Erster Aktienkauf

86 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

vor 38 Minuten schrieb Soba:

heißt der Zinseszins? effekt (Wenn ich jährlich 6000 € spare und jedes Jahr Dividente bekomme kann ich im Jahr darauf 6000€ + Dividiente investieren im 2. Jahr sind es keine 6000€ sondern vielleicht 6100€ worauf es Dividente gibt und so erhöht sich das doch jedes Jahr) ist gleich ?

Bei ausschüttenden vs. thesaurierenden Fonds: ja, abgesehen von steuerlichen Auswirkungen.

Bei einzelnen Unternehmen kann man die Frage so pauschal nicht beantworten. Wenn das Unternehmen das nicht ausgeschüttete Geld profitabel investieren kann, sollte sich der Gewinn pro Aktie erhöhen. Das ist mit Zinsenszins vergleichbar, aber nicht das gleiche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb Soba:

Meine ETF sind alle Therausierend , ich kaufe jetzt Einzelaktien um mit den Dividenten meinen Steuerfreibetrag auszuschöpfen.

 

 

Wenn ich das richtig Verstanden habe macht ab 2018 therausierend und ausschüttend steuerlich gesehen keinen großen Unterschied mehr. Ab 2018 werden alle Fondsarten anhand einer Pauschale besteuert und somit wird auf die zu zahlenden Steuer auch dein Steuerfreibetrag angerechnet.

 

Siehe

http://www.finanztip.de/indexfonds-etf/thesaurierende-fonds/

und

http://www.finanztip.de/indexfonds-etf/investmentsteuerreformgesetz/

 

(Bitte um Erläuterung wenn einer der Profis hier noch weiterführendes Wissen hat.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 12.11.2017 um 14:25 schrieb Yerg:

Bei ausschüttenden vs. thesaurierenden Fonds: ja, abgesehen von steuerlichen Auswirkungen.

Bei einzelnen Unternehmen kann man die Frage so pauschal nicht beantworten. Wenn das Unternehmen das nicht ausgeschüttete Geld profitabel investieren kann, sollte sich der Gewinn pro Aktie erhöhen. Das ist mit Zinsenszins vergleichbar, aber nicht das gleiche.

Danke,  wenn ich also 1000 € in einen thesaurierenden einbezahle und stehen lasse , steigt dennoch der Wert in jedem Jahr wegen den wieder reinvestierten Dividenten ?

 

 

Am 12.11.2017 um 15:32 schrieb HerrXetra:

 

Wenn ich das richtig Verstanden habe macht ab 2018 therausierend und ausschüttend steuerlich gesehen keinen großen Unterschied mehr. Ab 2018 werden alle Fondsarten anhand einer Pauschale besteuert und somit wird auf die zu zahlenden Steuer auch dein Steuerfreibetrag angerechnet.

 

Siehe

http://www.finanztip.de/indexfonds-etf/thesaurierende-fonds/

und

http://www.finanztip.de/indexfonds-etf/investmentsteuerreformgesetz/

 

(Bitte um Erläuterung wenn einer der Profis hier noch weiterführendes Wissen hat.)

Danke habe ich so nicht mitbekommen , es ist aber dennoch bequemer wenn die ausschüttung direkt wieder angelegt wird und man nicht ständig seinen Sparplan anpassen muss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

trotz Thesaurierung kann ein Thesaurierer auch im Wert fallen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 39 Minuten schrieb otto03:

trotz Thesaurierung kann ein Thesaurierer auch im Wert fallen

 

Ja , bei mir war der STOXX © EUROPE 600 lange im roten Bereich . Deshalb kam es ja auch zu der überlegung mit Einzelaktien und Dividenten . Die Einzeltitel können zwar auch im Kurs fallen , zahlen aber meist noch ihre Dividente . Somit hätte ich trotz Kursverlust ja X Euro zum wieder investieren in andere Aktien .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gerade eben schrieb Soba:

Ja , bei mir war der STOXX © EUROPE 600 lange im roten Bereich . Deshalb kam es ja auch zu der überlegung mit Einzelaktien und Dividenten . Die Einzeltitel können zwar auch im Kurs fallen , zahlen aber meist noch ihre Dividente . Somit hätte ich trotz Kursverlust ja X Euro zum wieder investieren in andere Aktien .

Milchmädchen oder möchtest du dir in die eigene Tasche lügen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Soba

vor 1 Minute schrieb otto03:

Milchmädchen oder möchtest du dir in die eigene Tasche lügen?

Dann nehm ich doch das Milchmädchen , in die eigene Tasche lügen ist nicht so mein Fall .

Vielleicht weiß ich es gerade wirklich nicht besser und steh voll auf dem Schlauch ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Minuten schrieb Soba:

Dividente

 

Ich bin wirklich kein Rechtschreib-Fetischist, aber nach 31 mal "Dividente" in einem einzigen Thread bitte ich Dich, in Zukunft "Dividende" zu schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gerade eben schrieb xfklu:

 

Ich bin wirklich kein Rechtschreib-Fetischist, aber nach 31 mal "Dividente" in einem einzigen Thread bitte ich Dich, in Zukunft "Dividende" zu schreiben.

:o Ich werde es versuchen :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 13.11.2017 um 20:42 schrieb Soba:

Die Einzeltitel können zwar auch im Kurs fallen , zahlen aber meist noch ihre Dividente . Somit hätte ich trotz Kursverlust ja X Euro zum wieder investieren in andere Aktien .

Falls das ernst gemeint ist: Ausschüttungen oder Dividenden sind nur ein Teil der Gesamtrendite sind und kein Zuckerl als Bonus obendrauf.

 

Der Aktienkurs fällt um die Höhe der Dividende: https://www.boerse.de/dividenden/am-tag-danach-ex-dividende/

Du könntest auch einfach Wertpapiere verkaufen und hast dann "trotz Kursverlust ja X Euro zum wieder investieren in andere Aktien".

 

Grundsätzliches:

https://zendepot.de/was-taugen-dividendenstrategien/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Soba

vor 6 Stunden schrieb absolutgonzo:

Falls das ernst gemeint ist: Ausschüttungen oder Dividenden sind nur ein Teil der Gesamtrendite sind und kein Zuckerl als Bonus obendrauf.

 

Der Aktienkurs fällt um die Höhe der Dividende: https://www.boerse.de/dividenden/am-tag-danach-ex-dividende/

Du könntest auch einfach Wertpapiere verkaufen und hast dann "trotz Kursverlust ja X Euro zum wieder investieren in andere Aktien".

 

Grundsätzliches:

https://zendepot.de/was-taugen-dividendenstrategien/

Es war ernst gemeint , danke für die links .

habe mich hier
"Während die Dividendenausschüttung wie ein (zusätzlicher) Gewinn daherkommt, fühlt sich der Verkauf von Aktien wie ein Verlust an."

eindeutig wiedergefunden :( . Die Gesamtrendite habe ich tatsächlich nicht betrachtet und Anteile verkaufen möchte ich auch nicht.

Bin halt noch laie und auch deshalb hier im Forum am lesen um Fehler zu vermeiden . Muss mir dann mal überlegen wie ich es mache , meinen Steuerfreibetrag würde ich schon gern aufbrauchen ohne zu verkaufen :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden