Jump to content
Synthomesc

Synthomesc Tagebuch

Recommended Posts

odensee
Posted
vor 47 Minuten von Synthomesc:

Mit der mentalen Buchführung hast du aber nicht ganz Unrecht , da hier die RV nicht berücksichtigt ist. Aus dem Grund , dass sie nicht wirklich in RK1 und RK3 passt.....

Ich habe den Thread nicht komplett gelesen, sehe nur im ersten Beitrag "Standard Life Rentenversicherung". Welches Konstrukt ist das denn, dass weder RK1 noch RK3 passt? Eine klassische RV würde ich als RK1 ansehen und halte das auch so für mich, ebenso würde ich eine FRV als RK3 sehen. Die macht ja einen großen Batzen deines Vermögens aus - für eine sinnvolle AA wäre es doch schon besser, sie mit einzubeziehen?!?

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 15 Minuten von odensee:

für eine sinnvolle AA wäre es doch schon besser, sie mit einzubeziehen?!?

Ich beziehe diese schon auch in mein Gesamtvermögen mit ein.

Aber was mein Portfolio betrifft, passt sie m.E. weder in RK1, noch in RK3 und zwar aus folgenden Gründen:

 

Es handelt sich um eine fondsgebundene Rentenversicherung, allerdings ist der Verlust auf die Kurserfolge begrenzt, sprich das investierte Kapital ist sicher. Daher eher kein RK3

Es stellt aber auch kein liquides Vermögen da, ich könnte zwar mittlerweile darauf zugreifen, würde aber als Konsequenz bedeuten den Vertrag zu kündigen. Daher eher kein RK1

Ergo würde die RV noch am besten in RK2 passen....

 

 

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 11 Minuten von Synthomesc:

Es handelt sich um eine fondsgebundene Rentenversicherung, allerdings ist der Verlust auf die Kurserfolge begrenzt, sprich das investierte Kapital ist sicher. Daher eher kein RK3

Es stellt aber auch kein liquides Vermögen da, ich könnte zwar mittlerweile darauf zugreifen, würde aber als Konsequenz bedeuten den Vertrag zu kündigen. Daher eher kein RK1

Heißt: Einzahlungen = RK1, Kursgewinne = RK3?

=> ein Fall für Excel? ;)

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 1 Minute von odensee:

=> ein Fall für Excel?

Wenn die Kursgewinne transparent wären hätte ich sie schon längst in PP eingepflegt....sind sie leider nicht :(
Ein Grund warum ich damals kurz davor war zu kündigen und das selbst in die Hand zu nehmen!
Aber da wurde mir ordentlich der Kopf gewaschen von Euch und das mit Recht!

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 3 Minuten von Synthomesc:

Wenn die Kursgewinne transparent wären hätte ich sie schon längst in PP eingepflegt....sind sie leider nicht :(

Naja, du hast aber doch die Höhe deiner Einzahlung. Den Anteil könntest du ja als "RK1" genähert ansehen. Wenn du 24% (oder 35% ?) deines Vermögens komplett aus deiner Betrachtung heraushältst, lügst du dir ja selber was in die Tasche.

 

Und 20% "Sparkasse" ist tatsächlich Girokonto? Kein TG / FG?

Share this post


Link to post
Matunus
Posted

Wie genau sind denn im Dezember eigentlich aus 35 % RV mittels

Am 6.12.2020 um 19:25 von Synthomesc:

Risikotragfähigkeit wurde überdacht und angepasst.

plötzlich 24 % geworden? Entnahme? Geplante Einzahlungen doch nicht vorgenommen? Unerwartet Geld in der Zuckerdose gefunden? Sorry, wenn ich es überlesen habe. 

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 2 Stunden von odensee:

Naja, du hast aber doch die Höhe deiner Einzahlung. Den Anteil könntest du ja als "RK1" genähert ansehen. Wenn du 24% (oder 35% ?) deines Vermögens komplett aus deiner Betrachtung heraushältst, lügst du dir ja selber was in die Tasche

 

Es stimmt schon das ich diesbezüglich ein bisschen mentale Buchführung betreibe.
Aber das bewusst, dass ist meine "Leck mich am Arsch" Pille, oder nimm Schlaftabletten und schaue in 15 Jahren drauf....
 

Trotzdem ist mir bewusst das ich da einen sehr starken Anker habe!
Wenn du so willst mein Fels in der Brandung...

 

vor 2 Stunden von odensee:

Und 20% "Sparkasse" ist tatsächlich Girokonto? Kein TG / FG?

Das ist so, ja...
Einwände?

vor 2 Stunden von Matunus:

Wie genau sind denn im Dezember eigentlich aus 35 % RV mittels

Am 6.12.2020 um 19:25 von Synthomesc:

Risikotragfähigkeit wurde überdacht und angepasst.

plötzlich 24 % geworden? Entnahme? Geplante Einzahlungen doch nicht vorgenommen? Unerwartet Geld in der Zuckerdose gefunden? Sorry, wenn ich es überlesen habe. 

Ich kann dir nicht folgen...
Wo hast du 35 % RV gesehen?

Komplette Asset:

grafik.png.124d39233ecf16c09f67aa345374909a.png

Share this post


Link to post
Matunus
Posted
vor 7 Minuten von Synthomesc:

Ich kann dir nicht folgen...
Wo hast du 35 % RV gesehen?

In #1:

Am 6.12.2020 um 19:25 von Synthomesc:

Theoretische Asset Allocation:

[…] 

Die Assetklassen hätten somit wie folgt ausgesehen:

 

30 % Aktien

35 % Standard Life Rentenversicherung

35 % Girokonto


+ eigene selbstgenutzte Immobilie

 

Praktische Asset Allocation:

 

Durch das weitere Einlesen in die Materie fand ich immer mehr Gefallen an der Core-Satellite Strategie. […]

 

Auch meine Risikotragfähigkeit wurde überdacht und angepasst.

Die Assetklassen sehen nun wie folgt aus:

 

49 % Aktien

24 % Standard Life Rentenversicherung

27 % Girokonto

 

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 10 Minuten von Matunus:

In #1:

 

Hast Recht, aber ein Zahlendreher, wurde aber dann auch im gleichen Beitrag dann korrekt im Diagramm dargestellt....

 

 

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 32 Minuten von Synthomesc:

Trotzdem ist mir bewusst das ich da einen sehr starken Anker habe!

Wie stark der Anker ist, hängt ja nunmal von der Entwicklung am Aktienmarkt ab. Du kannst das selbstverständlich so machen, wie du es in dem jetzigen Beitrag machst: RV als weiteres Asset. Ist ja dein Musterdepot. Aber logischer wäre meiner Meinung nach, das Ding tatsächlich nach "RK1" und "RK3" aufzudröseln. Erst dann siehst du, wie weit deine Altersvorsorge wirklich am Aktienmarkt hängt und was du dir andererseits noch an Aufstockung des "RK3"-Anteil leisten kannst. Vielleicht erschrickst du ja, wenn du mal ausrechnest, welchen Anteil der "RK1"-Anteil in deiner RV hat.

 

vor 32 Minuten von Synthomesc:

Das ist so, ja...
Einwände?

Nö, ist ja dein Geld. Nur Verwunderung. Hängt aber auch von der absoluten Höhe und deinem/euren Bedarf ab. Kann ja durchaus sein, dass der Anteil bei euch gerechtfertigt ist (eigene Immobilie etc.), Mit FG macht man keine Rendite, sichert sich aber noch längere Zeit Zinsen > 0%, darin sehe ich den Nutzen von FG (bzw. einer FG-Leiter).

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted · Edited by Synthomesc
vor 17 Stunden von odensee:

Du kannst das selbstverständlich so machen, wie du es in dem jetzigen Beitrag machst: RV als weiteres Asset.

 

Diese sieht so aktuell so aus:

 

grafik.png.448fd1d3f13fae922232796284c0cf64.png

 

 

vor 17 Stunden von odensee:

Aber logischer wäre meiner Meinung nach, das Ding tatsächlich nach "RK1" und "RK3" aufzudröseln.

 

Das würde dann so aussehen:

 

grafik.png.39a76d10a80a205a79b000bee32c0585.png

 

vor 17 Stunden von odensee:

Erst dann siehst du, wie weit deine Altersvorsorge wirklich am Aktienmarkt hängt und was du dir andererseits noch an Aufstockung des "RK3"-Anteil leisten kannst. Vielleicht erschrickst du ja, wenn du mal ausrechnest, welchen Anteil der "RK1"-Anteil in deiner RV hat.

 

 

Wie du siehst sind die Kursgewinne noch nicht wirklich dominant. Das wird sich natürlich im Laufe der Jahre ( hoffentlich ) aber weiter erhöhen.....

 

 

vor 17 Stunden von odensee:

Nö, ist ja dein Geld. Nur Verwunderung.

Meines Wissens erhebt meine Sparkasse noch kein Negativzins auf dem Girokonto

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 34 Minuten von Synthomesc:

Das würde dann so aussehen:

Bedeutet für dich: RK1-Anteil liegt bei ca. 35% - ist das so gewollt?

 

vor 36 Minuten von Synthomesc:

Meines Wissens erhebt meine Sparkasse noch kein Negativzins auf dem Girokonto

Noch nicht... :P

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted · Edited by Synthomesc
vor einer Stunde von odensee:

Bedeutet für dich: RK1-Anteil liegt bei ca. 35% - ist das so gewollt?

Wenn man so betrachtet dann ist der RK1 Anteil zu hoch....
Das würde aber bedeuten das ich die 15 % Cash noch investieren sollte. Das kommt aber nicht in Frage....

Ich wäre nämlich dann tatsächlich 100 % investiert, da ich keinerlei Cash Vermögen mehr hätte....

Auch wenn du jetzt mit mentaler Buchführung argumentierst. Diese ist ja deshalb so negativ angesehen weil man sich da selbst in die Tasche lügt.
Dadurch das ich die RV als weiteres Asset pflege, zähle ich sie zum Gesamtvermögen dazu.

 

Aber ich trenne bewusst nochmal Cash und Depot. Dadurch stehe ich eigentlich schlechter da, als wenn ich eben es so aufsplitten würde, wie du angemerkt hast.....
 

vor einer Stunde von odensee:

Noch nicht...

Dann kann ich immer noch agieren....aber ob das letztendlich so entscheidend ist, mag ich beweifeln....

Share this post


Link to post
Mad_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 6 Minuten von Synthomesc:

Wenn man so betrachtet dann ist der RK1 Anteil zu hoch....
Das würde aber bedeuten das ich die 15 % Cash noch investieren sollte. Das kommt aber nicht in Frage....

Ich wäre nämlich dann tatsächlich 100 % investiert, da ich keinerlei Cash Vermögen mehr hätte....

... womit wir wieder die übliche Diskussion darüber führen könnten, was zu RK1 gehört.

Ich zähle dazu nur sofort verfügbare Liquidität. 

Es ist aber wirklich nicht so leicht das Thema, was man wie wo in die AA miteinbezieht. Das Thema haben wir ja im anderen Thread mit Immobilien gerade ähnlich.

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted · Edited by Synthomesc
vor 7 Minuten von Madame_Q:

Ich zähle dazu nur sofort verfügbare Liquidität. 

Und ich sehe das auch so.

 

An die RV komme ich nur, wenn ich kündige, was nicht gewollt ist.

Ich führe sie im Gesamt AA ,führe aber auch noch eine die nur Konto und Depot beinhaltet.

 

In PP ist die RV auch mit eingerechnet, dort aber auch als RK1, was nicht ganz richtig ist, ich sie aber dort nicht sauber trennen kann....

 

Share this post


Link to post
Mad_Q
Posted · Edited by Madame_Q

Ich finde diese Einberechnungen von Humankapital, Pension oder Rentenversicherungen allgemein immer wirklich sehr schwierig.

Das muss jeder selbst für sich entscheiden, wie er das sieht.

Wer diese Dinge mit in die gesamte Allokation hinein rechnet, landet meistens schon in einem recht theoretischen Bereich, der sich dann nicht selten in der Praxis am Ende anders entpuppt, als erwartet. 

Ich/wir schätze(n) diese "Teile" eher grob ab.

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 3 Minuten von Madame_Q:

Ich finde diese Einberechnungen von Humankapital, Pension oder Rentenversicherungen allgemein immer wirklich sehr schwierig.

Ich auch. Aber Rentenversicherungen sind im Grunde genauso genauso einfach zu sehen wie Festgeld oder Aktienfonds. Letztlich muss es jede/r selbst entscheiden. Um mal beim Beispiel von Synthomesc zu bleiben. Wenn erd die RV komplett ausblendet, hat er mit Girokonto und Depot ein Verhältnis 80/20 Aktien/"sicher" (wenn ich richtig gerechnet habe...). Da kann man sich natürlich auf die Schulter klopfen (was ich Syntho mal nicht unterstelle) und im WPF stolz eine Aktienquote von 80% präsentieren. De facto liegt der RK1-Anteil des Geldvermögens (also Immobilie, Humankapital etc. ausgeblendet) aber bei 35%. Aktienquote also nur noch 65%.

 

Das kann man dann ändern (im Falle von Synthomesc eher nicht, weil noch eine gute Reserve auf dem Girokonto liegen bleiben soll, was ja auch sinnvoll sein kann) oder man kann es achselzuckend akzeptieren. Der max DD ist jedenfalls deutlich niedriger zu erwarten als bei einer 80/20-Verteilung. Die Renditeerwartung aber auch. Und diese ganze Aufteileirei macht man ja hoffentlich genau dazu, sich seine Situation bewusst zu machen.

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted · Edited by Synthomesc
vor 19 Minuten von odensee:

Um mal beim Beispiel von Synthomesc zu bleiben. Wenn erd die RV komplett ausblendet, hat er mit Girokonto und Depot ein Verhältnis 80/20 Aktien/"sicher" (wenn ich richtig gerechnet habe...).

 

Richtig, wenn ich nur die verfügbare Liquidität als RK1 mit einbeziehe....

 

 

vor 19 Minuten von odensee:

De facto liegt der RK1-Anteil des Geldvermögens (also Immobilie, Humankapital etc. ausgeblendet) aber bei 35%. Aktienquote also nur noch 65%.

Wenn ich , wie du angemerkt hast , nochmal die RV aufsplitte, ansonsten wäre es sogar  40 % sicher und nur 60 % Aktienquote....

Nicht falsch verstehen, du hast ja damit nicht Unrecht, ich halte es nur nicht für zielführend und auch nicht praxistauglich solche Zahlenspielerei zu übertreiben.....

 

vor 19 Minuten von odensee:

Das kann man dann ändern (im Falle von Synthomesc eher nicht, weil noch eine gute Reserve auf dem Girokonto liegen bleiben soll, was ja auch sinnvoll sein kann) oder man kann es achselzuckend akzeptieren. Der max DD ist jedenfalls deutlich niedriger zu erwarten als bei einer 80/20-Verteilung. Die Renditeerwartung aber auch. Und diese ganze Aufteileirei macht man ja hoffentlich genau dazu, sich seine Situation bewusst zu machen.

 

Was sollte ich achselzuckend akzeptieren?
Dein Vorschlag wäre also die Reserve auf dem Girokonto komplett noch zu investieren, nur weil dann das Verhältnis auf dem Papier stimmiger ist!?
Ich finde das zu kurz gedacht und vor allem nicht wirklich praxistauglich...

Aber wenn wir grad beim Thema sind...magst du deine AA verraten?
Wieviel Risiko gehst du ?

Share this post


Link to post
Mad_Q
Posted
vor 10 Minuten von odensee:

Der max DD ist jedenfalls deutlich niedriger zu erwarten als bei einer 80/20-Verteilung

...aber nicht in Euro. 

Ich weiß aber nicht, was bei wem wie zählt (ob in Euro oder Prozent des Gesamtvermögens). Für mich zählt immer nur der reine Geldbetrag, selbst wenn ich 5 Mio hätte.

 

vor 12 Minuten von odensee:

Da kann man sich natürlich auf die Schulter klopfen (was ich Syntho mal nicht unterstelle) und im WPF stolz eine Aktienquote von 80% präsentieren. De facto liegt der RK1-Anteil des Geldvermögens (also Immobilie, Humankapital etc. ausgeblendet) aber bei 35%. Aktienquote also nur noch 65%.

Ich verstehe, was du meinst.

Das ist aber eh oft Interpretationssache oder sagen wir so:

Jeder kann eine AA aus verschiedenen Perspektiven sehen.

Bei mir/uns wundern sich einige ja, warum wir so wenig Risiko fahren (es sind ja nur ca. 11% Aktienquote).

Dass 95% des Vermögens aber in riskanten oder nicht liquiden Anlagen stecken, wird übersehen.

 

Du hast aber recht, dass viele Rentenversicherungen tatsächlich was von Festgeld an sich haben.

 

Für @Synthomescgibt es aber keine pauschale und einzig richtige Lösung glaube ich.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher

Rational ist die Herangehensweise von @odensee - nämlich alle Asset-Klassen bei der Vermögensanlage zu berücksichtigen.

 

Trotzdem würde ich die irgendwann mal fällige private Rentenversicherung (an die ich so leicht nicht ran kann) bei der derzeitigen Asset-Verteilung zumindest beim Rebalancen und wahrscheinlich generell gedanklich ausblenden.

Vorteil:

Man ist eigentlich deutlich reicher, als es den Anschein hat.

Oder wie meine Mutter beim Kuchen backen gerne sagt: ein Ei mehr schadet nicht! 

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 12 Minuten von Synthomesc:

Dein Vorschlag wäre also die Reserve auf dem Girokonto komplett noch zu investieren, nur weil dann das Verhätnis auf dem Papier stimmiger ist!?

Nein, das schlage ich nicht vor. Du hast entschieden, einen relativ großen Betrag als Cash zu halten. Dafür wirst du Gründe haben und die brauchst du nicht rechtfertigen. Statt dessen kannst du deine aktuelle Aktienquote von 65% einfach akzeptieren, weil sie zu dir passt. Meinetwegen auch nicht achselzuckend. Das ist so für dich stimmig.

 

vor 12 Minuten von Synthomesc:

Aber wenn wir grad beim Thema sind...magst du deine AA verraten?
Wieviel Risiko gehst du ?

Aktienanteil irgendwo über 40%, dazu das was ich als "RK2" bezeichne (HY-Anleihen, Anleihefonds, Immobilienfonds ...) um die 30%, weitere 30% RK1 (alles Altverträge mit Zinsen > 2%). Cash ist vierstellig. Am Monatsende auch schon mal dreistellig. :w00t: Ich bin aber auch einiges älter als du.

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted

 

vor 4 Minuten von Madame_Q:

Du hast aber recht, dass viele Rentenversicherungen tatsächlich was von Festgeld an sich haben.

 

Für @Synthomescgibt es aber keine pauschale und einzig richtige Lösung glaube ich.

Ich finde den Vorschlag von @odensee die RV nochmal aufzusplitten von sicheren Vermögen und Kursgewinnen sogar sehr gut!

Mittlerweile habe ich zumindest soviel Transparenz das ich dies einsehen kann. Aber ich kann dies nicht so in PP pflegen wie einen ETF..
Werde ich so auch weiter zusätzlich nun pflegen...

Halten wir fest :

Es ist schon richtig die RV nicht komplett aus der Rechnung raus zu halten. Es ist aber genauso ein Problem dies einfach zu RK1 zu zählen, da ich nicht gewillt bin meine komplette
verfügbare Liquidität aufzugeben!

Dies ist ein Puffer, zugegeben weit aus größer als die oft genannten 3-6 Nettogehälter, die mir eine gewieße Sicherheit bieten und auf der anderen Seite eine Flexibilität dann ggf, Cash zu haben um nach zu kaufen...
In diesem Szenario wäre ich dann wirklich nur noch mit der RV in RK1 vertreten, zumindest temporär. Aber dafür müsste es schon ordentlich crashen an den Börsen.....

Share this post


Link to post
Mad_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 13 Minuten von pillendreher:

Rational ist die Herangehensweise von @odensee - nämlich alle Asset-Klassen bei der Vermögensanlage zu berücksichtigen.

Hast ja recht, aber:

Berücksichtigen tut (hoffentlich) jeder alles, aber berechnen mit recht genauen Zahlen funktioniert in der Praxis wie eben vieles nicht so leicht/gut, wie auf dem Papier.

Daraus folgt (wie wir alle hier täglich spüren), dass rational nicht immer automatisch funktioniert und zum Ziel führt.

 

vor 13 Minuten von pillendreher:

Trotzdem würde ich die irgendwann mal fällige private Rentenversicherung (an die ich so leicht nicht ran kann) bei der derzeitigen Asset-Verteilung zumindest beim Rebalancen und wahrscheinlich generell gedanklich ausblenden.

Ausblenden muss nicht sein, aber eben gedanklich im Hinterkopf haben und einbeziehen in die Entscheidungen, aber nicht mit konkreten Zahlen und Berechnungen. So würde ich es machen bzw. mache es auch.

 

vor 8 Minuten von Synthomesc:

Aber ich kann dies nicht so in PP pflegen wie einen ETF..

Ist nicht schlimm finde ich. Man darf sich da auch nicht zu verrückt machen glaube ich.

Ich nutze gar kein PP mehr (das nur so nebenbei).

 

Ich glaube, oft ist es besser, die Begriffe RK1 usw gar nicht zu benutzen.

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 5 Minuten von odensee:

Nein, das schlage ich nicht vor. Du hast entschieden, einen relativ großen Betrag als Cash zu halten.

Wie du selbst schreibst, sind 15 % / 20 % Cash, je nach AA nicht unbedingt viel, es sind nur Prozent Angaben...
Ich habe leider schon schmerzhafte Erfahrungen machen müssen , wie wichtig es ist , schnell Cash an der Hand haben zu können. Und da möchte ich weder an mein Portfolio ran müssen , geschweige denn meine RV kündigen zu müssen....

 

vor 5 Minuten von odensee:

Statt dessen kannst du deine aktuelle Aktienquote von 65% einfach akzeptieren,

Wie gesagt, ich habe das auf dem Schirm, darum sprach ich von einem Fels in der Brandung....

Und das hat Pillendreher passend beschrieben:

 

vor 11 Minuten von pillendreher:

Trotzdem würde ich die irgendwann mal fällige private Rentenversicherung (an die ich so leicht nicht ran kann) bei der derzeitigen Asset-Verteilung zumindest beim Rebalancen und wahrscheinlich generell gedanklich ausblenden.

Vorteil:

Man ist eigentlich deutlich reicher, als es den Anschein hat.

 

vor 10 Minuten von odensee:

Ich bin aber auch einiges älter als du.

Woher nimmst du diese Gewissheit?;)

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 5 Minuten von Synthomesc:

Woher nimmst du diese Gewissheit?

Mein Alter kenne ich. Du hast mal von 15 bis 20 Jahren Anlagedauer geschrieben. Da vermute ich dich U50.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...