Jump to content
saibottina

Rohstoffe - Anfängerthread

Recommended Posts

Livesey
Posted
vor 9 Stunden von grt35a:

Ist es aus eurer Sicht unklug, in der aktuellen Situation Gold im Portfolio deutlich über zu gewichten im Vgl. zu anderen Assetklassen? Bei eher geringer Risikobereitschaft, aber dem Unwohlsein bei viel Bankvermögen und wenig Sachwerten, also bspw:

 

Gold physisch: 30%

Gold ETC: 20%

Aktien: 30%

Bar: 20%

Kann man so wohl kaum beantworten,

- ab welchem Bankvermögen fängt für dich denn Unwohlsein an? Über der Einlagensicherung oder jeglicher Euro auf dem Konto?

- Was spricht für dich gegen mehr Sachwerte?

- Warum überhaupt Gold: Zur Spekulation, als Inflationshedge oder als Währungshedge?

So oder so ist 50% Gold zu den aktuellen Kursen bei geringer Risikobereitschaft aber wirklicht nicht sinnvoll, wenn man den Euro für stabil hält.

Wenn du den Rest nicht magst kommt vielleicht noch Diversifizierung über andere Währungen in Betracht; wenn du dem System allgemein nicht traust eigentlich nur Sachwerte.

Share this post


Link to post
grt35a
Posted

Ohne die Wirtschaftsmechanismen im Detail zu verstehen, sehe ich nur, dass der Markt gerade mit Geld überflutet wird, was es in dem Ausmaß so wohl noch nie gegeben hat. Dass die Aktienkurse in der jetzigen Situation dennoch teilweise Allzeithochs erreichen, kann ja wenig mit der realen Wirtschaftsentwicklung zu tun haben, sondern eher damit, dass dieses viele Geld in die Unternehmen, an die Börse, usw. fließt. Korrigier mich wenn ich falsch liege. Was kann ich als Laie machen, wenn ich versuchen will, den Werterhalt meines Ersparten zu sichern? Bankvermögen (trotz Inflation und allgemeiner Unsicherheit?), Aktien (Allzeithoch trotz Wirtschaftskrise?), Immobilien (überteuert!?), Edelmetalle ?

 

Zitat

- Was spricht für dich gegen mehr Sachwerte?

Grundsätzlich gar nichts. Aber was sind die aktuellen Alternativen zu Gold?

 

Share this post


Link to post
Livesey
Posted
vor einer Stunde von grt35a:

Was kann ich als Laie machen, wenn ich versuchen will, den Werterhalt meines Ersparten zu sichern?

Nix. Zumindest nichts einfaches und nichts ohne Unbehagen. Am sinnvollsten ist gerade wohl, Geld in die eigene Ausbildung oder das eigene Unternehmen oder eines in der Familie zu stecken, danach vielleicht eine selbstgenutzte Immobilie. Vielleicht hast du auch ein Hobby, wo du sammeln kannst, wobei von Autos über Kunst und Kameras bis hin zu Genussmitteln da auch schon alles zugelegt hat. Koks auf Kredit (aber allein zuhause) scheint die von der Politik gewünschte Devise zu sein, Gläubiger sein ist gerade nicht so toll. Wenn das alles keine Optionen sind, musst du in den sauren Apfel beißen und dir irgendeinen der Sachwerte aussuchen, die alle schon auf Allzeithoch sind. Am besten in einer der hier üblichen Assetallokationen, also z.B. ein bisschen auf der Bank, ein klein bisschen Gold, ein bisschen Aktien, ein bisschen Immobilien (oder mehr REITs) etc., musst du dich mal umschauen.

Für 50% Gold findest du wahrscheinlich keine Empfehlungen, u.A. weil du bei der Größenordnung dann in neue Schwierigkeiten bei der Aufbewahrung etc. kommst und weil die Schwankungen/der Maximalverlust bei Gold ähnlich hoch ist wie bei Aktien. Ergibt also nur aus anderen Gründen Sinn.

Share this post


Link to post
Sovereign
Posted · Edited by Sovereign
Am 26.10.2020 um 23:19 von grt35a:

Ist es aus eurer Sicht unklug, in der aktuellen Situation Gold im Portfolio deutlich über zu gewichten im Vgl. zu anderen Assetklassen? Bei eher geringer Risikobereitschaft, aber dem Unwohlsein bei viel Bankvermögen und wenig Sachwerten, also bspw:

 

Gold physisch: 30%

Gold ETC: 20%

Aktien: 30%

Bar: 20%

Gold ist Geld, kein Rohstoff. Der Thread gehört hier eigentlich  nicht hin.

 

Ja, sich so zu positionieren das sich 50% seines Vermögens in einer Assetklasse befinden finde ich unklug. Ich nenne das Klumpenrisiko.

Beschreibe doch mal genauer wie die 'aktuelle Situation' aus Deiner Sicht ist?

 

Gold dient meinem Verständnis nach als Depotstabilisator und dem Werterhalt.

Zu sagen man hat eine 'geringe Risikobereitschaft' ist ja wohl das Understatement des Jahres bei einer Aktienquote von 30%

Optimistisch bin ich die nächsten Jahre für Gold ebenfalls, aber wir alle wissen wie es endet wenn man wie Smaug tatenlos auf seinem Schatz sitzt und am StatusQuo festhält.

 

themarket hat gerade ein Interview mit Matt Bianco geführt: https://themarket.ch/interview/inflation-wird-zum-game-changer-ld.2823

Matt Bianco nimmt an das wir uns in der näheren Zukunft in einem inflationären Umfeld bewegen werden und Anleihen, nicht mehr wie gewohnt,  für Stabilität im Portfolio sorgen.

Deswegen sagt er: Eine mögliche Lösung wäre es Anleihen aus dem Portfolio zu werfen und statt dessen Gold reinzunehmen.

Aber ersagt auch das Gold mit anderen Assetklassen wenig korreliert - also auch kein vollständiger Ersatz zu Anleihen ist.

Seine mögliche Lösung, Aktien: Energie (spekulativ), Basiskonsum und Health.

Ich persönlich mag diesen Aktienmix ebenfalls,

 

 

 

Share this post


Link to post
jhae
Posted
vor 14 Stunden von grt35a:

Aktien (Allzeithoch trotz Wirtschaftskrise?)

Wenn Corona vorbei ist können die trotzdem alle noch anziehen. Jetzt während der Geldschwemme erfolgt quasi eine Neubewertung. Vielleicht sehen wir nächsten Sommer dass das ganze Geld das wir jetzt herumschieben schon einer massiven Inflation auf Assets bezogen unterlegen ist.

 

Fazit: Anlegen wie immer. Mehr Edelmetalle wegen deren Ersatzfunktion für Anleihen erhöht nach meiner Einschätzung das Risiko, aber natürlich auch den möglichen Gewinn.

Share this post


Link to post
nicco
Posted

Gold korreliert u.a. negativ zum USD-Index.

Heute waren fast alle Rohstoffe schwächer.

 

USD_Index_Gold_20201028.PNG.f4dcf6ac6f8b1ffa0a599738f62c2f1b.PNG

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...