Jump to content
Torman

Spanische Region Valencia

Recommended Posts

Torman
Posted · Edited by Torman

Ich mache nun doch ein Thema auf zu Valencia. Ich hoffe das ist kein böses Ohmen, wenn man sich die Geschichte meiner Themeneröffnungen ansieht: Anglo Irish, Allied Irish, Griechenland ...

 

Autonome Region Valencia (vergleichbar mit einem Bundesland in Deutschland)

ISIN: CH0024125541

Fälligkeit: 22.02.2013

Kupon: 2,125%

Volumen: 200 Mio. CHF

Stückelung: 5000 CHF

Englisches Recht, pari passus, negative pledge, cross default

 

Ratings:

Moody`s: Ba3 (-) gestern wieder zwei Stufen Downgrade

http://imagenes.publico-estaticos.es/resources/archivos/2012/1/12/1326360505132ResearchDocument.pdf

S&P: BBB- (-)

 

Das Kernproblem ist hier wohl die kurzfristige Liquidität. Der Spanische Zentralstaat darf offizielle die Schulden der Regionen nicht übernehmen (Maastricht Vertrag im Kleinen). Er muss daher andere Wege finden um die Regionen flüssig zu halten.

 

Kurs aktuell um die 80 -> Rendite 25%

Share this post


Link to post
vanity
Posted · Edited by vanity

Das Kernproblem ist hier wohl die kurzfristige Liquidität. Der Spanische Zentralstaat darf offizielle die Schulden der Regionen nicht übernehmen (Maastricht Vertrag im Kleinen). Er muss daher andere Wege finden um die Regionen flüssig zu halten.

Spanische Region Valencia in Kreditnöten (NZZ 04.01.12) :'(

 

Es sieht aber so aus, als seien die Spanier erfindungsreich bei der Umgehung unbequemer Bestimmungen

 

... Da eine direkte Bürgschaft für die Kreditverpflichtungen der Region untersagt ist, floss das Geld über einen Vermittler. Weder das Wirtschaftsministerium noch die Regionalregierung «Generalitat de Valencia» wollten sich zu dem Vorgang äussern ....

 

Vielleicht beruhigt es die angespannten Anlegernerven, dass ein Eurobond Valencias, der bis 2020 läuft (4,9% A1AUVN) nur bei 8% p. a. (zu Geldkurs) rentiert.

 

Die zweite CHF-Anleihe, bei der die Zitterpartie nicht mehr ganz so lange geht, wollen wir auch noch erwähnen (mit Dank an Torman für's Aufspüren): 2,75% A0T7KY (bis 08.2012) (Briefkurs 91,6 in FRA, 91,2 in ZUR, jeweils 520k (!) - Rendite ca. 17% p. a.)

 

Der Kurzläufer A0T7KY (2012) an der SIX

Der Themenbond A0GMEB (2013) an der SIX (zu 80%, in FRA und BER gerade ausverkauft)

 

Die Quellensteuerproblematik befindet sich noch in Klärung!

 

(ich konnte natürlich die Finger auch nicht davon lassen heute) :blushing:

 

Ich hoffe das ist kein böses Ohmen, wenn man sich die Geschichte meiner Themeneröffnungen ansieht: Anglo Irish, Allied Irish, Griechenland ...

A0DY6Q hat sich doch bis jetzt ganz gut gehalten! ;)

Share this post


Link to post
dynamind
Posted · Edited by dynamind

Ja, du hast wohl ein Händchen für die Problemkinder :lol:

 

Zwar nicht die besten Quellen aber auf jedem Fall interessant:

Wie das Land angesichts dieser Situation die 3,4 Milliarden Euro refinanzieren will, die nun in diesem Jahr fällig werden, ist völlig unklar. Denn ohnehin war die Region schon im dritten Quartal 2011 mit offiziellen Schulden in einer Höhe von fast 21 Milliarden Euro am höchsten verschuldet. Hier wurde in Castellón sogar ein ganzer Flughafen gebaut, der nie in Betrieb ging, aber vor den Regionalwahlen im Mai noch schnell eingeweiht wurde. Wer glaubt, dass seither dort ein Flugzeug gelandet oder gestartet ist, liegt fehl. Der PP-Provinzfürst Carlos Fabra musste ebenfalls wegen Korruption zurücktreten und gegen ihn wird weiter ermittelt.

http://www.heise.de/tp/artikel/36/36189/1.html

 

http://diezahl42.de/?p=3570

 

Kommt mir alles ziemlich "griechisch" vor ;)

 

Aber vermutlich kann sich die Zentralregierung keine regionale Pleite erlauben - das wäre sicher eine Erschütterung die zu weite Kreise ziehen könnte.

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted

Die Quellensteuerproblematik befindet sich noch in Klärung!

 

Ich schau mir Montag mal die WM-Daten an, da stehts für Deutschland zumindest drin.

Share this post


Link to post
checker-finance
Posted

Die Ytm fließt doch zum weitaus Größten Teil aus der Rückzahlung und nicht aus dem Kupon, so dass das Quellensteuerproblem nicht das entscheidende Gewicht haben duerfte.

 

In den USA sind m. E mehrere Kommunen insolvent und zahlungsausfaellig. Scheint die Bundesstaatsebene und die Kreditwürdigkeit auf US-Bundesebene nicht zu stören.

Share this post


Link to post
Torman
Posted

In den USA sind m. E mehrere Kommunen insolvent und zahlungsausfaellig. Scheint die Bundesstaatsebene und die Kreditwürdigkeit auf US-Bundesebene nicht zu stören.

Die entscheidende Frage ist wohl, ob es ein Insolvenzverfahren für Regionen in Spanien gibt. In den USA laufen die Kommunalinsolvenzen nach klaren Regeln ab. Da es in Spanien noch keine Insolvenzen von Regionen gab, gibt es wahrscheinlich auch kein Insolvenzrecht dafür. Hat jemand hierzu Informationen? Ohne Insolvenzrecht drohen jahrelange Streitigkeiten ähnlich wie bei Sovereigns mit dem Vorteil für die Gläubiger, dass der Zentralstaat die Durchsetzung der Rechte der Gläubiger eigentlich unterstützen müsste.

Share this post


Link to post
Torman
Posted · Edited by Torman

Ich habe noch die Prospekte vom MTN und Commercial Paper Programm von Valencia gefunden.

 

http://portales.gva.es/ivf/PaginasCastellano/docs/GVALOfferingCircular2005.pdf

 

http://portales.gva.es/ivf/PaginasCastellano/docs/Generalitat%20Information%20Memorandum.pdf

 

Da steht ziemlich eindeutig drin, dass die spanische Quellensteuer bei Ausländern nicht abgezogen wird. Dies soll genauso wie bei spanischen Staatsanleihen sein. Damit wären wir das Quellensteuerproblem schon los. Gibt es wirklich niemand im Forum, der spanische Staatsanleihen hat und dies bestätigen kann?

 

Unschön ist dagegen, dass die Region nach spanischem Gesetz Immunität besitzt und deshalb Assets in Spanien kaum gepfändet werden können. Allerdings ist dies auch ein Indiz dafür, dass es kein Insolvenzverfahren gibt.

Share this post


Link to post
Günter Paul
Posted

Spanische Staatsanleihen hab ich nicht,gleichwohl ärgere ich mich jedesmal über Spanische Dividenden und kann hier vielleicht den ein oder anderen warnen...ich halte Telefonica und da werden von den Dividenden grundsätzlich zusätzlich 19 % von Spanien einbehalten..dadurch sinkt der Renditeanteil auf ziemlich genau 50%....etwa so,wie bei Schweizer Ausschüttungen,allerdings kann man in Spanien nur 4% der einbehaltenen Quellensteuer rückfordern.....

Ich werde Dein Engagement mit Interesse weiterverfolgen.....

Share this post


Link to post
Zinsen
Posted

In der Zeit diese Woche war ein recht erhellender Artikel: Zwar hatten die Regionen eine Schuldenklausel zu 25% der Steuereinnahmen, aber viele haben diese Obergrenze mit Ausgründungen umgangen, scheint schon ein größeres Problem zu sein (und falls jemnd mal in Valencia war, das ist nur ein Möchtegernbarcelona, so einen Minderwertigkeitskomplex habe ich selten in einer Stadt wahrgenommen.)

Share this post


Link to post
Torman
Posted · Edited by Torman

Noch einmal ein Update zur Quellensteuerproblematik. Alles spricht dafür, dass diese hier nicht erhoben wird.

 

1. Es steht in den Anleihebedingungen

2. In der Übersicht des Zoll findet sich bei Spanien ebenfalls eine optionale 0 mit der Erläuterung, dass die für einige öffentlich-rechtliche Emittenten gilt.

 

Ich habe nun auch noch bei ICO nachgesehen. Deren Anleihen sind ebenfalls von der Quellensteuer ausgenommen.

 

http://www.ico.es/web/contenidos/4/3392/index.html

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted

Laut WM-Daten wird Quellensteuer erhoben.

Außerdem stand bei den Stückzinsen was komisches drin, was ich so noch nie bei ner Anleihe gesehen habe.

Können die Käufer was über die Stückzinsen berichten? War da was ungewöhnlich?

Share this post


Link to post
Torman
Posted

Laut WM-Daten wird Quellensteuer erhoben.

Außerdem stand bei den Stückzinsen was komisches drin, was ich so noch nie bei ner Anleihe gesehen habe.

Können die Käufer was über die Stückzinsen berichten? War da was ungewöhnlich?

Überhaupt nichts Ungewöhnliches. Normale Stückzinsberechnung nach 30/360.

Share this post


Link to post
emir
Posted

Ich mache nun doch ein Thema auf zu Valencia. Ich hoffe das ist kein böses Ohmen, wenn man sich die Geschichte meiner Themeneröffnungen ansieht: Anglo Irish, Allied Irish, Griechenland ...

 

Autonome Region Valencia (vergleichbar mit einem Bundesland in Deutschland)

ISIN: CH0024125541

Fälligkeit: 22.02.2013

Kupon: 2,125%

Volumen: 200 Mio. CHF

Stückelung: 5000 CHF

Englisches Recht, pari passus, negative pledge, cross default

 

Ratings:

Moody`s: Ba3 (-) gestern wieder zwei Stufen Downgrade

http://imagenes.publ...rchDocument.pdf

S&P: BBB- (-)

 

Das Kernproblem ist hier wohl die kurzfristige Liquidität. Der Spanische Zentralstaat darf offizielle die Schulden der Regionen nicht übernehmen (Maastricht Vertrag im Kleinen). Er muss daher andere Wege finden um die Regionen flüssig zu halten.

 

Kurs aktuell um die 80 -> Rendite 25%

Share this post


Link to post
mylowg
Posted · Edited by mylowg

Ich lebe seit 12 Jahren in der Region.

Eine Investition in Anleihen der Generalitat Valenciana käme für mich nicht in Frage.

In spanischen Foren wird dringend davon abgeraten.

 

 

Selbst sogn. patriotische Anleihen sind in Q4 2011 in die Hose gegangen.

http://www.larazon.es/noticia/2897-la-generalitat-coloca-el-59-por-ciento-de-los-bonos-patrioticos-emitidos

http://www.elpais.com/articulo/Comunidad/Valenciana/bono/patriotico/bono/basura/elpepuespval/20111221elpval_6/Tes

 

Der Heise Artikel beschreibt ohne irgendeine Übertreibung die Situation.

Share this post


Link to post
kraftfutter
Posted

Ich lebe seit 12 Jahren in der Region.

Eine Investition in Anleihen der Generalitat Valenciana käme für mich nicht in Frage.

In spanischen Foren wird dringend davon abgeraten.

 

Der Heise Artikel beschreibt ohne irgendeine Übertreibung die Situation.

 

Danke für die Information direkt aus der Region !

 

Sind die in D verbreiteten Zahlen zur Arbeitslosigkeit der unter 30jährigen (zwischen 40% und 50% laut Medien) Spanier in der Region Valencia zutreffend ?

 

Gründen die arbeitslosen jungen Menschen noch eigene Haushalte oder herrscht Stillstand zB durch Verbleib im Elternhaus ?

Share this post


Link to post
Apophis
Posted · Edited by Apophis

Also nur nebenbei, bisher war ich Euro/Europa Optimist. Nach einem Spanienurlaub, allerdings Kanaren hat sich das geändert. Arbeitslosigkeit hier 27%!, Sparmassnahmen an der falschen Stelle, z.B. keine Lifeguard mehr, wo man doch hautpsächlich von Touristen lebt, Streiks und Abzocke im öffentlichen Busverkehr, überbordende Bürokratie, hunderte nein tausende von leerstehenden Immobilien, die Bauruinen noch garnicht mitgezählt. Wer mehr wissen will liest die letzte Ausgabe der Fuertezeitung. (114) Was man aber selber spürt, es geht kein Ruck durch die Gesellschaft. Früher hat man sich über diese Komm ich heut nicht komm ich morgen Mentalität amüsiert. Wenn man heute weiss, dass man dafür bezahlen muss, sieht man das anders. Ausserdem hab ich das Gefühl es hat sich verschlimmert, allgemeines Desinteresse, Lustlosigkeit, wenn von der EU etwas gefördert wird, wie etwa Wiederaufforstungsprojekte, nimmt man das Geld und lässt es anschliessend verrotten.

 

Das hat jetzt alles nichts mit Valencia zu tun, aber allgemein Spanien oder Südländer. Langfristige Investitionen sind für mich hier ein nogo. Bin der Meinung das es auf jeden Fall eine Spaltung geben wird, in zwei Teile und ohne Krieg wenn es gut läuft.

Share this post


Link to post
vanity
Posted

Jetzt fehlt nur noch die tiefgründige Analyse von zocker, um mich vollends zu entmutigen. Dann verkaufe ich den ganzen Kram wieder, notfalls mit Verlust!

 

Abrechnung zum Schlusstag 13.01.12:

 

Zinsvaluta 16.01.2012, abgerechnete Zinstage 325. Beonderheit kann ich auch nicht entdecken.

Umrechnungskurs CHF/EUR war 1,21 glatt, was m. E. dem beobachteten Kurs am Freitag sehr genau entspricht.

Abrechnung und Buchung bei FW-Anleihen dauert bei mir einen Tag länger als sonst.

Share this post


Link to post
mylowg
Posted

Die großen Probleme in Spanien sind Schwarzarbeit und Korruption. Ich habe nie das Gefühl gehabt, dass irgendeine Regierung daran etwas ändern wollte.

Ein weiteres großes Problem ist die Arbeitslosigkeit der unter 30 jährigen.

Löhne von 2,50 Euro für die, die einen Job gefunden haben sind keine Seltenheit.

Aber Spanien ist erfinderisch. Man findet immer eine Lösung.

Hier ein Beispiel:

http://www.ftd.de/politik/europa/:immobilienproblem-madrid-liebaeugelt-mit-eu-hilfe/60155467.html

Share this post


Link to post
Apophis
Posted

Jetzt fehlt nur noch die tiefgründige Analyse von zocker, um mich vollends zu entmutigen.

 

Wenn Du Meinungen nicht hören willst sags ruhig. :(

Share this post


Link to post
Torman
Posted

Die Frage ist doch nicht, ob Valencia eine tolle Region ist und eine blühende Zukunft hat. Hier geht es allein darum, ob der Laden noch ein gutes Jahr flüssig gehalten wird. Angesichts der zuletzt sehr ordentlichen Emissionsergebnisse des Zentralstaates, bin ich da weiterhin optimistisch.

Share this post


Link to post
Torman
Posted
Spain Offers Debt-Pressed Regions Cash, Loans in Next Weeks

 

Jan. 18 (Bloomberg) -- Spains central government will provide a credit line and other liquidity measures to ease pressure on cash-strapped regions while demanding tighter deficits in return, Budget Minister Cristobal Montoro said.

 

The central government in the coming weeks will pay the regions an 8 billion-euro ($10 billion) transfer that had initially been scheduled for July, Montoro told radio station Cadena Ser in an interview today. It will also offer loans via the Official Credit Institute to help regions settle bills for suppliers in a couple of months, he said.

 

We are submitting these mechanisms on the condition that the regions present fiscally viable plans, said Montoro. He first announced the measures yesterday after meeting with regional finance chiefs following a pledge by Prime Minister Mariano Rajoy to rescue regions with liquidity problems.

 

The 17 semi-autonomous regions control more than a third of Spains public spending, including health and education, and caused the nation to miss its budget-deficit target last year. The liquidity measures are designed not to affect the deficit, skirting a law forbidding direct bailouts.

 

Yields Stable

 

The yield on Spains benchmark 10-year bond was 5.13 percent at 11:25 a.m. Madrid time, unchanged from yesterday. The yield difference with equivalent-maturity German bunds was 332 basis points.

 

Spain is copying European fiscal rules to introduce discipline because a manager of public funds cant spend more than his budget, Montoro told Cadena Ser. If a state wants to spend more it should raise taxes for citizens and they will decide in the following elections if it is right.

 

The size of the credit line from the state-backed ICO, designed to allow regions to pay off debts accumulated to suppliers, is still to be determined, Montoro said yesterday. Regions will also get an extra five years to pay off 31 billion euros they owe the central government, he said.

 

Many regions are shut out of public-debt markets. Valencia, the most indebted, was forced to delay repayment of a loan due to Deutsche Bank AG in December by a week.

 

Regional Spreads

 

The spread between the yield on 2020 bonds of Catalonia, the wealthiest region with an economy the size of Portugals, and Spains today narrowed to 430 basis points from 436 basis points yesterday. Thats about a percentage point more than the yield gap between Spanish and German borrowing costs.

 

We are going to ask the regions to meet their 2012 deficit targets and to have spending and debt ceilings, and we are willing, if some have liquidity problems, to rescue them, Rajoy told a joint news conference with European Union President Herman Van Rompuy in Madrid yesterday.

 

The Peoples Party government, in office since December, also plans to pass a stability law to flesh out the details of a constitutional amendment on balanced budgets that the previous Socialist government passed in September with Rajoys support. Montoro discussed the bill with the regional chiefs and said there was broad support for budget stability.

 

--Editors: Craig Stirling, Jeffrey Donovan

 

 

http://www.businessweek.com/news/2012-01-19/spain-offers-debt-pressed-regions-cash-loans-in-next-weeks.html

 

 

So langsam merkt der Markt auch, dass die Probleme angepackt werden. :D

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted

Sorry, mein spanisch ist schlecht. Sehr schlecht sogar.

Was steht da?

Share this post


Link to post
Torman
Posted

Hat schon jemand den Kupon bekommen? Bei mir noch nichts, aber bei den Ausländern dauert das immer etwas ...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...