Jump to content
Layer Cake

Das (Welt-)Depot von Layer Cake

Recommended Posts

Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Klar, Analystenschätzungen sind völlig überflüssig. Insbesondere bei von der Konjunktur sowie von Corona nicht bzw. wenig(er) abhängigen Unternehmen sind sie absolut unzuverlässig. Auch sind "völlig überteuerte" KGVs von 5x bis 7x bei historischen KGVs von CMT von 1x bis 3x nur "relativ teuer".

Share this post


Link to post
Layer Cake
Posted · Edited by Layer Cake
Am 6.10.2020 um 21:50 von Legend:

Hi,

 

danke für das Update. Hätte bzgl. den Käufen paar Fragen. Sorry falls diese bereits gestellt wurden.

 

Käufe/Verkäufe:

Kauf Vanguard FTSE All World: 115 Stück zu 80,75€

Kauf Vanguard FTSE All World High Div: 225 Stück zu 42,88€

Kauf Carl Zeiss Meditec: 22 Stück zu 94,25€

 

--> Sind die Käufe über Sparpläne oder sind es jedesmal Einzelkäufe? Bitte gerne mit Begründung, warum Sparplan bzw. Einzelkauf.

--> Wie hoch sind bei dir die monatlichen Gebühren und wo führst du aktuell dein Depot?

 

Danke vorab :)

 

 

Hallo Legend,

es sind alles Einzelkäufe. Ich habe auch mal mit Sparplänen angefangen aber mich ärgern dann einfach die Bruchstücke im Depot. Da ich durch die Neuanlage des Depots relativ viel Cash rumliegen hatte/habe, aber mich auch nicht zu einem Kompletteinstieg überwinden konnte, mache ich es über Tranchen an Einzelkäufen, natürlich so, dass die Gebühren noch verschmerzbar sind. Was zu Punkt zwei führt. Ich bin seit Ende 2019 bei der DKB (früher Flatex, bis zur Kostenumstruktuerung). Bei der DKB zahl ich 10€ pro Kauf/Verkauf <10.000€ und 25€ pro Kauf/Verkauf >=10.000€. Daher Kaufe ich die ETFs eigentlich immer so um die 6.000€-9.999€ und die Einzelaktien bei etwa 2.000€ pro Trade, da sie kein so hohes Gewicht bekommen sollen. 

Ich hatte ne Weile überlegt, als ich entschied, bei Flatex wegzugehen. Es hätte auch günstigere Alternativen gegeben. Aber bei der DKB finde ich die Kostenstruktur angenehm einfach. Die Depot- und Handelsoberfläche ist auch relativ minimalistisch. Das ist Geschmackssache, aber ich mags. Die Handelskosten selber sind, wenn dann eher im Mittefeld. Dafür gibt es keine versteckten Kosten. Dividenden sind kostenlos (eine meiner wichtigsten Anforderungen), Sparpläne gibt es auch gute (Kosten und angebotene Produkte). Letzteres ist wie gesagt nicht mehr ganz so wichtig für mich jetzt. Achja und der zweite Hauptgrund, neben den Dividenden: Ich habe auch mein Konto bei der DKB (was auch einige nette Vorzüge hat) und kann daher werden alle Käufe und Verkäufe direkt damit verrechnet. Es entfällt irgendein zusätzliches Brokerkonto.

 

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

Grüße, der Kuchen!

Share this post


Link to post
Layer Cake
Posted
Am 6.10.2020 um 22:02 von Cef:

Werfen wir mal einen Gedanken in 2020

auf Hochrechnungen von EPS und KGV (bis auf Nachkommastellen genau!) bis 2022 (!)

und davon abgeleitete Schlussfolgerungen?

 

Eigentlich ist alles gesagt:

 

 

Am 7.10.2020 um 10:21 von Schildkröte:

Klar, Analystenschätzungen sind völlig überflüssig. Insbesondere bei von der Konjunktur sowie von Corona nicht bzw. wenig(er) abhängigen Unternehmen sind sie absolut unzuverlässig. Auch sind "völlig überteuerte" KGVs von 5x bis 7x bei historischen KGVs von CMT von 1x bis 3x nur "relativ teuer".

 

Hallo Cef und Schildkröte,

sorry, ich hab derzeit viel um die Ohren, daher die verspätete Antwort. Im Grunde gibt es nicht viel mehr zu sagen. Was die Fundamentaldaten angeht, gibt es keine anderen Interpretationsmöglichkeiten. Natürlich war/ist das Unternehmen gut aufgestellt, aber eben auch sehr teuer. Das habe ich auch mit meiner "Standardanalyse" herausgefunden. Dagegen argumentiere ich nicht, zumal ich euch als deutlich kompetenter und erfahrener in der Unternehmensbewertung sehe. Was aber auf der anderen Seite dagegensteht, ist eher der Bereich "Behavioural Finance" bzw. Chartanalyse. Ich bin auf jeden Fall kein Charti (schreibt man das so?). Ich beobachte die Aktie ja schon sehr lange. Einerseits erkennt man daran, dass sie bereits über einen sehr langen Zeitraum sehr hoch bewertet war. Der Einbruch bei Corona war durchaus ordentlich aber hat die Aktie nicht so abstürzen lassen, wie ich es bei einer derart optimistischen Bewertung erwartet hätte. Im Gegenteil, die Aktie hatte sich relativ schnell wieder bei 90-95€ stabilisiert. Mir ist aufgefallen, wie stabil der Korridor über August/September verlief. Wenn der Markt derart Vertrauen in das Unternehmen hat (ja auch berechtigt, nur eben verdammt hoch), dann muss es da sehr starke (unbekannte?) Argumente oder aber überzeugte Investoren geben. Das war es eigentlich, was mich fasziniert hat.

Ich weiß, es ist schwierig, hier noch Steigerungsformen zu finden, aber in den letzten zwei Wochen ging es jetzt nochmal so nach oben, dass wir von unverschämt teuer auf unvorstellbar teuer gesprungen sind (KGV jetzt bei etwa 87). Ich habe daher heute morgen zu 119,60€ wieder verkauft. Bei 27% in zwei Wochen bin ich doch schwach geworden. Das ist für mich nicht haltbar und ich wollte auch nicht sehen, welche Steigerungsformen es da noch gibt. Da nehm ich gern das Taschengeld mit. Das war absolut auch nicht der Plan für das Investment. Ich sage einfach Danke und schaue wieder von der Seitenlinie zu.

 

Grüße

der Kuchen

Share this post


Link to post
Cef
Posted · Edited by Cef
vor 5 Stunden von Layer Cake:

...zumal ich euch als deutlich kompetenter und erfahrener in der Unternehmensbewertung sehe.

Das gilt leider und mit Sicherheit nicht für mich.

Ich habe mich da mal reingehängt, aber letztlich haben viele tausende,

wenn nicht millionen Anleger viel früher mindestens

die gleichen, wenn nicht bessere Zahlen.

Und alle haben schon darauf reagiert.

Die Zeit kann ich besser verbringen.

 

Wer sich an prognostizierten KGVs der nächsten Jahre und ähnlichem Zahlen-oder Liniensalat ausrichtet

hat es imho noch nicht verstanden.

Daher empfinde ich subjektiv Weissagungen bis auf die zweite Nachkommastelle wie 

Zitat

Werfen wir bei Carl Zeiss Meditec mal einen Blick auf die Fundamentaldaten:

EPS:

2019: _1,79€

2020e: 1,48€

2021e: 1,77€

2022e: 2,17€

 

KGV:

2019: _58,4

2020e: 73,9

2021e: 61,8

2022e: 50,4

 

als genau das: Glaube an die Glaskugel. Der Metriker wandelt Zufall in Irrtum. 

 

 

Share this post


Link to post
Layer Cake
Posted · Edited by Layer Cake

Maskierte Grüße,

im letzten Monat ging es ein Stück nach unten. Der kurze Exkurs zu Carl Zeiss hat immerhin ein kleines Taschengeld abgeworfen. Ich merke schon länger, dass mir die Zeit fehlt, mich mit den Aktien zu beschäftigen. Wahrscheinlich muss ich mit den Updates etwas kürzer treten. Malschauen. Erstmal das Update für Oktober:

 

Performance:

letzermonat.png.e08aa36d1d5e8cc9fdbcb941d2b1effa.png

 

Top & Flop:

top3.png.abbd2898fa109c47e0a0ae20709068ee.png

 

flop3.png.4f527d266f328d4f9c9d232cf5959be6.png

 

Käufe/Verkäufe:

 

Verkauf Carl Zeiss Meditec zu 119,60 (+26%)

 

Depotübersicht:

bestand.png.56e116c0028f215daf373fc914218a31.png

 

Asset Allocation:

assets.png.8416fba2b2ca489344c0bfb62407e7fa.png

 

Ausschüttungen diesen Monat:

ETF Vanguard All World, ETF Vanguars AW High Div, Cisco

 

Ausschüttungskalender:

divkal.png.d946ca0df4f4d2bb888170bd34c3da95.png

 

Ausschüttungen 2020:

533330749_ausschttungen.png.835338e0e1f3eff88781127099778dc8.png

 

Grüße

Der Kuchen

Share this post


Link to post
Layer Cake
Posted

"Kleines Update"

Ich habe den Kurssprung heute genutzt und mich von allen Einzeltiteln getrennt. Mir fehlt leider einfach die Zeit, mich damit zu beschäftigen und der/die ETF laufen ohnehin besser. Win/win also? Vielleicht, aber vielleicht wandern auch mal wieder Aktien ins Depot, falls ich mal irgendwann wieder mehr Zeit habe. Bis dahin freue ich mich auf ein entspanntes ETF-Investieren und rebalancen. Früher wäre mir das zu langweilig gewesen. Es ist also gar nicht so schlecht, mal weniger Zeit zu haben, vor allem wahrscheinlich für die Performance  :P

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Machst Du es Dir da nicht etwas zu einfach? No-Brainer - Aktien erfordern nun wirklich nicht viel Aufwand.

Share this post


Link to post
Barqu
Posted
On 10/14/2020 at 7:55 PM, Layer Cake said:

Ich habe auch mal mit Sparplänen angefangen aber mich ärgern dann einfach die Bruchstücke im Depot.

 

On 10/14/2020 at 7:55 PM, Layer Cake said:

Ich bin seit Ende 2019 bei der DKB

Bei der DKB kann man kostenlos und unkompliziert Bruchstuecke verkaufen.

Share this post


Link to post
Layer Cake
Posted
Am 10.11.2020 um 19:01 von Schildkröte:

Machst Du es Dir da nicht etwas zu einfach? No-Brainer - Aktien erfordern nun wirklich nicht viel Aufwand.

Hallo Schildi. Sorry für die späte Antwort. Da gehe ich nur bedingt mit. Prinzipiell hast du Recht, aber dann kann man immernoch schneller mal ins Klo greifen als bei dem ETF. Man muss dann auch überlegen, bei wievielen man die Grenze zieht. Und um ausreichend diversifiziert zu sein brauch man schon ne gute handvoll. Der ETF hat noch den Vorteil, dass man sich nicht um die Quellensteuer sorgen muss. Und die Vergangenheit hat mir gezeigt, dass meine Auswahl einen World ETF wohl nicht schlagen wird. Und wenn ich weniger Arbeit mit mehr Performance verbinden kann, dann fällt die Entscheidung relativ leicht.

Am 14.11.2020 um 07:23 von Barqu:

 

Bei der DKB kann man kostenlos und unkompliziert Bruchstuecke verkaufen.

Ja, stimmt, danke für den Tip. Hab ich letzte Woche festgestellt. Ist auch eher so ein psychologisches Ding ;) 

Share this post


Link to post
Cef
Posted
Am 10.11.2020 um 19:01 von Schildkröte:

Machst Du es Dir da nicht etwas zu einfach? No-Brainer - Aktien erfordern nun wirklich nicht viel Aufwand.

 

vor 2 Stunden von Layer Cake:

Da gehe ich nur bedingt mit. .... Und die Vergangenheit hat mir gezeigt, dass meine Auswahl einen World ETF wohl nicht schlagen wird. Und wenn ich weniger Arbeit mit mehr Performance verbinden kann, dann fällt die Entscheidung relativ leicht.

Sehr höflich formuliert.

Der Nachweis von @Schildkröte, das sein persönliches Depot mit no-brainern langfristig einen simplen World oder All World schlägt steht ja auch noch aus.

 

:news:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...