Auf dem Weg zu den Ersten 150k +( Blog)

131 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von *Teufel*

am 01.12.2018

 

 

+3642€ ist das "Vermögen" gewachsen auf nun 128602€

 

 

für November:

 

 

Positiv: - Weihnachtsgeld (2730€ Brutto) , dazu gab es auch eine Steuerrückerstattung für Lohnsteuerklasse 3 (für Sep. und Okt.) und das Depot hat sich etwas erholt 1,5k

 

 

Negative: hohe Monatsausgaben: von 2673€ (durch ein Spreewald We ca 350€) und für Sansibar: Flüge + Reisepass =1060€ ,dazu hab ich mehr Geld umgewandelt für die AV

 

 

Welche Gedanken mache ich mir zurzeit?:

 

Fragen:

Nov1.jpg

Nov2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Thread zeigt schön wie man mit Sparsamkeit auch gut sparen kann. 2 Jahre, 40k EUR gespart - mit einem Bruttoeinkommen von 40k.

 

logo, da waren auch einmaleffekte dabei - aber die gibt’s immer.

 

respekt und weiter so!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von *Teufel*

Danke^_^

 

mein Bruttoeinkommen steigt und wird dies Jahr 44k übersteigen:)

es ist viel Steuerfrei (Nacht und Sontag) = mehr Netto

 

das Sparen läuft so Nebenbei und schrenkt mich kaum ein

durch meine Frau hab ich ja auch neues endeckt ,dass Reisen!

Nächstes Jahr geht es nach Sansibar 18Tage:rolleyes: das Leben ist einfach zu kurz um nur im Geiz zu versinken!

 

dazu steht danach Familienplanung an= das sparen geht so nicht mehr lange weiter.

 

Aber der Grundstein ist da damit wir beide keine großen sorgen haben müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von *Teufel*

am 01.01.2019

 

 

-1810€ ist das "Vermögen" geschrumpft auf nun 126792€

 

>>> Jahresabschluss<<<

von 112283€ auf 126792€ = + 14509€

 

Im ganzen war das Jahr 2018 ok.

viel gereist und geheiratet ,dazu im Plus abgeschlossen ,nur die Börse hätte etwas netter sein können (-5979€ )

 

Für 2019:

es wird wohl an der Börse so weiter gehen...

Ich bleibe in Wartehaltung und entscheide im März Neu. (Neues Festgeld 10k für 3 Monate abgeschlossen)

Ziel wäre 140k+ 2019 zuerreichen.

 

was ändert sich 2019:

 

*- 0,5h Arbeitszeit auf 39,5h/Woche

* GKV Zusatzbeitrag geteilt (gespart 0,3%) , plus Grundfreibetrag hoch (168€)  ,plus Einkommensgrenzen für alle Steuersätze werden 1,84 Prozent angehoben = ca 25€ Netto/Monat mehr

* 3,6% Lohnerhöhung

* Urlaubsgeld verdoppellt (600€ Brutto mehr)

* Ich arbeite wieder VK ohne Sontag = 4% Lohnerhöhung

 

 

Privat:

*es steht ein langer Urlaub an (Sansibar) und ein paar kleine Reisen.

*Familienplanung + Umzug?

*ansonsten hoffe ich auf gute Gesundheit und ein schönes JahrB-)

 

 

 

für Dezember:

 

Positiv: Zinsen Festgelder (957€), Prämie Tarifabschluss 280€ Brutto

 

 

Negative: Die Börse! 4623€ sind erstmal fort.

 

 

Welche Gedanken mache ich mir zurzeit?:

 

Ich hab mir über die Feiertage ein Jahresrückblick bis 2003 erstellt.

 

 

Dez1.jpg

Dez2.jpg

Überblick1.jpg

Überblick2.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Weiter so! ich oute mich mal als stiller Mitleser. Ich mach auch seit dem 1.1.2000 eine solche Aufstellung, und finde es gut, wenn man die Übersicht bewahrt.

 

Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich sagen, dass das Vermögen am Anfang natürlich prozentual stärker steigt, was einen optimistisch stimmt. Später wird man diese Zuwächse nicht halten können, sofern man vertretbares Depotrisiko fährt (aktuell habe ich 2018 nur 5% geschafft, inklusive Arbeit und Wertzuwächse Lebensversicherungen). Als Konsequenz der Betrachtung habe ich den Schluss gezogen, dass ich die Arbeitszeit reduziere, bei ungefähr konstanten Zuwächsen.

 

Unter anderem habe ich die unangenehme Befürchtung, dass man, je mehr man gespart hat, die Verluste der Geldentwertung nicht mehr ausgleichen kann (ich denke, wir haben deutlich mehr als 5% Inflation). Man arbeitet sich am Werterhalt ab.

Witzig finde ich die Vorstellung, dass mein Vermögen wesentlich höher wäre, hätte ich Anfang 2005 vom ganzen Geld Goldunzen gekauft. Dann hätte ich bis jetzt in Urlaub fahren können, und wär vermutlich wohlhabender als ich jetzt bin...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Irgendwann vor über 15 Jahren habe ich auch mal angefangen so detailliert meine Finanzen zu ordnen und zu dokumentieren. Es ist verdammt hilfreich! Und in etwas abgemilderter Form mache ich es heute noch :D

 

Lass Dich nicht entmutigen, weiter so!

 

Nur denk dran, auch ab und an Geld auszugeben - dazu ist es auch da ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden