Jump to content
ghost_69

Rohstoffe - Nachrichten (allgemein)

Recommended Posts

Maciej
Posted
vor 10 Stunden von Actionic:

-> Schlechtere Zeiträume hätte man sich für eine langfristige Betrachtung kaum wählen können. Siehe Bild anbei, inflationsbereinigt nicht direkt was gefunden.

Das finde ich schon ziemlich schwach bzw. verzerrt dargestellt.

Welcher Zeitraum wäre deiner Ansicht nach besser geeignet? Wegen der Bindung an den Dollar kann man die Werte vor 1971 allgemein schon mal vergessen. Danach sind sie für die nächsten zehn Jahre auch nicht besonders brauchbar, weil aufgrund der jahrzehntelangen Fixierung zunächst extrem unterbewertet und danach extrem überbewertet. Wirklich realistische Marktpreise herrschen bei Gold m.E. erst seit etwa 1985. Damit hat man aber zu wenig Daten für eine wirklich langfristige Betrachtung, da in den Daten der letzten 35 Jahre überhaupt nur ein großer Rohstoffzyklus enthalten ist. Schaut man sich die Daten für noch seeehr viel längere Zeiträume an, so ist mit einer sturen Buy-and-Hold-Strategie bei Gold tatsächlich nicht viel mehr als ein Inflationsausgleich zu machen. Für den einzelnen Anleger hat das alles aber letztlich wenig Aussagekraft, da die Schwankungen innerhalb des Anlagezeitraums trotzdem enorm sein können.

Share this post


Link to post
Actionic
Posted

Die langen Zeiträume aus dem Artikel finde ich schon gut.

Innerhalb dieses langen Zeitraums wären zb. rollierende 15y Zeiträume nützlich.

Oder auch eine feinere Aufteilung der Zeiträume.

 

Nur halt nicht von Peak zu Peak ;-)

 

Danke für die interessante Anmerkung. Wegfall der Golpreisbindung ca. 1970 wusste ich noch.

Dass der Verlauf der 15 folgenden Jahre dann quasi ein "Einschwingen" war schon nicht mehr.

 

Die ganz langen Zeiträume - naja. Ich bezweifel mal, dass man die so sauber inflationsbereinigen kann.

Aber sehr interessant.

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 15 Stunden von Maciej:

Schaut man sich die Daten für noch seeehr viel längere Zeiträume an, so ist mit einer sturen Buy-and-Hold-Strategie bei Gold tatsächlich nicht viel mehr als ein Inflationsausgleich zu machen

Bei der früheren Goldbindung (noch früher Silberbindung) der Währung ist auch nichts anderes zu erwarten. Das Fiat-Experiment kann man wie du sagst erst nach den Einschwingen (ab 1985+) rechnen.

 

Der Preisrückgang ab Jahr 1500  kam durch die massive Überproduktion (Raub) in der neuen Welt. Wenn wir den Mars besiedelt haben kann das wieder kommen. So weit rechne ich aber nicht.

Share this post


Link to post
Marfir
Posted
vor 55 Minuten von reko:

Der Preisrückgang ab Jahr 1500  kam durch die massive Überproduktion (Raub) in der neuen Welt. Wenn wir den Mars besiedelt haben kann das wieder kommen. So weit rechne ich aber nicht.

oder Asteroiden-Bergbau ;)

Share this post


Link to post
nicco
Posted

Rohstoffe sind weiterhin attraktiv.

Mittelfristige Prognose der realen Rendite von Topdown Charts

 

Zitat

Expected Real Returns summary chart -- some stark and clear standouts here, and important implications... The "safer", "higher quality" assets are set to deliver negative real returns over the projection period.

 

TopDown_Prognose202008.thumb.png.019512746e5fed4cf95db7b01b7b7be2.png

Quelle

Share this post


Link to post
nicco
Posted

Prognosen mit Zahlen hinter dem Komma sind mir suspekt, aber die Richtung könnte stimmen..

 

Goldman Expects A Structural Bull Market For Commodities In 2021

 

Zitat

Auszug

The bank, which notes that markets are increasingly concerned about the return of inflation, forecast a return of 28% over a 12-month period on the S&P/Goldman Sachs Commodity Index (GSCI), with a 17.9% return for precious metals, 42.6% for energy, 5.5% for industrial metals and a negative return of 0.8% for agriculture.

 

Share this post


Link to post
Basti
Posted

Falls Ihr bei ESG Edelmetalle bestellen wollt - bitte überprüft genau die Homepageadresse... gab wohl einen Angriff auf Nutzerdaten bzw. Fake Shop im ESG Design.  Kunden haben eine Email diesbezüglich erhalten.

 

Neukunden sollten also die Adresse überprüfen... bevor Ihr im Shop bestellt.

Share this post


Link to post
nicco
Posted · Edited by nicco

Häufig steigen Rohstoffe dann, wenn der USD-Index schwach ist v.v..

Gestern ist der USD Index um 0,9 % gestiegen, die Rohstoffe reagierten teilweise sehr schwach.

Trendwende?

 

USDIndex_20210226.PNG.e73df230788f23743ddfc69ac513ce7e.PNG

 

 

GS_Co-Index.PNG.be3771dd21d10fc699a4f4a1f9d4ac5c.PNG

 

 

 

Ergänzung

 

Julien Bittel, CFA

@BittelJulien

Commodities with an RSI of 84 are the most overbought since Mar ‘08.

Quelle

 

Commodities_OB.thumb.jpg.67244f2cf65d3d0fdbc268686add4037.jpg

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 38 Minuten von nicco:

Gestern ist der USD Index um 0,9 % gestiegen, die Rohstoffe reagierten teilweise sehr schwach.

Trendwende?

gestern war ein tiefroter Tag für mich, dafür war vorgestern tiefgrün. Ich glaube noch nicht an eine Trendwende, aber der Markt ist sehr nervös.

Kupfer ist von 4,30$ auf 4,10$/lb gefallen. Nach solch einen Anstieg in den letzten Monaten halte ich das für normal.

Langfristig hat sich am Umfeld nicht viel geändert.

Share this post


Link to post
Cornwallis
Posted · Edited by Cornwallis
vor 9 Stunden von daywalker2000:

Wäre dann nicht eher Silber (riskanter) besser? so wie ich das verstehe haben wir insgesamt eine Preiskorrektur bei Rohstoffen zu erwarten (Kupfer z.B. aber auch Zeugs für Düngemittel, usw.) - zumindest bei den mid-tier Producern sind nicht überall Allzeithochs vorhanden, einfach weil die aktuellen Preise z.B. für Silber erstaunlich niedrig sind

  

Ich habe mir erlaubt, Deinen Beitrag hier zu zitieren; passt thematisch besser.

 

Wir haben eine Preiskorrektur zu erwarten?

Klär mich auf: Wer sind wir? Was genau ist für Dich eine Korrektur? Über welchen Zeitraum reden wir? Und welche Rohstoffe sind betroffen? Dollar- oder Europreise?

 

Und vor allem: Woher kommt die Erwartung?

 

Ich persönlich rechne nicht mit dauerhaften, signifikanten Preisrückgängen (in USD), im Gegenteil.. Kurzfristige Schwankungen gibt's immer, mal mehr und mal weniger heftig; ist aber nicht wirklich meine Baustelle, sofern sich keine extremen Fahnenstangen ausgebildet haben.

 

Aber kurz zur Frage: Ich denke Silber sollte man am besten in der Relation zu Gold betrachten.
Da ist Gold (bitte korrigiert mich, falls ich hier nicht auf dem laufenden bin), so meine ich, von ca. 120 auf 70 oder ähnliches zurückgekommen. Ja, das kann natürlich so oder so weitergehen.

 

Wenn es sich bei mir mal ergibt und ich etwas verkaufe aus meinem Depot, dann käme bei mir aktuell wohl nur Gold (unter Umständen auch Wald oder Ackerland) in die 'Bilanz', sofern ich die Liquidität nicht halten möchte oder Fremdkapital zurückführe, was unwahrscheinlich ist.

Share this post


Link to post
daywalker2000
Posted
14 hours ago, Cornwallis said:

  

Ich habe mir erlaubt, Deinen Beitrag hier zu zitieren; passt thematisch besser.

 

Wir haben eine Preiskorrektur zu erwarten?

Klär mich auf: Wer sind wir? Was genau ist für Dich eine Korrektur? Über welchen Zeitraum reden wir? Und welche Rohstoffe sind betroffen? Dollar- oder Europreise?

 

Und vor allem: Woher kommt die Erwartung?

 

Ich persönlich rechne nicht mit dauerhaften, signifikanten Preisrückgängen (in USD), im Gegenteil..

mit Preiskorrektur meine ich nicht einen Rückgang, sondern im Gegenteil einen längeren Bullenmarkt, dazu als Quellen:

 

bei Silber ist die Thematik nochmal deutlich komplexer, einerseits scheint es eine interessante Situation beim Marktpreis von Silber zu geben https://www.sprottmoney.com/blog/A-Silver-Price-Manipulation-Primer-Craig-Hemke-Feb-16-2021, andererseits ist aber auch bei Silber supply/demand nicht auf einen sehr niedrigen Silberpreis ausgelegt https://www.silverinstitute.org/global-silver-demand-forecasted-rise-11-percent-2021-reaching-1-025-billion-ounces/

 

bei Gold/Silber ist dann noch die Auswirkung von Inflation interessant, bei Gold nicht überraschend und auch nicht weiter ausstrahlend, aber sollte Silber als inflation-hedge an Bedeutung gewinnen, verstärkt das den Druck auf den Preis und erzeugt reale Preisprobleme - Silber ist als Industriemetall wichtiger als Gold

 

makro-ökonomisch betrachtet scheint (!gibt es einen Gegentrend?) es auch recht klar zu sein, dass für die Erneuerung von Infrastrukturen, für das große Thema erneuerbare Energien (bei Atomenergie könnte es noch spannend werden), Elektromobilität/Fuelcell, den steigenden Bedarf der westlichen, aber auch der nicht-westlichen Welt nach Rohstoffen allgemein - die Rohstoffpreise zumindest erstmal steigen, bevor mehr Investments im Minensektor das wieder drücken (ESG Auflagen/mehr Mitspracherecht der lokalen Bevölkerung zumindest in einigen Ländern "erschweren" Projekte, die vor den ESG Auflagen ggf. einfach "machbar" waren - insbesondere in Europa z.B. in Skandinavien, aber auch Grönland ein Thema aktuell)

 

ich hab auf die Schnelle keine Quellen, aber so wie ich das verstanden habe, werden diverse Minenprojekte erst ab gewissen Rohstoffpreisen ökonomisch interessant, d.h. wenn die aktuellen großen Minen (Kupfer, Nickel, Zinn) sich ihrem Lebensende nähern, dauert es erstmal etwas, bis andere große Projekte (wegen der Finanzierung) gestartet/reaktiviert werden

Share this post


Link to post
nicco
Posted

Zum Thema "Battery Boom" aus Nickel Miners News For The Month Of March 2021

Auszug

Zitat

Nickel market news - Fitch: Nickel demand for EVs to outpace lithium and cobalt. UBS forecasts Demand for nickel grows from ~2.6mtpa now to 5.8mtpa by 2030, a 2.2x increase

 

Nickel demand vs. supply charts

Battery nickel demand set to surge over ten fold this decade as the EV boom takes off:

 

grafik.png.b499c6dbae4a2d4a07b9b5a8300861a8.png

 

2019 to 2030 'battery' demand increase forecast for EV metals: - Nickel 'battery' demand forecast to increase by 14x

 

grafik.png.cde6a926bec13e23557124a823f0a78b.png

 

grafik.png.22cdbb88178e9efcb58ba474c1f14098.png

 

UBS forecasts Year battery metals go into deficit:

 

grafik.png.19a6f7dead44d6289a247c2e85724c27.png

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 8 Stunden von nicco:

Zum Thema "Battery Boom" aus Nickel Miners News For The Month Of March 2021

Deswegen weicht man z.B. auf Lithium-Eisen-Phosphat aus. Wenn ein Bedarf so hoch ist, dass er unmöglich gedeckt werden kann, dann muß eine andere Lösung gefunden werden.

 

Den 13 fachen Eisenbedarf nehme ich BloombergNEF nicht ab. Auf was wurde das bezogen? Bisheriger Bedarf bei Akkus? Das sagt nichts aus. Relevant ist der Gesamtverbrauch des jeweiligen Rohstoffs und die mögliche Produktionskapazität.

Bei Nickel und Lithium war der Akkuanteil am Gesamtverbrauch bisher gering und nicht Preis treibend, das dreht gerade. Bei Nickel und Lithium sind auch nicht alle Lagerstätten für Akkus geeignet.

 

1 year ago:  Nickel – Cobalt: Where are We Now in the Supply/Demand Cycle?

Zitat

EV Battery Production .. Total capacity by 2028 could be up to 1,800 GWh

.. battery grade Ni supply, in the form of Ni Sulfate, will need to expand ten times from 110kt currently to over 1 million tons per annum. Where will it all come from?

 

Der Anteil an niedergradigen (dreckiges, umweltbelastendes) Nickel_pig_iron (für Edelstahl) aus Laterit stieg von 2006 Null auf jetzt 50%. Laterit kommt häufig vor und ist billig. Bei Nickel sind mehrere Szenarien möglich. Nickel könnte in Akkus ersetzt werden oder der Nickelbedarf von Edelstahl könnte vollständig durch Laterit gedeckt werden oder es könnte eine Technologie entwickelt werden um Akkunickel aus Laterit zu gewinnen.

Nickel aus Lateritablagerungen extrahieren

Share this post


Link to post
nicco
Posted · Edited by nicco

Mit den Details kenne ich mich bei den Rohstoffen nicht so gut aus.

Den oben erwähnten Bericht von Fitch Solutions habe ich im Original gefunden PDF

Danach sind die Perspektiven m.E. positiv

Zitat

Auszug

Quantifying The Impact Of EV Adoption On Nickel: Stronger-Than-Expected Demand Ahead

 

Key View

•As a key component of battery cathode chemistry in many existing and upcoming electric vehicles (EVs), nickel will remain animportant metal to watch in the coming decade.

•We are updating in this article our estimate of the impact ofelectric vehicle (EV) battery manufacturing on nickel consumption.

We expect nickel demand for EV battery manufacturing to experience an annual average growth rate of 29% over 2021-2030,outpacing both lithium and cobalt demand. Interestingly, this estimate has significantly increased from the forecast we laid outinour 2018 battery report, due to upwards revisions in our Autos team'sEV sales forecasts.

•Nickel demand will be supported by the metals persisting popularity in battery cathode chemistry, with downside risks caused byconcerns over future supply availability

 

Ist Canada Nickel evtl. ein interessantes Investment? Auf der Webseite von Resource Capital habe ich eine Kaufempfehlung von Mackie Research gefunden: Analyse PDF .

Auszug

Zitat

We are initiating coverage of Canada Nickel Company Inc. (CNC) with a SPECULATIVE BUY and a $5.60 per share target price. Our valuation is based on a 0.5x NAV multiple of the company’s Crawford project DCF8% (including G&A, exploration and technical studies), plus a risk rated value (0.1x multiple) for the magnetite circuit and exploration potential, plus the company’s net cash and cash from in the money options and warrants. We believe that CNC has already defined a world-class nickel deposit in terms of size and, with at least five exploration targets, we believe CNC is in the process of defining a top-tier nickel camp, second in potential nickel production to Norilsk in Russia.

 

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

@nicco

Danke für den Link zu Fitch Solutions, das sehe ich mir noch genauer an.

 

Der Schlüsselsatz aus deinen Link Nickel Miners News For The Month Of March 2021:

Zitat

Nickel price forecast lifted to $9.00/lb ($19,840/t) in 2023 before returning to $6.00/lb by 2025, “based on a break-even price for HPAL production which we view as the marginal cost of production long term

HPAL = "High Pressure Acid Leach" ist ein derzeitiges Verfahren um Battery grade Nickel aus Laterit zu extrahieren.

Da genügend Laterit vorhanden ist, ist das der Deckel für den Nickelpreis (abgesehen von der Bauzeit für diese Anlagen). Wenn man Produktionskosten deutlich darunter hat, dann kann das ganz auskömmlich sein. Damit kann man dann auch den Cashflow gut abschätzen. Das HPAL Verfahren könnte in Zukunft ev. auch noch etwas optimiert werden.

 

Zu Canada Nickel, in Technical Report steht:

Zitat

21.0 CAPITAL AND OPERATING COSTS This section is not relevant at this stage of the Property.

22.0 ECONOMIC ANALYSIS This section is not relevant at this stage of the Property.

Also ein noch sehr frühes Projekt. Die zitierte Analyse sagt "speculative buy". Die Analyse arbeitet mit 7.50$/lb ist also etwas optimistisch. Bei 6$/lb wird ein NPV von 0 errechnet. Ich bevorzuge Projekte mit detailierter Planung, kurz vor Baubeginn (bin Ingenieur, kein Geologe).

Share this post


Link to post
nicco
Posted
vor einer Stunde von reko:

Der Schlüsselsatz aus deinen Link Nickel Miners News For The Month Of March 2021:

Zitat

Nickel price forecast lifted to $9.00/lb ($19,840/t) in 2023 before returning to $6.00/lb by 2025, “based on a break-even price for HPAL production which we view as the marginal cost of production long term

Die Prognose der UBS (Original Mining.com) ist wesentlich pessimistischer als die Prognose von Fitch Solution S. 7.

Etwas verwirrend. Ein Investment ist mir dann doch zu riskant. Vielen Dank für dein Kommentar zu Canada Nickel.

Zitat

Nickel Prices: Correction Likely To Stay Over 2021

We are revising up our 2021 average price forecast for nickel from USD15,250/tonne to USD15,750/tonne as prices started theyear from a high base. We expect LME nickel prices will hover around current levels in the coming months as investors price in therecent Tsingshan announcement while economic stimulus in China and a weakening US dollar continues providing support. Priceswill be supported in the near term by Chinese demand following the lunar new year holiday and a weakening US dollar.We aremaintaining our bearish outlook on prices in 2021 compared with the year-to-date average of USD18,140/tonne as increasingsupply over the year reduces the market deficit, maintaining lower prices. Over the long term, we believe a sustained market deficitwill support higher prices over our forecast period.

 

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

2021/04/05 The US has a metals problem

Zitat

$2.3 trillion for infrastructure

.. It focuses more on long-term goals as opposed to the recently passed $1.9 trillion covid-19 relief bill

.. The president has said he supports domestic production of metals

.. On the other hand, the Democratic Party has up to now been no friend to the mining industry.

.. It seems likely the left-leaning president would defer to his environmentalist base, rather than risk losing their support

 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
Zitat

Rund 700 Pflanzenarten weltweit ziehen Metalle aus der Erde. Ein Forscher in Australien ist einer der Vordenker des sogenannten Phytominings ... Das größte Potenzial sieht der Forscher bei Kobalt und Nickel

Hier der vollständige Artikel aus dem Neuen Deutschland.

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 1 Stunde von Schildkröte:
Zitat

Rund 700 Pflanzenarten weltweit ziehen Metalle aus der Erde. Ein Forscher in Australien ist einer der Vordenker des sogenannten Phytominings ... Das größte Potenzial sieht der Forscher bei Kobalt und Nickel

Hier der vollständige Artikel aus dem Neuen Deutschland.

Das hat den Nachteil, dass nur das Metall im Wurzelbereich extrahiert werden kann. Die Konzentration in der Pflanze ist sehr gering. Am einfachsten kommt man vermutlich durch verbrennen der Pflanzen an den Rohstoff. Das wurde bereits sehr lange z.B. mit Pottasche so gemacht. Damit kann man etwa abschätzen wie weit man damit kommt.

wiki/Aschenbrenner

 

Aussichtsreicher halte ich Bioleaching

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
Am 14.5.2021 um 21:18 von reko:

Aussichtsreicher halte ich Bioleaching

Danke für Deine Anmerkung. Ich denke, dass es hierbei eher nicht (in absehbarer Zeit) über die Forschungsphase hinaus geht. Gleichwohl finde ich den Ansatz interessant, weshalb ich den Artikel hier verlinkt habe.

 

Und diesen FAZ-Artikel könnte ich wohl in gleich mehreren Artikeln verlinken:

Zitat

Die Internationale Energieagentur (IEA) ruft den Abschied vom Erdölzeitalter aus: Ab sofort sollen keine Investitionen in die Erschließung neuer Öl- und Gasvorkommen mehr erfolgen, fordern die Energieexperten aus Paris in einem neuen Bericht, der beschreibt, wie die Welt bis zur Mitte des Jahrhunderts ihre Emissionen an klimaschädlichem CO2 netto auf Null senken kann. Darin empfiehlt die IEA auch, ab dem Jahr 2035 den Verkauf von Autos mit Verbrennungsmotor auf der ganzen Welt zu stoppen und den Bau weiterer konventioneller Kohlekraftwerke unmittelbar einzustellen.

Wenn so eine Forderung von Greta oder Annalena kommen täte, würde ich gelassen mit den Schultern zucken. Wenn allerdings sogar die IEA in diese Kerbe schlägt, dürfte das (endgültig) einen Paradigmenwechsel einleiten und das Geschäftsmodell vieler Rohstoff- sowie Energieunternehmen ((noch) schneller als gedacht) auf den Kopf stellen?

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 42 Minuten von Schildkröte:

Wenn so eine Forderung von Greta oder Annalena kommen täte, würde ich gelassen mit den Schultern zucken. Wenn allerdings sogar die IEA in diese Kerbe schlägt, dürfte das (endgültig) einen Paradigmenwechsel einleiten und das Geschäftsmodell vieler Rohstoff- sowie Energieunternehmen ((noch) schneller als gedacht) auf den Kopf stellen?

Es ist eine populistische Forderung, die z.B. von Russland nicht umgesetzt wird. Zur Zeit sehe ich vermehrt Interesse an Pyrolyse. Die wird auch gebraucht um an den Graphit für die Akkus zu kommen (oder Graphen im neuen Al Ionen Akku). Die Kohle können wir in Zukunft vergraben :wacko:.

 

Share this post


Link to post
Bärenbulle
Posted · Edited by Bärenbulle
vor 50 Minuten von Schildkröte:

Und diesen FAZ-Artikel könnte ich wohl in gleich mehreren Artikeln verlinken:

... Wenn ...sogar die IEA in diese Kerbe schlägt, dürfte das (endgültig) einen Paradigmenwechsel einleiten und das Geschäftsmodell vieler Rohstoff- sowie Energieunternehmen ((noch) schneller als gedacht) auf den Kopf stellen?

Interessant. Frage ist nur was für Auswirkungen hat das für den Preis? Wenn Rohstoffe im Rohstoffmix zurückgehen, welche Preisentwicklung hatte das in der Vergangenheit? Vermutlich nimmt die Volatilität zu?

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Und? Das ist die gleiche IEA, die auch den starken Ausbau der Atomenergie zur Verringerung des CO2-Ausstoßes fordert. Erstaunlicherweise werden jetzt die üblichen Verdächtigen auf den "Abschied vom Erdölzeitalter" draufhüpfen, denn "die IEA fordert es", gleichzeitig aber den Nuklearausbau "die IEA fordert es" bis aufs Messer bekämpfen. Halt die übliche angewandte Schizophrenie.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...