Jump to content
markymark

Norma Group

Recommended Posts

markymark
Posted · Edited by Chemstudent
ISIN im Thementitel nachgetragen.

WKN: A1H8BV

ISIN:DE000A1H8BV3

 

 

 

Die Norma Group AG ist ein international tätiges Technologieunternehmen, das qualitativ hochwertige Verbindungslösungen produziert und vertreibt. Zu den Kernprodukten zählen Befestigungsschellen, Verbindungselemente sowie Fluidsysteme (Clamp, Connect und Fluid). Dabei wird die gesamte Produktionskette vom Rohmaterial über die Halbteilefertigung bis hin zur Fertigung der Endprodukte abgedeckt. Zudem setzt die Gruppe neben den klassischen Maschinen und Anlagen auch im eigenen Haus entwickelte und gebaute Werkzeuge und Maschinen ein. Mit den angebotenen Produkten und Lösungen richtet sich das Unternehmen an Kunden aus verschiedenen Branchen. Dazu gehören unter anderem die Bereiche landwirtschaftliche Maschinen, Luftfahrt, Nutzfahrzeuge, Baumaschinen, Motoren, Infrastruktur/Bauindustrie/Wassermanagement, Personenkraftwagen, Schienenfahrzeuge, Haushaltsgeräte, Großhandel sowie technischer Vertrieb. Das Angebot der Gruppe reicht dabei von bestimmten Industrieanwendungen für Emissionskontrolle, Kühlsysteme, Induktion und Infrastruktur bis hin zu Vertriebsdienstleistungen. Die modernen Verbindungslösungen der Norma Group ermöglichen es, wertvolle Energiequellen in diesen Bereichen sauberer und effizienter zu nutzen. Dabei spielt die Technologien des Unternehmens eine wichtige Rolle bei der Sicherung der Langzeit- und Kosteneffizienz von erneuerbaren Energieplattformen. NORMA Group vertreibt seine insgesamt über 35.000 Produkte über ein eigenes globales Vertriebsnetz und Handelsvertreter in über 90 Ländern. Die internationale Erweiterung stand schon früh im Fokus der Gruppe, die im Jahr 2006 durch einen Zusammenschluss der Unternehmen ABA und Rasmussen entstand. 2007 kaufte NORMA in den USA das Unternehmen BREEZE und gründete NORMA China. 2008 etablierten sich NORMA Japan, NORMA Mexiko und NORMA Indien. 2010 wurden NORMA Malaysia, NORMA Türkei, NORMA Korea und NORMA Russland gegründet. Im Jahr 2011 formierten sich NORMA Thailand und NORMA Serbien. Im selben Jahr übernahm die Gruppe Anteile an Joint Ventures in Spanien und Indien und eröffnete ein Vertriebsbüro in Brasilien. In 2011 ging die Gruppe an die Börse. Über 250 Patente sowie über 100 ausstehende Patentanträge sollen die führende Technologieposition auf dem Weltmarkt sichern.

 

 

Aktionärsstruktur:

3i 35,21%

MABA CYPRUS Limited 8,30%

Ameriprise Financial Inc. / Threadneedle Asset Management 5,57%

DWS Investment GmbH 4,87%

T. Rowe Price Associates, Inc. 3,03%

Freefloat 43,02%

 

Umsatz

2009/2010/2011

329,80 / 490,40 / 581,40

Operatives Ergebnis (EBIT)

2009/2010/2011

0,60 /56,30 / 76,60

Summe Eigenkapital

2009/2010/2011

36,00 / 75,20 / 255,60

Ergebnis pro Aktie

2010/2011

1,21/1,19

 

EBIT Marge 10,9%

Eigenkapitalqoute 39%

 

 

Die Nettoverschuldung der NORMA Group reduzierte sich zum Jahresende von 344,1 Millionen Euro in 2010 auf 198,5 Millionen Euro.

 

 

Dynamische Entwicklung bei Umsatz und Gewinn. Beschleuniges Wachstum ab 2013. Das Untenehmen ist günstig bewertet und kann die wichtigsten Kennzahlen deutlich verbessern.

 

 

 

Auszug von den Close Brothers:

Zwischen den endgültigen und den vorläufigen Zahlen gibt es keine Unterschiede. Der Ausblick überrascht positiv, er liegt über den Erwartungen der Analysten. Der Umsatz soll um 3 Prozent bis 6 Prozent steigen. Die EBITA-Marge wird bei klar über 17 Prozent gesehen. Daher erhöhen die Analysten ihre Gewinnschätzung je Aktie für 2012 von 1,72 Euro auf 1,86 Euro. Die Prognose für 2013 steigt von 1,93 Euro auf 2,03 Euro. Die erste Schätzung für 2014 liegt bei 2,21 Euro.

( js )

 

Norma selbst:

 

Norma rechnet mit schnellerem Wachstum im kommenden Jahr

28.03.2012 (www.4investors.de) - Der Norma-Konzern meldet für das Jahr 2011 einen Umsatzanstieg von 490,4 Millionen Euro auf 581,4 Millionen Euro. Auf bereinigter Basis sei ein EBITA-Gewinn von 102,7 Millionen Euro angefallen nach 85,4 Millionen Euro im Jahr zuvor. Aktionäre sollen je Anteilsschein eine Dividende von 0,60 Euro erhalten, meldet Norma. Im laufenden Jahr will man den Umsatz um 3 Prozent bis 6 Prozent erhöhen, 2013 solle sich das Wachstum beschleunigen. „Aus operativer Sicht wird für 2012 eine EBITA-Marge angestrebt, die mindestens auf Höhe der bereinigten Marge der beiden Vorjahre liegen soll“, so Norma weiter.

( mic )

 

Expansion im Asiatischen Raum:

 

 

 

DGAP-Media: NORMA Group setzt auf Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum

 

09:17 03.05.12

 

NORMA Group AG / Schlagwort(e): Unternehmen/

 

NORMA Group setzt auf Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum

 

03.05.2012 09:15

 

------------------------------------------------------------------------------

 

 

NORMA Group setzt auf Wachstum im asiatisch-pazifischen Raum

 

- Neue Repräsentanzen in den schnell wachsenden Märkten Vietnam,

Indonesien und den Philippinen

 

- Ausbau des Vertriebsteams und -netzwerks in Malaysia, Thailand, Indien

und China

 

Maintal, 3. Mai 2012 - Die NORMA Group AG ('NORMA Group'), ein

internationaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte

Verbindungstechnik, setzt mit neuen Niederlassungen ihre Expansion im

asiatisch-pazifischen Raum fort und baut ihr Vertriebsnetzwerk aus. Mit

diesem Schritt verstärkt die NORMA Group ihre Vertriebsmöglichkeiten in der

Region und vertreibt Verbindungsprodukte und -lösungen über

unterschiedliche Vertriebskanäle an Vertriebsunternehmen, OEM-Kunden im

Aftermarket-Bereich (Wartung und Service), Fachgroßhändler und Baumärkte.

 

Zu Beginn des Jahres 2012 hat das Unternehmen eine neue Repräsentanz in Ho

Chi Minh Stadt (dem früheren Saigon) in Vietnam eröffnet. Vietnam gilt als

einer der nächsten großen Wachstumsmärkte in Asien. Im Mai dieses Jahres

werden weitere Niederlassungen in Manila auf den Philippinen und in

Jakarta, Indonesien, hinzukommen. Mit ihren neuen Repräsentanzen erschließt

die NORMA Group neue Märkte der Region, um dort ihre Marken einzuführen und

landesweite Vertriebspartnerschaften aufzubauen.

 

Werner Deggim, Vorstandsvorsitzender der NORMA Group, sagt: 'Wir bauen

unsere Aktivitäten in denjenigen Schwellenländern aus, in denen wir starkes

Wachstum und neue Chancen sehen. So können wir unsere Kunden vor Ort noch

besser bedienen und gleichzeitig unsere Absatz- und Vertriebskapazitäten in

bereits bestehenden Märkten erweitern.'

 

In Ländern wie Malaysia, Thailand, Indien und China, wo die NORMA Group

bereits mit Niederlassungen vertreten ist, baut das Unternehmen seine

Vertriebsmannschaft und -netzwerke stetig aus. Zuletzt wurde ein

Vertriebsbüro in Shanghai, China eröffnet. Auch in Indien wurden die

Geschäftsaktivitäten weiterentwickelt: Mit mehr als 30 Vertriebspartnern

werden die fünf bedeutendsten Industrieregionen abgedeckt. Über die

Ausweitung ihrer Vertriebstätigkeit trägt die NORMA Group der steigenden

Nachfrage nach ihren Produkten und Lösungen Rechnung und sichert ihre

Führungsposition im Bereich der hochentwickelten Verbindungstechnik.

 

Der Umsatz in der Region Asien-Pazifik lag 2011 bei 35,7 Millionen Euro.

Mit den neuen Repräsentanzen ist die NORMA Group in insgesamt 11 Ländern

dieser Region vertreten. Für das Geschäftsjahr 2012 wird in der Region

Asien-Pazifik ein Umsatzwachstum im oberen einstelligen Prozentbereich

erwartet.

 

 

 

Der Aufwärtsrend ist weiter intakt

 

post-6413-0-39376400-1336237188_thumb.png

Share this post


Link to post
markymark
Posted · Edited by markymark

NORMA Group AG beschließt Dividende von 0,60 Euro je Aktie für Rekordjahr 2011

 

14:05 23.05.12

 

DGAP-News: NORMA Group AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende

NORMA Group AG beschließt Dividende von 0,60 Euro je Aktie für

Rekordjahr 2011

 

23.05.2012 / 14:00

 

 

---------------------------------------------------------------------

 

 

NORMA Group AG beschließt Dividende von 0,60 Euro je Aktie für Rekordjahr

2011

 

- Erste Hauptversammlung der NORMA Group AG in Frankfurt am Main

 

- NORMA Group bleibt im Jahr 2012 auf Wachstumskurs

 

- Umsatzprognose für 2012 bestätigt

 

Frankfurt am Main, 23. Mai 2012 - Die NORMA Group AG ('NORMA Group'), ein

internationaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte

Verbindungstechnik, veranstaltete heute zum ersten Mal nach dem Börsengang

im April 2011 ihre Hauptversammlung. Die Hauptversammlung beschloss, eine

Dividende von 0,60 Euro je Aktie auszuschütten. Mit 19,1 Millionen Euro

beträgt die Ausschüttungsquote 33,2 Prozent des bereinigten

Konzernjahresergebnisses 2011 (57,6 Millionen Euro). 'Mit der Dividende

lassen wir unsere Aktionäre an unserem Wachstumskurs teilhaben. Wir

verfolgen eine nachhaltige Dividendenpolitik, die sich an einer

Ausschüttungsquote von rund 30 bis maximal 35 Prozent orientiert', sagte

Werner Deggim, Vorstandsvorsitzender der NORMA Group.

 

Rekordwerte im Geschäftsjahr 2011

 

Die NORMA Group hat im Geschäftsjahr 2011 Höchstwerte bei Umsatz und

Ergebnis erzielt. Der Umsatz ist um 18,5 Prozent auf 581,4 Millionen Euro

gestiegen (2010: 490,4 Millionen Euro). Das bereinigte betriebliche

Ergebnis (bereinigtes EBITA) ist um 20,2 Prozent auf 102,7 Millionen Euro

gewachsen (2010: 85,4 Millionen Euro). Alle drei Berichtsegmente EMEA

(Europe, Middle East, Africa), Amerika und Asien-Pazifik haben dazu

beigetragen. Die EBITA-Marge erreichte 2011 mit 17,7 Prozent einen

Rekordwert (2010: 17,4 Prozent).

 

Guter Start ins aktuelle Geschäftsjahr

 

'Wir sind sehr gut in das neue Geschäftsjahr gestartet. Im ersten Quartal

2012 haben wir unseren Wachstumskurs fortgesetzt und sowohl Umsatz als auch

Ergebnis weiter gesteigert', sagte Werner Deggim. 'Wir sind auf Kurs und

erfüllen, was wir beim Börsengang in Aussicht gestellt hatten.' Der

Konzernumsatz ist in den ersten drei Monaten 2012 um 6,3 Prozent auf 159,7

Millionen Euro gestiegen (Vorjahr: 150,3 Millionen Euro). Der Anstieg hat

sich besonders kräftig in den Regionen Amerika und Asien-Pazifik erhöht, in

der Region EMEA blieben die Erlöse nahezu konstant. Das bereinigte

betriebliche Ergebnis (EBITA) ist im ersten Quartal 2012 um 2,9 Prozent auf

29,2 Millionen Euro gewachsen (Vorjahr: 28,4 Millionen Euro). Die

bereinigte EBITA-Marge lag in den ersten drei Monaten 2012 bei 18,3 Prozent

(Vorjahr: 18,9 Prozent).

 

Umsatz- und Ergebnisprognose für 2012 bestätigt

 

Werner Deggim bestätigte die Prognose für 2012: 'Wir gehen davon aus, dass

der Konzernumsatz zwischen 3 und 6 Prozent gegenüber 2011 wachsen wird'.

Die Übernahme der Connectors Verbindungstechnik AG im April 2012 ist in der

Prognose noch nicht enthalten und wird den konsolidierten Jahresumsatz um

etwa 10 Millionen Euro erhöhen. Die EBITA-Marge soll für das Geschäftsjahr

2012 mindestens auf der Höhe der bereinigten Margen der beiden Vorjahre

liegen (2010: 17,4 Prozent, 2011: 17,7 Prozent).

 

Wachstumsstrategie wird weiter verfolgt

 

Die Wachstumsstrategie der NORMA Group beinhaltet folgende Schwerpunkte:

die verstärkte Internationalisierung, die weitere globale Expansion durch

organisches Wachstum und Akquisitionen sowie die Erweiterung des Produkt-

und Technologieportfolios. International liegt der Fokus auf dem Ausbau der

Aktivitäten insbesondere im asiatisch-pazifischen Raum und in Südamerika.

Mit der Eröffnung von Niederlassungen in Vietnam, den Philippinen und

Indonesien hat die NORMA Group im Geschäftsjahr 2012 ihre Präsenz in der

Region Asien-Pazifik erweitert. Außerdem wurde das Wachstum gestärkt durch

die Übernahme der Connectors Verbindungstechnik AG, einem spezialisierten

Anbieter für Verbindungstechnik im medizinisch-technischen Bereich.

 

 

Aktie zeigt bisher keine Schwäche

 

post-6413-0-22182300-1337805695_thumb.png

Share this post


Link to post
markymark
Posted

Bin mal gespannt auf die nächsten Tage. Heute kleine Aufstockung meiner Position.

 

 

post-6413-0-03742100-1340226098_thumb.png

 

Zuletzt gab es einen Großauftrag aus China.

Share this post


Link to post
markymark
Posted

Unklar, ob Übernahme und Werksausbau schon in der Jahresprognose berücksichtigt wurde.

 

 

 

NORMA Group übernimmt italienischen Schellenhersteller Nordic Metalblok

 

14:30 12.07.12

 

DGAP-News: NORMA Group AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Fusionen &

Übernahmen

NORMA Group übernimmt italienischen Schellenhersteller Nordic

Metalblok

 

12.07.2012 / 14:26

 

 

---------------------------------------------------------------------

 

 

NORMA Group übernimmt italienischen Schellenhersteller Nordic Metalblok

 

Maintal, 12. Juli 2012 - Die NORMA Group AG ('NORMA Group'), ein

internationaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte

Verbindungstechnik, hat zum 12. Juli 2012 Nordic Metalblok S.r.l. ('Nordic

Metalblok') erworben. Über die Details der Transaktion wurde zwischen den

Parteien Stillschweigen vereinbart.

 

Nordic Metalblok mit Sitz in Riese Pio X in Norditalien ist seit über 40

Jahren am Markt tätig. Das Unternehmen in der Nähe von Treviso produziert

Schellen für unterschiedliche Anwendungsbereiche insbesondere für die

Heizungs-, Lüftungs- und Klimaindustrie sowie für die Agrar- und

Bauwirtschaft. Darüber hinaus fertigt das Unternehmen Metallbänder und die

dazugehörigen Werkzeuge. Nordic Metalblok vertreibt seine Produkte an

Einzel- und Großhändler sowie an Fertigungsunternehmen in der ganzen Welt.

