Jump to content
Showd0wn

Depot übertragen von Eltern auf Kind

Recommended Posts

Dandy
Posted · Edited by Dandy

Lesen bildet, zumindest wenn man auch versteht, was man liest.

 

Eine Anzeige ist nicht erforderlich, wenn die Schenkung eindeutig nicht zu einer Besteuerung führt (z. B. Gelegenheitsgeschenke)

 

1. Steht da eben auch

 

Auch wenn Sie der Meinung sind, dass der Wert der Schenkung unter dem Freibetrag liegt, sind Sie nicht von der Anzeigeverpflichtung befreit, da der Freibetrag nur einmal innerhalb von 10 Jahren gewährt wird.

 

2. Völlig unabhängig davon, wer recht hat, ist es genau diese pampig-arrogante Art von dir, die hier so viele ankotzt. Aber auf dem Ohr bist du ja ohnehin taub ...,

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Du kannst mich auf deine Ignore-Liste setzen, dann musst du nie wieder lesen, was ich schreibe. Auch nicht, wenn ich recht habe.

Share this post


Link to post
reckoner
Posted

Hallo Taxadvisor,

 

Du wirfst hier Verjährungs- und Besteuerungsfristen durcheinander. Bei Schenkungen ohne Anzeige beginnt die Verjährung erst mit Anzeige bzw. dem Tod eines der Beteiligten zu laufen, d.h. bei Schenkungen könnte theoretisch nach dreißig Jahren noch eine Steuerfestsetzung erfolgen. Das ändert aber nichts daran, dass im Erbfall nur die letzten 10 Jahre Vorschenkungen hinzugerechnet werden.
Das wird jetzt interessant (und vielleicht hatte ich es ja doch ein bisschen falsch verstanden).

 

Sagen wir mal man schenkt seinem Kind jedes Jahr 20.000 Euro (natürlich ohne Meldung, darum geht es hier ja), und zwar mehr als 10 Jahre lang, also in Summe über Freibetrag, innerhalb der jeweiligen 10-Jahreszeiträume jedoch immer unter Freibetrag. Würden diese Vorgänge nun dem Finanzamt bekannt (wodurch auch immer), könnten dann Steuern festgesetzt werden?

Wenn nicht, könnte man dann nicht sagen, dass man erst anzeigen muss, wenn die Summe der letzten 10 Jahre den Freibetrag überschreitet?

 

Trotzdem bleibe ich dabei, dass zumindest größere Summen angezeigt werden sollten, dann ist man nach 10 Jahren auf jeden Fall safe. Ich hab' das jedenfalls schon mal gemacht, und da ging es (nur) um einen hohen fünfstelligen Betrag.

 

Stefan

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...