Jump to content
Holgerli

Was gebt ihr im Monat pro Person für Essen und Trinken aus?

Eure monatlichen Ausgaben für Essen und Trinken  

274 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Holgerli
Posted · Edited by Holgerli

Ich hatte in einem Blog gelesen, dass der Blogger pro Monat nur gut 100 Euro für Essen ausgibt. Er ist Vegetarier der Durchschnittsdeutsche würde wohl eher 150 Euro für Lebensmittel aus dem Supermarkt ausgeben.

 

Einerseits ist in dieser Aussage schon eine gewisse Selbtverarsche inkludiert, weil zum Essen ja noch das Trinken kommt. Überdies gibt es neben dem Selberkochen/-zubereiten ja auch noch die Kantine, Coffee- und Brötchen-ToGo, Restaurantbesuche und die Kleinigkeit zwischendurch.

 

Da mich dann diese Frage doch etwas beschäftigt hat, habe ich trotz suboptimaler Datenlage (keine Aufteilung des Discounter-Bons in Lebensmittel und andere Haushaltsprodukte und sicher ein oder zwei Restaurantbesuche vergessen) mal die Daten des letzten Jahre überschlagen.

 

Ich komme für Essen & Trinken auf monatliche Durchschnittsgesamtausgaben (für mich alleine) von gut 375 Euro. Das inkludiert sowohl Selberkochen, als auch Kantine, als auch ToGo-Essen und gemütliche Abende mit Freunden und Kneipen-Abende.

Interessant finde ich übrigens dass der Besuch der Kantine statt bzw. zusätzlich zum Selberkochen die monatlichen Durchschnittsausgaben kaum erhöht hat. Nachdem ich gesehen hatte, dass im Monat gut 100 Euro für Kantine drauf gingen (und ich habe nicht jeden Tag dort gegessen) hatte ich die Kantinenbesuche auf 0 reduziert. Jetzt in der Recherche habe ich allerdings festgestellt, dass das Weniger an Kantinenbesuche zu einem Mehr an Lebensmittelausgaben im Supermarkt führten. Aber das nur am Rande.

 

Warum schreibe ich das Ganze? Mich würde mal interessieren wie meine Ausgaben für Essen & Trinken im Vergleich zu anderen WPF-Usern aussehen.

 

Bitte bei Mehrpersonenhaushalten den Durchschnitt pro Person auswählen!

Share this post


Link to post
phlp112
Posted · Edited by phlp112

In 2019 haben wir ca. 7.500 € für zwei Personen im ganzen Jahr ausgeben, also im Schnitt 312,50€ pro Person und Monat. 
 

In 2020 liegen wir per Mitte Juli bei 4.050€, also 311,50€ pro Person und Monat. Wobei hier noch ein paar Kosten fehlen, da ich dieses Jahr häufig Mittagessen gegangen bin. Diese Kosten werden aber direkt mit meinen Einkünften verrechnet, daher habe ich die nicht so im Überblick. 

Wir essen viel Bio, aber so gut wie kein Fleisch (ich esse gar keins). Essen gehen wir selten, aber dann auch nicht super preiswert.

 

Share this post


Link to post
Anonymous_
Posted · Edited by Anonymous_

Bin mit meiner Freundin im 2-Personen Haushalt bei ca. 500-600€ monatlich. Kontinuierilche Analyse läuft noch. Essen sehr Bio-lastig, teilweise aber auch so Dinge wie Shampoo und Co. inkludiert (Das sollte aber nicht allzu sehr ins Gewicht fallen)

Zusätzlich kommen noch Restaurantbesuche (Eher selten) hinzu. Dadurch würde ich im Durchschnitt sagen 300-350€ pro Person.

 

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 14 Minuten von Anonymous_:

... inkludiert (Das sollte aber nicht allzu sehr ins Gewicht fallen) ...

 

Vielleicht sollte man noch sein Körpergewicht angeben. :-*

 

War heute morgen schon auf einem abgeernteten Kartoffelacker "Erdäpfel" sammeln, ca. 5 Eimer voll.

Und ja - ich habe den Bauern natürlich vorher gefragt. Kosten: 2 Flaschen Wein.

 

Lebensmittel, da kaufe ich immer nur die Sachen (Gemüse und Kühltheke), die gerade ablaufen und mindestens 30% reduziert sind.

Irgendwie muss ja mein nicht gerade günstiger Weingeschmack finanziert werden. :D

 

 

Share this post


Link to post
whister
Posted

Bei uns sind es ca. 150 Euro im Monat pro Person (inkl. ~5 Restaurantbesuche).

Share this post


Link to post
Hansolol
Posted

4 Personenhaushalt, 250 Euro je Person und Monat.

Share this post


Link to post
HalloAktie
Posted

Komme auf ca. 200 Euro/Monat für mich allein (außerhalb der Urlaubszeit). Teilweise Supermarkt-Bio, viel Regionales, wenig Fertigprodukte, leider kaum vom Hofladen im Moment. Ablaufende Lebensmittel versuche ich auch zu ergattern, klappt aber nur an Tagen, an denen ich nicht arbeiten muss. Abends ist schon alles weg.

Aber das schreibt ein Einsiedler, der kaum Restaurants/Bars/Nachtleben nutzt. Ansonsten wäre ich eher beim Doppelten.

Share this post


Link to post
odensee
Posted · Edited by odensee
vor 29 Minuten von pillendreher:

Und ja - ich habe den Bauern natürlich vorher gefragt. Kosten: 2 Flaschen Wein.

....

Irgendwie muss ja mein nicht gerade günstiger Weingeschmack finanziert werden. :D

Also entweder hast du zuviel für die Kartoffel gezahlt, oder du hast ihm irgendeine Plörre gegeben, die du selber nicht trinkst. :lol:

 

(Darf gelöscht werdenn...)

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 9 Minuten von odensee:

...  oder du hast ihm irgendeine Plörre gegeben, die du selber nicht trinkst. :lol:

 

Ertappt :-*,

aber jeder bekommt doch immer mal wieder Geschenke, die er selbst nicht will, weiter verschenkt und die irgendwann dann wieder bei einem landen.

Bleibt nur diese aus seinem "Circle of Friends" zu entnehmen.

 

(Darf Muss gelöscht werden ...)

 

Share this post


Link to post
Someone
Posted

Ich komme - im Corona Homeoffice - zur Zeit auf ca. 200 EUR für mich alleine. Bis Februar waren es ca. 300 EUR im Monat.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
vor 48 Minuten von whister:

Bei uns sind es ca. 150 Euro im Monat pro Person (inkl. ~5 Restaurantbesuche).

Wie geht das? Selbst wenn ich nur am "Schnitzel-Mittwoch" ins Restaurant gehe, komme ich auf 15 Euro pro Besuch. Wären 75 Euro. Bleiben 75 Euro für 25 Tage. Das wären 3 Euro pro Tag und Person.

150 Euro ohne Restaurant, ok, dass wäre vielleicht irgendwie noch machbar aber mit 5 Restaurantbesuchen: Du hast meinen Respekt.

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted

290€ pro Nase - wobei das Kind nicht explizit berechnet ist. Isst beim Kochen ja direkt mit. Fleisch 1-2 Mal die Woche. Auswärts Essen maximal 2 mal im Monat und dann eher günstiger. Trinken - Wasser aus der Leitung (Bodenseewasser). Sehr wenig anderes. Nur wenn mal Besuch da ist. Kaffee und Tee sind oben bereits inkludiert. Seit Corona sind die Kosten gesunken, da wir davor täglich frisch einkaufen waren und jetzt mehr für mehrere Tage holen. Da plant man besser und wirft tatsächlich viel weniger weg.

Share this post


Link to post
whister
Posted
vor 12 Minuten von Holgerli:

Wie geht das? Selbst wenn ich nur am "Schnitzel-Mittwoch" ins Restaurant gehe, komme ich auf 15 Euro pro Besuch. Wären 75 Euro. Bleiben 75 Euro für 25 Tage. Das wären 3 Euro pro Tag und Person.

150 Euro ohne Restaurant, ok, dass wäre vielleicht irgendwie noch machbar aber mit 5 Restaurantbesuchen: Du hast meinen Respekt.

Wir haben unsere Stamm-Restaurants mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis (zw. 6 und 8 Euro pro Essen - auf Getränke verzichten meist; ab und an gehe ich jedoch auch in eine Bar etwas trinken - das ist nicht in dem Budget enthalten).

 

Ansonsten kochen wir immer frisch mit viel Gemüse und anderen unverarbeiteren Nachrungsmitteln. Getrunken wird Leitungswasser oder Bier. ;)

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher

Ernsthaft gemeint:

Eigentlich habe ich diese extreme Sparerei bei Nahrungsmitteln nicht erwartet.

(Aber wenn ich mir die Definition des deutschen Wortes Nahrungsmittel anschaue, ist es klar: "Speisen und Getränke, die dem Menschen und seinem Körper zur Ernährung, also seiner Versorgung mit Energie, Baustoffen und Vitaminen dienen" - also: was man zum Überleben braucht, nicht mehr und nicht weniger).

 

Meine Erfahrungen in Italien sind, dass diese sehr viel mehr ihres Monatseinkommens für qualitätvolles Essen ausgeben und für mehrgängige Restaurantbesuche mit der Familie und Freunden (nicht nur zu runden Geburtstagen). In unseren Breiten wird mehr Wert auf das überdimensionierte Fortbewegungsmittel gelegt.

Aber jeder wie er mag.

 

Oder sollte der Altersgeiz doch schon in jungen Jahren anfangen, wachsend mit zunehmendem Vermögen?

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/vom-wahnsinn-der-seele-zum-geiz-ist-geil

 

Share this post


Link to post
Nachdenklich
Posted
vor 31 Minuten von Bassinus:

Wasser aus der Leitung

Ja, wenn ich den Wein nicht mitzählen würde, dann käme ich auch mit weniger aus.

:prost:

Share this post


Link to post
Nachdenklich
Posted
vor 30 Minuten von whister:

Wir haben unsere Stamm-Restaurants mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis (zw. 6 und 8 Euro pro Essen ).

In welcher Gegend von Deutschland gibt es denn noch solche Restaurantpreise?

 

Früher habe ich solche Preise mal im Fränkischen auf dem Land kennengelernt.

Share this post


Link to post
Maikel
Posted

In diesem Zusammenhang vielleicht interessant die entsprechenden Daten für die Berechnung von Hartz4 und Grundsicherung,

aktuelle Aufstellung auf Die Zeit

 

daraus:

"Die unteren 15% geben im Monat durchschnittlich 168,11 Euro aus für Essen, Trinken und Tabakwaren."

Für Hartz4 werden von diesem Betrag die Ausgaben für Tabak und Alkohol abgezogen.

 

Dazu kommen für Gaststättendienstleistungen (ohne Übernachtung) 36,30 bzw. 11,36 Euro.

Share this post


Link to post
phlp112
Posted
vor 33 Minuten von whister:

Wir haben unsere Stamm-Restaurants mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis (zw. 6 und 8 Euro pro Essen - auf Getränke verzichten meist; ab und an gehe ich jedoch auch in eine Bar etwas trinken - das ist nicht in dem Budget enthalten).

 

Ansonsten kochen wir immer frisch mit viel Gemüse und anderen unverarbeiteren Nachrungsmitteln. Getrunken wird Leitungswasser oder Bier. ;)

Muss jeder halten wie er/sie will, aber ich könnte mir nicht vorstellen essen zu gehen und dann auf Getränke zu verzichten. Klar die Marge des Restaurants liegt (Auch) stark in den Getränken, aber dann gehe ich lieber weniger oft essen und dafür aber „normal“ (sprich: Vorspeise, Hauptgang, Nachtisch, Wasser und Vino). 

Share this post


Link to post
whister
Posted
vor 6 Minuten von Nachdenklich:

In welcher Gegend von Deutschland gibt es denn noch solche Restaurantpreise?

Bspw. das hier: https://www.plus84-berlin.com/ (Gegend kannst du dir nun selbst denken :))

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted

Ich habs natürlich wieder falsch gemacht....

Lesen bevor abstimmen hilft.

 

Ich habe > 500€ angeklickt, weil ich von einer 2-köpfigen Familie ausgegangen bin.

Eigentlich wäre ich in der Kategorie > 300-400€ und dort am unteren Ende....

 

Share this post


Link to post
phlp112
Posted
vor 2 Minuten von whister:

Bspw. das hier: https://www.plus84-berlin.com/ (Gegend kannst du dir nun selbst denken :))

Sieht super aus. Hast du solche Restaurants auch mit nicht asiatischem Essen?

Share this post


Link to post
Nachdenklich
Posted

@whister Vegan?

 

Sieht wirklich super aus. Hast Du solche Restaurants auch mit argentinischem Steak?

 

 

 

Share this post


Link to post
whister
Posted
vor 1 Minute von Nachdenklich:

@whister Vegan?

 

Sieht wirklich super aus. Hast Du solche Restaurants auch mit argentinischem Steak?

Sicher - die bleiben aber geheim. :P

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted
vor 16 Minuten von Nachdenklich:

Ja, wenn ich den Wein nicht mitzählen würde, dann käme ich auch mit weniger aus.

:prost:

Ja, ich gebs ja zu - ich hab auch Kistenweise Meersburger hier stehen weil man 2mal im Jahr über Arbeitgeber bestellen kann. Aber wir Trinken einfach zu wenig ^^ 

Rot oder Weiß?

(Wobei ich glaube einen echten Weinliebhaber braucht man nicht fragen... Rot ist Trumpf :-*)

Share this post


Link to post
Nachdenklich
Posted
vor 2 Minuten von Bassinus:

Rot oder Weiß?

Also im Moment rot. Weil es eben zum Essen passte. Einen im Faß gereiften spanischen Rotwein.

Und auch, weil ich davon nur eine Flasche gekauft hatte und probieren wollte, ob ich davon mehr in den Keller lege.

 

Meist aber eher Weißwein - häufig aus der Pfalz.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...