Vermögensfreunde erfahrungen

  • Verater
  • Vermögen
  • Vermögensfreunde
  • Seriösität

Posted · Edited by Dennis87

Hallo,

ich habe seit kurzen einen neuen Vermögensberater und dieses Gebiet ist komplettes Neuland für mich.

 

Ich habe mich bis jetzt noch nie mit Fonds etc. auseinandergesetz.

 

Jetzt kam mein Berater auf die Idee mein Geld bei den Vermögensfreunden an zulegen oder verwalten zu lassen.

 

Ich versuche schon seit Tagen irgendwas darüber im Internet zu lesen, ich finde ich keine Erfahrungsberichte, Tests oder ähnliches.

 

Ich hoffe ihr könnt mir ein Feedback über die Vermögensfreunde geben.

 

Vielen Dank und liebe Grüße

Share this post


Link to post

Posted

vor 8 Minuten von Dennis87:

Ich versuche schon seit Tagen irgendwas darüber im Internet zu lesen, ich finde ich keine Erfahrungsberichte, Tests oder ähnliches.

Was soll das hier werden? Eine Werbekampagne für die Vermögensfreunde? Mit einem einfachen Suchwort landet man zumindest bei verschiedenen Werbeseiten. Ich hatte jetzt aber keine Lust da tiefer einzutauchen. Wenn du Interesse am selbstverantwortlichem Anlegen hast, dann bist du hier richtig, ansonsten eher nicht.

Hier im Forum gibt es aber genügend "Vermögensfreunde", die dir bei der Entwicklung einer eigenen Anlagestrategie mit Rat zur Seite stehen können. Als Infoplattform für externe Vermögensverwalter dient dieses Forum eher nicht.

Share this post


Link to post

Posted

vor 7 Minuten von Dennis87:

Hallo,

ich habe seit kurzen einen neuen Vermögensberater und dieses Gebiet ist komplettes Neuland für mich ..

Auch Suchmaschinen sind komplettes Neuland für Dich ...

Share this post


Link to post

Posted

vor 15 Minuten von jogo08:

Was soll das hier werden? Eine Werbekampagne für die Vermögensfreunde? Mit einem einfachen Suchwort landet man zumindest bei verschiedenen Werbeseiten. Ich hatte jetzt aber keine Lust da tiefer einzutauchen. Wenn du Interesse am selbstverantwortlichem Anlegen hast, dann bist du hier richtig, ansonsten eher nicht.

Hier im Forum gibt es aber genügend "Vermögensfreunde", die dir bei der Entwicklung einer eigenen Anlagestrategie mit Rat zur Seite stehen können. Als Infoplattform für externe Vermögensverwalter dient dieses Forum eher nicht.

Nein es soll keine Werbekampagne sein. Ich wollte nur wissen ob jemand mit der Firma schonmal erfahrungen gemacht hat und ob sie seriös sind.

vor 13 Minuten von CorMaguire:

Auch Suchmaschinen sind komplettes Neuland für Dich ...

Danke für die konstruktive Antwort! 

Share this post


Link to post

Posted

vor 28 Minuten von Dennis87:

ich habe seit kurzen einen neuen Vermögensberater und dieses Gebiet ist komplettes Neuland für mich.

ab wieviel € ca. braucht man einen Vermögensberater?

 

vor 29 Minuten von Dennis87:

Ich habe mich bis jetzt noch nie mit Fonds etc. auseinandergesetzt.

Geldanlage ist keine Raketenwissenschaft. Das kann wirklich jeder, der 1+1 zusammen zählen kann.

Das kann man einfach halten oder wenn gewollt komplizierter. Aber einfach und günstig geht immer.

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Nachdenklich

Ein Berater, der die Geldanlage bei "Vermögensfreunden" empfiehlt, ohne gleichzeitig darzulegen, was sich hinter diesem Begriff verbirgt und welche Ergebnisse sie mit welcher Strategie erzielen, würde bei mir erhebliches Mißtrauen auslösen.

Das klingt nicht gut.

 

Statt mich mit einem Vermögensberater einzulassen (der will vermutlich Dein Bestes), würde ich mir diese Lektüre zu Gemüte führen:

Und dann als nächstes:

 

Share this post


Link to post

Posted

Das klingt so, als wollte man das Modell der Tupperparty auf Vermögensberatung übertragen :D

Share this post


Link to post

Posted

Das sind schlicht Mischfonds in verschiedenen Risikoabstufungen, die im Direktgeschäft an Kunden vertickert werden. 

 

Der Link zum Verkaufsprospekt auf deren Seite funktioniert übrigens nicht, sonst könnte man der Sache mal auf den Grund gehen. 

 

Wenig Vergleichbarkeit zu börsengehandelten Produkten, unbekannte Kosten, insgesamt realativ intransparent das Ganze. 

vor 18 Minuten von bobby13:

Das klingt so, als wollte man das Modell der Tupperparty auf Vermögensberatung übertragen :D

Rosarote Brille als Gastgeschenk? 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by pillendreher

vor 33 Minuten von bobby13:

Das klingt so, als wollte man das Modell der Tupperparty auf Vermögensberatung übertragen :D

Wenn Tupperware, dann wäre ich sofort dabei.

Und als Gastgeschenk gibt's den Würzling to go.

 

Spaß beiseite, für mich ist der Thread auch ein plumper Versuch ein dubioses Produkt an den Mann/Frau zu bringen. :angry:

Finger weg! (aber in diesem Forum, wird eh keiner darauf anspringen - hoffentlich)

Share this post


Link to post

Posted

vor 3 Minuten von bz.rainer:

Du solltest ernsthaft erwägen, Dir einen neuen Vermögensberater zu suchen.

 

Laufende Kosten von 3,83%  oder 3,49% p.a. und eine Performance Fee von 20% der Anteilwertentwicklung (High Watermark). 

So eine Unverschämtheit habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

 

 

Share this post


Link to post

Posted · Edited by west263

vor 14 Minuten von Nachdenklich:

Laufende Kosten von 3,83%  oder 3,49% p.a. und eine Performance Fee von 20% der Anteilwertentwicklung (High Watermark). 

So eine Unverschämtheit habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

und dann kommt bestimmt noch eine prozentuale jährl. Depotgebühr dazu.

 

Die Robo Advisor sind ja auch nicht so der Hit, aber immer noch besser und um einiges billiger wie das hier.

Share this post


Link to post

Posted

vor 3 Stunden von Nachdenklich:

Laufende Kosten von 3,83%  oder 3,49% p.a. und eine Performance Fee von 20% der Anteilwertentwicklung (High Watermark). 

So eine Unverschämtheit habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Sagt doch schon der Name. Sie sind die Freunde deines Vermögens, nicht deine Freunde.

Share this post


Link to post

Posted

vor 47 Minuten von ava2:

Du vergleichst ernsthaft einen reinen Aktienfonds mit zwei Mischfonds?

Warum nicht?

 

Es ist der notwendige Vergleich zwischen verschiedenen Möglichkeiten sein Geld anzulegen.

Wenn man keine reine Aktienanlage wollen sollte, dann könnte man immer noch selbst verantwortet einen Teil des Geldes in einen günstigen reinen Aktienfonds stecken und den anderen Teil als Festgeld anlegen.

Das wäre sicherilch vernünftiger als so ein Mischfonds.

Share this post


Link to post

Posted

Ich denke, das ist eher der Hinweis, das man selbst mit einem total langweiligen World-ETF die Freunde Deines Vermögens schlagen kann.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by whister

vor einer Stunde von ava2:

 

Du vergleichst ernsthaft einen reinen Aktienfonds mit zwei Mischfonds?

Ja, warum nicht? Zumindest für den "Wealth Fund - H2Progressive Vermögensfreunde" ist das ein zulässiger Vergleich. Dieser hatte in den letzten 5 Jahren eine ähnliche Volatilität wie der Aktienmarkt und im KIID heißt es:

 

"Zur Erreichung der Anlageziele investiert der Teilfonds sein Vermögen über-wiegend weltweit in Aktien, Anleihen, Geldmarktinstrumente, Sichteinlagen,Zielfonds und strukturierte Produkte (z.B. Zertifikate). Dabei kann der Teilfondsinnerhalb der gesetzlich zulässigen Grenzen auch bis zu 100% des Teilfonds-vermögens in jede der oben genannten Anlageklassen investieren. Zur Er-reichung der vorgenannten Anlageziele ist auch der Einsatz abgeleiteterFinanzinstrumente („Derivate“) zur Depotabsicherung und Ergebnisoptimie-rung vorgesehen."

 

Er könnte also auch zu 100% in Aktien gehen & falls er das nicht tun sollte dann würde ich erwarten dass er damit eine Outperformance zum Aktienmarkt erreichen möchte.

 

EDIT: Der "Wealth Fund - H2Progressive Vermögensfreunde" hat übrings noch einen Ausgabeaufschlag von 6% (!!!).

Share this post


Link to post

Posted · Edited by WalleWalle

TER von 3,83% p.a. + 20% der Anteilwertentwicklung (High Watermark) + Agio 6% bei den Vermögensfreunden   :o, vermögend werden die nur selber.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by monopolyspieler

Ich habe noch den Stuttgarter Aktien Fond (Brandmaier-Bude) dazugelegt.

https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/tabelle/isins/DE000ETF7011,LU0939909783,LU0939909940,LU0360863863,LU0383026803

 

Der hat Gebühren von 2,58% pro Jahr (die stehen nur im Kleingedruckten) und man sieht, das der bestenfalls gleich gut läuft, wie der ARERO oder Comstage- öfter aber schlechter.

http://www.weiler-eberhardt.de/fondsnewssaf.pdf

 

Übrigens zeigen die kaschierungsfreudigen Stuttgarter (Joachim Brandmaier, 57: „Transparenz schreiben wir groß") mal wieder, was man mit Charts so alles anstellen kann, wenn man den richtigen Anfang wählt- also den Tiefstpunkt damals im März 2009.

Würde man den Chart komplett seit Auflage 2008 anzeigen, dann schrumpeln die knapp 240% Gewinn mal eben auf 95% zusammen:

https://www.fondsweb.com/de/LU0383026803

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now