Jump to content
Fleisch

Systemabsturz

Recommended Posts

Fleisch
Posted

Hallo zusammen,

 

ich habe seit einigen Wochen immer wieder mit Abstürzen meines Desktop-PCs zu kämpfen. Rechner läuft ganz normal bis er plötzlich ohne jegliche Vorankündigungen abstürzt. Es folgt ein Bluescreen, der Daten wie "page-fault-in-nonpaged-area", den üblichen Text zum Netzwerkadminstrator, sowie den Hinweis auf win32.sys und die Bezeichnung der betroffenen Module 0x00000001 [...] enthält.

 

Das System läuft ruckelfrei, ist ordentlich gekühlt, es sind keine technischen Veränderungen außer einem Diskettenlaufwerk vorgenommen worden. Es besteht aus einem P4 HT 3,0 GHz mit 2x 512 MB DDR1 PC2700 RAM und einer ATI Radeon 9800 XT.

 

Ich tippe auf einen aufgrund der Modulangabe auf einen Fehler in irgendeinem Arbeitsspeicherbaustein. Leider bin ich aber nicht fitt genug um das näher zu bestimmen, daher meine Frage:

 

Gibt es ein Programm, welches zweifelsfrei einen defekten oder fehlerhaft laufenden Riegel identifizieren kann ?

 

MfG

Schnitzel

 

PS: ist besonders nervig, wenn man hier gerade etwas liest oder schreibt. Das ist nämlich dann weg :angry:

Share this post


Link to post
Flobo
Posted

Memtest86+

 

am besten als .iso saugen, brennen und dan von der Cd booten und ausführen (unter windows kan nicht der gesamte Ram getestet werden da windows sich nen teil reserviert und nicht rausrückt ;) )

dauert aber einige zeit

 

 

btw: hy im forum :D

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

merci, dann woll'n wir mal schaun...

Share this post


Link to post
Sapine
Posted
btw: hy im forum :D

:welcome:

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

hmmm wie erwartet...alles OK :huh:

 

weitere Ideen ?

Share this post


Link to post
Flobo
Posted

daten sichern, windows neu drauf und wieder ruhe fürn jahr ;)

 

 

oder sich mit den abstürzen anfreunden und die erzwungenen kurzen pausen sinnvoll nutzen^^ (falls es nich im 5min takt ist)

Share this post


Link to post
WOWMETA
Posted

Hai!

 

Wie alt ist deine Grafikkartentreiber?

 

Welchen Virenscanner hast du?

 

Dein System ist schon etwas "älter".... innen vielleicht Wollmäuse?

 

Grüße

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted · Edited by Schnitzel

keine weiteren Bewohner im Gehäuse. Sauber ist er auch. Der Rechner ist Baujahr 03/2004. Er hat einen Grafikartentausch bereits hintersich. Bei der alten war das Lager des Lüfters defekt (hab das früh genug gemerkt) und habe auf Gewährleistung eine nagelneue Karte bekommen. Treiber sind vom äh 27.01.2004 !

 

Virenscanner: AntiVir aktuellste Version - den hab ich schon seit Jahr und Tag drauf. Die hatten zwar neulich ein Versionsupdate, aber die Kiste machte das schon vorher.

 

Die Abstürze sind unregelmäßig worin das eigentliche Problem liegt. Ansonsten könnte man ja seine Kaffeepausen danach planen ^_^ Es kann sein, dass der direkt nach der Anzeige des Windowsdesktops abstürzt oder aber 15 Minuten läuft und dann abstürzt. Manchmal hab ich garkeinen Absturz dann wieder ist er plötzlich nach drei Stunden weg. Besonders ärgerlich, wenn man gerade etwas schreibt und das Zeug ist einfach weg. :'( Das ist übrigens auch völlig unabhängig von der Uhrzeit.

Share this post


Link to post
kilroy
Posted

Hat schon jemand auf Netzteil oder Motherboard hingewiesen? Diese, respektive die Bauteile - oftmals die Kondensatoren - darauf altern. Ich würde als nächstes mal das Netzteil tauschen und das Motherboard auf gewölbte Elkos untersuchen. Beispiel: http://www.heise.de/ct/05/03/186/bild.jpg bzw. gewölbte Elkos

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

ich sollte vlt. ncoh erwähnen, dass die kiste in 7 bis 8 monaten als zweitrechner genutzt werden soll, da ich mir dann einen laptop zulegen werde. ich bin aber eigentlich nicht gewillt mir noch neue hardware für die kiste zu kaufen. ;)

 

wegen dem motherboard muss ich mal schauen

Share this post


Link to post
Teletrabbi
Posted

schon mal Scan Disk intensiv prüfen lassen? Manchmal liegt nen Fehler im Dateisystem vor, der behoben werden kann.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted · Edited by Schnitzel

ne, aber gute Idee. Dürfte nur bissl dauern...die Platte is ein bisschen größer :-

 

Ich schubs den mal an. Sobald ich fertig bin sag ich wieder bescheid

Share this post


Link to post
paul
Posted

Wenn du zwei ramsticks hast schmeiß doch mal einen raus teste ein bisschen und guck obs an einem von denen liegt...

Share this post


Link to post
ipl
Posted
Wenn du zwei ramsticks hast schmeiß doch mal einen raus teste ein bisschen und guck obs an einem von denen liegt...
hmmm wie erwartet...alles OK :huh:

 

weitere Ideen ?

Share this post


Link to post
paul
Posted

Würde mich da nicht drauf verlassen und das lieber mal manuell austesten...

Weiter Ideen, wie schon gesagt festplatte, Software, Temperaturen mal checken und mal alles rausnehmen bisschen säubern und wieder reinstecken... vllt hilfts ja

Share this post


Link to post
H.B.
Posted · Edited by ficoach

Ich tippe eher auf das Betriebssystem.

Leg einfach mal eine knoppix-CD ein und lass die Kiste unter Linux laufen.

Nutze ihn zum Surfen oder andere unkritischen Dinge.

 

Wenn das Teil dann abkackt, bekommst du zumindest eine schöne Fehlermeldung.

(Immer schön den Systemlog in einem xterm mit "tail -f /var/log/messages" mitlaufen lassen)

 

Unter Unix werden in diesen Fällen einfach einige Dienste gestoppt. Die meisten Funktionen sind jedoch weiter verfügbar, deshalb ist die Analyse auch viel einfacher.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

an das Komponenten tauschen habe ich auch schon gedacht. Blöde ist nur, wenn ich die RAM-Bausteine rausnehmen will, muss ich erstmal Laufwerke, Grafikarte, Soundkarte und noch einige andere Dinge entfernen. Dann hab ich das Ding quasi zerlegt.

 

Knoppix wäre auch noch eine Idee. Blöd' ist nur, dass der Rechner teils nach 15 Minuten abstürzt und oder garnicht oder aber nach 5 Stunden.

 

Es könnte auch ncoh an Windows liegen. Das System ist jetzt seit 2006 so. Seitdem läuft es und Windows zickt ansonsten garnicht, da ich ihm alles abgewöhnt habe, was mich nervte. Wäre eher eines der letzten Mittel der Wahl.

Share this post


Link to post
Flobo
Posted

is nunmal hinlänglich bekannt das windows gerne rumzickt

 

das schnellste und einfachste ist echt seine daten gescheit zu sichern und das neu drauf zuhauen

 

 

 

falls dan noch probleme bestehn kan man sich nach hardware probs umgucken

 

 

 

daten auf ne andre partition - eigne datein am besten auch gleich da speichenr lassen (kan man einstellen) - dan dauert sone aktion vllt. 2-3 stunden wen man nicht massig software benutzt

office - winrar - firefox - VLCplayer sind schnell installiert^^

 

 

: kannst ja vorher mal spassenshalber erweiterte windows startoptopnen durchprobiern abgesicherter modus und letzte funktionierende Wasauchimmer

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

Ich würde da auch auf Windows tippen,

hatte das auch schonmal,

habe da mein Netzteil getauscht

und war trozdem nicht weg,

habe Windows dann platt gemacht

und neu aufgefahren,

jetzt habe ich seit dem Sommer ruhe,

nix mehr blau, alles nur grün,

meine im grünen Bereich.

 

Ghost_69 :-

 

 

PS: Windows ist der größte Virus mit dem wir es zutun haben.

Share this post


Link to post
odenter
Posted

Also die Bluescreens sind schon zu gebrauchen.

 

1.)

Wozu gehört diese win32.sys Datei? Auf meinem Windows XP gibt es keine.

Daher tippe ich auf Maleware, Spyware oder Trojaner oder ähnliches.

Ich empfehle einen Bekannten Deines Vertrauens oder eben einen Computer Experten der Dir hilft.

Neuinstallieren kannste natürlich auch selber wenn Du das willst.

 

2.)

Falls die Datei wirklich zu einer Hardware gehört die Du installiert hast, was unwahrscheinlich ist, dann prüfen ob das aktuellte ServicePack eingespielt ist?

 

3.)

Tip für die Zukunft, Programm die man nur mal testen will nicht auf dem System installieren mit dem man auch permanent arbeitet, sondern VMWare, da ein WindowsXP rein und Programme dort erstmal installieren und testen, so verbastelt man sich nicht gleich alles.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

win32.sys habe ich mittlerweile rausgefunden gehört zum Windows Kernel, daher findet man das Teil auch so ohne weiteres nicht. Laut einschlägiger Foren scheint es in der Tat was mit dem Arbeitsspeicher zu tun zu haben, aber wirklich 100% sicher ist sich da keiner.

 

Ein Virus / Trojaner kann es eigentlich nicht sein. Virenscanner und Firewall sind aktuell und ziehen sich tagesgleich die Updates vom Server des Anbieters.

 

Meine Bekannten des Vertrauens sagen das gleiche wie ich, insofern bringen die mich nur bedingt weiter.

 

Aktuelles ServicePack 3 ist auch drauf.

 

Der Rechner läuft im Dualsystem. Ein Teil XP, der andere Vista. Auf Vista wird nur getestet. Wobei neue Programme sind in der letzten Zeit keine drauf gekommen. Ist ein reiner Office- / Internetrechner. Übrigens würd die Kiste nicht so lang laufen, wenn ich da permanent testen würde ;)

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
Hallo zusammen,

 

ich habe seit einigen Wochen immer wieder mit Abstürzen meines Desktop-PCs zu kämpfen. Rechner läuft ganz normal bis er plötzlich ohne jegliche Vorankündigungen abstürzt. Es folgt ein Bluescreen, der Daten wie "page-fault-in-nonpaged-area", den üblichen Text zum Netzwerkadminstrator, sowie den Hinweis auf win32.sys und die Bezeichnung der betroffenen Module 0x00000001 [...] enthält.

 

Das System läuft ruckelfrei, ist ordentlich gekühlt,.........

 

 

Hier noch ein paar Möglichkeiten !

 

Erste Möglichkeit:

 

Habt ihr eventuell ein Gehäuse mit CPU-Temperaturfühler? Wenn ja hängt den Fühler nicht an die CPU. Das Problem ist, dass diese Fühler Strom abschalten oder den Stand by Modus ausführen können und leider selten genau sind! Der Rechner wird also ausgeschaltet um die CPU zu retten obwohl sie nie in Gefahr war!

 

Zweite Möglichkeit:

 

Selbes Problem, nur die Ursache leigt im Bios! Es gibt die Möglichkeit die CPU-Warning-Temperatur einzugeben! Disabled es wenn es geht, oder setzt zumindest die Maximal-Temperatur auf das Maximum!

 

So viel zum Thema Sicherheitseinstellungen. Das das erst dann kommt, wenn du Psyco XP installierst ist klar, weil die CPU erst warm werden muss und dazu eine gewisse Zeit braucht.

 

 

Dritte Möglichkeit:

 

Strom? Es gibt neue Stromanschlüsse an den neueren Mainboards. Vom Netzteil gehen zwei Stromstecker aus, die angeschlossen werden müssen. Ist ein dummer Fehler - aber immer schön wenns daran liegt, weils eben nicht teuer wird!

 

Vierte Möglichkeit (die be*********ste):

 

Hardwarekonflikt, der zu einer Beschädigung am Board geführt hat. Entweder durch überspannung oder durch groben Einbau verursachte Kratzer, die schön über eine Leitung verlaufen.

 

Fünfte Möglichkeit:

 

Am häufigsten liegt das Problem am Netzteil! Wenn aber der Computer früher schon sauber lief und ohne Hardwarezusatz dann Probleme verursacht... liegt es wohl nicht daran!

 

mehr weiß ich auch nicht mehr...

 

http://www.tippscout.de/forum/read.php?f=8...i=443&t=443

Share this post


Link to post
odenter
Posted · Edited by odenter

Was für ein OS benutzt Du denn?

In der MSDN taucht win32.sys nur in Verbindung mit Windows 2000 und 16 Bit-Software auf, haste sowas laufen?

 

Unter XP gibt es keine win32.sys, die kennt nicht das PlatformSDK, noch die MSDN.

Es gibt wohl eine win32k.sys, das jedoch ist noch eine Altlast von Windows NT 3.51.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

ich kann das Ganze nun noch um zwei weitere Fehlermeldungen ergänzen, die mich in den letzten zwei Stunden unzählige Neustarts gekostet haben.

 

System32\Drivers\Ntfs.sys

 

und

 

System32\Drivers\isapnp.sys

 

seien defekt oder nicht vorhanden. Zwischenzeitlich habe ich mal Vista gestartet, welches ebenfalls wegkrachte und dann irgendwann doch mal durchlud. Anschließend habe ich XP neugestartet und arbeite seitdem wieder damit. Hat dadurch wer weitere Ideen ?

Share this post


Link to post
el galleta
Posted

Vielleicht stirbt gerade Deine Festplatte!? Dafür gibt es auch Tools für nen Check.

 

saludos,

el galleta

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...