Jump to content
Rumpelstilzchen

In welche 3 Aktien bin ich wertmässig am meisten investiert

Recommended Posts

Ecke908090
Posted

Danke für die Blumen @Lever-H und das schaffen von Klarheit @SvenDom (Buffet ist übrigens seit dem vergangenen Quartal aus STONECO raus (es gibt Gerüchte, dass er vermehrt in NU investieren möchte und deshalb, um Konflikte zu vermeiden, aus dem ebenfalls brasilianischen Player STONECO rausgegangen ist)). 

 

Auch cool, dass du Verständnis zeigst @morini. Es ist schon so, dass bspw. STONECO exotisch ist, jedoch eher für den durchschnittlichen europäischen Anleger - es ist also eine Frage der Perspektive. Trotzdem muss ein solches Unternehmen keine Spaßveranstaltung sein, ein Blick auf die übergeordneten Kennzahlen verrät diesen Umstand schnell. Evtl. ist es ja noch nicht zu spät, sich mit solchen Titeln zu beschäftigen, wobei das Wort "beschäftigen" eine gewisse Intensität verlangt und die Daten nicht derart 1000fach aufbereitet worden sind, wie es bei den uns regional bekannten Aktien der Fall ist. Gleichzeitig ist dadurch das Chancen/Risiko-Verhältnis ein anderes und natürlich spekuliert man unter anderem darauf, dass sich der Einsatz auch in der Rendite widerspiegelt.

Share this post


Link to post
Rick_q
Posted
Am 31.3.2024 um 16:59 von morini:

Für einfacher und vielversprechender halte ich die Stategie einiger Anleger (mich eingeschlossen), auf Aktien von US-Technologie-Unternehmen wie Alphabet, Microsoft, Apple, Meta Platforms, Nvidia, Amazon etc.

Findest du es nicht zu riskant nur US-Techs im Fokus beim ATH zu haben? Was sagst du zum Nasdaq Absturz im Jahr 2000 ? 

Share this post


Link to post
morini
Posted · Edited by morini

@Lever-H: Danke für deine Erläuterungen. Jetzt verstehe ich natürlich, was dir an diesen Akltien gefällt bzw. warum du diese gekauft hast.

 

@Ecke908090: StoneCo ist dann sicherlich eine sehr interessante Aktie. Aus steuerlichen Gründen (DBA) gefallen mir persönlich US-amerikanischen Aktien besser, was natürlioch Geschmackssache ist. Dadurch verpasse ich natürlich auch Chancen, da es Aktien wie z.B. LVMH gibt, die ich ganz gerne im Depot haben würde.

 

@Rick_q: Der NASDAQ Composite ist damals vom Höchststand aus um 78 % gefallen, der DAX um 72,7 %, sodass ich jetzt keinen sehr großen Unterschied sehe. Beim Platzen der Dotcom-Blase ist es an allen Börsen stark abwärts gegangen, und es ist sogar das Ende des Nemax 50 gewesen. US-Techs sind zwar riskanter als sogenannte Blue Chips, bieten dafür aber auch mehr Chancen auf größere Kursteigerungen. Außerdem befindet sich in meinem Depot ein relativ großer prozentualer Anteil an Berkshire-Hathaway-Aktien, was mich beruhigter schlafen lässt, als wenn ich fast ausschließlich auf US-Techs setzen würde. 

Share this post


Link to post
Someone
Posted
vor 12 Stunden von morini:

Aus steuerlichen Gründen (DBA) gefallen mir persönlich US-amerikanischen Aktien besser

Aus steuerlichen Gründen solltest Du eigentlich eher auf brasilianische Aktien wie StoneCo setzen: Für die gibt es gar keine Quellensteuerabzüge (und das sogar ohne DBA zwischen Brasilien und Deutschland).  :narr:

Share this post


Link to post
CorMaguire
Posted
vor 10 Minuten von Someone:

Aus steuerlichen Gründen solltest Du eigentlich eher auf brasilianische Aktien wie StoneCo setzen: Für die gibt es gar keine Quellensteuerabzüge (und das sogar ohne DBA zwischen Brasilien und Deutschland).  :narr:

Ist ein bisschen undurchsichtig. Auf meine BRCMIGACNPR3 fällt Quellensteuer an und wird von Consors angerechnet. Außerdem ist Quellensteuer doch gut, weil darauf kein Soli anfällt :) Noch besser ist fiktive Quellensteuer :yahoo:

 

Siehe auch -->

 

Share this post


Link to post
Steinlach
Posted

1. BATS (12,4%)

2. Cigna (10,5%)

3. Itau Unibanco & Mitsui (je 9,4%)

 

 

Share this post


Link to post
SvenDom
Posted
vor 23 Stunden von Ecke908090:

Danke für die Blumen @Lever-H und das schaffen von Klarheit @SvenDom (Buffet ist übrigens seit dem vergangenen Quartal aus STONECO raus (es gibt Gerüchte, dass er vermehrt in NU investieren möchte und deshalb, um Konflikte zu vermeiden, aus dem ebenfalls brasilianischen Player STONECO rausgegangen ist)).

Ja, hatte schon erwartet, dass das früher oder später geschieht, hatte es aber zuletzt nicht mehr verfolgt. Buffett ist damals relativ dick rein, aus Sicht von StoneCo, und dadurch bin ich aufmerksam geworden und konnte so einiges an Prozenten in 2020 mitnehmen. Glaube auch weiterhin an das Unternehmen, allerdings entwickeln sie sich mMn etwas zu sehr in Richtung einer "normalen" Bank, womit wir in ganz anderen Bewertungssphären unterwegs wären als aktuell noch. Mal sehen, wie es weitergeht.

Share this post


Link to post
Ecke908090
Posted

Stark, dass du derart früh auf den Zug auf aber vor allem auch wieder abgesprungen bist. 

 

Deine Kritik habe ich bereits auch auf SeekingAlpha vernommen - ist denke ich ein Stück weit auch gerechtfertigt, wenn berücksichtigt wird, wie sich die Software-Sparte Linux sich aktuell entwickelt. Falls du jedoch noch ein Quentchen Restinteresse in dir trägst, kannst du dir den ersten einleitenden Teil meines Streams von vor ca. 2 Wochen anschauen. Der zeigt, dass das Unternehmen mit einer gewissen nach außen aber auch innen sichtbaren Infrastruktur einherkommt, die sich so sicherlich von regulären Banken und anderen Mitbewerbern abhebt.

 

Das wars hier auch von meiner Seite, möchte den Thread nicht weiter belagern. Hehe

Share this post


Link to post
Jlagreen
Posted

1. Nvidia 58%

2. The Trade Desk 27%

3. SuperMicro 5%

4. Micron 4%

5. Him&Hers 2,5%

 

Die beiden Top Positionen werden noch 10-20 Jahre gehalten, sie sind der Kern des Depots. Der Rest sind Trading Spielereien :)

Share this post


Link to post
Nachdenklich
Posted

@Jlagreen

Das nenne ich high conviction!

Darf ich fragen, zu welchem Durchschnittskaufkurs Du Nvidia erworben hast?

Oder andersherum: Welcher Teil der 58% beruht auf Kurssteigerungen?

Share this post


Link to post
morini
Posted

1. Berkshire Hathaway

2. Amazon

3. Meta Platforms

Share this post


Link to post
t.klebi
Posted
Am 1.4.2024 um 23:10 von Lever-H:

 

  • hims & hers und StoneCo gehören sicherlich zu den mit am häufigsten diskutierten Growth-Unternehmen (nicht unbedingt in Deutschland oder in diesem Forum, wir leben aber in einer globalisierten Welt...). @Ecke908090 hat da auch investiert und berichtet laufend in seinem Depot sowie auf seinem Youtube-Channel "A Sense of Capital" über diese und andere Growth-Unternehmen in aussichtsreichen Wachstumsmärkten. Die Geschäftsmodelle von beiden Unternehmen sind in meinen Augen echte Burner. Auch wenn beide in den letzten Monaten gut gelaufen sind, sehe ich noch ne Menge Potential.
    • hims & hers: Abo-Modell im Zukunftsmarkt Gesundheit/Medikamente (für solche Umstände, wo Scham im Spiel ist.. also Haut, Potenz, Psyche, Haarausfall, Adipositas), nur in den USA aktiv, daher ist hier wohl fast niemand Kunde
    • StoneCo: Online-Payment-Plattform/Bezahldienstleister (kleine Händler, Tankstellen, aber auch groß im e-Commerce) aus Brasilien, nur in Südamerika aktiv
  • Sibanye Stillwater ist der größte Goldproduzent Südafrikas und gehört zu den weltweit führenden Produzenten von Platin, Palladium und Rhodium. Das Unternehmen ist in über 50 Ländern tätig und beschäftigt rund 80.000 Mitarbeiter
  • Vale ist eines der drei größten Bergbauunternehmen der Welt 
  • Ganfeng ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lithiumprodukten und an zahlreichen Projekten weltweit beteiligt
  • Enphase Energy hat sich auf Entwicklung und Herstellung von Mikrowechselrichtern und Energiespeichersystemen für Solaranlagen spezialisiert. Ist als US-Unternehmen ein Profiteur des „Inflation Reduction Act“
  • Das einzige Unternehmen in meiner Liste, was unter Investoren weniger bekannt sein dürfte, ist Vitasoy (Getränkeunternehmen aus Hongkong. Sojamilch, Milch, Tee, Säfte, Tofu..). Pflanzenbasierte Nahrung/Getränke kommen mehr und mehr in den Mainstream; Vitasoy ist dort hervorragend positioniert. Sind übrigens gerade günstig zu haben; ich habe ca. 40 % mehr gezahlt als man jetzt berappen müsste :wacko:

     

Sehr beeindruckend.

 

Und warum genau führen diese öffentlich zugänglichen Informationen und Investments in diese Einzelaktien zu einer höheren Anlegerendite, als Aktien anderer Unternehmen oder gar höhere Renditen, als die durchschnittliche Marktrendite? 

Share this post


Link to post
No.Skill
Posted · Edited by No.Skill
Am 2.3.2024 um 09:10 von No.Skill:

2024-03-02 09_08_01-Window.png

 

PS: Das, was in den ETF drin ist, wurde schon auf die Einzelaktien aufgerechnet.

 

2024-05-01 16_13_36-Window.png

 

Interessant die Veränderungen zu sehen, auch wenn es mini ist, grüße No.Skill

Share this post


Link to post
Xiaopple
Posted
Am 27.3.2024 um 11:42 von Xiaopple:

 

Einzelaktien:

1. Meta (12,3% DA)

2. Alpahbet (10,5% DA)

3. Apple (10,5% DA)

Einzelaktien:

1. Alphabet (11,8% DA)

2. Apple (11,5% DA)

3. Meta (11,1% DA)

 

37,5% DA in ETF (S&P500IT und Nasdaq-100) --> Dadurch indirekt Apple (16,5% DA) , Microsoft (15,5% DA), die größten Positionen.

Share this post


Link to post
german skeptic
Posted
Am 26.2.2024 um 16:52 von german skeptic:

26.02.24:

MSFT (~6,4% DA)

Deutsche Post (~6,1% DA)

Shell (~5,5% DA)

Am 3.4.2024 um 18:57 von german skeptic:

 

Depot-Update vom 03.04.24:

 

- Aufstockung SixtVZ (65,50) um ~70% auf 6%DA

- Aufstockung dt. Rohstoff AG (35,50) um ~36% auf 6% DA

- Aufstockung Applied Materials (192,80) um ~52% auf 6% DA

- Aufstockung Porsche SE (51,00) um ~89% auf 6% DA

- Aufstockung Rio Tinto PLC (59,6) um ~120% auf 3% DA

- Reduktion MSFT (390,65) um ~39% auf 4% DA

- Reduktion JNJ (143,8) um ~23% auf 4% DA

- Reduktion dt. Post (39,61) um ~25% auf 4% DA

- Reduktion Shell (32,27) um ~31% auf 4% DA

- Reduktion Alphabet (142,18) um ~50% auf 1.8% DA

Gerade eben von german skeptic:

außerplanmäßiges Depot-Update vom 03.05.24:

 

- Aufstockung SixtVZ (59,00) um ~15% auf 6%DA

 

Nachkauf nach Kurseinbruch, der meiner Ansicht überzogen ist.

 

04.05.24:

dt.Rohstoff AG (~7.1% DA)

SixtVZ (~6.2% DA)

Applied Materials (~5.9% DA)

 

Nach Umbau zum 2. Quartal sehen die größten Positionen gänzlich aus.

Share this post


Link to post
Gurki
Posted

ETF:
MSCI World (46,9% [55,87%])
NASDAQ-100 (31,61% [37,65%])
MSCI World Small Caps (5,44% [6,48%])

Aktien:
Apple (3,96% [24,65%])
Microsoft (2,37% [14,78%])
Alphabet (2,21% [13,77%])

Erste Prozentzahl insgesamt, zweite Prozentzahl jeweils ETF Depot bzw. Aktien-Depot.

Share this post


Link to post
RoterZoro
Posted

1. Arista Networks

2. Munich Re

3. CRH PLC

 

CocaCola rutscht auf Platz 4. CRH und Arista wieder auf dem Weg zurück in schwindelerregende Höhen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...