Trade Republic Bank - Broker

  • FinTech
  • Trading App
  • provisionsfrei
  • Republic Bank
  • Broker
195 posts in this topic

Posted · Edited by lennschko

Hallo,

ich habe gerade von Trade Republic erfahren. Suchfunktion hat nichts ausgespuckt im Forum.

Folgende News: 

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11155655-mobil-provisionsfrei-trade-republic-wertpapierhandel-revolutionieren

 

Übersicht: 

(Zitat aus dem o.g. Newsartikel)

 

Die Trade Republic Bank bietet als erster deutscher Broker mobilen und provisionsfreien Börsenhandel an. Das disruptive Preismodell kombiniert das Berliner FinTech mit einer intuitiven Trading App.

 

Das Angebot des FinTechs ist einfach: Kunden können mehr als 6.100 deutsche und internationale Aktien sowie eine breite Auswahl an ETFs ohne Orderprovisionen börslich handeln. Es wird über das elektronische Handelssystem Lang & Schwarz Exchange der Hamburger Börse gehandelt. Dafür fällt nur noch eine Fremdkostenpauschale von einem Euro pro Trade an.
 

Die Anleger handeln bei der Trade Republic über die Börse Hamburg, genauer gesagt, das Segment LS Exchange. Laut Regelwerk handeln Kunden XETRA-Werte zu identischen oder besseren Spreads (Kursspannen). Umfangreich sind auch die Handelszeiten der Trade Republic: von 7:30 bis 23 Uhr.
 

Die Trade Republic bietet, wie andere deutsche Banken auch, einen umfangreichen Service bei der Depotverwaltung. Dazu gehört etwa die automatische Abführung der Steuern, ein übersichtliches Steuerreporting sowie die Bearbeitung von Kapitalmaßnahmen und Hauptversammlungseinladungen. Die Trade Republic kooperiert dabei mit der HSBC. 

Im Mittelpunkt des Angebots der Trade Republic steht die eigens entwickelte Trading App für iOS und Android. Über diese können Kunden ihr Depot in weniger als zehn Minuten eröffnen. Intuitive Such- und Filterfunktionen sollen dem Nutzer dann dabei helfen, schnell und bequem genau die Aktien und ETFs zu finden, in die er investieren will.

 

Möglich wird dieses Angebot durch in der Branche übliche Rückvergütungen, die der Broker vom Handelspartner an der Börse erhält. Viele Anleger kennen solche Rückvergütungen bereits von ihrem eigenen Broker, da diese dem Kunden gegenüber ausgewiesen werden müssen.

 

In wenigen Wochen sollen die ersten Kunden von der Warteliste für das Trading freigeschaltet werden. 

 

(Ende Zitat)
__________ 

 

Das erinnert mich stark an das Geschäftsmodell von "Robinhood" aus den USA. Was denkt ihr dazu? Ein Reinfall oder schon überfällige "Revolution"?

Seht ihr Risiken? Werdet ihr es nutzen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Eine ganz dumme Frage: Mit was verdient der Broker dann sein Geld?

Oder ist das ein gemeinnütziger Verein?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by lennschko

Dazu steht in dem o.g. Artikel:

 

Möglich wird dieses Angebot durch in der Branche übliche Rückvergütungen, die der Broker vom Handelspartner an der Börse erhält. Viele Anleger kennen solche Rückvergütungen bereits von ihrem eigenen Broker, da diese dem Kunden gegenüber ausgewiesen werden müssen.
 

Edit: Hab den Abschnitt oben im Eingangspost beigefügt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wertpapierleihe findet nicht statt, das ist schon mal positiv.

 

Habe mich mal auf die Warteliste setzen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Klingt spannend, bei Fintechs sind die ersten Anwender aber meist Beta-Tester.

Den Laden schaue ich mir frühestens in einem Jahr genauer an, wenn die ersten Steuerbescheide raus sind ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by wodorne
Ergänzung

Depotübertrag ist nach Auskunft des Supports (Chat) noch nicht möglich. Außerdem sind 250 ETFs etwas wenig. Bei JustETF.com finde ich über 1300 .... Eine Liste der handelbaren ETFs gibt es offenbar nicht.

Aber nächstes Jahr werde ich mir das nochmal anschauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Konnte denn schon Jemand dort ein Depot eröffnen? Gibt es eine Preisliste? Auf der Webseite sind leider nicht viele Informationen zu finden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich habe gerade im Chat nachgefragt: Derzeit wurden wohl noch keine Depots eröffnet. Ab dem Zeitpunkt der ersten Freischaltungen wird der Wartelistenplatz in der App angezeigt werden. Weiterhin wird es dann auch die entsprechenden Dokumente (AGB, Preisliste etc.) auf der Webseite geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Finde es verwirrend, dass es schon Bewertungen gibt.

Liegt wohl daran, dass die App umfunktioniert wurde. Hat einen faden Beigeschmack.

 

Wie dem auch sei, angemeldet habe ich mich trotzdem mal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die App bot bislang ein Demo-Tradingkonto an. Damit kam das Unternehmen für mich genau in die Kategorie "just another xy". Die Investoren der sino AG wurden nun darüber informiert, dass sino Anteilseigner sei "Die sino AG ist über ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft, die sino Beteiligungen GmbH, mit rund 55 Prozent an der Trade Republic Bank GmbH beteiligt. Trade Republic kooperiert mit renommierten Partnern wie HSBC, Lang & Schwarz, solarisBank und der tick-TS." Damit sind zumindest teilweise renommierte, leistungsstarke Partner on board. Geschäftsidee sei "Provisionsfreier Wertpapierhandel über eine intuitive App" zu auf den ersten Blick günstigen Konditionen. Damit richtet sich das Angebot nach meiner Einschätzung an Börsen-Einsteiger & Gelegenheitstrader, die auf den schnellen Reichtum aus.

Womit will Trade Republic Gewinn erwirtschaften? Wie groß sind denn die Rückvergütungen bei einem typischen Aktien oder ETF Kauf? Gibt es jemanden aus der Branche, der den Business Case nachzeichnen kann?

Ein paar Annahmen: der NewCo gelingt es 20.000 Kunden in den nächsten 2 Jahren zu finden, die durchschnittlich jährlich 25 Transaktionen täigen in Höhe von jeweils 1.000 €. Die Rückvergütung betrage 0,3% also 3 € je Transaktion. Dann läge der Umsatz in zwei Jahren bei 20.000 * 25 * 3 € = 1.500 T€ bei einem Handelsvolumen von immerhin 500 Mio.€. Das wird vermutlich reichen um den Betrieb aufrecht zu erhalten und einen gierigen Investor mit viel Fantasie zu gewinnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 7 Minuten schrieb Conus:

Wertpapierhandel über eine intuitive App

Nachfrage ergab, das Handel nur über die App möglich sein soll.

 

Eine Nutzung über ein sicheres OS meiner Wahl mit einem Browser meiner Wahl mit den Einstellungen meiner Wahl gibt es nicht. Dann gibt es auch keinen Bedarf an diesem Anbieter.
Kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige Aluhutträger bin, grad in Bezug auf Geldgeschäfte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 10 Minuten schrieb Conus:

Trade Republic kooperiert mit renommierten Partnern wie HSBC, Lang & Schwarz, solarisBank und der tick-TS.

Zitat

Die Kooperation mit dem an der Börse Hamburg betriebenen elektronischen Handelssystem LS Exchange steht dabei für hohe Handelsqualität für die Trade Republic Kunden.

Da wird vermutlich zunächst versucht Volumen auf den eigenen Handelsplatz zu ziehen.
Venture Capital scheint bei FinTechs auch nicht das große Problem zu sein.

Wenn der Laden genügend Nutzer gebunden hat ... nunja, Gebühren sind nicht in Stein gemeißelt.

 

Degiro gibts ja auch noch, trotz Preisbrecherimage und Fernsehwerbung.
Muss sich also irgendwie rechnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 5 Stunden schrieb etf-friese:

Nachfrage ergab, das Handel nur über die App möglich sein soll.

 

Eine Nutzung über ein sicheres OS meiner Wahl mit einem Browser meiner Wahl mit den Einstellungen meiner Wahl gibt es nicht. Dann gibt es auch keinen Bedarf an diesem Anbieter.
Kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige Aluhutträger bin, grad in Bezug auf Geldgeschäfte.

Wenn das tatsächlich so sein wird, kaufe ich halt günstig, um dann rasch zu einem richtigen Broker zu übertragen.

 

Kostenlos, versteht sich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die ersten Depots wurden heute freigeschaltet und alle anderen können jetzt ihren Platz auf der Warteliste einsehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Seit dem 7. Februar hat sich mein Wartelistenplatz von 4.205 auf heute 4.115 verändert. Wenn das Tempo gleich bleibt werdet ihr nächstes Jahr von meinen Erfahrungsberichten hören... :rolleyes::D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich bin erst auf Platz 4900

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Vielleicht nimmt die Kundenzahl ja exponentiell zu ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hier gibt es schonmal das Preis/ Leistungsverzeichnis. Ärgerlich sind die 5€ Gebühren bei ausländischen Erträgen über 15€.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 2/14/2019 um 22:28 schrieb wodorne:

Vielleicht nimmt die Kundenzahl ja exponentiell zu ...

Möglich, ich bin auf Wartelistenplatz > 16.000.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by lennschko

Und schwupps so schnell ging es dann auch.

Ich bin vor 1 Stunde dann endlich durch die Warteliste und habe mich mal direkt durch die App geklickt.

 

Bis jetzt macht es einen sehr soliden Eindruck.

Die App ist aufgeräumt und übersichtlich. Alles wirkt schnell und bis jetzt noch keinen Fehler gefunden.

 

Die Depoteröffnung ging kinderleicht und war im Prinzip wie bei jedem Onlinebroker - nur eben alles in der App - selbst das Videoident ging in der gleichen App. Alles in allem hat die Depoteröffnung ca 5-10 Minuten gedauert. Daumen hoch - die "normalen" Banken und Broker müssen sich (nach der Messlatte) warm anziehen.

 

Zum Traden muss man Geld von einem Referenzkonto einzahlen. Das habe ich noch nicht gemacht, aber ich kann alle Aktien und ETFs die über die App handelbar sind einsehen und relativ einfach filtern.

 

Soweit sieht es aus, als wenn iShares ein Partner von Trade Republic ist - dementsprechend findet man viele ETFs von iShares. Über die Brot und Butter ETFs wie IE00B0M62Q58 bis hin zu Branchen ETFs wie IE00B3WJKG14. Auf den ersten Blick sehe ich auch relativ viele "Exoten ETF" mit Namen wie "5x Short USD Long EUR" oder "3x Long WTI Crude OIL".

 

A1JX52 ist leider nicht dabei - habe ich direkt geprüft (bespare ich im Sparplan). Wenn man einen Wert sucht und dieser nicht handelbar ist, dann kann man direkt mit einem Mitarbeiter via in-app-Chat verbunden werden und das Wertpapier vorschlagen. (War jetzt nicht möglich - vermutlich weil es fast 20 Uhr ist).

 

Ich werde morgen Geld aufladen und dann einen Testtrade durchführen, sofern meine Bank schnell genug ist.

 

Falls ihr irgendetwas bestimmtes wissen möchtet oder ich die Verfügbarkeit von gewissen Produkten/Aktien checken soll lasst es mich wissen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich würde die AGBs gerne mal einsehen...kann die jemand mal hier verlinken?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 2/15/2019 um 21:49 schrieb killan:

Hier gibt es schonmal das Preis/ Leistungsverzeichnis. Ärgerlich sind die 5€ Gebühren bei ausländischen Erträgen über 15€.

Was bedeutet denn "Zurücksetzen mit Videoidentifizierung"?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Roti
Doppelpost beim speichern ausgelöst, daher Korrektur!

 

Am 15.2.2019 um 21:49 schrieb killan:

 Ärgerlich sind die 5€ Gebühren bei ausländischen Erträgen über 15€.

 

Hallo zusammen,

 

in der Tat, bei TR gibt es derzeit drei "ärgerliche" Kostenblöcke, nur eine davon ist beeinflussbar und eine andere wahlweise; a) Erträgnisaufstellung, Tax Voucher wenn gewünscht je 25,- EUR, b) Eintragung Namensaktien – Inland, nur falls Option in den Einstellungen ausgewählt worden ist je 2,- EUR und c) Dividenden bei ausländischen Aktien je Erträgnis über 15,00 € (brutto) eine Gebühr in Höhe 5,00 € weil diese manuellen Aufwand erfordern. Dividenden von inländischen Aktien sind kostenfrei.

 

Geplant ist irgendwann auch Sparpläne anzubieten, zu welchen Kosten noch vollkommen offen ...

 

Viel Erfolg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 3/8/2019 um 22:08 schrieb trend_investor:

Ich würde die AGBs gerne mal einsehen...kann die jemand mal hier verlinken?

 

Das sollten sie sein.

2019-02-04_Kundenvereinbarung.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 3/7/2019 um 19:57 schrieb lennschko:

Zum Traden muss man Geld von einem Referenzkonto einzahlen. Das habe ich noch nicht gemacht, aber ich kann alle Aktien und ETFs die über die App handelbar sind einsehen und relativ einfach filtern.

 

Hab das Depot gestern eröffnet.

Ging ratzfatz.

 

Das Geld muss tatsächlich vom Referenzkonto* auf ein Sammelkonto eingezahlt werden, da sonst vermutlich die Zuordnung nicht funktioniert. Einen speziellen Verwendungszweck oder eine Referenz zur exakten Zuordnung gibt es nämlich nicht.

 

Heute habe ich versehentlich von einem meiner Konten (aber *nicht* dem bei TR hinterlegten Referenzkonto) Geld aufs Sammelkonto überwiesen.

 

Bin mal gespannt, was mit diesen 20 Euro passiert, wenn sie nicht zugeordnet werden können. Gegebenenfalls kann ich im Rahmen dieser Angelegenheit gleich mal die Qualität des Supports testen.

 

Letzterer wurde bereits kontaktiert, un auf die gesetzeswidrige *IBAN-Diskriminierung hinzuweisen: Es lassen sich als Referenzkonto nur IBANs hinterlegen, die mit "DE" beginnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now