Wirtschaftsstandort Spanien

  • Spanien
  • Wirtschaft
  • Entwicklung
  • Industrie
  • Anlage
  • Strategie
156 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

mein Freund, jetzt übertreibst Du aber :w00t:

Wenn Spanien sturmreif geschossen ist folgt Italien :-

der Bankensektor wird für eine hundertsel Unze zu

haben sein und der DAX steht bei 98.743 Zählern :w00t:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Kein halbes Jahr hat es also gedauert. Nur dieses Mal wird es nicht glimpflich ausgehen wie in Griechenland.

Griechenland ging für die Anleihebesitzer glimpflich aus? Die Untertreibung des Jahres ....laugh.gif

Das sehe ich anders. Die Anleihenbesitzer bekamen ja schließlich noch rund ein Fünftel des Nominalwertes ausgezahlt. Angemessen wären angesichts der Situation Griechenlands 0% gewesen plus ein Besserungsschein bei Erreichen bestimmter wirtschaftlicher Daten in der Zukunft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Superhirn

Griechenland ging für die Anleihebesitzer glimpflich aus? Die Untertreibung des Jahres ....laugh.gif

Das sehe ich anders. Die Anleihenbesitzer bekamen ja schließlich noch rund ein Fünftel des Nominalwertes ausgezahlt. Angemessen wären angesichts der Situation Griechenlands 0% gewesen plus ein Besserungsschein bei Erreichen bestimmter wirtschaftlicher Daten in der Zukunft.

 

Angemessen wäre gewesen, dass nicht einseitig rückwirkend Verträge geändert werden, und dass Gr seine Vermögenswerte verwerten muss um seine Gläubiger auszubezahlen. Das nicht die EZB einseitig sich auf Kosten der anderen Gläubiger bereichert usw. usw. laugh.gif

 

Aber wie zitierte hier doch jemand so treffend, es herrscht das Faustrecht, Regierungen und EZB scheren sich einen Dreck um Gesetze, sondern machen was Sie wollen ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Superhirn

Spanien,wie lange noch?

Expertenzufolge braucht Spanien bis zum Jahresende 50 Milliarden Euro. Unddamit deutlich mehr, als die Regierung behauptet. Das Dumme ist: Esgibt derzeit nicht viele, die den Spaniern noch Geld geben wollen.

 

Kommt das einem nicht alles bekannt vor?

 

Und das passt dann auch noch wunderbar dazu:

Flughafen Valencia Der Koloss von Castellón

24.07.2012 · Auf dem nagelneuen Flughafen ist zwar noch nie ein Flugzeug gelandet, doch Provinzfürst Carlos Fabra hat sich trotzdem eine monumentale Statue an den Eingang bauen lassen. Ein modernes Sinnbild dafür, was alles falsch läuft in der spanischen Pleiteregion Valencia.

Manche dachten, darauf habe nur Griechenland ein Exclusivrecht. biggrin.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Und das passt dann auch noch wunderbar dazu:

Flughafen Valencia Der Koloss von Castellón

24.07.2012 · Auf dem nagelneuen Flughafen ist zwar noch nie ein Flugzeug gelandet, doch Provinzfürst Carlos Fabra hat sich trotzdem eine monumentale Statue an den Eingang bauen lassen. Ein modernes Sinnbild dafür, was alles falsch läuft in der spanischen Pleiteregion Valencia.

 

Besonders hübsch in dem Artikel:

 

So sagte er auf die respektlose Journalistenfrage, warum denn auf dem Flughafen keine Flugzeuge landeten: Dies ist ein Flughafen für die Menschen. Jeder Bürger kann ihn kostenlos besuchen und herumspazieren. Das wäre so nicht möglich, wenn hier ständig Flugzeuge starten und landen würden.

 

Ideales Konzept - es beschwert sich auch keiner über Fluglärm B) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Interessanter Artikel der FAZ zu Spanien:

 

eurokrise-die-spanische-misere

 

Für alle Freunde eines verstaatlichten Bankensystems:

 

Es ist kein Zufall, dass in Spanien nicht die noch immer profitablen Privatbanken das Finanzdesaster mit verursacht haben, sondern die Sparkassen, die dem Gemeinwohl verpflichtet sind. In diesen Cajas saßen und sitzen Politiker, Gewerkschafter und Lobbyisten, die zum Teil vom Bankgeschäft keine Ahnung haben und deshalb die riskantesten Investitionen und Geschäfte tätigten. In den Verwaltungsräten wurden gute, aber ahnungslose Freunde mit Jahresgehältern von mehr als hunderttausend Euro untergebracht. Das vielleicht spektakulärste Beispiel war eine Ballerina in einer valencianischen Sparkasse, die weder wusste, wie sie dorthin kam, noch was sie dort sollte.

 

Naja, die deutschen Sparkassen wären wohl auch Pleite, wenn sie entsprechend ihrem Anteil für

die Landesbanken gehaftet hätten..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ein Blick auf Spanien:

 

Spanien: dramatische Lage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Superhirn

Die EZB entpuppt sich als Trojanisches Pferd

 

Das Vertrauen ist dahin, das Kapital verlässt Europa: Die EZB entpuppt sich so als Trojanisches Pferd. Sie steht nicht mehr für Stabilität und Prinzipientreue, sondern für ein Europa, in dem der Süden das Sagen hat.

 

Die Folge wird eine gigantische Umverteilung zulasten des Nordens sein – ohne dass irgendeines der Probleme gelöst wäre.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Superhirn

Spanische Anleger ziehen ihr Geld ab

 

31.07.2012 · Die Bankenkrise in Spanien hat eine massive Kapitalflucht ausgelöst. Allein im Mai zogen Sparer, Banken und ausländische Investoren mehr als 40 Milliarden Euro ab - viermal so viel wie vor einem Jahr. In fünf Monaten verließen insgesamt mehr als 160 Milliarden Euro das Land.

 

Wäre interessant wieviel davon von Spaniern stammt.

 

 

Edit: Dank an @maddin711 für den Hinweis. Link korrigiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Es wird immer "besser" . Durch das konzentrierte Herangehen an die Wurzeln des Übels - wie es die freeluncher von der EZB gerade vormachen laugh.gif - sind auch Fondsmanager ganz "begeistert". Die EZB wird spanische Renditen nicht senken können

 

 

Die Europäische Zentralbank wird nach Ansicht von einigen Fondsmanagern nicht in der Lage sein, weiterhin die spanischen Fremdkapitalkosten zu drücken. Auch wenn Spanien heute erfolgreich 3,13 Mrd. Euro am Markt besorgte und das dabei mehr bekam als erhofft. Angepeilt hatte das Land ein Volumen von 2,0 bis 3,0 Mrd. Euro. Die Nachfrage nach den Papieren war hoch, die Emissionen waren 2,4 bis 3,0-fach überzeichnet.

Im zehnjährigen Laufzeitbereich stieg die Emissionsrendite auf 6,647 Prozent, verglichen mit 6,43 Prozent bei der Emission am 5. Juli. Der vierjährige Spanien-Bond war mit einer Emissionsrendite von 5,971 Prozent ausgestattet, gegenüber 5,536 Prozent im Juni. Der zweijährige Bond wies eine Durchschnittsrendite von 4,774 auf.

 

 

Wunderbar, der Weg in den Abgrund ist vorbezeichnet, die Frage ist nur, bleibt die EZB auf dem Gas stehen oder beschleunigt sie noch mit Vollgas in den Abgrund ... raucher.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Ca$hflow

Es wird immer "besser" . Durch das konzentrierte Herangehen an die Wurzeln des Übels - wie es die freeluncher von der EZB gerade vormachen laugh.gif - sind auch Fondsmanager ganz "begeistert". Die EZB wird spanische Renditen nicht senken können

 

Einer der wirklich schwächeren Artikel aus dem Handelsblatt. Dem Titel "Die EZB wird spanische Renditen nicht senken können" wird der Artikel jedenfalls nicht wirklich gerecht. Nur vage wird darauf eingegangen, wieso die EZB nicht in der Lage ist, die Zinsen vor allem von Spanien oder indirekt damit auch von Italien zu drücken.

Zitat aus dem Artikel:

Nachdem er den Einsatz erhöht hat, läuft er Gefahr, mehr Probleme zu schaffen als zu lösen”, sagte Robin Marshall, Leiter festverzinsliche Papiere bei Smith & Williamson Investment Management in London. Die Märkte wollen etwas Substanzielleres sehen als” die Wiederauflage der EZB-Bondkäufe.

Ich bitte doch sehr, wenn die Märkte wirklich derart differenzieren würden, müssten die Märkte die USA, England oder Japan längst abgestraft haben. Tun sie aber nicht, da hier die Notenbanken munter im großen Stil Anleihenkäufe tätigen und direkt künstliche Tiefstzinsen garantieren.

Vergleich man im übrigen die Eurozone mit den USA, so könnte die EZB noch für rund 700-900 Mrd. Staatsanleihen ankaufen, um auf einem vergleichbaren Niveau mit der FED zu sein. Nimmt man die BoE, dann sogar noch deutlich mehr.

Daher hätte die EZB auf jeden Fall den Spielraum hier "marktregulierend" einzugreifen, aber die langfristigen Folgeeffekte daraus sind natürlich aus heutiger Sicht nicht wirklich abschätzbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das ist nur eine Agenturübernahme (Bloomberg)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Spanische Industrie bricht erneut stark ein

 

Juni-Rückgang von 6,3 Prozent zum Vorjahr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Ca$hflow

Gibt es Futures für spanische Staatsanleihen?

Italienische Staatsanleihen (die sogenannten BTP-Futures) sind z.B. über die Eurex handelbar, genauso französische Staatsanleihen (OAT-Futures). Spanische Anleihenfutures habe ich bisher nirgends gesehen, selbst an der heimischen Terminbörse MEFF konnte ich kein entsprechendes Produkt finden.

Existiert kein entsprechendes Kontrakt, das den Zugang zu spanischen Staatsanleihen eröffnet? (Außer natürlich über den direkten Kauf von Anleihen oder aber der indirekte Weg über CDS, zu dem aber nur die Big Players Zugang haben).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Chartwaves

Die Börse in Madrid knapp bei -6% Bolsa de Madrid

 

Unglaublich eine Halbierung der Börse in 2,5 Jahren

 

Aktuell steht der IBEX 35 bei ca. 8.000 Punkten. So schnell kann's gehen!

 

Spanische Industrie bricht erneut stark ein

 

Juni-Rückgang von 6,3 Prozent zum Vorjahr

 

Tja, die Börse scheint das offenbar nicht zu stören...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Börse in Madrid knapp bei -6% Bolsa de Madrid

 

Unglaublich eine Halbierung der Börse in 2,5 Jahren

 

Aktuell steht der IBEX 35 bei ca. 8.000 Punkten. So schnell kann's gehen!

 

Spanische Industrie bricht erneut stark ein

 

Juni-Rückgang von 6,3 Prozent zum Vorjahr

 

Tja, die Börse scheint das offenbar nicht zu stören...

Du solltest mal schauen wann die jeweiligen Kommentare gepostet wurden und was danach alles gemacht worden ist (Stichwort EZB Anleihenkäufe oder ESM).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gibt es Futures für spanische Staatsanleihen?

Italienische Staatsanleihen (die sogenannten BTP-Futures) sind z.B. über die Eurex handelbar, genauso französische Staatsanleihen (OAT-Futures). Spanische Anleihenfutures habe ich bisher nirgends gesehen, selbst an der heimischen Terminbörse MEFF konnte ich kein entsprechendes Produkt finden.

Existiert kein entsprechendes Kontrakt, das den Zugang zu spanischen Staatsanleihen eröffnet? (Außer natürlich über den direkten Kauf von Anleihen oder aber der indirekte Weg über CDS, zu dem aber nur die Big Players Zugang haben).

 

Leider nein.

 

Für den Euroraum gibt bisher nur Futures auf GBL, BTP und OAT. Die Futures auf die Italiener und Franzosen sind dabei auch noch nicht lange am Markt und bereits ein Produkt der Eurokrise. Vorher galt der Bund als ausreichend um alle Euro-Staatsanleihen abzudecken. Diese Sicht hat sich nun geändert. Die Umsätze für BTP- und OAT-Futures an der Eurex sind aber bereits sehr niedrig, daher bezweifle ich, dass der Markt für Spanische Staatsanleihen lukrativ genug ist, diese zu listen. Obwohl es sicher den einen oder anderen Spekulanten gäbe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Du solltest mal schauen wann die jeweiligen Kommentare gepostet wurden und was danach alles gemacht worden ist (Stichwort EZB Anleihenkäufe oder ESM).

 

Das ist ja genau die Frage:

Wenn die Fundamentaldaten der spanischen Wirtschaft eine Erholung des Börsenindex um 25% nicht hergeben, ist sie dann nur von kurzer Dauer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Es ist angerichtet :unsure:

 

Spanien will komplett unter Rettungsschirm

 

mit 14 Tagen Verspätung zum "Fahrplan für Herbst 2012" von GS :-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Es ist angerichtet :unsure:

 

Spanien will komplett unter Rettungsschirm

 

mit 14 Tagen Verspätung zum "Fahrplan für Herbst 2012" von GS :-

 

keine Überraschung. So richtig interessant an den Börsen wird es eh erst, wenn wir die Pleite Amerikas diskutieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden