Jump to content
Akaman

Teilnahme an Hauptversammlungen

Recommended Posts

nickelich
Posted

Erfahrungen von verschiedenen HVs im Frankfurter Raum :

Deutsche Bank --- Ackermann war ein hervorragender Redner, da konnte man viel dazulernen. Wegen des immerwiederkehrenden Tanzes der Kirch-Anwälte dauern die Veranstaltungen ewig. Mehrere Unterbrechungen, um diesen Anwälten präzise Auskunft geben zu können. Mit den Jahren wurde das Essen immer schlechter und das Schreibwerkzeug mit Werbeaufdruck immer unhandlicher.

Stada --- die Versammlung von Apothekern, die sich aus dem Geschäft zurückgezogen haben, oft von hübschen Töchtern begleitet. Naturaldividende Sonnenmilch, auf die meine Frau allergisch reagierte.

Merck --- viele Rentner, die Belegschaftsaktien halten. Informativ in Bezug auf die Hintergründe der Übernahme. Solche Information gibt es nicht im Wirtschaftsteil der großen Zeitungen.

Deutsche Börse --- rund um das Fressareal sind Informationsstände aufgebaut. Auf die typische Frage des Kleinaktionärs, warum eine kleine Order in Frankfurt in 3 Einzelteile zerlegt wird und dann dreimal Provision anfällt, gibts die Antwort, das ist allein Sache Ihrer Bank. Sie muß nicht dreimal Provision nehmen. Der Kleinaktionär ist extrem unwichtig. Das Catering jedoch ganz gut.

 

Erfahrungen von einer HV in Jena, Dunkeldeutschland :

 

DEWB --- für das Bearbeiten von Anträgen, hier Gegenanträgen, hatte man eine Agentur beauftragt, die das elektronische Postfach am Ende der Frist für Gegenanträge nicht kontrollierte. Die Mail wurde nicht gelesen und nicht veröffentlicht. Das wäre ein hinreichender Grund, die Neueinberufung der HV zu erreichen. Lt. Aktiengesetz muß der Antrag zwei Wochen vor der HV zugegangen sein und muß auf der homepage veröffentlicht werden. Vorstand und Aufsichtsrat logen, daß sich die Balken bogen, daß der Antrag bei der beauftragten Agentur verspätet zugegangen sei. Mein mitgebrachter Ausdruck mit Uhrzeit konnte sie aus begreiflichen Gründen nicht überzeugen. Da weniger als 50% des Kapitals anwesend waren, konnte eine Gesellschaft, die knapp 30% der Aktien hält, einen zweiten gutdotierten Aufsichtsratsposten ergattern und den Ruf nach Auszahlung einer Dividende abschmettern. Fast jeder der 20 Redner forderte die Auszahlung einer Dividende. Es war schlimm, mit ansehen zu müssen, wie eine Gesellschaft von einem knapp-30-Prozent-Block in übelster Weise beherrscht wird. Zur HV 2013 gibt es den Gegenantrag per Einschreiben mit Rückschein und natürlich fahre ich wieder hin. Es ist herrlich zu hören, wie Beleidigungen im juristischen Sinne gerade noch vermieden werden.

Kulinarisch : das Typische an der aufgepeppten Ostzonenküche sind die gewagten Zusammenstellungen. Mandarinen aus der Dose zieren fast jedes Gericht. Aber das Hotel hatte sich redlich bemüht.

Share this post


Link to post
Big Harry
Posted

Irgendwie ist mein Interesse an der Stada HV sprunghaft gestiegen :rolleyes:

Wann warst du auf der Dt. Börse HV? Letztes Jahr war es dort sicher turbulent wegen der geplatzen Megafusion.

 

Wie sieht es eigentlich aus, kann ich meine Stimmrechte auch auf mehrere Personen verteilen? (und somit auch Freunde zum Gratisessen mitschleppen . . .für jeden eine Aktie)

Share this post


Link to post
lalin1972
Posted · Edited by lalin1972

Wie sieht es eigentlich aus, kann ich meine Stimmrechte auch auf mehrere Personen verteilen? (und somit auch Freunde zum Gratisessen mitschleppen . . .für jeden eine Aktie)

 

Nach meiner Erfahrung kann man problemlos eine weitere Person mitbringen, man muß die Stimmrechte nur bei der Bestellung der HV-Karten entsprechend aufteilen und angeben, ob es Eigen- oder Fremdbesitz ist.

 

Meine Erfahrungen mit HVs im Ruhrgebiet:

 

Bei den großen Gesellschaften (RWE, Eon, Henkel) ziehen sich die HV's sehr lange hin, die Aktionärsvertreter hören sich gerne reden und finden kaum ein Ende. Interessant sind tlw. die Ausführungen der VV, die manchmal - in wohlgesetzten Worten - auch die Politik kritisieren (Stichwort: Energiewende). Das Catering ist professionell, aber 08/15. Fast immer werden Freifahrkarten für An- und Abreise im ÖPNV gestellt.

 

Mittelgroße Gesellschaften (Vossloh, GEA, Gerresheimer) sind "familiärer", Fragen der Aktionäre werden ernst genommen und man erhält auch Informationen, die nicht in den Zeitungen stehen. Unvergessen ist mir die Antwort des VV von Vossloh auf die Frage einer Aktionärsvertreterin nach der Präsenz von Frauen in dem Unternehmen. Er legte anhand der Bewerbungszahlen dar, das sich kaum Frauen in einem Verkehrstechnologiekonzern bewerben und zeigte damit auch, wie absurd die Diskussion um "Pflichtsitze" ist. Catering ist gut, häufig gibt es Buffett. Fahrkarten für den ÖPNV nur bei wenigen Gesellschaften.

 

Am besten gefallen mir die HV's von Kleinunternehmen und da insbesondere die, die einen regionalen Bezug haben. Bei uns sind sowohl der Wasserversorger (Gelsenwasser) als auch das ÖPNV-Unternehmen (Bogestra) börsennotiert. Hier werden von den wenigen Aktionären regionale Probleme angesprochen, z.B. die Einstellung oder der Ausbau von Bus- und Bahnverbindungen, die Einstellung des gedruckten Fahrplanbuches uä.. Auf der HV von Gelsenwasser wurde schon vor zwei, drei Jahren auf das Problem des Frackings hingewiesen; eine Nachricht, die erst viel später in den Zeitungen auftauchte. Die HV's finden tlw. in "gediegener Atmosphäre" statt (z.B. Schloß Borbeck, Schloß Horst oder Hohensyburg). Das Catering ist gut (Buffett) bis excelent (Bogestra: 3 Gänge Menü mit Wein, Bier usw.; adesso: gehobenes Frühstücks- und Mittagsbuffett).

Börseninteressierte sollten die HV von Lang & Schwarz besuchen - sie haben einen hohen Unterhaltungswert.

 

Fazit:

Ich freue mich schon wieder auf die HV-Saison und auf den Vorgeschmack am 18. 01. in Bochum - ThyssenKrupp. :D

Share this post


Link to post
nickelich
Posted

Zum Thema Frauen in Vorstand und Aufsichtsrat sprechen bei HVs größerer Firmen immer ein oder zwei relativ junge Damen vom Verein der Juristinnen an Stelle 6 bis 10 der Rednerliste. Egal um welche Firma es sich handelt, wird quasi immer der gleiche Text heruntergebetet. Im Publikum wird dann laut gegähnt. Nach ihrem Auftritt verschwinden die Damen ziemlich schnell.

Share this post


Link to post
nickelich
Posted

Wenn man als Redner in der Bütt Beifall erhalten will, dann sollte man ansprechen, daß die Aktionäre meist in drei Klassen aufgeteilt sind.

Erste Klasse wird vom Flughafen oder Hotel im dicken Benz abgeholt.

Zweite Klasse kann zumindest kostenlos parken.

Dritte Klasse sieht in Gedanken immer die Uhr im Parkhaus laufen und darf nach Ende der Veranstaltung kräftig löhnen. ÖNV hätte man kostenlos benutzen können, aber wer will das schon. Beifall von allen, die auch zahlen müssen!!!

 

Es gibt noch eine Vierte Klasse - auch auf Nachfrage per Mail wird kein Hinweis auf Parkmöglichkeiten in der Nähe des Veranstaltungsortes gegeben.

Share this post


Link to post
ValueChris
Posted

 

Am besten gefallen mir die HV's von Kleinunternehmen und da insbesondere die, die einen regionalen Bezug haben. Bei uns sind sowohl der Wasserversorger (Gelsenwasser) als auch das ÖPNV-Unternehmen (Bogestra) börsennotiert. Hier werden von den wenigen Aktionären regionale Probleme angesprochen, z.B. die Einstellung oder der Ausbau von Bus- und Bahnverbindungen, die Einstellung des gedruckten Fahrplanbuches uä.. Auf der HV von Gelsenwasser wurde schon vor zwei, drei Jahren auf das Problem des Frackings hingewiesen; eine Nachricht, die erst viel später in den Zeitungen auftauchte. Die HV's finden tlw. in "gediegener Atmosphäre" statt (z.B. Schloß Borbeck, Schloß Horst oder Hohensyburg). Das Catering ist gut (Buffett) bis excelent (Bogestra: 3 Gänge Menü mit Wein, Bier usw.; adesso: gehobenes Frühstücks- und Mittagsbuffett).

 

 

Ah, jemand aus meiner alten Heimat :) .

 

 

Es kommt immer stark auf das Unternehmen an und was die daraus machen wollen. Wenn ein Unternehmen nur die Zahlen runterbetet und die genannten typischen Auftritte der Aktionärsvertreter, der Aktivisten und sonstiger Wichtigtuer (fehlen darf hierbei auch der obligatorische Rentner nicht, der Kennzahlen am Rednerpult runterbetet ohne das jemandem klar ist was er damit nun sagen möchte) zu bewundern sind kann man sich die Geschichte auch sparen und den Jahresabschluss lesen. Manchmal kommen aber sehr spannende Sachen bei rum und man kriegt Informationen die so nicht öffentlich zugänglich auffindbar sind.

Share this post


Link to post
lalin1972
Posted

Zum Thema Frauen in Vorstand und Aufsichtsrat sprechen bei HVs größerer Firmen immer ein oder zwei relativ junge Damen vom Verein der Juristinnen an Stelle 6 bis 10 der Rednerliste. Egal um welche Firma es sich handelt, wird quasi immer der gleiche Text heruntergebetet. Im Publikum wird dann laut gegähnt. Nach ihrem Auftritt verschwinden die Damen ziemlich schnell.

 

Richtig, da kam die Dame auch her. Aufgrund der kurzen Rednerliste trat sie als Nr. 3 und letzte auf. Das laute Gähnen und entsprechende Zwischenrufe kann ich bestätigen.

Sie hatte sich hier die falsche HV ausgesucht. Die Argumente des VV waren für jeden - auch einen wohlwollenden "Frauenrechtler" - einleuchtend.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Meine Erfahrungen mit HVs im Ruhrgebiet:

 

Bei den großen Gesellschaften (RWE, Eon, Henkel) ziehen sich die HV's sehr lange hin...

 

Auch wenn e.on seine HVs in Essen abhält, ist der Hauptsitz in Düsseldorf.

Und Henkel gehört zu Düsseldorf, wie der Dom zu Köln.

 

Was ich damit sagen will: Düsseldorf liegt im Rheinland und nicht im Kohlenpott! :w00t:

Share this post


Link to post
nickelich
Posted

Kann jemand eine HV im Rhein-Main-Raum kulinarisch empfehlen?

Share this post


Link to post
Akaman
Posted · Edited by Akaman

Kann jemand eine HV im Rhein-Main-Raum kulinarisch empfehlen?

Die DBAG jedenfalls nicht.

 

Aber es gibt dort jedes Jahr mit der HV-Einladung Eintrittskarten für bestimmte Kunstausstellungen in FRA - das war bisher immer für Menschen, die nicht die Museumsufer-Karte besitzen, wesentlich interessanter als Würstchen und K-Salat. Das vorletzte Mal gab es übrigens Kartoffelsuppe und Würstchen - ohne Senf! I was not amused. Die können in Zukunft ohne mich, wie schon im letzten Jahr. Übrigens waren nicht einmal die in einem andern Faden erwähnten Apotheker-Töchter da. Fazit: ganz entspannt zu Hause bleiben und die Füsse hochlegen.

Share this post


Link to post
lalin1972
Posted

Kann jemand eine HV im Rhein-Main-Raum kulinarisch empfehlen?

 

Hier ist eine Aufstellung, die eine kulinarische Beurteilung der HV in PLZ-Gebieten 30000 - 60000 enthält und die ich heute erhalten habe. Leider wurden die Spalten nicht auf die optimale Breite angepaßt, somit sind die Informationen tlw. nicht lesbar. Aber da in der Spalte "W" die Beurteilung der HV entsprechend der Schulnoten erfolgte und dabei nur das Catering und evlt. Geschenke berücksichtigt wurden, kann man sich so ein Bild machen. Die Angaben beziehen sich auf die letzte HV - es kann sich natürlich beim nächsten Mal ändern.

 

Such Dir was aus - am besten mit Note 1 oder 2..

HV-Übersicht.pdf

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Interessante Übersicht. Aber ich gehe trotzdem zu keiner Veranstaltung.

Share this post


Link to post
Big Harry
Posted

Ich war vorgestern als Gast bei Bilfinger und bin nächste Woche bei BASF zu Gast (Die Vergabe von Gastkarten an Studenten scheint für die Unternehmen kein Problem zu sein)

 

Es war echt interessant bei Bilfinger, auch wenn ich erschrocken war, dass das Publikum wirklich fast nur aus buffetgierigen Rentnern bestand- aber das Essen war gut und reichlich und die Stimmung auch gut, da das Geschäft läuft. Nur die Aktionärsvertreter hatten natürlich immer was zu mäkeln und ich hatte auch das Gefühl, dass die sich gerne reden hören :P Die Debatte um die Tagesordnungspunkte war relativ langatmig, da zu lange Fragen gesammelt wurden bevor es Antworten gab und es sowieso kreuz und quer mit den Themen ging, da über alle Tagesordnungspunkte zugleich diskutiert wurde- da es meine erste HV war kann ich nicht beurteilen wie es bei anderen Gesellschaften abläuft. Tiefpunkt war die Frage einer Aktionärsvertreterin, warum Bilfinger bei Übernahmen diesen (ominösen?^^) Goodwill zahlt, anstatt einen höheren Kaufpreis zu zahlen :D Wie man so jemandem sein Stimmrecht anvertrauen kann ist mir schleierhaft . . .

 

Ist irgendjemand bei BASF auf der HV?

 

Neulich traf auch meine Einladung zur Eon HV ein- hat jemand interesse dort hinzugehen?

Share this post


Link to post
Trauerschwan
Posted

Ich war vorgestern als Gast bei Bilfinger und bin nächste Woche bei BASF zu Gast (Die Vergabe von Gastkarten an Studenten scheint für die Unternehmen kein Problem zu sein)

 

Es war echt interessant bei Bilfinger, auch wenn ich erschrocken war, dass das Publikum wirklich fast nur aus buffetgierigen Rentnern bestand- aber das Essen war gut und reichlich und die Stimmung auch gut, da das Geschäft läuft. Nur die Aktionärsvertreter hatten natürlich immer was zu mäkeln und ich hatte auch das Gefühl, dass die sich gerne reden hören :P Die Debatte um die Tagesordnungspunkte war relativ langatmig, da zu lange Fragen gesammelt wurden bevor es Antworten gab und es sowieso kreuz und quer mit den Themen ging, da über alle Tagesordnungspunkte zugleich diskutiert wurde- da es meine erste HV war kann ich nicht beurteilen wie es bei anderen Gesellschaften abläuft. Tiefpunkt war die Frage einer Aktionärsvertreterin, warum Bilfinger bei Übernahmen diesen (ominösen?^^) Goodwill zahlt, anstatt einen höheren Kaufpreis zu zahlen :D Wie man so jemandem sein Stimmrecht anvertrauen kann ist mir schleierhaft . . .

 

Ist irgendjemand bei BASF auf der HV?

 

Neulich traf auch meine Einladung zur Eon HV ein- hat jemand interesse dort hinzugehen?

 

 

Hallo Big Harry,

 

ich werde zur E.ON HV fahren.

Falls Du Interesse hast, dich auf ein Brötchen dort zu treffen, bin gerne dabei :)

 

 

Mit freundlichen Grüßen, Trauerschwan

Share this post


Link to post
markymark
Posted

Bin in diesem Jahr auf keiner HV.

 

2011 war ich bei Drillisch in der Frankfurter Oper zu Gast. Herrlich wars, eine echte Spaßveranstaltung. Und das lag nicht daran, weil es im Unternehmen prima läuft. Es war das "Drumherum". Jaja, die raffgierigen Rentner. Ein Thema für sich. Daß diese beim Buffet nicht mit dem Messer auf einen los sind. Wie ausgehungerte Hunde, die knurren, wenn man ihrem Fresschen zu nahe kommt. Bei der Fragerunde für die anwesenden Aktionäre beschwerte sich ein Renterpärchen über ein fehlendes Frühstück vor der Hauptversammlung und ob man dies nicht ändern könnte. Naja, wenn das die einzigen Probleme sind. Eine Schrecksekunde gabs, als ein Mann vom Stuhl viel. Nachdem sich die Gemüter wieder beruhigten, gings weiter.

Optisch wurde einem auch einges geboten. Bei der Auswahl der Hostessen wurde auch nicht gekleckert. :rolleyes: Bei nem Glas Sekt und ansprechendem Ambiente konnte man es sich gut gehen lassen und man hat einige lustige Zeitgenossinnen und- genossen kennengelernt. Anschließend haben wir dann noch die Bar und Clubs unsicher gemacht. Was für ein Tag. :)

Share this post


Link to post
lalin1972
Posted

Jaja, die raffgierigen Rentner. Ein Thema für sich. Daß diese beim Buffet nicht mit dem Messer auf einen los sind. Wie ausgehungerte Hunde, die knurren, wenn man ihrem Fresschen zu nahe kommt. Bei der Fragerunde für die anwesenden Aktionäre beschwerte sich ein Renterpärchen über ein fehlendes Frühstück vor der Hauptversammlung und ob man dies nicht ändern könnte. Naja, wenn das die einzigen Probleme sind.

 

Für diese Personengruppe war am letzten Donnerstag "Großkampftag". Ich kenne welche, die sind morgens zum Frühstück nach GEA (Oberhausen), danach zum Mittagessen nach Gerresheimer (Düsseldorf) und dann zu Kaffee und Kuchen zu RWE (Essen) gefahren. Da GEA und RWE Fahrkarten mitgeben, ist der Transport zwischen den Orten auch kostenlos....

 

Bei Vossloh monierte vor Jahren ein Aktionär, daß keine Fahrkarte mit der Einladung ausgestellt wird. Man sei doch schließlich ein Bahnkonzern und stellte dann die Frage, ob am leckeren Essen gekürzt würde, wenn die Ziele nicht erreicht werden sollten.....

 

Aber generell kann man auf der HV schon einen guten Eindruck vom Unternehmen gewinnen. Ich war z.B. überrascht, daß bei GEA die HV simultan in's Englische übersetzt wurde und man sich entsprechende headsets ausleihen konnte. Das habe ich sonst noch nicht erlebt, aber wie man am Gebrauch der headsets sehen konnte, waren wohl zwei Aufsichtsratsmitglieder der deutschen Sprache nicht mächtig.

Share this post


Link to post
Flughafen
Posted · Edited by Flughafen

Ich möchte mal kulinarisch zur HV der Münchner Rück berichten. :)

 

Frühstück:

 

Man hatte die Wahl zwischen Brezn, Butterbrezn und mehreren Semmelarten (Brötchen), auch süße.

Der Kaffee hat gut geschmeckt und die Tees waren fein (Ronnefeld).

 

Mittagessen:

 

Es gab drei Gänge Gerichte. Das Frikasse vom Landhuhn mit Erbsen war etwas zu groß gewürfelt und auch zu hart. Würde mich nicht wundern, wenn es eine Pute war. Das war quasi die Enttäuschung des Tages.

Die Mehrzahl der Aktionäre stand für das Filet vom Buntbarsch mit Buttergemüse an. Für meinen Geschmack könnte es weniger Fett haben, aber der Rotbarsch schmeckte zweifelsohne vorzüglich, man konnte damit nichts falsch machen.

Zum Geheimtipp des Tages gehörten die Semmelknödel mit Waldpilzsauce. Dafür interessierte sich kaum jemand, aber die Waldpilzsauce schmeckte wau! Und auch die Semmelknödel waren keinesfalls naß-matschig wie es bei uns in Bayern üblich ist, sondern leicht geräuchert (Grill?). Die Kombination des leicht geräucherten Geschmacks mit der Waldpilzsauce (viele hochwertige Pilze), das war mmm! :thumbsup:

 

Die Säfte waren fein und lecker (Wolfra), das Bier schmeckte mir dieses Jahr etwas zu bitter, habe vermutlich ein Pils erwischt.

 

Zum Nachtisch gab es einen Obstsalat, der leider schnell weg war und ein lobenswertes Mousse au chocolate.

 

Die Aktionäre gingen dieses Jahr etwas früher essen, denn wir hatten einen Besuch aus dem Amazonas. Die Brasilianer hatten über einen Staudamm reden wollen, der ihre Lebensgrundlagen zerstört und dazu hatten sie noch mehrere (2 oder 3) 10-Minuten-Einheiten zum Reden hintereinander gebucht. Viele Aktionäre sahen sich dann genötigt, das Essen vorzuziehen. :)

Share this post


Link to post
Kontron
Posted

jetzt weiß ich endlich warum die Leute so gerne zu HV fahrenlaugh.giftongue.gif

Share this post


Link to post
aktienlab
Posted

Wenn ich später einmal Renter bin, dann werde ich auch verschiedene HV´s besuchen. Aktuell fehlt mir leider die Zeit. Daher gebe ich meine Stimmen meistens ab.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Ich liste mal auf zu welchen Aktiengesellschaften ich Stimmrechte habe, wer Interesse hat kann sich melden. Die für mich interessantesten sind leider am weitesten weg und den einzigen Termin in Wohnortnähe kann ich nicht.

 

 

Daimler Berlin 9. April (vermutlich schon zu spät)

 

BASF Mannheim 2. Mai

 

Fuchs Petrolub Mannheim 7. Mai

 

Jungheinrich Hamburg 15. Mai

 

Linde München 20. Mai

 

SAP Mannheim 21. Mai

 

Deutsche Bank Frankfurt 22. Mai

 

Hawesko Hamburg 16. Juni

 

Deutsche Euroshop Hamburg 18. Juni

Share this post


Link to post
ImperatoM
Posted

Daimler Berlin 9. April (vermutlich schon zu spät)

 

Ich fands klasse, dass man da sogar online abstimmen durfte :thumbsup:

 

(nicht dass meine paar Stimmen was ausmachen würden, aber toll finde ich es trotzdem!)

Share this post


Link to post
Chartwaves
Posted · Edited by Chartwaves

Warum sind Hauptversammlungen eigentlich immer unter der Woche? Ist das eine Maßnahme, um sich die lästigen Kleinanleger vom Leib zu halten? ;)

 

Man muss ja davon ausgehen, dass Aktien eher nicht von Hartz IV Empfängern gehalten werden, sondern von Leuten die arbeiten gehen und die einigermaßen solide Geld verdienen. Und die daher unter der Woche in der Regel keine Zeit für solche Termine haben.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Also ich bin aktientechnisch recht international aufgestellt. Für meine beiden deutschen Positionen würde ich auch eine Vertretungsvollmacht für die HV erteilen:

 

Fresenius Medical Care: 15. Mai 2014, Frankfurt am Main: http://www.fmc-ag.de/AGM2014.htm

 

Fielmann: 3. Juli 2014, Hamburg: http://www.fielmann....finanz-kalender

 

Bei Bedarf einfach per PN melden!

 

 

Nachtrag am 06.04.2014: Bei Fielmann hat inzwischen jemand zugegriffen. FMC steht nach wie vor im Angebot! wink.gif Die sind nun auch weg!

Share this post


Link to post
boll
Posted
Warum sind Hauptversammlungen eigentlich immer unter der Woche?

... weil die Vorstände und institutionellen Anleger auch Wochenende haben wollen :P;)

 

Im Hintergrund / Backoffice sind oft zahlreiche Angestellte tätig, welche zB die aufkommenden Fragen bearbeiten und Antworten für den Vorstand zusammenstellen.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Warum sind Hauptversammlungen eigentlich immer unter der Woche? Ist das eine Maßnahme, um sich die lästigen Kleinanleger vom Leib zu halten? ;)

 

Man muss ja davon ausgehen, dass Aktien eher nicht von Hartz IV Empfängern gehalten werden, sondern von Leuten die arbeiten gehen und die einigermaßen solide Geld verdienen. Und die daher unter der Woche in der Regel keine Zeit für solche Termine haben.

 

Warst du schon auf einer deutschen HV? Könntest du dir vorstellen, was passieren würde , wenn die HV samstags wären oder sonntags?

 

Das deutsche Aktionärsrecht ist schon sehr aktionärsfreundlich. Deshalb werden für HV meist zwei Tage avisiert.

 

Für Vorstand und Aufsichtsrat sind HV keine Wochendvergnügungsveranstaltungen , sondern absolute Schwerstarbeit.

 

Wenns so wäre wie bei der HVvon Berkshire in Omaha, ja dann würden die deutschbänker und Daimlers ihre HV auch sonntags oder am verlängerten Wochenende anbieten.

 

Dann gäbs nicht nur Ärger und Kosten, sondern Spaß und gute Einnahmen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.