Bärenbulle

Weltdepot – Was ist der beste Mix?

212 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von Rom1b

On 15.1.2018 at 0:12 AM, Sucher said:

 

Danke.

Das Weber / Arero Papier von 2009 finde ich Interessant, ziemlich Generell... aber

 

Ich bein kein Finanz-expert, habe aber viele andere wissenchaftliche Studien/Papiere gelesen. Wenn ein Papier gut ist, dann ist es oft viel 'zitiert' durch andere Akademiker (nicht immer, nicht wenn es ein paar Wochen/Monate alt ist z.B., aber sehr oft)

 

Hier sagt aber Google Scholar, das der Weber Artikel nur '6 mal' zitiert wurde (fast nicht).

Im Vergleich, würden Papiere von Sharpe, Viceira und viele andere = ~1000-2000 mal zitiert...

https://scholar.google.de/scholar?hl=en&as_sdt=0%2C5&q=asset+allocation&btnG=

 

Und auch wenn Mann im Weber Papier guckt, erscheint EM auch nicht in eine glänzende Licht...

Weber-papier.png

Also Risiko durch Sharpe ratio & VaR viel höher.. return Gap (!).. Mehr Risiko und weniger Rendite..

und direkt Vergleich MK/GNP habe ich auch nicht gesehen im 1en Paper zumindest.. ich suche später der 2te.. ist im MSCI Papier aber mit nicht so viel Detail..

Der Artikel sagt auch, die Korrelationen sind jetzt stärker geworden (was gegen eine starke EM Anteil auch spricht..), was nicht neu ist/war ich glaube, aber OK.

 

Und noch mal das hier mit back-testing...

On 14.1.2018 at 3:42 PM, Rom1b said:

7-US vs EM.PNG  1   81.94 kB

Quelle: portfolio-visualizer.com

 

Also so viel EM wie ich hier sehr oft sehe würde ich nicht nehmen! ich meine das Arero fond sieht gut aus, gute qualität, einfach; mann macht wahrscheinlich nicht sehr vieles Falsch (oder..?)... und ich fand das Kommer Buch auch sehr gut, vielleicht das beste Deutsches Buch zum Thema... aber trotzdem!

 

Hier und im Stickies ist oft BNP / GDP 'vorne' (und MK nicht so viel)... ich finde es jetzt nicht so schön..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich glaube, man kann weder mit MK noch mit BIP-Gewichtung etwas "falsch" machen. Bei der passiven Geldanlage kommt es vor allem auf die Gesamtverteilung der Anlageklassen an und dass man das Rebalancing auch konsequent durchzieht. Das ist aus meiner Sicht der große Hebel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Eine weitere Ergänzung: Die Essenz der Weber-Studie. Gut, es geht nur bis 2009 und der Vergleich ist auch World vs. BIP und nicht ACWI vs. BIP, aber immerhin hat das BIP-Portfolio den World deutlich geschlagen. Darauf (auf sonst wenig) beruht die Weber-Allokation.

 

Wenn die Korrelation sinkt, dann verschlechtert das den EM-Anteil natürlich, aber ob das ausreichen wird, um die positiven Effekt komplett zu eliminieren, ist ein bloßer Blick in die Glaskugel.

 

Weltportfolio_Rendite_Weber_2008.PNG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 19 Minuten schrieb magicw:

Und warum performt der ARERO die letzten Jahre so viel schlechter ab als MSCI-World?

http://www.fondsweb.de/chartvergleich/LU0360863863-LU0392494562-R120-BENCH9_4

Na, weil er eben kein reiner Aktienfonds ("nur" 60%) ist, sondern zusätzlich Anleihen und Rohstoffe drin hat.

 

Natürlich fährt man in einer Aktienhausse mit einem reinen Aktienfonds besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also so etwa:

Bildschirmfoto vom 2018-01-17 22-25-47.png

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Genau.

 

Wobei man folgendes sagen muss. Die Renditen der Aktienindizes sind risikoadjustiert, also bspw. eine Kombination aus MSCI World und Cash, sodass das Risiko / die Volatilität des ARERO erreicht wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gibt es eigentlich ein Programm / Internetseite wo ich alle meine ETF eingeben kann und zum Schluß ne Auswertung nach den unterschiedlichen Gewichtungen erhalte? Also Quasi - du bist zu 80% in Nordamerika investiert - davon 40% in USA, du bist 20% in 20% in Europa und davon 19% in Spanien ... du bist zu 90 % in USD ... usw. usw. - oder sucht ihr euch das alles selber zusammen bei ner Auswertung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 8 Minuten schrieb Bassinus:

Gibt es eigentlich ein Programm / Internetseite wo ich alle meine ETF eingeben kann und zum Schluß ne Auswertung nach den unterschiedlichen Gewichtungen erhalte? Also Quasi - du bist zu 80% in Nordamerika investiert - davon 40% in USA, du bist 20% in 20% in Europa und davon 19% in Spanien ... du bist zu 90 % in USD ... usw. usw. - oder sucht ihr euch das alles selber zusammen bei ner Auswertung?

 

Von Morningstar gibt es das x-ray tool. Ich weiß nicht ob der Link so geht - ich habe aber mal als Beispiel den Vanguard FTSE Dev. World dargestellt.

http://tools.morningstar.de/de/xray/default.aspx?LanguageId=de-DE&PortfolioType=2&SecurityTokenList=0P0001BVGH]22]0]ETEXG$XETR&values=100.00&CurrencyId=EUR&from=editholding

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Minute schrieb Dvnty:

 

Von Morningstar gibt es das x-ray tool. Ich weiß nicht ob der Link so geht - ich habe aber mal als Beispiel den Vanguard FTSE Dev. World dargestellt.

http://tools.morningstar.de/de/xray/default.aspx?LanguageId=de-DE&PortfolioType=2&SecurityTokenList=0P0001BVGH]22]0]ETEXG$XETR&values=100.00&CurrencyId=EUR&from=editholding

Perfekt! X-ray hab ich tatsächlich schonmal gelesen gehabt hier. Aber da kam ich grad nich mehr drauf. Danke! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 27 Minuten schrieb Bassinus:

Perfekt! X-ray hab ich tatsächlich schonmal gelesen gehabt hier. Aber da kam ich grad nich mehr drauf. Danke! 

Will hier kein Wasser in den Wein gießen, kommt auch drauf an, wie genau du es haben möchtest, aber die Ergebnisse sind mit Vorsicht zu genießen. Vieles passt nicht zu den Angaben der ETF-Emittenten, z. B. statistische Kennzahlen bei Aktien (z. B. KGV) und Anleihen (z. B. durchschnittliche Bonität). Auch die geografische Zuordnung finde ich nicht hilfreich, wenn du DM und EM berechnen willst, musst du dies manuell tun. Bis auf Länderebene runtergebrochen bekommst du es auch nicht. Kenne aber auch nix besseres und rechne somit selbst mit der Datenbasis der ETF-Emittenten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb ineedadollar:

Will hier kein Wasser in den Wein gießen, kommt auch drauf an, wie genau du es haben möchtest, aber die Ergebnisse sind mit Vorsicht zu genießen. Vieles passt nicht zu den Angaben der ETF-Emittenten, z. B. statistische Kennzahlen bei Aktien (z. B. KGV) und Anleihen (z. B. durchschnittliche Bonität). Auch die geografische Zuordnung finde ich nicht hilfreich, wenn du DM und EM berechnen willst, musst du dies manuell tun. Bis auf Länderebene runtergebrochen bekommst du es auch nicht. Kenne aber auch nix besseres und rechne somit selbst mit der Datenbasis der ETF-Emittenten.

Ja- zu genau sollte es nicht sein - nur ob meine ETF - Entscheidungen in etwa das Wiederspiegeln was ich wo investieren wollte. Und da sagt X-Ray 35/35/30 Amerika/Europa/Asien - so war auch meine Vorstellung als ich mich für eine 3 ETF Variante entschieden hatte. Länderebene macht er tatsächlich nur für die größten. Genaue Anteile für SC hätten mich noch interessiert. Aber die restlichen Auswertungen waren für meine Zwecke ausreichend :) Interessamt ist dann wahrscheinlich erst wieder in 10 Jahren wie sich die Gegebenheiten dann zwischen den Indizies verschoben haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden