Jump to content
Slivomir

NatWest (ehem. Royal Bank of Scotland - RBS)

Recommended Posts

baron_dambacher
Posted

UBS traut britischen Banken Dividendenerhöhung zu

09.06.2011 - 13:58

 

Aus Sicht der UBS entwickeln sich die britischen Banken robust und könnten im kommenden Jahr die Dividenden deutlich anheben. Vorraussetzung sei jedoch, dass statt der bisher von der Politik forcierten "Bankensicherheit" wieder verstärkt das Wohl der Wirtschaft in den Vordergrund gerückt werde, so die Bank. Zudem dürfe sich ein möglicher Rückgang in den Hauspreisen nur unterdurchschnittlich stark in den Ergebnissen der Banken widerspiegeln. So wirke sich ein Rückgang der Hauspreise um 10% mit einem Minus von rund 9% in den Ergebnissen aus, heißt es.

Die UBS bevorzugt die Papiere von Lloyds Banking Group und Royal Bank of Scotland, die beide zum Kauf empfohlen werden

 

Hopla!

Die UBS spricht hier so, als ob die RBS in naher Zukunft mal wieder Dividende zahlen will......???!!!

 

Ist irgendjemand was bekannt, daß die gute alte Royal Bank of Scotland mal wieder Dividende bezahlt???

...und vor allem ab wann ???? 2012???

 

Besten Dank für alle Hinweise

Share this post


Link to post
anton7
Posted

Hab' von DAB ein Schreiben erhalten, dass es eine Entschädigung für Aktionäre, die an der Kapitalerhöhung 15.05.2008 teilnahmen, gibt. Man wird auf http://www.rbosaction.org verweisen.

 

Hat sich da jemand genauer informiert?

 

Verstehe ich es richtig, dass ich unabhängig von der tatsächlich bezogenen Aktien die Entschädigung in den angegbenen Stufen erhlate? Sprich Jemand mit einer Aktie erhält die gleiche zahlung wie einer mit 19999, nämlich 150 GBP?

 

Kann bitte jemand netterweise einen Vorlagetext mit erforderlichen Angaben in Englisch posten? (Lesen auf Englsich geht so, Schreiben ist schwierig.)

Share this post


Link to post
Slivomir
Posted

Hab' von DAB ein Schreiben erhalten, dass es eine Entschädigung für Aktionäre, die an der Kapitalerhöhung 15.05.2008 teilnahmen, gibt. Man wird auf http://www.rbosaction.org verweisen.

 

Hat sich da jemand genauer informiert?

 

Verstehe ich es richtig, dass ich unabhängig von der tatsächlich bezogenen Aktien die Entschädigung in den angegbenen Stufen erhlate? Sprich Jemand mit einer Aktie erhält die gleiche zahlung wie einer mit 19999, nämlich 150 GBP?

 

Kann bitte jemand netterweise einen Vorlagetext mit erforderlichen Angaben in Englisch posten? (Lesen auf Englsich geht so, Schreiben ist schwierig.)

 

Ich habe das Schreiben auch bekommen. Habe vor heute abend da einfach einmal anzurufen bzw. eine Mail zu schreiben, was sie denn alles wissen wollen. Oder ist das irgendwo bereits auf der Homepage vermerkt??!?!?!

Share this post


Link to post
anton7
Posted

Hab' von DAB ein Schreiben erhalten, dass es eine Entschädigung für Aktionäre, die an der Kapitalerhöhung 15.05.2008 teilnahmen, gibt. Man wird auf http://www.rbosaction.org verweisen.

 

Hat sich da jemand genauer informiert?

 

Verstehe ich es richtig, dass ich unabhängig von der tatsächlich bezogenen Aktien die Entschädigung in den angegbenen Stufen erhlate? Sprich Jemand mit einer Aktie erhält die gleiche zahlung wie einer mit 19999, nämlich 150 GBP?

 

Kann bitte jemand netterweise einen Vorlagetext mit erforderlichen Angaben in Englisch posten? (Lesen auf Englsich geht so, Schreiben ist schwierig.)

 

Ich habe das Schreiben auch bekommen. Habe vor heute abend da einfach einmal anzurufen bzw. eine Mail zu schreiben, was sie denn alles wissen wollen. Oder ist das irgendwo bereits auf der Homepage vermerkt??!?!?!

 

auf der HP habe ich ncihts diesbezügliches gefunden.

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Sir Fred Goodwin ist seit seit 1.2. nur noch Fred Goodwin. Der "Sir" ist ihm aberkannt worden. Hat ganz schön gedauert.

Share this post


Link to post
chaosmaker85
Posted

Der "Sir" ist ihm aberkannt worden. Hat ganz schön gedauert.

Das haben imho auch noch nicht viele geschafft. Jetzt gehört er dafür zum elitären Kreis der Ex-Sirs, in dem sich u.a. auch Robert Mugabe befindet.

Share this post


Link to post
Slivomir
Posted

Ich habe heute mal meine restlichen RBS-Aktien (ISIN: GB00B7T77214) verkauft, die im Rahmen der Kaptialmaßnahme Mitte 2012 umgetauscht wurden von den Original-Aktien. Jetzt wurden mir aber doch tatsächlich vom gesamnten Verkaufserlös 25% Abgeltungssteuer einbehalten, obwohl ich die Aktie seit Jahren besaß und nur der besagte Umtausch stattfand.

 

Kennt einer von euch das Problem? Warum wurde ich mit voller Abgeltungssteuer belangt als wäre mein Einstandskurs 0 Euro?!?!?!?

Share this post


Link to post
Stockinvestor
Posted · Edited by Stockinvestor

Da würde ich bei deiner Hausbank nachfragen, warum bei der Umbuchung in die neue WKN nicht die alten Kaufdaten mitübenommen wurden.

so was könnte man manuell berichtigen indem man das Original Kaufdatum nachträglich einpflegt und neu abrechnet.

Ansonsten musst du nächstes Jahr in die Veranlagung (KAP) und dein Geld vom Fiskus wieder zurückholen.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Guter Hinweis, slivomir!

 

Für mich wird 2013 sowieso ein Jahr sein, wo ich alle Aktien , die nach 2009 gekauft wurden und abgeltungssteuerpflichtig sind, verkaufen werde, damit die Abgeltungssteuer noch mit Vorjahresverlusten verrechnet werden können..

 

Ich hoffe noch auf einen guten Schlussspurt in diesem Jahr.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted

http://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/uebersicht.html?SEARCH_REDIRECT=true&REDIRECT_TYPE=ISIN&REFERER=search.general&SEARCH_VALUE=US7800976893&ID_NOTATION=25887764

 

auf Jahresbasis toller Turnaround...

 

 

 

13.10.13/20:00:27

 

Blatt - Kanadische TD Bank plant Milliarden-Gebot für RBS-Sparte

London, 13. Okt (Reuters) - Die kanadische Toronto-Dominion Bank (TD Bank) erwägt einem Medienbericht zufolge eine milliardenschwere Offerte für das amerikanische Privatkunden-Geschäft der britischen Bank Royal Bank of Scotland (RBS). Die Kanadier begehrten die RBS-Sparte Citizens seit längerem, berichtet die "Sunday Times" ohne Quellenangabe. Seit dem Sommer habe das Interesse der TD Bank an Citizens zugenommen. Der Kaufpreis könnte nach Schätzung von Analysten umgerechnet 9,4 Milliarden Euro betragen. TD Bank und RBS wollten sich nicht zum dem Zeitungsbericht äußern. Die teilverstaatlichte britische Großbank hatte im Februar mitgeteilt, 20 bis 25 Prozent von Citizens in den nächsten zwei Jahren über einen Börsengang in New York verkaufen zu wollen.

Share this post


Link to post
monopolyspieler
Posted

Auf Jahresbasis hat so ziemlich alles und jedes ordentlich zugelegt- ok, außer Apple. ;)

 

Die Aktie stand im Januar aber auch schon bei $11.84 und ist mehrmals nach unten abgenippelt.

Für mich als Daueranleger nichts mehr.

Hatte die RBS auch mal im Depot und 2009 rausgeworfen.

Der Kurszettel gibt besseres her.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Die britische Regierung will ihre Beteiligung an der Royal Bank of Scotland verringern. Insgesamt wolle man 925 Millionen Aktien verkaufen, dies entspreche rund 7,7 Prozent der in Umlauf befindlichen Aktien der Bank, teilte die Investitionsagentur der britischen Regierung am Montag in London mit. Damit würde der Anteil des Staates an der Bank von rund 70 Prozent auf etwa 62,4 Prozent fallen.

Hier der vollständige Artikel aus dem manager magazin.

Share this post


Link to post
nicco
Posted · Edited by NiccoBond

Die RBS gehört nach der CDS-Übersicht der BNP zu den schwachen Banken.

https://www.derivate.bnpparibas.com/service/ueber-uns/bonitaet-und-cds

 

Ein harter Brexit wird die wirtschaftliche Situation m.E. kurzfristig in GB verschlechtern.

Ich habe eine erste Shortposition gekauft. SL ca. 230

 

RBS_20190730.png

 

 

 

MadinEngland.jpg

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Wat'n langer Thread. Inzwischen wurde er allerdings vom Tesla-Thread überflügelt. ;)

Zitat

Die seit der Finanzkrise verstaatlichte Royal Bank of Scotland (RBS) wird umbenannt und künftig unter dem Namen ihrer Marke Nat-West firmieren. ... Vorstandschefin Rose kündigte an, dass die Bank ihr Investmentbanking deutlich schrumpfen werde [und einen Zielwert von 9 bis 11 Prozent für die Eigenkapitalrendite anstrebt]

Quelle: FAZ 

Share this post


Link to post
monopolyspieler
Posted

Huch- ich hatte den Thread ja noch immer abonniert.

Wenn Schottland sich abspalten sollte, dann wäre das "Royal" ja eh Geschichte.

 

Die letzte Abstimmung ging ja- auch dank des Scheiterns der RBS noch zu Gunsten der Einheit aus.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...