Jump to content
Lensk

Depot - Einzelaktien u.ä.

Recommended Posts

Lensk
Posted · Edited by Lensk

Themen
Einleitung
Strategie: #1
Nokia: Kauf & Verkauf
Bechtle: verkauft
Deere & Company: Kauf
Coach: Einleitung & Spot On & Spot on: Management & Marke & Bearish Case & Zusammenfassung1 & Quartalszahlen
Panera Bread: Vorstellung & Kauf & Spot on: Investor Day & Quartalszahlen
Lindsay: Vorstellung
Kurz angerissen: Atwood & Michael Kors & Kate Spade & Hugo Boss

Einleitung

Berichte über mein komplettes reales Depot möchte ich gerne einstellen. Da es eh zeitnah in Richtung einer passiven Strategie umgebaut werden soll (-> s. Diskussion hier - Zielallokation), denke ich, dass Berichte über die Performance einer ohnehin bekannten Strategie nicht auf enormes Interesse stoßen werden ;)

 

Dieses Einzelaktiendepot ist also nicht mein gesamtes Depot!

Da ich - wie aus der verlinkten Diskussion auch hervorgeht - mit passiven Strategien aber nicht ganz so zufrieden bin, soll langfristig aus meinem Gesamtdepot ein aktive verwaltetes Einzelaktiendepot werden (sofern sich meine eigenen Fähigkeiten als brauchbar herausstellen).

Bis ich aber mehr Erfahrung und Erkenntnisse gesammelt habe, möchte ich ungern mein gesamtes Kapital ins Risiko stellen. Deswegen erprobe und bilde ich seit längerem meine eigenen Fähigkeiten mit nur einem Teil des Gesamtkapitals. Und um eben diesen Teil soll es in diesem Thread gehen.

 

Strategie

 

Einfluss auf meine Denkweise haben sicherlich Graham, Buffet und Co. Ich bin allerdings kein Fan von riesigen Konzernen, die ich nicht überblicken kann. Ich glaube daran, dass Über- oder Unterbewertungen am Markt existieren kennen. Momentan bin ich long-only.

  • Verstehe ich nicht, womit eine Firma den wesentlichen Teil seines Geldes verdient, investiere ich nicht. Das schließt momentan sehr viele Werte aus.
  • Glaube ich nicht an die Idee/an die Produkte einer Firma, investiere ich nicht, egal was der Markt von den Produkten denkt.
  • Ist die Firma toll, der Kurs aber mMn zu hoch, investiere ich nicht.

Nicht jede gute Firma ist eine gute Aktie. Ich arbeite mit Stop/Loss um Kursrisiken abzusichern. Das mag nicht das optimale Mittel sein, ist für mich aber jedenfalls am Anfang eine sehr gute Hilfe.

 

Ich interessiere mich für die Bilanzanalyse und bewerte die Jahres- und Quartalsabschlüsse, mMn, ausführlich in Form von Kennzahlen. Dabei versuche ich primär Risiken festzustellen und die Kapitalstruktur zu bewerten. Zwar habe ich eine ungefähre Vorstellung davon, wie die optimale Bilanz aussieht, insgesamt halte ich aber nichts von pauschlisierenden Scorecards (Levermann o.ä.). Eine generelle Scorecard kann vielleicht funktionieren, birgt aber auf Grund von unternehmensspezifischen Faktoren, dass man chancenreiche Investments auslässt oder Risiken nicht beachtet, die sich aus dem allgemeinen Modell nicht erschließen lassen. Deswegen ist für so ein System eine sehr breite Diversifikation nötig, die ich mangels Liquidität nicht leisten kann.

Der Jahresabschluss mag super interessant sein, ich bin allerdings eher auf die qualitative Analyse fokussiert. Harte Fakten, die sich aus der Bilanz ergeben, sind mMn außer in Extremsituationen größtenteils eingepreist. Daher ist ein positives Ergebnis in diesem Schritt noch kein hinreichender Investitionsgrund.

 

Was also folgen muss, ist eine Analyse der Wachstumsperspektiven, des Umfelds, der Geschäftsbereiche, des Managements, .... , der Aktie. Mit einer Swot Analyse schließe ich das Ganze meist ab, natürlich ergeben sich im Zeitverlauf aber immer neue Erkenntnisse, die eingearbeitet werden wollen

 

Meine Methode ist enorm aufwändig - grade weil ich noch zu wenig Übung habe. Bisher ist es aber die einzige Methode Geld zu investieren überhaupt, mit der ich mich wohlfühle. Es ist ein logischer Schluss aus dem Zeitaufwand, der bei der umfangreichen Betrachtung eines jeden potentiellen Investments entsteht, dass ich erst mal nur in sehr wenige Werte investiere. Ich vernachlässige deshalb innerhalb dieses Einzelaktiendepots die anerkannten Diversifizierungsstandards, weil dieses Depot eben nur ein Teil eines breit diversifizierten Ganzen sein soll.

 

Ziel dieses Threads ist es, meine Entscheidungen zu diskutieren und Routine zu gewinnen. Außerdem würde ich mein doch sehr aufwändiges Analyseverfahren gerne schlanker gestalten. Sonst werde ich nie zu einem selbstverwalteten aktiven Gesamtdepot kommen.

 

Meine bisherigen Investments sind/waren:

  • Bechtle (Ganz okay, noch im Depot)
  • SMT Scharf (Katastrophe, leider ausgestoppt)
  • Nokia (kurze Zeit, guter Gewinn - ausgestoppt. Ich überprüfe eine Wiederaufnahme in das Depot)

Los geht es demnächst ;) Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und diskutieren. Ich weiß noch nicht, wie ich am cleversten die Performance messe, wahrscheinlich baue ich mir ein kleines Excel Tool.

Share this post


Link to post
Lensk
Posted · Edited by Lensk

Ich zitiere aus dem Nokia Thread mal meine Meinung zu den aktuellen Quartalszahlen:

 

Also ich habe mir den Bericht etwas genauer angeschaut, komplett kann ich ihn momentan leider nicht durcharbeiten. Deshalb noch mal meine eigene Meinung etwas ausführlicher dargestellt.

 

Ich bin kein Bilanzprofi, Wirtschaftsprüfer oder sonst was. Einfach nur ein BWL Student im ersten Semester, der sich das Ganze mal anschaut. Bitte geht nicht davon aus, dass hier gesagtes stimmt oder leitet irgendwelche Empfehlungen daraus ab. Es ist schlicht und einfach nur meine Meinung, gebildet aus meinen eigenen Berechnungen und Überlegungen. Momentan bin ich weder long noch short, werde aber eventuell zeitnah wieder einsteigen.

 

Das Zahlenwerk erfüllt meine Anforderungen an eine stabile Firma selbstverständlich nicht. Trotzdem ist die Entwicklung interessant und mMn positiv. Ich betrachte nur die Entwicklung in 2012, Q zu Q. Ein Vergleich 2011 2012 ist mMn nicht zweckdienlich, da Nokia heute eine ganz andere Firma ist. Außerdem "spekuliere" ich auch auf einen Tunraround und für die Bewertung der Wahrscheinlichkeit sind kurzfristige Zahlen interessanter!

 

Nokia konnte in Q4 endlich - aber trotzdem unerwartet - schwarze Zahlen schreiben. Super. Während sämtliche Rentabilitätskennzahlen damit logischerweise gestiegen sind (alle liegen im einstelligen Bereich), sind die Umsatzkosten konstant geblieben oder sogar gesunken!

Der Umsatz ist recht stark gestiegen.

 

Obwohl es dem Unternehmen finanziell nicht gut geht, wurde eine Eigenkapitalquote über 30% gehalten. Die EKR wurde durch Schulden nicht außerordentlich stark gehebelt.

 

Dem Eigenkapital stehen dementsprechend hohe Verbindlichkeiten gegenüber, die sind zum größten Teil aber kurzfristig. Recht hohe Rückstellungen haben außerdem wenigstens kurzfristig Innenfinanzierungspotential. Die langfristigen Finanzverbindlichkeiten sind gestiegen, das ist aus meiner Sicht aber okay.

 

Fremdkapital stört mich nicht, trotzdem besteht mit höherem Anteil natürlich auch ein höheres Finanzierungsrisiko.

 

Nokia hat endlich die Dividende gestrichen. Ich habe in vorherigen Posts schon die Meinung geäußert, dass sie wenn überhaupt der Kurspflege diente. War unangebracht.

 

Nokia betreibt ordentlich F&E. Nokia braucht Innovationen, um Aufmerksamkeit zu bekommen. F&E verursacht zwar Kosten, ist in der Branche aber nötig. Absolut zahlt Nokia natürlich noch nicht so viel. Ohne einen Peer Group Vergleich gemacht zu haben, würde ich mich aber soweit aus dem Fenster lehnen, zu sagen, dass Wettbewerber relativ zum Umsatz deutlich weniger zahlen. Irgendwann ist in F&E auch nicht mehr viel mehr zu investieren. Wenn man sich jetzt anschaut, dass F&E in Q4 relativ die höchsten Umsatzkosten verursacht hat, kann man schon eine Chance erkennen. Zwar haben die F&E Kosten nicht definitiv den Charakter von Fixkosten, sie dürften aber aber einem gewissen Punkt langsamer steigen als der Umsatz. Das steigert die Margen.

 

Gut ist, dass Nokia die F&E Kosten nicht stark gesenkt hat, um den Gewinn heute zu steigern. Wäre natürlich eine Option gewesen ;)

 

Nokia treibt die Kostensenkung voran und will die Kosten auch in 2013 weiter senken. Stellenabbau ist im ersten Moment teuer, zahlt sich aber bei gutem Management später aus.

Es sieht so aus, als würde Nokia momentan an en richtigen Stellen sparen.

 

Um frisches Kapital zu besorgen, reicht der normale Umsatzprozess nicht aus, deshalb werden zu Finanzierungszwecken Dinge wie Sale&Lease Back durchgeführt. Das ist aber nur begrenzt möglich.

 

In Devices & Services arbeiteten Ende Q4 5000 Mitarbeiter weniger als noch in Q3. Und insgesamt 16500 weniger als in Q4 2011! Das muss man erst mal durchziehen, ohne die Firma vollkommen zu ruinieren. Und ganz im Gegenteil: Nokia zeigt sich mit der Einführung der neuen Lumias und der Asha Reihe sehr innovationsfreudig.

Das Volumen der Mobile Phones steigt von Quartal zu Quartal. Der ASP liegt allerdings nur bei ca 30. Der Effekt einer Absatzsteigerung im geringen Maße ist also eher schwach. Trotzdem sind gerade die Asha Devices hier interessant. QoQ konnte das Volumen von 6,5 auf 9,3 zulegen. Mobile Phones sind enorm wichtig, um die traditionell starke Stellung in Schwellenländern zu behalten, die Marke sichtbar zu halten und die Kunden zu binden. Enttäuschend sind die Zahlen in China. Dort werden die 2G Mobile Phones wohl immer weniger gekauft, weil die 3G Welle angerollt kommt.

 

Die Lumia Verkäufe waren absolut gesehen schwach. Angesichts der Umstände ist das aber auch nicht wirklich verwunderlich. Die begrenzte Verfügbarkeit ist mMn aber auch ein Management Fehler der sicherlich viel Potential eingedampft hat. Allerdings muss ich hier Elop auch in Schutz nehmen, die Strategie, die neue Reihe langsam und in begrenzten Stückzahlen und wenigen Märkten einzuführen war plausibel.

Jetzt muss die Produktion allerdings schnell ausgeweitet werden. Das Handy ist in vielen Ländern anders als in Deutschland nur bei 1-2 Carriern verfügbar, diese Exklusivität muss schnell beendet werden. Das Modell ist absolut veraltet.

Das Lumia hat sehr gute Kritiken bekommen und mich überzeugt.

In China verkauft und bewirbt China Mobile das Lumia 920 in einer exklusiven Version (920T). Das Handy ist dort erst Ende Dezember angelaufen. Ich habe Bilder von Chinesen gesehen, die vor Nokia Stores gewartet haben, um ihr neues Lumia zu bekommen.

In vielen Ländern war das Lumia wenige Stunden nach Start ausverkauft, viele Vorbestellungen sind soweit ich weiß noch nicht bedient.

Nach wie vor ist nicht klar, ob das Handy vergriffen war, weil die Nachfrage so hoch oder das Angebot so niedrig war. Eine Mischung aus beidem wahrscheinlich ;)

 

Windows Phone 8 ist "the way to go". Wesentlich schöner als Android, kein einfacher iOs Abklatsch. Für Microsoft ist es enorm wichtig, die Entwicklung wird deswegen vorangetrieben und Nokias Kosten sind begrenzt. Natürlich wäre ein eigenes exklusives OS schöner, man muss aber realistisch bleiben. MS ist (momentan) die beste Wahl und hat viel Potential. Insb. wenn sich das System auch auf Computern weiter durchsetzt und die Konsumenten sich an die Oberfläche gewöhnen.

 

Das Management macht aus meiner Sicht eine sehr gute Figur. Einerseits Understatement, andererseits eine gute Strategie. Mir gefallen Details wie die 3D Drucker-fähige Hülle und Wireless Charging. Hätte Apple Wireless Charging vorgestellt, wäre die Menge in Jubel ausgebrochen, bei Nokia gab es meines Wissens nach nicht mal Applaus. Aber der kommt schon noch.

Die Kamera in High End Smartphones ist ein wichtiges Argument, Nokia präsentiert sich auf diesem Gebiet stark.

 

Meine grundsätzlich optimistische Grundstimmung bleibt. Welche Wachstumsrate ich annehmen soll, weiß ich aber nicht. Ob der Kurs zu hoch, zu niedrig oder fair ist, vermag ich nicht zu sagen.

 

Im Nokia Thread wurde diese Einschätzung schon diskutiert, ich freue mich über weitere Einschätzungen.

Share this post


Link to post
Lensk
Posted

Entwicklung und Bestand 29.01.13

 

Habe mir ein einfaches Excel "Tool" gebastelt, mit dem ich die Entwicklung des Portfolios verfolgen kann. Hier der Stand heute, hoffe es ist selbsterklärend und vor allem korrekt! Ich baue wahrscheinlich noch weiter an der Tabelle..

 

post-20007-0-69559300-1359468283_thumb.png

 

Share this post


Link to post
Lensk
Posted · Edited by Lensk

Nokia gekauft & Bechtle meldet Zahlen

Nokia gekauft, leider schon bei 3,038 :( Hätte ich heute auch deutlich günstiger bekommen können. Trotzdem ist der Kurs mMn sehr gut. Nokia steht finanziell auf viel solideren Beinen, als es die angeblich so schlimme Situation implizieren würde und hat mit den Lumias echt Top-Geräte am Start. Stephen Elop überzeugt mich persönlich - man muss so eine Restrukturierung erst mal durchziehen, oder dass die Mitarbeiter schlapp machen - und hat ein Team aufgestellt, dass mir größtenteils gefällt. Das erste Quartal wird eventuell weniger Aufregend, allerdings findet Ende Februar der Mobile World Congress in Barcelona statt, man darf gespannt sein. Richtig interessant werden die Zahlen in Q2, wenn die gesamte das Lumia 620 Fuß gefasst hat.

 

Ich bin ein Fan von Windows Phone 8, dass endlich eine ernstzunehmende Alternative zu iOS schafft. Android mag existieren und sich gut verkaufen, ich halte von dem OS aber überhaupt nichts. Microsoft hat sich in den letzten 1-2 Jahren bemüht, die Identität und das Positioning der Marke umzukrempeln und macht gute Fortschritte - eventuell findet sich der Wert demnächst auch in meinem Depot.

 

Viel mehr zu Nokia habe ich noch in dem entsprechenden Thread hier im Forum geschrieben.

 

Bechtle hat super Zahlen gemeldet, da hatte ich Anfängerglück. Meine damalige Bewertung konzentrierte sich hauptsächlich auf finanzielle Kennzahlen, das hat offensichtlich ausgereicht. Bechtle befindet sich im Plan.

 

post-20007-0-12184200-1359640269_thumb.png

Share this post


Link to post
Lensk
Posted · Edited by Lensk

Oh man crying.gif

 

Gestern mich extra noch informiert, ob es zur Steuerthematik bei Nokia Neues gibt. Wäre vor dem Einsteig eine interessante Info gewesen. Ich bin es gewohnt, dass Aktien nach einem Einstieg meinerseits erst mal fallen (der Lensk Kontra-Indikator), aber der Absturz von Nokia heute ist schon heftiger als gewöhnlich.

Obwohl der Wert schon vorher ordentlich nach unten gedrückt wurde, ging es heute kräftig bergab, ehrlich gesagt habe ich damit nicht gerechnet und einen Einstiegskurs knapp über 3€ für den perfekten Start gehalten. Jetzt könnte ich über 5% günstiger einkaufen, da kann man sich schon mal ärgern.

 

Ob es nun tatsächlich an den Berichten lag, dass Nokia in Indien eine ordentliche Summe steuern nachzahlen muss, kann ich nicht sagen. Interessant ist, dass ich darüber bis jetzt nichts in Deutschen Medien gelesen habe und die Artikel sich insgesamt in Grenzen halten. Es ist zumindest fraglich, ob der Verkaufsdruck tatsächlich daher kommt. Wenn die angesprochene Summe aber tatsächlich von den Steuerbehörden eingefordert wird, hat Nokia wahrscheinlich kein existenzbedrohendes, aber ernstzunehmendes Problem. Schließlich wäre die Strafzahlung auszahlungswirksam und würde den Cash Flow krass nach unten drücken.

 

Nokia bräuchte im Gesamtjahr 2013 einen Gewinn von etwas über 1 Milliarden € für ein KGVe von 10, wenn meine Rechnung stimmt. Liegt die Steuerstrafzahlung sogar über dem Betrag, sieht das echt böse aus.

Share this post


Link to post
Lensk
Posted · Edited by Lensk

Schon ganz spannend, eigentlich war Bechtle ein extremer Wackelkandidat, weil ich erstens nicht genug von dem Geschäft verstehe und zweitens die Perspektive einfach nicht sah (zweifellos wegen erstens). Jetzt hat Bechtle einen enormen Sprung gemacht - ein wenig Dynamik war allerdings nach ewigem Seitwärtsgependel auch mal angebracht. Gleichzeitig bewegt sich Nokia geringfügig nach oben, wirklich spannend ist es der Kurs momentan aber nicht. Die Welt wartet auf Nachrichten.

 

Bechtle lasse ich erst mal weiterlaufen, das war schon in den letzten Monaten das richtige Mittel. Ehrlich gesagt überlege ich aber, einen engen Stop/Loss zu setzen um dann gegebenenfalls Gewinne mitzunehmen und nicht von einer Konsolidierung erwischt zu werden. Mein Lieblings-Unternehmen ist Bechtle nicht - einfach nur das erste Einzelaktien Investment, das ich je getätigt habe.

 

post-20007-0-79202500-1360355218_thumb.png

 

 

Ein kleines Update noch zu meiner Strategie: Mein Depot wird maximal 4 Werte enthalten, mehr ist schlicht und einfach nicht drin. Wenn ich meinen Job gut mache, werde ich durch weitere Einlagen mein Anlagepotential ausweiten und schrittweise zu einem gesund diversifizierten Depot gehen.

 

Meine Watchliste ist momentan eher unspektakulär und enthält bekannte Werte wie Microsoft, Diageo und 3D Systems. Am interessantesten ist wahrscheinlich die SuperGroup PLC, Inhaber der Marke Superdry. Die sehe ich mittlerweile ständig, leider ist das Volumen verschwindend gering und vor 1-2 Tagen hat der Wert einen riesigen Sprung gemacht dry.gif Aus den beiden Gründen kommt ein Einstieg erst mal nicht in Frage...... hätte ich mal vor 2 Wochen gekauft. Hinterher ist man immer schlauer.

Share this post


Link to post
Lensk
Posted
post-20007-0-54872300-1361194864_thumb.png

Share this post


Link to post
Lensk
Posted
post-20007-0-20864500-1362051665_thumb.png

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted
Ein kleines Update noch zu meiner Strategie: Mein Depot wird maximal 4 Werte enthalten, mehr ist schlicht und einfach nicht drin. Wenn ich meinen Job gut mache, werde ich durch weitere Einlagen mein Anlagepotential ausweiten und schrittweise zu einem gesund diversifizierten Depot gehen.

Wenn Du schon so wenig diversifizierst, solltest Du dann nicht mit defensiveren Titeln anfangen? Nokia ist derzeit volatil genug, um selbst ein größeres Depot ständig in Bewegung zu halten.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Bechtle ist dafür ein guter, solider deutscher Nebenwert mit anständigem Wachstum. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

P.S. Hier eine kleine feine Anlagealternative ob der geringen Beträge...so oder so ähnlich wäre nicht schlecht. ;)

 

post-6610-0-36754700-1362055915_thumb.png

Share this post


Link to post
Lensk
Posted · Edited by Lensk

Dieses Einzelaktiendepot ist ja nur ein Teil. Schau dir mal meinen Strategiefindungsthread an, maddin. Der ist auch in Eingangspost verlinkt. Da wird der ETF Teil besprochen.

 

@Karl ich suche immer nach guten Unternehmen zu guten Preisen. Defensivere Titel sind mir momentan zu teuer und durch mein ETF Depot (wenn ich es demnächst realisiere) auch abgedeckt. Dieses Einzelaktiendepot darf gerne etwas mehr Vola abbekommen, solange Nokia langfristig steigt, ist mir das auch egal ;)

Share this post


Link to post
x_markus_x
Posted

Hallo Lensk,

 

Nokia finde ich auch gut. Ich bin wie du von Windows Phone und den Lumias begeistert, habe aber leider die Befürchtung, dass das viele Leute weltweit (und auf meiner Arbeit) nicht so sehen. Aus diesem Grund konnte ich mich noch nicht zu Nokia-Aktien hinreißen. Vor allem, weil der Kurs doch sehr schwankt und ich nie weiß, ob es noch weiter runter geht.

 

Eine kurze Anmerkung zu deinen Tabellen.

 

ich glaube, in der Spalte Kaufdatum bist du ein Jahr falsch. Nokia hast du laut Text am 31.1.13 geholt, in der Tabelle steht 31.1.12.

 

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Lensk
Posted

Hallo Lensk,

 

Nokia finde ich auch gut. Ich bin wie du von Windows Phone und den Lumias begeistert, habe aber leider die Befürchtung, dass das viele Leute weltweit (und auf meiner Arbeit) nicht so sehen. Aus diesem Grund konnte ich mich noch nicht zu Nokia-Aktien hinreißen. Vor allem, weil der Kurs doch sehr schwankt und ich nie weiß, ob es noch weiter runter geht.

 

Also ganz klar: Der Kurs von Nokia ist super volatil, den perfekten Einstiegszeitpunkt erwischt man nicht und letztendlich ist es ein Investment mit einem sehr hohem Risiko. Solange die fundamentalen Daten den Turnaround noch nicht ganz klar zeigen, wird es weiter auf und ab gehen. Vielleicht kommt es auch gar nicht zum Turnaround. Aber ich habe mir in stundenlanger Researcharbeit ein ziemlich klares Bild gemacht und bin von den Geräten und dem Management überzeugt. Natürlich bringt mir das überhaupt nichts, wenn der Markt es nicht genauso sieht ;)

Ich hätte wesentlich günstiger kaufen können, das ärgert mich. Auf der anderen Seite bin ich schon das zweite Mal investiert, beim ersten Mal machte die Aktie einen Tag nach Einstieg einen großen Sprung nach oben. Da ich zwischendurch mit Gewinn verkauft habe, sehe ich den aktuellen Verlust einigermaßen entspannt. Ich lasse das jetzt erst mal laufen, es kommen jeden Tag andere und teilweise gegensätzliche Meinungen rein. Bis die nächsten harten Fakten kommen, dauert es wohl noch etwas.

 

 

Eine kurze Anmerkung zu deinen Tabellen.

 

ich glaube, in der Spalte Kaufdatum bist du ein Jahr falsch. Nokia hast du laut Text am 31.1.13 geholt, in der Tabelle steht 31.1.12.

 

Viele Grüße

 

 

Upps, stimmt! Danke.

 

 

Share this post


Link to post
Lensk
Posted

Nokia: Was mache ich nun?

 

Guten morgen liebes Forum. Nokia hat in den ersten 13 Handelsminuten schon ca. 90€ verbrannt, jetzt frage ich mich, was ich mit dem Wert mache. Keine Frage, ich bin langfristig nach wie vor von der Story überzeugt und lasse mich da von meiner Meinung auch nicht von heute auf morgen abbringen, da Nokia nun mit Indexumstellung am 18.3. aber aus dem Eurostoxx fliegt, muss man sich doch ehrlich fragen, ob Nokia momentan eine gute Aktie ist.

 

Ich hatte noch nie eine Aktie im Portfolio, die aus einem Index geflogen ist. Daher meine Frage: Sollte ich NOK nun verkaufen, Verluste realisieren und auf den 18.3. warten? Die ETFs müssen die Aktie dann ja auch rausschmeißen. Und bis dahin wird wohl kaum Nachfrage aufkommen, oder?

Share this post


Link to post
Platon
Posted

Moin!

 

 

Ja, was denn un, bist Du von der Aktie überzeugt oder nicht? Du hast geschrieben, Du hast dich mit dem Unternehmen beschäftigt und warst von den Produkten und Management überzeugt.

 

Nun schreibst Du was hat in den ersten Handelsminuten Geld verbrannt...Willst Du nun längerfristig oder kurzfristig investieren?

 

Die Aktie ist sehr volatil, das war Dir aber doch schon vor den kauf klar, momentan sind wir allgemein in einer Korrekturphase...

 

Ich kann Dir keinen Rat geben, Du musst wissen was du willst, wieviel Verlust kannst Du vertragen und bist du auch weiterhin von dem Unternehmen überzeugt (auch für die nächsten Jahre)...

Share this post


Link to post
Lensk
Posted

Moin!

 

 

Ja, was denn un, bist Du von der Aktie überzeugt oder nicht? Du hast geschrieben, Du hast dich mit dem Unternehmen beschäftigt und warst von den Produkten und Management überzeugt.

 

Nun schreibst Du was hat in den ersten Handelsminuten Geld verbrannt...Willst Du nun längerfristig oder kurzfristig investieren?

 

Die Aktie ist sehr volatil, das war Dir aber doch schon vor den kauf klar, momentan sind wir allgemein in einer Korrekturphase...

 

Ich kann Dir keinen Rat geben, Du musst wissen was du willst, wieviel Verlust kannst Du vertragen und bist du auch weiterhin von dem Unternehmen überzeugt (auch für die nächsten Jahre)...

 

Langfristig, was aber nicht heißt, dass man kurzfristig keine Schadensbegrenzung betreiben kann. Kern meiner Frage ist, ob auf Grund der Kursumstellung nach der ersten Reaktion heute morgen bis zum und insb. Am 18.3. noch Kursverluste zu erwarten sind, die aus technischen Gründen (z.B. Stoxx ETFs müssen Nokia nun verkaufen) entstehen. Dann würde die jetzt verkaufen, um später wieder einzusteigen. Kursverluste sind meistens nicht kalkulierbar, bei einem solchen Szenario wie bei Nokia sollte es aber doch Erfahrungswerte geben.

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted
Langfristig, was aber nicht heißt, dass man kurzfristig keine Schadensbegrenzung betreiben kann.

Hättest Du dann die Höhe des maximal tragbaren Verlustes nicht bereits beim Kauf festlegen und in eine Stop-Loss-Order festbrennen sollen?

Share this post


Link to post
Lensk
Posted

Ich Drücke mich anscheinend schlecht aus :/ mir geht es nicht um die Verlusttoleranz oder einen kurzfristigen Zock. Ich würde mich schlicht und einfach über eine wenig Hilfe, bei der Interpretation der Nachricht, dass NOK aus dem Stoxx fliegt, freuen :) was sind die Auswirkungen einer solchen Umstellung auf eine Aktie?

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted

Das ist schwer abzuschätzen. Der Kursverfall von Nokia ist schon seit langer Zeit bekannt; es kann also durchaus sein, dass bereits auf das Ausscheiden des Titels gezockt wurde.

 

Aber wenn Du langfristig investiert sein willst, dann sollte Dich eine kurzfristige Schwankung nicht interessieren. Viel entscheidender ist doch, ob Nokia den Turnaround hinkriegt oder ob das Unternehmen völlig untergeht.

Share this post


Link to post
DAX43
Posted

Ich Drücke mich anscheinend schlecht aus :/ mir geht es nicht um die Verlusttoleranz oder einen kurzfristigen Zock. Ich würde mich schlicht und einfach über eine wenig Hilfe, bei der Interpretation der Nachricht, dass NOK aus dem Stoxx fliegt, freuen :) was sind die Auswirkungen einer solchen Umstellung auf eine Aktie?

 

Mein Tipp : Emotionen ausschalten und schlicht und einfach nach der 200 Tagelinie handeln. Solange Nokia über der 200 Tagelinie steht behalten.Schließt Nokia unter der 200 Tagelinie, dann verkaufen.

Share this post


Link to post
Lensk
Posted

Vielen Dank euch beiden, ich bleibe investiert :)

Share this post


Link to post
Lensk
Posted · Edited by Lensk

50% Cash

 

Ein guter Börsentag heute, da ärgere ich mich fast ein wenig über meine hohe Cash-Quote. Der Soll-Wert ist bei 100% Aktienanteil, momentan bin ich noch 2 Aktien vom Ziel entfernt. Geld sollte nicht nutzlos herumliegen, dann kann man lieber konsumieren. Daher nutze ich im Moment meine Freizeit, um mich nach Anlagemöglichkeiten umzuschauen.

 

Bei meinen Analysen muss ich aber immer wieder feststellen, dass die Preise momentan einfach über der Schmerzgrenze liegen. Natürlich gibt es einige Werte, die man sich heute für 10 Jahre auch zu einem relativ hohem/durchschnittlichen Kurs in Depot legen kann, diese absoluten Standardwerte möchte ich momentan aber noch außen vor lassen, da die Renditeerwartungen bei durchschnittlichen Kursen einfach sehr mäßig sind. Für die Marktrendite baue ich mein ETF Portfolio auf (s. Thread - s. Zielallokation).

 

Also liebes Forum: Ich brauche ein paar Ideen für interessante Einzelwerte. Wenn da nichts kommt, beschäftige ich mich nach und nach einfach immer weiter mit interessanten Unternehmen, die auf meinem Radar auftauchen. Momentan sind das nach wie vor die SuperGroup und neuerdings Coach inc. Bei beiden bin ich aber skeptisch. SuperGroup finde ich hoch interessant, die Aktie macht aber komische Sprünge. Meine Bedenken bzgl. Coach könnt ihr im entsprechenden Thread hier im Forum nachlesen.

 

Welches Unternehmen als nächstes dran ist, versuche ich jetzt herauszufinden.

Share this post


Link to post
Lensk
Posted · Edited by Lensk

Na das bringt ja richtig Spaß. Nokia läuft auf und ab. Ich bin schon ganz gespannt auf Bechtles endgültiges Zahlenwerk, am 14. ist es soweit. Werde wohl vorher noch in ein recht enges Stop/Loss investieren, um negativen Überraschungen vorzubeugen. Habe bei Nokia erlebt, dass ein Kurs nach Vorabzahlen etwas heißlaufen kann, nur um dann angesichts der endgültigen Zahlen wieder einzubrechen.

 

Außerdem habe ich mit Coach inc. nun doch einen heißen Kandidaten auf den dritten Platz im Depot gefunden. Ich habe mich ausführlich mit dem Unternehmen beschäftigt und werde meine Ergebnisse hier präsentieren, sollte ich long gehen. Erst mal schaue ich, was der Kurs macht. Ein paar Prozent günstiger hätte ich ihn gern. Außerdem fehlen mir noch ein paar Informationen zur Abschließung der Bewertung. Morgen ist gibt es eine Präsentation von Coach, vielleicht hilft mir die weiter.

 

post-20007-0-75972100-1363007373_thumb.png

 

 

Ehrlich gesagt bin ich aber scharf am Überlegen, ob aktuell die richtige Zeit für Aktieninvestments ist. In vielen Teilen der Erde nehmen die Risiken zu, gleichzeitig werden die Aktien teurer.

Share this post


Link to post
Lensk
Posted

Bechtle verkauft

Die Gewinnmitnahmen bei Bechtle gestern haben meinen Stop/Loss ausgelöst. Und weg ist Bechtle.. Ich schaue mir den Geschäftsbericht genau an, sobald ich Zeit habe und entscheide dann, ob Bechtle auf meiner Watchliste bleibt.

 

Hier die neue Depotübersicht:

post-20007-0-29846600-1363259768_thumb.png

 

Hier die Übersicht der bisherigen Verkäufe:

post-20007-0-18624000-1363259762_thumb.png

 

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...