Übersicht zum Thema offene Immobilienfonds?

  • offen
  • Immobilienfonds
  • Vorteile
  • Nachteile
  • Korrelation
  • Aktie

Posted

Habe bei einigen Depots gesehen, dass OI beigemischt werden.

 

Gibt es hier beim WPF eine Übersicht, wie OI funktionieren, Vor- und Nachteile, Korrelation zu Aktien?

Interessieren würde mich auch der Unterschied zu REITs.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by sigmabe

14 hours ago, roller123 said:

Korrelation zu Aktien

Ich vermute dazu lässt sich nichts Seriöses sagen. Da die Bewertung durch typischerweise jährliche (EDIT: wohl mittlerweile kürzere Perioden vorgeschrieben) Gutachten zustande kommen, ist unklar, was man von ihnen im Ernstfall erwarten kann. Die Entwicklungen von OIs zeigen typischerweise extrem hohe Sharpe ratios, welche durch die scheinbar extrem niedrige Volatilität zustande kommen. Diskussionen der Bewertungspraxis finden sich etwa in

https://www.wiwo.de/finanzen/vorsorge/offene-immobilienfonds-risse-hinter-glaenzenden-fondsfassaden/5232730.html

oder

https://www.gerd-kommer-invest.de/das-risiko-von-direktinvestments-in-immobilien-besser-verstehen/

 

Im Rahmen der Finanz- und Immobilienkrise hat sich gezeigt, dass das wesentliche Risiko allerdings in der Konstruktion der OIs und Illiquidität der Immobilien lag. Mittlerweile haben sich die Rechtsgrundlagen geändert. Welche Wertschwankungen bei OIs in den nächsten Immobilienkrisen wohl zu sehen sein werden?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Prospektständer

Wichtige Neuerung bei den offenen Immobilienfonds, ist die die 24-monatige Haltefrist für Neukunden. Danach besteht eine jährliche Kündigungsfrist. Sofern ich die Zahlen noch richtig im Kopf habe. Meines Erachtens somit unattraktiv. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor einer Stunde von Prospektständer:

Wichtige Neuerung bei den offenen Immobilienfonds, ist die die 24-monatige Haltefrist für Neukunden. Danach besteht eine jährliche Kündigungsfrist. Sofern ich die Zahlen noch richtig im Kopf habe. Meines Erachtens somit unattraktiv. 

Beim Handel über die Börse ist das nicht von Belang, da gibt es keine Haltefrist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ah guter Hinweis, ich habe da nur theoretisches Wissen kein praktisches...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke für die Links.

 

Was ich herauslese, begeistert mich ersteinmal nicht. 

 

-Kommer rät ab, da Bewertungen fragwürdig und rät zu REITs. OK, mittlerweile werden OI auch an der Börse gehandelt und dort der Preis bestimmt.

 

-Es kann zu Schließungen/ Abwicklungen kommen, was sich als Hängepartie erweisen kann.

 

- wie es steuerlich aussieht konnte ich noch nicht erfassen?

 

- gibt es eine Übersicht zu empfehlenswerten OI?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 6 Minuten von roller123:

- wie es steuerlich aussieht konnte ich noch nicht erfassen?

Immobilienfonds mit mehr 50% Immobilienbesitz erhalten 60% Teilfreistellung, mit mehr als 50% ausländischem Immobilienbesitz erhalten 80% Teilfreistellung.

 

vor 6 Minuten von roller123:

- gibt es eine Übersicht zu empfehlenswerten OI?

Wie bei anderen Investmentvehikeln auch mußt Du gucken, was der Markt hergibt, und dann entscheiden, was am besten zu Deinen Vorstellungen und Zielen paßt.

 

Was Du Dir einmal ansehen könntest wären die Ratings und Studien von Scope (https://www.scopeanalysis.com/#study/list). Natürlich immer mit etwas gebotener Vorsicht zu genießen. Die letzte Publikation "Offene Immobilienfonds Marktstudie und Ratings 2018" erschien am 12. Juni 2018; kommt also auch bald wieder eine Neue.

 

Meine persönliche Meinung ist, daß Immobilienfonds, die "nur" ein Volumen im niedrigen, dreistelligen Millionenbereich haben in den meisten Fällen eher gemieden werden sollten, da eventuelle Liquiditätsprobleme hier eher  auftreten könnten als bei den etablierten "Dickschiffen". Gegen diese Ansicht spricht, daß ich es in Anbetracht der heute geltenden Regeln für Immobilienfonds für sehr unwahrscheinlich halte, daß sich Probleme, wie Immobilienfonds sie in der letzten Finanzkrise hatten, noch einmal in dieser Form wiederholen könnten.

 

Offene Immobilienfonds sind vergleichsweise intransparent und teuer. Man muß sie, nach entsprechender Beschäftigung damit, als Diversifikationsbestandteil im Depot haben wollen - es sind ganz sicher keine Selbstgänger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now