Im Geschäftsjahr 2011 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von rund

sechs Millionen Euro. Die Einbeziehung in den Konsolidierungskreis der

NORMA Group wird ab sofort erfolgen. Die NORMA Group ist bereits seit 2006

in Italien tätig und hat in Gavardo eine Vertriebszentrale.

 

Werner Deggim, Vorstandvorsitzender der NORMA Group, sagt: 'Mit dem Erwerb

von Nordic Metalblok bauen wir unsere globale Präsenz weiter aus. Die

Expertise von Nordic Metalblok insbesondere in der Heizungs-, Lüftungs- und

Klimatechnologie ergänzt das Produktportfolio der NORMA Group auf ideale

Weise. Dadurch werden wir die Anforderungen unserer Kunden in Europa noch

besser erfüllen.'

 

 

 

 

 

NORMA Group investiert in neuesWerk in Indien

 

09:40 26.06.12

 

NORMA Group AG / Schlagwort(e): Unternehmen/

NORMA Group investiert in neuesWerk in Indien

 

DGAP-Media / 26.06.2012 / 09:38

 

 

---------------------------------------------------------------------

 

 

NORMA Group investiert in neues Werk in Indien

 

Maintal, 26. Juni 2012 - Die NORMA Group AG ('NORMA Group'), ein

internationaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte

Verbindungstechnik, errichtet ein neues Werk im indischen Talegaon in der

Nähe von Pune. In Indien ist das Unternehmen bereits seit 2009 vertreten.

Mit dem neuen Werk erhöht die NORMA Group die Produktionskapazitäten, um

der wachsenden Nachfrage nach Befestigungsschellen und Verbindungselementen

auf dem indischen Markt Rechnung zu tragen. Der Produktionsbeginn ist für

August 2012 geplant.

 

Ein Grund für die stetig zunehmende Nachfrage nach den hochentwickelten

Verbindungsprodukten der NORMA Group sind strengere Emissionsvorgaben für

die Kraftfahrzeugindustrie und andere Branchen. Diese gelten zunehmend auch

für den indischen Markt, der ein bedeutendes Wachstumspotenzial bietet. Mit

dem 4.500 m² großen neuen Werk stehen der NORMA Group künftig fünfmal

höhere Produktionskapazitäten zur Verfügung.

 

Die Wachstumsstrategie des Unternehmens für den indischen Mark umfasst auch

den Ausbau des Vertriebsnetzwerkes. Bisher hatten Großhändler,

Ersatzteileverkäufer für Erstausrüster (OEMs) und Baumärkte in acht

Bundesstaaten Indiens Zugang zu den Produkten der NORMA Group. Seit

Dezember 2011 verstärkt das Unternehmen kontinuierlich seine lokale

Vertriebsmannschaft, um künftig auch die Nachfrage von Kunden aus weiteren

Bundesstaaten bedienen zu können. Mit über 30 Vertriebspartnern werden

bereits heute die bedeutendsten Industrieregionen abgedeckt.

 

'Der dynamische Markt Indiens bietet enorme Wachstumschancen. Diese wollen

wir mit dem neuen Werk konsequent nutzen und unsere Marktposition weiter

ausbauen. Mit unserer verstärkten lokalen Präsenz sind wir näher an

unseren Kunden in Indien und können sie entsprechend ihrer individuellen

Bedürfnisse bedienen', sagt Werner Deggim, Vorstandsvorsitzender der NORMA

Group.

 

Share this post


Link to post
markymark
Posted · Edited by markymark

Wieder mal ein sehr solides Ergebnis der Norma Group. Alle wichtigen Kennzahlen wurden erneut gesteigert. Der Vorstand bleibt auf Jahressicht gewohnt konservativ und leistet hier sehr gute Arbeit. Durchaus könnte zu Jahresende die ein oder andere Kennzahl übertroffen werden. Es zeigt sich mal wieder deutlich. Man muß Standbeine außerhalb Europas haben, denn nur so kann die Absatzschwäche in unseren Breiten ausgeglichen werden. Norma setzt hier gezielt auf einen Ausbau abseits der europäischen Märkte. So gab es Umsatzsteigerungen in Asien um 31% auf 31 Mio Euro. Die USA ist der Wachstumstreiber mit 22% auf 104,3 Mio Euro. Die Werte in Europa konnten sogar nahezu konstant gegenüber dem Vorjahr gehalten werden.

Der Vorstand bestätigt weiterhin die konservative Prognose.

Ergebnis je Aktie zum Halbjahr bei 1,09 Euro. Damit dürtfe zum Jahresende mindestens 2 Euro rausspringen, was einem KGV unter 10 entspricht. EBIT Marge liegt über 18% und das Eigenkapital bzw die -quote konnte trotz Aquisiton und Dividende gesteigert bzw gleich gehalten werden.

 

 

Finanzkennzahlen im Überblick (in Mio. EUR) :

1. Halbjahr / 1. Halbjahr / Gesamtjahr

2012 / 2011 / 2011

 

Umsatz : 317,7 / 295,9 / 581,4

Bereinigtes EBITA : 57,8 / 53,9 / 102,7

Bereinigte EBITA-Marge : 18,2% / 18,2% / 17,7%

Bereinigtes Ergebnis je Aktie : 1,09 / 0,95 / 1,81

Eigenkapital : 268,5 / 228,5 / 256,0

Eigenkapitalquote : 39,0% / 37,1% / 39,5%

Nettoverschuldung : 224,6 / 223,9 / 198,5

 

 

 

 

 

Finanzkennzahlen im Überblick (in Mio. EUR):

2. Quartal / 2. Quartal / 1. Quartal

2012 / 2011 / 2012

 

Umsatz : 158,0 / 145,5 / 159,7

Bereinigtes EBITA : 28,6 / 25,5 / 29,2

Bereinigte EBITA-Marge : 18,1% / 17,5% / 18,3%

 

 

 

http://www.ariva.de/news/NORMA-Group-AG-weiter-auf-Erfolgskurs-4219018

 

 

 

Aktie konnte heute um 3,6% zulegen und zeigt einen schönen Chart:

 

post-6413-0-63014900-1344964210_thumb.png

Share this post


Link to post
markymark
Posted

Mit 20,85 Euro ein neues ATH in der noch jungen Börsenlaufbahn. Der Chart und die fundamentale Seite gaben schon länger einen Hinweis auf einen Ausbruch!

 

post-6413-0-36865600-1345226659_thumb.png

Share this post


Link to post
Hullahuppi
Posted

Änderung des Ausblicks

 

Kurseinbruch - nächster Widerstand bei 16,50 EUR

 

post-8106-0-12306900-1352624495_thumb.jpg

 

Ich sehe den Fair Value bei 15 EUR, und ihr?

 

Gruß

Share this post


Link to post
markymark
Posted

Norma plant größere Übernahmen als zuletzt. Das solide Zahlenwerk hat sich die letzten beiden Jahre fortgesetzt.

 

 

Norma Group will expandieren

 

12:40 31.05.14

 

 

Die Branche bleibt in Bewegung: Der Industrie- und Autozulieferer Norma Group liebäugelt weiter mit Zukäufen. Die sollen durchaus größer ausfallen als andere Übernahmen in jüngster Vergangenheit.

 

"Unsere letzten Übernahmen hatten nur vergleichsweise kleine Umsatzvolumina von unter zehn Millionen Euro, doch wir schauen uns auch größere Ziele an und befinden uns in einigen Gesprächen", sagte Vorstandschef Werner Deggim der Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag". "Angesichts freier Barmittel von 93 Millionen Euro zum Ende des ersten Quartals 2014 sind wir bestens für größere Zukäufe gewappnet." Das auf Befestigungsschellen und Verbindungen für Rohre und Schläuche spezialisierte Unternehmen aus Maintal bei Frankfurt hat sein Sortiment und seine geografische Präsenz immer wieder durch Zukäufe gestärkt, zuletzt in Polen, Australien und den USA.

 

Ein Aktienrückkaufprogramm stehe dagegen nicht zur Diskussion, sagte Deggim. Denn das Geld werde dazu benötigt, das Wachstum des im MDax gelisteten Unternehmens vor allem im Ausland voranzutreiben. Besonders vielversprechend sei Asien mit möglichen Zuwachsraten beim Umsatz von über 20 Prozent. Seine Ziele für 2014 bekräftigte Deggim. Der Umsatz soll aus eigener Kraft um vier bis sieben Prozent wachsen. Die Ebitda-Marge soll über 17 Prozent liegen.

 

 

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/zukaeufe-norma-group-will-expandieren/9973064.html

Share this post


Link to post
Mojo-cutter
Posted

FAZ 2.1.16 (Auszug)

Der Industriezulieferer Norma blüht im Verborgenen

... Für die ersten drei Quartale des Jahres meldete Norma einen Umsatz von 672 Millionen Euro, was einen Anstieg um 30 Prozent gegenüber dem vergangenen Jahr bedeutet. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) erhöhte sich ebenfalls um 30 Prozent auf 120 Millionen Euro, die Ebita-Marge ist ohnehin seit Jahren stabil: Sie liegt mit knapp 18 Prozent auf einem vertraut anspruchsvollen Niveau. Das Ganze bei Ausgaben für Forschung und Entwicklung in Höhe von 5 Prozent des Umsatzes.

 

Scheint unvändert stabil zu sein.

@markymark: bist du da noch investiert?

Share this post


Link to post
markymark
Posted

Wie bei so einigen Werten habe ich es bedauerlicherweise auch hier nicht lange ausgehalten. DIe Aktie hält sich auch in Krisenzeiten wie derzeit sehr gut, auch wenn sie wie andere Werte nicht mehr günstig ist. Aber trotzdem können sich die Zahlen sehen lassen.

Share this post


Link to post
Mojo-cutter
Posted

Aktuelle gute Zahlen Mein Link

Share this post


Link to post
Mojo-cutter
Posted

Norma Group ISIN: DE000A1H8BV3

 

post-30703-0-37971600-1464254001_thumb.jpg

Werte ariva.de

 

post-30703-0-52125900-1464254022_thumb.jpg

 

ich versuch mal den Thread zu aktivieren, da ich die Firma interessant finde. Es scheint einer dieser hidden champion zu sein.

Mir scheint sogar ein gar nicht so flacher Burggraben zu existieren. Viele der Verbindungstechnologien werden zusammen mit dem späteren Käufer speziell auf dessen Bedürfnisse hin entwickelt und für einen potentiellen Konkurrenten ist es mit erheblichem Aufwand verbunden hier ein konkurrierendes Angebot zu entwickeln, da er auch auf die Zusammenarbeit des Käufers angewiesen ist und dies wiederum für den Käufer mit neuen Kosten verbunden ist. Wenn der Kunde mit der ursprünglichen Verbindungstechnologie zufrieden ist, wird er weder Zeit noch Geld investieren.

 

Ein aktueller Auftrag den Gotthard Tunnel mit Verbindungstechnologie auszustatten, zeigt auf wie weit das Feld ist auf dem Norma Group ihre Ware anbietet.

 

Wie ist eure Meinung?

 

Norma Group Fact Sheet.pdf

Norma Group Geschaftsbericht-2015.pdf

Norma Group Q1 2016.pdf

Share this post


Link to post
SilenceTaste
Posted

Falls du magst, würde mich nen Update aus charttechnischer Sicht interessieren @Toni

Im Prinzip ist das ja die letzten 4 Monate nur ne Seitwärtsbewegung, die sich auch vorerst nicht wirklich ändern dürfte ohne "News" oder?

Share this post


Link to post
Toni
Posted
vor 3 Stunden von SilenceTaste:

Falls du magst, würde mich nen Update aus charttechnischer Sicht interessieren @Toni

Im Prinzip ist das ja die letzten 4 Monate nur ne Seitwärtsbewegung, die sich auch vorerst nicht wirklich ändern dürfte ohne "News" oder?

TA-Update:

 

Man kann da einen (nicht ganz sauberen) Aufwärtstrendkanal konstruieren (grün).

Wie Du schon sagtest, bewegt sich die Aktie seit ca. 4 Monaten seitwärts, da sie

Ende 2020 durch Übertreibung aus dem Aufwärtstrendkanal herausgetreten war.

In den kommenden Wochen wird es spannend, ob der Aufwärtstrendkanal halten wird:

 

 

188266269_Bildschirmfoto2021-04-08um07_04_44.thumb.jpg.c50fe0d260515a4e342e275b6c30d98c.jpg

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...