Quens Depot

105 posts in this topic

Posted · Edited by Quen

Hallo zusammen!

 

Wollte mal hier mein Depot vorstellen das ich in den letzten 3 Monaten zusammengebaut habe.

 

Bin zurzeit noch Student 20 Jahre alt (jungbiggrin.gif) und wollte mein Erspartes + Schenkungen nicht einfach auf der Bank liegen lassen und habe es deshalb in Aktien investiert. Hätte ich mehr Geld würde ich noch mehr Aktien dazu kaufen, was aber leider nicht möglich ist.

 

Versuchen möchte ich besonders in Unternehmen zu investieren, die meiner Meinung nach in Zukunft (10-30/40 Jahre) stark wachsen werden. Jetzige Kennzahlen, Dividenten etc. sind mir eigentlich nicht besonders wichtig(sollte natürlich kein Penny Stock etc. sein), es kommt mir auf das Unternehmen an und das ich davon überzeugt bin das in Zukunft das Unternehmen wachsen wird).

 

Erstmal meine Annahme für die Zukunft....der Einzelhandel/Fernsehen wird in den nächsten 20-40 Jahren immer weiter schrumpfen und E-Commerce/Online Streaming etc. wird immer größer werden besonders im Asiatischen Raum. Bevölkerungswachstum wird in besonders Industrieländern immer weiter abnehmen und Industrieroboter werden die Stellung übernehmen, möglicherweise auch der Roboter für Zuhause(Staubsauger etc.)....besonders weil sie effektiver sind, kostengünstiger und so weiter...

 

Werde die Aktien nach "am sichersten" - "am unsichersten" sortieren.

 

1. Deutsche Post ( DHL ): Größtes Logistik Unternehmen der Welt welche durch Online Handel in Zukunft mMn. stark profitieren wird und auch wenn nicht, die Deutsche Post wird in den nächsten Jahren nicht schlapp machen. :)

 

2. Mondelez: Ist glaube ich meine passivste Aktie im Portfolio. Marken wie Philadelphia, Milka, Toblerone, Oreo, TUC, Jacobs etc...werden auf jeden Fall nicht weniger gekauft werden in Zukunft und besonders mit Erschließung im Asiatischen Raum sehe ich noch Wachstumspotenzial. Bin davon fest überzeugt das die Westliche Ernährung die "gesunde" Asiatische Ernährung verdrängen wird.

 

3. Disney: War meine 1. Aktie die ich gekauft habe und bin mir heute nicht sicher ob es die richtige Entscheidung wahr. War noch zu unterfahren und hatte nur Star Wars vor Augen und habe mir davor zu wenig Gedanken gemacht bzw. zu wenig gelesen. Da ESPN in den letzten Jahren stark eingebrochen ist und der Sportsender für 44% der Einnahmen verantwortlich ist, muss man schauen was die Zukunft bringt. Da ich eigentlich nicht ans Fernsehen mehr glaube bzw. da kein Wachstumspotenzial in Zukunft sehe. Kann nur hoffen das Star Wars, Marvel, Pixar, Resorts ( Shanghai Eröffnung 2016) ausreichen wird, um den Aktienkurs voran zu treiben. :)

 

4. Alibaba: Kennt man in der Westlichen Welt eigentlich nicht und ist in China das Amazon und Ebay zusammen. Wenn man sich anschaut was die sich in letzter Zeit gekauft haben, freue ich mich auf die Zukunft. Ist schon ein kleines Imperium in China...wäre mir jetzt zu viel alles aufzuzählen, aber als kleine Beispiele Chinesisches Youtube, Chinesisches Netflix etc. (war jetzt zu faul die Namen dafür rauszusuchen biggrin.gif).

 

5. Tencent: Betreibt in China die größten Sozialen Netzwerke + QQ (Whatsapp) und ist in der Spielebranche sehr aktiv. Hat z.B. vor ein paar Wochen Riot (League of Legends) komplett aufgekauft, was mich sehr zufrieden stimmt. Hat auch große Anteile bei Activision Blizzard etc. was ich auch für sehr gut befinde. Ist aber auch in Streaming Diensten etc. Aktiv und gehört mit Alibaba und Baidu zu den größten E-Commerce Unternehmen.

 

6.(verkauft) Paypal: Ist vielleicht etwas spekulativ, aber Online bezahlen und besonders Sicherheit im Netz sind sehr wichtige Punkte für die Zukunft. Paypal verbindet beides. Mit Abspaltung von Ebay kann sich Paypal in den nächsten Jahren erst richtig entfalten und mal schauen was die Zukunft bringt.

 

7. Yaskawa(Motoman): Mit Kuka und Fanuc der größte Industrieroboter Hersteller der Welt, in dem ich noch sehr viel Potenzial sehe, besonders in China die mit Überalterung in Zukunft zu kämpfen haben. Wenn man sich die Aktienkurse von Kuka und Fanuc anschaut sind diese in den letzten Jahren in die höhe geschossen und hoffe natürlich auch das dass ebenso mit Yaskawa passieren wird.

 

Kauf vier weiterer Aktien (siehe Seite 3........Activision Blizzard, General Electric, Infosys, MTN Group).

 

Wie lange ich die Aktien halten weiß ich nicht, am liebsten mein Leben lang, bin auf die Zukunft gespannt. Hätte ich mehr Geld würde ich auch noch in Online Reisebüros mein Geld investieren und vielleicht auch in Irobot und in die Pharmaindustrie etc.

 

Wie man sehen kann bin ich fest davon überzeugt, das Internethandel und auch allgemein alles was mit Internet zu tun hat (auch Online Gaming/E-Sports) in Zukunft noch viel größer werden wird. Viele User der "älteren" Generationen hier werden mir vielleicht widersprechen, aber alle Menschen aus meinem Alter oder Jünger (Generation 0-25/30) kaufen wirklich fast ausschließlich nur noch bei Amazon...schauen anstatt Sport, Twitch TV/Youtube oder weiß ich nicht was alles noch. Wir Menschen sind einfach faul und diese Faulheit wird Internetunternehmen in Zukunft zugute kommen.

 

Vielleicht liege ich auch komplett daneben, aber wenigstens ärgere ich mich nicht in 15 Jahren und habe es wenigstens versucht, man lebt schließlich nur einmal. smile.gif

 

 

Falls noch Fragen bestehen bin ich gerne offen diese zu beantworten, Meinungen von euch würden mich natürlich auch interessieren.

 

Liebe Grüße

Quen

Share this post


Link to post

Posted

Versuchen möchte ich besonders in Unternehmen zu investieren, die meiner Meinung nach in Zukunft (10-30/40 Jahre) stark wachsen werden. Jetzige Kennzahlen, Dividenten etc. sind mir eigentlich nicht besonders wichtig(sollte natürlich kein Penny Stock etc. sein), es kommt mir auf das Unternehmen an und das ich davon überzeugt bin das in Zukunft das Unternehmen wachsen wird).

Woher weist du dann, ob das Unternehmen derzeit wenig, viel oder gar kein Geld verdient?

Ob der Preis der Aktie in akzeptabler Relation zum Wert des Unternehmens steht?

Ein tolles Geschäftsmodell ist ja nice to have, wenn das Management den Laden in den nächsten 5 Jahren an die Wand fährt, wird die Zukunft in 10-40 Jahren woanders stattfinden.

Gerade bei langen Haltezeiten sollte eine ausführliche Analyse des Unternehmens im Vordergrund stehen und nicht allein das gefühlte Potential zur Investitionsentscheidung führen.

 

Deine Überlegungen zu den einzelnen Unternehmen sind ja grundsätzlich nachvollziehbar, ich hoffe du hast dir zu den einzelnen Firmen bei einer Haltedauer von Jahrzenten :- mehr Gedanken gemacht als den jeweiligen Einzeiler.

 

Mit Abspaltung von Ebay kann sich Paypal in den nächsten Jahren erst richtig entfalten

Naja, mit der Eingliederung in ebay ist paypal erst richtig groß geworden. Der Vorteil der Abspaltung will mir nicht so recht einleuchten, womöglich wollte sich ebay der (zukünftigen) Risiken entledigen?

Mit einem Einstieg warte ich erst noch eine Weile, bis ein paar mehr Finanzberichte verfügbar sind - oft merkt man erst später woher der Wind weht.

Besonders einladend fand ich deren Geschäftsbericht beim ersten Durchlesen nicht.

 

Bei der Gelegenheit fällt mir Baxalta ein, Spin-off von Baxter.

Vor dem "IPO" auf dem Papier noch solide aufgestellt, meinte die Muttergesellschaft doch im Zuge der Abspaltung einige Milliarden frische Schulden auf Rechnung der Tochter aufzunehmen und ungedeckte Pensionskosten ans Spin-off zu verteilen - das hat die Bilanz natürlich extrem verschlechtert.

Wenn man sich nicht für die aktuellen Geschäftsberichte interessiert, dürfte das zunächst nicht weiter auffallen.

Über solche Aspekte schreiben Finanzseiten und Analysten meist erst nach dem Kurssturz, wenn händeringend eine Erklärung gesucht wird.

 

7. Yaskawa(Motoman): Mit Kuka und Fanuc der größte Industrieroboter Hersteller der Welt, in dem ich noch sehr viel Potenzial sehe, besonders in China die mit Überalterung in Zukunft zu kämpfen haben.

Was haben Überalterung, China und Japanische Industrieroboter miteinander gemeinsam - gar nichts?

 

Ansonsten nette Ansätze vorhanden, ich sehe Potential ;)

An der asset allocation solltest du noch arbeiten, ein wenig sehr E-Commerce lastig das Depot.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Quen

1. Wer weiß das schon wie viel das Unternehmen im Moment verdient? Wenn man sich aber die letzten Quartalszahlen von all meinen Aktien anschaut (außer Disneyrolleyes.gif) sieht man deutliches Wachstum und steigende Einnahmen. In die Zukunft sehen kann keiner von uns. :)

 

2. Da muss ich ehrlich gesagt zugeben das mir das nicht so wichtig war und mir das Unternehmen an sich, in das ich investiere, von größerer Bedeutung war. Da die Aktien für 30+ Jahre angelegt werden soll, spielte das jetzt auch für mich keine große Rolle, da ich spekuliere das alle meine Aktien auf langer Sicht im Aktienkurs steigen werden. Klar können mal in 5-10 Jahren die Aktienkurse einbrechen oder weiß ich nicht was, aber auf einen langen Zeitraum bis z.B 2050 spielt das keine große Rolle. Amazon oder Netflix wären mir heute schon zu hoch bewertet, wichtig war mir das die Unternehmen eine hohe Marktkapitalisierung haben und im Aktienkurs mindestens unter 100$ stehen oder besser noch unter 50, was bei all meinen Aktien der Fall ist (außer Disney).

 

3. Klar habe ich mir zu jedem Einzelnen Unternehmen viel Gedanken gemacht und jedes von diesen Unternehmen hat in der Vergangenheit bewiesen (außer Paypal), dass sie auch in Zukunft noch viel erreichen können und ein gutes Zukunftsmodell haben, aber am Ende kann keiner in die Zukunft schauen.

 

4. Ebay war eine große Last für Paypal, da sich dadurch Paypal nicht in viele andere Unternehmen "ausbreiten" konnten, weil Ebay die Konkurrenz vieler E-Commerce Unternehmen ist/war. Bestes Beispiel ist Amazon...Du kannst bei Amazon nicht mit Paypal zahlen, da sie ja nicht Ebay unterstützen wollten, nun ist es aber möglicherweise möglich, dass in Zukunft Paypal auch bei Amazon angeboten werden wird, was für Paypal ein großer Schritt nach vorne wäre.

Was viele auch nicht wissen ist, das Paypal als sie noch mit Ebay zusammen waren, immer die viel höheren Gewinne erzielt haben als Ebay selbst. Ebay hat durch Amazon schwer zu kämpfen.

 

5.Von Analysten halte ich gar nichts, hört sich vielleicht Naiv an, aber ich bilde mir meine eigene Meinung über ein Unternehmen. Du kannst Paypal nicht mit Baxtar vergleichen. Wenn du dir mal die Nutzerzahlen von Paypal alleine hier in Deutschland anschaust (20 Millionen/ 220 Millionen weltweit) sind da Welten dazwischen. Paypal hatte auch Jahr für Jahr sehr starken zuwachs bekommen.

 

6. So ziemlich allesbiggrin.gif. Heute schon ist China der größte Absatzmarkt für Industrieroboter und Yaskawa konnte sich in diesem Land schon sehr gut aufstellen. Nur weil China und Japan nicht gerade die besten Freunde sind, versuchen sie ihre Wirtschaftlichen Beziehung positiv zu halten.

http://www.apr.de/30...tm#.Vn0jpPnhCHs

 

ganz interessant, was mich auch von Yaskawa überzeugt hat. :)

 

 

 

E-Commerce überzeugt mich von allen Zukunftstrends einfach am meisten. smile.gif

 

 

Liebe Grüße

Quen

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Cellardoor

@2: Der Wert der Aktie spielt keine Rolle. Durch einen Split oder Reverse Split lässt sich jeder beliebige Kurs einstellen.

 

Schön, dass mal Aktien jenseits der üblichen Verdächtigen vorgestellt werden. Weiter so. :)

Share this post


Link to post

Posted

@2: Der Wert der Aktie spielt keine Rolle.

 

Meinst du Wert oder Preis?

Share this post


Link to post

Posted

@2: Der Wert der Aktie spielt keine Rolle.

 

Meinst du Wert oder Preis?

Beides. :)

 

Quen hatte geschrieben:

wichtig war mir das die Unternehmen eine hohe Marktkapitalisierung haben und im Aktienkurs mindestens unter 100$ stehen oder besser noch unter 50, was bei all meinen Aktien der Fall ist

und ich habe ihn darauf hingewiesen, dass das fett gedruckte Unsinn ist.

Share this post


Link to post

Posted

Ja das stimmt, aber zumindest haben die Unternehmen die ich ausgesucht habe noch kein Aktiensplit gehabt, zumindest die meisten davon.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Schwachzocker

@Quen:

 

Wenn ich mir ein Auto kaufe, das 5000,- Euro kostet, dann kann das sehr teuer sein.

Wenn ich mir ein Auto kaufe, das 100.000 Euro kostet, dann kann das durchaus preisgünstig sein.

Share this post


Link to post

Posted

Ich weiß auf was du hinaus willst, ich spekuliere einfach darauf das meine Unternehmen, besonders Alibaba, Tencent und Yaskawa noch alle viel zu niedrig bewertet sind. :)

 

Das ich bei Disney ein Fehler gemacht habe ist mir bewusst.

Share this post


Link to post

Posted

ich spekuliere einfach darauf das meine Unternehmen, besonders Alibaba, Tencent und Yaskawa noch alle viel zu niedrig bewertet sind.

Wie hoch waren denn Umsatzrendite und Eigenkapitalrendite der genannten Titel im Verlauf der letzten Jahre?

In welcher Höhe bewegen sich jeweils KGV und KBV bei deinen Depotwerten?

In welchen Dimensionen lag das Wachstum über die letzten Jahre? Zumindest Umsatz- und Gewinnwachstum sollte man sich vor der Investitionsentscheidung in Wachstumswerte doch anschauen.

Share this post


Link to post

Posted

Bei allen auf jeden Fall positiv, aber wie gesagt sind mir die Werte nicht so wichtig, sondern das Unternehmen an sich. Amazon und Google hatten 2002 auch miserable Werte, deshalb sind diese Werte kein ausschlaggebender Grund für mich. Alibaba ist ja ein IPO, kann man auch noch nicht viel dazusagen. Aber alle Aktien hatten in den letzten Jahren positive Wachstumswerte, zumal es sich hier um Unternehmen handelt die sich schon fest etabliert haben und zu den top 1 in der jeweiligen Branche gehören. ;)

 

Mir ist bewusst das bei so einer Investitionsstrategie das Risiko sehr viel höher ist bzw. sein kann, aber dafür auch die Rendite weitaus besser ausfallen kann.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Kraxelhuber

Ich glaube dennoch, dass Dir ein ganz zentraler Zusammenhang noch nicht klar ist...

Auch wenn Du auf die zukünftige Entwicklung spielen möchtest und Dir die aktuelle Situation nicht so wichtig ist, solltest Du Dir die Aussagekraft des Aktienkurses (in €, $, wasauchimmer) klarmachen, sonst wirst Du langfristig auf die Nase fliegen. Wie Cellardor schon geschrieben hat, ob eine Aktie 50$ oder 100$ kostet spielt keine Rolle! Für eine Investitionsentscheidung somit nicht zu gebrauchen!

Beispiel:

Unternehmen A: Ausgegebene Aktien: 10.000, Stückpreis: 10$, Unternehmensgewinn: 10.000$

Unternehmen B: Ausgegeben Aktien: 50, Stückpreis: 200$, Unternehmensgewinn: 10.000$

 

Welches Invest ist hier teurer? A, oder B?

 

 

 

Ja das stimmt, aber zumindest haben die Unternehmen die ich ausgesucht habe noch kein Aktiensplit gehabt, zumindest die meisten davon.

Auch das ist vollkommen wumpe, da die Unternehmen nicht die gleiche Anzahl an Aktien im umlauf haben!

Share this post


Link to post

Posted

Würde jetzt mal auf Unternehmen B tippen, aber da muss ich ehrlich zugeben, dass ich da noch nicht ganz durchblicke. Da es sich ja hier um Unternehmen handelt, die Milliarden von Euros Wert sind, dachte ich spielt das erstmal keine so große Rolle.

 

Wie ich genau bewerte ob das Unternehmen zurzeit zu niedrig oder zu teuer bewertet ist, ist mir noch nicht ganz klar. Dachte da würde wirklich ausreichen auf ein niedrigen Aktienkurs zu achten und an die Zukunft des Unternehmens zu glauben und zu spekulieren das sich der Gewinn all meiner Unternehmen eh in den nächsten Jahren vervielfachen wird. :)

Share this post


Link to post

Posted · Edited by odensee

Wie ich genau bewerte ob das Unternehmen zurzeit zu niedrig oder zu teuer bewertet ist, ist mir noch nicht ganz klar. Dachte da würde wirklich ausreichen auf ein niedrigen Aktienkurs zu achten und an die Zukunft des Unternehmens zu glauben und zu spekulieren das sich der Gewinn all meiner Unternehmen eh in den nächsten Jahren vervielfachen wird. :)

 

Vielleicht wird es klarer, was du meinst mit "niedrigem Aktienkurs" (niedrig in Bezug auf was?) wenn du mal zwei Beispiele nennst: eines mit einem "niedrigen" und eines mit einem "hohen" Aktienkurs.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Kraxelhuber

Ich habe die Antwort befürchtet.. wink.gif

 

Bleiben wir kurz bei meinem Beispiel. Nehmen wir an, die Unternehmen sind vom Geschäftsmodell und Zukunftsaussichten (und sonstigen Kennzahlen) identisch, der Gewinn ist wie gesagt gleich, aber:

A wird mit 10$ x 10.000 Stücken = 100.000$

B wird mit 200$ x 50 Stücke = 10.000$

bewertet. Bei sonst gleichen Voraussetzungen, wäre B ein um längen besseres Invest.

Warum? Da man gleiche Anteile vom Unternehmen bei B günstiger bekommt! Kaufe ich 10% vom Unternehmen A kostet das 10.000$, bei B nur 1.000$!

 

Bei den "Milliardenunternehmen" kannst Du einfach bei den ausgegebenen Stücken noch ein paar Nullen dranhängen, die o.G. Logik ist die Selbe.

Da die Anzahl der ausgegebenen Aktien von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich ist, sind die Kurse in $/€ somit keineswegs vergleichbar. Vor dem (weiteren) Investieren in Einzeltitel würde ich Dir dringend Empfehlen, mich in die Materie weiter einzulesen.

Das wär schonmal ein guter Anfang..

 

 

 

@odensee: ich würde vermuten BerkshireA = hoch, BerkshireB = niedrig. wink.gif

Share this post


Link to post

Posted

@odensee z,B Yaskawa (ca. 13 €) und Fanuc (ca. 170€) . Beide Unternehmen machen genau das selbe, Yaskawa setzt mindestens genauso viele Industrieroboter ab(wenn nicht noch mehr) wie Fanuc und trz. ist es sehr viel niedriger bewertet. Hätte mir Fanuc z.B. jetzt nicht mehr geholt weil mir der Kurs zu hoch gewesen wäre.

 

@Kraxelhuber danke schonmal!

 

Aber sagen wir z.B. Ebay wäre in diesem Beispiel B und Amazon A. In Ebay wäre vielleicht im ersten Augenblick der Invest besser und eventuell Gewinn einbringender, aber wenn Amazon ein viel viel größeres Wachstum hat in den nächsten Jahren als B, würde sich doch dann der Kauf von A trz. mehr lohnen oder nicht?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by odensee

@odensee z,B Yaskawa (ca. 13 €) und Fanuc (ca. 170€) . Beide Unternehmen machen genau das selbe, Yaskawa setzt mindestens genauso viele Industrieroboter ab(wenn nicht noch mehr) wie Fanuc und trz. ist es sehr viel niedriger bewertet. Hätte mir Fanuc z.B. jetzt nicht mehr geholt weil mir der Kurs zu hoch gewesen wäre.

 

Yaskawa hat ein KGV von 17,9

Fanuc hat ein KGV von 25,3

 

Ok, da ist Yaskawa "niedriger bewertet" als Fanuc. Tencent hat aber ein KGV von ca. 40! Woraus leitest du jetzt ab, dass Fanuc überbewertet ist, Tencent aber nicht?

 

Und: sollte Fanuc jetzt einen Aktiensplit machen 1:10 und bei einem Kurs von 17 landen: würdest du sie dann kaufen?

 

Lesetipp: https://www.wertpapier-forum.de/topic/44651-man-darf-nichts-und-niemandem-glauben/

Share this post


Link to post

Posted

"So müssen auch Aktien mit hohen zweistelligen KGVs nicht teuer sein, wenn das betreffende Unternehmen ein entsprechendes Gewinnwachstum aufweist. Auf der anderen Seite kann ein niedriges KGV zuweilen sogar ein Warnzeichen sein. Denn bisweilen ist der Markt schon deutlich weiter als die durchschnittlichen Analystenschätzungen: In Erwartung fallender Gewinne ist der Aktienkurs gefallen, womit das längst überholte KGV das Papier optisch günstig erscheinen lässt." (habe ich jetzt mal rauszitiert)

ob das jetzt stimmt oder nicht, kann ich natürlich nicht sagen, da ich ja ein kompletter Anfänger in Sachen Aktien bin, aber Tencent hatte ein starken Gewinnwachstum in den letzten Jahren. Hättest du vor 3 Jahren in Tencent investiert hättest du schon eine Rendite von über 200% gehabt, bei welchem Unternehmen kannst du das schon sagen?

Vor 2 Jahen war der KGV von Tencent sicherlich noch höher und trz. hättest du mehr Gewinn gemacht als mit den meisten Aktien mit niedrigem KGV. Vielleicht liege ich auch komplett falsch und irgendwas übersehe ich.

Share this post


Link to post

Posted

"So müssen auch Aktien mit hohen zweistelligen KGVs nicht teuer sein, wenn das betreffende Unternehmen ein entsprechendes Gewinnwachstum aufweist. Auf der anderen Seite kann ein niedriges KGV zuweilen sogar ein Warnzeichen sein. Denn bisweilen ist der Markt schon deutlich weiter als die durchschnittlichen Analystenschätzungen: In Erwartung fallender Gewinne ist der Aktienkurs gefallen, womit das längst überholte KGV das Papier optisch günstig erscheinen lässt." (habe ich jetzt mal rauszitiert)

ob das jetzt stimmt oder nicht, kann ich natürlich nicht sagen, da ich ja ein kompletter Anfänger in Sachen Aktien bin, aber Tencent hatte ein starken Gewinnwachstum in den letzten Jahren. Hättest du vor 3 Jahren in Tencent investiert hättest du schon eine Rendite von über 200% gehabt, bei welchem Unternehmen kannst du das schon sagen?

Vor 2 Jahen war der KGV von Tencent sicherlich noch höher und trz. hättest du mehr Gewinn gemacht als mit den meisten Aktien mit niedrigem KGV. Vielleicht liege ich auch komplett falsch und irgendwas übersehe ich.

 

Du bist nicht auf meine Fragen eingegangen :rolleyes:

 

Woraus leitest du jetzt ab, dass Fanuc überbewertet ist, Tencent aber nicht?

 

Und: sollte Fanuc jetzt einen Aktiensplit machen 1:10 und bei einem Kurs von 17 landen: würdest du sie dann kaufen?

Share this post


Link to post

Posted

Ich sage nicht das Fanuc überbewertet ist. Wollte aber in meinem Portfolio ein Industrieroboter Unternehmen drin haben und fand Yaskawa gegenüber Fanuc attraktiver. Bei Tencent das selbe....war von allen Chinesischen Unternehmen in diesem Bereich, für mich am attraktivsten.

Share this post


Link to post

Posted

Ich sage nicht das Fanuc überbewertet ist. Wollte aber in meinem Portfolio ein Industrieroboter Unternehmen drin haben und fand Yaskawa gegenüber Fanuc attraktiver. Bei Tencent das selbe....war von allen Chinesischen Unternehmen in diesem Bereich, für mich am attraktivsten.

 

 

Hallo Quen, kannst du mir vielleicht erklären warum Yasakawa attraktiver als Fanuc ist? Auf was beruht deine Analyse?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Kraxelhuber

...war von allen Chinesischen Unternehmen in diesem Bereich, für mich am attraktivsten.

 

Weil es den niedrigsten Kurs (in € pro Schein) hatte? rolleyes.gif

 

Es ist schon richtig, ein hohes KGV ist nicht per se schlecht, ist aber ein Teil einer Gesamtbewertung. Es kann durchaus sinnvoll sein, höhere KGVs zu bezahlen (z.B. kann man Coca-Cola nur ganz selten deutlich unter KGV 20 kaufen), ein KGV von 40 würde ich persönlich nur nach reiflicher Überlegung bezahlen...

Sich aber mit KGV / KBV, Zukunftsaussichten usw. zu beschäftigen ist auf jeden Fall der richtige Weg. Mit Kursen in € und $ Beträgen eher nicht. Schau Dir mal meine Links zu Berkshire an. Beide Aktien sind (bewertungstechnisch) gleich teuer...allerdings reichts bei den meisten nicht für einen A-Schein, weswegen irgendwann auch B-Scheine ausgegeben wurden.

Share this post


Link to post

Posted

Ich sage nicht das Fanuc überbewertet ist.

 

Na, ja....

 

@odensee z,B Yaskawa (ca. 13 €) und Fanuc (ca. 170€) . Beide Unternehmen machen genau das selbe, Yaskawa setzt mindestens genauso viele Industrieroboter ab(wenn nicht noch mehr) wie Fanuc und trz. ist es sehr viel niedriger bewertet. Hätte mir Fanuc z.B. jetzt nicht mehr geholt weil mir der Kurs zu hoch gewesen wäre.

 

Quen: ich investiere nicht in Einzelaktien, ganz einfach, weil ich keinen Plan davon habe. Du brauchst deine Entscheidungen für oder gegen Fanuc weder mir noch sonst irgendwem gegenüber rechtfertigen.

 

Meine Fragen:, die ich nochmal wiederhole:

 

Woraus leitest du jetzt ab, dass Fanuc überbewertet ist, Tencent aber nicht?

 

Und: sollte Fanuc jetzt einen Aktiensplit machen 1:10 und bei einem Kurs von 17 landen: würdest du sie dann kaufen?

 

... hatten den Zweck, dich dazu zu bewegen, deine Entscheidungswege nochmal zu überdenken (da ich keine Ahnung von diesen Firmen ahbe, werde ich mich hüten, diese Auswahl von dir zu kritisieren!) . Woran genau hast du festgemacht, dass Yaskawa sehr viel niedriger bewertet (deine Formulierung!) ist als Fanuc? Nicht um mich zu überzeugen, oder deine Anlage irgendwie zu "verteidigen". Nur verstehen, wie du vorgehst. Der einizige Nutznießer aus deiner Antwort solltest du selber sein!

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Quen

@Mojo Yaskawa und Fanuc nehmen sich eigentlich nicht viel, sind beides Japanische Unternehmen, machen fast genau das selbe und gehören zu den Top 3 in ihrer Branche. Meine Entscheidung habe ich eigentlich wirklich nur auf den viel niedrigeren Aktienkurs von Yaskawa getroffen, wie ich jetzt auch hier gelernt habe gar keine Rolle spielt, trz. bereue ich meine Kaufentscheidung fürs erste nicht. :)

 

 

@Kraxel Nein, bei Tencent ging es mir nicht um den Kurs, sondern rein um das Unternehmen. Tencent ist in China das Facebook, Whatsapp zusammen und da kann kein anderes Unternehmen in China Tencent das Wasser reichen, wie bei uns Whatsapp oder Facebook...genau das selbe Spiel in China. Noch dazu ist Tencent das größte Internetunternehmens Chinas und wie schon erwähnt gehört Tencent Riot zu 100%. League of Legends kennen hier bestimmt nur die jüngeren Generationen, aber wenn man sich mal anschaut wie viele Millionen Menschen das Spiel spielen, zuschauen und ganze Stadien füllt, glaube ich einfach daran das es besonders in Asien irgendwann mit Sportarten wie Tennis, Fußball etc. mithalten kann (E-Sport wird in Zukunft noch stark Wachsen [meine Meinung] ). Tencent hatte ja erst vor kurzem ein Aktiensplit und das war mir auch bewusst. wink.gif

 

@odensee siehe mein Post zu Mojo. Habe wirklich nur nach Aktienkurs geschaut, aber habe daraus gelernt. Bin von beiden dieser Unternehmen überzeugt. Da aber beide noch kein Split hatten, verstehe ich nicht wieso Fanuc so ein weitaus höheren Aktienkurs hat, das ist mir bis jetzt noch nicht ganz klar.

Meine Überlegung war halt immer. Sagen wir mal man will eine Rendite von 100% erreichen. Dann ist ein Aktienkurs der bei 12€ liegt attraktiver als 170€. Steigt der Kurs auf 24€ hast du ja die 100% Rendite erreicht, bei 170€ muss der Kurs ja erstmal auf 340 steigen damit du 100% Rendite erreichst. Da ich halt davon ausgehe das in Zukunft dieser Bereich stark wachsen wird, werden 24€ schneller erreicht als 340€. Naja anscheinend waren meine Überlegungen nicht ganz richtig, aber was sollst...von meinem Portfolio bin ich bis auf weiteres überzeugt. :)

Share this post


Link to post

Posted

...

Meine Überlegung war halt immer. Sagen wir mal man will eine Rendite von 100% erreichen. Dann ist ein Aktienkurs der bei 12€ liegt attraktiver als 170€. Steigt der Kurs auf 24€ hast du ja die 100% Rendite erreicht, bei 170€ muss der Kurs ja erstmal auf 340 steigen damit du 100% Rendite erreichst. Da ich halt davon ausgehe das in Zukunft dieser Bereich stark wachsen wird, werden 24€ schneller erreicht als 340€. Naja anscheinend waren meine Überlegungen nicht ganz richtig...

Zumindest war diese eine Überlegung komplett falsch. Eine Verdoppelung des Aktienkurses bleibt immer eine Verdoppelung. Die ist für jeden gleich schwer und gleich schnell erreichbar.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now