Apple Inc. (AAPL)

  • US0378331005
2,245 posts in this topic

Posted

vor 27 Minuten schrieb monopolyspieler:

Nur, das man dort 10 Jahre Bestandschutz hat. Vielleicht passt Pfizer besser als Vergleich?

Apple hatte recht zügig Mitbewerber, wie Samsung. Mittlerweile Xiao mi, Huawei...

 

Wenn es im Reich der Mitte an Absatz jetzt fehlt– dann erinnert mich das an 

Nokia und die Auswanderung von Bochum (10 Mio. Steuermittel für den Standort erhalten) nach Rumänien. Darauf dürfte hier auch der Absatz von Nokia-Handys nicht nach oben geschnellt sein.

So ähnlich wird das in China auch laufen, solange der Trumpel seine Handelskrieg-Phantasien twittert.

Das hat mMn wenig mit einem Handelskrieg zu tun. Schaut man sich die Pläne/Verhalten Chinas an, dann würden die so oder so irgendwann nicht mehr bei Apple kaufen, weil sie ihr eigenes Apple haben.

Siehe hierzu Züge, Flugzeuge etc pp. Glaubt man den vorhersagen der Experten, dann werden z.B. die AKWs die in Afrika zum decken des Energiebedarfs benötigt werden auch nicht von Europäern oder Amerikaner gebaut, sondern von Chinesen, die die Baupläne dafür von den Amerikanern bekommen haben. Herausgabe der Pläne war Bedingung der Chinesen, damit die Amerikaner AKWs in China bauen dürfen. Aber genug Offtopic ...

 

Der vergleich Nokia vs Apple passt mMn nicht. Nokia ist gescheitert, weil sie die Smartphones verpasst haben. Welchen Trend verpasst Apple momentan?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich meinte damit, das die wohlhabende Bevölkerung die Produkte eines anderen Landes weniger kauft, wenn von dort mit viel Getöse ein Handelskrieg angezettelt wird.

Der Ton macht bekanntlich die Musik– besonders in Asien. Drohungen kommen da besonders schlecht an und stärken eher das Nationalgefühl.

Da wird dann lieber beim heimischen Hersteller oder bei Samsung gekauft, weil es dann prestigeträchtiger ist, nicht den Apfel auf einem Telefon zu haben.

Ein paar Renminbi werden auch noch gespart.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 7 Stunden schrieb berliner:

Aktienrückkäufe zeigen die Einfalllslosigkeit des Managements, dem nichts besseres mehr einfällt. Historisch sind sie am Ende eines Zyklus am stärksten.

Das erinnert an die Zigarrrettenfirmen, die fallende Konsumentenzahlen mit steigenden Preise kompensieren. Das geht ein paar Jahre und dann nicht mehr, wobei die Zigarettenfirmen den Vorteil haben, daß es der Konkurrenz nicht besser geht und die Kunden kaum Alternativen haben. Zum iPhone gibt es dagegen genug Alternativen zu einem Bruchteil des Preises.

Nur weil es "einfallslos" ist, muss es nicht schlecht sein. Historisch gesehen, sind Übernahmen wenig erfolgversprechend. 

 

Zitat von Peter Lynch (1989):

"Wenn ein Unternehmen schon meint, etwas erwerben zu müssen, dann sollte es zumindest ein artverwandtes Geschäft sein, aber eigentlich machen mich Akquisitionen stets nervös. Bei Firmen, die in Liquidität schwimmen und sich dadurch mächtig fühlen, gibt es eine starke Tendenz, Neuerwerbungen zu teuer zu bezahlen, zu viel von ihnen zu erwarten und sie dann falsch zu managen. Ein energisches Aktienrückkaufprogramm ist mir wesentlich lieber, denn es ist die reinste Form von Synergien überhaupt."
 

Kann man natürlich nicht verallgemeinern. Nicht alle Übernahmen sind schlecht, genauso wenig wie alle Rückkäufe gut sind. Im Grundsatz kann ich das aber voll unterschreiben.

 

Gibt es wirklich so viele Alternativen zum iPhone? Auf jeden Fall keine mit iOS. Zudem würde ich Apple nicht als Technologieunternehmen, sondern zuallererst als Luxusunternehmen einstufen. Kaum ein iPhone-User wechselt zu Android-Smartphones (Status/Ökosystem).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 10 Stunden schrieb basti_:

Der vergleich Nokia vs Apple passt mMn nicht. Nokia ist gescheitert, weil sie die Smartphones verpasst haben. Welchen Trend verpasst Apple momentan?

günstige nicht brutal überteuerte Smartphones

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Smartphones mit kleinen Displaydiagonalen!

Ich kenne genug Leute, die jetzt schon den 4" Geräten hinterhertrauern, das iPhone SE wurde gerade ohne Nachfolger aus dem Verkehr gezogen.

Warum? Apple war in dieser Nische fast Konkurenzlos.

Die Entwicklungskosten sind wohl überschaubar, wenn sie einfach weiterhin die Vorjahrestechnik günstig in ein kompaktes , hochwertiges(!) Gehäuse packen.

 

Mit dem aktuellen iPad haben sie es doch auch geschafft, günstige Mittelklasse und gute Technik - wenn auch nicht Spitzenklasse.

 

Auch wenn die Aktie gerade billig ist, ich kauf da erstmal keine Anteile, das sieht mir sehr nach strukturellem Problem im Portfolio aus, die Erkenntnis muss vermutlich noch ein paar Quartale reifen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Toni

 

Der bekannte Wallstreet-Reporter Markus Koch kommentiert den Absturz und die Aussichten der Aktie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

recht treffender Kommentar finde ich, bleibt zu  hoffen, dass das Management ein paar Lehren aus dieser Gewinnwarnung zieht und nicht alles Trump in die Schuhe schiebt und es dabei belässt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Der Untergang von Nokia geht mMn. auf Microsofts Konto.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Auch wenn Apple noch nicht am failen ist, brauchen sie neue Ideen sonst hat good ol' Jobs noch recht

Apple hatte aber auch mit Cook anfänglich die Produkte enorm verbessert. Man muss nur mal die erste Siri mit der heutigen vergleichen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Toni

What Should I Do With My Apple Shares?

 

>>Apple is trading at "Fire Sale" prices<<

 

Interessant ist, dass erwähnt wird, dass Charlie Munger findet,

daß Berkshire zu wenig Apple-Aktien gekauft hat....

(Es wird auch ein Youtube-Link zitiert, wo Munger das sagt)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Cai Shen

vor 3 Stunden schrieb Toni:

Der bekannte Wallstreet-Reporter Markus Koch kommentiert den Absturz und die Aussichten der Aktie

Seit Hans Meiser und dieser unerträgliche Mick Knauff unaufhörlich zweifelhafte Börsenbriefe an den Mann bringen wollen, ist mir echt wurscht was "Börsenkommentatoren" und sonstige Journalisten an heisser Luft produzieren.
Schon echte Experten liegen in der Mehrzahl meist ziemlich daneben.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by rolasys

Zitat

daß erwähnt wird, daß Charlie Munger findet, daß Berks

 

sorry, muss aber sein, tut in den Augen weh... daß  mit ß gibt es nicht mehr....;)

 

 

zurück zu Apple, Apple wird sicher seine Preispolitik etwas überdenken was China angeht und dann braucht es neue Innovationen. Etwas  zu kurz kommt die Apple Uhr, da man die genauen Verkaufszahlen nicht kennt, ist das etwas wie Stochern im Nebel...Aber was solls, zu diesen Preisen ist Apple sicher eine Überlegung wert, mal schauen, vielleicht tausche ich ein paar Facebook Anteile gegen Apple, das Chance Risiko Profi scheint mir bei Apple mittlerweile besser zu sein....

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by morini

Am 5.1.2019 um 17:09 schrieb rolasys:

zu diesen Preisen ist Apple sicher eine Überlegung wert, mal schauen, vielleicht tausche ich ein paar Facebook Anteile gegen Apple, das Chance Risiko Profi scheint mir bei Apple mittlerweile besser zu sein....

 

 

Bist du von deinem Geld her bereits voll in Aktien investiert, oder ist Rebalancing der einzige Grund, deine Facebook-Aktien zu verkaufen und stattdessen Apple-Aktien zu kaufen?  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by lennschko

Apple is going to sell its Apple TV service on Samsung TVs, because Apple wants to be a service company

Tim Cook can’t just rely on Apple customers anymore — he needs to sell things to people who don’t buy Apple products.

 

https://www.recode.net/2019/1/6/18171035/apple-samsung-tv-service-strategy

 

In den 90ern hat der krasse Downfall von Apple mit der "non exclusivity" angefangen. Wiederholt sich langsam das Spektakel? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Könnte sein. Apple ist überhaupt nur dadurch interessant, daß man in deren Ökosystem gefangen ist. Sobald die sich öffnen, stehen sie in Konkurrenz mit dem gesamten Markt und können dort bei Preis/Leistung nicht mithalten.

 

Man stelle sich mal vor, es gäbe iOS für beliebige Smartphones. Wer würde dann noch Apple-Geräte kaufen? Vielleicht noch 10% der bisherigen Kunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Cai Shen

Die einzige verbliebene Alternative Android ist aber auch nicht besser sondern über den Play Store ähnlich strikt an die Hardware und das Google Universum verdongelt. 

 

Anhand der Hardwareausstattung könnte sich ein fiktives Apple-Android Smartphone genauso in der Oberklasse behaupten, da sowohl Geschwindigkeit als auch Ausstattung eher oberhalb der üblichen Androiden laufen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 5 Stunden schrieb Cai Shen:

Die einzige verbliebene Alternative Android ist aber auch nicht besser sondern über den Play Store ähnlich strikt an die Hardware und das Google Universum verdongelt.

 

Nicht wirklich, die meisten User sind nur zu "faul"

bspw. https://www.lineageos.org/ &   https://f-droid.org/de/

 

Wie man dem Apple Universum entkommen soll, ist mir allerdings unklar. Ich besitze keine Geräte dieser Marke (und werde sie auch nie kaufen)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Faul? 

Warum sollte ich ein funktionierendes Gerät rooten und ein Hobbyprojekt drauf installieren? 

F-Droid lebt von seinem guten Ruf, per se ist der Alternativstore weder besser noch sicherer. 

 

Bei Geräten die noch funktionieren, jedoch keinen Herstellersupport mehr erhalten, kann ich das ja noch nachvollziehen. 

 

Und schlecht sind weder gut gemachte Androiden noch günstige Apple-Geräte, jedoch beides Exoten ;)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 21 Stunden schrieb berliner:

Könnte sein. Apple ist überhaupt nur dadurch interessant, daß man in deren Ökosystem gefangen ist. Sobald die sich öffnen, stehen sie in Konkurrenz mit dem gesamten Markt und können dort bei Preis/Leistung nicht mithalten.

 

Man stelle sich mal vor, es gäbe iOS für beliebige Smartphones. Wer würde dann noch Apple-Geräte kaufen? Vielleicht noch 10% der bisherigen Kunden.

Das hieße ja Androit wäre besser, was ich nicht so sehe.

 

In Zukunft wird es immer mehr um Sicherheit gehen. Da sehe ich Apple mit seinem rigiden, halb geschlossenen System im Vorteil. Zudem will Apple eher weniger Daten der Kunden sammeln und dort Zurückhaltung walten lassen.

 

Die Nutzung von Apples Interface ist für Menschen die garkeine Ahnung und Interesse am Computer haben, aber dennoch "mitmachen" wollen optimal. Für den Endverbraucher ist die Nutzung sehr konfortabel. Hier sehe ich Apple im Vorteil.

 

Zudem ist die Hardware sehr gut, man kann die Geräte lange nutzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Zitat

Apple streicht ... seine Produktionspläne für drei neue iPhone-Modelle zusammen. Für den Zeitraum Januar bis März 2019 werde das eigentlich vorgesehene Volumen um rund zehn Prozent gekürzt ... Betroffen seien die Modelle XS, XS Max und XR. Der US-Technologiekonzern habe Ende Dezember seine Fertigungsunternehmen um die Kürzung gebeten.

Quelle: Handelsblatt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 32 Minuten schrieb Warlock:

Das hieße ja Androit wäre besser, was ich nicht so sehe.

 

Richtig. Was passiert denn, wenn die Politiker nach dem letzten Hacker"Skandal" ein Gesetz beschließen, dass Handies z. B. 5 Jahre mit Softwareupdates versorgt werden müssen? Viele Nicht-Apple-Anbieter werden damit eine ganz neue Aufgabe bekommen.

 

vor 32 Minuten schrieb Warlock:

Zudem ist die Hardware sehr gut, man kann die Geräte lange nutzen.

 

Mein iPhone ist Jahrgang 2009.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 35 Minuten schrieb Warlock:

In Zukunft wird es immer mehr um Sicherheit gehen. Da sehe ich Apple mit seinem rigiden, halb geschlossenen System im Vorteil. Zudem will Apple eher weniger Daten der Kunden sammeln und dort Zurückhaltung walten lassen.

Auch da muß sich Android nicht verstecken. Hier sind dann eher die Hersteller zu blamen, weil die die monatlich verfügbaren security patches nicht verteilen. 

 

Aber grundsätzlich sehe ich auch das geschlossene Apple-Biotop aus HW- und SW für Leute, die sich wenig um die Technik kümmern wollen als die vorteilhaftere Lösung. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 39 Minuten schrieb Warlock:

In Zukunft wird es immer mehr um Sicherheit gehen. Da sehe ich Apple mit seinem rigiden, halb geschlossenen System im Vorteil. Zudem will Apple eher weniger Daten der Kunden sammeln und dort Zurückhaltung walten lassen.

 

Das wäre zumindest mal was neues. Gerade das Ökosystem führt dazu, daß alle möglichen Komponenten untereinander Daten tauschen. Das ist der Preis des Komforts. Eine Sache einrichten und alles funktioniert, weil alles geteilt wird und Apple bekommt ein viel besseres Profil des Anwenders. Wer Privatsphäre will, muß alles trennen und überall separate Accounts benutzen.

 

vor 39 Minuten schrieb Warlock:

Die Nutzung von Apples Interface ist für Menschen die garkeine Ahnung und Interesse am Computer haben, aber dennoch "mitmachen" wollen optimal. Für den Endverbraucher ist die Nutzung sehr konfortabel. Hier sehe ich Apple im Vorteil.

 

Da sehe ich eher den Apple-Tunnelblick. Für mich als Android-Nutzer ist iOS überhaupt nicht intuitiv und OS X fühlt sich an wie Linux vor 10 Jahren. Das ist alles reine Gewöhnungssache.

 

vor 39 Minuten schrieb Warlock:

Zudem ist die Hardware sehr gut, man kann die Geräte lange nutzen.

Android dito und man kann oft sogar selber den Akku tauschen, selbst wenn der fest verbaut ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 28 Minuten schrieb Schildkröte:

Quelle: Handelsblatt

Von der Sache her keine unübliche Meldung - das verkaufstärkste Quartal liegt hinter uns; daher ist es normal das die Produktion gesenkt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Moin,

 

vor einer Stunde schrieb Ramstein:

Mein iPhone ist Jahrgang 2009.

wie kannst Du Apple und uns Aktionären nur so böswillig schaden? :angry:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now