Jump to content
reko

Ammoniaksynthese, Stickstoffdünger

Recommended Posts

reko
Posted · Edited by reko

Australien gibt 1,77M€ für grünen Ammoniak in Qeensland aus.

Eine Sudie für einen 210-MW Solar Park with mit 160-MW Elektrolyse in einer bestehenden 360 000 t /Jahr Ammoniumnitrat Anlage von Dyno Nobel in Moranbah, Queensland.

Und eine Studie für eine Anlage zu Produktion von jährlich 20 000 t grünen Ammoniak (20% der aktuellen Produktion) bei Queensland Nitrates nahe Moura, Queensland.

2019/10/01 australia-gives-usd-19m-for-green-hydrogen-trials-in-ammonia-production

 

Mit $4.7 million wird ein Projekt in South Australia gefördert. 30 MW Elektrolyse, 18 000 t/Jahr Ammoniak, Gesamtkosten $117.5 million.

2019/09/south-australias-hydrogen-action-plan-online.pdf "Port Lincoln Hydrogen and Ammonia Supply Chain Demonstrator"

Zitat

The South Australian Goverment has co-invested more than $17 million in grants and $25 million in loans to four hydrogen production projects.

 

Yara und Engie wollen eine Solar Ammoniak Pilot Anlage in Pilbara, Western Australia bauen (Link).


2019/09/26 Maritime ammonia engines in Japan; ammonia shipbuilding in South Korea

2019/09/28 Hydrogen Down Under

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

The_Potential_Economic_Feasibility_of_Direct_Electrochemical_Nitrogen_Reduction_as_a_Route_to_Ammonia, Hochman et al., chemrxiv, 04.10.2019

Die Produktionskosten in einer großen Haber-Bosch-Anlage (2000 mt/day)

mit Erdgas ($3.08/MBTU) betragen $170 / t NH3 (55% Gasanteil), mit Elektrolyse ($50/MWh) $627 / t NH3 (81% Stromanteil).

Bei einer direkten elektochemischen Produktion (in Entwicklung, 62.2% Wirkungsgrad, $50/MWh) könnten die Kosten auf $508 / t NH3 sinken (85% Stromanteil). Um mit Erdgas zu konkurrieren müßte Erdgas teuerer oder Strom billiger sein. Da der Investitionskostenanteil nur $35 / t NH3 beträgt, ist ein zeitweiser Betrieb mit Überschußstrom möglich.

Anders als Haber-Bosch-Anlagen haben elektrochemische Anlagen einen geringen Skalenvorteil. Es wären auch kleinere Anlage als heute üblich möglich.
Lit: siehe #24,

Review on photocatalytic and electrocatalytic artificial nitrogen fixation for ammonia synthesis at mild conditions: Advances, challenges and perspectives, Nano Research, June 2019

 

2019/10/03 Green Ammonia Plants in Chile, Australia, New Zealand

Zitat

From now on, green ammonia projects — feasibility studies and pilot plants — must be seen in this context: laying the foundation for gigawatt-scale deployment of electrolyzers and the foreseeable phase-out of fossil feedstocks at ammonia plants.

 

Einige Projekte gehen auch einen Zwischenweg und beziehen den Wasserstoff aus Erdgas und die Energie aus Strom.

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

Crosspost  akkus-brennstoffzellen-und-redox-flow-zellen-elektrochemische-energiespeicher/ page=8 #191

Zitat

•  World-class solar and wind in Chile and Argentina allow for competitive green H2 and NH3 production

•  Combining wind and solar can reduce costs especially for NH3 production.

•  Renewable power variability is a major cost driver for NH3 synthesis.

•  Flexibiliy in NH3 synthesis is key to manage the variability.

.. near-term production costs for green hydrogen, around 2 USD/kg, and green ammonia, below 500 USD/t,

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

Bei den niedrigen Gaspreis haben US Ammoniakhersteller hohen CF.

2020/01/22 Low Natural Gas, Higher Capacity Benefit Cash Cow CF Industries

Es wird wieder investiert. 2023 soll die neue, Welt größte Anlage von Gulf Coast Ammonia und Air Products in Betrieb gehen.

2020/01/08 $1B Ammonia Plant Coming To Greater Houston

"The facility will provide roughly 1.3 million tons of ammonia per year (about 9% of the world’s supply) when it opens in 2023."

 

2020/01/24 Norwegian energy major Equinor to run ship fitted with ammonia fuel cells

Share this post


Link to post
Sovereign
Posted

Ich habe mir Düngemittelhersteller lange nicht mehr angeschaut.

Börsenlieblinge scheinen diese Firmen in der letzten Zeit nicht gewesen zu sein.

 

Yara NO0010208051 scheint für mich momentan am preiswerten weil wenig verschuldet, hohes Gewinnwachstum und hohe Dividende, vom Umsatz her die Nr.1 in der Welt

CF Industies US1252691001 steht verglichen mit Yara nicht so gut da, weil relativ hoch verschuldet, trotzdem hohes Gewinnwachstum und mittelmäßge Dividende

Akron RU0009028674 - US00501T2096 ist in Deutschland delistet und nur noch in London zu bekommen, verschuldet sich immer mehr, zahlt sehr hohe Dividenden. Also eine typisch russische Rohstoff Firma: Soviel rausholen wie möglich und soviel reinstecken das der Laden gerade noch läuft. Die stellen auch kein Ammoniak her sondern graben, meiner Erinnerung nach, den Dünger/Phosphate aus der Erde.

Saudi Arabian Fertilizer SA0007879139 vom Umsatz her zusammen mit CF die Nr.2 oder 3 weltwelt. Ich wüßte nicht wo ich die Aktie kaufen kann. Ansonsten weiß ich nur das die Geld wie Heu machen, anscheinend unverschuldet sind und relativ teuer sind.

 

 

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

Stickstoffdünger verhält sich etwas anders als andere Dünger. Nutrien und Yara decken NPK ab.

Für Ammoniak entscheidend ist der Zugang zu günstigen Erdgas. US und auch arabische Produzenten haben einen große Vorteil (siehe Cost Curve). Die Schulden von CF sind kein Problem und bezüglich CHS auch keine echten Schulden. CHS ist aber auch keine richtige Minderheitsbeteiligung Der Vertrag paßt in kein Schema. Ich sehe es als einen langfristigen Liefervertrag mit Upfront-Zahlung. Der CF Kurs hat sich zwar schon verdoppelt, ich halte aber weiter.

FactSet KCV21e=5,2, KGV21e=14

CF Report 2018:

228 M$  Interest expense – net 

1497 M$ Net cash provided by operating activitie

1429 M$ EBITDA

Nutrien und Yara decken NPK ab. Mosaic ist auf PK-Dünger, CF und OCI auf N-Dünger konzentriert.

Aus CF Q3 Report "Reduced long-term debt by $1.85 billion:" (in 2 Jahren)

743519938_CFCash19Q3.thumb.PNG.35cbbcdab2ba79a432f133e752346f67.PNG

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

Gibt es Meinungen zu OCI N.V.?

oci-nv-investor-presentation-january-2020.pdf

76% Ammoniak + Folgeprodukte

24% Methanol + Folgeprodukte

Produktion in USA, Algerien, Ägypten, Niederlande

54% Mehrheiteigner/Gründer/CEO Familie Sawiris (Ägypten)

Der Kurs ist gerade günstig. Die Investitionen der letzten Jahre gehen zurück, Cashflow steigt.

Von 2008 bis 2018 wurden +5 Mrd$ investiert, jetzt will man die Schulden aus den Cashflow zurückgezahlen.

An der mit ADNOC (Emirates) neu gegründeten Fertiglobe hält OCI 58%

2019/09 OCI, ADNOC close partnership agreement, establish Fertiglobe, a global nitrogen fertiliser company

12881201_15591058359799_rId12.png

Share this post


Link to post
wuwei
Posted

Leider habe ich keine Meinung/Ahnung zu dem Thema. Finde das gesamte Thema Dünger etc. aber sehr interessant. Ob nun CF, OCI  usw. . Mir gelingt es noch nicht mal die jeweiligen Produkte und deren Gewichtung in Punkto zukünftigen Bedarf einzuschätzen. Geschweige denn den Energiebedarf oder die Absatzmärkte und die potenziellen Käufer.

 

Hatte mich für Mosaic interessiert weil Phosphat angeblich knapp ist, bis ich irgendwo las , dass der Vorrat noch mindestens, ich glaube es waren, über 200 Jahre reichen soll...

 

Lese Deine Beiträge zu dam Thema aber immer mit Interesse.

 

Gruß

wuwei

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

@wuwei

Der Unterschied ist ganz einfach.  Stickstoff ist in der Luft. Man braucht nur noch Wasserstoff, Energie (meist Erdgas) und sehr teuere Anlagen. Kali und Phoshor sind in Mineralien enthalten und werden meist bergmännisch abgebaut.

Gemeinsam ist allen Düngern, dass wir ohne künstliche Dünger die Weltbevölkerung nicht ernähren können. Der Ernteertrag hängt direkt von der Düngung ab (Liebig Minimumgesetz). Stickstoff ist am wenigsten im Boden speicherbar. Die PK Düngung kann man auch mal ein Jahr aussetzten. Sind die Agrarprodukte billig, wird weniger gedüngt, sind sie teuer wird mehr gedüngt. Die Anlagen sind sehr kapitalintensiv (hohe Fixkosten), das Erdgas ist billig (geringe variable Kosten). Wenn die Anlagen mal gebaut sind, dann versucht man sie auch produzieren zu lassen. Das Ammoniak Angebot und die Nachfrage sind zyklisch, aber folgen einer gut nachvollziehbaren Logik.

Share this post


Link to post
Sovereign
Posted
vor 7 Stunden von reko:

Gibt es Meinungen zu OCI N.V.?

Du meinst NL0010558797 ?

ich mag die Zahlen nicht. Die würde ich nicht einmal mit der Kneifzange anfassen.

Bei Düngern wäre, von den Zahlen her , immer noch Yara mein eindeutiger Favorit.

Yara scheint aber nicht wirklich profitabel zu sein. Und so habe ich auch den Düngemittelmarkt in Erinnerung: Riesengroße Konkurrenz.

vor 3 Minuten von reko:

Stickstoff ist in der Luft. Man braucht nur noch Wasserstoff, Energie (meist Erdgas) und sehr teuere Anlagen. Die Anlagen sind sehr kapitalintensiv, des Erdgas ist billig.

Dann ist doch das was Yara in Australien macht ( Anlagen mit Solartsrom zu betreiben, statt mit Erdgas) der feuchte Traum eines jeden Aktionärs ?

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

Ja NL0010558797. Man darf die historischen Zahlen nicht linear fortschreiben. OCI hat 10 Jahre lang intensiv investiert, hat jetzt moderne, neue Anlagen und billiges Gas. EV/EBITDAadj , Debt/EBITDAadj (Tabelle oben) liegen nicht so weit auseinander aber OCI hat hohen zukünftigen positiven FCF. In 4 Jahren könnte OCI die Schulden abbezahlt haben.

Ammoniak mit Solarstrom ist noch knapp 2x teuerer (siehe #27, Studie in Chile, $508 / t NH3). Entweder muß es staatlich gefördert werden oder die Technologie muß besser werden. Das könnte die Branche aber in Zukunft umkrempeln. Dann kommt aber das Energiespeicherpotential von Ammoniak zum tragen.

Share this post


Link to post
Sovereign
Posted
vor 4 Minuten von reko:

In 4 Jahren könnte OCI die Schulden abbezahlt haben.

Stimmt

EbitDA zu Umsatz ist bei OCI richtig gut. 0,35

Bei Yara ist das gerade mal die Hälfte. 0,17

 

 

Share this post


Link to post
juliusjr
Posted

Super Beiträge reko! Danke dafür! 

Oci ist ja vielleicht nicht uninteressant, aber wenn ich in deiner Tabelle schaue, dann ist ev ebitda cf industries leicht besser. Ok oci hat evtl die neueren anlagen und cf Industrie is stark vom fraking gas abhängig. Politische sicherheit der anlagen und eigentümerstruktur find ich cf industries besser.

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

@juliusjr CF habe ich auch im Bestand. Bei OCI prüfe ich erst ob ich investieren will. Die Story ist sehr ähnlich mit 1 Jahr Vorlauf. Auch CF wurde wegen hoher Schulden gemieden. Auch CF hat massiv neue Anlagen für billiges Gas gebaut. CF wollte OCI 2015 übernehmen (und den Sitz nach NL verlegen), hat wegen der geänderten Steuergesetze aber darauf verzichtet.

 

Die Tabelle ist von Oct. 2019, hat sich inzwischen verändert.

 

Ein Eigentümer geführtes Unternehmen hat auch Vorteile. Die ägyptische Abstammung von Sawiris spielt für mich keine Rolle - war vielleicht sogar ein Vorteil beim Deal mit den Emiraten. Die Anlagen in Algerien, Ägypten und Emirate sind allerdings größeren Risiken ausgesetzt.

 

Seit Nov 2018 schwächeln alle Düngeraktien. OCI, Mosaic -40%, CF, Yara, Nutrien -20%. Ich warte auf den Tiefpunkt.

2020/01/27 Nutrien: At 52-Week Lows, Yields Are Appealing In An Expensive Market

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

Der gefallenen Stickstoffdüngerpreis wurde durch den gefallenen Gaspreis und eine höhere Menge überkompensiert.

EBITDA ist gestiegen, Earning gefallen.

yara.com .. Q1 quarterly-report

"Nitrogen supply growth is forecast to reduce significantly"

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

In Saudi Arabien soll für 5 Mrd$ eine Anlage für grünen Ammoniak gebaut werden. Mit >4GW Solar/Windstrom und Electrolyzern von ThyssenKrupp wird täglich 650 Tonnen Wasserstoff erzeugt. Der Luftzerleger kommt von Air Products und die Ammoniaksynthese von Haldor Topsoe. Der Ammoniak wird exclusiv von AirProducts abgenommen, weltweit transportiert und dann wieder in grünen Wasserstoff gespalten.

2020/07/09 Air Products, ACWA Power and NEOM sign agreement for $5B production facility for production and export of green ammonia to global markets for H2 delivery

"The World’s Largest Green Hydrogen Project Will Supply 650 Tons Per Day of Carbon-Free Hydrogen for Transportation Globally and Save the World Three Million Tons Per Year of CO2"

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

Ein Projekt zur Erzeugung von grünen Ammoniak mit 15 GW Solar+Wind auf 6500 km² Fläche in der Pilbara Wüste von Westaustralien für 16 Mrd$. Der Betrieb könnte ab 2027/28 beginnen.

Der Projektentwickler intercontinentalenergy.com arbeitet an 3 weiteren ähnlichen Projekten.

Nach eigener Aussage “the largest and most advanced portfolio of green hydrogen projects worldwide.”

2020/08/06 Green ammonia at oil and gas scale: the 15 GW Asian Renewable Energy Hub

 

Die Bewertung durch die australische Umweltbehörde:

EPA Report 1673 - Asian Renewable Energy Hub - assessment report.pdf

"Having assessed the proposal, the EPA recommends the proposal may be implemented subject to conditions. ... "

bis zu 1743 Windräder mit maximal 260 m Höhe,

37 Module a 55MW (2 GW) Solarpanels auf 160 ha Fläche

 

Ein ähnliches 4 GW Projekt hat ein JV von Air Products, ACWA Power und NEOM in Saudi Arabien, siehe Post #41.

Deren Bezeichnung "World’s Largest Green Hydrogen Project" ist damit nach 4 Wochen überholt.

 

BP erwähnt im Q2 Bericht "possibility of a “hydrogen export” business based on ammonia"

Equinor, Total und Shell sind Silver Member der Ammonia Association.

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

CISRO (australische nationale Forschungseinrichtung) hat eine Metallmembran zur Trennung von Wasserstoff und Ammoniak entwickelt. Zusammen mit geeigneten Katalysatoren ist diese Membran sehr gut geeignet um Wasserstoff einfach und verbrauchsnah zurückzugewinnen.

csiro.au .. Hydrogen-membrane

 

2020/08/20 Fortescue joins forces with Hyundai and CSIRO to fast track development of hydrogen technology

Zitat

The MOU outlines areas of cooperation that involve the development and future commercialisation of the metal membrane technology (MMT) which has been developed by the CSIRO, supported by a landmark partnership with Fortescue. Hyundai will seek to demonstrate the viability of the technology for renewable hydrogen production and vehicle fuelling in Korea. 

Fortescue ist ein großer australischer Bergbaukonzern der insb. in Pilbara (s.o. 15GW Projekt) sehr aktiv ist. Es gibt mehrere Projekte u.a.

"Construction of a renewable hydrogen refuelling facility at its Christmas Creek operations to support the deployment of a fleet of hydrogen fuel cell coaches from mid-2021 "

2020/08/17 Fortescue looks at hydrogen at Christmas Creek

"deploy hydrogen fuel cell powered coaches .. The vehicles will be a direct replacement of traditional diesel coaches, Hyzon said on Monday, with the fleet expected at the mine site by mid-2021.

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

Orsted und Yara wollen mit 100MW Electrolyzern 75 kt/Jahr grünen Ammoniak herstellen. Der Strom kommt aus Orsteds neuer 752MW Offshore-Windfarm.

2020/10/05 Orsted Offshore Wind Farm to Power Green Ammonia Plant for Fertilizer

 

Aramco feierte die erste Lieferung von 40 Tonnen CO2 armen (blauen) Ammoniak mit Carbon Capture an Japan. Bei CCS-EOR (carbon dioxide capture and storage, enhanced oil recovery) wird das CO2 zurück in die Ölbohrungen gepreßt.

2020/10/08 Saudi: Arabia ships low-carbon ammonia to Japan

Zitat

Aramco (absolutely the most profitable company in the world, with over a hundred oil and gas fields and almost 300 trillion scf of natural gas reserves) has sent a clear signal that it intends to make and sell ammonia as a decarbonized energy commodity.

.. “Blue ammonia” generally means: made using fossil fuels, but with reduced carbon emissions (in Aramco’s case, CCS-EOR and CCU).

2020/10/01 Blue-Ammonia-Another-Major-Breakthrough-For-Hydrogen-Power

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...