Jump to content
Kolle

DKB Sparplan (Produkt so nicht mehr verfügbar!)

Recommended Posts

Ramstein
Posted

Würdet ihr bei diesen Voraussetzungen den DKB-Sparplan in Betracht ziehen?

Müsste ihn dann ja auf 7 Jahre abschließen, was einen jährlichen Durchschnittzins von 1,92% lt. Tabelle bringen sollte...

 

Wenn das insgesamt sinnvoll ist, wie kann ich das Geld am besten und schnellsten in den Sparplan übertragen?

Warum verbindest du das? Das angesparte Geld könntest du auf 6 Jahre in Sparbriefe oder Festgeld stecken und dafür mindestens 2,25% bekommen. Du brauchst also nur für das zukünftige Sparen einen Plan.

Share this post


Link to post
Kolle
Posted

Würdet ihr bei diesen Voraussetzungen den DKB-Sparplan in Betracht ziehen?

Müsste ihn dann ja auf 7 Jahre abschließen, was einen jährlichen Durchschnittzins von 1,92% lt. Tabelle bringen sollte...

 

Wenn das insgesamt sinnvoll ist, wie kann ich das Geld am besten und schnellsten in den Sparplan übertragen?

 

In Betracht ziehen kann man das schon. Ist flexibler als ein Festgeldkonto wenn man später doch umdisponiert. Und man braucht sich um die zukünftigen Sparraten nicht zu kümmern.

 

2 Sparpläne eröffnen über je 475 € ( ggfs auch anders aufteilen um noch flexibler zu sein, falls die Zinsen mal wieder steigen kommt man in 3 Monaten raus ).

36 Monate im Voraus bezahlen auf einen Sparplan, ergibt 17.100 €, nach 36 Monaten auf 25 € reduzieren.

Den 2. Sparplan normal bedienen.

Share this post


Link to post
Ungeheuer
Posted

Danke schonmal für Eure Tipps.

 

Ja, die Flexibilität des Sparplans reizt mich und schließe daher Festgeld aus.

 

 

@Kolle

Was passiert in den 36 Monaten nach Direkteinzahlung? Pausiert der Sparplan in der Zeit oder kann ich dort weiter was einzahlen?

 

Insgesamt wird das mit Deinem Vorschlag aber eine viel höhere Endsumme...oder soll ich bei Erreichen der Endsumme beide Sparpläne einfach auf 25.- reduzieren bis das 7.Jahr erreicht ist?

Share this post


Link to post
Kolle
Posted

@Kolle

Was passiert in den 36 Monaten nach Direkteinzahlung? Pausiert der Sparplan in der Zeit oder kann ich dort weiter was einzahlen?

 

Insgesamt wird das mit Deinem Vorschlag aber eine viel höhere Endsumme...oder soll ich bei Erreichen der Endsumme beide Sparpläne einfach auf 25.- reduzieren bis das 7.Jahr erreicht ist?

 

Ich habe selbst noch keine Vorauszahlungen gemacht, ich habe gehört, dass die Sparrate wieder abgebucht wird wenn die Vorauszahlung aufgebraucht ist. Vermutlich kann man die Vorauszahlung jeden Monat wieder auffüllen.

 

Mein Vorschlag basierte auf deiner Angabe dass du schon 18.000 € angespart hast und jeden Monat 500 € sparen wolltest. Nachgerechnet habe ich nicht ob das Sparziel überschritten wird. Absenken auf 25 € geht immer, Aussetzen auch.

Share this post


Link to post
Sebbo1985
Posted

Ich habe Vorauszahlungen geleistet und die Raten wurden ganz normal weiter eingezogen. Es handelte sich also eher um eine Extra-Zahlung.

Man muss nach einer Vorauszahlung demnach nochmal schriftlich oder telefonisch mitteilen das die Raten nicht mehr eingezogen werden sollen.

Share this post


Link to post
yab
Posted

Man muss nach einer Vorauszahlung demnach nochmal schriftlich oder telefonisch mitteilen das die Raten nicht mehr eingezogen werden sollen.

 

Das ist einfach per Nachricht über die Webseite der DKB (Briefumschlag-Icon oben rechts) möglich. Sowohl Einstellung als auch Wiederaufnahme der Einzüge hat zumindest für mich bisher in Tagesfrist prima funktioniert.

Share this post


Link to post
Sebbo1985
Posted

Ist doch schriftlich ;)

Share this post


Link to post
Kolle
Posted

Den DKB-Sparplan finde ich weiterhin sehr attraktiv.

 

Ich bespare derzeit 5 DKB-Sparpläne mit zusammen 1250 € monatlich. Es sind bisher ca 14.000 € zusammengekommen. Wenn ich so weiterspare, kommen in 20 Jahren ( nach Abzug der Abgeltungssteuer ) mehr als 400.000 € zusammen. Ich finde, zuviel für ein einzelnes Bankinstitut.

 

Ich bespare auch mehrere Debeka-Bausparverträge. ( 3 % Guthabenzins + Bonus ). Zur Zeit mit 720 € ( höhere Sparquoten akzeptiert die BSK nicht ) monatlich. Zwei sind zuteilungsreif, davon einer über 90 % bespart und muss in nächser Zeit ausbezahlt werden um den Bonus nicht zu verlieren, bei einem anderen habe ich die Sparrate eingestellt damit ich ihn noch ein paar Jahre behalten kann. Die beiden neuen habe ich erst 2012 abgeschlossen und sind nach hoher Einmalzahlung am Anfang zu knapp 40 % bespart, die bespare ich weiter. Die Bausparverträge sind für gewerbliche Kredite bei meiner Hausbank verpfändet. ( 1,75 % und 1,65 % Kreditzins ). DKB-Sparpläne sind zum Verpfänden bei anderen Banken in der Praxis untauglich, das käme auch erst bei deutlich höheren Summen in Betracht, also etwa in 5 Jahren bei derzeitiger Sparquote.

 

Auf der anderen Seite habe ich momentan weitere gewerbliche Investitionen vor, die ich bei kurzen Laufzeiten ( max. 5 Jahre ) kreditfinanziere ( die Zinsen kann ich steuerlich absetzen ). Langsam finde ich es bedenklich, immer neue Kredite tilgungsfrei abzuschließen und die Ablösung quasi über Sparpläne anzusparen bzw. abzusichern. Bei den Bausparern rechnet sich das wegen der hohen Zinsdifferenz noch., bei den DKB-Sparplänen aber kaum noch im mittleren Laufzeitenbereich. Momentan profitiere ich davon dass ich ich früher Sparformen mit hohem garantierten Zins abgeschlossen habe und Kredite sehr billig geworden sind. Mit Neuanlagen kann das nicht mehr funktionieren.

 

Ich erwäge, die DKB-Sparpläne umzustrukturieren. Vermutlich setze ich alle auf jeweils 100 € Sparquote zurück, das Auszahlen eines einzelnen Sparplans bringt mich in der Summe nicht weiter. Die verringerte Sparquote nutze ich dann zum beschleunigten Tilgen der neu beabsichtigten gewerblichen Kredite. Ich will in 5 bis 6 Jahren komplett schuldenfrei sein, habe aber keinen Plan wie ich dann die Einnahmen anlege. Als Konsumasket habe ich Probleme mit Geldausgeben für unnützen Plumquatsch und Nippes.

 

Derzeit sind Bausparguthaben unbegrenzt einlagengesichert, die DKB-Guthaben auch. Aus Vorsichtigkeitsgründen will ich auf Dauer bei keiner einzelnen Bank mehr als 100.000 € Einlagen haben. Möglicherweise lässt sich diese Summe verdoppeln wenn man ein Gemeinschaftskonto hat. Die Bausparer habe ich mit meiner Frau aufgeteilt. Nach Auszahlen der älteren Bausparer habe ich dann keine Probleme mit der Summe.

 

Wie die Anlagemöglichkeiten in ein paar Jahren aussehen weiß niemand von uns. Ich rechne mit einer langen Phase tiefer Zinsen. Aber irgendwann ist Schluss mit der Vorratshaltung von Sparformen mit einem garantierten Zins. Zumindest wenn Gefahren mit der Einlagensicherung aufkommen könnten. Notfalls spare ich auch ohne Zins, in meinem Alter sind Zinseszinsen nicht mehr so wichtig.

 

Allen "Normalsparern" rate ich dennoch die DKB-Sparpläne aufrechtzuerhalten bzw. neue abzuschließen. Es gibt kaum vergleichbares derzeit.

Share this post


Link to post
Muggi
Posted

Hat sich hier die Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen geirrt? Ich glaube schon, oder?

 

http://www.altersvor...ndex.php?hp=821

 

Sie kommt laut ihrer Berechnung bei einer Laufzeit von 20 Jahren auf eine Rendite von 2,15 %.

Share this post


Link to post
Kolle
Posted

Hat sich hier die Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen geirrt? Ich glaube schon, oder?

 

http://www.altersvor...ndex.php?hp=821

 

Sie kommt laut ihrer Berechnung bei einer Laufzeit von 20 Jahren auf eine Rendite von 2,15 %.

 

Ja die "Finanzexpertin" hat sich geirrt !

 

Sparplan ohne Bonus:

 

http://www.zinsen-be...amid=yz7e3bgkrw

 

Dann addieren wir noch den Bonus auf die Endsumme ( 1029,89 * 2 = 2059,67 ) = 9089,67 €

 

und lösen nach dem Zins auf:

 

http://www.zinsen-be...amid=ren9u1vybw

 

Ergebnis: Rendite = 3,96 p.a.

 

Das ist eine Rendite, die man derzeit mit keiner KLV oder ähnlichen Modellen erwarten darf und nach meinem "Glauben" auch nicht durch ETF-Sparpläne o.ä., vor allem ist die Rendite garantiert ( was immer das heißt, siehe http://www.faz.net/a...l-12715551.html )

 

Frohes Fest

Kolle

Share this post


Link to post
Schwaben-Sparer
Posted · Edited by Schwaben-Sparer

Hat sich hier die Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen geirrt? Ich glaube schon, oder?

 

http://www.altersvor...ndex.php?hp=821

 

Sie kommt laut ihrer Berechnung bei einer Laufzeit von 20 Jahren auf eine Rendite von 2,15 %.

Ich kann den Ausführungen von der Finanzexpertin Dr. Annabel Oelmann nicht folgen. Trotz abgeschlossenem Mathematikstudium habe ich es nicht hinbekommen, bei einem Sparplan von 25 Euro, 3 Jahren Laufzeit und 1,55% p.a. Verzinsung die von Frau Dr. Oelmann berechneten Zinsen von gut 12 Euro zu errechnen. Ich komme allein im dritten Jahr auf knapp 12 Euro. Wie rechnet die Frau?

Hab das allerdings zum Anlass genommen nochmal die Bedingungen zum Sparplan der DKB durchzulesen. Ich habe dort nirgends gefunden, worauf sich der Bonus bezieht!

 

"...wird dem Konto ein Bonus entsprechend dieser Laufzeit nach der bei Abschluss zur Verfügung gestellten Tabelle gutgeschrieben" heißt es da nur.

 

Die Tabelle und die Bezugsgröße "alle erhaltenen Zinsen" findet man im Preis- und Leistungsverzeichnis der DKB. Allerdings mit der kryptischen Fußnote: "23 Die Höhe des Bonussatzes ergibt sich aus der Anzahl der abgelaufenen Sparjahre und wird maximal am Ende der vereinbarten Laufzeit gezahlt."

 

Transparent ist der DKB-Sparplan leider wirklich nicht. Selbst eine Finanzexpertin mit Doktor-Titel scheint da nicht mehr durchzublicken.

Share this post


Link to post
Kolle
Posted

Hab das allerdings zum Anlass genommen nochmal die Bedingungen zum Sparplan der DKB durchzulesen. Ich habe dort nirgends gefunden, worauf sich der Bonus bezieht!

 

 

Der Bonus wird auf die Summe aller erhaltenen Zinsen gewährt. 1,55 % p.a. für das jeweils angesparte Kapital ( inkl. Zinseszinsen ).

Share this post


Link to post
Schwaben-Sparer
Posted · Edited by Schwaben-Sparer

Hab das allerdings zum Anlass genommen nochmal die Bedingungen zum Sparplan der DKB durchzulesen. Ich habe dort nirgends gefunden, worauf sich der Bonus bezieht!

 

 

Der Bonus wird auf die Summe aller erhaltenen Zinsen gewährt. 1,55 % p.a. für das jeweils angesparte Kapital ( inkl. Zinseszinsen ).

 

Ich weiß, davon bin ich auch immer ausgegangen. Allerdings fände ich es hilfreich, wenn die DKB alle relevanten Bedingungen zum Sparplan in einem Dokument zusammenfassen würde. Die DKB verteilt die Informationen aber auf drei Dokumente: Produktinformationsblatt, Sparbedingungen und Preis-und Leistungsverzeichnis. Gerade letzteres ändert die DKB aber zur Zeit ständig. Ich habe mir nun die aktuelle Version abgespeichert als Nachweis für den Zinsbonus.

 

 

Da die DKB beim Fondshandel erst kürzlich versteckt und plötzlich Kosten eingeführt hat, bin ich gegenüber dieser Bank extrem misstrauisch geworden. Die verstreute und unklare Information zu den Bedingungen des DKB-Sparplans gefällt mir daher gar nicht. Was soll denn das bedeuten "Die Höhe des Bonussatzes ergibt sich aus der Anzahl der abgelaufenen Sparjahre und wird maximal am Ende der vereinbarten Laufzeit gezahlt." ?

 

Im Zusammenhang mit den Scala-Verträgen der Sparkasse Ulm habe ich bei der DKB nachgefragt:

 

Im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung zur Sparkasse Ulm und deren Skala-Verträgen stellt sich die Frage, ob die Kündigungsrechte beim DKB-Sparplan nur wie allgemein anzunehmen ein Recht des Kunden darstellen oder ob die DKB bei entsprechender wirtschaftlicher Entwicklung darin auch ein eigenes Kündigungsrecht der DKB sieht.

 

 

Antwort:

 

Die Kündigungsfrist des DKB-Sparplans bezieht sich auf Ihre Möglichkeit

 

einer vorzeitigen Auflösung des DKB-Sparplans. Eine Kündigung von Seiten

 

der DKB AG erfolgt hier nicht.

 

Share this post


Link to post
Kolle
Posted

Was soll denn das bedeuten "Die Höhe des Bonussatzes ergibt sich aus der Anzahl der abgelaufenen Sparjahre und wird maximal am Ende der vereinbarten Laufzeit gezahlt." ?

 

 

Das "maximal" kann ich auch nicht interpretieren.

 

Da ich meine Sparpläne Anfang 2014 ohnehin umstrukturieren will ( Endsumme soll nicht wesentlich höher als die gesetzliche Einlagegarantie werden ), kann ich die Verteilung so wählen dass ich mir nach 5 Jahren einen ausbezahlen lassen kann um zu sehen wie das läuft ( Laufzeit 20 Jahre und Auszahlung nach 5 Jahren ) mit dem Bonus. Verloren habe ich dann kaum etwas, weil die Basisverzinsung ohnehin schon sehr attraktiv ist. Vielleicht auch einen ganz kleinen mit 25 € monatlich zusätzlich abschließen als Testballon.

 

Danke für die Mitteilung der Bestätigung der DKB mit der einseitigen Kündigungsmöglichkeit. Wie das im Ernstfall dann wirklich gehandhabt wird ist natürlich trotzdem interessant.

 

Bei dem Produkt Scala der Sparkasse Ulm war die Sache immerhin so, dass "schlafende Kleinsparer" plötzlich die 2.500 € per Monat entdeckt und ausgenutzt haben was die Sparkasse dann ziemlich in Bedrängnis brachte. Die DKB schließt eine nachträgliche Erhöhung der Sparrate von vornherein aus.

Share this post


Link to post
tucana
Posted

Hallo,

 

ich bin neu hier im forum und hab mich hier schon etwas umgesehen.

 

Ich will ab kommendem Jahr monatlich sparen.

 

Weil ich schon ein Konto bei der DKB habe, will ich da vielleicht den Sparplan abschließen.

 

Monatlich möchte ich etwa 500€ ansparen, jedoch möchte ich auch ein wenig flexibel bleiben, da sich die Sparrate aufgrund von beruflicher Weiterbildung in ein paar Jahren noch ändern kann.

 

Lohnt sich da das Angebot?

 

Ich würde gerne für die Immobilienfinanzierung ca. im Jahr 2020 über das Geld verfügen. Lohnt sich da der Sparplan?

 

Kann ich den Sparplan mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten ohne "Strafzinsen" ohne weiteres kündigen, wenn sich z.B. ein besseres Angebot bei einer anderen Bank ergibt?

 

Ich bin noch auf das flexible Vorsorgekonto der Cosmos direct gestoßen. Jedoch habe ich gelesen, dass bei einer Erhöhung der monatlichen Sparrate die Zinsausschüttung wieder bei Jahr 1 anfängt.

 

Also z.B.

 

Sparrate 500€ vereinbart nach dem 3. Jahr mit 3,5% Verzinst (variabel)

 

Wenn ich jetzt die Sparrate auf 900€ erhöhe, fange ich mit der Differenz, also 400€ mit der Verzinsung wieder bei Jahr 1 an?-also mit 1,2%?

 

Sodass ich dann im vierten Jahr bei nun 900€ monatlicher Sparrate:

 

500€ zu 3,5% und

400€ zu 1,2% bekomme?

 

Welche sichere Geldanlage lohnt sich noch zum monatlichen Sparen?

 

Bitte helft mir^^

Share this post


Link to post
Kolle
Posted

Hallo,

 

ich bin neu hier im forum und hab mich hier schon etwas umgesehen.

 

Ich will ab kommendem Jahr monatlich sparen.

 

Weil ich schon ein Konto bei der DKB habe, will ich da vielleicht den Sparplan abschließen.

 

Monatlich möchte ich etwa 500€ ansparen, jedoch möchte ich auch ein wenig flexibel bleiben, da sich die Sparrate aufgrund von beruflicher Weiterbildung in ein paar Jahren noch ändern kann.

 

Lohnt sich da das Angebot?

 

 

Willkommen im Forum !

 

Der DKB-Sparplan ist bei 20 Jahren Laufzeit n.m.W. konkurrenzlos in Deutschland.

 

Zum monatlichen Sparen ist der DKB-Sparplan auch bei kürzeren Laufzeiten okay., es gibt aber in der Rendite vergleichbare oder bessere Festzinsangebote.

 

Kündigung sollte nach unseren Recherchen kein Problem sein wenn die 3 Monate eingehalten werden.

 

Das mit der Cosmos kann ich dir nicht erklären, ist aber auch so ein Forenliebling und es gibt genügend Informationen hier im Forum.

Share this post


Link to post
Fondsanleger1966
Posted

Hallo, herzlich willkommen im Forum!

 

Ich bin noch auf das flexible Vorsorgekonto der Cosmos direct gestoßen. Jedoch habe ich gelesen, dass bei einer Erhöhung der monatlichen Sparrate die Zinsausschüttung wieder bei Jahr 1 anfängt.

 

Also z.B.

 

Sparrate 500€ vereinbart nach dem 3. Jahr mit 3,5% Verzinst (variabel)

 

Wenn ich jetzt die Sparrate auf 900€ erhöhe, fange ich mit der Differenz, also 400€ mit der Verzinsung wieder bei Jahr 1 an?-also mit 1,2%?

 

Sodass ich dann im vierten Jahr bei nun 900€ monatlicher Sparrate:

 

500€ zu 3,5% und

400€ zu 1,2% bekomme?

Im Prinzip ja. Nur wird die Verzinsung ab dem 4. Jahr in 3 Jahren vermutlich nicht bei 3,5% liegen, sondern eher niedriger.

Share this post


Link to post
Schwaben-Sparer
Posted

Bei der DKB empfiehlt sich zur Erhöhung der Flexibilität (Teilauszahlungen sind nicht möglich) nicht nur einen Sparplan abzuschließen, sondern den Betrag auf mehrere kleine Sparpläne aufzuteilen.

 

Bei der flexiblen Vorsorge der Cosmos ist noch wichtig, dass spätere Erhöhungen zwar wieder bei der ersten Zinsstufe beginnen, der Wechsel in die höhere Zinsstufe aber dann schon zum ursprünglichen Jahrestag der Versicherung erfolgt.

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Außerdem lässt sich bei jedem DKB-Sparplan das 32-fache der monatlichen Spar-Summe auch nebenher einzahlen. Über dieses Geld kann man dann auch ohne Kündigung des Sparplans verfügen.

Share this post


Link to post
farbfarbrik
Posted

Außerdem lässt sich bei jedem DKB-Sparplan das 35-fache der monatlichen Spar-Summe auch nebenher einzahlen. Über dieses Geld kann man dann auch ohne Kündigung des Sparplans verfügen.

 

thumbsup.gif

Share this post


Link to post
yab
Posted

... Außerdem lässt sich bei jedem DKB-Sparplan das 35-fache der monatlichen Spar-Summe auch nebenher einzahlen....

... und die Bedingungen sind lt. Preis-/Leistungsverzeichnis ab 01.02.2014 noch die gleichen wie seither! :)

Share this post


Link to post
bk34
Posted

ich habe nach dem Durchlesen dieses Threads vor 5 Monaten einen Sparplan eröffnet. Bei einer Sache habe ich noch ein leichtes Unbehagen. Ich als Kunde habe das Recht jederzeit zu kündigen. Wie sieht es seitens der DKB aus? Kann die DKB nach ca. 16 Jahren ihrerseits den Sparplan auflösen? Immerhin wird der größte Zugewinn in den letzten Jahren erzielt. Weiß da jemand mehr? Freue mich über jeden Hinweis hierzu :)

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Schwaben-Sparer
Posted · Edited by Schwaben-Sparer

ich habe nach dem Durchlesen dieses Threads vor 5 Monaten einen Sparplan eröffnet. Bei einer Sache habe ich noch ein leichtes Unbehagen. Ich als Kunde habe das Recht jederzeit zu kündigen. Wie sieht es seitens der DKB aus? Kann die DKB nach ca. 16 Jahren ihrerseits den Sparplan auflösen? Immerhin wird der größte Zugewinn in den letzten Jahren erzielt. Weiß da jemand mehr? Freue mich über jeden Hinweis hierzu :)

Die DKB sagte mir nur der Kunde habe ein Kündigungsrecht, eine Kündigung der DKB erfolge nicht. Ob man im Zweifel darauf vertrauen kann?

 

 

Die hier im Thread zitierte Finanzexpertin hat übrigens ihre Berechnung korrigiert:

 

http://www.altersvor...ndex.php?hp=821

 

An ihren (m.E. falschen) Schlussfolgerungen hält sie aber fest. Soll Sie doch ein alternatives Sparprodukt nennen, dass bei dreimonatiger Kündigungsfrist derzeit 1,55% p.a. garantiert und über 20 Jahre eine Rendite von 3,96% p.a.

 

Diese Frauen vom Verbraucherschutz sind mir ein Rätsel! Hier wurden die früheren Top-Konditionen der flexiblen Vorsorge der Cosmosdirekt kritisiert:

 

http://www.handelsbl...en/7854050.html

 

Meckern, meckern, meckern über Dinge die unübertroffen gut sind. Um tatsächliche Schwachstellen bei den Produkten zu finden, fehlt denen leider das Verständnis. Die Möglichkeit, dass die DKB den Sparplan selbst kündigt, wäre z.B. so etwas was man bemängeln könnte.

Share this post


Link to post
bk34
Posted · Edited by bk34

ich habe nach dem Durchlesen dieses Threads vor 5 Monaten einen Sparplan eröffnet. Bei einer Sache habe ich noch ein leichtes Unbehagen. Ich als Kunde habe das Recht jederzeit zu kündigen. Wie sieht es seitens der DKB aus? Kann die DKB nach ca. 16 Jahren ihrerseits den Sparplan auflösen? Immerhin wird der größte Zugewinn in den letzten Jahren erzielt. Weiß da jemand mehr? Freue mich über jeden Hinweis hierzu :)

Die DKB sagte mir nur der Kunde habe ein Kündigungsrecht, eine Kündigung der DKB erfolge nicht. Ob man im Zweifel darauf vertrauen kann?

 

 

Die hier im Thread zitierte Finanzexpertin hat übrigens ihre Berechnung korrigiert:

 

http://www.altersvor...ndex.php?hp=821

 

An ihren (m.E. falschen) Schlussfolgerungen hält sie aber fest. Soll Sie doch ein alternatives Sparprodukt nennen, dass bei dreimonatiger Kündigungsfrist derzeit 1,55% p.a. garantiert und über 20 Jahre eine Rendite von 3,96% p.a.

 

Diese Frauen vom Verbraucherschutz sind mir ein Rätsel! Hier wurden die früheren Top-Konditionen der flexiblen Vorsorge der Cosmosdirekt kritisiert:

 

http://www.handelsbl...en/7854050.html

 

Meckern, meckern, meckern über Dinge die unübertroffen gut sind. Um tatsächliche Schwachstellen bei den Produkten zu finden, fehlt denen leider das Verständnis. Die Möglichkeit, dass die DKB den Sparplan selbst kündigt, wäre z.B. so etwas was man bemängeln könnte.

Danke für die Info, denn genau das ist finde ich ein/der Haken bei der ganzen Sache...

 

 

Den Bericht der "Finanzexpertin" habe ich auch gelesen und mich genauso darüber gewundert.

Share this post


Link to post
Matthes2010
Posted · Edited by Matthes2010

ich habe nach dem Durchlesen dieses Threads vor 5 Monaten einen Sparplan eröffnet. Bei einer Sache habe ich noch ein leichtes Unbehagen. Ich als Kunde habe das Recht jederzeit zu kündigen. Wie sieht es seitens der DKB aus? Kann die DKB nach ca. 16 Jahren ihrerseits den Sparplan auflösen? Immerhin wird der größte Zugewinn in den letzten Jahren erzielt. Weiß da jemand mehr? Freue mich über jeden Hinweis hierzu :)

 

Die DKB hat kein ordentliches Kündigungsrecht, da es sich bei dem Sparplan um ein Produkt handelt, bei dem eine Laufzeit vorab vereinbart ist. (siehe AGB Nr.26 Punkt 1)

Laut AGB hat die DKB jedoch ein Kündigunsrecht aus wichtigem Grund.. das bezieht sich aber m.M.n. eher auf Darlehen und Kredite.

 

Ob die DKB dir irgendwann mal ein "Angebot" macht, dass du anstelle deines derzeitigen Sparplan doch bitte annehmen sollst ist eine andere Sache. Glauben tue ich dass jedoch nicht. :rolleyes:

 

Siehe dazu http://www.handelsbl...rt/9232810.html

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...