Jump to content
herbert00

Dividendenrendite Lyxor MSCI World UCITS ETF

Recommended Posts

herbert00
Posted

Hallo zusammen,

 

wo erfahre ich die Dividendenrendite ds LYXA0G? Ich konnte die Dividendenrendite im Web nicht frei verfügbar finden. Kann man das auch selbst berechnen?

 

Danke und Gruß
Herbert

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

hier sind die Daten dazu,

 

https://www.ariva.de/fonds/ausschuettungen.m?secu=961068

 

einfach an dem Tag der Ausschüttung den Preis der KG rechnen.

 

Ghost_69 :-*

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Abgesehen davon, dass es streng genommen keine "Dividendenrendite" ist, würde ein halbwegs intelligenter Anleger auf der LyxorETF-Website die letzte Ausschüttung finden, durch den Kurs am Ausschüttungstag dividieren, und bekäme eine Prozentzahl.

Share this post


Link to post
herbert00
Posted

ok, danke für die schnelle Info. Ich komme da auf ca. 1,3%.

Share this post


Link to post
vanity
Posted

Der nicht nur halbwegs, sondern ganzwegs intelligente Anleger verwendet zur Berechnung nicht nur die letzte, sondern zusätzlich noch die vorletzte Ausschüttung und kommt dann auf 2% Ausschüttungsrendite (bezogen auf den aktuellen Kurs), da Renditen üblicherweise auf ein ganzes Jahr bezogen werden und der Lyxor zwei Ausschüttungen pro Jahr hat.

Share this post


Link to post
John Nash
Posted

@vanity

Weisst du, wie diese 2 % Ausschüttung zu verstehen sind? Genrell?

Angenommen ein ETF mit einem Wert von 100 Euro schüttet 2 % aus, also 2 Euro.

Ist das schon der Wert NACH Quellensteuer im Ausland?

Und: Ist da schon der Steuerabzug in D enthalten?

Share this post


Link to post
vanity
Posted

Die Ausschüttungen sind die, die auf der Lyxor-Seite stehe. Mal abgesehen davon, dass Ausschüttungshöhe nicht zwangsläufig den vereinnahmten Dividenden entspricht (aber in etwa), ist das dann nach ausl. Quellensteuer, aber vor persönlicher KESt (ggf. mit QuSt-Anrechnung für 2017).

Share this post


Link to post
John Nash
Posted

Alles  klar, danke, also diese 2 Euro wären genau das, was auf meinem Konto landet und die ich dann noch in Germany versteuern müsste, richtig?

Share this post


Link to post
Guest
Posted

Richtig. 

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 2 Stunden schrieb John Nash:

Alles  klar, danke, also diese 2 Euro wären genau das, was auf meinem Konto landet und die ich dann noch in Germany versteuern müsste, richtig?

 

vor 19 Minuten schrieb t.w.:

Richtig. 

 

Sicher?  ;)

Sollte nicht im Normalfall (Deutscher Broker und Deutscher Staatsbürger in D steuerpflichtig) deine Bank die Kapitalertragssteuer einbehalten?

Also landet nicht die volle Ausschüttung auf deinem Konto, die du selbst dann noch versteuern musst.

Macht also alles deine Bank.

Wenn ich falsch liege, was durchaus möglich ist, bitte um Korrektur. 

Share this post


Link to post
Guest
Posted · Edited by t.w.
vor 12 Minuten schrieb pillendreher:

 

 

Sicher?  ;)

Sollte nicht im Normalfall (Deutscher Broker und Deutscher Staatsbürger in D steuerpflichtig) deine Bank die Kapitalertragssteuer einbehalten?

Also landet nicht die volle Ausschüttung auf deinem Konto, die du selbst dann noch versteuern musst.

Macht also alles deine Bank.

Wenn ich falsch liege, was durchaus möglich ist, bitte um Korrektur. 

 

Das stimmt natürlich. 25%+Soli+Kirchensteuer sind von den 2€ abzuziehen. Ich wollte darauf hinaus, dass die Quellensteuer bereits in den 2€ berücksichtigt ist. Da habe ich zu undifferenziert drauflosgeschrieben, Entschuldigung ;)

Share this post


Link to post
Guest
Posted · Edited by t.w.

Um es noch genauer zu machen, da die Teilfreistellung in meinem letzten Beitrag nicht berücksichtigt war:

Wir nehmen 20€ Ausschüttungsbetrag nach Quellensteuer an. Zu versteuern sind davon 70%, wegen der 30%igen Teilfreistellung, also 14€. Diese werden nun besteuert, in einem Fall ohne Kirchensteuer mit 25% Kapitalertragssteuer und Soli. Auf dem Verrechnungskonto landen dann rund 16,50€. 

 

Ich habe noch eine entsprechende Abrechnung in meinen Unterlagen gefunden, klappt sogar fast mit den Beträgen:

Bildschirmfoto 2018-07-28 um 13.31.13.png

Share this post


Link to post
John Nash
Posted

Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Roderich
Posted

Weil es halbwegs passt, hol ich den Thread mal hoch.

 

Guten Morgen,

 

die letzte Dividendenausschüttung meines Lyxor MSCI World ETF ( ISIN FR0010315770, WKN LYX0AG vom Dezember 2019 finde ich seltsam. Die müsste doch eigentlich mindestens vier Mal so hoch sein oder habe ich da einen Denkfehler?  Auf der Homepage von Lyxor konnte ich dazu nichts finden, die Ausschüttungsintervalle wurden anscheinend auch nicht umgestellt.  Kann mir das jemand erklären?

 

2019      Dezember  0,34 Euro                     Juli         2,76 Euro

2018      Dezember  1,43 Euro                      Juli         2,39 Euro

2017      Dezember  1,22 Euro                      Juli         2,35 Euro

2016      Dezember  1,40 Euro                      Juli         2,45 Euro

2015      Dezember  1,35 Euro                      Juli         2,55 Euro

Quelle: Justetf

 

LG

Christian

Share this post


Link to post
west263
Posted · Edited by west263

ich habe den auch und hatte mich auch gewundert, über die Höhe.

Habe dann aber gesehen, im Juli oder August gab es schon mal eine Ausschüttung. Also alles i.o.

 

Schau mal nach.

Share this post


Link to post
aktienflix
Posted

Aber die anderen Jahre gab es ja auch immer ZWEI Ausschüttungen, die in der Höhe viel höher waren?!

Share this post


Link to post
nikolov
Posted
vor 4 Stunden von Roderich:

die letzte Dividendenausschüttung meines Lyxor MSCI World ETF ( ISIN FR0010315770, WKN LYX0AG vom Dezember 2019 finde ich seltsam. Die müsste doch eigentlich mindestens vier Mal so hoch sein oder habe ich da einen Denkfehler?

[X] etwas übersehen

[X] Denkfehler

[ ] versteckte Kröte

[ ] Sache hat Haken

 

Warum müsste sie so hoch sein? Das wäre mir aber neu, dass bei einem normalen MSCI World ETF eine gewisse Ausschüttungshöhe garantiert ist. Hast du bei Lyxor nachgefragt, weshalb 2019 insgesamt weniger ausgeschüttet wurde als 2018? Wahrscheinlich wurde die Differenz aus diversen Gründen einfach thesauriert. Das kann dir aber nur Lyxor verbindlich beantworten.

 

Share this post


Link to post
Schnitte82
Posted

Ich war auch über die geringere Ausschüttung im Vergleich zu den Vorjahren verwundert.

Habe bereits am Freitag per E-Mail bei Lyxor nach den Hintergründen dafür gefragt. Die Antwort steht noch aus - ich werde sie dann hier einstellen.

Share this post


Link to post
west263
Posted

so, ich habe jetzt mal im comdirect Archiv geschaut. Es gibt immer zwei pro Geschäftsjahr.

eine im Dezember und eine zum Ende des Geschäftsjahres Ende Juli. Ich habe den erst seit Januar 18.

 

Lyxor1.PNG

 

 

Share this post


Link to post
drizzit
Posted · Edited by drizzit
vor 45 Minuten von west263:

so, ich habe jetzt mal im comdirect Archiv geschaut. Es gibt immer zwei pro Geschäftsjahr.

eine im Dezember und eine zum Ende des Geschäftsjahres Ende Juli. Ich habe den erst seit Januar 18.

 

 

 

 

Es ging nicht um den Zeitpunkt der Ausschüttungen sondern um die Höhe der Ausschüttung Dezember 2019. Normalerweise liegt die Dezemberausschüttung auch bei 1,xx €.

Share this post


Link to post
Roderich
Posted · Edited by Roderich

Der ETF schüttet ja auch halbjährlich aus. Dividendengutschriften gibt es im Juli und Dezember. Ich hatte die Erträge ja auch entsprechend aufgelistet. Die Dividende im Sommer passt auch von der Höhe her.

 

Warum sie so hoch sein müsste? Naja, weil sie die Jahre davor auch so hoch war. Wenn sie jetzt nur noch ein Viertel so hoch ist müsste es ja einen Grund geben.

 

Beispiel:

- über 1.000 Firmen haben gleichzeitig ihre Dividenden gekürzt? (wohl eher nicht)

- Umstellung auf 1/4jährliche Zahlung? (steht aber nix auf der Internetseite)

- Teilthesaurierung?

- Herr Lyxor hat sich eine Yacht gekauft?    ;-)

 

ich würde es halt gerne verstehen. Danke schonmal für Eure Bemühungen.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 28 Minuten von drizzit:

Es ging nicht um den Zeitpunkt der Ausschüttungen sondern um die Höhe der Ausschüttung Dezember 2019. Normalerweise liegt die Dezemberausschüttung auch bei 1,xx €.

vielleicht hat das ja auch etwas mit der kommenden Verschmelzung mit comstage zu tun und den auflaufenden Kosten.

und möglicherweise ist die, die am Ende des Geschäftsjahres so hoch, das beide zusammen dann den Vorjahreswert ergeben.

 

Sie ist jetzt halt niedriger, wie im letzten Jahr. Wo steht, das sie immer gleich oder höher sein muss? Es gibt doch keine garantierte Höhe für die Ausschüttung, oder habe ich da irgendetwas irgendwo überlesen?

Share this post


Link to post
drizzit
Posted · Edited by drizzit
vor 3 Minuten von west263:

Sie ist jetzt halt niedriger, wie im letzten Jahr. Wo steht, das sie immer gleich oder höher sein muss? Es gibt doch keine garantierte Höhe für die Ausschüttung, oder habe ich da irgendetwas irgendwo überlesen?

Natürlich sind sie nicht garantiert, aber ich dachte sie seien zumindest halbwegs in der Höhe planbar.

Da ich mit den Ausschüttungen für 2019 in ähnlicher Höhe geplant hatte musste ich nun Anteile verkaufen und wieder kaufen um meinen Freistellungsbetrag zu 100% auszunutzen --> ungeplante Gebühren. Kein Drama, aber "unschön" ;)

Share this post


Link to post
Schnitte82
Posted
Am 17.12.2019 um 14:32 von Schnitte82:

Habe bereits am Freitag per E-Mail bei Lyxor nach den Hintergründen dafür gefragt. Die Antwort steht noch aus - ich werde sie dann hier einstellen.

Heute kam die Antwort von Lyxor:

"Lyxor ETF schütten entweder zwei oder einmal im Jahr aus. In diesem Fall erfolgen beim Lyxor MSCI World die Ausschüttungen immer im Juli und Dezember und beziehen sich auf die Erträge, die zwischen diesen Terminen angefallen sind. Die Ausschüttungen liegen im Ermessen der Fondsgesellschaft, sind im Juli dabei aber in der Regel deutlich höher, wobei darauf geachtet wird, dass in Summe am Jahresende immer ein angemessener Betrag ausgeschüttet wird. In diesem Jahr, kam es zu einer erhöhten Ausschüttung im Juli, sodass im Dezember weniger angefallen ist. Der restliche, nicht ausgeschüttete Betrag wurde vom Fonds thesauriert und ist damit direkt dem Fondsvolumen wieder zugeflossen."

Share this post


Link to post
Zeplusoif
Posted
On 20/12/2019 at 4:42 PM, Schnitte82 said:

Heute kam die Antwort von Lyxor:

"Lyxor ETF schütten entweder zwei oder einmal im Jahr aus. In diesem Fall erfolgen beim Lyxor MSCI World die Ausschüttungen immer im Juli und Dezember und beziehen sich auf die Erträge, die zwischen diesen Terminen angefallen sind. Die Ausschüttungen liegen im Ermessen der Fondsgesellschaft, sind im Juli dabei aber in der Regel deutlich höher, wobei darauf geachtet wird, dass in Summe am Jahresende immer ein angemessener Betrag ausgeschüttet wird. In diesem Jahr, kam es zu einer erhöhten Ausschüttung im Juli, sodass im Dezember weniger angefallen ist. Der restliche, nicht ausgeschüttete Betrag wurde vom Fonds thesauriert und ist damit direkt dem Fondsvolumen wieder zugeflossen."

Naja, die Auschüttung von Juli war nicht so hoch verglichen mit dem Kursanstieg. Eingentlich ziemlich konsistent. Der Kurs hat +30% dieses Jahr gemacht, wahrscheinlich auch ungefähr die Dividenden. Die Ausschüttung von Dezember hat -75% gemacht. Und insgesamt -19% für 2019, während alle Weltbörsen am Höchstens sind. Diesed Fund sollte auch nicht thesaurieren, aber alles verteilen.

 

Diese Erklärung von Lyxor ist nicht gut genug

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.