu machen

Share this post


Link to post
jgobond
Posted

bei mir (onvista) wurden sie am 9.4. eingebucht. Krummer Betrag <_< Für 180 AT&T gabs 43,2 Discovery dazu. Ob ich die 2/10el jemals weg bekomm?
Von Steuer war auf dem Papier nicht die Rede, aber der Einstandskurs bei AT&T ist gesunken und ist gleich dem der Discoverys. von 26,43 auf 21,31. Multipliziert man die 180 mit dem alten Kurs und teilt das durch die Summe der Anteile, kommt genau der neue Kurs bei raus.

 

Der Warner Kurs steht heute gerade bei 22,60. Hätte ich also zu versteuernden Gewinn gemacht.

AT&T steht bei 17,99 (Schlusskurs März 21,43). Der anrechenbare Verlust ist gesunken.

Man tut also so, als ob ich was geschenkt bekommen hätte. I´m not amused :angry:

War das beim Daimler Split auch so? Kann da mal jemand schauen? Ich hatte vorher verkauft.

Gruß

Manfred

Share this post


Link to post
juliusjr
Posted

Wo ist das Problem wenn deine neuen Einstandskurse zusammen das gleiche ergeben wie du auch wirklich bezahlt hast? Und ja, das ist immer so. Schlechter wäre mehr Einstandskurs aber als Dividende versteuern. So ist es ja zum Glück nicht gekommen...

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted
vor 8 Stunden von Passa:

... das scheinen einige Discountbroker besser zu machen

Ja. Und haben teils aber mittlerweile wieder ausgebucht, wie man hört...

Share this post


Link to post
Wegerich
Posted

Bei SBroker tut sich garnichts. Ich hatte im Vorfeld meine Anteile so angepaßt, daß die Aufteilung ohne Bruchstücke laufen kann.

Aber seit der Änderung des Dienstleisters ist beim SBroker Geduld gefragt.

Share this post


Link to post
jgobond
Posted
vor 21 Stunden von juliusjr:

Wo ist das Problem ...

das Problem war ein Denkfehler meinerseits. Habs in ner Excel nachgerechnet und der Unterschied ist marginal im Cent-Bereich

vor 15 Stunden von McScrooge:

Ja. Und haben teils aber mittlerweile wieder ausgebucht, wie man hört...

bei mir auch. ausgebucht und gleich wieder etwas mehr eingebucht. Sowas hatte ich aber auch mal mit ner Axa Dividende. Hat sich wohl jemand in USA verrechnet und wurde korrigiert.

Share this post


Link to post
suskun52
Posted

ING hat mir jetzt die Warner Aktien eingebucht. Ich hatte am Freitag noch einen Teil der AT&T Position für 22€ verkauft. Diese wurden nicht mehr berücksichtigt. Obwohl sie nach dem Record-Date verkauft wurden. Einstandskurs steht aktuell 0€ drin.

Share this post


Link to post
wolf666
Posted

Wo wie ich sehe, der Einstandskurs auf Warner Aktien ist zu 0€ eingebucht worden und AT&T Einstandskurs wurde um die Warner Aktien verringert? So zahlt man mehr Steuern als wenn man die Aktien vor dem Spin-Off verkauft hätte ohne einen Mehrwert zu haben - finde ich nicht richtig, aber zum Glück habe ich rechtzeitig AT&T Aktien verkauft.

Share this post


Link to post
suskun52
Posted

Warner Aktien jetzt mit Kaufkurs zu 20,81€ geändert. Bei den AT&T Aktien wurde der Einstandswert gedrückt um den Wert der Warner Aktien. Jetzt sollte es steuerlich +- 0 sein. 

Share this post


Link to post
wolf666
Posted
vor 58 Minuten von suskun52:

Warner Aktien jetzt mit Kaufkurs zu 20,81€ geändert. Bei den AT&T Aktien wurde der Einstandswert gedrückt um den Wert der Warner Aktien. Jetzt sollte es steuerlich +- 0 sein. 

Dann ist steuerlich alles in Ordnung und ergibt keine Nachteile. 

Share this post


Link to post
d3xt4h
Posted

Investiert ihr die verkauften WBD wieder zurück in AT&T?

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Quartalszahlen bei AT&T

 

Die Erwartungen wurden beim freien Cashflow sehr deutlich verfehlt (Quelle: Consensus Gurus)

20220421_143941.jpg

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Rückwirkend waren die 17€ ein guter "Call" (Kursvorhersage), oder wie man neudeutsch sagt:

You nailed it @Schlumich

 

Kurzfristig

Niedrige Erwartungen sind gut, denn Ergebnisse wie die oben beschrieben reichen nicht aus, um Geld mit AT&T zu verlieren.

Anleger um die 17€ sind im Plus, im Minus sind hingegen die Langrfristanleger und Dividenden-Einsacker der vergangenen Jahre.

 

Langfristig

Die einzige Frage: Kann das Wachstum in den kommenden Jahren besser ausfallen, als erwartet?

Könnte die Dividende wieder gesteigert werden? Könnte etwas noch besseres passieren, nämlich die Dividende gekürzt (letzte Zeile in der Grafik von tikr.com) werden, und die Verschuldung in Griff bekommen?

image.thumb.png.bfb74584b8b9d9d05ac8307de19753bb.png

 

Ich trau mir hier kein Urteil zu.

 

Wer traut dem Management von AT&T und bleibt investiert? https://investors.att.com/corporate-governance/leadership

 

Die Story ist ja, dass der ehemalige COO und jetzige CEO Stankey von den aktivistischen Investoren zu mehr Shareholder Freundlichkeit gezwungen wurde.

Asset play oder turnaround, was ist euer Investment case?

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
Zitat

AT&T hat im ersten Quartal die Rechnungsbeträge im Mobilfunk deutlich gesteigert und überraschend viele neue Vertragskunden an Land gezogen. Allerdings fielen die Ausgaben für Vorräte und für Investitionen hoch aus und ließen den Barmittelzufluss empfindlich schwächer ausfallen ... Die AT&T-Aktie sackt an der NYSE zeitweise um 9,14 Prozent auf 17,90 US-Dollar ab.

Quelle: finanzen.net

Share this post


Link to post
James
Posted
Zitat

Revenues for the first quarter totaled $30.1 billion versus $29.7 billion in the year-ago quarter, up 1.4%. This increase primarily reflects higher Mobility, Mexico and Consumer Wireline revenues, partly offset by lower Business Wireline revenues.  

 

Adjusted EPS* from continuing operations of $0.60 compared to $0.63 in the prior year

https://about.att.com/story/2023/q1-earnings.html

 

KGV <10

Dividendenrendite >6%

Ausschüttungsquote <50% 

 

Ich überlege nach dem Kursrutsch gestern hier aufzustocken, aus meiner Sicht eine reine Dividenden CashCow mit geringem/kaum Wachstum, dafür sicheren Einnahmen. 

 

Share this post


Link to post
Stockinvestor
Posted

Bei Telefongesellschaften sollte man sich den FCF anschauen, um die Dividendenfähigkeit zu überprüfen.

Ich zitiere mal aus dem Link:
 

Zitat

Cash from operating activities from continuing operations was $6.7 billion, down nearly $1 billion year over year reflecting timing of working capital, including lower securitizations. Capital expenditures were $4.3 billion in the quarter versus $4.6 billion in the year-ago quarter.  Capital investment*, which includes $2.1 billion of cash payments for vendor financing, totaled $6.4 billion.

Free cash flow* was $1.0 billion for the quarter.

dann hab ich noch geschaut, was das Sternchen aussagt:
 

Zitat

* Further clarification and explanation of non-GAAP measures and reconciliations to their most comparable GAAP measures can be found in the “Non-GAAP Measures and Reconciliations to GAAP Measures” section of the release and at https://investors.att.com.

Man weist den FCF mit USD 1 Mrd. aus. Das ist geringer als er nach GAAP mit USD 2,4 Mrd  wäre (6,7 - 4,3 = 2,4).


Die Aktienanzahl lag letztes Quartal bei 7.127 Mio. Aktien.

Danach erhält man folgende FCFs pro Aktie für Q1 2023:

Non-GAAP: 1.000 Mio. USD : 7.127 Mio. = 0,14 USD

GAAP        : 2.400 Mio. USD : 7.127 Mio. = 0,34 USD

Ausgeschüttet werden momentan 0,2775 USD an Dividende pro Quartal.

 

Nach Non-GAAP, also den von der Firmenleitung bereinigten Zahlen - die dem Aktionär ja ein genaueres Bild vermitteln sollen, wäre die Dividende durch den FCF nicht gedeckt.

 

Durch den Ausbau des Glasfaser- und 5G-Netzes sind jede Menge Investitionen nötig, weswegen ich befürchte, dass die nächsten Quartale nicht viel besser aussehen werden.
Man plant  2023 mit 24 Milliarden USD an Investitionen. 2024 soll es auf 20 Mrd. USD zurück gehen.
2023 sollen 8 Mrd. USD ausgeschüttet werden bei einem geplanten FCF von um die 20 Mrd. USD.

Quelle

 

Zitat

Attractive Cash Returns to Investors. Even as it steps up investment, AT&T expects to continue to deliver just over $8 billion in cash via annual total dividends to its shareholders after the close of the WarnerMedia-Discovery transaction. This represents a payout of about 40% against expected 2023 free cash flow in the $20 billion range and will position the company’s stock among the best dividend-yielding stocks in the United States — near the top of the Fortune 500.1 While the decision on AT&T’s common dividend payout is always made by the board at the time each dividend is declared, given expectations that the WarnerMedia transaction will close in early second quarter, AT&T expects the May dividend to be paid according to the previously announced annual common dividend amount at $1.11 per share.

autom. Übersetzung:
Attraktive Barrenditen für Investoren. Auch wenn die Investitionen erhöht werden, erwartet AT&T, seinen Aktionären nach dem Abschluss der WarnerMedia-Discovery-Transaktion weiterhin etwas mehr als 8 Milliarden US-Dollar in Form von jährlichen Gesamtdividenden zu zahlen. Dies stellt eine Ausschüttung von etwa 40 % gegenüber dem erwarteten freien Cashflow für 2023 im Bereich von 20 Milliarden US-Dollar dar und wird die Aktie des Unternehmens unter den Aktien mit der besten Dividendenrendite in den Vereinigten Staaten positionieren – nahe der Spitze der Fortune 500.1 Während die Entscheidung über AT&T üblich ist Die Dividendenausschüttung erfolgt immer zum Zeitpunkt der Erklärung der jeweiligen Dividende durch den Vorstand. Angesichts der Erwartung, dass die WarnerMedia-Transaktion Anfang des zweiten Quartals abgeschlossen wird, geht AT&T davon aus, dass die Mai-Dividende gemäß der zuvor angekündigten jährlichen Stammdividende von 1,11 US-Dollar pro Aktie gezahlt wird .


Q1 2023 brachte  jetzt1 Mrd. USD an FCF. Da liegt man etwas zurück würde ich sagen. FCF hätte ja irgendwo bei 5 Mrd. USD liegen müssen.

 

Gleichzeitig will man noch Schulden abbauen.

 

Die Dividenden scheinen hier nicht so sicher. Ich kann den 10%-igen Absturz verstehen.

 

 

Share this post


Link to post
Albanest
Posted

puhh, hat hier schon jemand reingefasst?

Share this post


Link to post
LongtermInvestor
Posted
vor 1 Stunde von Albanest:

puhh, hat hier schon jemand reingefasst?

Hier nicht aber bei VZ.

Share this post


Link to post
smarttrader
Posted

VZ steht im Vergleich zu AT&T aber verdammt gut da.

Share this post


Link to post
HalloAktie
Posted

Deshalb vorher gut informieren.

Share this post


Link to post
Albanest
Posted · Edited by Albanest
vor 4 Stunden von LongtermInvestor:

Hier nicht aber bei VZ.

pro / con?

 

Ohne das im Detail auf dem Schirm zu haben, aber Ist bei T nicht schon die schlechteste aller Welten eingepreist?

Share this post


Link to post
LongtermInvestor
Posted
Am 20.7.2023 um 19:52 von Albanest:

pro / con?

 

Ohne das im Detail auf dem Schirm zu haben, aber Ist bei T nicht schon die schlechteste aller Welten eingepreist?

Meine DD hat für mich VZ herauskristallisiert.

Share issuance von T gefällt mir absolut nicht. Massive Dilution ist für mich als Investor ein No-Go.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...