DB X-Trackers Hedge Fund Index ETF

  • LU0328476337
164 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Es gibt nun auch einen ETF auf einen Hedge-Fonds-Index.

 

Zu diesem Fonds gab es bereits ein Kurzpostingposting von nem anderen User (Kurzposting), welches aber geschlossen wurde.

 

Einige Information zu diesem Fonds:

 

TER: 0.90%

Fondswaehrung: EUR

ISIN: LU0328476337

WKN: DBX1A8

Listing: 11.03.2009

Volumen: Noch nicht angebeben ca. 5 Mio (5. April 2009)

 

Simulierte Performance 2008: -9,2 %

Performance 2009: -0,4 % (per 28.02.2009)

 

Der Index beinhaltet die fünf wichtigsten Hedgefonds-Strategien, die durch Sub-Indizes abgebildet werden:

 

1. Equity Hedge,

2. Market Neutral,

3. Credit and Convertible,

4. Systematic Macro und

5. Event Driven.

 

Der Index ist ein hauseigener DB-Index, der auch hier dokumentiert ist: Hedge Fund Index

 

Auf der Seite von DB X-Trackers ist bisher noch keine Information zu finden, jedoch war an dem Tag als der Vorgängerthread eröffnet wurde, eine Rumpfinformation zu finden, die wohl nun aber wieder rausgenommen wurde.

 

Der Fonds kann evtl als Alternative zum teureren DB-Platinum Dynamic Focus betrachtet werden (dokumentiert hier: Link zum anderen Fred, der ein ähnliches Hedgefundsindexkonstrukt darstellt - wenn es auch auf diesem Index basiert: DFI). Komponenten sind die gleichen, die Art der Gestaltung der Zusammensetzung ist aber wohl anders. Während sie beim DFI-Index dynamisch berechnet wird, scheint es hier eine Gewichtung nach Marktanteil der Hedgefundsstrategie.

 

Ich denke, der Vorteil dieses Fonds (verglichen mit nem Hedge-Dachfonds) sollte darin bestehen, die Performance gewisser Standard-Indizes (etwa der HFRX-Indizes) zu tracken und so (hoffentlich) kostengünstiger zu sein.

 

Auch wenn Hedgefonds z.Zt. nicht "in" sind, wäre es schade, wenn wir hier diesen Fonds übersehen.

 

Schaun wir mal, was langfristig bei rumkommt.

 

Wenn klarer wird, welche Indizes die Strategien nun genau abbilden, können wir das hier ja noch nachtragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hab mal gelesen, dass die einzelnen Hedge-Fonds ihre Zahlen abgeben, wann sie lustig sind. Deshalb sei ein sog. Index dafür nicht wirklich repräsentativ. Was hältst Du von dieser Aussage?

 

Gruß Emilian.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hab mal gelesen, dass die einzelnen Hedge-Fonds ihre Zahlen abgeben, wann sie lustig sind. Deshalb sei ein sog. Index dafür nicht wirklich repräsentativ. Was hältst Du von dieser Aussage?

 

Gruß Emilian.

 

Interview lesen, lt Fondsmanger weiß DTBK bei diesem Konstrukt, was drin ist - der Anleger allerdings nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

Also nach den Interview zu schliessen, ist das Konstrukt evtl. doch etwas anders als der DFI-Fonds, da letzterer in rein synthetische Indizes investiert.

 

Schaun wir mal, wenn mehr Information direkt von DBX zur Verfügung steht.

 

... Es gibt schon ähnliche Produkte, die aber Indizes nur nachbilden oder die Indizes schließen auch Hedge-Fonds ein, in die gar nicht mehr real investiert werden kann. Bei uns investiert der Index in über 40 echte Hedge-Fonds, die wir auf unserer Verwalter-Plattform haben, die wir also auch genau kontrollieren. Echte Hedge-Fonds bedeutet hier: Wir bilden eine Kopie, das heißt, wenn der Hedge-Fonds-Manager in Nestle-Aktien investiert, tun wir das auf der Verwalter-Plattform auch. Bildlich gesprochen: Der Index investiert in eine "echte Kopie" des Original-Hedge-Fonds ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

aus dem Interview:

Das Geld bleibt bei uns, auch in jeder technischen Hinsicht...

 

ohne Worte... :-

 

Gruß Emilian.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wie kommst Du drauf, dass das der Fondsmanager ist: "Vertriebsleiter der Hedge-Fonds-Plattform der Deutschen Bank"...

Das ist ein Indexfonds, der wie alle anderen ETFs einen Index abbildet. Der Unterschied ist hier, dass der Index halt etwas "ungewoehnlich" ist... Fondsmanager ist der Herr aber alle mal nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Auf der Seite von DB X-Trackers ist bisher noch keine Information zu finden, jedoch war an dem Tag als der Vorgängerthread eröffnet wurde, eine Rumpfinformation zu finden, die wohl nun aber wieder rausgenommen wurde.

Du musst dich als Insti anmelden...

 

ETF: http://www.dbxtrackers.de/DE/showpage.asp?...1&pkpnr=465

Factsheet: http://www.dbxtrackers.de/pdf/DE/factsheet...337_2009_03.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von unser_nobbi

 

:thumbsup:

Danke, das klappt.

 

Ich stell einfach das Factsheet hier dazu - man weiss ja nie, wie lange so ein Link funzt:

 

factsheetLU0328476337_2009_03.pdf

 

Ausserdem scheint es so, das der Manager den Fonds in dem Interview doch sehr vereinfacht dargestellt hat...

Letztlich scheint laut Factsheet der Fonds so aufgebaut, wie ich in meinem ersten Posting geschrieben habe.

 

Die zugrundeliegdenden "kuenstlichen Indizes" sind aus der dbx-THF Palette (also nicht die HFRX) - genau wie bei dem oben erwaehnten DB-Platinum-Fonds (DFI) (der auch vor einiger Zeit von HFRX zu dbx-THF gewechselt hat).

 

Gewichtung erfolgt - anders als bei DFI - gemaess Marktanteil der HF-Strategie.

 

post-9231-1237149002_thumb.png

 

Diese Indizes sind hier einzeln sichtbar:

 

dbx-THF (und andere) Indizes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die db x-trackers db Hedge Fund Index ETF Roadshow dauert knapp 2 Stunden und findet zwischen dem 30.3. und dem 2.4. in mehreren deutschen Städten und in Wien statt.

 

Hinweis für Grumel: der Eintritt ist frei und je nach Tageszeit der Veranstaltung gibt es entweder ein Frühstück oder ein Buffet. In Abhängigkeit von den Transaktionkosten (Anfahrt, Opportunitätskosten etc.) kann die TER also unter Umständen sensationell ausfallen.

 

Anmeldung hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hinweis für Grumel: der Eintritt ist frei und je nach Tageszeit der Veranstaltung gibt es entweder ein Frühstück oder ein Buffet. In Abhängigkeit von den Transaktionkosten (Anfahrt, Opportunitätskosten etc.) kann die TER also unter Umständen sensationell ausfallen.

 

Noch folgende Ergänzung für Grumel: Es gibt in einigen KiK-Märkten z.Zt. günstige Lebensmittel (z.B. Schaumwaffeln und Fruchtdrinks).

 

Wenn die DB-Verpflegung also nicht ausreicht, kannst Du evtl. dann bei KiK noch was günstiges zu Beissen finden.

 

KiK-Filialen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Vor einigen Wochen kam von der Deutschen Börse die Nachricht, dass der erste Hedgefonds-ETF aufgelegt worden sein - von db x-trackers.

 

Mein erster Impuls war: ETFs und Hedgefonds - das passt ja gar nicht zusammen, was soll der Schwachsinn? Dabei habe ich es erst mal belassen. Dann habe ich die Pressemitteilung noch mal gelesen und nicht verstanden. Ich habe wirklich keinen Schimmer, wie der Aufbau des Fonds funktioniert und was er genau nachbildet:

 

Der db x-trackers db Hedge Fund Index ETF (ISIN: LU0328476337) bildet die Entwicklung des db Hedge Fund Index nach. Der Index beinhaltet verschiedene Hedgefonds-Strategien und kann als Dachfondsersatz dienen. Er wird über ein abgesichertes Portfolio mit einer einmonatigen Laufzeit in Euro durch Terminkontrakte abgebildet. Der db Hedge Fund Index soll die zusammengefasste Wertentwicklung auf Basis der Gewichtungen der jeweiligen Indexbestandteile aufzeigen. Die folgenden Sub-Indizes sind Bestandteile des db Hedge Fund Index: dbX-THF Equity Hedge Index, dbX-THF Event Driven Index, dbX-THF Credit and Convertible Arbitrage Index, dbX-THF Systematic Marco Index und dbX-THF Equity Market Neutral Index.

 

Wat?

 

Erschwerend kommt noch hinzu, dass ich den ETF auf der db-xtrackers-Website gar nicht finden kann - weder mit der Suche nach dem Namen noch nach der ISIN. Weiß jemand etwas über dieses komische Konstrukt? Keine Angst, kaufen will ich ihn nicht. ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Für die DB ist das sehr sinvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Für die DB ist das sehr sinvoll.

 

Das weiß ich. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Vor einigen Wochen kam von der Deutschen Börse die Nachricht, dass der erste Hedgefonds-ETF aufgelegt worden sein - von db x-trackers.

 

Mein erster Impuls war: ETFs und Hedgefonds - das passt ja gar nicht zusammen, was soll der Schwachsinn? Dabei habe ich es erst mal belassen. Dann habe ich die Pressemitteilung noch mal gelesen und nicht verstanden. Ich habe wirklich keinen Schimmer, wie der Aufbau des Fonds funktioniert und was er genau nachbildet:

 

 

 

Wat?

 

Erschwerend kommt noch hinzu, dass ich den ETF auf der db-xtrackers-Website gar nicht finden kann - weder mit der Suche nach dem Namen noch nach der ISIN. Weiß jemand etwas über dieses komische Konstrukt? Keine Angst, kaufen will ich ihn nicht. ^_^

 

Hier ist etwas Information dazu. Lies Dir das mal durch.

Thread

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Danke. Hätte ich doch einfach vorher mal geschaut. :blushing:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe nochmal auf deren Seite geschaut, und nun haben die dort auch Links, die die enthaltenen Indizes detaillieren.

 

Also recht transparent:

 

Equity Hedge

https://index.db.com/index/dbX-THF_Equity_Hedge_Index

 

Equity Market Neutral

https://index.db.com/index/dbX-THF_Equity_Market_Netural

 

Credit & Convertible Arbitrage

https://index.db.com/index/dbX-THF_Convertible_Arbitrage

 

Systematic Macro

https://index.db.com/index/dbX-THF_Systematic_Macro_Inde

 

Event Driven

https://index.db.com/index/dbX-THF_Event_Driven_Index

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe nochmal auf deren Seite geschaut, und nun haben die dort auch Links, die die enthaltenen Indizes detaillieren.

 

Also recht transparent:

 

Ja, vonseiten der Deutschen Bank scheint es tatsächlich recht transparent zu sein. Nur dass ich jetzt immer noch nicht weiß, was sich hinter diesen Fonds verbirgt (wobei das vielleicht auch nicht so wichtig ist).

 

Ich gebe aber zu, dass ich auch verschiedene grundlegende Dinge einfach nicht verstehe. Was ist zum Beispiel diese Plattform, von der immer die Rede ist? Wozu wurde die eingeführt? Hat die noch einen anderen Sinn als die Auflage eines ETF? Und welchen?

 

Und im Handelsblatt-Interview sagt der Mensch ja, glaube ich, dass neben der Verwaltungsgebühr nur noch Währungsabsicherungskosten auf die Anleger zukommen. Ein häufig vorgebrachtes Argument gegen Hedge-Fonds sind aber ja die hohen Kosten, die bei ihnen anfallen. Bildet der Index die Performance der Fonds vor Kosten ab? An irgendeiner Stelle muss die doch zum Tragen kommen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Plattform ist eine Managed-Account-Plattform. Das heißt, dass der Wertpapierbestand der Hedgefonds komplett bei der Deutschen Bank liegt und die Hedgefondsmanager der DB nur "sagen", was sie für Transaktionen durchführen soll. Damit bekommt der Manager das Geld nie in seine Hände. Außerdem dürfen nur liquide Wertpapiere gehandelt werden. Der Sinn des ganzen ist es, Hedgefondsinvestments transparent, liquide und sicher (Schneeballsysteme sind ausgeschlossen) zu machen. Solche Plattformen gibt es auch bei anderen Banken, die bekannteste ist wohl die von Lyxor. Der Varengold CTA Hedge, der ja ein aktiver Dachfonds ist, investiert z.B. nur in Hedgefonds, die auf der Managed-Account-Plattform von Lyxor gelistet sind.

 

In die Fonds auf der DB-Plattform kann man jetzt wohl einzeln investieren oder man nimmt den ETF. Der bildet bestimmte Indizes ab, die wiederum die Wertentwicklung bestimmter Hedgefonds auf der DB-Managed-Account-Plattform abbilden. Wie der ETF das macht (direktes Investment oder über irgendwelche Konstrukte) weiß ich nicht.

 

Lyxor hat kürzlich einen ähnlichen ETF vorgestellt, der die Wertentwicklung der Hedgefonds auf der Lyxor-Mananger-Account-Plattform abbildet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Interessanter ETF für eine Beimischung! Allerdings wären ein paar mehr Informationen über die enthaltenen Hedgefonds und deren Verwaltungsgebühren erforderlich, um beurteilen zu können, ob der ETF effizienter ist als aktive Hedgefonds. Verstehe ich das richtig, dass die TER von 0,9% in etwa der Gebühr eines Dachfonds entspricht der in verschiedene Hedgefonds investiert? Also müßte man ja dann die durchschnittliche Verwaltungsgebühr der zugrundeliegenden Hedgefonds (sagen wir mal der beträgt 1,5%) dazuaddieren. Also insgesamt wären das im Beispiel 0,9+1,5 Prozent an Kosten oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Interessanter ETF für eine Beimischung! Allerdings wären ein paar mehr Informationen über die enthaltenen Hedgefonds und deren Verwaltungsgebühren erforderlich, um beurteilen zu können, ob der ETF effizienter ist als aktive Hedgefonds. Verstehe ich das richtig, dass die TER von 0,9% in etwa der Gebühr eines Dachfonds entspricht der in verschiedene Hedgefonds investiert? Also müßte man ja dann die durchschnittliche Verwaltungsgebühr der zugrundeliegenden Hedgefonds (sagen wir mal der beträgt 1,5%) dazuaddieren. Also insgesamt wären das im Beispiel 0,9+1,5 Prozent an Kosten oder?

 

Sind Hedge-Fonds nicht notorisch teuer, inkl. obligatorischer Performance Fees und allem drum und dran? Ich finde den ETF ziemlich intransparent (zumindest ist es mir nicht gelungen, ihn zu verstehen), und kann mir derzeit überhaupt nicht vorstellen, wie der eine vernünftige Geldanlage sein soll. Aber wer weiß...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Bärenbulle

Als Einzelinvest sind die mMn prinzipiell ungeeignet. Was ich an Hedgefond interessant finde, ist dass Sie eine eigene Anlageklasse bilden und gut zur Diversifizierung taugen, zumindest sofern ihre Strategie nicht mit Aktien korreliert ist. Hängt aber wohl stark vom Strategietyp ab. Allerdings gibt es viele Fragen z.B. die Gebührenstruktur, worin die Wertschöpfung genau besteht und wie die Rendite historisch war. Bevor dies nicht ausreichend beantwortet sind lasse ich auch erst mal die Finger davon.

 

Wäre schön, wenn das hier mal jemand mit mehr know how in dem Bereich erläutern könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Blujuice

Im Endeffekt ist der ETF ein Dach-Hedgefonds. Es ist nur eine zweischichtige Indexkonstruktionen zwischengeschaltet, deren USD-Performance in EUR abgesichert reingeswappt wird.

 

Mit 0,9% (die Einzelfonds haben natürlich selber nochmal Gebühren) ist der Fonds im Vergleich zu anderen Dach-Hedgefonds günstig. Allerdings scheint er dafür auch nicht wirklich aktiv gemanagt zu sein. Die Gewichtung der einzelnen Strategien wird vierteljährlich an die Gewichtung der Strategien im HFRX angepasst. Und ob innerhalb der Strategien die Einzel-Hedgefonds aktiv ausgesucht werden oder einfach alle auf der dbX-Plattform liegenden Hedgefonds der entsprechenden Strategie in den Index gepackt werden, ist mir noch nicht klar geworden.

 

Vielleicht sollte man den Fonds im Vergleich zu anderen Dach-Hedgefonds eine Zeit lang beobachten. Dann kann man sagen, ob andere Dach-Hedgefonds die höheren Managmentgebühren durch aktiveres Managment wieder reinholen.

 

EDIT: Im Factsheet gibt es rückgerechnete Performance-Daten: http://www.dbxtrackers.com/pdf/DE/factshee...337_2009_05.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Bärenbulle

Guter Artikel dazu hier: http://www.indexuniverse.com/sections/feat...s.html?Itemid=5

 

Also die Gebührenstruktur scheint echt grottig zu sein:

 

The ETF will charge an annual management fee of 0.90% per annum, putting it pretty much at the top of the range as far as tracker fund fees go. But then hedge funds have never been associated with cheapness, and the ETF is better value, in headline terms, than a traditional fund of hedge funds structure, where the fund of funds manager would typically add an extra 1%, plus a performance fee of 10%, over and above the underlying fund fees.

 

But it's important to be aware that the hedge fund fees haven't disappeared in the ETF, either. The hedge funds will charge their own, typically performance-related fees (which have historically run at "two and twenty" - 2% flat, plus a 20% performance fee) to the Jersey funds which constitute the managed account. In other words both the index and the ETF will be tracking the post-fee returns of the hedge funds. This means that, by the time you get down to the underlying stocks and bonds within the hedge fund ETF, you could easily be looking at a total annual fee approaching 3% (before even mentioning the performance kicker).

 

Also ich rechne das nochmal schön für Euch zusammen: 0,9% + 2% + X% Währungshedge + Transaktionskosten + 20% performance fee. Wie man damit als Anleger noch Geld machen soll ist mir echt schleierhaft. :'( Muss echt gut sein so'n Hedgefondmanager :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hedgefonds erzielen ihren Ertrag vor allem durch aktives Managment, während "normale" Investmentfonds vor allem daran verdienen, was die zugrundeliegende Anlage (Aktien, Anleihen) abwirft. Mit aktivem Managment erzielen "normale" Investmentfonds höchstens etwas "Zusatzertrag". Insofern ist es nicht verwunderlich, dass Hedgefonds entsprechend hohe Managmentgebühren verlangen. Die Manger arbeiten hier wirklich für ihr Geld. Mit der normalen Gebührendiskussion kommt man bei Hedgefonds nicht weiter, auch mit 3% Festgebühr plus saftiger Performance-Fee erzielen viele Hedgefonds noch sehr ordentliche Gewinne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden