Jump to content
TaneMahuta

Finanztest Spezial Anlegen mit ETF - Fondsempfehlungen MSCI World

Recommended Posts

TaneMahuta
Posted

Hallo zusammen!

 

wie so viele habe ich mich auch dazu entschlossen über ETFs (langsam) in die Aktienwelt einzusteigen. Für den Anfang möchte ich erstmal nur einen ETF (Grundstock + Sparplan) auf den MSCI World kaufen. Optimale Rendite ist sekundär, am liebsten würde ich das Ganze einfach laufen lassen ohne viel zu tun. Um mich über die Grundlagen zu informieren, habe ich mir schon vor einiger Zeit von Stiftung Warentest / Finanztest das Spezialheft "Anlegen mit ETF" besorgt. Wenn ich hier so im Forum lese, merke ich aber, dass das Heft eher an der Oberfläche der Materie kratzt :)

 

Nun würde mich vor allem mal eure Meinung zu den von Finanztest "dauerhaft guten, uneingeschränkt zu empfehlenden" ETFs auf den MSCI World (Heft von November 2016) interessieren:

 

1) Amundi MSCI World Ucits ETF EUR          (FR 001 075 609 8) - thesaurierend, synthetisch - TER: 0,38%

2) Lyxor Ucits ETF MSCI World D-EUR          (FR 001 031 577 0) - ausschüttend, synthetisch - TER: 0,45%

3) HSBC MSCI World Ucits ETF                   (DE 000 A1C 9KL 8) - ausschüttend, physisch - TER: 0,15%

4) Source MSCI World Ucits ETF                 (IE 00B 60S X39 4) - thesaurierend, synthetisch - TER: 0,19%

5) iShares Core MSCI World Ucits ETF          (IE 00B 4L5 Y98 3) - thesaurierend, physisch - TER: 0,20%

6) Comstage MSCI World Ucits ETF             (LU 039 249 456 2) - thesaurierend, synthetisch - TER: 0,20%

7) UBS MSCI World Ucits ETF A                  (LU 034 028 516 1) - ausschüttend, physisch - TER: 0,30%

8) db x-trackers MSCI World Ucits ETF 1C    (LU 027 420 869 2) - thesaurierend, synthetisch - TER: 0,45%

9) iShares MSCI World Ucits ETF (Dist)        (IE 00B 0M6 2Q5 8) - ausschüttend, physisch - TER: 0,50%

 

Was haltet ihr von dieser Empfehlung? Mein nächster Schritt wäre jetzt erstmal zu identifizieren, welche von denen steuerlich einfach sind (dazu habt ihr hier ja einen schönen thread ;)). Ansonsten macht es vermutlich für meine Bedürfnisse keinen wirklichen Unterschied für welchen ich mich entscheide, nehme ich an? Depot werde ich wohl bei der DKB eröffnen, wo es die meisten von den o.g. auch als Sparplan gibt.

Share this post


Link to post
papaschlumpf333
Posted

Sticky-Threads durcharbeiten, dann ggf. auch den Holzmeier-Thread.

 

Sich über die Lebensplanung klar werden; dann irgendwann eine AssetAllocation aufstellen. In welchen steuereinfachen ETF auf den MSCI World man investiert ist im Grunde egal, die sind alle gut.

Share this post


Link to post
goccih
Posted

Du bist Anfänger? Dann mach Dir nicht zu viele Gedanken. Insbesondere nicht um Steuern. Leg einfach mal mit kleinem Geld los. Such Dir einen aus der Liste aus, den Du bei deiner Bank ohne Gebühren besparen kann. Und: LEG LOS!

Share this post


Link to post
Nachdenklich
Posted

Fang einfach an!

Share this post


Link to post
TaneMahuta
Posted

Ok, das wollte ich hören! ;)

Hab gesehen dass es in dem Sticky-Thread zu Steuereinfachheit ja sogar eine Ranking-Tabelle für steuereinfache ETFs auf den MSCI World gibt in der auch einige der o.g. ETFs vertreten sind - Top! :thumbsup:

Wird dann wohl der Comstage...B-)

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor einer Stunde schrieb TaneMahuta:

Ok, das wollte ich hören! ;)

Hab gesehen dass es in dem Sticky-Thread zu Steuereinfachheit ja sogar eine Ranking-Tabelle für steuereinfache ETFs auf den MSCI World gibt in der auch einige der o.g. ETFs vertreten sind - Top! :thumbsup:

Wird dann wohl der Comstage...B-)

 

Eigentlich wollte ich jetzt erwidern

- ist der Sparerpauschbetrag denn schon ausgeschöpft?

- ist dir klar, dass Swaper ab 2018 eventuell steuerlich schlechter gestellt sind?

- warum erfolgt der Sparplan unbedingt bei der DKB?

 

Aber dafür ist heute ein viel zu schöner Sommerabend, ich öffne lieber noch eine Flasche Wein und schließe mich den Vorschreiben an

-> fang einfach mal an, ist eh irgendwie egal

Share this post


Link to post
vanity
Posted

Na denn, Prost!

 

Ich hätte angemerkt, dass aufgrund der noch unklaren Lage zur Teilfreistellung ab 2018 bei synthetischen Replizierern diese zurzeit nicht unbedingt erste Wahl sind. Und dass die DKB keine schlechte Wahl sein muss. Aus dem Listing würde ich den HSBC (#3) nehmen, einfach so und ohne weitere Begründung. Und dass sowohl die Risikotoleranz als auch die Risikotragfähigkeit noch ungeklärt sind (hallo tyr!).

 

Dann mal los!

 

 

Gesendet von meiner Terrasse bei 28° C und einem Gläschen Côtes du Rhône (kaum kühler)

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr

Bezüglich steuereinfach: das sind nach heute verfügbaren Informationen zum Jahreswechsel 2016/2017 nur noch ETFs mit Fondsdomizil Deutschland (immer), ausländische steuereinfache Ausschütter mit Geschäftsjahresende 31. Dezember und steuereinfache Thesaurierer, die keinen Cent ausschüttungsgleiche Erträge erzeugen, die schon genannten synthetischen thesaurierenden steuereinfachen Swapper.

 

Speziell bei den Ausschüttern mit Geschäftsjahresende ungleich 31. Dezember wird demnach nach dem derzeitigen Stand des Verständnisses zur neuen Fondsbesteuerung zum folgenden Jahreswechsel einiges einmalig steuerhässlich. Siehe Erklärung im Holzmeierthread.

 

Wie man damit umgeht ist jedem selber überlassen. Wissen sollte man es aber, wenn man in 2017 neu mit dem Thema beginnt.

 

Diejenigen mit ausländisch domizilierten ETF Beständen haben das Thema hoffentlich ohnehin bereits auf dem Radar.

Share this post


Link to post
goccih
Posted
vor 3 Stunden schrieb TaneMahuta:

Wird dann wohl der Comstage

Mit der Wahl stehst Du hier im Forum auf jeden Fall nicht alleine da. Und bei einer deutschen Mutterfirma und vielen deutschen Kunden könnte ich mir vorstellen, dass der Druck hoch sein wird, eine gute Lösung zu finden, egal wie es ab 2018 mit der Steuer aussehen wird.
In einem Jahr weiß Du eh viel genauer, ob Aktien/ETFs was für Dich sind. Und dann ist es kein Verbrechen auch noch mal in einen anderen ETF zu tauschen. Am Anfang gleich alles für die Ewigkeit richtig zu machen, ist der falsche Ansatz. Eine Schleife aus Machen - Lernen - Machen ist der bessere Ansatz.

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 24 Minuten schrieb goccih:

Mit der Wahl stehst Du hier im Forum auf jeden Fall nicht alleine da. Und bei einer deutschen Mutterfirma und vielen deutschen Kunden könnte ich mir vorstellen, dass der Druck hoch sein wird, eine gute Lösung zu finden, ...

comstage ist ja jetzt schon dabei, "kleinere" ETFs auf replizierend umzustellen. Das ist ja die "gute Lösung". Ob sie das mit dem ETF110 und dem ETF127 noch dieses Jahr schaffen (und überhaupt angehen), steht für mich noch in den Sternen.

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted
vor 24 Minuten schrieb goccih:

 Und bei einer deutschen Mutterfirma und vielen deutschen Kunden könnte ich mir vorstellen, dass der Druck hoch sein wird, eine gute Lösung zu finden.....

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und ich würde mich nicht auf die Lobby der ach so mächtigen deutschen Mutterfirma verlassen.

 

 

Nichts desto trotz: Anfangen ist sicherlich eine sehr sinnvolle Entscheidung. Zur Not kann man ja Ende 2017 noch umswitchen....

Share this post


Link to post
tyr
Posted

Die Frage nach der Teilfreistellung stellt sich bei physisch replizierenden ETF meines Wissens nach nicht, bei den synthetischen Comstage aber schon https://www.wertpapier-forum.de/topic/51306-comstage-etf001-änderung-replizierungsmethode/

 

warum fängt man jetzt noch an, in die Unsicherheit hinein zu kaufen?

 

Bestände an Comstage synthetischen Swappern würde ich weiter halten, bis die Frage zur Teilfreistellung geklärt ist. Neu kaufen würde ich die nicht mehr, wozu?

 

Stand jetzt entweder steuereinfach physisch ausschüttend mit Geschäftsjahresende 31. Dezember Neupositionen beginnen oder Domizil Deutschland.

 

Share this post


Link to post
xfklu
Posted · Edited by xfklu
vor 30 Minuten schrieb tyr:

Stand jetzt entweder steuereinfach physisch ausschüttend mit Geschäftsjahresende 31. Dezember Neupositionen beginnen ...

 

Von UBS gibt es da zwei Stück. Einen mit Domizil LU und einen mit Domizil IR IE . Ist das irgendwie relevant?

 

(Edit: Kürzel korrigiert)

Share this post


Link to post
Naim
Posted

Was macht man mit Pazific? Den gibts nur von comstage. Alle, die mit World arbeiten, ahben hier kein Problem. Die 4er-Lösung sucht hier noch eine Alternative. Die sehe ich nicht.

Share this post


Link to post
tyr
Posted

Iran?;)

 

Der HSBC und der db-x DR Anteilsklasse 1D sind neben den beiden genannten UBS ebenfalls nach derzeitigem Stand steuereinfach zu diesem Jahreswechsel. Ob 2018 dann irisches oder luxemburger Domizil zu bevorzugen ist scheint noch unklar zu sein.

Share this post


Link to post
tyr
Posted
vor 1 Minute schrieb Naim:

Was macht man mit Pazific? Den gibts nur von comstage. Alle, die mit World arbeiten, ahben hier kein Problem. Die 4er-Lösung sucht hier noch eine Alternative. Die sehe ich nicht.

Wenn du schon den Comstage MSCI Pacific im Bestand hast würde ich warten, bis die Teilfreistellungsfrage geklärt ist. Steuereinfach zum Jahreswechsel sollte der ja bleiben, da keine agE.

 

MSCI Pacific in den nächsten Wochen neu ab 0 Euro aufbauen kann man uneins sein. Entweder 4er Depot sein lassen, das empfiehlt sich bei kleinen Portfolio <<50.000 Euro sowieso oder 3er, 2er oder 1er Depot besparen. Die kleine Pazifik Industrieländerposition noch in Japan und Pacific ex Japan auf zu teilen ist m. E. nur bei Riesenportfolios sinnvoll.

Share this post


Link to post
Naim
Posted · Edited by Naim

 

vor 2 Minuten schrieb tyr:

Wenn du schon den Comstage MSCI Pacific im Bestand hast würde ich warten, bis die Teilfreistellungsfrage geklärt ist. Steuereinfach zum Jahreswechsel sollte der ja bleiben, da keine agE.

 

MSCI Pacific in den nächsten Wochen neu ab 0 Euro aufbauen kann man uneins sein. Entweder 4er Depot sein lassen, das empfiehlt sich bei kleinen Portfolio <<50.000 Euro sowieso oder 3er, 2er oder 1er Depot besparen. Die kleine Pazifik Industrieländerposition noch in Japan und Pacific ex Japan auf zu teilen ist m. E. nur bei Riesenportfolios sinnvoll.

Und bei einem Depot, bei dem der risikobehaftete Teil bereits knapp sechstellig ist? Dann müsste man auf einen Japan-ETF umsteigen?

Share this post


Link to post
odensee
Posted · Edited by odensee
vor 6 Minuten schrieb Naim:

 

Und bei einem Depot, bei dem der risikobehaftete Teil bereits knapp sechstellig ist? Dann müsste man auf einen Japan-ETF umsteigen?

Mehrere Möglichkeiten

1) Abwarten

2) Evtl. nicht gegebene Teilfreistellung ignorieren und den steuerlichen Verlust in Kauf nehmen

3) Depotstruktur überdenken, back to the roots:;)

 

 

Share this post


Link to post
tyr
Posted
Gerade eben schrieb Naim:

 

Und bei einem Depot, bei dem der risikobehaftete Teil bereits knapp sechstellig ist? Dann müsste man auf einen Japan-ETF umsteigen?

Hast du schon Comstage MSCI Pacific mit dann ca. 10.000 Euro Volumen im Depot?

 

wenn ja würde ich an deiner Stelle damit abwarten, was die Klärung der Teilfreistellungsfrage ab 2018 bringt. Weiteres Geld in bestehende Comstage MSCI Pacific Positionen >>5.000 Euro stecken kann man machen.

 

Nur *neu* eine Comstage Miniposition jetzt noch ab 0 Euro vom forentypischen Anfänger neu aufbauen: das würde ich momentan nicht mehr machen. Wenn man dann ab 2018 lieber was anderes will hat man entweder eine Miniposition Altbestand herum liegen oder man schichtet diese Miniposition teuer um. Beides nicht so wünschenswert.

Share this post


Link to post
Naim
Posted

Ich persönlich habe keinen comstage Pazific im Depot. Ich fahre nur World und EM. Aber man kann doch eine Debatte unabhängig von seinem eigenen Anlagestil führen.

Share this post


Link to post
tyr
Posted
vor 3 Minuten schrieb odensee:

 

3) Depotstruktur überdenken, back to the roots:;)

 

 

 

Mit dem 3er Depot hat man eine wie ich finde recht komfortable große ETF Auswahl für jeweils MSCI World, EM und Europa zur Auswahl. Noch ein Grund dafür.

 

Bei 100.000 Euro RK3 würde ich eher über SC nachdenken, statt über eine extra Pacificposition.

 

vor 4 Minuten schrieb Naim:

Ich persönlich habe keinen comstage Pazific im Depot. Ich fahre nur World und EM. Aber man kann doch eine Debatte unabhängig von seinem eigenen Anlagestil führen.

Das ist dann nur Theorie, ist doch langweilig, oder?

 

Dann würde ich gerne darüber diskutieren, warum du kein SC willst. :)

Share this post


Link to post
Naim
Posted · Edited by Naim
vor 24 Minuten schrieb tyr:

 

 

Dann würde ich gerne darüber diskutieren, warum du kein SC willst. :)

SC sind nur 10% der Marktkapitalisierung und bringen keine wirkliche Diversifizierung ins Depot. Es kann sein, dass sich auf lange Sicht ein Engagement auszahlt, dies müsste man aber mit spitzem Stift nach Abzug von Steuern und Kosten berechnen. Das kann ich leider nicht, da bin ich zu fachfremd. Langweilig, das zu diskutieren, finde ich nicht. Aber da hat jeder so seine Prios.

 

Würden SCs so viel Mehrwert bringen, wäre es ja klug, ausschließlich in SCs zu investieren. Man könnte bei einer geringeren Aktienquote identische Renditen wie LC einfahren. Macht das wer?

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr

Ich meine gelesen zu haben, dass die MSCI Standardindizes 85% Abdeckung der Kapitalisierung des Aktienmarktes erschließen. Zusammen mit SC kommt man auf 99 % einer Region, der Rest sind dann Micro Caps.

 

Da stellt sich für mich eher die Frage, ab welcher Depotgröße man SC dazu nimmt, nicht ob.

Share this post


Link to post
Naim
Posted

Ok, lass es 14% sein. Was ändert das an meiner Aussage?

Share this post


Link to post
tyr
Posted

Du möchtest gerne über die theoretische Umsetzung eines Anteils von ca. 10% Depotanteil pazifischer Industrieländer diskutieren, der separat laufen soll, warum auch immer? Da halte ich bei großen Depots die Frage nach 14% globaler MCap von SC und wie man die für das eigene Portfolio zugänglich macht und zu welchem Anteil für viel interessanter.

 

Pacific SC geht z. B. nicht so leicht. ACWI IMI oder World SC und EM SC geht.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...