Jump to content
wertomat

Wertomats Portfolio

Recommended Posts

wertomat
Posted

Da ich ein zusätzliches Portfolio bei Smartbroker habe, kann ich auch REITs kaufen, und habe mir die weiter oben in diesem Thread diskutierte Weyerhäuser gekauft.

Eigentlich hatte ich geplant, Tradedesk zu kaufen, und Amazon dafür zu verkaufen. Tradedesk habe ich (kleine Portion für ca. 8000 Euro) gekauft, und beim Versuch Amazon heute  zu verkaufen hatte ich Probleme mit dem DKB Passwort der App (sonst immer Fingerabdruck jetzt seit Ewigkeiten mal wieder Passwortabfrage, falsche Passworteingabe mehrfach, beide Apps wollten dann Passwörter, ich war überfordeert, wollte Passwörter neu anlegen, das ging dann aber auch nicht weil die andere DKB APP dann auch eine Passwortabfrage hatte - nun ist mein DKB Konto gesperrt.
Ich hoffe, die Kreditkarte und das Girokonto gehen noch, da ich gerade auf Reisen bin, und dringend drauf angewiesen bin. Nachricht an Kundenservice habe ich geschrieben, mal sehen wie es weitergeht.

Tradedesk haber ich gekauft, da ich in Ihrem Geschäftsmodell der individuell eingespielten Werbung große Zukunft sehe. 
Amazon wollte ich verkaufen, da mich die schlechte Behandlung der Angestellten stört. Es ist die Aktie in meinem Portfolio gewesen, mit der ich aus sozialen Gründen die größten Bauchschmerzen habe.
Ich denke, Tradedesk ist ein passender Tausch dafür, die Entwicklung beider Aktien wird teilweiwe von ähnlichen Punkten abhängig sein (Entwickliung der Digitalisierung), beide sehe ich als recht riskante Aktien, und 
beide sind in diesem Jahr sehr sehr ähnlich gelaufen.

Kopf bereiten tut mir die Entwicklung von Tesla, die nun aufgrund des starken Anstiegs mit 7,5 % meines Aktienanteils und mir fast 20.000 Euro meine größte Position ist.
Eigentlich ist meine Linie, in Firmen, hinter denen ich stehe, langfristig investiert zu sein, und nicht zu verkaufen (Verkaufen nur, um mein Portfolio weiter in Richtung sozial und ökologisch zu stärken).
Aber das ist nun schon eine ganze Masse Geld. Die Kursentwicklung einzuschätzen ist noch unmöglicher als bei allen anderen Aktien, und, naja, wenn ich mich an den Tesla-Kritikern hier im Forum orientieren würde, hätte ich sie schon verkauft, als sie noch 20% des heutigen Wertes hatten. Aber ich hatte mir immer gesagt: Ich glaube an Tesla, also bleibe ich drin.
 

Share this post


Link to post
wertomat
Posted

Nachdem mir wie geschrieben die DKB Online-Zugang und beide Apps gesperrt hatte, rechnete ich mit einem langen Wiederbeschaffungsweg per Post. Aber der telefonische Kundenservice war schnell da (keine lange Warteschleife), und hat mich heute sehr kompetent per Telefon durch diverse Menues auf Samrtphone und Website geführt und jetzt geht alles wieder. 


Amazon habe ich daher aus den gestern beschriebenen Gründen verkauft. 

Ich glaube (bis auf mein allererste Tesla-Trade ganz am Anfang ca. 2013, der aber nicht so zählt, weil ich da noch keine Strategie hatte und in der Börsen-Experimientierphase war) war das mein erster richtiger Verkauf überhaupt. Es fühlte sich sehr komisch für an, eine Aktie zu verkaufen. Kaufen geht immer ohne großes Nachdenken, aber verkaufen? Da es seit Jahren eigentlich bis auf die kurze Corona-Phase nur aufwärts ging, fühlte es sich erstmal wie ein "Abgeben meiner Geldmaschine" an, eine Aktie zu verkaufen. Ich habe es mir heute mehrmals vorghenommen und wieder abgebrochen und gedacht, ich solle vielleicht doch noch ein paar Prozente mehr mitnehmen etc. Interessante "Übung".

Wie gestern beschrieben, ist mir erst jetzt so richtig klargeworden, was da mit meiner "Portfolio-Strategie" und Tesla passiert.

Eigentlich fahre ich ganz grob und völlig undogmatisch bisher die Strategie, alle Aktien in der Tendenz ungefähr gleich zu gewichten. Ausgeglichen habe ich einfach durch Nachkäufe, und daher nie verkauft. Am Anfang war die angestrebte Positionsgröße 2000 Euro, mittlerweile 10.000.
Und jetzt habe ich halt für 18.000 Tesla drin, und sehe mich ja eigentlich in der Grundtendenz als "Buy and Hold Anleger auch mit riskanteren Aktien"
Buy and Hold ist halt in manchen Fällen dann das Gegenteil von einer gleichmäßigen Diversifizierung.


 

Share this post


Link to post
Layer Cake
Posted
Am 1.9.2020 um 11:19 von wertomat:

...beim Versuch Amazon heute  zu verkaufen hatte ich Probleme mit dem DKB Passwort der App (sonst immer Fingerabdruck jetzt seit Ewigkeiten mal wieder Passwortabfrage, falsche Passworteingabe mehrfach, beide Apps wollten dann Passwörter, ich war überfordeert, wollte Passwörter neu anlegen, das ging dann aber auch nicht weil die andere DKB APP dann auch eine Passwortabfrage hatte - nun ist mein DKB Konto gesperrt.
Ich hoffe, die Kreditkarte und das Girokonto gehen noch, da ich gerade auf Reisen bin, und dringend drauf angewiesen bin. Nachricht an Kundenservice habe ich geschrieben, mal sehen wie es weitergeht.
 

sorry fürs off-topic, aber mir ist das so ähnlich auch passiert. Ich glaube, bei mir lag es daran, dass ich mehrere Browserfenster offen hatte und die Kurse dort aktualisiert hatte. Da hat er sich wohl dran gestört. Ich hatte die gleichen Bedenken, ging dann aber recht fix mit dem Entsperren nach nem Anruf.

 

Grüße

der Kuchen

Share this post


Link to post
wertomat
Posted · Edited by wertomat

Gestern habe ich noch für ca. 3000 Euro Bitcoin nachgekauft, und vermutlich werde ich zeitnah noch etwas Gold nachkaufen.
Auch wenn beides in der Coroana Krise meist in die gleiche Richtung gelaufen war (bei Gold fehlen ein paar Daten im Chart), kann ich mir gut vorstellen, dass es bei zukünfigen Aktienrutschen mit Gold und Krypto gegenläufig sein wird. 

Insgesamt macht es mich irgendwie gerade komischwerweise innerlich unruhig, wie schnell vor allem Aktien gerade hochgehen.
Ich bin wieder täglich am nachschauen, teilweise mehrfach.
Bisher war ich es nicht gewohnt, dass es über längere Zeiträume fast täglich 1000 bis 2500 Euro hoch geht. Das schafft eine innere Unruhe, mit der ich mich beschäftigen muss.  Auch wenn es natürlich ein großer finanzieller Erfolg ist, lenkt mich das von dem was ich sonst so mache ab.

Da ich vermutlich das meiste Geld für dieses Jahr (im Berufsleben als Selbständiger) verdient habe, wird es eher nicht mehr so viele Aktiennachkäufe geben in den nächsten Monaten.
Falls doch, dann vermutlich eher die nicht ganz so heißen Tech-Werte.

Anbei mal zwei Charts für die Zeit seit dem 15.2. (da fing der Corona-Absurz an der Börse an).

Im oberen Chart kann man sehen, dass der Aktienteil (blau) zur Zeit ca. 12% über dem Zeitpunkt des Krisenbeginns liegt (es sind sogar 22% seit Jahrtesbeginn). Und vor allem wie Steil das gerade am wachsen ist.

Im unteren Chart seht ihr meine Assets nicht in Prozenten, sondern in absoluten Euros..
Wie bereits in diesem Thread als Plan beschrieben, habe ich den Cash Anteil (die Linie, die bei 160.000) ungefähr bleibt ähnlich gelassen, und durch Job verdientes Geld investiert. Dadurch habe ich heute mehr als 100.000 Euro mehr in Aktien, als zum Tiefststand Mitte März. 
Die beiden Linien ganz unten sind die im Verhältnis kleinen Anteile Gold und Krypto - sorry für die ähnlichen Farben.

 


Mit der Entscheidung vor 6 Wochen, Amazon gegen Tradedesk zu tauschen, lag ich richtig. Tradedesk hat seitdem 45% zugelegt.


 

 


601352485_Bildschirmfoto2020-10-13um10_12_44.thumb.jpg.0f4d2e8a64b8867a78b5e4b734ff4bab.jpg

.

 

 

1014800092_Bildschirmfoto2020-10-13um10_25_15.thumb.jpg.a069dcd665d2f9c932d7969cdf592d90.jpg

 

 

 

 

.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
vor 22 Stunden von wertomat:

Insgesamt macht es mich irgendwie gerade komischwerweise innerlich unruhig, wie schnell vor allem Aktien gerade hochgehen.
Ich bin wieder täglich am nachschauen, teilweise mehrfach.

Das ist nachvollziehbar. Lass Dich davon nicht zu sehr verrückt machen. Es reicht, wenn Du aufmerksam die Gemengelage beobachtest. Mehrfach am Tag finde ich jedoch übertrieben. Ich checke jeweils ca. eine halbe Stunde nach Börsenöffnung vormittags den Euro Stoxx und nachmittags den Dow Jones.

 

Bezogen auf den Gesamtmarkt ist market timing schwierig. Die Börse ist momentan ziemlich optimistisch, obwohl die aktuell wieder steigenden Corona-Fallzahlen nicht so eine erfreuliche Entwicklung der Realwirtschaft vermuten lassen. Die Geldschwemme der Notenbanken tut halt ihr übriges. Es würde mich allerdings nicht wundern, wenn die US-Präsidentschaftswahl ordentlich Schwung in den Laden bringt.

 

Hinsichtlich Einzelaktien kann sich market timing hingegen durchaus lohnen, wenn man anhand der Fundamentaldaten agiert. Bei deutlichen Überbewertungen einfach mal (teilweise) Kasse machen und bei Unterbewertungen (nach)kaufen. Auch hierbei gibt es derzeit aber Unsicherheiten mit Blick auf EPS-Prognosen, vor allem bei Zyklikern.

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
Am 13.10.2020 um 10:38 von wertomat:

Insgesamt macht es mich irgendwie gerade komischwerweise innerlich unruhig, wie schnell vor allem Aktien gerade hochgehen.

 

Am 13.10.2020 um 10:38 von wertomat:

Auch wenn es natürlich ein großer finanzieller Erfolg ist, lenkt mich das von dem was ich sonst so mache ab.

 

Am 13.10.2020 um 10:38 von wertomat:

Bisher war ich es nicht gewohnt, dass es über längere Zeiträume fast täglich 1000 bis 2500 Euro hoch geht

Wäre es dir denn lieber wenn sie in diesem Rahmen täglich nach unten gehen?
Dir macht der Boom seit dem Coronacrash Sorgen, obwohl du ordentlich damit verdienst?

Wir leben grad in einer unnormalen Zeit, warum sollte da die Börse sich rational verhalten?


Aber das klingt bei dir schon ein bisschen "ungesund" weil du dich zum Sklaven von deiner eigenen Anlagestrategie machst, und mir wäre mein Seelenfrieden um einiges mehr wert!

Share this post


Link to post
wertomat
Posted · Edited by wertomat

Natürlich ist es gut, dass es hoch geht.

Aber ich habe (ein paar tausend Euro Jobs und der Rest halt Kursgewinne) alleine in den letzten 7 Tagen 13.600 Euro "gemacht".
Mein Gesamtvermögen ist 111.000 Euro höher als vor 12 Monaten , und steht heute bei 482.000 Euro.
Ich könnte mir z.B. bis ca. an mein Lebensende davon jeden Monat ca. 1000 Euro auszahlen.
Klar klingt das für viele wie "nicht viel", aber für mich klingt das wie verdammt viel - und es das ist ungewohnt.
Ich habe das noch nie erlebt, dass ich über einen Zeitraum von mehr als einer Woche jeden Tag neu mehr als 1000 Euro mehr als am Vortag habe, einfach nur durch Kursgewinne.
Dabei habe ich gefühlt (in Wirklichkeit waren es ca. 8 Jahre), gerade erst mit dem sparen angefangen.
Gefühlt ist es gar nicht lange her, dass ich die Schule abgebrochen, und von 200 Mark im Monat gelebt habe.

Ja, ich hänge gerade mehrmals täglich am Rechner.
Aber es wäre ja auch quatsch, alles auf Zinsgeschichten zu setzen, nur weil mich die Kursgewinne innerlich stark bewegen.
Ich sehe das auch weniger als "Sklave meiner Anlagestrategie" und "fehlender Seelenfrieden", sondern eher so, dass ich da halt reinwachse, dass die Summen größer werden. Muss ich halt.

@Schildkroete Ich will gar kein Market Timing machen, sondern bin ziemlicher Buy and Hold Anleger. Trotzdem schau ich gerade ständig, was der Markt macht.
 

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 1 Stunde von wertomat:

Aber ich habe (ein paar tausend Euro Jobs und der Rest halt Kursgewinne) alleine in den letzten 7 Tagen 13.600 Euro "gemacht".
Mein Gesamtvermögen ist 111.000 Euro höher als vor 12 Monaten , und steht heute bei 482.000 Euro.
Ich könnte mir z.B. bis ca. an mein Lebensende davon jeden Monat ca. 1000 Euro auszahlen.
Klar klingt das für viele wie "nicht viel", aber für mich klingt das wie verdammt viel - und es das ist ungewohnt.

Deine Sorgen würde ich mal gerne haben!

Und da schläfst du nachts schlecht!?

Würde ich an deiner Stelle auch tun....Besitz besitzt!

Verkauf am besten gleich ein Großteil...es wird nicht besser werden, sicher ist sicher!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



 

Share this post


Link to post
Leeloo Dallas
Posted
vor 34 Minuten von Synthomesc:

Deine Sorgen würde ich mal gerne haben!

Keine Angst, wird dir nicht passieren...

Share this post


Link to post
DNA
Posted
vor 10 Stunden von Synthomesc:

Deine Sorgen würde ich mal gerne haben!

Und da schläfst du nachts schlecht!?

Würde ich an deiner Stelle auch tun....Besitz besitzt!

Verkauf am besten gleich ein Großteil...es wird nicht besser werden, sicher ist sicher!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



 

Was soll so ein neidisch und missgünstiger Post. Der TO ist offen und ehrlich und ich empfinde es als angenehm auch mal mehr als die nackten Zahlen präsentiert zu bekommen. 

Eventuell ist es ein Hinweis darauf, dass man das Risiko etwas reduzieren sollte. 

So eine substanzlose verrohte Antwort hat er jedoch nicht verdient.

Share this post


Link to post
ZefX
Posted
vor 17 Minuten von DNA:

So eine substanzlose verrohte Antwort hat er jedoch nicht verdient.

+1

Share this post


Link to post
Bast
Posted · Edited by Bast
vor 13 Stunden von wertomat:

Ich will gar kein Market Timing machen, sondern bin ziemlicher Buy and Hold Anleger. Trotzdem schau ich gerade ständig, was der Markt macht.

Das geht mir leider auch so. Total paradox: ich investiere rein passiv, schaue aber ständig nach den Kursen - obwohl ich eh nichts unternehme. 

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 3 Stunden von DNA:

Was soll so ein neidisch und missgünstiger Post.

Das sollte weder ein neidischer oder missgünstiger Post werden, sonder war leicht überspitzt, außerdem sollte er im Kontext zu meinem Beitrag davor gesehen werden.....
Aber da kann sich ja @wertomat dazu äußern, ob ich ihm zu nahe damit getreten bin!

So wie der TE das schildert, würde ich dies aber als Alarmzeichen deuten, auf Dauer kann sowas nicht gesund sein....

 

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
Am 13.10.2020 um 10:38 von wertomat:

Gestern habe ich noch für ca. 3000 Euro Bitcoin nachgekauft...

Davon solltest Du noch viel mehr nachkaufen. Das bringt Ruhe ins Depot und macht Dich entspannter.

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted

Ganz ehrlich, ich finde es völlig nachvollziehbar, dass man sich da momentan wundert und auch durchaus alarmiert ist. Meine Jahresgewinne fallen eine Null niedriger aus und trotzdem fühlt sich das nach diesem Jahr surreal an.

Insbesondere weil Wertomat in seinem Depot schon auch Werte hat, die meiner Meinung nach etwas overhyped sind. Ein Durchschnitts-KGV würde mich mal interessieren. Wie Schildkröte schon geschrieben hat, man darf ja wenn man sich unsicher ist auch mal eine Position "vierteln" oder Ähnliches.

Share this post


Link to post
wertomat
Posted · Edited by wertomat
vor 41 Minuten von PapaPecunia:

Ganz ehrlich, ich finde es völlig nachvollziehbar, dass man sich da momentan wundert und auch durchaus alarmiert ist. Meine Jahresgewinne fallen eine Null niedriger aus und trotzdem fühlt sich das nach diesem Jahr surreal an.

Insbesondere weil Wertomat in seinem Depot schon auch Werte hat, die meiner Meinung nach etwas overhyped sind. Ein Durchschnitts-KGV würde mich mal interessieren. Wie Schildkröte schon geschrieben hat, man darf ja wenn man sich unsicher ist auch mal eine Position "vierteln" oder Ähnliches.

Mich würde ein Durchschnitts-KGV meines Portfolios auch intessieren, ich bin bloß zu faul zum Nachrechnen....

Allerdings ist der vermute ich deutlich geringer, als man denken könnte.
Ich habe mal (okay ohne genau in die Werte zu schauen und etwas nach Gefühl) das Portfolio in Riskant vs. weniger Riskant aufgeteilt.
In der Tabelle seht ihr, dass ich letztendlich nur ca. 22 % des Aktienanteils riskanter investiert bin.

Und  die 22% sind nach dem 120 % Anstieg genau dieser Aktien in diesem Jahr, siehe untere Tabelle.

Die große Investition liegt immernoch bei den als Stabil geglaubten Aktien.

429568142_Bildschirmfoto2020-10-15um18_21_50.jpg.c66234a9f7dc0307a37f38219bdea6eb.jpg

 

 

 

 

2108288619_Bildschirmfoto2020-10-15um18_28_18.thumb.jpg.91cdec78a29ef6b2818478d5fbd2dc30.jpg

 

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 6 Stunden von Schwachzocker:
Am 13.10.2020 um 10:38 von wertomat:

Gestern habe ich noch für ca. 3000 Euro Bitcoin nachgekauft...

Davon solltest Du noch viel mehr nachkaufen. Das bringt Ruhe ins Depot und macht Dich entspannter.


Chapeau!
Kürzer und knackiger kann man es nicht auf den Punkt bringen!
Von der Brise Sarkasmus ganz zu schweigen ;-)

Und ich breche mir einen ab und werde noch mißverstanden...

Share this post


Link to post
wertomat
Posted · Edited by wertomat

Gelöscht: Don´t feed the trolls.

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 5 Minuten von wertomat:

ich persönlich finde meinen Anteil Kryptos und Gold okay, und kann mich über die Wertentwicklung nicht beschweren.

Also ganz ehrlich...entweder bin ich total verblödetet oder zu sehr empathisch drauf...

Was denn nun!?

Alles gut?

Kannst du nun gut schlafen...keine innerere Unruhe mehr?
Musst du nicht dein Privatleben opfern weil du ständig dein Portfolio checken musst!?

Share this post


Link to post
wertomat
Posted · Edited by wertomat
vor 8 Minuten von Cepha:

Den Widerspruch wirst Du auch bei einigen Aktien finden, die ich noch halte.
Ich glaube auch gar nicht, widerspruchsfrei zu sein - sondern habe das Ziel, den ökologischen Teil über die Zeit immer stärker zu gewichten, ohne dabei Unterrenditen einzufahren.
Schlimm wäre es, sich überhaupt nicht ökologisch zu verhalten, nur weil man keine 100prozentige Widerspruchsfreiheit hinbekommt.

Welches Vorgehen findest Du beim Beispiel Gold sinnvoll? Der von Dir verlinkte Artikel von 2019 schlägt ja Reyclinggold vor, bezieht sich aber eher auf Goldkettchen etc. Sind gebrauchte Maple Leafs schon Recyclinggold? Kennst Du sinnvolle Anlagemünzen aus ökologischerer Goldproduktion?

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted

Ich hatte dein Depot tatsächlich als deutlich "spekulativer" in Erinnerung. Vermutlich weil mir Werte wie Beyond Meat eher im Gedächtnis geblieben sind.

Stericycle halte ich übrigens für doch eher riskant. Aber wir wollen jetzt hier sicher nicht jeden einzelnen Wert durchhecheln.

 

Finde auch gut, dass du hier ausmistest.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...