Jump to content
Tyler_Durden

Tyler Durden - Mein Depot

Recommended Posts

Tyler_Durden
Posted
vor 2 Stunden von Bassinus:

Ich spreche eigentlich die ganze Zeit von deinem ganzen Depot und Zukunftspläne. Nicht nur von einer Zahl zu einem Wert im Taschengeldbereich. Entschuldige wenn das nicht klar rüber kam.

Hm, ich dachte ich hätte meinen Plan im ersten Beitrag ausreichend erklärt, wieso ich so einzahle und was das Ziel ist.

vor 1 Stunde von Aqua:

Dir ist aber klar, dass die Kaufkraft von 1 Millionen Euro in 37 Jahren nicht mehr der heutigen entsprechen wird?

Die Inflation der Sachwerte wird die Kaufkraft Deiner Wunschsumme deutlichst reduziert haben.

Ich würde daher einfach eine "0" an die Wunschsumme dranhängen.

Sicher ist sicher ;)

Jap, dessen bin ich mir bewusst :)

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted
vor 14 Stunden von Bassinus:

Wieviel besser (Rendite, Vola, ruhiger Schlaf) wird dein Plan gegenüber einem 0815 1ETF All World Depot abschneiden?

 

vor 10 Stunden von Bassinus:

Wie wäre dein Plan die letzten 1,3,5 und 10 Jahre gelaufen?

 

vor 48 Minuten von Tyler_Durden:

Hm, ich dachte ich hätte meinen Plan im ersten Beitrag ausreichend erklärt, wieso ich so einzahle und was das Ziel ist.

Jap, dessen bin ich mir bewusst :)

Und ich habe dich nach expliziten Zahlenmaterial gefragt und Aussagen darüber, wieviel du dir mehr (Rendite, Vola, persönliches Empfinden) ggü. einem 0815 World Plan planst zu erreichen und warum du dieser Meinung bist.

 

Da wir (ich) ohne Aussagen/Zahlen keine Diskussionensgrundlage haben und einfach von dir nur ein Mix-Depot (welches ich bereits eingeschätzt habe) in den Ring geworfen wird neben einer Zahl (1 Million Netto in 37 Jahren), wünsche ich dir weiterhin viel Erfolg. Ein Mehrwert für das Forum wird es leider nicht haben außer die Erkenntnis in 10 Jahren:

A) er hatte Recht, keiner weiß womit, aber Rendite gibt Recht

B) schlecht gelaufen, war uns allen klar

C) ach der Typ meldet sich seit 9,5 Jahren nicht mehr... Scheint wohl Millionär geworden zu sein

 

PS: Vielleicht schaust du dir die anderen Depotvorstellungen mal an (um zu verstehen worauf ich hinaus will!) und überlegst dir, ob du wirklich weiter hierbei Lebenszeit verbrauchen möchtest, ein öffentliches Tagebuch zu führen über Erfolg/Nichterfolg. Dafür gibt es Blogs im Internet-> kostet kein Geld. Ein Forum kostet auch nichts, aber es lebt davon das User sich austauschen und beide Parteien einen Vorteil erhalten durch Informationen teilen/ Horizonte erweitern/ andere logische Blickwinkel einzunehmen.

Share this post


Link to post
Tyler_Durden
Posted
vor 33 Minuten von Bassinus:

 

 

Und ich habe dich nach expliziten Zahlenmaterial gefragt und Aussagen darüber, wieviel du dir mehr (Rendite, Vola, persönliches Empfinden) ggü. einem 0815 World Plan planst zu erreichen und warum du dieser Meinung bist.

 

Da wir (ich) ohne Aussagen/Zahlen keine Diskussionensgrundlage haben und einfach von dir nur ein Mix-Depot (welches ich bereits eingeschätzt habe) in den Ring geworfen wird neben einer Zahl (1 Million Netto in 37 Jahren), wünsche ich dir weiterhin viel Erfolg. Ein Mehrwert für das Forum wird es leider nicht haben außer die Erkenntnis in 10 Jahren:

A) er hatte Recht, keiner weiß womit, aber Rendite gibt Recht

B) schlecht gelaufen, war uns allen klar

C) ach der Typ meldet sich seit 9,5 Jahren nicht mehr... Scheint wohl Millionär geworden zu sein

 

PS: Vielleicht schaust du dir die anderen Depotvorstellungen mal an (um zu verstehen worauf ich hinaus will!) und überlegst dir, ob du wirklich weiter hierbei Lebenszeit verbrauchen möchtest, ein öffentliches Tagebuch zu führen über Erfolg/Nichterfolg. Dafür gibt es Blogs im Internet-> kostet kein Geld. Ein Forum kostet auch nichts, aber es lebt davon das User sich austauschen und beide Parteien einen Vorteil erhalten durch Informationen teilen/ Horizonte erweitern/ andere logische Blickwinkel einzunehmen.

Es zwingt dich niemand das hier zu lesen ;) ich habe dir bereits erklärt wieso ich so investiere. Ob ich dabei mehr Rendite als einen All World ETF erziehle werde ich sehen, ich habe aber einen Plan und den will ich so umsetzen.

Und daran wird auch ein Herr "mir ist das hier zu langweilig, mach Mal was besonders" nichts ändern

 

Share this post


Link to post
HnsPtr
Posted

Lass dich nicht entmutigen! Wie du richtig sagst: keiner wird gezwungen hier etwas zu lesen.

 

Interessant wird v.a. sein, ob du bei dem Immofonds bleibst, wie sich der "Ausgleich Europa und dann wieder Gegenausgleich Tech" auf die Rendite auswirkt usw.

 

Möchtest du deine Rendite gegenüber einem breiten ETF vergleichen? Anleihen sind nicht vorgesehen? DU schreibst Bar+ETF+Aktien+sonstwas: fallen Anleihen unter sonstwas?

Share this post


Link to post
Tyler_Durden
Posted

Ja natürlich werde ich Mal gucken wie es so im Vergleich läuft. Doch zur Zeit macht das meiner Meinung nach noch keinen Sinn, sind ja gerade mal ein paar Monate vergangen.

 

Bei Anleihen muss ich mich wie gesagt noch einlesen. Aber nach dem was ich so gehört/ gesehen habe lohnt sich das zur Zeit wohl kaum aufgrund der Zins Lage.

Mittel-/ langfristig aber sicherlich eine Möglichkeit.

 

Ja, mit sonst was meinte ich "was halt noch so kommt". Ob Anleihen, Festgeld oder etwas anderes. P2P Kredite (ja ich weiss, sehr hohes Risiko) find ich auch interessant. Aber auch hier muss ich mich noch mehr erkundigen.

 

Share this post


Link to post
Tyler_Durden
Posted · Edited by Tyler_Durden

@Totti3004

Was meinst du mit Festgeldleiter ?

 

Schaue mir zur Zeit einige Tagesgeldkonten an.

Mein aktuelles ist halt bei der Sparkasse und wirft gar keine Zinsen ab. Das Angebot der PSE Bank sieht vernünftig aus: 0,25 % jährlich, monatlich angerechnet, keine Kosten.

 

Hat jemand Erfahrung mit der PSE ? Hier im Forum konnte ich dazu nichts finden.

 

Die Überlegung wäre jetzt 3000-4000€ auf das Tagesgeldkonto mit 0,25% und vielleicht 1000€ auf ein Festgeld (max 1 Jahr, muss ich noch Angebote vergleichen)

 

Share this post


Link to post
moonraker
Posted · Edited by moonraker
vor 1 Stunde von Tyler_Durden:

@Totti3004

Was meinst du mit Festgeldleiter ?

Festgeldleiter heisst, immer Festgeld (FG) mit unterschiedlichen Laufzeiten zu haben. Man startet z.B. mit FG über 1, 2, 3 und 4 Jahre.

Wenn das 1. FG wieder frei wird legt man es neu für 4 Jahre an. So bekommt man die höheren Zinsen für 4 Jahre (statt nur 1 Jahr), es wird aber jedes Jahr wieder Geld frei.

So rolliert man immer weiter. In den letzten Jahren sind die Zinsen natürlich weit gesunken und manchmal für 4 Jahre auch schlechter als für 3. Dann kann man die Leiter auch kürzer bauen.

Zitat

Schaue mir zur Zeit einige Tagesgeldkonten an.

Mein aktuelles ist halt bei der Sparkasse und wirft gar keine Zinsen ab. Das Angebot der PSE Bank sieht vernünftig aus: 0,25 % jährlich, monatlich angerechnet, keine Kosten.

 

Hat jemand Erfahrung mit der PSE ? Hier im Forum konnte ich dazu nichts finden.

Du meinst wahrscheinlich die PSA Direktbank.

Dafür gibt es auch einen alten Faden, seit 2016 nicht weiter genutzt - ist halt nicht besonders spannend: https://www.wertpapier-forum.de/topic/45067-psa-direktbank/

 

Warum nicht die Renault-Bank? Da gibt es wenigstens 6 Monate lang 0.55% p.a.

Aber bei der geringen Anlagesumme kommen halt auch nur ~15€ statt 10€ Zinsen im Jahr zusammen. Da kannst Du auch bei einer guten dt. Bank oder Sparkasse bleiben.

Ansonsten zur Hilfe:

https://www.tagesgeldvergleich.net/tagesgeldvergleich/

https://www.kritische-anleger.de/tagesgeld/vergleich/

https://www.modern-banking.de/tagesgeld-vergleich-10.php

https://www.finanztip.de/tagesgeld/

Zitat

Die Überlegung wäre jetzt 3000-4000€ auf das Tagesgeldkonto mit 0,25% und vielleicht 1000€ auf ein Festgeld (max 1 Jahr, muss ich noch Angebote vergleichen)

Und mit Festgeld für 1000€ über 1 Jahr kommt auch nicht wirklich etwas raus, dass sich da viel Sucharbeit und Kontoeröffnung lohnt...

Share this post


Link to post
Tyler_Durden
Posted
vor 11 Stunden von moonraker:

Festgeldleiter heisst, immer Festgeld (FG) mit unterschiedlichen Laufzeiten zu haben. Man startet z.B. mit FG über 1, 2, 3 und 4 Jahre.

Wenn das 1. FG wieder frei wird legt man es neu für 4 Jahre an. So bekommt man die höheren Zinsen für 4 Jahre (statt nur 1 Jahr), es wird aber jedes Jahr wieder Geld frei.

So rolliert man immer weiter. In den letzten Jahren sind die Zinsen natürlich weit gesunken und manchmal für 4 Jahre auch schlechter als für 3. Dann kann man die Leiter auch kürzer bauen.

Du meinst wahrscheinlich die PSA Direktbank.

Dafür gibt es auch einen alten Faden, seit 2016 nicht weiter genutzt - ist halt nicht besonders spannend: https://www.wertpapier-forum.de/topic/45067-psa-direktbank/

 

Warum nicht die Renault-Bank? Da gibt es wenigstens 6 Monate lang 0.55% p.a.

Aber bei der geringen Anlagesumme kommen halt auch nur ~15€ statt 10€ Zinsen im Jahr zusammen. Da kannst Du auch bei einer guten dt. Bank oder Sparkasse bleiben.

Ansonsten zur Hilfe:

https://www.tagesgeldvergleich.net/tagesgeldvergleich/

https://www.kritische-anleger.de/tagesgeld/vergleich/

https://www.modern-banking.de/tagesgeld-vergleich-10.php

https://www.finanztip.de/tagesgeld/

Und mit Festgeld für 1000€ über 1 Jahr kommt auch nicht wirklich etwas raus, dass sich da viel Sucharbeit und Kontoeröffnung lohnt...

Danke für die Erklärung. Ja natürlich meine ich die PSA Bank, ich schätze die Autokorrektur vom Handy hat's vermasselt.

 

Mein Gedanke beim Tagesgeld war, nicht jedem Angebot hinterher zu rennen da man ja sonst bei 10 Banken ein Tagesgeldkonto hat. Das wäre glaube ich ziemlich unübersichtlich. Deshalb hab ich nicht auf besondere Deals geachtet sondern eher auf die "dauerhaften" Zinsen. Natürlich ist mir klar daß sich diese ändern können.

 

Das Tagesgeldkonto bei der Sparkasse wirft halt gar nichts ab, weshalb es doch Sinn machen würde wenigsten die 0,25% mitzunehmen oder nicht ? (Wenn einem natürlich, wie du es schon sagtest, das den Aufwand wert ist.)

 

vor 2 Stunden von Totti3004:

Danke :)

Share this post


Link to post
Tyler_Durden
Posted

Ich habe mich jetzt dazu entschieden immer ein monatliches Update zu bringen. Ich denke das macht am meisten Sinn :)

 

Aktien:

- Shell: Erste Dividendenzahlung (ca. 6€)

- Disney (unverändert)

- NEL: Sparplanausführung lief heute durch (bei 1,746 €), Durschnittlicher Kaufpreis: 1,57€ ; 43,79 Stück

 

ETFs:

- European Property Yield: Erste Dividendenzahlung (2,27€)

- Rest unverändert -

 

Weiteres:

 

Ein Tagesgeldkonto bei der Renaultbank wird noch diese Woche eröffnet (Vielen dank an dieser Stelle an @moonraker für den Hinweis).

Ich hab mir das Angebot nochmal genauer angeschaut, und da diese nach den ersten 6 Monaten ebenfalls 0,25% Zinsen gibt, wäre es natürlich blöd die 0,55% aus den ersten 6 Monaten nicht mitzunehmen.

Der Plan sieht so aus, dass dort 7000€ drauf gepackt werden. Der restliche Notgroschen bleibt bei der Sparkasse weil es dort sofort verfügbar ist.

(Eine Überweisung von der Renault Bank zur Sparkasse könnte u.U. 1-2 Tage brauchen).

 

Festgeld ist jetzt erstmal nicht vorgesehen.

 

Die 2000€ die ich noch für die ETFs aufspare, werde ich noch bis Anfang September zurückhalten. Ich möchte wenigstens noch das Quartalsende und den darauffolgenden Monat abwarten ob sich im Markt was tut.

Wenn es bis dahin nicht runter geht, dann werden die 2000€ auf alle ETFs aufgeteilt. Sollte sich bis dahin im Markt was tun, wäre ein Kurs von ca. 40€ beim MSCI World der Punkt an dem ich das Geld auf alle ETFs verteile.

 

So, hier dann noch der aktuelle Stand bei den ETFs und Aktien:

(Anmerkung: Der ETC EUWAX GOLD 2 ist aus Übersichtlichkeitsgründen mit unter ETFs aufgeführt, auch wenn mir bewusst ist das dieser kein ETF ist.)

 

Aktien.thumb.PNG.a913a28d8430948653fca4f8700d5b58.PNG

 

 

ETF.thumb.PNG.eeb4984f3e428a3b7e9898a7c9bb1192.PNG

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 5 Minuten von Tyler_Durden:

- NEL: Sparplanausführung lief heute durch (bei 1,746 €), durchschnittlicher Kaufpreis: 1,57€ ; 43,79 Stück

ach komm, nicht dein Ernst.

Bis Du da z.B. 2.000€ investiert hast, ist der Wasserstoff Boom doch schon wieder erledigt. :D

Share this post


Link to post
Tyler_Durden
Posted
vor 19 Minuten von west263:

ach komm, nicht dein Ernst.

Bis Du da z.B. 2.000€ investiert hast, ist der Wasserstoff Boom doch schon wieder erledigt. :D

Sind nur 400€,vorgesehen, dauert ein Jahr. Sollte der Markt einbrechen wird einmalig investiert ;)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...