Superhirn

Irrtümer, Unsinn, Hanebüchenes, Absurditäten

3.146 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Exklusives Wohnen für Leute mit Kleingeld:

Space Loft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von DrFaustus

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Kuriose-Verwendungszwecke-aergern-Banken-article20533678.html

Es ist es schlicht lächerlich hoch 10, dass solchen Dingen überhaupt nachgegangen wird. Welcher Drogendealer überweist denn bitteschön Geld und schreibt dann auch noch in den VWZ rein, dass das Geld für Drogen ist.

Wenn ich keine Arbeit habe, mache ich mir eben eine.

 

Ich gestehe, ich hab sowas auch schonmal in eine Überweisung geschrieben. Mensch hatte ich Glück, dass mir nicht gleich die Bank gekündigt hat und die Polizei vor der Tür stand...:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Rubberduck

vor 17 Minuten schrieb DrFaustus:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Kuriose-Verwendungszwecke-aergern-Banken-article20533678.html

Es ist es schlicht lächerlich hoch 10, dass solchen Dingen überhaupt nachgegangen wird. Welcher Drogendealer überweist denn bitteschön Geld und schreibt dann auch noch in den VWZ rein, dass das Geld für Drogen ist.

Wenn ich keine Arbeit habe, mache ich mir eben eine.

 

Ich gestehe, ich hab sowas auch schonmal in eine Überweisung geschrieben. Mensch hatte ich Glück, dass mir nicht gleich die Bank gekündigt hat und die Polizei vor der Tür stand...:rolleyes:

 

Ein Laborbedarf bei dem ich seit Jahren (oder schon Jahrzehnten?) bestelle, wurde von einer US-Firma übernommen und die Bestellung lief nicht mehr über Deutschland, sondern über Frankreich.

Von jetzt auf gleich war offizielles Briefpapier bei den Bestellungen erforderlich. Damit sollte sichergestellt werden, dass nicht ein US-Embargo umgangen wird.

Die Lieferanschrift war völlig identisch wie in den Jahren zuvor.

Merke: Iranische und nordkoreanische Agenten benutzen kein Fake-Briefpapier...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Zitat

Leere Bierkästen werden im heißen Sommer zur Mangelware: Wegen der anhaltenden Hitze läuft die Produktion in den Brauereien derzeit auf Hochtouren. Doch mittlerweile sind auf den Höfen vieler Brauereien die Leergut-Vorräte bedenklich geschrumpft. Die ungewöhnlich lange Hitzeperiode hätte die Berechnungen der Brauereien über den Haufen geworfen

Hier der vollständige FAZ-Artikel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von DrFaustus

Unsinn aus der Kategorie: Journalisten und Mathematik

https://www.n-tv.de/der_tag/Dienstag-24-Juli-2018-article20542977.html

 

Zitat

 

 


Im Jahr 2016 gab es insgesamt 2383 Ermittlungsverfahren gegen Polizeibeamte wegen Anfangsverdachts auf rechtswidrige Gewalt. 2132 dieser Verfahren seien eingestellt worden. Macht eine erstaunlich hohe Quote von 97 Prozent. Laut dem ARD-Politikmagazin "Report Mainz" sei die Quote seit dem Jahr 2010 ähnlich.

 

 

Ich komme da auf eine Quote von 89,5%. Ist zwar auch hoch, aber nicht ganz so hoch wie die Fantasiezahl von n-tv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 5 Stunden schrieb DrFaustus:

Unsinn aus der Kategorie: Journalisten und Mathematik

https://www.n-tv.de/der_tag/Dienstag-24-Juli-2018-article20542977.html

 

 

Ich komme da auf eine Quote von 89,5%. Ist zwar auch hoch, aber nicht ganz so hoch wie die Fantasiezahl von n-tv.

Das kommt vom Zahlendreher ;)

2312 anstatt 2132 / 2383 = 97%.

 

Wahrscheinlich haben die Kollegen schon in der Tür gestanden, um zum Mittagessen zu gehen... :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Zitat

Der Pensionsfonds des Europäischen Parlaments steht kurz vor der Pleite, so viel ist schon länger klar. Denn der Fonds weist eine gewaltige Finanzierungslücke auf. Ende 2016 beliefen sich die Ansprüche der ehemaligen Abgeordneten auf 472,6 Millionen Euro – doch dem gegenüber stand nur ein Vermögen von 146,4 Millionen Euro. Das rechnerische Defizit beträgt also 326,2 Millionen Euro.

Hier der vollständige FAZ-Artikel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich muß das mal unter Absurditäten ablegen....oder habe ich in meiner "Karriere" etwa alles falsch gemacht????

 

20 Jahre alt, 900 Millionen Dollar schwer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von DrFaustus

Am ‎17‎.‎07‎.‎2018 um 16:37 schrieb DrFaustus:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Kuriose-Verwendungszwecke-aergern-Banken-article20533678.html

Es ist es schlicht lächerlich hoch 10, dass solchen Dingen überhaupt nachgegangen wird. Welcher Drogendealer überweist denn bitteschön Geld und schreibt dann auch noch in den VWZ rein, dass das Geld für Drogen ist.

Wenn ich keine Arbeit habe, mache ich mir eben eine.

 

Ich gestehe, ich hab sowas auch schonmal in eine Überweisung geschrieben. Mensch hatte ich Glück, dass mir nicht gleich die Bank gekündigt hat und die Polizei vor der Tür stand...:rolleyes:

 

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/geldwaesche-spezialeinheit-des-zolles-arbeitet-zu-schlecht-und-zu-langsam-a-1222203.html

 

Da muss man sich doch nicht wundern. Schließlich hat die FIU so viel damit zu tun die Überweisungszwecke zu scannen.

Fazit: Wenn die Geldwäscher nicht im Verwendungszweck angeben, dass Geld aus illegalen Geschäften stammt, ist der Zoll machtlos. Also: Bitte, bitte liebe Kriminelle, gebt den korrekten Verwendungszweck an! Bitte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 14 Minuten schrieb DrFaustus:

 

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/geldwaesche-spezialeinheit-des-zolles-arbeitet-zu-schlecht-und-zu-langsam-a-1222203.html

 

Da muss man sich doch nicht wundern. Schließlich hat die FIU so viel damit zu tun die Überweisungszwecke zu scannen.

Fazit: Wenn die Geldwäscher nicht im Verwendungszweck angeben, dass Geld aus illegalen Geschäften stammt, ist der Zoll machtlos. Also: Bitte, bitte liebe Kriminelle, gebt den korrekten Verwendungszweck an! Bitte!

Naja wenn du in der Forensik einer großen Bank arbeitest und bemerkst, dass ein lettischer Obdachlose zahlreiche Firmen besitzt und Millionenbeträge hin und her schiebt, wirst du ja auch entlassen, weil du deinen Job gemacht hast. 

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/panama-papers-berenberg-mitarbeiter-warnten-vor-offshore-geschaeften-a-1086546.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Ramstein

 

Zitat

Wie der Anlegerschutz die Deutschen verwirrt

 

Was kostet ein Investmentfonds? Lange haben Anlegerschützer dafür gekämpft, dass Sparer über die wahren Kosten informiert werden. Das Ergebnis ist skurril.

 

Die drei Richtlinien kommen zu unterschiedlichen Lösungen: Priips versucht alle laufenden Kosten getrennt nach Transaktions- und sonstigen Kosten zu erfassen. Mifid erfasst diese Kosten ebenfalls, sie müssen aber nicht getrennt ausgewiesen werden. Ogaw wieder verzichtet ganz auf die Erfassung der Transaktionskosten. Grund ist die schwierige Erfassung der Transaktionskosten von Rentenfonds, sagt Magdalena Kuper, Regulierungsexpertin des Bundesverbandes der Investmentgesellschaften (BVI), der die aktuellen Regelungen der Priips-Richtlinie für stark verbesserungsbedürftig hält.

 

„Letztlich erhält man exakte, aber absurde Ergebnisse“, sagt Kuper. „Man muss schon Fachmann sein, um die Zahlen richtig einzuordnen. Warum diskutiert man jahrelang über diese Richtlinien, um am Ende zu Ergebnissen zu gelangen, die mit viel Kosten und Aufwand berechnet werden, aber niemandem nützen und mehr Verwirrung stiften als aufklären?“

 

Regulierungswut: unsäglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der Co-Pilot im Kopf – Wie ein Parasit Menschen zu Jungunternehmern macht

Zitat

Ein erstaunliches Ergebnis: Einer amerikanischen Studie zufolge soll der bei Katzen weit verbreitete Parasit Toxoplasma gondii bei Menschen dazu beitragen, dass sie risikofreudiger im Arbeitsleben sind und häufiger eine eigene Firma besitzen. Die Erklärung hinter diesen veränderten Verhaltensweisen ist ebenso beunruhigend wie faszinierend: Offenbar beeinflusst der Parasit die Entscheidungen seines Wirtes und ermutigt ihn zu risikofreudigerem Verhalten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb tyr:

 

Nette Idee, funktioniert aber mit real existierenden Politikern nur sehr schlecht. Diese leben bevorzugt immer über ihre Verhältnisse und geben alles Geld aus, was da ist.

 

Du könntest genau so vorschlagen, dass ein Hund sich einen Wurstvorrat für schlechte Tage anlegt.

 

Jetzt ist zumindest klar, dass @tyr kein Hundebesitzer ist.

Genau das machen nämlich unseren geliebten/verhassten Vierbeiner (ein wenig Klugsch. meinerseits)

 

https://dogs-magazin.de/wissen/basics/warum-verbuddeln-hunde-ihre-knochen/

Zitat

Ein bemerkenswertes Verhalten: Hunde suchen oft stundenlang nach dem perfekten Versteck für ein wertvolles Stück Futter. Warum tun sie das? Forscher haben bei Wölfen beobachtet: Wenn die Tiere eines Rudels große Beutetiere erlegen, versucht anschließend jedes Tier möglichst viel vom Wild zu verschlingen. Dahinter steckt Programm: Wölfe schlagen sich die Bäuche so voll, damit alles verputzt ist, bevor Fresskonkurrenten wie Bär oder Kojote auftauchen und mitspeisen möchten. Bleiben trotz großer Anstrengung Reste übrig, tragen die Rudelmitglieder diese Stücke fort und vergraben sie. Ähnlich verhalten sich verwöhnte Haushunde

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von magicw

vor 13 Minuten schrieb pillendreher:

Wölfe schlagen sich die Bäuche so voll, damit alles verputzt ist, bevor Fresskonkurrenten wie Bär oder Kojote auftauchen und mitspeisen möchten. Bleiben trotz großer Anstrengung Reste übrig, tragen die Rudelmitglieder diese Stücke fort und vergraben sie. Ähnlich verhalten sich verwöhnte Haushunde

 

Die verstecken das aber nur damit es die anderen nicht fressen können. Die Wölfe gönnen den anderen nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 18 Minuten schrieb magicw:

 

Die verstecken das aber nur damit es die anderen nicht fressen können. Die Wölfe gönnen den anderen nichts.

 

Mann sollte nicht von sich (Spezies Homo sapiens) auf andere schließen. :P

https://www.sueddeutsche.de/wissen/verhaltensbiologie-der-lohn-der-verlierer-1.987272
 

Zitat

 

Auch Wölfe und Hunde spenden Trost

Bisher haben Wissenschaftler das rührend anmutende Verhalten vor allem bei den kognitiven Überfliegern des Tierreichs ausgemacht: bei Rabenvögeln und Primaten - genauer gesagt außer bei Raben noch bei Saatkrähen, Schimpansen, Bonobos und Gorillas. Überraschend für die Forscher war, dass auch Wölfe, Hunde und Bärenmakaken Trost spenden, obwohl sie nicht für außerordentliche Intelligenz bekannt sind.

...

"Dass unterschiedliche Tiere ein derart ähnliches Konfliktlösungsmuster zeigen, ist erstaunlich und faszinierend", sagt Elisabetta Palagi vom Naturgeschichtlichen Museum Pisa, die fast zwei Jahre lang ein neunköpfiges Wolfsrudel beobachtete. Unter Forschern besteht kein Zweifel: Trösten ist alles andere als banal. Es gilt als hohe Form der Empathie.

Die Tiere müssen zunächst die Emotionen des Verlierers - seine Niedergeschlagenheit - überhaupt spüren. Daraufhin müssen sie willens und fähig sein, diese Niedergeschlagenheit zu lindern. Dazu braucht es Intelligenz, um sich selbst als eigenständiges Wesen zu begreifen und den anderen als ein vom eigenen Selbst getrenntes Wesen zu erkennen; und schließlich das Talent zum Perspektivwechsel, um sich in den anderen hineinzuversetzen.

 

 

Wenn so was interessiert (und das sollte eigentlich für jeden halbwegs klugen Primaten gelten), der kann die Bücher von Frans de Waal lesen, gibt meiner Meinung nach nicht besseres auf dem Gebiet. Es muss ja nicht immer der Kommer sein.

https://de.wikipedia.org/wiki/Frans_de_Waal

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von John Silver

Zitat

PANORAMA 
US-FERNSEHSENDER FOX„Etwas ist faul im Staate Dänemark“
Stand: 17:30 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten
Ein Land, in dem „niemand arbeiten will“ und dessen Volk jeglicher Möglichkeiten beraubt wurde. Eine US-Fernsehmoderatorin zeichnet ein groteskes Bild von Dänemark. Stichwort: Cupcake-Café.
...

 

https://www.welt.de/vermischtes/article181189582/US-Fernsehsender-Fox-Etwas-ist-faul-im-Staate-Daenemark.html

 

Und hier regen sich einige (Ich auch!) wegen ein paar kleineren Fehlern und Ungenauigkeiten in den deutschen Wirtschaftsnachrichten auf...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was soll man dazu noch groß sagen? Denke, dass folgender Film bekannt ist: Idiocracy

 

Und dann noch Wag the Dog anschauen, damit man auf die nächste US-Wahl gut vorbereitet ist :-*

 

vor einer Stunde schrieb John Silver:

Und hier regen sich einige (Ich auch!) wegen ein paar kleineren Fehlern und Ungenauigkeiten in den deutschen Wirtschaftsnachrichten auf...

...wenn es mal "nur" die deutschen Wirtschaftsnachrichten wären. Man findet eigentlich in fast jedem (Online-)Artikel (Rechtschreib-)Fehler. Mein Highlight waren ganze drei verschiedene Schreibweisen von Herrn Rouhani in einem kurzen Artikel. Mir egal, ob mit ou oder o oder sonstwie, aber wenigstens konsequent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden