Jump to content
mylowg

Karlsberg Brauerei

Recommended Posts

mylowg
Posted

Die Karlsberg Brauerei GmbH, ein seit 1878 erfolgreiches, familiengeführtes Mittelstandsunternehmen aus dem Saarland, wird eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 30 Mio. EUR begeben.

 

Eckdaten der Karlsberg-Anleihe

Emissionsvolumen: bis zu 30 Mio. Euro

Zeichnungsfrist: 10.09. bis 21.09.2012, vorzeitige Schließung möglich

Zeichnungsmöglichkeit: Börse Frankfurt, über die Haus- oder Direktbank

WKN/ISIN: A1REWV / DE000A1REWV2

Stückelung/Mindestanlage: 1.000,00 Euro

Zinssatz (Kupon): 7,375 % p.a.

Laufzeit: 5 Jahre

Zinszahlungen: jährlich, erstmals zum 28. September 2013

Rückzahlungskurs: 100 %

Unternehmensrating: BB- (Creditreform Rating AG)

 

http://www.fixed-income.org/index.php?id=30&tx_ttnews%5Btt_news%5D=2147&cHash=6e82fb3b208e088ceab8e897b825d6d6

 

Lohnt sich die Zeichnung? Der Umsatz 2011 lag bei 161 Millionen.

Der Gewinn bei 14,4 Millionen Euro.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Lohnt sich die Zeichnung? Der Umsatz 2011 lag bei 161 Millionen.

Der Gewinn bei 14,4 Millionen Euro.

 

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag in 2011 bei 14,4 Mio. EUR, der Jahresüberschuss bei 1,6 Mio. EUR.

Zinslast bei 30 Mio sind 2.212.500 Euro im Jahr.

Share this post


Link to post
Apophis
Posted · Edited by Apophis

Die Karlsberg Brauerei GmbH, ein seit 1878 erfolgreiches, familiengeführtes Mittelstandsunternehmen aus dem Saarland, wird eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 30 Mio. EUR begeben.

 

 

Was denn sind die auch schon fast am Ende. :w00t: Sollte doch langsam jeder mitbekommen haben, dass dieser ganze Mittelstandsschrott, Kleinanlegerabzocke ist, getreu dem Motto "den letzten beissen die Hunde".

Share this post


Link to post
mylowg
Posted

Die Karlsberg Brauerei GmbH, ein seit 1878 erfolgreiches, familiengeführtes Mittelstandsunternehmen aus dem Saarland, wird eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 30 Mio. EUR begeben.

 

 

Was denn sind die auch schon fast am Ende. :w00t: Sollte doch langsam jeder mitbekommen haben, dass dieser ganze Mittelstandsschrott, Kleinanlegerabzocke ist, getreu dem Motto "den letzten beissen die Hunde".

 

Ich habe in der Vergangenheit bei einigen Emissionen mitgemacht. Einige Tage oder Wochen gehalten und meist mit Gewinn verkauft. Wo ist das Problem? Bis zum Ende halten will ich die Anleihe natürlich nicht. Aber bekannte Namen haben in der Vergangenheit zu Zeichnungsgewinnen geführt.

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted

Was denn sind die auch schon fast am Ende. :w00t: Sollte doch langsam jeder mitbekommen haben, dass dieser ganze Mittelstandsschrott, Kleinanlegerabzocke ist, getreu dem Motto "den letzten beissen die Hunde".

 

Boah, solche Pauschalurteile hängen mir schon vom bondboard zum Hals raus.

Muss das hier auch noch sein? :angry:

 

Und jetzt les ich erstmal die Unterlagen.

Share this post


Link to post
Atros
Posted

Hier ein Beitrag der F.A.Z zur Anleihe:

Neuer Markenbond von Karlsberg

 

Fazit:

Holpriger Absatz

Keine hohen Margen

Schwaches erstes Halbjahr

 

(Interessant ist vielleicht für einige auch die recht umfangreiche Übersicht über Mittelstandsanleihen am Ende des Textes.)

Share this post


Link to post
mylowg
Posted

Karlsberg Brauerei-Anleihe: 2,5-fach überzeichnet, Zuteilung für Privatanleger erfolgte einheitlich mit 4.000 Euro.

 

Kurs in Berlin: 102,5 Geld. So konnte man schnell einen Hunni machen.

Share this post


Link to post
ceekay74
Posted

Kurs in Berlin: 102,5 Geld. So konnte man schnell einen Hunni machen.

 

Aber nur vor Kosten...

Share this post


Link to post
walker333
Posted

Ich habe gestern morgen die Karlsberg Anleihe gezeichnet. War frohen Mutes, als die Zeichnungsphase schon am ersten Tage (eben gestern) um 11.15 Uhr geschlossen wurde.

 

Leider bekam nun jeder Privatzeichner nur 4k (4.000 nominal) zugeteilt. Ich hatte wegen des frühen Zeichungsschlusses eigentlich mit Vollzuteilung gerechnet .....

 

Aber egal, heute zu 102,70 rausgehauen und "Tageshunni" verdient. :) (Kosten blieben moderat durch flatex!)

 

 

PS: Dauerhaft wollte ich Karlsberg nun doch nicht halten - lieber deren herbes Ur-Pils trinken! :thumbsup:

Share this post


Link to post
Chartwaves
Posted

Kurs in Berlin: 102,5 Geld. So konnte man schnell einen Hunni machen.

 

Aber nur vor Kosten...

 

...und vor Steuern.

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted

Aber nur vor Kosten...

 

...und vor Steuern.

 

Kurs 104,30 G

 

Es wird wohl alles gekauft wink.gif

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Am besten fand ich die Aussage

"Auf der Website gab es den Finanzbericht, den Anleiheprospekt und ein Video. Am meisten angeklickt wurde das Video."

 

 

Soviel zur Eigenverantwortung der Anleger. whistling.gif

Share this post


Link to post
ceekay74
Posted

18.03.13

 

Karlsberg Brauerei konnte das Ergebnis 2012 deutlich steigern

Die Karlsberg Brauerei GmbH, eine der größten deutschen Brauereigruppen in Familienbesitz, hat ihre ersten Zahlen zum Geschäftsjahr 2012 bekannt gegeben. Trotz eines herausfordernden Branchenumfelds verbesserte die Karlsberg Brauerei das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im Berichtszeitraum auf 2,8 Mio. Euro, nach 2,3 Mio. Euro in 2011. Die Gesellschaft weist einen Jahresüberschuss in Höhe von 2,1 Mio. Euro aus, was einem Zuwachs von nahezu 30% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Umsatzerlöse der Gesellschaft sind, trotz Verzicht auf margenschwache Geschäfte, mit 159,7 Mio. Euro stabil auf Vorjahresniveau.

 

Die Karlsberg Brauerei konnte sowohl ihre regionale Marktführerschaft mit Karlsberg UrPils im Kernabsatzgebiet als auch national ihre Position unter den TOP 3 Biermischgetränken mit MiXery behaupten.

 

Christian Weber, Verantwortlicher für die strategische Unternehmensführung: 'Die gute Entwicklung unserer Gesellschaft bestätigt unsere Strategie, auf den Ausbau und das Wachstum unserer strategischen Kernmarken Karlsberg, Gründel's alkoholfrei und MiXery zu setzen. Wir werden den eingeschlagenen Weg auch künftig konsequent weiterverfolgen, um unsere operative Ertragsverbesserung weiter zu beschleunigen.'

 

Zur Fortsetzung ihrer Expansion hatte die Karlsberg Brauerei GmbH im September 2012 eine Unternehmensanleihe (WKN: A1REWV, ISIN: DE000A1REWV2) mit einem Volumen von 30 Mio. Euro und einer Laufzeit von 5 Jahren begeben. Die Anleihe mit einem Zinskupon von 7,375% p.a. kann seither im Entry Standard für Anleihen der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Am Freitag, 15. März 2013, lag der Schlusskurs des Karlsberg Wertpapiers bei 112,75%.

 

Der vollständige Jahresabschluss der Karlsberg Brauerei wird voraussichtlich Ende März veröffentlicht.

 

 

Share this post


Link to post
xfklu
Posted · Edited by xfklu

Ein Prosit auf 7,375 Prozent Verzinsung

 

"Im Jahr 2017 läuft die Karlsberg-Anleihe regulär aus, ab 2015 kann sie vorzeitig gekündigt werden. Noch ist man in Homburg nicht konkret in Überlegungen zur Refinanzierung eingetreten, aber es werde darüber nachgedacht, heißt es."

Share this post


Link to post
Bien
Posted

Wo wird man die neue Anleihe zeichnen können? Bei der DiBa taucht sie noch nicht auf.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein
Neue Karlsberg Brauerei-Anleihe: Zeichnungsfrist 19.04.-21.04.2016

 

Die Karlsberg Brauerei GmbH, ein seit 1878 erfolgreiches, familiengeführtes Mittelstandsunternehmen aus dem Saarland, bietet eine neue Unternehmensanleihe (WKN A2AATX, ISIN DE000A2AATX6) an. Als Mindestemissionsvolumen für das Karlsberg Wertpapier II sind 30 Mio. Euro vorausgesetzt, die zur vorzeitigen Ablösung des 2012 emittierten Wertpapiers I verwandt werden. Das Zielvolumen für die neue Anleihe mit einer Laufzeit von 5 Jahren liegt bei 40 Mio. Euro. Der jährliche feste Zinssatz wird nach Ende der Angebotsfrist auf Basis der erhaltenen Zeichnungsaufträge festgelegt und per Preisfestsetzungsmitteilung publiziert. Die Zeichnungsfrist beginnt am 19. April 2016 und endet voraussichtlich am 21. April 2016, 14:00 Uhr (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung). Vor dem Zeichnungsstart wird eine Zinsspanne festgelegt und veröffentlicht.

Share this post


Link to post
Rubberduck
Posted

Wo wird man die neue Anleihe zeichnen können? Bei der DiBa taucht sie noch nicht auf.

 

Das kann dauern. Der genaue Zeitpunkt ist etwas "Glücksache". Auf jeden Fall einloggen und die ISIN über die Ordermaske eingeben und nicht die SuFu verwenden.

 

Im Regelfall am Wochenende oder ein paar Tage vorher. Bei Mbonds kann es aber auch erst am Vorabend verfügbar sein.

 

Bei akutem Anlagenotstand kann man vielleicht auch die IngDiba anmailen.

 

 

 

Share this post


Link to post
Bien
Posted

Besten Dank euch beiden.

Share this post


Link to post
Rubberduck
Posted

Vor dem Zeichnungsstart wird eine Zinsspanne festgelegt und veröffentlicht.

 

Hatten wir jetzt auch noch nicht so oft. Ich würde das tendenziell positiv werten. Stauder hat es geschafft den Kupon bei der "Anschlussfinanzierung" von 7,5 auf 6,5% zu drücken. Wobei Stauder das auch noch als Privatplatzierung hingekriegt hat.

Mit Stauder und Karlsberg hätte man auf jeden Fall gutes Geld verdienen können. Hinterher ist man immer schlauer.

 

Das Problem ist das aktuelle Umfeld. MBonds sind eigentlich tot. Und das Zinsniveau für High Yield ist wieder höher. Da die Chose sowieso eine rein deutsche Angelegenheit ist (oder kauft das Zeuch irgendjemand in Europa?), sind die direkte Konkurrenz schon die Industrie-Nachränge aus dem DAX. Und da gibts eben auch "Schnäppchen".

Share this post


Link to post
Rubberduck
Posted
Die Karlsberg Brauerei hat sich verpflichtet bei erfolgreicher Emission (Mindestvolumen von 30 Mio. Euro wird erreicht) das Wertpapier I innerhalb von 10 Tagen nach Ende der Zeichnungsfrist zum 27. September 2016 zu kündigen.

Die Gläubiger des Wertpapier I würden ihr eingesetztes Kapital in diesem Fall zu einem Kurs von 101% fristgerecht am 28. September 2016 erstattet bekommen, zuzüglich der bis dahin aufgelaufenen Zinsen

 

 

Achtung: Die 2017er soll vorzeitig gekündigt werden. Zum aktuellen Kurs von ca. 104 bereits eine "Nullnummer".

Share this post


Link to post
cikey
Posted

Wo wird man die neue Anleihe zeichnen können? Bei der DiBa taucht sie noch nicht auf.

 

Das kann dauern. Der genaue Zeitpunkt ist etwas "Glücksache". Auf jeden Fall einloggen und die ISIN über die Ordermaske eingeben und nicht die SuFu verwenden.

 

Im Regelfall am Wochenende oder ein paar Tage vorher. Bei Mbonds kann es aber auch erst am Vorabend verfügbar sein.

 

Bei akutem Anlagenotstand kann man vielleicht auch die IngDiba anmailen.

 

 

 

 

https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=40&ISIN=DE000A2AATX6&

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...