Jump to content
Acxiss

VL Sparen wo sinnvoll

Recommended Posts

Acxiss
Posted

Hallo und guten Abend,

 

momentan sind folgende Anlagen vorhanden:

 

ca. 20.000 Euro auf Tagesgeld

ca. 10.000 auf BHW Bausparer mit 2% Zinsen

(Bausparsumme 15.000 Euro)

900 Euro VL Sparen bei der ING

 

Ich möchte nun gerne das VL Sparen bei der ING auflösen da es hier nur noch 0,1% gibt. Nun stellt sich die Frage ob ich die VL auf das BHW Konto überweisen lassen, da hier die Monatsrate momentan aus dem eigenem "Vermögen" kommt, oder doch eher in einen VL Sparplan. Meine momentanen Bankverbindungen liegen mit dem Hauptkonto bei der DKB und Tagesgeld zum einzahlen bei der Commerzbank. Die Commerzbank würde ja einen VL Sparplan anbieten. Das Kapital aus dem ING Vertrag würde ich gerne als Startkapital für ein kleines Depot nutzen (bereits bei der DKB eröffnet). Nun zu meinen Fragen:

 

1. Welche Fond für den VL Sparplan würdet ihr empfehlen?

 

2. Welche Anlagen im Depot wären für das ING Kapital gut?

 

Grüße Acxiss 

Share this post


Link to post
tmmd
Posted

Zu 1.

 

Da könnte der Invesco FTSE RAFI All-World 3000 UCITS ETF - WKN: A0M2EN etwas passendes sein.

 

Zu 2.

 

Ich würde das Geld, gerade auch weil du wohl noch keine Erfahrung mit Wertpapieren hast, in einen ETF stecken. Da würde sich der FTSE All-World UCITS ETF (USD) Distributing (VGWL) - WKN: A1JX52  anbieten.

Share this post


Link to post
Walter White
Posted

Für den VL Sparplan bietet sich die Degussa Bank an.

 

https://www.degussa-bank.de/vlsparen

Share this post


Link to post
tmmd
Posted

Ich würde entweder ebase (über Fondsdiscount) oder Smartbroker nehmen.

Share this post


Link to post
Rohlöff
Posted · Edited by Rohlöff
Ergänzung
vor 9 Stunden von Acxiss:

...900 Euro VL Sparen bei der ING

 

Ich möchte nun gerne das VL Sparen bei der ING auflösen da es hier nur noch 0,1% gibt. ..

Hallo, bist Du sicher, dass Dein VL-Vertrag bei der Diba mit 0,1% verzinst wird?

Die 0,1% beziehen sich auf neue Verträge. Ich weiß jetzt nicht genau, seit wann die Diba die Konditionen nach unten angepasst hat.

Es kann jedoch sein, dass Du noch einen "Altvertrag" mit besseren Konditionen hast.

Schau mal in Deinen Unterlagen nach. Der damals vereinbarte Zins gilt für die gesamte Laufzeit!

 

Zum Zeitpunkt 07/2018 (entsprechenden Artikel von Finanztip zu diesem Zeitpunkt gefunden) hat die Diba bei den VL-Verträgen scheinbar noch 1% geboten. Das müsste bei Dir wahrscheinlich auch gelten, da Du 900€ auf dem Konto hast!

900€ / 40€ pro Monat ergibt bei mir eine minimale Vertragslaufzeit von knapp zwei Jahren ;-)

Share this post


Link to post
OceanCloud
Posted · Edited by OceanCloud
Am 8.2.2020 um 08:23 von Rohlöff:

Hallo, bist Du sicher, dass Dein VL-Vertrag bei der Diba mit 0,1% verzinst wird?

Die 0,1% beziehen sich auf neue Verträge. Ich weiß jetzt nicht genau, seit wann die Diba die Konditionen nach unten angepasst hat.

Die 0,1% gelten für Neuabschlüsse. Ich war ja auch davon betroffen und bin zu investo / Ebase gegangen.

Meine Partnerin hat 2018 einen Vertrag bei der ING abgeschlossen und bekommt 1% aktuell.

Ich weiß nicht, ob es eine Zwischenstufe gab zwischen 1% und 0,1% bei Neuverträgen.

 

Share this post


Link to post
Acxiss
Posted
vor 10 Stunden von Rohlöff:

Hallo, bist Du sicher, dass Dein VL-Vertrag bei der Diba mit 0,1% verzinst wird?

Die 0,1% beziehen sich auf neue Verträge. Ich weiß jetzt nicht genau, seit wann die Diba die Konditionen nach unten angepasst hat.

Es kann jedoch sein, dass Du noch einen "Altvertrag" mit besseren Konditionen hast.

Schau mal in Deinen Unterlagen nach. Der damals vereinbarte Zins gilt für die gesamte Laufzeit!

 

Zum Zeitpunkt 07/2018 (entsprechenden Artikel von Finanztip zu diesem Zeitpunkt gefunden) hat die Diba bei den VL-Verträgen scheinbar noch 1% geboten. Das müsste bei Dir wahrscheinlich auch gelten, da Du 900€ auf dem Konto hast!

900€ / 40€ pro Monat ergibt bei mir eine minimale Vertragslaufzeit von knapp zwei Jahren ;-)

Hey, ja ich hätte mal vorher schauen sollen:-)....sind noch 1%....dann halte ich es erst mal.....Über kurz oder lang war mal mein Ziel alles bei einer Bank zu haben und deshalb wollte ich eigentlich von der DKB zur ING Wechsel da ich in den nächsten Jahren vermehrt in Europa unterwegs bin und auch das TG bei der Commerzbank wollte ich schließen. Die Investitionsvorschläge schau ich mir mal an. Auf dem TG der DKB hängt eh zuviel Geld drauf. Da werde ich wohl was wegnehmen und investieren.  

 

Grüße

Share this post


Link to post
alx_bonds
Posted
On 2/7/2020 at 10:52 PM, tmmd said:

Ich würde entweder ebase (über Fondsdiscount) oder Smartbroker nehmen.

Bietet Smartbroker auch ein VL-Depot an?

 

Habe es bei denen auf der Homepage auf anhieb nicht gefunden und bei dieser Seite hier: https://de.extraetf.com/etf-sparplan/smartbroker-etf-sparplan-test wird "VL-Sparen" mit "Nein" angegeben.

Share this post


Link to post
oscarello
Posted

Habe schon jahrelang meine VL über ein DEKA-Konto laufen.Noch nie Probleme gehabt.

Und wenns mal wirklich Fragen gäbe: Meine Sparkassen-Filiale ist gleich um die Ecke.

Mir ist am wichtgsten ine Bank, die "alles bietet". Nicht ein Broker da, ein Konto dort,

und zur Abrundung noch eine internet-Bank, die u.U.nicht den Vorschriften des

Einlagensicherungsgesetzes oder demKWG unterliegt.

 

 

Share this post


Link to post
moonraker
Posted
vor 2 Stunden von oscarello:

[..] und zur Abrundung noch eine internet-Bank, die u.U.nicht den Vorschriften des

Einlagensicherungsgesetzes oder demKWG unterliegt.

Aha, und Du meinst so eine deutsche Bank gibt es...?

Share this post


Link to post
das_mcc
Posted · Edited by das_mcc

Du könntest bei der Comdirect das Produkt VL Depot sparen nehmen.

https://www.comdirect.de/depot/comdirect-vl-fonds-depot.html

Da vermittelt die Comdirect zu ihren eigenen Konditionen an die Ebase.

Man kann auch mehr als die 40 Euro pro Monat einzahlen (Überzahlung - freie Anteile werden erworben) und zb. einen ETF110 besparen.

Gibt ansonsten recht viel Auswahl an Fonds und ETF in dem Produkt.

Automatische Wiederanlage inklusive.

Kosten pro Jahr 12 Euro. + kleines Entgeld pro Sparrate. Bei aktiven Fonds ~50% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Bei ETF stattdessen 0,2% Transaktionskosten bei jeder Sparrate.

Natürlich vorrausgesetzt du scheust kein Risiko.

 

Bezüglich 7 Jahre Vertragslaufzeit und gesperrte Anteile:

Du kannst jederzeit bei Verzicht auf die Arbeitsnehmersparzulage (sofern du wenig genug verdienst diese zu erhalten) auch die gesperrten Anteile entsperren lassen und das komplette VL Depot liquidieren.

Das kostet meine ich auch eine kleine Gebühr aber nicht die Welt.

 

Nachteile: Nur für bestehende Kunden der Comdirect.. also unter Umständen Giro Konto eröffnen

Risiko da kein Festgeldcharakter wie bei der Degussa

Zweiter Vertragspartner; Comdirect nur Vermittler

 

Klar kann man das auch als Sparplan selbst aus seinem Netto auf ein Depot laufen lassen.

Ich mag aber das Prinzip das es auf meiner Gehaltsabrechnung gleich direkt abgeht.

Share this post


Link to post
penga
Posted

Finvesto oder Fintego

Share this post


Link to post
Emitter
Posted · Edited by Emitter

Kannst auch den Banksparplan einfach belassen, bei den kleinen Monatssparraten lohnen sich neue VL Depotpositionen (und neues Depot) wegen der begrenzten ETF Auswahl nicht. Nach Ablauf dann in beliebige ETFs investieren, dann nämlich ohne Auswahlrestriktion und ohne Depotgebühren.

Noch dazu kann man dann VL sparen einfach in RK1 zählen und spart somit monatlich noch genauso viel in RK3 (weil man die Asset Allokation gleich lässt). Dadurch ist das Argument mit "nur" 0,1% auch hinfällig. 

Share this post


Link to post
Acxiss
Posted
Am 7.2.2020 um 23:43 von tmmd:

Zu 1.

 

Da könnte der Invesco FTSE RAFI All-World 3000 UCITS ETF - WKN: A0M2EN etwas passendes sein.

 

Zu 2.

 

Ich würde das Geld, gerade auch weil du wohl noch keine Erfahrung mit Wertpapieren hast, in einen ETF stecken. Da würde sich der FTSE All-World UCITS ETF (USD) Distributing (VGWL) - WKN: A1JX52  anbieten.

Hallo ich wollte mich mal wieder melden. Ich hab jetzt bei der Commerzbank ein Direkt Depot inkl. Giro eröffnen müssen um einen VL Sparplan anzulegen, was find ich ziemlich nervig und umständlich ist/war. Bei der Fondsauswahl ist es doch recht schwierig. Ich wollte mich an der Übersicht aus der aktuellen Finanztest orientieren, leider ist kein einziger der dort empfohlen wird bei der Commerzbank Sparplan fähig. Auch den Invesco gibt es da nicht. In den FTSE All World hab ich bei der DKB schon investiert (hier geht aber kein VL EFT Sparplan). Hat jemand noch eine Empfehlung für mich?

 

Grüße Acxiss 

Share this post


Link to post
Steve777
Posted

Der hier ist VL-fähig:

https://www.fondsweb.com/de/IE00BGHQ0G80

 

Schau mal, ob der geht bei der Commerzbank.

 

Share this post


Link to post
Acxiss
Posted

Ne geht auch nicht...:(

Share this post


Link to post
spreadit
Posted

Würde bei VL immer den VL Sparplan der Diba nehmen.

Kein Risiko und Geld kann jederzeit ohne Verlust ausgezahlt werden.

 

In einen ETF Sparplan würde ich 

a) mehr einzahlen und

b) mir einen Anbieter suchen, bei dem ich meinen Wunsch-ETF kostenlos besparen kann.

Share this post


Link to post
Emitter
Posted · Edited by Emitter
vor 8 Stunden von Acxiss:

Ne geht auch nicht...:(

Lass doch einfach einen "normalen" ETF-Sparplan auf deinen Wunsch-ETF laufen, oder erhöhe diesen passend, und zwar um genau die Höhe des monatlichen VL-Betrags welcher dann in den Banksparplan geht.

 

Am 24.2.2020 um 13:36 von Acxiss:

Ich hab jetzt bei der Commerzbank ein Direkt Depot inkl. Giro eröffnen müssen um einen VL Sparplan anzulegen, was find ich ziemlich nervig und umständlich ist/war. Bei der Fondsauswahl ist es doch recht schwierig.

Habe ich oben auch schon versucht zu erklären, hättest dir damit auch das Depot eröffnen erspart (...und den Schufaeintrag für das Girokonto).

Share this post


Link to post
Steve777
Posted

Ist die beste Lösung:thumbsup:, sofern man keine 20% Zulage bekommt für nen VL-Fonds. Ich weiß aber nicht, ob Acxiss die Zulage bekommt.

Share this post


Link to post
Emitter
Posted
vor 2 Minuten von Steve777:

Ist die beste Lösung:thumbsup:, sofern man keine 20% Zulage bekommt für nen VL-Fonds. Ich weiß aber nicht, ob Acxiss die Zulage bekommt.

Okay stimmt hast recht.

Share this post


Link to post
Steve777
Posted
vor 8 Stunden von Acxiss:

Ne geht auch nicht...:(

Geht der hier wirklich auch nicht?

https://www.fondsweb.com/de/IE00B4L5Y983

(ist sozusagen fast der "Volks-ETF").

Share this post


Link to post
Walter White
Posted

Meine Meinung:

 

Fonds und VL passen einfach nicht zusammen. Bei der Laufzeit von 7 Jahren kann da auch mal ein Verlust bei rum kommen. Ich würde das nie machen. Einfach einen  Banksparplan eröffnen, DIBA, Degussa, etc, und gut ist. Parallel einen ETF Sparplan ohne VL und alles ist schick.

Share this post


Link to post
Steve777
Posted

Ich würde es nur machen (bzw. mache es ja so), wenn man die 80 Euro Zulage kassieren kann pro Jahr.

Dann einfach nur die Mindestsumme rein (bei meiner Frau u. mir 2x 34 Euro im Monat). 

 

Wer die Zulage nicht kriegt, kann es sich aber echt sparen.

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 1 Minute von Walter White:

Fonds und VL passen einfach nicht zusammen.

Ich sehe das auch so... Aufwand für Minibetrag auf der einen Seite, passable Zinsen (leider nur noch Degussa) auf der anderen.

vor 1 Minute von Walter White:

Bei der Laufzeit von 7 Jahren kann da auch mal ein Verlust bei rum kommen.

Das ist nun nicht tragisch. Dann lässt man es eben einfach länger liegen.

Share this post


Link to post
Walter White
Posted
vor 4 Minuten von odensee:

Das ist nun nicht tragisch. Dann lässt man es eben einfach länger liegen.

Mein Wissensstand ist das ein VL Vertrag max. 7 Jahre läuft, unabhängig vom Vehikel. Ist dem nicht mehr so? 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...