Jump to content
Sucher

EUWAX Gold II

Recommended Posts

blackearth
Posted

Hier die Antwort auf meine Nachfrage für alle die es interessiert:

Zitat

 

Comdirect: "Das Zertifikat EUWAX GOLD II wird bei der comdirect grundsätzlich nicht besteuert. Eventuell anfallende Steuern, aufgrund nicht erfüllter Haltefristen sind über die Steuererklärung abzuführen. Über die Steuersimulation haben Sie die Möglichkeit einzusehen welche Bruchstücke die Haltedauer erfüllen."


 

Nach meinem Verständnis ist es also irrelevant wie ich die Anteile bei der comdirect erworben habe - ob über Sparplan (mit Bruchstücken) oder über Direktkauf.

 

Seht ihr das ebenso ?

Share this post


Link to post
G863653
Posted

Danke für die Nachfrage. Hatte es auch vor. Du warst schneller. Man wird es wohl darauf ankommen lassen müssen. Aber Sparplan ist schon eine schöne Sache. Sonst verfällt man immer wieder ins Market Timing.

 

Share this post


Link to post
blackearth
Posted · Edited by blackearth

Nach einem zusätzlichem Telefonat mit comdirect wurde mir auf explizite Nachfrage erneut bestätigt, dass es bei einer späteren Veräußerung steuerlich keine Rolle spielt ob die Anteile über Direktkauf (ganze Anteile) oder über einen Sparplan (mit Bruchstücken) bezogen wurden. Falls über den Handelsplatz nur ganze Anteile veräußert werden können verbleiben halt 0,xxx Anteile im Depot. Dann soll man sich in diesem Fall an comdirect wenden um auch den letzten Rest los zu werden.

Verglichen mit dem physischen Erwerb von Anlagemünzen (wie z.B. 1oz Maple-Leaf/Krügerrand) scheint mir der Aufpreis zum Spot inkl. Versand etc. vergleichbar zum Erwerb von EUWAX Gold II (inkl. 1,5% Sparplangebühr) zu sein. Für mich macht EWG2LD somit Sinn um begleitend zu einem ETF-Depot langfristig einen prozentualen Wertspeicher in Gold aufzubauen (ohne laufende Kosten zur sicheren Lagerung).

 

Nachteil:

Es handelt sich weiterhin nicht um Sondervermögen, sondern um Inhaberschuldverschreibungen. Im Falle der Insolvenz der Emitentin (Boerse Stuttgart Securities GmbH) hat der Gläubiger dadurch ein nachrangiges Recht auf das Vermögen der Emitentin. Hier besteht also das Risiko, dass Anleger in diesem Fall keinen Zugang mehr zu dem physisch hinterlegten Gold bekommen.

 

Etwas entkräftet wird dies nach meinem Verständnis dadurch, dass die "Boerse Stuttgart Securities GmbH" extra für physisch hinterlegte ETCs gegründet wurde und darüber hinaus keine unbekannten Risiken bestehen sollten. Was die GmbH aber im Detail treibt und wie (bzw. ob überhaupt) dauerhaft sichergestellt ist, dass keine nennenswerten Risiken eingegangen werden ist mir zumindest konkret noch unbekannt. Hat hierzu jemand weitere Informationen?

Ggf. richte ich die Frage bei Zeiten auch mal an die Emitentin selbst.

Share this post


Link to post
Sucher
Posted
vor 5 Stunden schrieb blackearth:

Etwas entkräftet wird dies nach meinem Verständnis dadurch, dass die "Boerse Stuttgart Securities GmbH" extra für physisch hinterlegte ETCs gegründet wurde und darüber hinaus keine unbekannten Risiken bestehen sollten. Was die GmbH aber im Detail treibt und wie (bzw. ob überhaupt) dauerhaft sichergestellt ist, dass keine nennenswerten Risiken eingegangen werden ist mir zumindest konkret noch unbekannt. Hat hierzu jemand weitere Informationen?

Ggf. richte ich die Frage bei Zeiten auch mal an die Emitentin selbst.

Für die Xetra-Gold GmbH hatte ich mir mal den Jahresabschluss durchgelesen und deren Bilanz studiert, das hat alles durchweg einen seriösen Eindruck gemacht: Physische Inventur und Prozesskontrolle durch WP, Vermögen >99% im Gold, ein Geschäftszweck. 

Share this post


Link to post
Chris77
Posted

Seht ihr noch mal einen guten Einstiegspunkt für Euwax2 kommen?

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 1 Stunde schrieb Chris77:

Seht ihr noch mal einen guten Einstiegspunkt für Euwax2 kommen?

Man sollte glauben, das sich der strahlende Sonnenschein auch auf meine Glaskugel auswirkt.

Tut es leider nicht, die zeigt völligen Nebel. Kann dir also keinen Termin nennen, wann Gold wieder sinkt, den Tiefpunkt erreicht hat und dann sofort wieder steigt. ;)

Share this post


Link to post
Peter Grimes
Posted
vor 8 Stunden schrieb Chris77:

Seht ihr noch mal einen guten Einstiegspunkt für Euwax2 kommen?

 

Hmmm ... Jetzt?

Share this post


Link to post
Sucher
Posted
vor 12 Stunden schrieb Chris77:

Seht ihr noch mal einen guten Einstiegspunkt für Euwax2 kommen?

Wenn du an einer eigenen Fundamentalanalyse interessiert bist, schau mal hier vorbei: Die Daten müsste man "nur" aktualisieren. 

 

Share this post


Link to post
tfk
Posted

Der EUWAX II schlägt sich im Vergleich zum Xetra-Gold ja ganz gut. Wobei in die Performance zB bei justetf vermutlich die TER des Xetra Golds eingerechnet ist? Laut justetf gibt wohl aber nicht jeder Broker die Lagerkosten weiter. Das würde dann je nach Broker zu einer etwas verbesserten Rendite führen. Alternativen insb. mit Blick auf die steuerliche Behandlung scheint es ja kaum zu geben. Allenfalls käme noch ETFS Physical Swiss Gold in Betracht. 

 

Kauft ihr den EUWAX II im Sparplan oder eher manuell?

Share this post


Link to post
Beeman
Posted

Hallo,

ich möchte mich hier anhängen da ich mich für den EUWAX II interessiere.

Wenn ich mir die Handelsdaten auf  https://www.boerse-stuttgart.de/de-de/produkte/etps/etcs/stuttgart/ewg2ld-euwax-gold-ii

anschaue, dann stellen sich mir dazu ein paar Fragen. Vielleicht kann mir die jemand der sich auskennt beantworten?

 

Erst mal fällt der Spread auf. Wie genau kommt der zu stande? Er schwankt auch starkt, eben 0,3%, gestern Nachmittag schon mal 1,7%!

Zum anderen das Handelsvolumen. Es scheinen ja gerade mal ein paar tausend Stück gehandelt zu werden.

(https://www.boerse-stuttgart.de/de-de/produkte/etps/etcs/stuttgart/ewg2ld-euwax-gold-ii/times-and-sales)

 

Was bedeutet so ein niedriges Handelsvolumen? Kriegt man jetzt keine Papiere mehr (Kurszusatz "Geld") - und was wenn man verkaufen will, kriegt man sie dann u.U. nicht mehr los?

 

Und zu guter letzt noch eine andere Frage: gibt es sowas eigentlich auch für Silber? (physisch hinterlegt).

 

Vielen Dank für Eure Hilfe,

 

Beemann

 

 

Share this post


Link to post
blackearth
Posted
Am 8.8.2019 um 11:26 von Beeman:

Was bedeutet so ein niedriges Handelsvolumen? Kriegt man jetzt keine Papiere mehr (Kurszusatz "Geld") - und was wenn man verkaufen will, kriegt man sie dann u.U. nicht mehr los?

Wenn du Anteile besitzt, hast du einen physischen Auslieferungsanspruch auf einen Teil des hinterlegten Goldes (grammgenau - ab 100g sogar kostenfreie Auslieferung). Von daher wirst du die Anteile auch immer zum aktuellen Goldpreis loswerden.

Bei EUWAX Gold II gibt es keine weiteren laufenden Kosten (im Gegensatz zu Xetra Gold). Deswegen werden Lagerhaltungskosten etc. über einen etwas größeren Spread eingenommen.

Wer nur wenige Jahre halten/spekulieren will kauft vielleicht besser Xetra Gold - das muss jeder für seinen spezifischen Anwendungsfall abwägen.

 

Zitat

Und zu guter letzt noch eine andere Frage: gibt es sowas eigentlich auch für Silber? (physisch hinterlegt).

Jein. Physisch hinterlegt zwar schon, aber soweit ich informiert bin nicht Steuerfrei (selbst nach 1 Jahr haltefrist ... das gilt wohl nur bei direktinvest in PHY Silber).

Falls inzwischen doch möglich bitte unbedingt her mit Infos :-).

Share this post


Link to post
WilliBold
Posted · Edited by WilliBold

Hallo miteinander,

 

ich hoffe, es geht in Ordnung, wenn ich mich mit meiner zuätzlichen Frage zum EUWAX II in diesen Thread reindrängel.

 

Der direkte Vergleich zwischen  EUWAX II und Xetra-Gold wirkt auf mich ziemlich pari/pari.  Das Zünglein an der Waage sind für mich die anfallenden Kosten.

 

Beim Xetra-Gold sind diese nach meinem Verständnis hauptsächlich durch die Lagerkosten bestimmt und liegen je nach Rechnung zwischen 0,3 und 0,4% p.a. (justetf.com kommt auf 0,36% p.a. -  wenn ich mit 0,025% pro Monat rechne, komme ich auf 0,30% p.a.). Der Spread ist dort vernachlässigbar.

 

Beim EUWAX II gibt es anscheinend keine Lagerkosten, dafür legt die Emittentin als Market Maker den Spread fest und verdient daran. Wenn ich den aktuellen Spread anschaue, wäre das für mich akzeptabel und ich neige eher zum Kauf von EUWAX II.

 

Es bleibt aber die Frage: woher weiß ich, wie sich der Spread entwickeln wird? Was hält den Market Maker davon ab, am "Tag X", den Spread beliebig zu vergößern und mir somit den Verkauf meiner ETCs zu verleiden? Das Angebot/Nachfrage-Prinzip gilt bei dem Produkt (ein einzelner Handelsplatz) ja nicht wirklich.

 

Ich vermute/hoffe, dass es irgendwelche Vorgaben an Market Makers gibt, in welchem Rahmen sich der Spread bewegen darf. Ansonsten wäre das ja ein unkalkulierbares Risiko für alle Anleger in solche Produkte. Oder mach ich einen Denkfehler?

 

Danke für Aufklärung!

 

Gruß, WilliBold

 

Share this post


Link to post
WilliBold
Posted
18 hours ago, WilliBold said:

Ich vermute/hoffe, dass es irgendwelche Vorgaben an Market Makers gibt, in welchem Rahmen sich der Spread bewegen darf. Ansonsten wäre das ja ein unkalkulierbares Risiko für alle Anleger in solche Produkte. Oder mach ich einen Denkfehler?

 

Ich habe zwischenzeitlich versucht, mich zu dem Thema etwas schlauer zu machen und bin durch eine Passage in den endgültigen Angebotsbedingungen  zu EUWAX Gold II (https://www.euwax-gold.de/files/2019/06/endg-angebotsbeding-BSSG-EWG-2-IHS.pdf) eher noch nervöser geworden. Aus Seite 33/ Punkt D.6 "Mit den Schuldverschreibungen verbundene Risikofaktoren" (Hervorhebung durch mich):

 

Quote

Die von einem Market Maker gestellten Preise können gegebenenfalls auch erheblich von dem fairen (mathematischen Wert) wirtschaftlich zu erwartenden Wert der Schuldverschreibungen zum jeweiligen Zeitpunkt abweichen. Darüber hinaus kann der Market Maker die Methodik, nach der er die gestellten Preise festsetzt, jederzeit abändern, z.B. die Spanne zwischen Ankaufs- und Verkaufspreisen vergrößern oder verringern. Ein Anleger sollte beachten, dass sich für ihn die Änderung der Methodik der Preisfeststellung durch den Market-Maker nachteilig auswirken kann. Darüber hinaus besteht auch die Gefahr, dass die vom Market-Maker gestellten Preise nach einer Abänderung der Methodik stärker vom fairen wirtschaftlichen Wert abweichen, als vor einer solchen Änderung."

 

Da habe ich dann doch mal bei der von der Emittentin angegebenen Hotline angerufen und um Klärung gebeten. Fazit: es gibt tatsächlich keine Limitierungen, in welchem Rahmen sich der Spread bewegen muss. Der vergleichsweise schwache Trost war, dass sie aus Wettbewerbsdruck zu anderen ETCs das natürlich in einem gewissen Rahmen halten würden.

 

Jetzt kratze ich mich als Neuling ein bisschen am Kopf: das wird ja höchstwahrscheinlich nicht nur bei diesem ETC so gehandhabt, sondern aller Wahrscheinlichkeit nach bei vielen/den meisten(?) Produkten. Bin ich paranoid, dass ich dieses unbezifferbare Risiko nicht akzeptabel finde? Oder ist das einfach Marktrealität, die man schultzerzuckend zu akzeptieren hat?

 

 

Share this post


Link to post
otto03
Posted

 “It's crooked, but it's the only game in town”

Share this post


Link to post
WilliBold
Posted · Edited by WilliBold

Und weil's so schön ist, noch ein Nachschlag. Ich hoffe, meine Erkenntnisse(?) sind auch für weitere Interessenten nützlich...

 

Bei Xetra-Gold exisitiert der entsprechende Passus bzgl. Risiko durch Spread-Festlegung nicht! Der Unterschied scheint zu sein, dass das market making bei Xetra-Gold durch einen "designated sponsor" (Deutsche Bank AG) erfolgt. Für designated sponsors gibt es Regularien (Designated Sponsor Guide) der Deutsche Börse AG, die u.A. den maximal zulässigen Spread festlegen. Leider ist der für ETCs "produktspezifisch"...

Ich habe über das Kontaktformular bei xetra-gold.de um Auskunft gebeten, auf welchen Spread das Produkt festgelegt wurde. Wenn/falls ich eine Antwort erhalte, schreibe ich sie hier rein.

 

6 minutes ago, otto03 said:

 “It's crooked, but it's the only game in town”

 

Danke - ich muss mal ein bisschen meditieren, ob ich so wirklich mitspielen will. Leider ist die andere Maxime "the only winning move is not play" auch nicht so prickelnd.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted

Wenn die Börse Stuttgart kein vernünftiges Angebot mehr stellen sollte, kannst du immer noch dir das Gold ausliefern lassen und das verkaufen.

Share this post


Link to post
blackearth
Posted · Edited by blackearth

Da die Auslieferung des physisch hinterlegten Goldes börsentäglich beantragt werden kann, habe ich da eigentlich keinerlei Bauchschmerzen was den Rücknahmepreis (Geldkurs) anbelangt. Der Spread ist bei Veräußerung doch ohnehin irelevant. Können sie denn den Geldkurs festlegen wie sie wollen? Aber selbst das wär mir wurscht...

 

Bei vielfachem von 100 Stück (entspricht 100g) erfolgt eine Auslieferung komplett kostenlos (zumindest der erste Auslieferungsversuch). Was will man mehr?

Demnach werden 100 Stück Anteile auch immer soviel wert sein wie 100g Gold.

 

Ab einem Anlagehorizont von knapp 2...3 Jahren ist EUWAX Gold II i.d.R. günstiger. Für kurzfristigere Spekulationen würde ich dann eher zu Xetra Gold greifen.

Share this post


Link to post
dennis92
Posted · Edited by dennis92

Hätte da mal eine blöde Frage..

Würde gerne meinem ETF Sparplan ~10% Euwax Gold 2 hinzufügen.

 

Jetzt stelle ich mir die Frage, ob man den relativ hohen Spread bei einem Sparplan evt. optimieren kann?

Ich gehe mal davon aus, dass der Spread teilweise vom Handelsvolumen abhängig ist? An welchen Tagen im Monat ist das Volumen eher hoch ?


Oder ist mein Gedankengang Schwachsinn und ich kann den Sparplan wie meine ETFs einfach am 23. ausführen?

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 39 Minuten von dennis92:

...  und ich kann den Sparplan wie meine ETFs einfach am 23. ausführen?

 

:thumbsup: Gute Idee - alles andere wäre Hokuspokus.

Share this post


Link to post
WilliBold
Posted

Heute kam die Antwort von der deutschen Börse bzgl. Xetra Gold. Wie versprochen, hier zur allgemeinen gefälligen Kenntnisnahme:

Quote

Der maximale Spread für den der designates Sponsor für das Produkt Xetra Gold verpflichtet ist, ist 1 Prozent.

 

Share this post


Link to post
TLutzenberger
Posted

Ich würde gern in EUWAX GOLD II investieren. Bezüglich dem Bonitäts-/Emittentenrisiko bin ich über die rechtliche Verbindung zur Böse Stuttgart nicht sicher.
Welche Gefahr besteht für den Anlager falls die Börse Stuttgart GmbH Verbindlichkeiten oder sogar Insolvent gehen sollte.

Kann die Börse Stuttgart in diesem Fall auf das Kapital ihre 100% Tochter zurückgreifen, oder wird dieses Kapital rein für die Verbindlichkeiten der Tochter Börse Stuttgart Securities GmbH genutzt?

Bonitätsrisiko.png

Share this post


Link to post
PaulPanther
Posted

DAs Ganze ist doch eine Inhaberschuldverschreibung. Was nützt es dass sie mit Gold hinterlegt ist. Also ein ähnliche Frage wie oben.

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted

Es ist eine besicherte Inhaberschuldverschreibung. Hinter dem Papier steht ein gleichwertiges Goldvermögen, dessen einziger Zweck es ist, im Fall der Insolvenz an die Anleger geliefert zu werden.

Die Alternative ist ein unbesichertes Papier, bei dem im Insolvenzfall die Forderungen Teil der allgemeinen Konkursmasse werden.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 29 Minuten von kleinerfisch:

Es ist eine besicherte Inhaberschuldverschreibung. Hinter dem Papier steht ein gleichwertiges Goldvermögen, dessen einziger Zweck es ist, im Fall der Insolvenz an die Anleger geliefert zu werden.

Die Alternative ist ein unbesichertes Papier, bei dem im Insolvenzfall die Forderungen Teil der allgemeinen Konkursmasse werden.

 

Technisch sind es unbesicherte Inhaberschuldverschreibungen; Xetra-Gold genauso. Inhaber haben also keinen direkten Zugriff auf das Gold, sondern im Insolvenzfall nur normalrangige Forderungen. Allerdings betreiben die Gesellschaften kein sonstiges Geschäft.

Share this post


Link to post
blackearth
Posted

Zudem besteht jederzeit ein Auslieferungsanspruch. Das hinterlegte Gold kann jederzeit "angefordert" werden, auch wenn keine Insolvenz besteht.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...