Jump to content
Sparbuechse

Aktiver Welt-Fonds gesucht

Recommended Posts

Life_in_the_sun
Posted
vor 53 Minuten von Geldhaber:

Ich finde es interessant zu lesen, welche Fonds empfohlen wurden. 

"Aufgabenstellung" :) ist ein "aktiver Welt-Fonds". - Am liebsten wohl ein aktiver Fonds, der ungefähr eine Wertentwicklung wie der MSCI World hat. 

Das ist leider immer wieder zu beobachten. Es gibt hier Foristen die entweder nicht lesen können oder einen unendlichen Missionierungseifer haben. :-*

 

vor 7 Stunden von Sparbuechse:

Ja sie wollen den vollen Ausgabeaufschlag. Habe vorhin mal ein paar Fonds probiert, die Auswahl für den Sparplan ist aber auch wieder eingeschränkt. Habe jetzt mal eine Liste angefordert, was überhaupt sparplanfähig ist.

Muss es denn unbedingt die Sparkasse sein ? Es gibt mittlerweile viele Online-Broker bei denen man ( fast ) sämtliche Fonds ohne Ausgabeaufschlag kaufen kann und ab einem bestimmten Depotvolumen ( € 25.000 zB ebase, Fondsdepotbank etc ) auch keine Depotgebühren zahlt.

 

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 1 Stunde von Life_in_the_sun:

Muss es denn unbedingt die Sparkasse sein ?

Er ist doch bereits gewechselt. Siehe #1. Und hat 1000 Euro Prämie kassiert. Die will er natürlich behalten. @Sparbuechse: bei 50 Euro Sparplan ist es doch ziemlich egal, welchen Fonds du nimmst. Du schreibst leider nichts dazu, wie lange du den Sparplan haltren musst. Ich vermute: 12 Monate. Da fällt ja nicht viel Ausgabeaufschlag an.

Share this post


Link to post
Tenno
Posted
vor 2 Stunden von Geldhaber:

Ich finde es interessant zu lesen, welche Fonds empfohlen wurden. 

"Aufgabenstellung" :) ist ein "aktiver Welt-Fonds". - Am liebsten wohl ein aktiver Fonds, der ungefähr eine Wertentwicklung wie der MSCI World hat. 

 

Der Uniglobal (DE0008491051) dürfte aber bei Sparkassen nicht kaufbar sein. Index-Fonds, die sehr wahrscheinlich keine Bestandsprovisionen zahlen, auch nicht. 

 

Hier mein Vorschlag: 

Fidelity World Fund A (LU0069449576) 

Vergleich mit MSCI World-ETF (lange Historie)

 

Es gibt mehrere Anteilklassen bei Fidelity.

Y ist günstiger und problemlos für Kleinanleger kaufbar und wurde sogar in einem Webinar von FFB ausdrücklich empfohlen. Bei Sparkassen möglicherwiese aber nicht erhältlich. Keine Bestandsprovisionen. 

Fidelity World Fund Y (LU0936582641)

Vergleich mit MSCI World-ETF (kürzere Historie, aber geringere Kosten)

 

Vergleich aller genannten Fonds

 

Der ist wirklich günstig für einen aktiven Fonds, aber es kommt natürlich immer auf die Rendite nach Kosten an und die überzeugt nicht so ganz: 

Vergleich mit MSCI World-ETF (lange Historie)

Das dürfte daran liegen, dass der Gottlieb Daimler Aktienfonds DWS (DE0009769901) vom MSCI World stark abweicht und Europa über- und USA untergewichtet. 

Von der Anlageklasse Y bekomme ich fast alle Fonds ab einem Stück, aber keinen Sparplan.

Die A Tranche schon aber für einen unanständig hohen Ausgabeaufschlag.

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted

Muss es denn ein Aktienfonds sein?

Warum nicht einfach einen Geldmarktfonds oder Ähnliches ohne Ausgabeaufschlag?

Vielleicht geht das.

Dann kann man das Depot bei der Sparkasse einfach als 50-Euro-Spar-RK1/RK2 betrachten.

Share this post


Link to post
Sparbuechse
Posted · Edited by Sparbuechse

Geldmarktfonds ist eine super Idee! Da habe ich leider auch keine Ahnung... Ich frage mal bei meinem neuen "Berater" nach, ob der auch gegen die Jahresgebühr läuft ;-).

vor 5 Stunden von Geldhaber:

Ich finde es interessant zu lesen, welche Fonds empfohlen wurden. 

"Aufgabenstellung" :) ist ein "aktiver Welt-Fonds". - Am liebsten wohl ein aktiver Fonds, der ungefähr eine Wertentwicklung wie der MSCI World hat. 

 

Der Uniglobal (DE0008491051) dürfte aber bei Sparkassen nicht kaufbar sein. Index-Fonds, die sehr wahrscheinlich keine Bestandsprovisionen zahlen, auch nicht. 

 

Hier mein Vorschlag: 

Fidelity World Fund A (LU0069449576) 

Vergleich mit MSCI World-ETF (lange Historie)

 

Es gibt mehrere Anteilklassen bei Fidelity.

Y ist günstiger und problemlos für Kleinanleger kaufbar und wurde sogar in einem Webinar von FFB ausdrücklich empfohlen. Bei Sparkassen möglicherwiese aber nicht erhältlich. Keine Bestandsprovisionen. 

Fidelity World Fund Y (LU0936582641)

Vergleich mit MSCI World-ETF (kürzere Historie, aber geringere Kosten)

 

Vergleich aller genannten Fonds

 

Der ist wirklich günstig für einen aktiven Fonds, aber es kommt natürlich immer auf die Rendite nach Kosten an und die überzeugt nicht so ganz: 

Vergleich mit MSCI World-ETF (lange Historie)

Das dürfte daran liegen, dass der Gottlieb Daimler Aktienfonds DWS (DE0009769901) vom MSCI World stark abweicht und Europa über- und USA untergewichtet. 

Wow vielen Dank! Das schaue ich mir auf jeden Fall an und dann wirds entweder der aktive nah am MSCI World (Du hast mich da absolut richtig verstanden) oder ein Geldmarkt-Fonds.

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 13 Minuten von Sparbuechse:

Geldmarktfonds ist eine super Idee!

Ernsthaft? Also lieber garantierte Verluste in Kauf nehmen, als eine etwas geringere Renditeerwartung durch Wahl eines aktiven, weltweit anlegenden Aktienfonds im Vergleich zu einem ETF? Darf ich fragen, wie alt du bist? Spielt ein Herunterfahren des "RK3-Anteils" weil die Rente näher rückt, schon eine Rolle?

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 12 Minuten von Sparbuechse:

Geldmarktfonds ist eine super Idee! Da habe ich leider auch keine Ahnung... Ich frage mal bei meinem neuen "Berater" nach, ob der auch gegen die Jahresgebühr läuft ;-).

Wow vielen Dank! Das schaue ich mir auf jeden Fall an und dann wirds entweder der aktive nah am MSCI World (Du hast mich da absolut richtig verstanden) oder ein Geldmarkt-Fonds.

Und der Fidelity World Fund A (LU0069449576)  geht dann bei deiner Sparkasse als Sparplan?

 

Nur damit ich, das Forum und vor allem @Sparbuechse nicht den Überblick verlieren, um was es eigentlich geht (?):

Es wurde ein Depot von 100k an die Sparkasse übertragen.

Was man eigentlich gar nicht will.

Dafür wurde 1000€ vor Steuern Prämie kassiert, 

Dies ist aber an spezielle Bedingungen geknüpft, wie

- Mindesthaltedauer des Depots bei der Sparkasse?

- Mindestsparrate von monatlich 50€ in einen angebotenen Fonds, damit keine Depotgebühren zu zahlen sind .

Sobald die Mindesthaltedauer vorbei ist, sagt @Sparbuechse zur Sparkasse: und Tschüss.

 

Hab ich's so richtig verstanden?

 

vor 10 Minuten von odensee:

Darf ich fragen, wie alt du bist? Spielt ein Herunterfahren des "RK3-Anteils" weil die Rente näher rückt, schon eine Rolle?

 

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 19 Minuten von odensee:

Ernsthaft? Also lieber garantierte Verluste in Kauf nehmen, als eine etwas geringere Renditeerwartung durch Wahl eines aktiven, weltweit anlegenden Aktienfonds im Vergleich zu einem ETF? Darf ich fragen, wie alt du bist? Spielt ein Herunterfahren des "RK3-Anteils" weil die Rente näher rückt, schon eine Rolle?

Etwas geringere Renditeerwartung?

So wie es aussieht, kann er nur Aktienfonds mit 5% Ausgabeaufschlag kaufen.

Bei Geldmarktfonds findet sich vielleicht einer, der ohne Ausgabeaufschlag zu kaufen ist und bei 50 € pro Monat Sparrate dürften die Verluste sich in der Haltezeit des Depots in Grenzen halten.

 

Wie lange muss man denn das Depot bei der Sparkasse halten?

Das dürfte fast die wichtigste Frage sein.

Aber man sieht ja hier wieder sehr schön, dass solche Wechsel sich meist nicht lohnen, weil der Aufwand und das ganze Durcheinander vorprogrammiert sind.

Es ist doch logisch, dass die Sparkasse solch eine Aktion nicht anbietet, um danach irgendwelche günstigen Fonds zuzulassen, an denen sie nichts verdienen.

 

PS: Den Gottlieb Daimler Fonds kann ich übrigens nicht mal über ebase kaufen, keine Ahnung, warum der gesperrt ist.

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 12 Stunden von Sparbuechse:

Habe jetzt mal eine Liste angefordert, was überhaupt sparplanfähig ist.

Auf diese Liste sollten wir erstmal warten.

 

Außerdem nochmal die Frage:

Wie lange musst du das Depot halten bei der Sparkasse, bis du wieder "wegziehen" kannst?

 

Mit diesen beiden "Daten" errechnet dir das Forum hier dann den "geringsten Verlust":thumbsup::lol:

Share this post


Link to post
odensee
Posted · Edited by odensee
vor 24 Minuten von Madame_Q:

Wie lange muss man denn das Depot bei der Sparkasse halten?

Das war ja auch meine Frage.

 

vor 24 Minuten von Madame_Q:

Etwas geringere Renditeerwartung?

So wie es aussieht, kann er nur Aktienfonds mit 5% Ausgabeaufschlag kaufen.

Bei Geldmarktfonds findet sich vielleicht einer, der ohne Ausgabeaufschlag zu kaufen ist und bei 50 € pro Monat Sparrate dürften die Verluste sich in der Haltezeit des Depots in Grenzen halten.

Gehen wir mal von 12 Monaten aus, die das Depot gehalten werden muss, um die Prämie behalten zu dürfen. Gehen wir weiter von 50euro/Monat und 5% AA aus. Dann sind das 30 Euro AA und 570 Euro Anlagesumme. Der sollte nach einem Jahr in der Gewinnzone sein. (Und wenn nicht innerhalb eines Jahres, dann eben später).

 

vor 24 Minuten von Madame_Q:

Aber man sieht ja hier wieder sehr schön, dass solche Wechsel sich meist nicht lohnen, weil der Aufwand und das ganze Durcheinander vorprogrammiert sind.

Hmm, 1000 Euro minus 30 Euro AA minus (mal gefühlt....) 50 Euro Minderrendite im Vergleich zu einem Superduper-World-ETF minus 20 Euro Gebühren für den anschließenden Verkauf des Fonds macht 900 Euro. Also mit meinem Stundensatz erreiche ich das auf anderen Wegen nicht.

Share this post


Link to post
Sparbuechse
Posted

Hallo nochmal, Geldmarktfonds hat sich erledigt, damit bleibt die Jahresgebühr trotzdem. Ich bin 40 und habe ein breit aufgestelltes ETF-Depot, "RK 2" ist High Yield Government Bond und Tagesgeld (bin da sehr pragmatisch). Mindesthaltedauer bei der Spasskasse ist 12 Monate, vielleicht bleibe ich da auch, kommt jetzt drauf an, wie das so bis dahin ist. Also es geht um etwa 600 Euro Einzahlung für den aktiven Weltfonds.

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 8 Minuten von odensee:

Die sollte ein vernünftiger weltweit anlegender Fonds locker rausholen und damit ist man, anders als mit einem Geldmarktfonds, problemlos in der Gewinnzone. (Und wenn nicht innerhalb eines Jahres, dann eben später).

Dieses "später" kann wie wir wissen recht wahrscheinlich sein und dann bindet man sich dieses Depot noch länger ans Bein, aber gut - das muss der TE wissen, ob ihn das stört oder er einfach so schnell es geht, wieder weg will.

 

vor 8 Minuten von odensee:

Hmm, 1000 Euro minus 30 Euro AA minus (mal gefühlt....) 50 Euro Minderrendite im Vergleich zu einem Superduper-World-ETF minus 20 Euro Gebühren für den anschließenden Verkauf des Fonds macht 900 Euro. Also mit meinem Stundensatz erreiche ich das auf anderen Wegen nicht.

Wenn es denn so läuft.

Früher hab ich solche Aktionen auch oft gemacht, aber meist ergeben sich dann immer neue, nicht vorhergesehene Problemchen. Aber egal - der TE hat es getan und damit ist das für uns nicht das Thema. Also arbeiten wir an der Lösung :)

 

vor 7 Minuten von Sparbuechse:

Geldmarktfonds hat sich erledigt,

Ok. Zumindest wurde das geklärt.

 

Also nun einfach die Liste abwarten und dann können wir hier abstimmen, welcher dieser aktiven Fonds dann der beste ist - das könnte nett werden :)

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 2 Minuten von Sparbuechse:

 Mindesthaltedauer bei der Spasskasse ist 12 Monate, vielleicht bleibe ich da auch, kommt jetzt drauf an, wie das so bis dahin ist. Also es geht um etwa 600 Euro Einzahlung für den aktiven Weltfonds.

Nimm den Deka-GlobalChampions CF DK0ECU (Weil bei der Sparkasse sicher sparplanfähig)

https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/IE00B0M62Q58,DE000DK0ECU8

 

Und damit ist alles gesagt, wegen Mückenschiss-Beträgen (im Vergleich zum Restvermögen) wurde schon viel zu viel gelabert.

Und Tschüss!

Share this post


Link to post
Merol Rolod
Posted
vor 8 Minuten von Sparbuechse:

Hallo nochmal, Geldmarktfonds hat sich erledigt, damit bleibt die Jahresgebühr trotzdem.

Wie hoch ist die Jahresgebühr und wie lange musst du das Depot halten, um die Prämie behalten zu dürfen?

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 1 Minute von Madame_Q:

Dieses "später" kann wie wir wissen recht wahrscheinlich sein und dann bindet man sich dieses Depot noch länger ans Bein,

Kleine Korrektur: nicht das Depot, sondern Fondsanteile in Höhe von knapp 600 Euro bindet man sich ans Bein. Erhöhen dann die Summe und die Prämie für den Depotwechsel zu Maxblue :lol:

Share this post


Link to post
Flughafen
Posted

Wie hoch ist denn die Jahresgebühr, die Du Dir sparen willst? Mit einem aktiven Aktienfonds, dazu mit Ausgabeaufschlag, wirst Du gegenüber einem ETF auf MSCI World garantiert eine Stange Geld verlieren. Den Verlust kannst Du mit der Jahresgebühr vergleichen. Aus dem Bauch heraus: aktive Aktienfonds haben wahrscheinlich jährliche Management Kosten von ca. 1,3%, dazu die 5% AA, macht bei Sparleistung 50€/mtl. Kosten von ca. 38€. Ich gehe davon aus, dass Du keine Transaktionskosten tragen musst, und diese in den 5% bereits abgedeckt sind. 

Ein ETF mit Management-Kosten von maximal 0,30% würde in einem Jahr Management-Gebühren von ca. 2€ + die Transaktionskosten für den Kauf generieren. Weißt Du, wie hoch diese sind?

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted

Wenn ich's nicht besser wüsste, würde ich annehmen: Vincent is back!

Aber wie man an den letzten Posts hier sieht: das WPF sehnt sich förmlich nach Vincent-Threads.

Share this post


Link to post
Flughafen
Posted · Edited by Flughafen

Ehrlich 

vor 14 Minuten von Madame_Q:

dann bindet man sich dieses Depot noch länger ans Bein

Das frage ich mich auch, ob es sich lohnt, in teure Sparprodukte zu gehen und viel Geld dafür auszugeben, nur um ein paar Kröten fürs Depot zu sparen. Wobei der Autor ja noch irgendwas anderes im Depot hat, das er an die Sparkasse übertragen hat, also wird er das Depot schon brauchen. Allerdings war das m.E. nicht schlau, das Depot an zu SPK übertragen, um die Übertragungsprämie zu kassieren, dabei die Kosten für dieses Depot aber nicht ausrechnen. Evtl. ist es einer dieser Lockangebote, die die Kunden über versteckte Kosten selber bezahlen. :)

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted

Klassisches Depot-Hopping, welches einige User hier teils mit siebenstelligen Depots machen, um mehrere 1000 € Prämie abzugreifen. Solange das alles ohne Stress geht und die Daten korrekt übertragen werden, ohne dass man sich hineinstressen muss mit Nachforderung und Beschwerden, kann man es schon machen.

Share this post


Link to post
PaulPanther
Posted

Nimm den Quantex (siehe oben).

Share this post


Link to post
Sparbuechse
Posted

Also es sind "nur" 10 Euro Jahresgebühr, aber eben mindestens 600 Euro, die ich da anlegen würde. Valider Punkt, AA vs. Jahresgebühr, ich würde sagen, ich warte jetzt mal deren Liste ab und schaue, was von Euren Tips da drauf ist und was nicht...

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 12 Minuten von Sparbuechse:

Also es sind "nur" 10 Euro Jahresgebühr,

Das hättest du auch ganz am Anfang des Threads sagen können. Oh mein Gott....

 

Nimm die 990 € Prämie mit und fertig.

 

Immerhin hast du deinen Nickname passend ausgesucht, das muss man dir lassen:D

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 7 Minuten von Sparbuechse:

Also es sind "nur" 10 Euro Jahresgebühr,

 

Am 16.12.2011 um 17:56 von Ramstein:

Wenn du dann den ersten Beitrag entworfen hast und in der Beitragsvorschau(!) ansiehst, statt zum Anlageberater, Steuerberater, Anwalt, Verbraucherberatung, etc. zu gehen, so stelle dir bitte noch folgende Frage: "Welche Informationen müsste ich dem (z.B.) Anwalt geben, damit er mir eine richtige Antwort geben kann?" Dann schau deine Beitragsvorschau gezielt an, ob diese Informationen auch enthalten sind. Bei unvollständigen Fakten kann keine gute Antwort oder Diskussion erwartet werden, sondern nur zielloses Geschwurbel.

 

Share this post


Link to post
Sparbuechse
Posted

Liebe Fonds-Freunde der Nacht, immer mal langsam. Ich denke schon, dass die Informationen ausreichend sind/waren, weil selbst die nicht von allen gelesen wurden. Also nicht aufregen - und Danke von Mr. Sparbuechse für die intensive Diskusison. Es zwingt ja auch niemanden, hier zu schreiben, und es steht auch bei niemandem drunter, dass erst ab Sparpotentail von 990 Euro diskutiert wird :-).

Share this post


Link to post
odensee
Posted

Ich komme deinem Wunsch nach einem Ignore nach... Klick... und erledigt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...