Investieren von 500€ monatlich

  • Investieren
  • Regelmäßig
  • Anlageform
  • Optimierung
  • Strategie

Geschrieben

Hallo liebes Forum, 

 

ich lese seit einiger Zeit in dieser Thematik und finde da leider kein Ende. 

Habe folgende Frage:

Ich lege mir monatlich 500€ an die Seite, welche aktuell auf ein DKB-Tagesgeldkonto gehen. Da bekomme ich dann 0,2% p.a. Guthabenzins. 

Das ist sicher nicht optimal. 

Was wäre nun eine sinnvolle Lösung?

Weiterhin habe ich ein Depotzugang bei der Deka (falls das interessiert). 

Ich denke ich bräuchte mal jemanden, der mich an die Hand nimmt und ein bisschen Ordnung in das ganze Wirrwarr bringt.

 

Ich würde mich sehr über ein paar Antworten freuen. 

Hoffe ihr verurteilt mich nicht direkt wegen diesem Thread.

 

Vielen Dank.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

 

wozu soll das gesparte Geld dienen? 

 

Bei der DKB Bank kannst Du doch Fonds mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag kaufen. 

 

Lg

Framal

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 17 Minuten schrieb xfklu:

Es gibt hier einen Thread zum Thema "Investieren für Einsteiger":

https://www.wertpapier-forum.de/topic/49689-investieren-für-einsteiger/

 

Da müsste so einiges Interessante für Dich drinstehen.

 

Vielen Dank, den habe ich schon gelesen. Also in erster Linie erst einmal weiter aufs Tagesgeldkonto, bis der "Notgroschen" vorhanden ist. Danach weiter sehen.

 

vor 11 Minuten schrieb Framal:

Hallo,

 

wozu soll das gesparte Geld dienen? 

 

Bei der DKB Bank kannst Du doch Fonds mit 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag kaufen. 

 

Lg

Framal

 

Darüber hab ich mir noch keine Gedanken gemacht. Bin nur der Meinung dass ich das Geld lieber arbeiten lassen sollte als es einfach nur liegen zu haben. 

Letztendlich wäre es schön irgendwann einmal die finanzielle Freiheit erreichen zu können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 25 Minuten schrieb Patrick1990:

Darüber hab ich mir noch keine Gedanken gemacht. Bin nur der Meinung dass ich das Geld lieber arbeiten lassen sollte als es einfach nur liegen zu haben. 

Letztendlich wäre es schön irgendwann einmal die finanzielle Freiheit erreichen zu können. 

das ist ja auch richtig so, aber ist dir auch klar, das die Börse keine Einbahnstraße ist, die permanent nur steigt?

Deswegen macht es schon Sinn, sich vorher zu überlegen, wieviel Risiko bin ich bereit zu ertragen. Wenn es z.B. mit dem Trump so weiter geht und er die gesamte Weltwirtschaft versucht auf zu mischen und das diese nur noch nach seinen Regeln spielen, kann es gut möglich sein, das aus deinen 6.000€ zum Ende des nächsten Jahres nur noch 4.000€ sind.

Also nicht irgendetwas kaufen, sondern sich eine Asset Allokation erstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Minuten schrieb west263:

das ist ja auch richtig so, aber ist dir auch klar, das die Börse keine Einbahnstraße ist, die permanent nur steigt?

Deswegen macht es schon Sinn, sich vorher zu überlegen, wieviel Risiko bin ich bereit zu ertragen. Wenn es z.B. mit dem Trump so weiter geht und er die gesamte Weltwirtschaft versucht auf zu mischen und das diese nur noch nach seinen Regeln spielen, kann es gut möglich sein, das aus deinen 6.000€ zum Ende des nächsten Jahres nur noch 4.000€ sind.

Also nicht irgendetwas kaufen, sondern sich eine Asset Allokation erstellen.

Genau, so ist auch der Plan. Allerdings weiß ich gar nicht so recht wo ich anfangen soll. Also erstmal eine extrem aufwändige Analyse durchführen oder?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Minute schrieb Patrick1990:

Also erstmal eine extrem aufwändige Analyse durchführen oder?

Gibt es da viel zu analysieren bei dir? :D

Du möchtest 500€ anlegen. Das sind 100%. Sollen diese 100% komplett im Aktienmarkt investiert werden?

Wenn nicht, musst Du dir überlegen, wieviel % sollen risikoreich und wieviel % risikoarm angelegt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 11 Minuten schrieb Patrick1990:

Genau, so ist auch der Plan. Allerdings weiß ich gar nicht so recht wo ich anfangen soll. Also erstmal eine extrem aufwändige Analyse durchführen oder?

 

In dem verlinkten Thread, von dem Du behauptest, ihn gelesen zu haben, steht genau, wo Du anfangen solltest und wie es weiter geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo Patrick,

 

eigentlich würde ich Dir empfehlen, diesen Faden zu lesen:

 

Aber bevor der Dir nützlich werden kann, solltest Du zunächst Klarheit über Deine finanzielle Gesamtsituation verschaffen.

 

Welche Ausgaben kommen evtl. in den nächsten Jahren auf Dich zu? Hast Du dafür eine Liquiditätsplanung? (Wir können Dir hierzu wenig schreiben, da wir Deine Situation nicht kennen.)

 

Welche Erfahrungen hast Du bisher mit Geldanlagen (Deiner Frage nach vermute ich: Keine!)? Wie wirst Du mit Wertschwankungen umgehen können?

 

Bevor Du Dir über solche Fragen klar geworden bist, kann man Dir kaum etwas raten.

 

Dann aber ist Ramsteins Lehrfaden sehr hilfreich für die praktische Durchführung.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Dann werde ich mir diesen Leitfaden mal durchlesen. Würde mich dazu später wieder melden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden