Wishmueller

"We Play Football"-League 2009/2010

   36 Stimmen

  1. 1. Wird der Lord seinen Titel am Saisonende verteidigen?

    • Na logen, Widerstand ist zwecklos, der Lord rockt gnadenlos weiter!
      1
    • Never ever, für Lordi den I. wird's bald zappenduster!
      8
    • Keine Ahnung, von wem ihr redet, aber am Ende gewinnen doch meistens die Bayern, oder?
      14
    • Mir egal, hab' mich für den Proleten-Sport eh nie interessiert. Was macht die Börse?
      11

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.
824 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Das werde ich merken, Freundchen.:angry::D

Wie ich sehe, werden hier schon die ersten Freundschaften geknüpft :D... von mir auch ein herzliches Willkommen bei uns in der Liga :)... und wie schon ein Kollege vor nicht allzulanger Zeit sagte...

 

Tipp zum Schluss & für die nächste Saison: nicht immer jeden Quatsch glauben, der einem hier erzählt wird ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Kamiryn

Last orders :w00t: ...

 

20090415_pub_w.jpg

 

Alles Geld muss raus, das letzte Hemd hat keine Taschen :'( ...

 

Die günstigsten Schnäppchen zu besten Preisen, nur hier, nur diese Woche und nur für kurze Zeit :thumbsup:

 

Abwehr:

 

A1) Ricardo Osorio (VfB Stuttgart): Mexikanischer Nationalspieler, WM-Teilnehmer und rechter Verteidiger beim Rückrundenmeister. Beim Spiel in Hoffenheim geht's für den VfB um die Qualifikation für's internationale Geschäft. 250.000 280.000 STARTELF :thumbsup:

 

NEU A2) Sebastian Jung (Frankfurt): Die Entdeckung der Saison bei den Frankfurtern... 450.000 STARTELF :thumbsup:

 

NEU A3) Pavel Krmas (Freiburg): Könnte aufgrund geplanter Rotationen in die Startelf rutschen. 200.000 STARTELF möglich :thumbsup:

 

 

Mittelfeld:

 

M1) Juri Judt (Nürnberg): Der Club muss im Heimspiel gegen die Kölner den Klassenerhalt sichern. Nach der Verletzung von Dennis Diekmeier ist Judt als RV gesetzt. 250.000 STARTELF :thumbsup:

 

LAST CHANCE M2 Paul Freier (Bochum): Auch für den VfL geht's im letzten Spiel der Saison um alles... Endspiel um den Klassenerhalt zu Hause gegen Hannover. 250.000 320.000 STARTELF :thumbsup:

 

M3 Michael Bradley (Gladbach): Nach der Pleite in Hannover steht für die Gladbacher im letzten Heimspiel der Saison der gute Ruf auf dem Spiel. Klar, dass sie sich gegen schwächelnde Leverkusener nochmal besonders reinhängen werden. 300.000 STARTELF :thumbsup:

 

M4 Jonathan Jäger (Freiburg): Auch Dank der zuletzt starken Leistungen von Jonathan Jäger konnten die Breisgauer bereits frühzeitig den Klassenerhalt sichern. Gegen auf der Zielgrade strauchelnde Dortmunder könnte ein weiterer Heimsieg gelingen. 250.000 STARTELF möglich :thumbsup:

 

M5 Marek Mintal (Nürnberg). Schießt das Phantom den Club zum Klassenerhalt? 250.000 :thumbsup:

 

 

Sturm:

 

S1: Prince Tagoe (Hoffenheim): Der Mann des letzten Spieltages (Kicker-Note 1) sicherte mit seinen beiden Toren den Hoffenheimern den Sieg bei der Frankfurter Eintracht. Und der Mann kann, so Hoffenheims Manager, noch viel mehr. 1.500.000 :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

 

Außerdem frisch aus dem Talentschuppen:

 

T1: Manuel Gulde (Hoffenheim): 2008 Gewinner der Fritz-Walter Medaille in Gold, kam zuletzt schon zu einigen Einsätzen in der Bundesliga, vielleicht auch am Wochenende wieder? 200.000 :thumbsup:

 

T2: Daniel Brosinski (Köln): Unvergessen sein Tor gegen die Bayern im letzten Jahr. Auch in dieser Saison kam er zu einigen Einsätzen... 200.000 STARTELF möglich :thumbsup:

 

T3: Taner Yalcin (Köln): Ein weiteres Talent vom 1. FC Köln... auch hier ist ein Einsatz am Wochenende möglich. 200.000 STARTELF möglich :thumbsup:

 

T4: Marco Stiepermann (Dortmund): Rettete Dortmund einen Punkt am vergangenen Spieltag und könnte auch am letzten Spieltag in Freiburg zum Einsatz kommen. 200.000 :thumbsup:

 

NEU T5 Yasin Öztekin (Dortmund). Aufgrund des Ausfalls von Owomoyela winkt dem Dortmunder Talent vielleicht eine Einwechslung am Wochenende. 200.000 :thumbsup:

 

Tipp zum Schluss: zuschlagen bevor alles weg ist ;).

 

ksm0552l.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wishibusrundschau0910ko.jpg

 

Vorschau 34. Spieltag

 

+++ Saisonausklang 09/10 +++

 

Spottverein Wishibus gratuliert den Kräfelder Knickers zum vorzeitigen Titelgewinn und konzentriert sich nach dem 1:1 auf das schwere Pokal-Rückspiel gegen die Sportlustige Nebeltruppe

 

Wishibus. Aus - Ende - vorbei. Nach einer "furiosen Aufholjagd" in der Rückrunde müssen die Lausigen am letzten Wochenende die zunehmend bayrisch geprägte Übermacht der Kräfelder Knickers endgültig anerkennen und sich im Titelkampf vorzeitig bei nunmehr 76 Punkten Rückstand geschlagen geben. Dazu der lausige Mänädscher unmittelbar nach Spielschluss: "Wir hatten zwar nie eine echte Chance - aber dran geglaubt haben wir trotzdem immer. Das hat die Mentalität der 'schwarzen Ritter' seit jeher ausgezeichnet. Die Kickers sind ein würdiger neuer Titelträger der WPFL und Nachfolger von "Dark Lord" Bopper, die die Liga am Saisonende leider verlassen wird. Nach dem 'Meister der Herzen' der Vorsaison gibt es nun mit dem echten Meistertitel, dem Gewinn der Euro-League sowie aller Voraussicht nach auch mit dem Gewinn der Torjägerkanone gleich drei weitere Trophäen in der Pokalvitrine der Knickers am Ende dieser Spielzeit. Sogar die Tipp-Spiel-Krone wäre noch möglich. Damit belohnt sich der Manager gleich in der zweiten Saison für das stets hohe Engagement."

 

knickerspokale3wivo4l5h.jpg

 

In einer geheimen Foto-Session wurde vor diesem Wochenende bereits das Bild geschossen, das der Rundschau exklusiv vorab vorliegt und das ab Sonntag auf allen Sportseiten in Deutschland, aber auch darüber hinaus, erscheinen soll. Voller Stolz präsentiert das jung-dynamische Team der Kräfelder Knickers seine voraussichtlich deutlich erweiterte Trophäensammlung. Allerdings ist der Manager damit längst noch nicht zufrieden. Auf Nachfrage der DLR gab er bereits bekannt, wie er sich die Pokalvitrine in Kräfeld am Ende der nächsten Saison in etwa vorstellt.....

 

unbenannt9bvmfreo.jpg

 

Saisonausklang im Pokal, Fazit & Ausblick

 

Mit solch einer Titel-Flut der Kräfelder kann man in Wishibus natürlich nicht mithalten. Nachdem es dann wohl erneut zur "Vizemeisterschaft" reichen wird ["Wer will schon Zweiter werden?", Anm. d. Außenred. vom Kiez], bietet zumindest der WPF-Pokal noch eine Möglichkeit, für einen in dieser Hinsicht gelungenen Saisonausklang zu sorgen. Nach dem 1:1 im Hinspiel durch Treffer von Pitroipa und Dzeko wird sich das Team der Lausigen jedoch steigern müssen, um das Rückspiel beim FC Sportlust Nebeltruppe "noch umzubiegen".

 

Unabhängig vom Ausgang des Pokalspiels zieht man in Wishibus ein durchweg positives Saisonfazit. Vieles, was in der Hinrunde schlecht lief, funktionierte in der Rückrunde deutlich besser. Ob sich damit am Ende nur "Pech" mit "Glück" über die Distanz von 34 Spieltagen ausgeglichen hat, bleibt zunächst unbeantwortet. Der lausige Mänädscher hofft jedoch, aus dem Saisonverlauf insgesamt die richtigen Lehren zu ziehen, um in der neuen Spielzeit von Beginn an "besser dabei zu sein". Die Aufholjagd dieser Rückrunde kann nicht die Maxime für die Zukunft sein. Eine Zielvorgabe für 2010/2011 gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Dass der Spottverein aller Voraussicht nach zum dritten Mal in Folge die "magische" 1000-Punkte-Marke knackt, stimmt jedoch hoffnungsvoll und sollte die Konkurrenz weiter wachsam bleiben lassen. "Schwarze Ritter geben niemals auf" - nicht in dieser, und wahrscheinlich auch nicht in der nächsten Saison. Der Mänädscher bedankt sich bei den Fans und der Mannschaft und wird spätestens am übernächsten Sonntag, vielleicht auch etwas früher, das Team endgültig verabschieden. Und wer weiß - vielleicht verschlägt es den einen oder anderen in der neuen Spielzeit zurück nach Wishibus?

 

unbenanntr734sbuy.jpg

 

Der Mänädscher der Lausigen, wie man ihn kennt. Nach einem bemerkenswerten "Kraftakt" in der Rückrunde gilt es nun, in der neuen Spielzeit wieder ein schlagkräftiges Team zu formieren. Motto des Vereins: "Der Weg bleibt das Ziel." Titel & Pokale spielen am Ende einer Saison dabei aber eher eine untergeordnete Rolle.

 

Schlussaufstellung der Saison 2009/2010

 

In Sachen Aufstellung ist man fürs Pokal-Rückspiel noch unentschlossen. Neben dem dritten Torwart hat man sich gestern auch von den verletzten Spielern Chris und McKenna getrennt, um sich mit einem etwas reduzierten 27er Kader besser auf das Wesentliche am Samstag konzentrieren zu können. Ganz große Start-Elf-Veränderungen sind zwar nicht zu erwarten, allerdings könnte der letzte Spieltag trotzdem noch Überraschungen bieten, da es für einige Bundesligisten bekanntlich nur noch um die "goldene Ananas" geht. Mit Cissé oder Klose wäre ein vierter Stürmer für die Wishibuser eine echte Option. Auch Lars Bender oder Askan Dejagah sind Startelf-Alternativen im Mittelfeld. Seinen Platz im Tor soll der wiedergensene Stammkeeper Heinz Müller einnehmen: "Da es gegen Cacau & Marica leider mit einem Einsatz nicht gekplappt hat, freue ich mich auf Kuranyi & Rakitic von der Nebeltruppe." Auf jeden Fall will man im letzten Spiel elf Akteure bringen, die am Samstagnachmittag um 15.30 Uhr auch von Beginn an auf dem Rasen stehen, wodurch der Serbe Kuzmanovic möglicherweise sogar komplett aus dem Kader fallen könnte. An dieser Stelle schließt sich dann vielleicht auch der Kreis, warum es trotz der exzellenten Rückrunde zum ganz großen Coup schlussendlich nicht gereicht hat. Ob es zumindest zur Titelverteidigung im Pokal langt, wird man spätestens morgen Nachmittag um 17.15 Uhr wissen, wenn die Saison 09/10 endgültig beendet ist.

 

unbenanntyrdjv8ta.jpg

 

Ein "gelbes Leibchen" als Hinweis auf einen weiteren Startelf-Einsatz? Die Zeit von Papiss Cissé in Wishibus stand nicht immer unter einem guten Stern. Unvergessen sein fatales Eigentor im letzten Gruppenspiel der Champions-League gegen die Vienna Hotdogs, das am Ende das Ausscheiden nach der Gruppenphase besiegelte. Möglicherweise hat der Senegalese am Samstag die Chance, mit einem Treffer ins "richtige" Tor alles wieder gut zu machen?

 

Saisonvorschau und -abschluss

 

Dass der Mänädscher nicht täglich beim Training in dieser Woche war, lag auch an den Planungen für die neue Saison. So scheint zum jetzigen Zeitpunkt relativ sicher, dass mit den schon länger vermissten Kuhdörflern ein viertes Team zum Saisonende ausscheiden wird. Damit halbiert sich auch die Anzahl der "Gründungsmitglieder" der WPFL seit Sommer 2007 am Ende dieser Spielzeit von sechs auf drei. Neben den Wishibusern sind nur noch die Milanesen und das Team vom "Logo Meister" WPFBild 07 in der vierten Saison von Anfang an dabei. Mit Girondins 92 BonGeaux steht einer von zwei Neueinsteigern bereits fest. Ein weiterer kommt am Ende der nächsten Woche hinzu, bevor am übernächsten Sonntag bzw. Montag die neue Spielzeit "angepfiffen" wird. Bis dahin gibt es auch für W.Ishi noch einiges zu tun. Die Vorbereitung einer Meisterfeier gehört nicht dazu, aber einem spontanen Empfang im Rathaus nach einem möglichen Pokalsieg wäre man sicher nicht abgeneigt.

 

logo1011600he1og4xi.png

 

Die neue Saison wirft ihre Schatten voraus und hat seit zwei Tagen auch ein ein neues "Gesicht": Nach dem "Return of the dark lord" heißt es ab dem 16./17. Mai nicht nur im WPF: "Tales of the penny-pincher". Eine auf 12 Teams komprimierte Liga, qualitativ hochwertig besetzt, verspricht eine hoffentlich genauso spannende, abwechslungsreiche und unterhaltsame Saison wie es die Spielzeit 09/10 war, die sich an diesem Wochenende zuende neigt.

 

Zum Abschluss der laufenden Saison möchte sich auch "Die lausige Rundschau" für die Treue und das Interesse bei allen Lesern bedanken. Nach dem aktuellen Stand der Dinge geht das Format im unveränderten Design & Umfang in die nächste Spielzeit und wird auch weiterhin über die Liga im Allgemeinen sowie die Wishibuser im Speziellen informieren. Wir wünschen allen Teams einen gelungenen Saisonausklang, einen erfolgreichen Saisonübergang sowie eine erholsame Sommerpause, die dieses Mal "nur" rund drei Monate dauert, lediglich unterbrochen von einen paar "Testspielen" im Juni am anderen Ende der Welt. Am Freitag, den 20. August 2010, beginnt die neue Bundesliga-Saison und damit, nach einer vermutlich "trading-intensiven" Sommerpause, auch die neue Spielzeit der "We Play Football"-League, wenn es heißt: "Session IV: Tales of the penny-pincher" (K. Orinthen, Praktikant auf Lebenszeit)

 

1260693539350l.jpg

 

Die Redaktion der Rundschau um K.Orinthen begießt den Abschluss der Saison. Auch in der nächsten Spielzeit will das Team wie gewohnt kompetent, präzise und umfassend über alle wichtigen Ereignisse beim Spottverein und darüber hinaus in der Liga informieren. In diesem Sinne: Prösterchen!

 

So könnten sie spielen:



 

aufstellungsp34m1w2ke0z.jpg

 

Disclaimer: Alle Angaben ohne Gewähr. Die Inhalte dienen in erster Linie dem Entertainment des Verfassers und erheben nicht den Anspruch auf Vollständig- oder Richtigkeit. Gegendarstellungen sind nach Möglichkeit zu unterlassen. Vom Autor aufgefordert oder unaufgefordert abgegebene Meinungen zu Spielern anderer Vereine, zu Heulsusen im Allgemeinen oder zu Andy Möller 2 im Speziellen spiegeln lediglich eine subjektive Einschätzung wider und führen weder rückwirkend noch zukünftig zu Schadenersatzforderungen materieller oder immaterieller Art. Das Recht auf öffentliche Auspeitschung in Form von Gegendarstellungen bleibt den Geschädigten vorbehalten. Das Urteil lautet: Freibier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

KnickersLogo0910.png

 

Kräfelder Rundschau

 

Kräfeld. Nach einer wieder einmal herausragenden Leistung ist die Meisterschaft für die Knickers bereits in ihrer zweiten Saison in der WPF-Liga zum Greifen nahe.

 

Müller schießt Knickers zum Titel

 

So zumindest hieß es bereits in diversen Zeitungen nach Abschluss des vergangenen Spieltages und auch die Konkurrenz gratulierte den Kräfeldern bereits vorzeitig zur Meisterschaft. Auch der Kicker schrieb bereits in seiner Montagsausgabe 'Knickers sind Meister - so gut wie'. Von alldem jedoch will Knickers-Manager K. Amiryn nichts wissen: 'Der Vorsprung ist zwar beruhigend, aber noch ist alles möglich.'

 

mllerbochum.jpg

Thomas Müller: schoss er mit seinem drei Toren die Knickers zum Titel?

 

Sah es einige Wochen zuvor nach einem engen Kopf-an-Kopf Rennen zwischen den Knickers und den Schwarzen Rittern aus Wishibus aus, so scheint bei einem Vorsprung von nunmehr 76 Punkten (und der klar besseren Tordifferenz) zumindest eine Vorentscheidung gefallen. 'Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn wir diesen Vorsprung noch verspielen', sind sich die meisten Kräfelder einig.

 

Adler fällt definitv aus

 

Trotz einer gebrochenen Rippe konnte Rene Adler am vergangenen Spieltag mit einer hervorragenden Leistung noch mit dazu beitragen, dass der Vorsprung auf den Spottverein vergrößert wurde, jetzt aber steht endgültig fest, dass der Nationalspieler nicht nur das letzte Saisonspiel sondern auch die Fußballweltmeisterschaften in Südafrika verpassen wird. Ein schwerer Schlag für die Knickers und umso mehr für sympathischen Torhüter und die Nationalmannschaft. An seiner Stelle wird vermutlich wie schon einmal Fabian Giefer das Knickers-Tor hüten.

 

Ob es noch weitere Änderungen im Team geben wird und ob eventuell einer der bisher nicht so häufig eingesetzten Spieler am Wochenende eine Chance erhält, darauf wollte sich Trainer K. Amiryn noch nicht festlegen. Sicher ist aber, dass die Knickers nicht mit einer B-Elf antreten werden.

 

Mögliche Aufstellung für den letzten Spieltag der Saison:

 

aufstellung100507.jpg

 

Giefer - Contento, Hummels, Badstuber - Müller, Marin, Ribery - Elia, Robben, Cacau, Marica

Ersatzbank Fernandez - Beck - Reus - Obasi

 

Bisher eingesetzte Spieler:

 

Nr. Spieler           Position      Spiele    Tore    Punkte       Ø 
01. Benaglio          Tor                3                12     4,0 
02. Butt              Tor                2                 4     2,0 
03. Fernandes         Tor                1                 2     2,0 
04. Giefer            Tor                1                 4     4,0 
05. Heerwagen         Tor               20                48     2,4 
06. Luthe             Tor                1                 6     6,0 
07. R. Adler          Tor                3                14     4,7 
08. Rensing           Tor                1                 2     2,0 
09. A. Wolf           Abwehr             3                 0     0,0 
10. Badstuber         Abwehr            20       1        61     3,1 
11. Bastians          Abwehr             4                 2     0,5 
12. Beck              Abwehr             2                 0     0,0 
13. Breno             Abwehr             2                 4     2,0 
14. Contento          Abwehr             2                 2     1,0 
15. Diekmeier         Abwehr            10                -4    -0,4 
16. Franz             Abwehr             3                -3    -1,0 
17. Hummels           Abwehr            23       5       113     4,9 
18. Jung              Abwehr             1                 0     0,0 
19. Mohamad           Abwehr            18       2        26     1,4 
20. Pasanen           Abwehr             1                -4    -4,0 
21. Reinartz          Abwehr             1                 2     2,0 
22. Riether           Abwehr             1                -6    -6,0 
23. Schorch           Abwehr             1                 2     2,0 
24. Tasci             Abwehr             1                 0     0,0 
25. Zambrano          Abwehr             5                 4     0,8 
26. Banovic           Mittelfeld         1                -6    -6,0 
27. Bargfrede         Mittelfeld         3                 8     2,7 
28. Baumjohann        Mittelfeld         4                 4     1,0 
29. Ehret             Mittelfeld         2                 4     2,0 
30. Freier            Mittelfeld         1                 0     0,0 
31. Großkreutz        Mittelfeld         4       2        16     4,0 
32. Holtby            Mittelfeld         3                 2     0,7 
33. J. Matip          Mittelfeld         2                 2     1,0 
34. Khedira           Mittelfeld         9                18     2,0 
35. Marin             Mittelfeld        26       4       106     4,1 
36. Petit             Mittelfeld         1                 2     2,0 
37. Rakitic           Mittelfeld         4                 0     0,0 
38. Reus              Mittelfeld        21       4        48     2,3 
39. Ribery            Mittelfeld        13       4        62     4,8 
40. Schmitz           Mittelfeld         7                10     1,4 
41. T. Müller         Mittelfeld        29      11       115     4,0 
42. Vidal             Mittelfeld         1                -4    -4,0 
43. Almeida           Sturm              1                -2    -2,0 
44. Bancé             Sturm              1                 0     0,0 
45. Cacau             Sturm              6       4        42     7,0 
46. Elia              Sturm             20       5        85     4,3 
47. Gomez             Sturm              4       2         8     2,0 
48. Halil Altintop    Sturm              3       1         3     1,0 
49. Marica            Sturm              9       8        60     6,7 
50. Obasi             Sturm             16       5        41     2,6 
51. Podolski          Sturm             22       2        30     1,4 
52. Robben            Sturm             16      11       125     7,8 
53. Torun             Sturm              3                 0     0,0 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sehr gut zulesene Berichte, schön schön.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sehr gut zulesene Berichte, schön schön.:)

 

Ach die beiden Pfeifen kann mit in der schon genannten rauchen :P

kepmter_HA_Politik__363023c.jpg

 

Gruß

der WPF-Nörgler vom Dienst :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gruß

der WPF-Nörgler vom Dienst :P

 

Also was die Regelmäßigkeit angeht, hast Du aber eine recht eigenwillige "Dienstauffassung"..... ^^

 

homer_simpson.jpg

 

....Google Bildersuche "fauler Sack" :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

WPFL AKTUELL

 

Die Liga freut sich mitteilen zu können, dass mittlerweile alle 11 feststehenden Teams der neuen Saison Tales of the penny-pincher die "Lizenzauflagen" erfüllt haben.

 

Die Vereine wurden -mit einer Ausnahme- entsprechend im WPF benachrichtigt. Der Zahlungsverzug im konkreten Fall wurde jedoch mit der Reinemachefrau des stelvertr. Liga-Präsidenten im Vorfeld abgestimmt, so dass einem uneingeschränkten Spiel(be)trieb auch hier nichts im Wege steht..... ;)

 

:thumbsup::)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wishibusrundschau0910ko.jpg

 

 

+++ ENDSTAND nach 9 von 9 Spielen +++

 

 

Ergebnisse: 34. Spieltag

 

Platz (Vt.) Verein Punkte Tore

------------------------------------

01. (--) Spottverein Wishibus 51 4

02. (--) Kräfelder Knickers 39 3

03. (--) FeeLazio St. Pauli 37 2

04. (--) Breisgau-Brasilianer 32 2

05. (--) FC Sexy Legs 28

06. (--) Bopper Juniors 20

07. (--) WPFBild 07 20

08. (--) Forza Milanese 17 1

09. (--) FC Hamburger Sportfreunde 17 1

10. (--) FC Sportlust Nebeltruppe 15 1

11. (--) Vienna Hotdogs FK 13 1

12. (--) CS Kuhdorf 1.6 13 1

13. (--) Tannezapfle Baden 12 2

14. (--) SG Brigade West 2 *)

 

*) Team SG Brigade West inkl. 8 Minuspunkte für 2 unbesetzte Positionen.

 

 

Spielstand: Gesamt

 

Platz (Vw.) Verein Punkte Tore

------------------------------------

01. (01.) Kräfelder Knickers 1109 74 c010.gif

02. (02.) Spottverein Wishibus 1045 59

03. (03.) FeeLazio St. Pauli 969 61

04. (04.) FC Sexy Legs 876 45

05. (05.) Vienna Hotdogs FK 834 67

06. (08.) Breisgau-Brasilianer 814 38 **)

07. (06.) Bopper Juniors 808 57 **)

08. (07.) Forza Milanese 800 46

09. (09.) FC Sportlust Nebeltruppe 710 53

10. (10.) CS Kuhdorf 1.6 605 48 **)

11. (11.) FC Hamburger Sportfreunde 550 25 **)

12. (12.) WPFBild 07 548 20

13. (13.) SG Brigade West 404 25

14. (14.) Tannezapfle Baden 306 15

 

Anmerkungen:

 

**) Die Teams der Breisgau-Brasilianer, Bopper Juniors, Hamburger Sportfreunde und Kuhdörfler scheiden nach der Saison aus. Als erster Neueinsteiger der von 14 auf 12 Mannschaften verkürzten Liga steht Girondins 92 BonGeaux fest, ein zweiter "NN" folgt bis Ende kommender Woche.

 

Pokal-Startplätze 2010/2011 für Champions League, CL Qualifikation, Europa League, UI-Cup Finale und UI-Cup-Halbfinale unter Berücksichtigung des "Nachrückerverfahrens" für die Teams, die am Saisonende ausscheiden.

 

Tore: Anzahl gewerteter Torschützen im Team.

Platzierungs-Kriterium bei gleicher Punktzahl: aktueller Mannschaftswert (absteigend)

 

Endergebnis im WPF-Pokal-Finale (Rückspiel)

(Hinspiel-Ergebnis in Klammern)

 

FC Sportlust Nebeltruppe vs. Spottverein Wishibus 1 : 4 (1:1)

 

 

 

Die "We Play Football"-League gratuliert den Siegern der Saison 2009/2010!

 

s030.gif

 

unbenannt4t3vuso9.jpg

 

 

WPFL-Meister: Kräfelder Knickers f020.gif

 

WPFL-Pokalsieger: Spottverein Wishibus a040.gif

 

Champions-League-Sieger: Vienna Hotdogs FK e011.gif

 

Europa-League-Sieger: Kräfelder Knickers f040.gif

 

Ligapokal-Sieger: Vienna Hotdogs FK c030.gif

 

Torjägerkanone: Kräfelder Knickers e016.gif

 

Tipp Königin Bundesliga: FC Sexy Legs c015.gif

 

Tipp König WM: N.N. (.... If & when.....^^) a015.gif

 

Meister der Herzen: N.N. (PLEASE VOTE^^) a054.gif

 

Rote Laterne: Tannezapfle Baden g018.gif

 

 

unbenanntnhfz9jck.jpg

 

 

------------------------------------

Disclaimer: Alle Angaben ohne Gewähr. Die Inhalte dienen in erster Linie dem Entertainment des Verfassers und erheben nicht den Anspruch auf Vollständig- oder Richtigkeit. Gegendarstellungen sind nach Möglichkeit zu unterlassen. Vom Autor aufgefordert oder unaufgefordert abgegebene Meinungen zu Spielern anderer Vereine, zu Heulsusen im Allgemeinen oder zu Andy Möller 2 im Speziellen spiegeln lediglich eine subjektive Einschätzung wider und führen weder rückwirkend noch zukünftig zu Schadenersatzforderungen materieller oder immaterieller Art. Das Recht auf öffentliche Auspeitschung in Form von Gegendarstellungen bleibt den Geschädigten vorbehalten. Das Urteil lautet: Freibier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von BonGeaux

NewsFinish.png

 

"Da simmer dabei" - BonGeaux löst Wildcard für die WPL

 

BonGeaux. Nachdem am Mittwoch das Training auf dem maroden Sportgelände in BonGeaux durch einen schrillen Pfiff aus der Pfeife von Trainer BonGoach beendet wurde und der Kult(g/)coach sich daraufhin sofort im Laufschritt Richtung Vereinszentrale bewegte, erstarrten sowohl die handvoll Übungsbesucher in der Vereinskneipe als auch die Spieler. Ein monotones Getuschel machte sich rundum das Trainingsgelände breit und fragende Blicke stellten die Neugier dar.


Doch weshalb solch ein Spektakel bei einem Verein, der höchstens in der dritten Halbzeit zu übereugen weiß?

Bis zum heutigen Morgen - etwa 900 Uhr - war es immer noch ein Geheimnis, wobei der Vorfall aufgrund der letzten durchzechten Nächte in der Ultra-Szene schon wieder an Aufmerksamkeit verloren hat - Priorität hatte das einmal im Monat veranstaltende Kampftrinken zwischen einem per Fanvoting bestimmten Kicker und einem Fan im Vereinslokal "Im Eimer".

Als jedoch BonGoach samt Vorstandsriege die vollgequalmte Kneipe betrat, rückte abermals der Alltag in den Hintergrund.

 

"Juten Morgen Männers, habt ihr ein paar Sekündchen für uns?", so äußerte sich Präsident Johann Gottfried Seidelbach gegenüber der Runde. Salopp gesagt war es nicht verwunderlich, dass die Menge nach der Frage misstrauisch war, weil die letzten Jahre im Verein dermaßen katastrophal waren, dass sich das Vereinsmotto "Die Einäugigen unter den Blinden" genau ins Gegenteil wendete ("Arme hoch, Reiche runter").

Trotzalledem übernahm BonGoach das Ruder und schwaffelte sich den Mund trocken, bis er endlich auf den Punkt kam:

 
"Da simmer dabei - in der nächsten Saison spielen wir in der WPL. Die Liga, die in ihrem Online-Magazin "Locke" eine Wildcard verloste, um Gegner anstatt Opfer in der Liga zu haben.(:D)

 

 

Obwohl BonGoach noch nicht einmal fertig war, sprühte die sonst so heruntergekomme Wirtschaft nur vor lachenden Gesichtern. Ein Gefühl der Wiedervereinigung machte sich breit - die letzten Jahre voller nicht vorhandener Harmonie zwischen Spitze und Fankultur sollten in diesem Moment für immer vergessen sein und die Begeisterung verbreitete Gänsehaut.

 

LogoFinish.png

 

Wie es weitergeht wird man in den kommenden Tagen sehen. Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren, so dass man sich heute noch enschtschlossen hat, bis zum Öffnen der Tore für die Transfers eine Konzeptplanung zu erstellen in Berlin - früher endete dies aber immer dann, wenn die erste Kneipe in Sicht war.

 

 

 

 

 



Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Na, das lässt sich doch gut an..... :D:thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Aus, aus, das Spiel ist aus!....zumindest für mich :D

 

Danke nochmal an alle für das nette "Zusammenspiel", hat mir immer Spaß gemacht, aber da ich mittlerweile schon in 4 Coms angemeldet bin und 3 davon von Personen aus meinem persönlichen Umfeld betrieben werden, habe ich mich entschlossen den Trainerjob hier an den Nagel zu hängen. Außerdem ließ die versprochene Beratungsunterstützung aus Liechtenstein sehr zu wünschen übrig, so dass sich auch zeitliche Probleme ergaben....

 

Achja: Großzügig, wie ich bin, überlasse ich natürlich meinen Europa-League-Platz, den ich mir (hochverdient :P ) am letzten Spieltag gesichert habe, an Herrn Mourinho als Gewinner der Fair-Play-Wertung sozusagen.... :- :D;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ohnetitel1kopiean7ko6l3.jpg

 

:rolleyes::thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Kamiryn

KnickersLogo0910.png

 

Kräfeld. Die Ende der Spielzeit und das glorreiche Erringen der Meisterschaft nimmt die Kräfelder Rundschau zum Anlass, den Verlauf der Saison 2010/11 noch einmal Revue passieren zu lassen...

 

Saisonrückblick

 

Nach langen Wochen der Vorbereitung ist es endlich so weit, hoffnungsvoll und voller Erwartungen starten 14 Teams in dritte WPF-Liga-Saison. Zum zweiten Mal dabei auch die Kräfelder Knickers, die mit verjüngten Mannschaft versuchen wollen, den vierten Platz aus dem Vorjahr zu verbessern.

 

1. Spieltag

 

'Business as usual' lautet die Schlagzeile nach dem ersten Spieltag, denn die neue Saison beginnt so wie die alte geendet hatte - souveräner Tabellenführer sind die Bopper Juniors. Dass Hoffnungen und Erwartungen nicht immer und auf Anhieb in Erfüllung gehen, diese Erfahrung müssen gleich mehrere Teams an diesem Spieltag machen, finden sich doch mit dem Spottverein Wishibus, Forza Milanese und den Kräfelder Knickers gleich eine ganze Reihe von Mannschaften im Tabellenkeller wieder, die man vor Saisonbeginn durchaus weiter oben erwarten konnte. Auf dem vorletzten Platz Tannezapfle Baden. Dass dies gleichzeitig die beste Saisonplatzierung der Badener sein wird, ahnt zu diesem Zeitpunkt niemand.

 

Für die Knickers verläuft der Saisonstart enttäuschend, ein einziges Tor von Chinedu Obasi ist viel zu wenig und so reicht es nach dem ersten Spieltag und einer insgesamt äußerst schwachen Leistung und 11 Punkten nur zu Platz 12, 39 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Im Liga-Pokal Viertelfinale unterliegt man den Wiener Hotdogs im Elfmeterschießen. Besonders enttäuschend auch der Auftritt des für sehr viel Geld verpflichteten Mario Gomez, an dessen Seite ein zwanzigjähriger Thomas Müller zu seinem ersten WPF-Liga-Einsatz kommt. Dass einer dieser beiden am Ende der Saison mit elf Toren zweitbester Torschütze und mit 30 Einsätzen Rekordspieler der Knickers sein wird, überrascht vermutlich niemanden. Dass es nicht der Ex-Stuttgarter Mario Gomez sein wird, die meisten vielleicht schon.

 

2. Spieltag

 

Zu Beginn einer Saison sind Wechsel an der Tabellenspitze nichts Außergewöhnliches und so ist es wenig überraschend, dass der zweite Spieltag auch einen neuen Tabellenführer mit sich bringt. Dass es mit den Sexy Legs zum ersten Mal eine Tabellenführerin gibt, zeigt, dass sich auch in der härtesten Liga der Welt das vermeintlich schwache Geschlecht durchzusetzen scheint. Ebenfalls zum ersten Mal auf sich aufmerksam machen die Vienna Hotdogs, die durch einen 3:2 Sieg gegen Meister Bopper Juniors ins Ligapokalfinale einziehen und dort auf den Spottverein Wishibus treffen. Trotz eines Sieges im UI-Cup Halbfinale übernehmen Tannezapfle Baden die Rote Laterne in der WPF-Liga und sollen sie bis Saisonende nicht mehr abgeben.

 

Auch für die Knickers läuft der zweite Spieltag besser. Mario Gomez erzielt sein erstes Tor und im Angriff macht mit Eljero Elia ein junger Mann auf sich aufmerksam, dessen Verpflichtung eher dem Zufall entsprang und der sich zum herausragenden Spieler und Publikumsliebling der Hinrunde entwickeln wird. Ein gelungenes Debüt feiert auch Lukas Podolski, der am ersten Spieltag noch aufgrund einer Verletzung passen musste. 35 Punkte führen die Knickers auf Platz 6 der Tabelle, der Rückstand auf die Spitze beträgt jedoch bereits 46 Punkte.

 

3. Spieltag

 

Nur wenig guten Fußball bietet der dritte Spieltag und so reicht den Knickers eine eher durchschnittliche Leistung von 27 Punkten, um auf den vierten Tabellenplatz vorzurücken. Der Rückstand auf die Bopper Juniors, die die Tabellenführung zurückerobert haben, beträgt jedoch bereits 53 Punkte. Bester Spieler ist erneut Eljero Elia, der zugleich seinen ersten Saisontreffer erzielt. Trotzdem wird so langsam klar, woran es der jungen Mannschaft mangelt: es fehlt ein echter Torjäger. Der zu diesem Zweck geholte Mario Gomez wartet erneut mit einer schwachen Leistung auf und wird zur Halbzeit ausgewechselt. Seinen ersten Einsatz feiert der neu verpflichtete Mats Hummels, der fortan durch herausragende Leistungen die Knickers-Abwehr stabilisieren wird.

 

Den ersten Titel der Saison sichern die Vienna Hotdogs, die in einem recht einseitigen Spiel mit 1:0 gegen den Spottverein Wishibus die Oberhand behalten. Schütze des einzigen Tores ist Stefan Kießling, der sich zum besten Spieler der Hinrunde entwickeln soll. In der Liga den größten Sprung nach vorne machen Forza Milanese, die sich mit dem Tagessieg auf Platz 5 verbessern.

 

4. Spieltag

 

Parallel zum 4. Spieltag startet der WPF-Pokal in die erste Runde, die jedoch wenig Überraschungen bietet. In einem äußerst schwachen Spiel gewinnen die Knickers dank einer soliden Abwehrleistung durch das zweite Saisontor von Mario Gomez mit 1:0 beim Liganeuling SG Brigade West. Trotz einer Torquote von 50% jedoch ist man in Kräfeld mit dem Torjäger nicht zufrieden, Mario Gomez entwickelt sich immer mehr zum größten Missverständnis der Saison und so stehen die Zeichen nach nur vier Spielen auf Trennung.

 

elia200.jpg

Eljero Elia - nach nur drei Spielen bereits Publikumslibeling und folgerichtig Spieler des Monats August.

Auf den Plätzen folgen Philipp Heerwagen und Sami Khedira

 

In der Liga befindet sich Forza Milanese nach dem zweiten Tagessieg in Folge weiter auf dem Vormarsch. Tabellenführer bleiben die Juniors, die zusammen mit den Legs, den Hotdogs aus Wien und eben Forza Milanese die Hinrunde fast bis zum Schluss dominieren sollen. Hingegen auf dem Tiefpunkt angelangt ist der Spottverein aus Wishibus. Der Pokalsieger und Vizemeister aus dem Vorjahr fällt Dank der schwächsten Saisonleistung auf den 13. Platz zurück. Auch für die Knickers beträgt der Rückstand auf Platz 1 bereits 65 Punkte.

 

5. Spieltag

 

Weiterhin nicht zu stoppen sind Forza Milanese, die mit dem dritten Tagessieg in Folge die Tabellenführung erobern. Die Krise beim Spottverein aus Wishibus dauert weiter an, das Pokalspiel zuhause gegen CS Kuhdorf geht mit 0:1 verloren. Ebenfalls eine Überraschung das 1:1 der SG Brigade West bei Meister Bopper Juniors.

 

Für die Knickers läuft es zum ersten Mal richtig gut. Angetrieben von einem erneut überragenden Eljero Elia holen die Knickers mit 54 Punkten nicht nur den zweiten Platz in der Tageswertung sondern auch ihr bestes Ergebnis überhaupt in der WPF-Liga. Der Rückstand auf Platz 1 schmilzt auf 42 Punkte. Der Abgang von Mario Gomez scheint wie eine Befreiung zu wirken, denn die fünf Tore von Mats Hummels, Neuzugang Franck Ribery, Eljero Elia, Chinedu Obasi und Lukas Podolski bedeuten ebenfalls Rekord. Dass es sieben Spieltage dauern wird, bis die nächsten fünf Tore auf dem Konto stehen, ahnt zu diesem Zeitpunkt niemand. Zweiter Neuzugang neben Franck Ribery ist der kleine Bremer Marko Marin.

 

6. Spieltag

 

Unerklärlich ist der Leistungseinbruch der Knickers am 6. Spieltag. Nichts mehr zu sehen ist vom Angriffswirbel des vorherigen Spieltages. Mit 1:3 geht das Hinspiel der Champions League Qualifikation bei den Hotdogs aus Wien verloren. Zwar kann man mit nur 13 Punkten den fünften Tabellenplatz behaupten doch beträgt der Rückstand auf die nach dem vierten Tagessieg in Folge weiterhin führenden Forza Milanese nun bereits 73 Punkte. Zu seinem zweiten Einsatz kommt Thomas Müller, der neben dem Torschützen Chinedu Obasi als einziger eine ansprechende Leistung zeigt. 'Müller spielt immer', soll Trainer K. Amiryn daraufhin gesagt haben, ein Satz, der bis zum Saisonende seine Richtigkeit behalten soll.

 

Zu kriseln scheint es auch bei den Bopper Juniors, die sich nach der Tabellenführung zu Saisonbeginn nur noch auf Platz 3 wiederfinden. Schlagzeile in der WPFBild 'Fehlstart der Juniors - wackelt Bopper?'

 

7. Spieltag

 

In Fahrt zu kommen scheint Vizemeister Spottverein Wishibus, der mit 53 Punkten den Tagessieg einfährt. Endlich Früchte zu tragen scheint hier die Verpflichtung von Torjäger Claudio Pizarro. Weiter an der Tabellenspitze Forza Milanese, denen eine durchschnittliche Leistung reicht, die Führung weiter auszubauen. Im UI-Cup setzten sich etwas überraschend die Kuhdörfer gegen die Sexy Legs durch, im anderen Spiel gewinnen die Hamburger Sportfreunde gegen Tannezapfe Baden. Die beiden Gewinnermannschaften sind dadurch für die Europa-League qualifiziert.

 

obasi200.jpg

Chinedu Obasi - erfolgreichster Torschütze des Monats September und verdientermaßen Spieler des Monats

vor Eljero Elia und Franck Ribery

 

Die Knickers zeigen sich leicht verbessert, trotzdem gelingt der Einzug in die Champions League nicht, da es nach dem frühen 0:2 nur noch zum Anschlusstreffer durch den vierten Saisontreffer von Chinedu Obasi reicht. statt der lukrativen Champions League bleibt für das Team vom Niederrhein nur die Europa League. Youssef Mohamad feiert sein Saisondebüt bei den Knickers.

 

8. Spieltag

 

Auch in der WPF-Liga ist die Finanzkrise angekommen, denn mit Tannezapfle Baden darf zum ersten Mal ein Team aufgrund von Liquiditätsproblemen nicht am Spielbetrieb teilnehmen. Den Tagessieg holen sich zum zweiten Mal die Sexy Legs und während der Elan bei Tabellenführer Forza Milanese langsam zum Erliegen kommt, verkürzen die Vienna Hotdogs den Abstand auf nur noch 13 Punkte.

 

Zum ersten Mal in der Saison ohne Tor bleiben die Kräfelder Knickers, der Ausfall von Franck Ribery kann nicht kompensiert werden und so geht nicht nur das Pokalspiel gegen Sportlust Nebeltruppe mit 0:1 verloren, die Knickers verlieren mit nur 18 Spieltagspunkten weiter den Anschluss an die Tabellenspitze. 77 Punkte beträgt der Rückstand mittlerweile. Für den verletzten Stammtorhüter Philipp Heerwagen steht Nationalkeeper Rene Adler zum ersten Mal im Knickers-Tor.

 

 

Inzwischen wird die Torflaute der Knickers in den Kräfelder Zeitungen heiß diskutiert. Während die einen die Verpflichtung eines Top-Torjägers fordern - eine Zeitlang geistert der Name Ailton durch die Presse - so fordern die anderen ganz offen die Ablösung von Trainer K. Amiryn. Als Favorit auf den Trainerposten gilt Friedhelm Funkel, der nicht nur viele Jahre als Spieler und Trainer in Kräfeld tätig war sondern in Fachkreisen auch als Verfechter eines bedingungslosen Offensivfußballs gilt. Das Management des WPF-Ligisten aber erteilt all diesen Forderungen eine Absage und betont stattdessen, dass die junge Kräfelder Mannschaft einfach noch mehr Zeit brauche, Erfahrungen sammeln müsse und dann werde das schon werden... so richtig dran glauben mag in Kräfeld niemand.

 

9. Spieltag

 

Weiter auf dem Vormarsch sind die Sexy Legs, die erneut den Tagessieg holen und nach Punkten mit Noch-Tabellenführer Forza Milanese gleichziehen. Mit nur einem Punkt Rückstand liegen die Vienna Hotdogs auf dem dritten Tabellenplatz.

 

Ein stark aufspielender Thomas Müller rettet mit seinem ersten Saisontreffer eine ansonsten eher durchschnittlich agierende Kräfelder Mannschaft und sichert im Pokal einen Punkt beim CS Kuhdorf. Durch 27 Spieltagspunkte wird der Rückstand auf die Tabellenspitze auf 60 Punkte reduziert.

 

Mit den Breisgau-Brasilianern kann zum zweiten Mal ein Team der WPF-Liga aufgrund von Liquiditätsproblemen nicht am Spielbetrieb teilnehmen. Besonders ärgerlich für die Knickers, da Bastian Schweinsteiger, dessen Transfer verantwortlich für die Überschuldung war, sich mit den Knickers über einen Wechsel eigentlich schon einig war.

 

10. Spieltag

 

Nachdem man in der Vorwoche noch mit finanziellen Problemen zu kämpfen hatte, zeigen sich die Breisgau-Brasilianer gut erholt und sichern sich nicht nur zum ersten Mal in der Saison den Tagessieg, sondern überrollen am ersten Spieltag der Champions League den Spottverein Wishibus mit 3:0. Da Forza Milanese weiter in der Krise stecken und auch die Vienna Hotdogs schwächeln, übernehmen die Sexy Legs wieder die Tabellenführung, was angesichts des geringen Kaderwertes allgemein als Sensation erachtet wird.

 

Dass Geld aber allein keine Garantie für gute Leistung ist, diese Erfahrung müssen vor allem die Kräfelder Knickers machen, die im ersten Spiel der Europa-League mit 1:4 beim CS Kuhdorf unter die Räder kommen. Eine gute Leistung zeigen allein Torschütze Marko Marin und Eljero Elia. Mit nur 20 Spieltagspunkten fallen die Kräfelder zurück auf den 6. Platz, der Rückstand zur Spitze beträgt wieder 73 Punkte.

 

11. Spieltag

 

Da die Sexy Legs eigener Aussage zufolge 'total verwachst' haben und im Gegenzug Forza Milanese zu alter Stärke zurückfinden, wird es an der Tabellenspitze wieder spannend: nur 2 Punkte beträgt der Vorsprung der Legs. Auf dem dritten Platz noch die Vienna Hotdogs, nur einen Punkt vor den Breisgau-Brasilianern, die die starke Leistung der Vorwoche bestätigen konnten. Den Tagessieg aber holen sich knapp vor dem CS Kuhdorf zum ersten Mal der FC Sportlust Nebeltruppe.

 

mohamad200.jpg

Youssef Mohamad - einer der wenigen Lichtblicke im Oktober und daher Spieler des Monats

vor Marko Marin und Thomas Müller

 

Die Kräfelder Knickers aber zeigen die schwächste Vorstellung überhaupt in der WPF-Liga, bleiben zum zweiten Mal ohne eigenen Torerfolg und fallen auf den neunten Tabellenplatz zurück. Dass es im WPF-Pokal trotzdem zu einem 1:1 Unentschieden reicht, kann nur als Sensation bezeichnet werden, liegt am überragend spielenden Mats Hummels, der Unfähigkeit des Gegners und hat mit dem tatsächlichen Spielverlauf aber auch gar nichts zu tun. Bis kurz vor Schluss führt man durch ein Eigentor von Maik Franz sogar mit 1:0 ehe eben jener Maik Franz doch noch zum 1:1 Ausgleich trifft. Der in der Woche als Ersatz für Franck Ribery verpflichtete Arjen Robben kann nicht eingesetzt werden. Durch die -6 Spieltagspunkte vergrößert sich der Abstand auf Platz 1 auf inzwischen 105 Punkte.

 

12. Spieltag

 

Mit dem Tagessieg zurückmelden sich die Bopper Juniors. Dass es der (vorerst zumindest) letzte sein wird, ahnt zu diesem Zeitpunkt niemand. Die Tabellenführung verteidigen die Sexy Legs, da Konkurrent Forza Milanese die Leistung der Vorwoche nicht bestätigen kann. Teilweise erholt vom Debakel der Vorwoche zeigen sich die Kräfelder Knickers, die im Pokalduell mit dem Spottverein Wishibus durch ein Tor von Eljero Elia die Oberhand behalten. Das Debüt von Arjen Robben im Knickers-Dress ist wie das gesamte Spiel wenig spektakulär und geprägt nur von einem Beinahe-Platzverweis des Holländers. Neben Elia bester Knickers-Spieler ist der junge Marco Reus, der sich fortan einen Stammplatz erobert haben wird. Durch nur 17 Spieltagspunkte vergrößert sich der Abstand auf Platz 1 auf mittlerweile 123 Punkte.

 

Niemand ahnt zu diesem Zeitpunkt, dass die auf den Plätzen 7, 8 und 9 stehenden Teams FeeLazio St. Pauli, Spottverein Wishibus und Kräfelder Knickers ab dem 26. Spieltag die ersten drei Plätze belegen werden, woran sich dann bis zum Saisonende nichts mehr ändern wird.

 

13. Spieltag

 

Weiter spannend bleibt es an der Tabellenspitze, wo Forza Milanese durch einen weiteren Tagessieg wieder zu Tabellenführer Sexy Legs aufschließen können. Mit FeeLazio St. Pauli rückt von vielen kaum beachtet ein Liganeuling in den Vordergrund und schiebt sich auf Tabellenplatz 5, einen Platz den die Hamburger bisher nur einmal zu Saisonbeginn inne hatten. In den internationalen Bewerben gewinnen die Bopper Juniors und Forza Milanese ihr Spiele klar und deutlich und sind erste Endspielanwärter.

 

grafikq.png

Der 13. Spieltag markiert den Tiefpunkt für die Knickers und gleichzeitig den Beginn einer unglaublichen Aufholjagd,

die schließlich mit dem Gewinn der Meisterschaft endet.

 

Auch bei den Knickers zeigt die Formkurve weiter nach oben. Zwar ist noch nicht alles Gold, was glänzt, doch in der Europa League gelingt durch Tore von Marko Marin und Chinedu Obasi ein 2:1 Sieg gegen die Hamburger Sportfreunde. Durch 19 Spieltagspunkte kann man Platz 9 halten, der Rückstand auf Platz 1 jedoch beträgt nunmehr unaufholbar erscheinende 143 Punkte.

 

14. Spieltag

 

Zwar geht der Tagessieg knapp an den Spottverein Wishibus, doch ist es dieser Spieltag, der die Wende bei den Knickers einläuten soll. Im WPF-Pokal gelingt durch Tore von Marco Reus und Thomas Müller ein 2:1 Sieg gegen Meister Bopper Juniors und in der Liga kann man Dank des zweiten Platzes in der Tageswertung und 35 Spieltagspunkten den Rückstand auf die Spitze auf 138 Punkte reduzieren. Dass man bis zum 25. Spieltag immer auf den ersten fünf Plätzen der Spieltagswertung zu finden sein wird und somit den Grundstein für die spätere Meisterschaft legen wird, ahnt zu diesem Zeitpunkt jedoch niemand.

 

reus200.jpg

Marco Reus - die Frisur ist nicht jedermans Geschmack, doch die Leistung stimmt.

Spieler des Monats November vor Marko Marin und Mats Hummels.

 

Mit der endgültigen Verpflichtung von Holger Badstuber sind auch die Rotationen in der Abwehr vorerst beendet. Mats Hummels, Youssef Mohamad und eben der junge Münchener werden fortan die Knickers-Abwehr bilden. Ebenfalls neu im Team ist Diego Benaglio, der den schwächelnden Philipp Heerwagen verdrängen kann.

 

Im WPF-Pokal kommen die Sexy Legs mit einem 0:5 bei den Wiener Hotdogs böse unter die Räder, trotzdem können sie die Tabellenführung in der Liga weiter ausbauen.

 

15. Spieltag

 

Mit dem ersten Tagessieg rücken FeeLazio St. Pauli auf den dritten Tabellenplatz vor. An der Spitze weiter die Sexy Legs knapp vor Forza Milanese. Im Pokal erweist sich der FC Sportlust Nebeltruppe als wahrer Favoritenschreck und nimmt beim 2:0 in Wishibus alle Punkte mit. Ebenfalls eine Überraschung ist der 1:0 Sieg von Tannezapfle Baden bei den Vienna Hotdogs.

 

Nicht zu stoppen sind die Knickers, die sich im Pokal mit 3:0 durch Tore Holger Badstuber, Mats Hummels sowie einem Eigentor der Gäste gegen die Brigade West durchsetzen können. 38 Spieltagspunkte bedeuten zum zweiten Mal in Folge Platz 2 in der Spieltagswertung und ein Vorrücken auf Tabellenplatz 7. Der Rückstand auf die Tabellenspitze schmilzt auf 121 Punkte.

 

16. Spieltag

 

An der Tabellenspitze kommt es erstmals seit dem 10. Spieltag wieder zu einem Wechsel. Neuer Tabellenführer sind Forza Milanese. Sensationell gewinnt die zum großen Teil mit Leihspielern agierende SG Brigade West zum ersten Mal die Spieltagswertung, zum dritten Mal in Folge auf Platz 2 landen die Kräfelder Knickers, die mit 38 Punkten den Rückstand auf Platz 1 auf nunmehr nur noch 113 Punkte weiter verringern können. Dass es in der Europa League bei Forza Milanese nur zu einer 2:3 Niederlage reicht, tut der guten Stimmung keinen Abbruch, in einem hochklassigen Spiel krönt ein überragender Eljero Elia seine bis dahin beste Saisonleitung mit zwei Toren.

 

17. Spieltag

 

Die Tabellenführung der Mailänder währte nur eine Woche lang und so geht der Glückwunsch zur verdienten Herbstmeisterschaft an die Sexy Legs, die mit Platz 3 in der Tageswertung in Tabellenspitze zurückerobern. Den Tagessieg aber holen sich die Kräfelder Knickers, bei denen Arjen Robben im zweiten Anlauf endlich einzuschlagen scheint. Alles überragender Spieler aber ist einmal mehr Eljero Elia, bedauerlicher Weise zum letzten Mal, denn eine Verletzung aus einem der vorherigen Spiele wird ihn mehr oder weniger die gesamte Rückrunde kosten. Mit Platz 4 egalisieren die Knickers ihre beste Saisonplatzierung, 62 Spieltagspunkte bedeuten das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte und der Rückstand auf Platz 1 verringert sich auf 84 Punkte.

 

hummels2200.jpg

Mats Hummels - die Stütze der Knickers-Abwehr knapp Spieler des Monats Dezember

vor Eljero Elia und Holger Badstuber

 

Und so fällt das Fazit des Managers trotz eines holprigen Starts überwiegend positiv aus. Die junge Mannschaft findet so langsam zusammen, der Verein steht finanziell auf äußerst gesunden Beinen und zum Kader gehören neben den Stammkräften eine ganze Reihe junger Spieler mit ausgezeichneter Perspektive.

 

18. Spieltag

 

Mit dem zweiten Tagessieg in Folge und 51 Spieltagspunkten können die Knickers den Rückstand auf die weiter an der Tabellenspitze stehenden Sexy Legs auf nur noch 66 Punkte verringern. Das Spitzenspiel im WPF-Pokal gegen Sportlust Nebeltruppe wird durch Tore von Kevin Großkreutz, Youssef Mohamad und Mats Hummels (2x) überlegen mit 4:1 gewonnen.

 

Neben dem Spielerverleih entpuppt sich die Kreditvergabe als ein weiteres Standbein, der Kräfelder Knickers, deren Kaderwert die Winterpause relativ unbeschadet überstanden hat.

 

19. Spieltag

 

Auch am 19. Spieltag heißt der Tagessieger Kräfelder Knickers. 42 Spieltagspunkte lassen den Abstand auf die Tabellenspitze auf nur noch 56 schmelzen und die Knickers auf Platz 3 vorrücken. In der Europa League wird CS Kuhdorf durch Tore von Thomas Müller, Arjen Robben und den neu verpflichteten Ciprian Marica mit 3:1 geschlagen.

 

Weiterhin enttäuschend verläuft die Saison für den Spottverein aus Wishibus. In der Liga abgeschlagen im Mittelfeld liegend scheint nach einem mageren 0:0 auch ein vorzeitiges Ausscheiden in der Champions League unausweichlich.

 

20. Spieltag

 

Der vierte Tagessieg in Folge, diesmal mit 60 Punkten, bedeuten für die Knickers den Sprung auf Platz 2 der Tabelle mit 46 Punkten auf die immer noch führenden und sich tapfer wehrenden Sexy Legs. Im WPF-Pokal reicht es trotz Toren von Arjen Robben, Ciprian Marica und Marko Reus in einem hochklassigen Spiel nur zu einem 3:3 gegen CS Kuhdorf.

 

hummels1200.jpg

Mats Hummels - als einziger zweimal Spieler des Monats, diesmal vor Arjen Robben und Ciprian Marica

21. Spieltag

 

Am 21. Spieltag ist es endlich so weit. Die Rekordpunktzahl von 71 Punkten bedeutet nicht nur den fünften Tagessieg in Folge sondern auch erstmals in der Geschichte der WPF-Liga den Sprung an die Tabellenspitze, eine Position, die man bis zum Saisonende nicht mehr hergeben wird. Der Vorsprung auf die Sexy Legs beträgt 12 Punkte. Im WPF-Pokal gelingt in einem überaus dramatischen Spiel ein 5:4 Sieg gegen Forza Milanese. Torschützen sind Mats Hummels, Youssef Mohamad, Marko Marin, der aus Wishibus verpflichtete Franck Ribery und erneut Arjen Robben. Durch den Sieg erreichen die Kräfelder vorzeitig das Pokal-Viertelfinale, 39 Tore bedeuten außerdem Platz 1 in der Torschützenwertung.

 

Die Wende eingeläutet zu haben scheint inzwischen die Mannschaft aus Wishibus, nach Platz 3 in der Vorwoche langt es diesmal zu Platz 2 in der Spieltagswertung, was ein Vorrücken in der Tabelle auf Platz 6 bedeutet.

 

22. Spieltag

 

Jede Serie hat einmal ein Ende und so reicht es für die Knickers nach 5 Tagessiegen in Folge dieses Mal mit 44 Spieltagspunkten nur zu Platz 3 in der Tageswertung hinter den punktgleichen Teams aus St. Pauli und Wishibus. Da die Sexy Legs weiterhin schwächeln, kann der Vorsprung auf Platz 2 auf 42 Punkte ausgebaut werden. Arjen Robben erzielt sein fünftes Tor im sechsten Spiel und durch ein weiteres Tor von Halil Altintop gelingt in der Europa-League ein 2:1 Sieg gegen die Hamburger Sportfreude. Der Sprung ins Halbfinale ist greifbar nahe.

 

23. Spieltag

 

Im WPF-Pokal kommt es zum ewig jungen Duell mit dem Spottverein Wishibus. Nach 90 Minuten trennt man sich unentschieden 2:2, Torschützen für die Knickers sind Kevin Großkreutz und Thomas Müller. 34 Spieltagspunkte reichen zwar nur zu Platz 5 in der Tageswertung, doch kann der Vorsprung auf den nunmehr von FeeLazio St. Pauli belegten zweiten Platz auf 58 Punkte ausgebaut werden. Der Tagessieg geht an den Spottverein, der seine Erfolgsbilanz der letzten Wochen weiter ausbauen kann.

 

24. Spieltag

 

Der Tagessieg geht an den FC Sportlust Nebeltruppe, der sich mit einem 3:1 beim CS Kuhdorf auch fürs Viertelfinale im WPF-Pokal qualifiziert. Neben den bereits seit Wochen qualifizierten Kräfelder Knickers erreichen auch der Spottverein Wishibus und die Bopper Juniors die nächste Runde. In der Gruppe B schaffen dies die Vienna Hotdogs, FeeLazio St. Pauli, die Sexy Legs und die Breisgau-Brasilianer. Auch wenn es im letzten Gruppenspiel eine 1:2 Niederlage bei den Bopper Juniors gibt, den einzigen Kräfelder Treffer erzielt Franck Ribery, so bedeutet 30 Spieltagspunkte doch Platz 2 in der Tageswertung und Ausweitung des Vorsprungs in der Tabelle auf nunmehr 74 Punkte. Nur am vorletzten Spieltag wird der Vorsprung größer sein.

 

robben200.jpg

Arjen Robben - immer unter den besten und Spieler des Monats Februar, dahinter Marko Marin und Mats Hummels

 

Geschmälert wird die Freude über den Ausbau der Tabellenführung jedoch durch die schwere Verletzung von Abwehrchef Mats Hummels, der nicht nur der Spieler mit den meisten Einsätzen ist sondern auch die meisten Punkte geholt hat und obendrein mit 5 Toren auch einer der treffsichersten Spieler ist. Die folgenden Wochen sollen zeigen, dass die Knickers den Ausfall trotz eines großen Kaders kaum wegstecken können.

 

25. Spieltag

 

In der Europa-League zittern sich die Knickers zu einem 1:0 Sieg gegen die bereits als Gruppensieger feststehenden Forza Milanese. In einem Spiel auf niedrigem Niveau ist Lukas Podolski der Schütze des einzigen Treffers. Dramatisch das Ausscheiden des Spottverein Wishibus in der Champions League. Nicht nur vergibt man beste Torchancen in Serie, der Wishibusser Angreifer Papiss Demba Cissé trifft ins eigene Netz und verhindert somit den Sieg bei den Bopper Juniors, der die Finaleinzug bedeutet hätte.

 

Mäßige 21 Spieltagspunkte bedeuten zwar Platz 4 in der Tageswertung, doch verkürzt ein herausragend aufspielender FeeLazio St. Pauli den Rückstand auf nur noch 45 Punkte. Zum ersten wird von einer Krise bei den Knickers geredet. Mit 56 Punkten geht der Tagessieg zum zweiten Mal in Folge an Sportlust Nebeltruppe. Ein wenig Morgenluft aufgrund des dritten Platzes in der Tageswertung wittern Tannezapfle Baden, die als Saisonziel nun das Einholen der auf dem vorletzten Tabellenplatz liegenden Brigade West ausgeben - ein Ziel, das allerdings klar verfehlt werden wird.

 

Mit Verpflichtung von Nationalstürmer Cacau gelingt den Knickers ein letzter wichtiger Transfer.

 

26. Spieltag

 

Im Viertelfinale des WPF-Pokals zeigen die Kräfelder Knickers bei den Breisgau-Brasilianern eine eher mäßige Vorstellung. Nur den zwei Toren eines überragend aufspielenden Arjen Robben ist es zu verdanken, dass es trotzdem zu einem 2:2 Unentschieden reicht. Eljero Elia, überragender Spieler der Hinrunde, zeigt sein letztes Spiel im Knickers Dress. Im lädierten Knöchel wird eine Knochenabsplitterung diagnostiziert, eine Operation ist unausweichlich und damit fällt nach Mats Hummels auch der zweite Leistungsträger der Hinrunde endgültig aus.

 

Da Verfolger FeeLazio St. Pauli ebenfalls schwächelt, kann der Vorsprung in der Tabelle dank 25 Spieltagspunkten leicht auf nun 57 Punkte ausgebaut werden. Wieder in der Spur ist der Spottverein Wishibus, der nach zwei schwachen Spielen mit 49 Punkten ungefährdet die Tageswertung gewinnt.

 

Da der als Ersatz für Mats Hummels verpflichtete Maik Franz sich bereits im ersten Spiel eine gelb-rote Karte abholt, kommt es zu einem Spielertausch mit Schlusslicht Tannezapfle Baden. Sascha Riether wechselt zu den Knickers, während im Gegenzug Lewis Holtby, Halil Altintop und Eugen Polanski von der Kräfelder Ersatzbank zu den Badenern wechseln - ein Tausch der zumindest den Knickers wenig Erfolg bringen wird.

 

27. Spieltag

 

Endgültig in der Krise angekommen sind die Kräfelder Knickers. Trotz einer 3:0 Führung durch Tore von Marko Marin und Ciprian Marica (2x) scheiden die Knickers im Viertelfinale des WPF-Pokals aus, da Teofanis Gekas mit seinen drei Treffern in den letzten Minuten der Begegnung für den 3:3 Ausgleich sorgt. Enttäuschende 14 Spieltagspunkte sorgen dafür, dass der Vorsprung auf nur noch 40 Punkte schmilzt. Der erst kurz zuvor verpflichtete Sascha Riether muss als Sündenbock herhalten und wird umgehend weitertransferiert.

 

Der Spottverein Wishibus holt den zweiten Tagessieg in Folge und rückt auf Platz 3 der Tabelle vor. Die große Teile der Hinrunde dominierenden Mannschaften der Bopper Juniors, Forza Milanese, Sexy Legs und Vienna Hotdogs sind nun endgültig von den vorderen Plätzen verdrängt.

 

Neben den Knickers scheiden auch alle anderen in der Gruppenphase top-platzierten Teams bereits im Viertelfinale aus. Das Halbfinale erreichen Sportlust Nebeltruppe, die Breisgau-Brasilianer, die Sexy Legs und der Spottverein Wishibus.

 

28. Spieltag

 

Zum dritten Mal in der Saison und zum ersten Mal seit dem 11. Spieltag bleiben die Knickers ohne eigenen Torerfolg. Einzig Cacau und Marko Marin zeigen eine ansprechende Leistung und so stehen nach dem Spieltag abermals nur 14 Punkte zu Buche. Der Vorsprung auf FeeLazio St. Pauli beträgt nur noch 30 Punkte und auch der Spottverein Wishibus rückt unaufhaltsam näher.

 

marin200.jpg

Marko Marin - nach drei zweiten Plätzen endlich Spieler des Monats.

Auf den Plätzen Arjen Robben und Ciprian Marica

 

Der FC Sportlust Nebeltruppe erweist sich einmal mehr als Pokalmannschaft und lässt den Breisgau-Brasilianer beim 4:0 keine Chance. Im zweiten Halbfinale gewinnt der Spottverein Wishibus bei den Sexy Legs mit 2:0.

 

Den Sieg in der Tageswertung holen sich die Vienna Hotdogs, die auch mit 52 Toren die Führung in der Torjägerwertung übernehmen.

 

29. Spieltag

 

Trotz vier Toren von Marko Reus, Franck Ribery, Thomas Müller und Ciprian Marica reicht es für die Knickers nur zu 17 Spieltagspunkten. Schwache Leistungen der übrigen Spieler und eine Rote Karte für Youssef Mohamad lassen den Vorsprung auf FeeLazio St. Pauli weiter schmelzen auf nur noch 18 Punkte. Ebenfalls ins Schlagdistanz der Spottverein mit 48 Punkten Rückstand.

 

Überlegen den Tagessieg holt sich der Spottverein Wishibus, der gemeinsam mit Sportlust Nebentruppe ins Endspiel des WPF-Pokals einzieht.

 

30. Spieltag

 

Gerade noch rechtzeitig finden die Knickers zurück in die Erfolgsspur. Zwar reichen 40 Spieltagspunkte nur zu Platz 3 in der Tageswertung, doch kann der Vorsprung auf den Verfolger auf 20 Punkte ausgebaut werden. Der allerdings heißt nunmehr Spottverein Wishibus, die Schwarzen Ritter, wie sie sich selbst nennen, haben durch einen erneuten Tagessieg den bisherigen Tabellenzweiten aus St. Pauli auf den dritten Platz verdrängen können. Diese Konstellation soll bis zum Saisonende Bestand haben.

 

Im Hinspiel des Europa-League Endspiels gelingt den Knickers durch Tore von Marko Reus, das erste Saisontor von Cacau sowie Arjen Robben ein nie gefährdeter 3:0 Heimsieg gegen Forza Milanese. Im ersten Endspiel der Champions League setzten sich die Bopper Juniors mit 2:1 bei den Vienna Hotdogs durch.

 

31. Spieltag

 

War das bereits die Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft? Mit 73 Spieltagspunkten holen die Knickers ihr bestes Spieltagsergebnis überhaupt und bauen den Vorsprung auf den Spottverein auf 41 Punkte aus. Trotzdem reicht es nicht für den Sieg in der Tageswertung, der mit 75 Punkten an die Vienna Hotdogs geht.

 

Gekrönt für die Knickers wird der Spieltag durch den Gewinn der Europa League. War die Begegnung gegen Forza Milanese nach dem Hinspiel in Kräfeld schon quasi vorentschieden, so gleicht das Rückspiel in Mailand einer Demontage. 7:0 durch Tore von Arjen Robben (3x), Thomas Müller (2x) und Cacau (2x) für die Knickers lautet das Ergebnis nach 90 Minuten vor maßlos enttäuschten Tifosi.

 

Spannender und spektakulärer geht es in der Champions League zu. Durch einen 8:5 Sieg bei den Bopper Juniors erringen die Vienna Hotdogs nach der 1:2 Niederlage im Hinspiel doch noch den Sieg in der Königsklasse und holen nach dem Liga-Pokal zu Saisonbeginn den zweiten Titel nach Österreich.

 

Im Vorfeld des 32. Spieltages kommt es zu einigen heiß diskutierten Verpflichtungen. Für die Rekordtransfersumme von über 18 Millionen kehrt Mats Hummels zurück an den Niederrhein - an die zuvor im Kräfelder Dress gezeigten herausragenden Leistungen wird er in den folgenden Spielen nicht anknüpfen können. Gleiches gilt für Mario Gomez, der nur einen Tag später für 15,7 Millionen zu Forza Milanese wechselt, im weiteren Saisonverlauf aber ohne jeden Einsatz bleibt.

 

32. Spieltag

 

Im Spiel um den dritten Platz des WPF-Pokal zwischen den Sexy Legs und den Breisgau-Brasilianern steht es nach 90 Minuten 0:0 unentschieden. Im anschließenden Elfmeterschießen setzen sich die Sexy Legs durch. Ansonsten ist der Spieltag geprägt von Schiedsrichterfehlentscheidungen, 32 Spieltagspunkte bedeuten weiterhin Platz 1 für die Knickers, der Vorsprung auf den Verfolger aus Wishibus verringert sich auf 37 Punkte. Trotz zweier Tore durch Cacau und Ciprian Marica können die Vienna Hotdogs in der Torschützenwertung zu den Knickers aufschließen - beide Teams stehen bei insgesamt 66 Toren.

 

cacau200.jpg

Cacau - der Nationalspieler ist bester Spieler im Monat April,

gefolgt von Arjen Robben und Thomas Müller

 

Der Tagessieg geht zum sechsten Mal, und zum ersten Mal seit dem 13. Spieltag an Forza Milanese. Trotzdem kann das gute Ergebnis nicht darüber hinweg täuschen, dass die Rückrunde für die Mailänder überaus enttäuschend verläuft.

 

Mit den Bopper Juniors und den Breisgau-Brasilianern erklären zwei Teams ihren Rückzug aus der WPF-Liga.

 

33. Spieltag

 

Am vorletzten Spieltag fallen eine Reihe von Vorentscheidungen. Mit 56 Spieltagspunkten holen die Knickers ihren sechsten Tagessieg, da gleichzeitig die Schwarzen Ritter aus Wishibus einen ebensolchen Tag erwischen, kann der Vorsprung auf 76 Punkte ausgebaut werden. Überragender Knickers Spieler ist der junge Thomas Müller, der mit seinen drei Toren quasi für die Entscheidung im Kampf um die Meisterschaft sorgt. Dank zweier Treffer von Ciprian Marica ist auch die Torjägerkanone zum Greifen nahe, zumal Hauptkonkurrent Vienna Hotdogs aufgrund von Liquiditätsproblemen nicht am Spielgeschehen teilnehmen kann.

 

Im Hinspiel des Pokalendspiels trennen sich die Finalisten Sportlust Nebeltruppe und Spottverein Wishibus unentschieden 1:1. Die frühe Führung durch Jonathan Pitroipa kann Edin Dzeko in der zweiten Halbzeit ausgleichen.

 

34. Spieltag

 

Hinter dem Spottverein Wishibus, der seinen insgesamt achten Tagessieg einfährt, holen die Knickers mit 39 Punkten den zweiten Platz in der Tageswertung und mit insgesamt 64 Punkten Vorsprung auf den Spottverein letztlich vollkommen verdient den ersten Meistertitel nach Kräfeld. Durch drei weitere Tore von Arjen Robben (2x) und Cacau geht auch die Torjägerwertung von 74 Treffern relativ eindeutig an das Team vom Niederrhein.

 

mueller200.jpg

Thomas Müller - schießt die Knickers endgültig zur Meisterschaft und folgerichtig Spieler des Monats Mai

vor Arjen Robben und Ciprian Marica

 

Auf dem dritten Platz landet das Team von FeeLazio St. Pauli vor dem FC Sexy Legs und den Vienna Hotdogs. Am letzten Spieltag noch auf Platz 6 verbessern sich die Breisgau-Brasilianer, knapp vor Ex-Meister Bopper Juniors. Auch die kurzfristige Verpflichtung von Mladen Petric konnte das Abrutschen von Forza Milanese auf den 8. Platz nicht verhindern - die schlechteste Platzierung für die Italiener seit dem 2. Spieltag. Auf Platz 9 dann Sportlust Nebeltruppe, es folgen die seit Monaten verschollene Mannschaft von CS Kuhdorf, die Hamburger Sportfreunde und das Team der WPF-Bild07. Abgeschlagen am Tabellenende die Mannschaften von Brigade West und Tannezapfle Baden.

 

Überlegener Pokalsieger werden die Schwarzen Ritter aus Wishibus, die im Rückspiel dem FC Sportlust Nebeltruppe beim 4:1 Sieg keine Chance lassen und ihren im Vorjahr gewonnenen Titel erfolgreich verteidigen. Dzeko, Ramos Pizarro und Ottl schießen die Tore bei einem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Brouwers.

 

Mit insgesamt 74 Treffern liegen die Kräfelder Knickers auch in der Torjäger-Wertung vorn. Die Plätze zwei und drei gegen an die Vienna Hotdogs (67) und FeeLazio St. Pauli (61).

 

Mit den Hamburger Sportfreunden erklärt eine weitere Mannschaft ihren Rückzug aus der WPF-Liga. Mit dem verschollenen CS Kuhdorf stehen also insgesamt vier Aussteiger fest.

 

Statistisches zum Abschuss

 

Seit dem 21. Spieltag standen die Kräfelder Knickers ununterbrochen insgesamt 14x an der Spitze der WPF-Liga. Dem Wert am nächsten kommen die Sexy Legs, die insgesamt 11x die Liga anführten. 6x Tabellenführer waren Forza Milanese und 3x auf dem ersten Platz standen die Bopper Juniors.

 

Erstes Tabellenschlusslicht waren Forza Milanese, an allen weiteren Spieltagen, insgesamt also 33x, waren dort Tannezapfle Baden zu finden.

 

Rekordhalter mit insgesamt acht Tagessiegen ist der Spottverein Wishibus. Es folgen mit jeweils sechs Siegen die Kräfelder Knickers und Forza Milanese. Gemeinsam auf Platz 4 mit drei Tagessiegen liegen Sexy Legs und Sportlust Nebeltruppe. Dahinter mit jeweils zwei Tagessiegen die Bopper Juniors, die Vienna Hotdogs und FeeLazio St. Pauli. Einen Tagessieg aufzuweisen haben die Breisgau Brasilianer und die SG Brigade West.

 

Die Rekordpunktzahl von 75 Punkten wird am 31. Spieltag von den Vienna Hotdogs erzielt. Die am gleichen Spieltag erzielten 73 Punkte bedeuten Platz 2 in dieser Wertung für die Kräfelder Knickers, an die mit den am 21. Spieltag erzielten 71 Punkten auch der dritte Platz geht.

 

Mit -18 Punkten am 16. Spieltag den Minuspunkterekord halten Tannezapfle Baden, der zweite Platz geht mit -16 Punkten vom 25. Spieltag an die SG Brigade West. Der dritte Platz geht an die -12 Punkte der Hamburger Sportfreunde vom 8. Spieltag und an die -12 Punkte der SG Brigade West vom 23. Spieltag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Wishmueller

..... alter Schwede...... :w00t: ...... und ich dachte immer, das Image "wer schreibt der bleibt" hätte ich exklusiv..... :D ..... 1 Jahr WPFL-& Knickers-Statistiken in Verbalerotik verpackt...... auf die Idee muss man erstmal kommen....... :):thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ohnetitel1kopiean7ko6l3.jpg

 

:rolleyes::thumbsup:

 

Hm..... :rolleyes: ..... mit Forza, Brigade und Tanne eigentlich nur noch drei "erwartbare" Stimmen offen..... das könnte man noch schaffen vor dem SÜ am Sonntag, um die alte Saison sauber abzuhaken...... ^^..... und wer partout nicht will, kann mir die Info ja per PN schicken..... damit wir hier nicht warten bis wir schwarz sind..... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nach langen Diskussionen hat sich die Brigade entschieden: Sportverein Wishibus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Super...... "Wegen Datenbankwartung wird ein Login erst wieder ab. ca. 19:30 Uhr möglich sein. " ..... das passt ja nach dem versch...... Tag heute erst recht..... und nu?

 

Wenn's also ganz mies läuft, kriegen wir heute gar keine Entscheidung mehr zustande....... :wacko:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Super...... "Wegen Datenbankwartung wird ein Login erst wieder ab. ca. 19:30 Uhr möglich sein. " ..... das passt ja nach dem versch...... Tag heute erst recht..... und nu?

 

Wenn's also ganz mies läuft, kriegen wir heute gar keine Entscheidung mehr zustande....... :wacko:

Tja... naja, meist geht's das Login ja doch immer schon etwas früher wieder... allerdings wohl nicht früh genug, wenn ich deinen Post bei Comunio richtig in Erinnerung habe. Bin leider gleich auch für ein paar Stunden nicht mehr online, so dass ich noch weniger eine Hilfe bin als bis jetzt :D... du machst das schon :- :thumbsup::D;)

 

Möglich wäre halt auch, das ganze bis morgen zu verschieben... da sollten wir dann aber im Comunio-Forum schreiben, dass es heute noch keine Entscheidung bzw. keine Veröffentlichung einer solchen gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Bopper

Liebe Freunde, aus außführlicheres Abschiedsposting kommt noch, bin zur Zeit extrem busy, meine Stimme geht an Rudi aka Jose Mourinho. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Wishmueller

Liebe Freunde, aus außführlicheres Abschiedsposting kommt noch, bin zur Zeit extrem busy, meine Stimme geht an Rudi aka Jose Mourinho. :)

 

 

Juhu..... der Dark Lord ist da...... :)

 

Was macht das "Bespielen von Video-Leinwänden"? Zumindest steht das so am Montag im Starttopic..... nicht, dass ich da irgendeinen Käse erzähle...... wäre mir ja extremst unangenehm...... :-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Wishmueller

Saisonübergang ab 18 Uhr!

 

Mit dem heutigen Tage endet auch dieses Topic zur Saison 2009/2010.

 

Der Saisonübergang beginnt heute Abend 18 Uhr und endet irgendwann in der Nacht (2 Uhr oder halt später^^). Wenn alles glatt läuft, hat morgen früh jedes der 12 Teams eine neue Mannschaft...... :w00t:

 

Kamiryn hat die Einstellung für den SÜ geändert:

"Der Computer akzeptiert bzw. lehnt Angebote nun ebenfalls nach 2 Tagen ab (statt wie bisher nach 1 Tagen)."

Das bedeutet, "Schnäppchen für Nachtschwärmer" sind Montag früh nicht möglich. Die Einstellung wird morgen dann zurückgesetzt, so dass es hier keine dauerhafte Veränderung gibt.

 

heart_animated.gif

 

Die Wahl zum "Meister der Herzen" hätte ich gerne noch hier und heute abgeschlossen. Leider liegt noch kein ganz eindeutiges Ergebnis vor, was ich aber wünschenswert fände. Der Zwischenstand nach 11 von max. 14 Stimmen:

 

Edit: Nach dem Voting von Tannezapfle Baden & der Breisgau-Brasilianer ist die Entscheidung zugunsten von Forza Milanese gefallen.

 

Forza Milanese (6) :thumbsup:

Spottverein Wishibus (3)

FeeLazio St. Pauli (2)

FC Sexy Legs (1)

Kräfelder Knickers (1)

 

Ansonsten: das nigelnagelneue "WPF Comunio Topic 2010/2011" geht morgen früh/Vormittag online. Begeisterungsstürme über das eigene, neue Team bis dahin im WPF bitte zurückhalten, da Kollege Rudi von Forza Milanese den alten Thread hier dann closed.

 

In diesem Sinne:

Wir haben fertig!

 

Kotze_schalker.jpg

 

... kleiner "Klassiger" zum Schluss..... könnte aber auch ein Werder-Fan gestern gewesen sein...... ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von jschoeck

Freu mich schon auf die neue Saison... :thumbsup:...bei der klasse Liga wird es schon keine "Schlammschlacht" werden....

 

 

post-11972-1274006589,25.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Als letzte Amtshandlung hat Trainer W.Ave bekannt gegeben, dass er seine Stimme für den "Meister der Herzen" an seinen Kollegen Rudi Ratlos vergeben wird. Er habe sich diese Auszeichnung verdient, da er es als einziger Trainer gewagt hat, in die schwierigen Transferverhandlungen mit den Breisgaus einzutreten und diese erfolgreich abzuschließen :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.