Akaman

Teilnahme an Hauptversammlungen

138 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von Akaman

Mir flattert im Jahresablauf so einiges an HV-Einladungen ins Haus. In 99% der Fälle fehlen mir Zeit oder Lust oder beides, um hinzugehen. (So richtig nützliche Goodies verschickt eigentlich nur die DBAG, bei der es zusammen mit der Einladung bisher immer eine Karte für eine jeweils gerade laufende Sonderausstellung in der Schirn gab.)

 

Im Freundes- und Bekanntenkreis hält kaum jemand Einzelaktien und / oder interessiert sich auch nur dafür.

 

Ich spiele mit dem Gedanken, im Einzelfall Eintrittskarten / Stimmrechte auf Interessierte aus dem Forum zu übertragen. Dabei könnte es sich um Aktionäre handeln, die auf diese Weise weitere Stimmrechte auf sich vereinigen könnten, oder auch um Nicht-Aktionäre, die sonst keinen Zutritt zur HV hätten.

 

Nun meine Fragen:

 

1) Welche Risiken seht ihr für die beteiligten Personen?

2) Gibt es unter euch Leute, die an einer solchen Vorgehensweise interessiert wären (aktiv oder passiv)?

3) Was haltet ihr insgesamt davon?

 

PS: Es handelt sich aus verschiedenen Gründen idR um deutsche AGs; daher habe ich den Beitrag im Forum "Deutsche Aktien" erstellt. Wenn sich jemand daran stört -> verschieben.

 

PPS: Ich habe bewusst darauf verzichtet, eine formelle Umfrage zu starten.

 

PPPS: Wenn sich jemand hier nicht outen will, tut es auch eine PN.

 

PPPPS: Wenn es schon mal so eine Initiative gab (ich habe keine gefunden): bitte verlinken und/oder verschieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

die Idee finde ich sehr interessant, ich war auch noch auf keiner HV da die meistens relativ ungünstig in der Woche liegen.

 

Risiken für die Beteiligten sehe ich eigentlich keine gravierenden, außer das jemand mit dem Übertragenen Stimmrecht nicht verantwortungsvoll umgeht.

Für Nichtaktionäre ist es ggf sicher interessant auf einer HV dabeizusein und sei es nur um die Naturaldividende zu kassieren :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hätte Interesse an Stimmrechten für die HV der Münchner Rück, der Allianz und anderen Firmen mit HV in München. Und ich wäre für jedes Angebot der Stimmrechte-Übertragung dankbar.

 

Wenn man ein Kind mitnehmen kann, damit es mehr über die Wirtschaft in der Praxis lernt, 1-2 interessierte Kollegen, oder die eigenen Eltern in Rente, damit sie ein freies Essen und Freibier geniessen können, dann wird eine HV auch für mich interessanter. Dazu kommt, dass 2000 Stimmrechte der Münchner Rück z.B. berechtigen, als Aktionär von der Bühne eine Rede zu halten und dem Vorstand Fragen zu stellen. Die man von den Forum-Teilnehmern mit auf die HV nehmen könnte. Gebündelte Stimmrechte öffnen also auch neue Möglichkeiten.

 

Für andere Interessenten kann ich Stimmrechte mit HV in Frankfurt anbieten, z.B. für Deutsche Post, Deutsche Bank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

...

Wenn man ein Kind mitnehmen kann, damit es mehr über die Wirtschaft in der Praxis lernt, 1-2 interessierte Kollegen, oder die eigenen Eltern in Rente, damit sie ein freies Essen und Freibier geniessen können, dann wird eine HV auch für mich interessanter. Dazu kommt, dass 2000 Stimmrechte der Münchner Rück z.B. berechtigen, als Aktionär von der Bühne eine Rede zu halten und dem Vorstand Fragen zu stellen.

...

Zum ersten Satz:

Kein Problem, Du kannst Eintrittskarten für andere mitbestellen. Genau aus den o.g. Gründen, insbesonderen einer gratis Mahlzeit, rekrutiert sich auch der größte Teil des Heeres der Teilnehmer.

 

Zum zweiten Satz:

Das wäre mir neu, meines wissens kann man auch nur mit einer Aktie Fragen an den Vorstand stellen. Ich habe dazu auch nichts im Netz gefunden. Kannst Du mal die Quelle angeben wo Du diese Information her hast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich finde die Idee auch interessant. Gerade wenn mal was hier in der Nähe wäre (Heilbronn/Stuttgart) und ich zufällig Zeit habe.

Meine eigenen Aktien suche ich natürlich nach anderen Kriterien aus :-)

Und eine Aktie als Freßaktie zu halten ist mir zu doof.

 

Für dieses Jahr sind viele Hauptversammlungen schon gelaufen, ich hätte für dieses Jahr noch Gesco (30.8. in Wuppertal)

und Fortec (vermutlich im Dezember in München) zu bieten.

Die letztere ist allerdings keine Namensaktie und da will mein Broker für die Eintrittskartenbestellung 5,95 sehen.

Beide Aktien habe ich vor langfristig zu halten.

Für HVs im nächsten Jahr hätte ich noch welche in Hamburg, Frankfurt, Berlin, München und im Ruhrgebiet.

 

Meines Wissens darf man auch mit einer Aktie bei einer Hauptversammlung das Wort ergreifen, nachdem man sich am so genannten Wortmeldetisch angemeldet hat.

Um aber im Vorfeld Punkte auf die Tagesordnung zu setzen sind ein paar Aktien mehr nötig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

 

ich finde das eine sehr gute Idee. Ich war noch nie bei einer DAX-HV, hauptsächlich deshalb, weil die Termine blöd liegen und die Versammlungsorte immer so weit weg sind.

 

Würde das aber gern trotzdem mal irgendwann in Angriff nehmen, und deshalb auch mal der umgekehrte Vorschlag: Wir könnten uns auch abstimmen, mit mehreren aus dem Forum zu einer HV zu gehen, dann wäre der Anreiz größer. Dazu wäre vielleicht ein Sammelthread nützlich, in dem man sein Interesse für die verschiedenen Termine bekunden kann.

 

Wäre sowas für Euch auch interessant?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von AiGelb

Hätte dazu noch eine klassische Frage:

 

Nehmen wir an ich wohne in München und HV ist Freitags in Hamburg:

Kann ich meine Reisespesen steuerlich absetzen?

 

Man könnte dies dann doch immer recht schön mit einem kostengünstigen Ausflug verbinden.

 

Ich habe danach auch schon gegoogelt. Mein Resultat: Sehr widersprüchliche Meinungen.

 

Die einen reichen es ein und es geht durch, die anderen sagen das dies nicht geht, die dritten sagen das dies früher möglich war und jetzt nicht mehr, wobei man dies immer versuchen sollte?!

 

Wie schaut das bei euch aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Akaman

Hätte dazu noch eine klassische Frage:

 

Nehmen wir an ich wohne in München und HV ist Freitags in Hamburg:

Kann ich meine Reisespesen steuerlich absetzen?

 

Man könnte dies dann doch immer recht schön mit einem kostengünstigen Ausflug verbinden.

 

Ich habe danach auch schon gegoogelt. Mein Resultat: Sehr widersprüchliche Meinungen.

 

Die einen reichen es ein und es geht durch, die anderen sagen das dies nicht geht, die dritten sagen das dies früher möglich war und jetzt nicht mehr, wobei man dies immer versuchen sollte?!

 

Wie schaut das bei euch aus?

 

Die zweiten und die dritten haben Recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nehmen wir an ich wohne in München und HV ist Freitags in Hamburg:

Kann ich meine Reisespesen steuerlich absetzen?

 

Die einen reichen es ein und es geht durch, die anderen sagen das dies nicht geht, die dritten sagen das dies früher möglich war und jetzt nicht mehr, wobei man dies immer versuchen sollte?!

 

Die zweiten und die dritten haben Recht.

 

Wie schaut es aber aus, wenn man in Hamburg wohnen würde und die HV Dienstags in München wäre?

 

Gruß

-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von AiGelb

Wie schaut es aber aus, wenn man in Hamburg wohnen würde und die HV Dienstags in München wäre?

Gruß

-man

 

In dem Fall bekommst du 10% Rabatt auf eine Bahncard 25 (Finanziert über den Länderfinanzausgleich)... :news:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der Segen des Sparer-Pauschbetrages. Spesen nur an Tagen, die nicht auf g Enden. Außer Mittwoch, aber dann nur bei Vollmond.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der Segen des Sparer-Pauschbetrages. Spesen nur an Tagen, die nicht auf g Enden. Außer Mittwoch, aber dann nur bei Vollmond.

Danke für den Tip. Das ist ein weiterer Grund, warum HVs grundsätzlich nur am Sonnabend stattfinden sollten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das wäre mir neu, meines wissens kann man auch nur mit einer Aktie Fragen an den Vorstand stellen. Ich habe dazu auch nichts im Netz gefunden. Kannst Du mal die Quelle angeben wo Du diese Information her hast?

 

Ich glaube, es war in der gedruckten Einladung, bin mir aber nicht sicher. Also ohne Gewähr. :) Es kann auch sein, dass ich es falsch verstanden habe, und jeder dem Vorstand eine schriftliche Frage stellen darf. Und dass man die 2000 Stück nur für eine Rede auf der HV braucht. Das wäre nicht mal unlogisch, denn falls Dutzende Menschen an den Rednerpult möchten, die HV aber nur einen Tag dauert, dann muss man irgendwie filtern. Aber auch dass ist ohne Gewähr. :) Ich hatte mich sogar beim Auftritt eines so um die 19 Jahre alten Mädels gewundert, wo sie mit so wenig Verstand soviele Aktien her haben könnte. Das passte nicht zusammen.

 

 

Alle:

 

Die Idee mal zusammen zur HV hinzugehen finde ich auch gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Atros

Das wäre mir neu, meines wissens kann man auch nur mit einer Aktie Fragen an den Vorstand stellen. Ich habe dazu auch nichts im Netz gefunden. Kannst Du mal die Quelle angeben wo Du diese Information her hast?

 

Ich glaube, es war in der gedruckten Einladung, bin mir aber nicht sicher. Also ohne Gewähr. :) Es kann auch sein, dass ich es falsch verstanden habe, und jeder dem Vorstand eine schriftliche Frage stellen darf. Und dass man die 2000 Stück nur für eine Rede auf der HV braucht. Das wäre nicht mal unlogisch, denn falls Dutzende Menschen an den Rednerpult möchten, die HV aber nur einen Tag dauert, dann muss man irgendwie filtern. Aber auch dass ist ohne Gewähr. :) Ich hatte mich sogar beim Auftritt eines so um die 19 Jahre alten Mädels gewundert, wo sie mit so wenig Verstand soviele Aktien her haben könnte. Das passte nicht zusammen.

 

John Silver hat Recht, im Grunde hat jeder Aktionär das Recht auf der HV Fragen zu stellen. (Unabhängig von der Anzahl der Aktien...)

 

In der Praxis löst man das Problem aber durch eine Begrenzung der Redezeit.

 

Bsp.: Telekom-HV vor ein paar Jahren:

Am Anfang kommen die Großkopferten - Aktionärsvereinigungen,Fondsgesellschaften (DWS-Kaldemorgen) etc.- mit praktisch unbegrenzter Redezeit (20-30Minuten).

Dann stellt man fest,daß zuviele sprechen wollen und beschränkt schrittweise die Zeitdauer der Wortbeiträge. (Am Ende auf 2-3 Minuten)

Die Gewerkschaften und Frauenrechtsgruppen mittendrin lagen bei etwa 15-10 Minuten.

 

Besonders wenn die kritischen Fragen kommen wird scheinbar gern das Mittel der Redezeitverkürzung gewählt. (Zusätzlich zur Eröffnung des Buffets).

Die Reden/Fragen gingen allerdings trotz der Reduzierung der Zeitdauer bis etwa 21Uhr.

 

Am Ende ging es darum ob man noch Werbegeschenke bekommen könnte,das nichtvegetarische Buffet und warum man selbst nicht in den Vorstand berufen wurde obwohl man sich angeboten hat (man wäre schließlich eine Frau und qualifiziert ...) ...

 

Kurz zusammengefasst:

 

Eine einzige Farce...

Die kritischen Stimmen kamen aus meiner Sicht viel zu kurz,während die Großkopferten mehrere Stunden immer wieder das selbe erzählen durften.

Als die Gewerkschaftsfragen zur Sprache kamen,waren seltsamerweise die Gewerkschaftsvertreter im Aufsichtsrat (Herr Sommer etc.) verschwunden,so daß Fragen an die Gewerkschaftsvertreter im Aufsichtsrat,was sie zu den schweren Vorwürfen sagen, (vorläufig) unbeantwortet blieben.

Die Veranstaltung zog sich bis nach 22Uhr.

 

Also wählt eure HV`s sorgsam aus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

...

Ein sehr schöner Bericht Atros, es wäre auch nicht schlecht wenn Du den im Telekom-Thread veröffentlichen würdest. Es wäre einfach nur schade wenn er hier untergeht.

 

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Interesse an HVs in diesem Forum gegen Null bzw. "Mod"/+1000B tendiert. D.h. auf meine Beiträge zu HVs haben sich nur "die üblichen Verdächten" geäußert - denen kann ich das aber auch flamboyant (ich habe gewußt das ich dieses Fremdwort irgendwann im meinem Leben einsetzen kann - jetzt - es lebe Jack Vance) beim Forumstreffen kurz erzählen. Spare ich mir beim Verfassen hier mächtig Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Interesse an HVs in diesem Forum gegen Null bzw. "Mod"/+1000B tendiert. D.h. auf meine Beiträge zu HVs haben sich nur "die üblichen Verdächten" geäußert - denen kann ich das aber auch flamboyant (ich habe gewußt das ich dieses Fremdwort irgendwann im meinem Leben einsetzen kann - jetzt - es lebe Jack Vance) beim Forumstreffen kurz erzählen. Spare ich mir beim Verfassen hier mächtig Arbeit.

 

Joah. Also das Forumstreffen ist mir auch immer zu weit weg;).

 

Ich denke ich werde versuchen, das mal im Kopf zu behalten, und dann bei Gelegenheit (also wenn die Einladungen kommen) mal hier (bzw. im Thread der jeweiligen AG) nachzufragen, ob jemand Interesse hat. Wird, wenn überhaupt, um eine HV im Südwesten gehen.

 

Gleiches gilt, wenn jemand Stimmrechte möchte: Kündigt das am besten konkret an, wenn die Leute die Unterlagen in der Hand halten. Ich jedenfalls kann mir das jetzt nicht ein Jahr lang merken, wer was wollte:).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von lacerator1984

Dazu kommt, dass 2000 Stimmrechte der Münchner Rück z.B. berechtigen, als Aktionär von der Bühne eine Rede zu halten und dem Vorstand Fragen zu stellen.

 

Das stimmt so nicht. Es gibt einen sehr bekannten Kritiker der Deutschen Bank, der besitzt nur 5 Aktien. Die Insider wissen wen ich meine.

Und bei der MunichRe wird oft verlesen, dass Leute, die sprechen, nur 1-2 Aktien haben....

Es wäre auch ein sehr merkwürdiger Vorgang, wenn es eine Mindestschwelle gäbe, denn damit wären die Aktien nicht gleichberechtigt.

 

HVs bringen auch in der Regel wenig. Der Unterhaltungswert ist manchmal recht gut, wenn die bekannten Kritiker auftreten. 90 % der Fragen der Kleinanleger könnte ich bei manchen Unternehmen schon beantworten, weil die schlicht keine Ahnung haben. Der Informationsgewinn ist für mich höher, wenn ich den Wirtschaftsteil einer Zeitung lese und dann spare ich die Anfahrt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

...

HVs bringen auch in der Regel wenig. Der Unterhaltungswert ist manchmal recht gut, wenn die bekannten Kritiker auftreten. 90 % der Fragen der Kleinanleger könnte ich bei manchen Unternehmen schon beantworten, weil die schlicht keine Ahnung haben. Der Informationsgewinn ist für mich höher, wenn ich den Wirtschaftsteil einer Zeitung lese und dann spare ich die Anfahrt....

Dem stimme bedingt zu. Ich mag HVs, weil ich dann einen persönlichen Eindruck vom Aufsichtsrat, Vorstand u.s.w. bekomme. Als Beispiel sei genannt: Beeindruckent fand ich den Beitrag des Betriebsrates von Jungheinrich, als ich vor ein paar Jahren da war. Da sah man, dass zumindest im Unternehmen sehr viel sehr gut lief.

 

Nebenbei: Nur für ein 3,50 Freiessen opfere ich bestimmt keinen freien Tag, aber gut, die Prioritäten sind halt verschieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Aktionärs"demokratie" ist eine Schimäre. Außer Naturaldivenden gibt es dort gar nichts.Wobei es durchaus interessant ist, Realitäten mit Illusionen zu konfrontieren. Zumindest ein- oder zweimal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Günther Schild

Bei mir ist inzwischen die Einladung für die HV von Gesco am 30. August 10.30 Uhr in Wuppertal angekommen.

Details zur Tagesordnung, Anfahrtsbeschreibung zur Stadthalle Wuppertal, etc. stehen auf der Gesco-Homepage.

Ich werde nicht hingehen.

Wer also Interesse hat, mich zu vertreten (aber nicht denken, das meine paar Aktien viel ausmachen) oder einfach nur dabei zu sein, darf sich gerne über Email melden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sehr interessante Idee, ich hätte Interesse. Bin allerdings auch eher auf der Seite von denjenigen, die Infos von der HV mitgebracht haben wollen und dafür Stimmrechte abtreten würden (die meist bei den Analgevolumina eh keinen Unterschied machen. Aber wenn mich jemand mit Verstand dort vertritt und auch noch meine Fragen mitnimmt wäre das natürlich klasse. Würde mich über den Bericht sehr freuen. Bei mir ist es so, dass ich mir einen Tag freinehmen müsste und je nach Ort eine lange/kostspielige Anreise in Kauf nehmen müsste. Das lohnt nur bei dringenden Fragen (die ich dann eher mit einem Anruf beim IR kläre) oder großen Investmentvoluminas, um einen Eindruck vom Management zu bekommen.

 

Gesehen habe ich schon die ein oder andere und kann nur bestätigen, dass da viel Trara um nichts gemacht wird. Vorallem bei im Fokus von Politik oder Umwelt stehenden Unternehmen ist das manchmal ein Spektakel (RWE ist beides, die Hauptversammlung war der Wahnsinn). Für die Naturaliendividende sind meist Rentner aus der selben Stadt verantwortlich. Die haben weder große Kosten mit der Anreise noch wichtigeres zu tun, da kann 1 Aktie bei den besten Buffets der Stadt durchaus eine gute Anlagestrategie sein :D . Vor der Krise war es natürlich attraktiver, da man sich nicht nur mit einer Bockwurst begnügen musste...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nun seid mal ehrlich. Wer von uns beschäftigt sich denn bis ins kleinste Detail mit den Zahlen von irgendwelchen Firmen. Uns ist doch im Grunde genommen nur wichtig, dass der Kurs ex-Dividende wieder hochkommt. Soll ich der Telekom meinetwegen erzählen, was sie machen soll oder was nicht???? Wie die ihr Privatkundengeschäft gestalten soll? Lacheee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nun seid mal ehrlich. Wer von uns beschäftigt sich denn bis ins kleinste Detail mit den Zahlen von irgendwelchen Firmen. Uns ist doch im Grunde genommen nur wichtig, dass der Kurs ex-Dividende wieder hochkommt. Soll ich der Telekom meinetwegen erzählen, was sie machen soll oder was nicht???? Wie die ihr Privatkundengeschäft gestalten soll? Lacheee

a ) Mehr als Du denkst.

B) Das trifft hier nicht auf alle zu.

c) Es gibt auch noch jede Menge Unternehmen jenseits des Dax, MDAx usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Habe Siemens für Mittwoch den 23 Januar 2013 in München (Olympiahalle) im Angebot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nun seid mal ehrlich. Wer von uns beschäftigt sich denn bis ins kleinste Detail mit den Zahlen von irgendwelchen Firmen. Uns ist doch im Grunde genommen nur wichtig, dass der Kurs ex-Dividende wieder hochkommt. Soll ich der Telekom meinetwegen erzählen, was sie machen soll oder was nicht???? Wie die ihr Privatkundengeschäft gestalten soll? Lacheee

 

Zwischen dem Zahlenwerk und einer guten Kursentwicklung existiert eine hohe Korrelation...

 

 

 

Wenn ich dieses Jahr zu einer HV gehe, dann zu denen in Frankfurt und Umgebung. Habe von meinen Investments 3 Stück hier, aber falls noch jemand was abtreten möchte überlege ich es mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden