Welche Staatsanleihen würdet ihr aus Diversifizierungsgründen kaufen?

  • Staatsanleihen
  • Diversifikation
  • Umfrage

Welche Staatsanleihen würdet ihr aus Diversifizierungsgründen kaufen?    91 Stimmen

  1. 1. Welche Staatsanleihen würdet ihr aus Diversifizierungsgründen kaufen?


Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.
80 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Am 12/1/2018 um 13:09 schrieb richtungsding:

 

Grundsätzlich einverstanden, aber mir ging es um eine Absicherung im Szenario Eurozerfall, nicht um die Attraktivität einer Währung an sich.

 

Für letzteren Zweck haben europäische Hartwährungen ihre Werterhaltungsfunktion historisch besser erfüllt als der USD; ob die Hybridwährung Euro diesen Erfolg fortsetzen kann bleibt abzuwarten.

 

 

Die einzigen beiden Staaten, die ihre Waehrungen seit mehreren Jahrhunderten (!) schuetzen, sind die USA (Dollar) und das UK (Pfund). Beide moegen zu Zeiten ihrer Goldpreisbindung noch mehr wert als heute gewesen sein, aber in Euro-Land duerfte keine einzige Waehrung 50 oder 100 Jahre ueberlebt haben?


Sonst gaebe es gg. Euro-Zerfall wahrsch. nur noch die sehr alte und stabile Waehrung "physisches Gold". In Anleihenform oder physisch ist dieser Wert bei einem Waehrungszerfall leider schnell verboten/konfisziert/enteignet/notgeopfert :-(

Michael

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Zitat

Euro-Land duerfte keine einzige Waehrung 50 oder 100 Jahre ueberlebt haben?

Ich glaube die dänische Krone hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel ebenso die norwegische

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von pillendreher

vor 40 Minuten schrieb Nostradamus85:

Ich glaube die dänische Krone hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel ebenso die norwegische

 

Ob eine Anlage in dänische Kronen 1914 eine werthaltige Anlage war, mag jeder für sich beurteilen  

2480 Dänische Krone entsprechen 322,4 Euro (26.12.2018)

https://de.wikipedia.org/wiki/Dänische_Krone

Zitat

Am 1. August 1914 erreichten Dänemark die ersten Nachrichten über den Ausbruch des Ersten Weltkrieges, woraufhin die Bevölkerung begann, ihr Bargeld gegen Gold einzutauschen. Dabei entsprachen 2480 Kronen einem Kilogramm Gold.

 

Goldpreis 2018 in Kilogramm (1 Kg) -  36.020,02 EUR oder 268.961 Dänische Kronen

https://www.gold.de/kurse/goldpreis/kilo/ 

 

PS unter Vorbehalt ob meiner lausigen Rechenkünste, ergibt sich eine Inflationsrate von 4,6% p.a..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Inflationsrate im US-Dollar (20,67 USD pro Unze 1914, 1270 USD heute) liegt bei gut 4% p.a. Etwas besser als die Krone, aber auch nicht wirklich überzeugend. Beim Pfund sieht es sogar noch schlimmer aus: 4,25 GBP pro Unze 1914, 1004 GBP heute macht eine Inflationsrate von 5,4% p.a.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hätte vielleicht auch Norwegen mit aufgenommen. Die NOK ist so schlecht nicht, aber bei den Norwegern nervt die hohe Quellensteuer die dort (auf die Zinsen) zum Abzug kommt. Mehr als man hier erstattet bekommt und der Aufwand mir das vor Ort wiederzuholen ist mir zu hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden