db x-trackers Portfolio Total Return ETF

  • LU0397221945
262 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Der ETF heißt jetzt nicht mehr "Quirin Wealth Management" sondern "Portfolio Total Return ETF" ...

 

Und wie ich finde hat er sich dieses Jahr recht beachtlich geschlagen, so z.B. den ARERO outperformt: http://fondsweb.de/f...45-LU0360863863

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

Und wie ich finde hat er sich dieses Jahr recht beachtlich geschlagen, so z.B. den ARERO outperformt: http://fondsweb.de/f...45-LU0360863863

 

Haben beide dasselbe Anlageunviversum?

Unterliegen beiden denselben Anlagekriterien?

 

 

Wenn nicht, völlig sinnfreier Vergleich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der ETF heißt jetzt nicht mehr "Quirin Wealth Management" sondern "Portfolio Total Return ETF" ...

 

Und wie ich finde hat er sich dieses Jahr recht beachtlich geschlagen, so z.B. den ARERO outperformt: http://fondsweb.de/f...45-LU0360863863

Auf 6 Monate macht's keinen Unterschied:

 

http://isht.comdirect.de/html/detail/main.html?DEBUG=0&bench1=LU0397221945.DFK&dsc=rel&hist=6m&ind0=VOLUME&lSyms=HVJD.STU+LU0360863863.FSE+HVJD.MUN+HVJD.HAM+LU0360863863.DFK+HVJD.BER&overview_hist=10d&sCat=FND&sIsin=LU0360863863&sPageType=standard&sSym=LU0360863863.DFK&sWkn=DWS0R4&shadowbench1=LU0397221945.DFK%253b0x3366CC%253b&type=CONNECTLINE&sTab=bigchart

 

Was willst du uns also mit deinem Chart sagen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von pfropfenstopfer

Die 3% impliziter Ausgabeaufschlag (Spread zwischen Geld- und Briefkurs) des (ex-)Qurin-Produkt werden im Chartvergleich übrigens nicht berücksichtigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

...

Was willst du uns also mit deinem Chart sagen?

 

Dass es Alternativen zum ARERO gibt :thumbsup:

 

Haben beide dasselbe Anlageunviversum?

Unterliegen beiden denselben Anlagekriterien?

 

 

Wenn nicht, völlig sinnfreier Vergleich.

 

Der ex-Quirin ETF:

 

50-70 % Aktien

30-50 % Renten

0- ? % Immobilien (REIT)

 

Ist also von der Gewichtung her gut mit dem ARERO vergleichbar, auch wenn hier eine aktive Kompontene dabei ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Dagobert

Aufgrund der niedrigeren Volatilität und trotzdem höheren Rendite im Vergleich mit Arero und ETF Dachfonds P hat dieser Fonds einen Platz in meinem Depot bekommen. Es ist mir völlig unbegreiflich warum dieser Fonds hier so ignoriert wird während sich bei schlechteren Produkten die Beiträge stapeln.

 

post-2583-1262701875,06.jpg

 

post-2583-1262702319,02.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Aufgrund der niedrigeren Volatilität und trotzdem höheren Rendite im Vergleich mit Arero und ETF Dachfonds P hat dieser Fonds einen Platz in meinem Depot bekommen. Es ist mir völlig unbegreiflich warum dieser Fonds hier so ignoriert wird während sich bei schlechteren Produkten die Beiträge stapeln.

 

Es wird unter anderem immer bemängelt, dass hier ein recht hoher Spread verlangt wird. Kann ich nicht bestätigen, aktuell im Direkthandel bei der ING-DiBa 0,89% ist scheinbar abhängig von der Tageszeit.

Gab hier auch schon mal über 4% Differenz.

Hast du gekauft oder nur in die engere Wahl genommen?

 

Finde ihn ebenfalls recht attraktiv. Mich stört nur das LU in der ISIN. Ist aber in der Vergangenheit immer ohne thesaurierte Erträge gewesen. Ob das in der Zukunft so bleibt ......?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Dagobert

Aufgrund der niedrigeren Volatilität und trotzdem höheren Rendite im Vergleich mit Arero und ETF Dachfonds P hat dieser Fonds einen Platz in meinem Depot bekommen. Es ist mir völlig unbegreiflich warum dieser Fonds hier so ignoriert wird während sich bei schlechteren Produkten die Beiträge stapeln.

 

Es wird unter anderem immer bemängelt, dass hier ein recht hoher Spread verlangt wird. Kann ich nicht bestätigen, aktuell im Direkthandel bei der ING-DiBa 0,89% ist scheinbar abhängig von der Tageszeit.

Gab hier auch schon mal über 4% Differenz.

Hast du gekauft oder nur in die engere Wahl genommen?

 

Finde ihn ebenfalls recht attraktiv. Mich stört nur das LU in der ISIN. Ist aber in der Vergangenheit immer ohne thesaurierte Erträge gewesen. Ob das in der Zukunft so bleibt ......?

 

ich habe bereits Ende 2009 gekauft (der spread war/ist unter 1%) werde aber noch weiter nachkaufen. Wer sich am Spread stört soll sich halt die "billigen" Varianten kaufen und dafür auf Performance verzichten (siehe Arero, der 2009 rund 27% weniger Rendite abgeliefert hat, dafür aber keinen spread hat). Und ja, für mich sind die alle vergleichbar, Mischfonds sind Mischfonds, da darf auch der als Derivatefonds eingestufte Arero mitmachen.

 

Das LU stört mich nicht wirklich, ist ja nur ein paar Minuten Arbeit 1 x im Jahr. Das einzige was mich wirklich stört ist dass ich ihn nicht gleich Ende 2008 gekauft habe und statt dessen z.B. in den Multi Invest investiert habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von el galleta

Aufgrund der niedrigeren Volatilität und trotzdem höheren Rendite im Vergleich mit Arero und ETF Dachfonds P...

Ist diese Beurteilung nach einem Vergleich über einen Einjahreszeitraum, von dem auch noch das letzte halbe Jahr eine entgegengesetzte Sprache spricht, nicht mindestens etwas vorschnell und zu pauschal?

 

saludos,

el galleta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Aufgrund der niedrigeren Volatilität und trotzdem höheren Rendite im Vergleich mit Arero und ETF Dachfonds P...

Ist diese Beurteilung nach einem Vergleich über einen Einjahreszeitraum, von dem auch noch das letzte halbe Jahr eine entgegengesetzte Sprache spricht, nicht mindestens etwas vorschnell und zu pauschal?

 

saludos,

el galleta

 

sehr viel länger gibt es die beiden (Arero und den dbx) noch nicht. Der Rest wird sich zeigen, mir gefällt die höhere Flexibilität und das bis zu 8 x pro Jahr rebalancen des dbx einfach besser, Kosten sind vergleichbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Aufgrund der niedrigeren Volatilität und trotzdem höheren Rendite im Vergleich mit Arero und ETF Dachfonds P hat dieser Fonds einen Platz in meinem Depot bekommen. Es ist mir völlig unbegreiflich warum dieser Fonds hier so ignoriert wird während sich bei schlechteren Produkten die Beiträge stapeln.

 

post-2583-1262701875,06.jpg

 

post-2583-1262702319,02.jpg

 

 

Habe im Dezember 2008 am gleichen Tag (22.12.08) sowohl den Quirin über Xetra als auch den Arero über die Fondsgesellschaft gekauft (beide im Direkthandel bei der ING-DiBa).

 

Hier die reale Wertentwicklung seit Kauf zum Schlusskurs heute (05.01.),- also für etwas mehr als ein Jahr (beim Quirin ist auch die Orderprovision der ING-DiBa berücksichtigt) :

 

DB X-TRACKERS QUIRIN +32,50%

ARERO - DER WELTFONDS +31,10%

(ETF-DACHFONDS VDH +20,69%)

 

Insofern liegt die reale Performance nicht so weit auseinander wie oben dargestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schinzilord

Das einzige was mich wirklich stört ist dass ich ihn nicht gleich Ende 2008 gekauft habe und statt dessen z.B. in den Multi Invest investiert habe.

Und das wiederum würde mich stören, dass ich jetzt nicht weiß, ob der Fonds in einem Jahr immer noch zu meinen Favoriten gehört...

Hättest du vor Ende 2008 noch in den ARERO investiert, könntest du ihn jetzt einfach behalten und würdest dich nicht ärgern :)

 

Heute vergleichen wir die Performance vom Quirin mit dem Arero, wo der Quirin besser war.

Nächstes Jahr dann ETF Portfolio Global mit Arero, wo der Portfolio Global besser war ... etc....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das einzige was mich wirklich stört ist dass ich ihn nicht gleich Ende 2008 gekauft habe und statt dessen z.B. in den Multi Invest investiert habe.

Und das wiederum würde mich stören, dass ich jetzt nicht weiß, ob der Fonds in einem Jahr immer noch zu meinen Favoriten gehört...

Hättest du vor Ende 2008 noch in den ARERO investiert, könntest du ihn jetzt einfach behalten und würdest dich nicht ärgern :)

 

Heute vergleichen wir die Performance vom Quirin mit dem Arero, wo der Quirin besser war.

Nächstes Jahr dann ETF Portfolio Global mit Arero, wo der Portfolio Global besser war ... etc....

 

zum Glück habe ich sie alle..... :-

 

wie immer man zu den einzelnen ETF Dachfonds stehen will, wer diesen Thread mit dem Arero Thread vergleicht sieht eine deutlich einseitige Beitrags-Blasenbildung die völlig ungerechtfertigt ist. Wenn ich jetzt Verschwörungstheorethiker wäre würde ich hinter den "Areropushern" Studenten der Uni Mannheim vermuten.......

 

Und da ich einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn habe geht mein support an den db x-tracker Weltfonds

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Soeben beim "googeln" entdeckt:

 

Hierzulande kommen Neuigkeiten von db x-trackers: Die Quirin Bank zieht sich aus dem Management des db x-trackers Quirin Wealth Management Total Return Index ETF (ISIN: LU0397221945) zurück. Damit bleiben nur noch die deutsche Bank-Tochter sowie der externe Berater Andreas Beck, Vorstand des Instituts für Vermögensaufbau, die den Index in Zukunft lenken werden. Der Basis-Index wird bis zu achtmal jährlich überprüft. Der ETF bildet einen Index ab, der sich wiederum aus mindestens fünf anderen ETFs der Marke db x-trackers zusammensetzt, die sich zum Teil auf Aktien, zum Teil auf Renten beziehen. Der Aktienanteil liegt zwischen 50 und 70 Prozent.

 

(Auszug aus: http://www.scope-group.com/content/downloads/AnalysisKompakt-Indexprodukte_0914.pdf?PHPSESSID=a7803a9368c6b338896275843f8a0029)

 

db x-trackers erklären es in ihrem neuen Flyer ( http://www.dbxtrackers.de/DE/binaer_view.asp?BinaerNr=1086 ) so:

 

=> Ende 2008 Auflage eines ETF auf den Portfolio Total Return Index mit Unterstützung der quirin bank als Einstieg, zur Förderung der provisions-freien Anlage in ein gesamtheitliches Anlagekonzept unter dem Namen db x-trackers quirin wealth management TRN Index ETF.

 

=> Ende 2009 nach einem erfolgreichen Start Beginn der vollständigen Integration des ETF in das db x-trackers Universum. Änderung des Namens in db x-trackers Portfolio TRN Index ETF.

 

 

War mir so bisher noch nicht bekannt,- habe mich nur schon darüber gewundert, dass seit November.2009 ein neuer Fonds-Name eingeführt wurde und plötzlich auf der Quirin-Homepage nichts mehr über den Fonds zu finden war.

 

Die Quirin-Bank nimmt demzufolge auch nicht mehr die Funktion der Allokations-Stelle wahr: Die Allokations-Überprüfungstermine und ggf. Neuzusammensetzung des Basis Index wird unter Leitung von Dr. Andreas Beck sowie Dr. André Horovitz (Risikokontrolling) als unabhängige Partner der FIDUS Capital AG als Allokationsstelle vorgenommen.

 

Die aktuelle Allokation besteht seit November 2009 aus 50% Aktien und 50% Renten, ein ursprünglich angedachter Immo-Anteil (max. 10%) wird im aktuellen Factsheet ( http://www.dbxtrackers.de/DE/pdf/DE/factsheet/factsheetLU0397221945_2009_12.pdf ) und Flyer nicht mehr erwähnt. Außerdem wurden momentan die bei der Start-Allokation eingesetzten Small- und Mid-Caps-ETF ausgetauscht.

 

 

Ich hoffe nur, dass dies alles nichts mit der relativen Schwäche des Fonds in den letzten 6 Monaten zu tun hat. Was meint Ihr zu diesem Strategiewechsel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Dagobert

Soeben beim "googeln" entdeckt:

 

Hierzulande kommen Neuigkeiten von db x-trackers: Die Quirin Bank zieht sich aus dem Management des db x-trackers Quirin Wealth Management Total Return Index ETF (ISIN: LU0397221945) zurück. Damit bleiben nur noch die deutsche Bank-Tochter sowie der externe Berater Andreas Beck, Vorstand des Instituts für Vermögensaufbau, die den Index in Zukunft lenken werden. Der Basis-Index wird bis zu achtmal jährlich überprüft. Der ETF bildet einen Index ab, der sich wiederum aus mindestens fünf anderen ETFs der Marke db x-trackers zusammensetzt, die sich zum Teil auf Aktien, zum Teil auf Renten beziehen. Der Aktienanteil liegt zwischen 50 und 70 Prozent.

 

(Auszug aus: http://www.scope-group.com/content/downloads/AnalysisKompakt-Indexprodukte_0914.pdf?PHPSESSID=a7803a9368c6b338896275843f8a0029)

 

db x-trackers erklären es in ihrem neuen Flyer ( http://www.dbxtrackers.de/DE/binaer_view.asp?BinaerNr=1086 ) so:

 

=> Ende 2008 Auflage eines ETF auf den Portfolio Total Return Index mit Unterstützung der quirin bank als Einstieg, zur Förderung der provisions-freien Anlage in ein gesamtheitliches Anlagekonzept unter dem Namen db x-trackers quirin wealth management TRN Index ETF.

 

=> Ende 2009 nach einem erfolgreichen Start Beginn der vollständigen Integration des ETF in das db x-trackers Universum. Änderung des Namens in db x-trackers Portfolio TRN Index ETF.

 

 

War mir so bisher noch nicht bekannt,- habe mich nur schon darüber gewundert, dass seit November.2009 ein neuer Fonds-Name eingeführt wurde und plötzlich auf der Quirin-Homepage nichts mehr über den Fonds zu finden war.

 

Die Quirin-Bank nimmt demzufolge auch nicht mehr die Funktion der Allokations-Stelle wahr: Die Allokations-Überprüfungstermine und ggf. Neuzusammensetzung des Basis Index wird unter Leitung von Dr. Andreas Beck sowie Dr. André Horovitz (Risikokontrolling) als unabhängige Partner der FIDUS Capital AG als Allokationsstelle vorgenommen.

 

Die aktuelle Allokation besteht seit November 2009 aus 50% Aktien und 50% Renten, ein ursprünglich angedachter Immo-Anteil (max. 10%) wird im aktuellen Factsheet ( http://www.dbxtrackers.de/DE/pdf/DE/factsheet/factsheetLU0397221945_2009_12.pdf ) und Flyer nicht mehr erwähnt. Außerdem wurden momentan die bei der Start-Allokation eingesetzten Small- und Mid-Caps-ETF ausgetauscht.

 

 

Ich hoffe nur, dass dies alles nichts mit der relativen Schwäche des Fonds in den letzten 6 Monaten zu tun hat. Was meint Ihr zu diesem Strategiewechsel?

 

Zur Namensänderung hatten wir hier Anfang Dezember schon eine Meldung

 

Du solltest nochmal genauer nachlesen, im verlinkten Factsheet steht unter Portfolio Total Return Index Informationen: "Das Indexportfolio kann um Immobilien erweitert werden; die Mindest- und Höchstgewichtung der Immobilienkomponente wird dann unter Bezugnahme auf die Liquidität dieser zusätzlichen ETFs bestimmt." Ansonsten finde ich es eigentlich ganz gut dass die das Risiko etwas herunterfahren, auch wenn das zu einer "relativen" Schwäche führt. Die konnte ich aber höchstens in den letzten drei Monaten entdecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von selvita

Soeben beim "googeln" entdeckt:

 

Hierzulande kommen Neuigkeiten von db x-trackers: Die Quirin Bank zieht sich aus dem Management des db x-trackers Quirin Wealth Management Total Return Index ETF (ISIN: LU0397221945) zurück. Damit bleiben nur noch die deutsche Bank-Tochter sowie der externe Berater Andreas Beck, Vorstand des Instituts für Vermögensaufbau, die den Index in Zukunft lenken werden. Der Basis-Index wird bis zu achtmal jährlich überprüft. Der ETF bildet einen Index ab, der sich wiederum aus mindestens fünf anderen ETFs der Marke db x-trackers zusammensetzt, die sich zum Teil auf Aktien, zum Teil auf Renten beziehen. Der Aktienanteil liegt zwischen 50 und 70 Prozent.

 

War mir so bisher noch nicht bekannt,- habe mich nur schon darüber gewundert, dass seit November.2009 ein neuer Fonds-Name eingeführt wurde und plötzlich auf der Quirin-Homepage nichts mehr über den Fonds zu finden war.

 

Die Quirin-Bank nimmt demzufolge auch nicht mehr die Funktion der Allokations-Stelle wahr: Die Allokations-Überprüfungstermine und ggf. Neuzusammensetzung des Basis Index wird unter Leitung von Dr. Andreas Beck sowie Dr. André Horovitz (Risikokontrolling) als unabhängige Partner der FIDUS Capital AG als Allokationsstelle vorgenommen.

 

Die aktuelle Allokation besteht seit November 2009 aus 50% Aktien und 50% Renten, ein ursprünglich angedachter Immo-Anteil (max. 10%) wird im aktuellen Factsheet ( http://www.dbxtrackers.de/DE/pdf/DE/factsheet/factsheetLU0397221945_2009_12.pdf ) und Flyer nicht mehr erwähnt. Außerdem wurden momentan die bei der Start-Allokation eingesetzten Small- und Mid-Caps-ETF ausgetauscht.

 

 

Ich hoffe nur, dass dies alles nichts mit der relativen Schwäche des Fonds in den letzten 6 Monaten zu tun hat. Was meint Ihr zu diesem Strategiewechsel?

 

Zur Namensänderung hatten wir hier Anfang Dezember schon eine Meldung

 

Du solltest nochmal genauer nachlesen, im verlinkten Factsheet steht unter Portfolio Total Return Index Informationen: "Das Indexportfolio kann um Immobilien erweitert werden; die Mindest- und Höchstgewichtung der Immobilienkomponente wird dann unter Bezugnahme auf die Liquidität dieser zusätzlichen ETFs bestimmt." Ansonsten finde ich es eigentlich ganz gut dass die das Risiko etwas herunterfahren, auch wenn das zu einer "relativen" Schwäche führt. Die konnte ich aber höchstens in den letzten drei Monaten entdecken.

 

 

Stimmt,- das mit dem möglichen Immo-Anteil habe ich aufgrund nachtschlafender Zeit überlesen.

 

Der Beginn der "Schwächeperiode" fällt in der Tat ca. mit dem Managementwechsel im Oktober/November 2009 zusammen! Auffällig ist, dass der Kursverlauf seit dem - bedingt durch den erwähnten Fondsaustausch - sehr viel weniger volatil ist. Im Vergleich mit Deiner Peergroup ist der Verlauf ja fast wie mit dem Lineal gezogen. :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sollte der Threadtitel nicht in den aktuellen Fondsnamen umbenannt werden? Mit dem alten Namen wird zukünftig wohl keiner mehr richtig was anfangen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sollte der Threadtitel nicht in den aktuellen Fondsnamen umbenannt werden? Mit dem alten Namen wird zukünftig wohl keiner mehr richtig was anfangen können.

Da hast du recht. :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Danke, jetzt passts!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was ist denn da los? - Gleich mehrere Online-Broker melden, dass der KAG-Kurs heute um sage und schreibe - 9,16% gefallen ist !!!! :blink:

 

Nur ein EDV-Fehler oder Realität? Wenn Realität,- wie kommt es denn dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was ist denn da los? - Gleich mehrere Online-Broker melden, dass der KAG-Kurs heute um sage und schreibe - 9,16% gefallen ist !!!! :blink:

 

Nur ein EDV-Fehler oder Realität? Wenn Realität,- wie kommt es denn dazu?

 

An den Börsenplätzen ist er zumindest nicht so eingebrochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was ist denn da los? - Gleich mehrere Online-Broker melden, dass der KAG-Kurs heute um sage und schreibe - 9,16% gefallen ist !!!! :blink:

 

Nur ein EDV-Fehler oder Realität? Wenn Realität,- wie kommt es denn dazu?

 

An den Börsenplätzen ist er zumindest nicht so eingebrochen.

 

Genau: minus 0,23 Prozent auf Xetra.

 

http://www.boerse-frankfurt.de/DE/index.aspx?pageID=105&ISIN=LU0397221945

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was ist denn da los? - Gleich mehrere Online-Broker melden, dass der KAG-Kurs heute um sage und schreibe - 9,16% gefallen ist !!!! :blink:

 

Nur ein EDV-Fehler oder Realität? Wenn Realität,- wie kommt es denn dazu?

 

An den Börsenplätzen ist er zumindest nicht so eingebrochen.

 

Genau: minus 0,23 Prozent auf Xetra.

 

http://www.boerse-frankfurt.de/DE/index.aspx?pageID=105&ISIN=LU0397221945

 

Alles wieder im grünen Bereich,- schon einen Tag später wurden die Stühle bei der KAG wieder gerade gerückt: +10,54% :D

 

Die Ursache für dieses Auf und Ab wird ein Geheimnis von db x-trackers bleiben,- ich vermute einen EDV-Fehler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von frank05

Aktueller Vergleich des Fonds seit seiner Auflage mit den hier im Forum häufig erwähnten Mischfonds/Dachfonds:

 

post-5068-1281127326,35_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Interessanter Vergleich: Die "passiven" Mischfonds scheinen die "aktiven" abzuhängen. Carm. setzt auf steigenden Dollar und liegt bislang falsch; ETF DAchfonds setzt auf Korrektur an den Aktienmärkten und liegt bislang falsch; die Fonds mit der starren Mischung (wobei das beim dbx ja nur relativ gielt, die Mischung kann dort ja geändert werden) setzen sich ab. Aber warum läuft eigentlich der dbx besser als der Arero?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden